Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die neuen Philastempel Seiten - Dokumentation und Auswertung
Das Thema hat 734 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23   24   25 26 27 28 29 30 oder alle Beiträge zeigen
 
LOGO58 Am: 18.02.2015 12:17:46 Gelesen: 72087# 560 @  
Einstellen von Stempeln in die Stempeldatenbank

Die Redaktion hat den Text des Leitfadens (Abschnitt: Den ersten Stempel erfassen (Kurzform)) [1] der schon teilweise geübten Praxis angepasst:

Bestehender Text im Leitfaden (kursiv):

Sollten Sie feststellen, dass sich der Stempel, den Sie einstellen wollen, bereits in der Datenbank befindet, aber ein anderes Datum aufweist, gilt für Ihre Entscheidung folgende Faustregel:
Es lässt sich zwar kein Zeitraum generell festlegen. Aber ein Datum pro Jahr ist in der Datenbank immer zu gebrauchen. Bei dazwischen liegenden Daten innerhalb eines Jahres sollten sich Veränderungen am Stempelgerät nachweisen lassen.


NEUER TEXT:

"Sollten Sie feststellen, dass sich der Stempel, den Sie einstellen wollen, bereits in der Datenbank befindet, aber ein anderes Datum aufweist, können Sie auch diesen Stempel gerne einstellen. Lediglich Stempel vom selben Tag sind nur interessant, wenn sie gravierende Veränderungen aufweisen.

Ausnahmeregelung für Absenderfreistempel (AFS):

Eine Dublette ist ein Abdruck mit gleichem Wertrahmen, Werbetext und gleicher (Stempel-)Farbe. Lediglich Datum, Portoangabe und Zählnummer können unterschiedlich sein.

Bei AFS ist auf Dubletten zu verzichten.

Diese Ausnahme bedeutet aber, dass die Reporter trotz allem ihre AFS erfassen und zur Freigabe einstellen können, da die Verwendungszeiten festgehalten werden sollen. Die Redakteure werden dann entscheiden, welcher Datensatz der sein soll, der in der Datenbank verbleibt (Qualitätskriterien) und bei dem die entsprechenden Daten zusammengeführt werden müssen.

Hier einige Beispiele zum Thema AFS-Dubletten:



Bild 1: ist eine Doublette - völlig identische Stempel, bis auf das Datum (gilt auch für Portostufen).



Bild 2: keine Doublette - wegen des zusätzlichen Versandvermerks.



Bild 3: keine Doublette - wegen unterschiedlicher Farbe und zusätzlich auch noch unterschiedlichem Wertrahmen.

Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://www.philastempel.de/s/leitfaden.html#Stempel_1
 
LOGO58 Am: 09.03.2015 14:29:48 Gelesen: 71311# 561 @  
Infos zur Stempeldatenbank

Wir haben durch Webmaster Heiko ein paar kleine "Renovierungsarbeiten" an der Stempeldatenbank vornehmen lassen, über die ich kurz informieren möchte.

Das Feld " Wertschätzung" wurde aus den Datensätzen entfernt, da es nicht verwendet wurde. Wenn ein Reporter Angaben zum Wert eines Stempels machen möchte, kann er das in den "Anmerkungen" gerne machen.

Das Eingabefeld "Unterscheidungsbuchstaben" heißt jetzt "Unterscheidungsbuchstaben/-zeichen", da UB's nicht nur aus Buchstaben, sondern auch auch sonstigen Zeichen bestehen können. Ferner ist es möglich, in der Kombisuche nach "Unterscheidungsbuchstaben/-zeichen" zu suchen. Damit kann noch spezieller nach Stempeln gesucht werden.

Auch die " Stempelfarbe" kann jetzt in der Kombisuche als Suchkriterium dienen.

Im Feld " Stempeldatum" erscheint jetzt ein Warnfeld, wenn die Jahreszahl nicht 4-stellig eingegeben wird.

Es gibt in einigen Feldern " Drop-down-Menüs", um entsprechende Angaben anzuklicken. Diese Felder können durch die Reporter zwar angeklickt, aber nicht mehr ergänzt werden. Da es in der Vergangenheit ein paar Irritationen gegeben hat, ist diese Möglichkeit nur noch den Redakteuren vorbehalten. Wollen Sie also z.B. eine neue Farbe oder eine neue Stempelform einführen, bitte in den Anmerkungen kurz beschreiben/nennen. Der bearbeitende Redakteur wird dann entsprechend reagieren.

Eine weitere Erleichterung: Bei der Suche nach/mit Umlauten erkennt die Datenbank jetzt auch Groß-/Kleinschreibung.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Stephan Sanetra Am: 09.03.2015 16:35:14 Gelesen: 71283# 562 @  
Hallo Lothar,

vielen Dank für die Informationen. Eine Frage dazu habe ich noch: Zählen Ziffern - wenn vorhanden - nun auch zu "Unterscheidungsbuchstaben/-zeichen" (z.B. *1* anstelle von **)?

Beste Grüße
Stephan
 
LOGO58 Am: 10.03.2015 09:44:38 Gelesen: 71192# 563 @  
@ Stephan Sanetra [#562]

Hallo Stephan,

die Antwort auf deine Frage lautet: Es bleibt bei der Eingabe alles so wie bisher. Soll heißen, dass die Angabe der Postamtsnummer nicht Teil der Unterscheidungsbuchstaben/-zeichen ist. In deinem Beispiel bleibt es bei "* *". Hier noch ein Beispiel:



PS-Nr. 65405

UB hier "* b".

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Stephan Sanetra Am: 10.03.2015 12:55:45 Gelesen: 71160# 564 @  
Hallo Lothar,

besten Dank für die Info!

Beste Grüße
Stephan
 
JohannesM Am: 15.03.2015 12:16:57 Gelesen: 70960# 565 @  
Vielen Dank für die neuen Funktionen "Zeige nur die noch nicht freigegebenen Stempel" und "Zeige nur die noch nicht genehmigten Stempel" an den Gedankenleser. Ich wollte das schon vorschlagen, bin aber wieder davon abgekommen. Da habe ich auch gleich ein paar Leichen im Keller gefunden.

Beste Grüße
Eckhard
 
LOGO58 Am: 15.03.2015 14:03:32 Gelesen: 70938# 566 @  
@ LOGO58 [#561]
@ JohannesM [#565]

Infos zur Stempeldatenbank (Fortsetzung 1)

Wir haben unsere kleinen "Renovierungsarbeiten" (siehe [#561]) noch nicht abgeschlossen und ich wollte mit diesem Beitrag noch ein wenig warten. Da sich aber Eckhard schon gemeldet hat, gebe ich hier einen weiteren Überblick:

Reiter (Tab) Neueste Stempel



Bisher wurden als "Neueste Stempel" diejenigen Stempel angezeigt, die erst kurzfristig hochgeladen worden waren und sofort genehmigt oder vom Redakteur geändert wurden. Sehr viel früher eingestellte Stempel, die nicht geändert wurden, aber eben erst später genehmigt wurden, kamen daher nicht in den Genuss, hier sehr weit vorne angezeigt zu werden. Ab jetzt werden die Stempel als "Neueste Stempel" mit dem Freigabedatum des Redakteurs und nicht dem Erstelldatum des Reporters angezeigt. Es ist geplant, dieses Datum auch im Datensatz anzuzeigen (nächster Schritt).

Reiter (Tab) Land



Wenn man bisher auf diesen Tab geklickt hatte, wurden die in der Stempeldatenbank vorhandenen Länder nach einem etwas diffusen Schlüssel angezeigt. Jetzt sind die Länder alphabetisch geordnet. Wer will, kann sich auch noch die "Top-10" anzeigen lassen.

Stempelgruppen der Reporter



Wenn Sie sich die Übersicht Ihrer Stempelgruppen ansehen, werden sie zwei neue Überschriften finden:

" ohne Freigabe": Hier finden Sie diejenigen Stempel angezeigt, die Sie noch nicht freigegeben haben und die sich noch nicht in der Liste für die Redakteure befinden. Also im Prinzip eine Prüffunktion für Sie. Im Idealfall steht bei allen einzelnen Gruppen eine "0". Ich selbst habe noch 2 Stempel aus 2011 und 2013 gefunden, die ich nicht freigegeben hatte.

" ohne Genehmigung": Hier werden diejenigen Stempel angezeigt, die Sie freigegeben und an die Redaktion hochgeladen haben, die aber von den Redakteuren noch nicht in die Datenbank eingestellt/genehmigt sind.

Wenn Sie in einer Stempelgruppe genau sehen wollen, welcher Stempel noch nicht genehmigt ist, führen Sie in der Gruppenübersicht die Aktion "Stempel bearbeiten" durch. Sie erhalten dann ein ähnliches Bild:



Die dann angezeigten Button sind selbst erklärend.

Über weitere Neuerungen halte ich Sie selbstverständlich zeitnah auf dem Laufenden. ;-)

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
JohannesM Am: 15.03.2015 14:23:52 Gelesen: 70925# 567 @  
@ LOGO58 [#566]

Hallo Lothar,

prima, das mit der Übersicht hatte ich noch gar nicht bemerkt, da brauche ich ja nicht alle Gruppen einzeln durchzuklappern. Schön, dass sich die Datenbank weiter entwickelt.

Beste Grüße
Eckhard
 
volkimal Am: 15.03.2015 14:39:32 Gelesen: 70918# 568 @  
@ LOGO58 [#566]

Sehr gut!

Dank der neuen Information "ohne Freigabe" habe ich einen Stempel vom 12.07.2013 entdeckt, den ich noch nicht freigegeben hatte.

Volkmar
 
LOGO58 Am: 25.03.2015 13:25:51 Gelesen: 70515# 569 @  
E-Mail-Adressen

Liebe Stempelreporter,

die Redaktion freut sich über jeden neuen Stempelreporter, der seine Stempel in die Stempeldatenbank hoch lädt. Wir haben es uns auch zur Gewohnheit gemacht, die "Neuen" zu begrüßen und einige kleine Tipps zu geben. Leider ist das aber nicht immer möglich, weil einige Reporter als Mitglied der Philaseiten ihre E-Mail-Adresse nicht unter ihrem Mitgliedsnamen hinterlegt haben.

Es wäre sehr schön und würde die Arbeit der Redaktion erleichtern, wenn die E-Mail-Adresse nicht nur von neuen Reportern hinterlegt würde. Auch bei einigen "Alten Hasen" fehlt sie, was die Kommunikation erschwert, wenn es einmal eine Frage gibt (wir arbeiten zwar an einer Lösung, aber trotzdem ...).

Einzelheiten hierzu finden Sie in den Erläuterungen/Hilfe [1]. Ergänzen können Sie Ihre Daten im Abschnitt "Meine Philaseiten/Meine Daten".

Vielen Dank
Lothar

[1] http://www.philaseiten.de/s/hilfe.html#Meine_PS_8
 
ginonadgolm Am: 01.04.2015 14:04:31 Gelesen: 70267# 570 @  
Und wieder konnten unterschiedliche Stempel bei fast gleichem Stempelbild identifiziert werden:



Type I:
PLZ beginnt links vom Datumsrechteck
Abstand zwischen HALSTENBEK und Die Wiege 0,5 mm
1.Tannenspitze zwischen N und B Von HALSTENBEK
1.Tannenspitze unter K von HALSTENBEK
3.Tannenspitze unter O von HOLST
Bisher registrierte Daten von 05.10.76 - 11.06.79



Type II:
PLZ beginnt mittig unter linker Linie des Datumsrechtecks
Abstand zwischen HALSTENBEK und Die Wiege 2,0 mm
1.Tannenspitze zwischen E und N Von HALSTENBEK
1.Tannenspitze unter E von HALSTENBEK
3.Tannenspitze unter H von HOLST
Bisher registrierte Daten von 05.05.82 - 04.04.86

Es sind also zwei verschiedene Stempel.

Wer kann die Verwendungsdaten weiter ergänzen?

nicht mehr so stürmische Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
LOGO58 Am: 01.04.2015 16:58:44 Gelesen: 70232# 571 @  
@ ginonadgolm [#570]

Hallo Ingo,

ich habe einmal den Bochmann von 1960 an durchgesehen und konnte feststellen, wenn ich nichts übersehen habe:

Deine Type I kennt Bochmann auch in der Verwendungszeit 1973-1981.



Deine Type II ist nicht aufgeführt.

Bochmann kennt dann ab dem 1.9.1986 diesen Stempelabdruck



Vielleicht kommen ja noch mehr Daten zusammen.

Viele Grüße von der deutsch-dänischen Grenze
Lothar
 
ginonadgolm Am: 01.04.2015 18:08:35 Gelesen: 70204# 572 @  
@ LOGO58 [#571]

Hallo Lothar,

bisher hat vermutlich noch niemand so genau hingesehen. Auch bei stampsx wird alles in einen Topf geworfen, obwohl dort auch Abbildungen der Type II vorkommen. Der zweite Stempel bei Bochmann war dann der Nachfolger der Type II, paßt ja auch vom Datum gut hin.

Eine schöne Osterzeit wünsche ich dir
Ingo (aus dem Norden, nur etwas südlicher)
 
LOGO58 Am: 22.04.2015 12:24:25 Gelesen: 69127# 573 @  
Die Bedeutung von "Leerzeichen" und die korrekte Schreibweise

Kürzlich teilte ein Anwender der Phila-Stempeldatenbank mit, dass die Kombi-Suche mit Hilfe des Suchfeldes "Unterscheidungszeichen" nicht so richtig funktioniert. Er hatte im Suchfeld Ortsnamen Berlin und im Suchfeld Unterscheidungszeichen L * eingegeben. Ergebnis: Keine gefundenen Datensätze.



Wenn man ein solches Ergebnis erzielt bei den vielen tausend Stempeln aus Berlin, die sich in der Datenbank tummeln, sollte man ein wenig mit der Suche "spielen". Unser Anwender gab also wieder Berlin ein und als Unterscheidungszeichen L. Ergebnis: 87 Stempel, darunter 2 Stempel mit den Unterscheidungszeichen L *.

Was war falsch gelaufen? Schauen Sie einmal genau hin:

L * und L *

Richtig. Kaum zu sehen, aber es stimmt bei den Leerzeichen (Leerzeichen = •) nicht: L•* und L••*

Es war in den Datensätzen ein Leerzeichen zu viel gesetzt worden. Die Datenbank interpretiert die beiden Schreibweisen unterschiedlich und sagt dann: Keine Übereinstimmung. Der Fehler war leider den einstellenden Reportern unterlaufen und auch der Redakteur hatte es nicht bemerkt. Gleiches passiert zum Beispiel bei der Schreibweise Hamburg 70/ a / 2000. Hier fehlt hinter der 70 ein Leerzeichen und bei korrekter Schreibweise der Suchanfrage wird dieser Datensatz dann nicht gefunden.

Da zu vermuten ist, dass in der Datenbank noch weitere solche kleinen Tücken zu finden sind, üben und spielen Sie ruhig ein wenig mit der Kombisuche. Und sollten Sie solche Fehler finden, gibt es die Fehlermeldung.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Eilean Am: 22.04.2015 15:16:11 Gelesen: 69091# 574 @  
@ LOGO58 [#573]

Ich bekenne mich in einem Fall schuldig, wie ich meinen E-Mails entnehmen konnte. Ich habe mich schon gewundert, dass "L *" durch "L *" ersetzt wurde.

Ich habe letztens bei der Suche nach Stempeln in der Kombisuche zwar eine Unmenge an Stempeln gefunden, wenn ich allerdings auf die zweite Seite der Stempel klicken wollte, war keiner mehr zu finden "0 Stempel mit dieser Suche gefunden."

Ich kann mir diesen Bug nicht erklären und sehe letztendlich nur die erste Seite. Habt ihr Änliches?

Gruß
Andreas
 
LOGO58 Am: 22.04.2015 16:38:19 Gelesen: 69062# 575 @  
@ Eilean [#574]

Hallo Andreas,

hier muss sich niemand bekennen und schon gar nicht schuldig. Fehler sind dazu da, gemacht zu werden. Und wenn sie passieren, werden sie irgendwann korrigiert.

Ich habe in der Kombisuche in der Volltextsuche einmal das Wort "Olympia" eingegeben. Mir werden 136 Stempel auf 3 Seiten angezeigt, die ich alle anklicken kann und die mir auch die Stempel anzeigen. Dein Problem kann ich daher nicht klären.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Eilean Am: 22.04.2015 17:10:18 Gelesen: 69051# 576 @  
@ LOGO58 [#575]

Ich habe es mit Olympia auch probiert. Dort kann ich deine Schilderung bestätigen.

Ich allerdings habe - wer hätte es geahnt - München eingegeben. Dort komme ich dann nicht auf die nächsten Seiten. Es ist auch egal, ob man München im "Volltext" oder "ort" eingibt. Liegt es ggf. am "ü"?

Gruß
Andreas
 
Eilean Am: 22.04.2015 17:16:16 Gelesen: 69046# 577 @  
@ Eilean [#576]

Auch mit "Schöneberg" habe ich diesen Fehler (77 Ergebnisse, keine 2. Seite einsehbar). Wobei er einzelne ö, ä, u in der Suche statt eines ganzen Namens irgendwie ignoriert.
 
ginonadgolm Am: 22.04.2015 17:39:55 Gelesen: 69031# 578 @  
@ Eilean [#577]

Ich habe es auch ausprobiert.

Das tritt nur in der Kombisuche auf, wenn im Ortsnamen ein Umlaut vorhanden ist. Es wird nur die erste Seite der Suchergebnisse angezeigt.

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
LOGO58 Am: 22.04.2015 22:56:46 Gelesen: 68980# 579 @  
@ Eilean [#576]
@ ginonadgolm [#578]

Hallo Andreas und Ingo,

ich bestätige eure Feststellungen. Bei Begriffen mit Umlaut und einer Trefferzahl, die auf 2 und mehr Seiten angezeigt wird, sind die nachfolgenden Seiten nicht aufrufbar. Ob das auch mit anderen Buchstaben, z.B. "ß" der Fall ist, kann ich nicht sagen. Dabei ist es egal, ob der Begriff unter dem Reiter Kombisuche in der Ortssuche oder der Volltextsuche eingegeben wird.

Wenn ich die Ortssuche unter dem Reiter Ort benutze, funktioniert allerdings alles normal.

Der Webmaster ist informiert.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
jmh67 Am: 24.04.2015 09:24:45 Gelesen: 68883# 580 @  
Vorschlag: Der Landesname "Großbritannien" sollte in "Großbritannien und Nordirland" oder in "Vereinigtes Königreich" geändert werden. Hatte gerade einen Stempel aus Belfast beim Wickel, da fiel mir auf, dass die Stadt ja auf einer anderen Insel als Großbritannien liegt.

Jan-Martin
 
LOGO58 Am: 24.04.2015 12:16:59 Gelesen: 68863# 581 @  
@ Eilean [#576]
@ ginonadgolm [#578]
@ LOGO58 [#579]

Hallo Andreas und Ingo,

wie mir der Webmaster mitgeteilt hat (habe ich auch überprüft ;-)), ist der Fehler behoben.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Eilean Am: 25.04.2015 14:00:05 Gelesen: 68749# 582 @  
@ LOGO58 [#581]

Vielen Dank Dir und dem Webmaster!

Habe gleich mal die neue Freiheit genutzt.

Gruß
Andreas
 
Heinrich3 Am: 25.04.2015 14:55:32 Gelesen: 68735# 583 @  
Derzeit bearbeite ich Maschinenstempel von Offenbach am Main. Dabei fällt mir auf, daß bei einer Stempelmaschine der Entwerter und der Stempelkopf um 2-3 Grad waagerecht von einander abweichen. Das heißt, wenn ich den Entwerter waagerecht gestellt habe, fehlen beim Stempelkopf 2-3 Grad zur Waagerechten. Da mir dies bereits häufiger vorgekommen ist, frage ich, was das richtige Vorgehen ist.

Ich sehe 3 Möglichkeiten:

1. Entwerter "richtig", Stempelkopf "schräg"
2. Entwerter "schräg", Stempelkopf "richtig"
3. Beide etwas schräg "auspendeln"

Oder ist es eigentlich egal?

Danke!
Heinrich
 
LOGO58 Am: 25.04.2015 15:12:35 Gelesen: 68726# 584 @  
@ Heinrich3 [#583]

Hallo Heinrich,

ausschlaggebend ist der Stempelkopf. Dieser ist möglichst "waagerecht" auszurichten.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 

Das Thema hat 734 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23   24   25 26 27 28 29 30 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht