Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv: Die Uhr - Kinder wie die Zeit vergeht
Das Thema hat 93 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 oder alle Beiträge zeigen
 
Cantus Am: 20.05.2015 21:25:50 Gelesen: 22511# 44 @  
Von mir eine Karte der Wehrle Uhrenfabrik aus Schönwald im Schwarzwald, mit der der im Jahr 1950 noch bestehende Materialmangel deutlich wird.



Viele Grüße
Ingo
 
Manne Am: 21.05.2015 12:58:52 Gelesen: 22484# 45 @  
Hallo zusammen,

heute ein Freistempel aus Bad Dürrheim vom 24.9.57 den die Fa. Schmid verwendete. Leider existiert auch diese Firma nicht mehr.

Gruß
Manne


 
Manne Am: 22.05.2015 16:54:39 Gelesen: 22429# 46 @  
Hallo,

hier eine schöne Werbekarte von Kienzle, ich denke aus den 1950er Jahren, leider nicht gelaufen.

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 12.08.2015 22:31:26 Gelesen: 21736# 47 @  
Peter Henlein (* um 1479 in Nürnberg; † August 1542 ebenda) war ein deutscher Schlossermeister. Ihm wird die Erfindung der am Körper tragbaren Uhr zugeschrieben, sowie die Entwicklung des Uhrwerkantriebs durch eine Spiralfeder.

1905 entsteht als Denkmal der Peter-Henlein-Brunnen mit Bronze-Standbild des Uhrmachers nach Entwurf des Bildhauers Max Meißner (Guss in der Kunstgießerei Lenz in Nürnberg). Standort des Denkmal-Brunnens ist der Nürnberger Hefnersplatz in der Lorenzer Altstadt.

Deutsches Reich MiNr 819



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 15.08.2015 00:03:13 Gelesen: 21658# 48 @  
Lange Zeit war Pforzheim die Uhrenstadt. 1767 erfolgte die Gründung der Schmuck- und Uhrenindustrie in Pforzheim durch den Markgrafen Karl-Friedrich. Mit Unterstützung eines Unternehmers aus der Schweiz wurde im Waisenhaus zur Beschäftigung der Waisenkinder eine Uhrenfabrik eingerichtet. Einige Zeit später kam die Fertigung von Schmuckwaren hinzu. Das Unternehmen entwickelte sich rasch, bald wurde in alle Welt exportiert, wenngleich die Uhrenproduktion schon bald verschwand und erst ab 1920 mit der Fertigung von Armbanduhren eine Renaissance erlebte.



MfG Jürgen -wajdz-
 
merkuria Am: 15.08.2015 14:57:46 Gelesen: 21629# 49 @  
Hier hätte ich noch die ideale Uhr für den Briefmarkensammler!



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 15.08.2015 15:15:25 Gelesen: 21626# 50 @  
Tschechoslowakei, 1.10.1979 Historische Uhren (Mi Nr. 2529-2533)





Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
wajdz Am: 15.08.2015 17:44:36 Gelesen: 21611# 51 @  
Kostbare Uhren aus deutschen Sammlungen, herausgegeben am 15. Okt. 1992 als Wohlfahrtsmarken MiNr 1631 - 1635. Um an Informationen über die abgebildeten Uhren zu gelangen, ist das Ersttagsblatt, mit dem sie präsentiert wurden, sehr hilfreich. Auch wenn diese heutzutage nicht hoch im Kurs stehen. ;-)



MfG Jürgen -wajdz-
 
Robson Am: 22.08.2015 22:06:45 Gelesen: 21392# 52 @  
Hallo zusammen,

es gibt ja jetzt die Arbeitsgemeinschaft Philatelie Online (APhO http://www.ephilatelie.de ). Dort habe ich eine Gruppe gegründet, die sich ausschließlich mit dem Motiv Zeitmessung beschäftigt.

Vielleicht habt Ihr ja Lust, mitzumachen.

Beste Grüße

Manfred Klimmeck
 
Manne Am: 23.08.2015 10:15:59 Gelesen: 21367# 53 @  
Guten Morgen,

nachfolgend meine neueste Errungenschaft, Brief der Fa. Hahnhart vom 20.12.63.

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 28.08.2015 00:23:36 Gelesen: 21258# 54 @  
@ wajdz [#48]

Im Nachgang ein Ortsstempel mit 37 mm Durchmesser, der für 733 PFORZHEIM als SCHMUCK UND UHRENSTADT wirbt vom 27. .. 72 auf

MiNr 701 A



MfG Jürgen -wajdz-
 
drmoeller_neuss Am: 01.09.2015 11:37:56 Gelesen: 21168# 55 @  
Aus der Uhrenstadt Schwenningen stammt dieser Briefumschlag. Offenbar war ein Sammler am Werk, der Maschinenstempel sammelte. Daher kann man nicht sicher sagen, ob der zweite Stempelabdruck am Rand Absicht oder Versehen war.

Kein Versehen ist der Zensurstempel der Wehrmachtsbehörde, denn das Deutsche Reich befand sich schon zwei Jahre im zweiten Weltkrieg. Um jeglichen Verdacht zu vermeiden, hat die Zensurbehörde einen Zettel in den Umschlag gesteckt: "Beim Öffnen des Briefes kein Inhalt vorgefunden"


 
wajdz Am: 04.09.2015 23:04:25 Gelesen: 21063# 56 @  
Auf eine Briefmarke hat es die Weltzeituhr am Alexanderplatz in Berlin noch nicht geschafft. Wer einen nicht zu verfehlenden Treffpunkt in Berlin sucht, ist hier genau richtig.



MfG Jürgen -wajdz-
 
drmoeller_neuss Am: 07.09.2015 09:05:49 Gelesen: 20968# 57 @  
@ wajdz [#56]

Auf eine Briefmarke hat es die Weltzeituhr am Alexanderplatz in Berlin noch nicht geschafft.

Doch, siehe DDR Nr. 1854. Die gleiche Marke gibt es auch noch im Kleinformat.

Die Portostufe wurde für Postkarten in das nicht-sozialistische Ausland gebraucht (z.B. in die BRD) sowie für Luftpostbriefe bis 10 Gramm in das sozialistische Ausland.


 
wajdz Am: 07.09.2015 18:02:02 Gelesen: 20943# 58 @  
@ drmoeller_neuss [#57]

Manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht. Aber für solche Fälle ist das Forum ja da. ;-) Als Wiedergutmachung ein Beleg aus Löbau (DDR) nach Hürth (BRD), vermutlich Sammlerfreunde, für den das Kleinformat verwendet wurde.

Brief Ausland >50g (80) mit Zusatzleistung Einschreiben (50) und Eilboten (50) = 180
frankiert mit 2x 2541 (40); 2x 2022 (25); 2x 2454 (10); 2x 2501 (15) = 180
entwertet mit TSt 8700 LÖBAU 1 20.-6.85 ad



Danke und freundliche Grüße

Jürgen -wajdz-
 
Pepe Am: 07.09.2015 21:34:49 Gelesen: 20925# 59 @  
Immer wieder schön anzuschauen, die Stichtiefdruckmarken aus der Tschechei



CSSR, 1955 02 20, Mi 896, dunkelblau

Um fünf nach vier. Der Adler scheint seine Beute (blauer Punkt) verloren zu haben.

Nette Grüße
Pepe
 
Cantus Am: 08.09.2015 00:35:05 Gelesen: 20915# 60 @  
Hier eine belgische Karte vom 24.2.1936, mit der Werbung für Uhren der Marke Alpina gemacht wird.



Publibel Nr. 204

Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 09.09.2015 23:39:36 Gelesen: 20871# 61 @  
Herausgegeben am 22.6.1970 drei Werte "Alte Uhren" aus dem Uhrenmuseum Wien



MiNr 1328



MiNr 1329



MiNr 1330

MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 19.10.2015 02:38:05 Gelesen: 20177# 62 @  
Hier eine Uhrenreklame auf Brief, gelaufen am 9.4.1952 von Augsburg nach Milwaukee in den USA.



Viele Grüße
Ingo
 
Manne Am: 19.10.2015 10:56:26 Gelesen: 20150# 63 @  
Hallo,

zwei Werbekarten von der Fa. Mauthe vom 05.10.48 und 08.11.48.

Gruß
Manne


 
fogerty Am: 09.11.2015 11:56:47 Gelesen: 19809# 64 @  


Furtwangen, 1972.
 
Manne Am: 12.11.2015 11:43:54 Gelesen: 19724# 65 @  
Hallo,

zwei Belege der Uhrenfabrik Schlenker-Grusen, eine der wenigen Uhrenfabriken die heute noch bestehen.

Eine Karte vom 3.3.1900 in die Schweiz und ein Zensurbrief, leider ohne Anschrift, vom 21.5.1946.

Gruß
Manne




 
Robson Am: 12.11.2015 21:42:40 Gelesen: 19694# 66 @  
Hallo zusammen,

ich möchte dann auch mal 2 Erstagsbriefe aus Österreich beisteuern.



Seit 2013 hat es jetzt 65 Beiträge zu diesem Thema gegeben. Nie hätte ich damit gerechnet, dass es so viele Interessenten gibt.

Gerne würde ich hier ein kleines/großes Projekt starten. Zum Einen würde ich gerne - mit möglichst vielen anderen zusammen - einen Motivkatalog zum Thema Zeitmessung zusammenstellen. Aus diesem Blog heraus müsste dann ein gemeinsames Dokument mit einer gemeinsamen Systematik entstehen.

Zum zweiten würde ich gerne eine Ausstellungs-Sammlung zusammenstellen. Den Weg dahin von der Konzeption über die Auswahl der Marken und sonstigen Stücke, die Systematik, Beschreibung und Darstellung etc. sollte gemeinsam in einem Blog diskutiert werden.

Sollte dies unter Philaseiten nicht möglich sein, könnten unter http://www.ePhilatelie.de kostenlos eine (odere mehrere) eigene Seite betrieben werden. Im zugeordneten "virtuellen Vereinslokal" wäre dann die Kommunikation abbildbar.

Ein solch "exotisches" Thema eignet sich doch bestimmt dafür, mal eine Form von virtuellem Vereinsleben auszuprobieren.

Antworten gerne über Philaseiten oder etwas weniger öffentlich über meine hinterlegte Mailadresse.
 
wajdz Am: 04.12.2015 20:31:59 Gelesen: 19281# 67 @  
Erst kommt ja noch Weihnachten, aber der Jahreswechsel steht vor der Tür, worauf diese aktuelle Marke auf einer Postkarte von den Kanarischen Inseln hinweist.



Mfg Jürgen -wajdz-
 
Sachsendreier53 Am: 31.12.2015 08:51:41 Gelesen: 18822# 68 @  
Zum Jahreswechsel eine Neujahrskarte mit Uhrenmotiv, gestempelt als Feldpost in NAUEN (Brandenburg) am 31.12.1918



mit Sammlergruß,
Claus
 

Das Thema hat 93 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht