Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich: Sonderstempel bis zum 22. Mai 1949
Das Thema hat 103 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 oder alle Beiträge zeigen
 
Cantus Am: 12.11.2012 22:10:16 Gelesen: 23149# 1 @  
Ein spezielles Gründungsdatum für die Bundesrepublik Deutschland gibt es nicht, aber am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz verabschiedet. Daher gilt dieser Tag in den von den Amerikanern, Briten und Franzosen besetzten Gebieten als Gründung eines neuen Staatsgebildes und somit als das Ende des Deutschen Reiches.

Die Deutsche Demokratische Republik wurde auf dem von der Sowjetarmee besetzten Gebiet am 7. Oktober 1949 ausgerufen, also etwa ein halbes Jahr später.

Der Einfachheit halber soll unter der von mir gewählten Überschrift als einheitliches Ende des Deutschen Reiches der 22. Mai 1949 festgelegt werden. Die Feineinteilungen in Deutsches Reich, Drittes Reich, Bi-Zone, SBZ usw. können gerne an anderer Stelle thematisierend wirken, hier jedoch würde ich mich freuen, wenn ohne Diskussion über den Zeitabschnitt schöne Stempel gezeigt werden. Dabei sollte der Stempel im Vordergrund stehen, nicht irgendeine Katalog- oder Handbuchnummer und auch nicht irgendeine Wertanfrage.

Ich eröffne das Thema mit einem recht späten Stempel aus dem Eichsfeld. Am 15.4.1948 wird von Heiligenstadt aus die Einheit Deutschlands angemahnt. Das war sicher aus Sowjetsicht anders gemeint als bei den Westmächten, reizvoll ist der Stempel aber dennoch.



Viele Grüße
Ingo
 
Lothar Schrapp Am: 13.11.2012 12:30:24 Gelesen: 23104# 2 @  
@ Cantus [#12]

Hallo Ingo,

zwei Stempel (Belege) habe ich zu dem Thema gefunden.

Zunächst eine Postkarte aus Triebes, die mit einem Gelegenheitsstempel (Hand) vom 18.08.1948 versehen ist. Die Karte ist nach Greiz gelaufen.



Der 2. Beleg ist am 05.06.1948 von Ershausen nach Leipzig gelaufen. Der Gelegenheitsstempel ist im Grunde ein Poststellenstempel; Ershausen über Heiligenstadt (Eichsfeld), also ganz in der Nähe des von Dir gezeigten Stempels.



Beide Stempel erinnern mit der Jahreszahl 1848 an die Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche und 100 Jahre später wird die Einheit Deutschlands angemahnt.

Freundliche Grüße
Lothar Schrapp
 
volkimal Am: 13.11.2012 16:26:24 Gelesen: 23079# 3 @  
Hallo Ingo,

ein interessantes Thema - vor allem da es in dieser Zeit so einige Stempel mit politischem oder propagandistischen Inhalten gibt. Außerdem können die Stempel die Probleme der Nachkriegszeit dokumentieren. z.B. dieser:



Ein weiteres Beispiel:



Worum geht es es bei diesem Stempel? Im Internet fand ich folgendes aus der Torgauer Zeitung vom Mittwoch, 27. Oktober 2010, im Artikel:

Erinnerung, Geselligkeit und der Gedanke an das Füreinander" heißt es: "Dann wurde vom Vorstand der Volkssolidarität im November 1945 eine bedeutende Hilfsaktion „Rettet die Kinder“ ins Leben gerufen. Für die Umsiedler und ihre Kindern wurden Weihnachtsfeiern im damaligen „Dommitzscher Hof“ organisiert und kleine Geschenke und Spenden überreicht.

Viele Grüße
Volkmar
 

Das Thema hat 103 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht