Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Absenderfreistempel mit Motiven
Das Thema hat 154 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 6 7 oder alle Beiträge zeigen
 
Stempelwolf Am: 20.05.2009 22:50:31 Gelesen: 58396# 30 @  
@ Pilatus [#29]

vielleicht hat der Gardinenhersteller hier seinen Stoff bezogen:



Beste Grüße
Wolfgang
 
Pilatus Am: 20.05.2009 23:05:49 Gelesen: 58392# 31 @  
@ Stempelwolf [#30]

Hallo Wolfgang,

dafür daß keine überalterten Materialien verwendet wurden, hat die Dienststelle gesorgt, die den folgenden Freistempler verwendet hat.

Mit freundlichen Grüßen Pilatus


 
Stempelwolf Am: 21.05.2009 19:46:24 Gelesen: 58352# 32 @  
Dieser Luftpostbrief flog 1951 nach USA. Was der kleine Einkreisstempel mit verschmierter Ziffer 1 bedeutet weiß ich leider nicht. Rückseitig ist er auch (lesbarer) abgeschlagen.



Beste Grüße
Wolfgang
 
Stempelwolf Am: 12.06.2009 23:30:02 Gelesen: 58130# 33 @  
Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara aus Halle wirbt mit diesem Frankit für sich. Leider fiel mir erst nach dem Ausschneiden auf, dass der Stempel das Wort Muster enthält.



Beste Grüße
Wolfgang
 
duphil Am: 13.06.2009 18:54:27 Gelesen: 58107# 34 @  
Hallo zusammen!

Schon seit einiger Zeit stelle ich etwas besonderes fest. Sehr viele Absenderfreistempel werden hier nur (und in anderen Themen) als Ausschnitt gezeigt, soll heißen, aus dem Briefumschlag rausgeschnitten. Ist das der übliche Weg, Absenderfreistempel zu sammeln? Ich habe auch einiges an Absenderfreistempel vom Roten Kreuz auf Brief, die ziemlich viel Platz wegnehmen. Wenn denn Absenderfreistempel als Ausschnitt sammelwürdig sind, gibt es doch sicher auch eine "Vorschrift", wie groß der Ausschnitt zu sein hat, oder?

Wer kann mir weiterhelfen?

Mit freundlichen Gruß
Peter
 
Stempelwolf Am: 13.06.2009 23:33:33 Gelesen: 58080# 35 @  
@ duphil [#34]

Hallo Peter,

bei Ausschnitten, die ausgestellt werden sollen sollten 5cm in der Höhe das Mindestmaß sein. In der Länge gibt man ca 2 cm Papier dazu.

Ich schneide aber kleiner aus, da die Stempel in meine Einsteckhüllen passen müssen. Ganz besondere Stempel belasse ich aber auf dem Umschlag genauso wie Umschläge auf denen sich noch ein Logo/Werbung des Absenders befindet.

Beste Grüße
Wolfgang
 
duphil Am: 14.06.2009 08:02:45 Gelesen: 58071# 36 @  
@ Stempelwolf [#35]

Hallo Wolfgang!

Vielen Dank für deine Hilfe!

Mit freundlichen Gruß
Peter
 
Richard Am: 15.06.2009 09:17:39 Gelesen: 58051# 37 @  
@ duphil [#34]

Hallo Peter,

meine ist eine radikale Meinung: Den Beleg nie zerschneiden und immer komplett mit Inhalt aufheben. Selbst Originalrechnungen und Anlagen bleiben in solchen Umschlägen, die Kopie kommt in die Buchführung. Ist nicht so ganz legal, aber es handelt sich in aller Regel nur um keine Summen.

So sehen die Belege jedenfalls schöner aus als mit einem leeren Fenster.

80 bis 90 % des Posteingangs können in 20 Jahren gerne von Anderen gesehen oder gehandelt werden, natürlich nicht höchstpersönliche Inhalte wie Gesundheitsunterlagen oder Finanzamt.

Schöne Grüsse, Richard
 
Stempelwolf Am: 15.06.2009 23:57:37 Gelesen: 58013# 38 @  
@ Richard [#37]

Hallo Richard,

bringe das mal den "Postministern" in den Firmen bei. Wenn man überhaupt noch die Umschläge des täglichen Posteingangs bekommt kann man froh sein.

Beste Grüße
Wolfgang
 
duphil Am: 16.06.2009 11:03:58 Gelesen: 57997# 39 @  
@ Stempelwolf [#38]

Hallo Wolfgang!

Da muss ich Dir absolut recht geben. Ich sammel mein "Altpapier" (Originalzitat meiner Lebensgefährtin) ja schon seit einiger Zeit komplett (wie schon an anderer Stelle besprochen) und bunkere es, weil ich nichts wegschmeißen kann.

Aber wenn ich etwas aus dem Posteingang von Freunden, Verwandten oder auch aus Geschäften bekomme, dann nur die leeren Umschläge ohne Inhalt, weil mich das ja "auch nix angeht". Selbst Infopost: kein Inhalt, leerer Umschlag. Und ganz schlimm sind die Leute, die sich die "Mühe" machen, Briefmarken aus Umschlägen und Postkarten rauszureißen, weil man ja "Briefmarken sammelt".

Wenn ich auf Tauschtagen und Flohmärkten etwas für meine Sammlung erwerbe oder ein interessantes Stück entdecke, dann sind das in der Regel auch nur leere Umschläge. Darum vermeide ich es nach Möglichkeit, Fensterumschläge zu erwerben.

Bei den Umschlägen, die ich in [#34] erwähnt habe, handelt es sich in über 90% der Fälle um besagte Fensterumschläge ohne besondere Merkmale und da werde ich bei Gelegenheit die Schere ansetzen. Umschläge mit Adresseangabe werde ich auch weiterhin komplett belassen und so sammeln.

Mit freundlichen Gruß
Peter
 
Angelika2603 Am: 16.06.2009 19:33:57 Gelesen: 57970# 40 @  
Hallo

ich horte auch schon seit 22 Jahren Freistempel. Vor die Wahl gestellt, Anbauen oder Ausschneiden, habe ich mich für die billigere Variante entschieden und meine Fensterumschläge in Postkartenformat geschnitten.

Eine Vorschrift über die Größe der Ausschnitte gibt es nicht!

Belege die einen Bezug zum Stempel haben bleiben selbstverständlich ganz.



LG

Angelika
 
Stempelwolf Am: 16.06.2009 22:29:21 Gelesen: 57946# 41 @  
@ Angelika2603 [#40]

Hallo Angelika,

und ganz bleiben natürlich die Zehnfachfrankaturen selbst auf Fensterumschlag ohne weiteren Absendervermerk und heutige seltenste Verwendungsarten zB. Absenderfreistempel auf Versandrolle - wer hat denn sowas schon aufgehoben?

Beste Grüße
Wolfgang
 
Mozart Am: 30.09.2012 13:20:34 Gelesen: 39371# 42 @  
Liebe Forumgemeinde,

ich bin immer auf der Suche nach Freistempel mit Luftschiff-Motiv (Zeppelin). Würde mich freuen, hier einige Exemplare sehen zu können.


 
Mozart Am: 04.10.2012 22:35:26 Gelesen: 39220# 43 @  
Ich geb ja die Hoffnung noch nicht auf, vielleicht zeigt ja doch noch jemand weitere Exemplare.


 
T1000er Am: 19.10.2012 16:29:08 Gelesen: 38959# 44 @  
@ Mozart [#42] [#43]

Hallo Markus,

auch wenn's nicht ganz zu den von Dir gesuchten Motiven passt, so ist der hier gezeigte Freistempel der "Zeppelin Universität" sicherlich für jede Zeppelin-Sammlung ein muß.



Es handelt bei diesem Beleg leider nur um die Vorderseite eines Briefumschlages. Wenn Du Interesse hast sende ich Dir den Freistempel zu.

Schönen Gruß nach Salzburg,
T1000er
 
JohannesM Am: 19.10.2012 18:48:44 Gelesen: 38934# 45 @  
Ich möchte euch diese beiden schönen AFS aus Thale nicht vorenthalten. Das Hüttenwerk gibt es zwar nicht mehr, aber emailliert wird dort immer noch.





Gruß Eckhard
 
Mozart Am: 22.10.2012 00:28:55 Gelesen: 38864# 46 @  
@ T1000er [#44]

Natürlich würde ich mich über den schönen Stempel sehr freuen!

Scheinbar sind Freistempel mit Zeppelinmotiv unerwartet selten, weil bisher nur eine Antwort aus der Forumgemeinde!

Nun gut, ich kann noch einen zeigen:



Beste Grüße
Mozart
 
volkimal Am: 22.10.2012 20:06:51 Gelesen: 38822# 47 @  
Sachsendreier53 Am: 26.10.2012 17:57:47 Gelesen: 38697# 48 @  
Ein Fensterkuvert mit Absenderfreistempel aus der Zeppelinstadt - Friedrichshafen am Bodensee, vom 11.1.02. Das Zeppelinmuseum ist ein echtes Highlight. Es gibt viel Technik und Kunst zu sehen.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Pilatus Am: 27.10.2012 00:48:20 Gelesen: 38663# 49 @  
Weltweit waren sie gefragt. Wer macht heute das große Geld damit, oder sind die Plauener heute arbeitslos ? Vielleicht haben wir einen Plauener Philaseitenuser, der es mir sagen kann.

Gruß Pilatus


 
JFK Am: 27.10.2012 14:28:15 Gelesen: 38636# 50 @  
@ Pilatus [#49]

Auch heute gibt es sie noch:

http://www.plauener-spitze-r.de/index.php
http://www.plauener-spitze.org/modespitze/unternehmen/index.html

Es gibt doch noch Textilunternehmen, die wie wir in Deutschland produzieren bzw. produzieren lassen.

Lieben Gruß vom Niederrhein
Jürgen (JFK)
 
filunski Am: 27.10.2012 17:10:58 Gelesen: 38623# 51 @  
@ Mozart [#46]

"Scheinbar sind Freistempel mit Zeppelinmotiv unerwartet selten, weil bisher nur eine Antwort aus der Forumgemeinde!"

Eben gefunden, hier ist noch Einer aus Neu-Isenburg:



Gruß,
Peter
 
Pilatus Am: 28.10.2012 00:31:22 Gelesen: 38594# 52 @  
@ JFK [#50]

Hallo Jürgen,

besten Dank zu Deiner Information zum ehemaligen VEB Plauener Spitzen, aber ich sprach in meinem Beitrag vom VEB Plauener Gardine. Das sind zwei verschiedene Betriebe gewesen. Ich hatte enge Verbindungen zu Plauen und hatte Kontakte zu Mitarbeitern beider Betriebe. Na, sei es drum, vielleicht findet sich ja noch ein Philaseitenuser, der mehr dazu sagen kann.

Beste Grüße Pilatus.
 
JFK Am: 28.10.2012 07:22:02 Gelesen: 38580# 53 @  
@ Pilatus [#52]

Guten Morgen!

Die Firma scheint noch zu existieren, ob dort noch produziert wird? Ich hätte ja angerufen, wenn nicht Sonntag wäre. Vielleicht ist das der einfachste Weg - Tel.Nr. ist unter der 2. Adresse (Raumausstattung).

http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=1784141
http://www.raumausstattung.de/business/detail-seriennummer-1274.htm
http://www.plauenergardine.de

Beste Sonntagsgrüße
Jürgen (JFK)
 
Mozart Am: 28.10.2012 13:06:03 Gelesen: 38551# 54 @  
Hallo volkimal, Sachsendreier53, filunski

Vielen Dank für eure Hilfe und für´s zeigen eurer Freistempel mit Zeppelinmotiv. Auch von mir gibt es zu dem Thema noch etwas zu sehen, diesesmal ein Exemplar aus meiner Heimat Österreich:



Herzliche Sammlergrüße
Mozart
 

Das Thema hat 154 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 6 7 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht