Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die neuen Philastempel Seiten - Dokumentation und Auswertung
Das Thema hat 689 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22   23   24 25 26 27 28 oder alle Beiträge zeigen
 
T1000er Am: 28.09.2014 15:30:29 Gelesen: 70646# 540 @  
@ EdgarR [#539]

Hallo Edgar,

ich arbeite bei den französischen Postleitzahlen mit diesem Link hier:

http://www.geopostcodes.com/france®ion=6

Du mußt die entsprechende Region aussuchen und Dich dann durchklicken. Geht sehr einfach zu bedienen!

Schöne Grüße,
T1000er
 
DL8AAM Am: 28.09.2014 18:11:50 Gelesen: 70579# 541 @  
@ EdgarR [#539]

Edgar,

ich glaube Du meinst nicht die PLZ, die werden ja nicht mehr in den Stempeln verwendet, sondern diese neuen frz. Kennungen ("Obliterations codees"):

a) die 6-stellige REGATE, "Référentiel d'Entreprise pour la Gestion et l'Affectation des Entités" (Kennung der postalischen Entität). Diese werden in den modernen Absenderfreistempels, statt PLZ gesetzt. Sie beginnen, wie die PLZ, aber auch mit der Kennzahl des jeweiligen Departments.

http://www.laposte.fr/content/download/2826/24342/file/Liste+des+bureaux+de+poste+pieces+5+euro+et+15euro-2.xls

b) oder die 5-stellige (bzw. mit dem Suffix "A" auf 6-stellig aufgefüllt) ROC, "Référentiel des Organisations du Courrier". Diese erscheinen in den modernen Tintenstrahlentwertungen der Briefzentren, siehe u.a.

http://epnrelais59.files.wordpress.com/2010/07/nouveaux-codes-bureaux-de-poste-france.pdf bzw.

http://epnrelais59.wordpress.com/2010/07/29/les-nouveaux-codes-des-bureaux-de-postes-en-france

http://csrelais59.org/epn/dl/codes-ROC-bureaux-de-poste-France.xls

Leider laufen hier alle meinen weiteren, bisherigen Links in Leere. Meist findet man eine hier fehlende Zuordnung aber auch über Google, Suchbegriff: "La Poste" und "(ROC-Kennung+A)".

Gruß
Thomas
 
Heinrich3 Am: 29.09.2014 13:44:09 Gelesen: 70511# 542 @  
Hallo,

bei den Stempelarten finde ich "Kreisstempel mit Bogen". Bitte würde jemand das löschen? Danke.

Heinrich
 
Concordia CA Am: 29.09.2014 14:48:32 Gelesen: 70492# 543 @  
@ Heinrich3 [#542]

Ist erledigt! Die Stempel waren vom Reporter noch keinem Redakteur zur Freigabe vorgelegt worden. Daher wurde es noch nicht bemerkt.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
LOGO58 Am: 30.09.2014 14:29:02 Gelesen: 70403# 544 @  
@ LOGO58 [#538]

Benennung von Ortsnamen - neuer Link

Liebe Stempelfreunde,

heute habe ich eine Antwort des Statistischen Bundesamtes auf meine E-Mail bekommen:

Sehr geehrter Herr,

die Anwendung "suche_gv2000" wird von unserem Haus schon seit Anfang 2013 nicht mehr unterstützt und war auch über unsere Webseite destatis.de nicht mehr erreichbar. Für eine Übergangszeit war die Anwendung über die alte URL aber noch erreichbar. Die Gemeindesuche-Anwendung wurde jetzt endgültig vom Netz genommen.

Sie können ersatzweise auf die Gemeindesuche auf dem Statistik-Portal zugreifen.

http://www.statistikportal.de/statistik-portal/gemeindeverz.asp

Wir hoffen Ihnen damit weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag


Ich habe die "Ersatzwebsite" einmal ein wenig geprüft und nach meinen ersten Feststellungen entspricht sie unseren bisherigen Ansprüchen. Hier einmal das Bild für die Suche nach dem Ort Leutkirch im Allgäu:



Für das Feld Ortsname (hier: Neustadt am Kulm) ist der rot umrandete Name des Ortes einzugeben. Die Bezeichnung "Stadt o.ä." entfällt. Bitte nicht die postalischen Namen des Ortes/Gemeinde (siehe rote Pfeile) im Feld Ortsname eingeben, da die sich wie dargestellt unterscheiden.



Ich habe im Leitfaden den neuen Link im Begriff "Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamtes" hinterlegt. Sonstige Hinweise zum Umgang mit dem Feld Ortsname bleiben bestehen (siehe Leitfaden).[1]

Ich hoffe, dieser Link [2] ersetzt das bisherige Gemeindeverzeichnis. Sollte es Abweichungen geben, bitte entsprechende Fehlermeldungen schicken.

Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://philastempel.de/s/leitfaden.html#Hinweise_Ort
[2] http://www.statistikportal.de/statistik-portal/gemeindeverz.asp
 
LOGO58 Am: 12.10.2014 17:04:39 Gelesen: 69841# 545 @  
Ein Hallo an die Stempelreporter,

auf Anregung unseres Stempelreporters EdgarR habe ich die Werbeeinsätze des "München / Stadt / weltberühmter / Biere" mit der Zeichnung des "Münchner Kindl" einmal typisiert und zu meiner Überraschung neben den Typen für die Briefzentren auch noch einen Typ für die Zeit vor dem Briefzentrum 80 (München) gefunden. Hier mein bisheriges Ergebnis:



Wurde nur in den Postämtern Münchens eingesetzt, nicht im BZ 80



Gut erkennbar am Rahmen. Einsatz in den Postämtern und im BZ 80.



Der Hauptunterschied ist das breite "ü" in "weltberühmt" und der etwas ausgeprägte untere Strich des "t". Einsatz in den Postämtern und im BZ 80.



Hier das einzige Einsatzstück mit einem "a" in Maschinenschreibweise. Einsatz nur im BZ 80.

Da meines Wissens nach eine solche Typisierung noch nicht besteht, habe mich an den für mich erkennbaren Hauptmerkmalen orientiert und die Werbeeinsätze nach den mir bekannten frühesten Einsatzzeiten eingeteilt.

Die in der Datenbank vorhandenen Datensätze habe ich entsprechend geändert.

Wer sich die Typenübersicht ausdrucken möchte, hier eine Zusammenstellung:



Grüße aus dem Norden
Lothar
 
LOGO58 Am: 18.10.2014 15:11:22 Gelesen: 69513# 546 @  
Hallo in die Runde der Stempelreporter,

schon wieder neue Erkenntnisse zu einem schon sehr lange in Gebrauch befindlichen Einsatzstück, hier aus dem Briefzentrum 23.

Wie unser Reporter ginonadgolm meldet, lässt sich im Werbeeinsatz des BZ 23 mit dem Text "Lübeck / Stadt / weltbekannten / Marzipans" seit Sommer 2012 eine Veränderung feststellen.[1] Das hat mich veranlasst, diesen Werbeeinsatz einmal bis in das Jahr 1976 zurück zu verfolgen. Dabei habe ich folgende Unterschiede festgestellt, die ich chronologisch aufführe und, da jedenfalls mir nicht bekannt, typisiere:






Ich werde noch ein wenig abwarten, ob es noch Ergänzungen oder andere Erkenntnisse gibt und dann die Stempel in der Datenbank entsprechend ergänzen.

Wer sich die Typenübersicht ausdrucken möchte, hier eine Zusammenstellung:



Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://www.philaseiten.de/beitrag/93374
 
LOGO58 Am: 22.10.2014 20:24:18 Gelesen: 69227# 547 @  
@ LOGO58 [#488]
@ LOGO58 [#536]

Liebe Stempelfreunde,

wir haben beim Einstellen von Stempeln bei der Festlegung der Stempelform oberhalb des Dropdown-Menüs die am häufigsten in der Datenbank befindlichen Stempelformen nochmals aufgeführt, um den Reportern das Scrollen bei diesen Stempelformen zu ersparen. Das hat sich sehr bewährt. Zuletzt haben wir aus der TOP-5-Liste eine TOP-6-Liste gemacht, indem wir die Form Matrixstempel ergänzt haben.

Insgesamt haben wir 10 Stempelformen, die vier- oder fünfstellig in der Stempeldatenbank vorkommen. Auf Wunsch von Reportern und mit breiter Zustimmung der Stempelredaktion haben wir aus dieser TOP-6-Liste eine TOP-10-Liste gemacht. Darüber hinaus wird es keine Erweiterung geben. Sollte es eine Stempelform geben, die eine der genannten Formen verdrängt, kann später einmal ein Austausch erfolgen.



Die jeweilige Anzahl der in der Datenbank befindlichen verschiedenen Stempelformen kann man sehr gut über Suche --> Reiter Stempelform ermitteln.

Viel Spaß beim Einstellen von Stempeln
und viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
rostigeschiene Am: 22.10.2014 20:31:24 Gelesen: 69221# 548 @  
@ LOGO58 [#547]

Hallo Lothar,

sehr gute Idee die Liste zu erweitern. Das Scrollen war schon lästig.

Viele Grüße aus dem Ruhrpott Werner
 
LOGO58 Am: 23.10.2014 18:11:15 Gelesen: 69033# 549 @  
Liebe Stempelfreunde,

wie bereits angekündigt [1], hier eine Zusammenfassung der Typenunterschiede im Einsatzstück des Briefzentrums 51 (Köln-Ost):

.

In der Datenbank befindliche Stempel werde ich entsprechend ergänzen.

Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://www.philaseiten.de/beitrag/93426
 
T1000er Am: 23.10.2014 18:41:06 Gelesen: 69027# 550 @  
@ LOGO58 [#549]

Hallo Lothar,

ich glaube es gibt noch einen 7. Unterschied!



Vergleiche bitte mal die Türen und das jeweils darüber liegende Fenster an der Gebäudeseite.

Gruß,
T1000er
 
LOGO58 Am: 23.10.2014 19:27:17 Gelesen: 69014# 551 @  
@ T1000er [#550]

Hallo Thomas,

stimmt. Da ist sogar noch mehr zu entdecken:

Schau dir einmal die Treppe im Turm mit/ohne Posthorn an oder das Fenster oberhalb "deiner" ;-) Tür. Ich habe mich zunächst einmal auf die markantesten Unterschiede beschränkt. Ich denke, die genügen auch, um die beiden Einsätze auseinander halten zu können.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
LOGO58 Am: 24.11.2014 15:36:57 Gelesen: 67210# 552 @  
@ LOGO58 [#396]
@ LOGO58 [#413]

Der Reiter "Einstellungen"

Liebe Stempelreporterinnen, liebe Stempelreporter,

wir haben in der letzten Zeit einige "Neue" bekommen, die ich hier noch einmal ganz herzlich begrüße.

Ich möchte auch gleich zwei Tipps geben, damit niemand meint, die Redakteure würden "Eingriffe" in die Datensätze vornehmen und dieses nicht mitteilen. Bitte schauen Sie sich einmal diese Abbildung an:



In der oberen Reiterleiste der Philastempel-Datenbank ist der Reiter "Einstellungen" angeklickt. Mit diesen Einstellungen können Sie steuern, ob Sie bei Änderungen oder der Genehmigung (Freischaltung für die Datenbank durch einen Redakteur) oder einer Fehlermeldung zu Ihren Stempeln eine Information haben möchten oder nicht.

Insbesondere wenn Sie daran interessiert sind, was an Ihren Stempeln ggf. geändert wurde, sollten Sie das Kästchen "Ich möchte per E-Mail ... Stempel geändert werden" anklicken.

Entscheiden Sie aber bitte selbst, was Sie anklicken möchten.

Noch eine weitere herzliche (wiederholte) Bitte der Redaktion:

Viele Reporter haben unter ihrem Forumnamen leider ihre E-Mail-Adresse nicht hinterlegt. Sie können das problemlos und risikolos machen, da diese Adresse nur den Mitgliedern von Philaseiten.de sichtbar wird. [1]

Die Redaktion benötigt diese Adresse, da gelegentlich direkt mit dem Reporter Einzelfragen zu einzelnen Stempeln besprochen werden sollen. Bitte machen Sie mit. Kommunikation ist uns sehr wichtig!

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] https://philaseiten.de/s/hilfe.html#Meine_PS_8
 
Redfranko Am: 26.12.2014 09:28:57 Gelesen: 65746# 553 @  
Warum funktioniert die Suche mit " " für eine feste Kombination nicht? Die Suche als einzelne Wörter gibt immens viele Treffer.

Das besondere an dem Stempel: er hat keine Jahreszahl. Anhand des Datums der Postkarte weiß ich aber, es ist 1946.

BERLIN-CHARLOTTENBURG 2 ap vom 5.1.[1946]



Gruß aus dem Norden,
Frank
 
LOGO58 Am: 27.12.2014 15:46:44 Gelesen: 65385# 554 @  
@ Redfranko [#553]

Hallo Frank,

du hattest in [#553] eine Frage zur Suche in Philastempel.de gestellt. Einzelheiten zur Suche findest du in unserem Leitfaden [1].

Bei deinem Stempel hast du jedoch alle Daten, um eine zielsichere Suche durchführen zu können:

Den Postort: BERLIN-CHARLOTTENBURG
Das Postamt: 2
Die UB: ap

Wenn du nun in der Kombisuche im Feld Volltextsuche eingibst BERLIN-CHARLOTTENBURG 2 / ap erhältst du dieses Ergebnis: http://philastempel.de/stempel/suchen/ablage/680

Viele Grüße von Nord zu Nord
Lothar

[1] http://www.philastempel.de/s/leitfaden.html#Suche_0
 
Redfranko Am: 27.12.2014 18:40:36 Gelesen: 65348# 555 @  
@ LOGO58 [#554]

Hallo Lothar,

vielen Dank für Deine Tipps! Wahrscheinlich habe zu google-lastig gedacht, als ich es mit "Anführungszeichen" versucht habe.

Ein -3°C kalter Gruß aus dem Norden
Frank

[Beitrag [#553] teilweise und [#554] bis [#555] komplett redaktionell kopiert aus dem Thema "Die Poststempel Berlins"]
 
LOGO58 Am: 29.01.2015 15:11:41 Gelesen: 63688# 556 @  
Falschstempel aller Art

Liebe Stempelfreundinnen und -freunde,

es gibt viele Möglichkeiten, einen Stempel als falsch zu bezeichnen: Totalfalschstempel, missbräuchlich benutzter Stempel, außerhalb der Gültigkeit einer Marke benutzter Stempel, Verdacht auf Falschstempel usw.

Unsere Verfahrensweise war bisher: Wenn "kritische" Stempel vorlagen, wurden Vermerke wie “echt geprüft”, nicht geprüft” oder "Falschstempel” bzw. „missbräuchlich benutzter Stempel“ usw. angebracht, und zwar in den Datensatzfeldern Beschreibung/Anmerkung. Wir haben aber bisher nicht vorgeschrieben, wann und wie "besondere" oder "kritische" Stempel noch zusätzlich zu beschreiben sind.

Diese Verfahrensweise haben wir ab sofort geändert.

„Kritische“ Stempel oder nachgewiesene Falschstempel erhalten ab sofort im Eingabefeld Beschreibung den Zusatz: „ Suchwort: Falschstempel“. Wenn Sie also solche Stempel einstellen, denken Sie bitte an diesen Vermerk. Ein Beispiel finden Sie hier: http://philastempel.de/stempel/zeigen/67006 . Das Beispiel zeigt auch sehr schön, wie weitere Hinweise eingestellt werden können.

Damit ist es möglich, über die Volltextsuche bei Eingabe von „Suchwort: Falschstempel“ alle in der Datenbank befindlichen Stempel angezeigt zu bekommen, bei denen „kritische“ Merkmale vorliegen oder die als Falschstempel erkannt sind.

Geben Sie bitte „Suchwort: Falschstempel“ ein. Damit wird vermieden, das bei Eingabe der Begriffe „falsch“, missbräuchlich“ o.ä. auch die Datensätze angezeigt werden, die diese Zeichenfolgen enthalten, z.B. weil das Datum falsch eingestellt wurde, PLZ oder Uhrzeit falsch sind oder Begriffe wie „wird fälschlicherweise eingeteilt ...“ im Text auftauchen und die nichts mit falschen oder kritischen Stempel zu tun haben.

Ich habe die Datenbank mit den Zeichenfolgen „falsch“, „missbräuch“, „mißbräuch“, „fälsch“ und „falsch“ und die großgeschriebenen Varianten davon durchgesehen und die entsprechenden Vermerke angebracht. Danach haben wir gegenwärtig 52 freigeschaltete Stempel, die den Zusatz „Suchwort: Falschstempel“ tragen. Wenn Sie doch noch weitere Datensätze entdecken, bei denen ein solcher Hinweis anzubringen ist, bitte eine Fehlermeldung absenden.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
JohannesM Am: 29.01.2015 23:27:50 Gelesen: 63606# 557 @  
@ LOGO58

Hallo Lothar,

ich schlage vor die Bezeichnung der Stempelform "Spatelkreisstempel" in "Spatelkreisstempel mit Posthorn" zu ändern.

Dadurch kann man sich in der Beschreibung die Bemerkung ersparen, dass ein Posthorn vorhanden ist. Alternativ kann man die Stempelform auch zusätzlich einführen, allerdings ist bei den bisher eingestellten Spatelkreisstempeln keiner ohne Posthorn dabei.

Beste Grüße
Eckhard
 
LOGO58 Am: 05.02.2015 14:33:33 Gelesen: 63139# 558 @  
@ JohannesM [#557]

Hallo Eckhard,

die Antwort hat ein wenig gedauert, aber wir haben uns im kleinen Kreis innerhalb der Redaktion noch ein wenig abgestimmt. Dein Vorschlag ist unter ökonomischen Gesichtspunkten durchaus nachvollziehbar, zumal du derjenige bist, der die meisten dieser Stempel eingestellt hat.

Aber wie bekannt, richten wir uns bei der Bestimmung der Stempel form nach "Anderson, Die Bezeichnung der Poststempelformen" [1]. Anderson beschreibt und zeigt den Spatelkreisstempel wie folgt:



Auch bei ihm gibt es bereits das Posthorn. Wir sind der Meinung, dass es keine die Stempel form bestimmende Funktion hat, auch nicht als "untergliederndes" zeichnerisches Element. Auch bei diesen Stempeln findet das Posthorn keinen Eingang in die Bezeichnung der Stempel form:





Daher wollen wir die Stempelform "Spatelkreisstempel" nicht ändern oder ergänzen.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://www.philaseiten.de/philabuch/show/26
 
JohannesM Am: 05.02.2015 17:45:19 Gelesen: 63090# 559 @  
@ LOGO58 [#558]

Hallo Lothar,

OK - wiewohl die Abbildung bei Anderson natürlich nur ein Beispiel ist, aber da mir bisher auch kein Spatelkreisstempel ohne Posthorn bekannt ist geht das in Ordnung. Ich werde in Zukunft den Verweis auf das Posthorn weglassen, sollte doch mal einer ohne Posthorn auftauchen, muss das eben vermerkt werden.

Beste Grüße
Eckhard
 
LOGO58 Am: 18.02.2015 12:17:46 Gelesen: 62706# 560 @  
Einstellen von Stempeln in die Stempeldatenbank

Die Redaktion hat den Text des Leitfadens (Abschnitt: Den ersten Stempel erfassen (Kurzform)) [1] der schon teilweise geübten Praxis angepasst:

Bestehender Text im Leitfaden (kursiv):

Sollten Sie feststellen, dass sich der Stempel, den Sie einstellen wollen, bereits in der Datenbank befindet, aber ein anderes Datum aufweist, gilt für Ihre Entscheidung folgende Faustregel:
Es lässt sich zwar kein Zeitraum generell festlegen. Aber ein Datum pro Jahr ist in der Datenbank immer zu gebrauchen. Bei dazwischen liegenden Daten innerhalb eines Jahres sollten sich Veränderungen am Stempelgerät nachweisen lassen.


NEUER TEXT:

"Sollten Sie feststellen, dass sich der Stempel, den Sie einstellen wollen, bereits in der Datenbank befindet, aber ein anderes Datum aufweist, können Sie auch diesen Stempel gerne einstellen. Lediglich Stempel vom selben Tag sind nur interessant, wenn sie gravierende Veränderungen aufweisen.

Ausnahmeregelung für Absenderfreistempel (AFS):

Eine Dublette ist ein Abdruck mit gleichem Wertrahmen, Werbetext und gleicher (Stempel-)Farbe. Lediglich Datum, Portoangabe und Zählnummer können unterschiedlich sein.

Bei AFS ist auf Dubletten zu verzichten.

Diese Ausnahme bedeutet aber, dass die Reporter trotz allem ihre AFS erfassen und zur Freigabe einstellen können, da die Verwendungszeiten festgehalten werden sollen. Die Redakteure werden dann entscheiden, welcher Datensatz der sein soll, der in der Datenbank verbleibt (Qualitätskriterien) und bei dem die entsprechenden Daten zusammengeführt werden müssen.

Hier einige Beispiele zum Thema AFS-Dubletten:



Bild 1: ist eine Doublette - völlig identische Stempel, bis auf das Datum (gilt auch für Portostufen).



Bild 2: keine Doublette - wegen des zusätzlichen Versandvermerks.



Bild 3: keine Doublette - wegen unterschiedlicher Farbe und zusätzlich auch noch unterschiedlichem Wertrahmen.

Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://www.philastempel.de/s/leitfaden.html#Stempel_1
 
LOGO58 Am: 09.03.2015 14:29:48 Gelesen: 61930# 561 @  
Infos zur Stempeldatenbank

Wir haben durch Webmaster Heiko ein paar kleine "Renovierungsarbeiten" an der Stempeldatenbank vornehmen lassen, über die ich kurz informieren möchte.

Das Feld " Wertschätzung" wurde aus den Datensätzen entfernt, da es nicht verwendet wurde. Wenn ein Reporter Angaben zum Wert eines Stempels machen möchte, kann er das in den "Anmerkungen" gerne machen.

Das Eingabefeld "Unterscheidungsbuchstaben" heißt jetzt "Unterscheidungsbuchstaben/-zeichen", da UB's nicht nur aus Buchstaben, sondern auch auch sonstigen Zeichen bestehen können. Ferner ist es möglich, in der Kombisuche nach "Unterscheidungsbuchstaben/-zeichen" zu suchen. Damit kann noch spezieller nach Stempeln gesucht werden.

Auch die " Stempelfarbe" kann jetzt in der Kombisuche als Suchkriterium dienen.

Im Feld " Stempeldatum" erscheint jetzt ein Warnfeld, wenn die Jahreszahl nicht 4-stellig eingegeben wird.

Es gibt in einigen Feldern " Drop-down-Menüs", um entsprechende Angaben anzuklicken. Diese Felder können durch die Reporter zwar angeklickt, aber nicht mehr ergänzt werden. Da es in der Vergangenheit ein paar Irritationen gegeben hat, ist diese Möglichkeit nur noch den Redakteuren vorbehalten. Wollen Sie also z.B. eine neue Farbe oder eine neue Stempelform einführen, bitte in den Anmerkungen kurz beschreiben/nennen. Der bearbeitende Redakteur wird dann entsprechend reagieren.

Eine weitere Erleichterung: Bei der Suche nach/mit Umlauten erkennt die Datenbank jetzt auch Groß-/Kleinschreibung.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Stephan Sanetra Am: 09.03.2015 16:35:14 Gelesen: 61902# 562 @  
Hallo Lothar,

vielen Dank für die Informationen. Eine Frage dazu habe ich noch: Zählen Ziffern - wenn vorhanden - nun auch zu "Unterscheidungsbuchstaben/-zeichen" (z.B. *1* anstelle von **)?

Beste Grüße
Stephan
 
LOGO58 Am: 10.03.2015 09:44:38 Gelesen: 61811# 563 @  
@ Stephan Sanetra [#562]

Hallo Stephan,

die Antwort auf deine Frage lautet: Es bleibt bei der Eingabe alles so wie bisher. Soll heißen, dass die Angabe der Postamtsnummer nicht Teil der Unterscheidungsbuchstaben/-zeichen ist. In deinem Beispiel bleibt es bei "* *". Hier noch ein Beispiel:



PS-Nr. 65405

UB hier "* b".

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Stephan Sanetra Am: 10.03.2015 12:55:45 Gelesen: 61779# 564 @  
Hallo Lothar,

besten Dank für die Info!

Beste Grüße
Stephan
 

Das Thema hat 689 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22   23   24 25 26 27 28 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht