Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich Infla: Stempel echt oder falsch ?
Das Thema hat 184 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5   6 7 8 oder alle Beiträge zeigen
 
doktorstamp Am: 03.08.2013 15:58:14 Gelesen: 45382# 85 @  
Diese Marken waren alle auf zwei Albumblättern mit Falz oder Tasche angebracht.

Einige sind echt (die Mehrzahl) wiederum einige sind falsch.



Cassel mit rundem "3" ist immer echt, dagegen der mit dem spitzen 3 ist immer falsch



Falsch



Falsch



Echt



Echt

mfG

Nigel
 
muemmel Am: 04.08.2013 23:03:19 Gelesen: 45274# 86 @  
Salut Inflafreunde,

zu diesem Thema kann ich auch einige Beispiele zeigen. Hier zunächst die Dienstmarken D82-89, die mir vor etlichen ein damaliger Vereinskollege mit 95 Jahren übergeben hatte, da er wusste, dass ich bei INFLA-Berlin Sachbearbeiter für die Rosettenausgabe bin und sich selber ins Altenheim begeben hat.



Alle Marken sind geprüft, doch leider mit Falschstempeln. Der von Nigel zuvor gezeigten Stempel aus CASSEL mit der spitzen 3 ist gleich mehrmals vorhanden, aber auch Falschstempel von Breslau, Hamburg, Schweidnitz und Dortmund sind zu sehen.

Generell sollte man diese Dienstmarken in gestempelter Form nur geprüft erwerben.

Schöne Grüße
Mümmel
 
Richard Am: 06.08.2013 08:19:39 Gelesen: 45195# 87 @  
@ doktorstamp [#85]
@ alle Stempelexperten

Hallo Nigel,

vielen Dank für die Beispiele.

Ich würde mich freuen, wenn Du (und natürlich alle anderen fachkundigen Mitglieder) aus Deinem Besitz oder Eigentum die Falschstempel in die Stempel-Datenbank einstellen könntest, natürlich deutlich gekennzeichnet und mit kurzer Erläuterung.

Hier sind einige Beispiele zu sehen:

http://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/413

Schöne Grüsse, Richard
 
muemmel Am: 17.08.2013 22:47:52 Gelesen: 44821# 88 @  
@ doktorstamp [#85]

Hallo Nigel,

dies ist so nicht ganz richtig, denn die Sache mit der runden bzw. spitzen 3 bezieht sich ausschließlich auf den Stempel CASSEL * 1 t. Dieser Stempel ist mit runder 3 echt, mit spitzer 3 hingegen falsch.

Der Stempel CASSEL * 7 u ist zwar im INFLA-Band 13 aufgeführt, muss aber nicht unbedingt falsch sein.

Der Stempel CASSEL * 6 a ist hingegen auf jeden Fall echt.

Schönen Gruß
Mümmel
 
Pepe Am: 17.09.2013 20:57:27 Gelesen: 44134# 89 @  
Noch die vorsichtige Frage nach dem Stempel. Wird der echt sein ? Die Bewertung ist ja recht gering und da sind Stempelfälschungen hoffentlich noch rar.

Hier die Vergleichsstücke



Deutsches Reich 1922, 200 M dunkelrosarot bis lebhaftlilarot, die Farbunterschiede könnten zufälliger weise sogar stimmen.

Nette Grüße
Pepe

[Teile des Beitrags redaktionell aus dem Thema "Deutsches Reich Abarten" kopiert]
 
doktorstamp Am: 17.09.2013 21:53:19 Gelesen: 44124# 90 @  
@ Pepe [#27]

Beide Stempelabschläge sind echt und zeitgerecht. Der Gelegenheitsstempel kommt aus Rauschen.

mfG

Nigel
 
chuck193 Am: 26.11.2013 17:37:11 Gelesen: 42249# 91 @  
Hallo die Stempel Experten,

ich hätte gern gewusst, ob dieser Stempel echt ist, in meinen Infla Seiten kam der nicht als Falschstempel zu Tage. Also kann es sein, dass der echt ist. Für Eure Meinung bin ich gespannt.

Schöne Grüsse,
Chuck


 
JoshSGD Am: 26.11.2013 19:58:14 Gelesen: 42204# 92 @  
@ chuck193 [#91]

Lieber Chuck,

wenn man den Stempel gründlich studiert, kann man zur Auffassung kommen, dass dieser nicht echt ist. Die Buchstaben von "Magdeburg" sind nicht zentrisch ausgerichtet und nicht symmetrisch. Der Kennbuchstabe "v" scheint ebenfalls nicht zeitgerecht zu sein.

In Band 13 ist dieser Stempel nicht aufgeführt, was aber nicht heißt, das er echt ist.

Aus dem Bauch heraus gesprochen: Stempel falsch.

Gruß
Josh
 
chuck193 Am: 26.11.2013 22:30:01 Gelesen: 42165# 93 @  
@ JoshSGD [#92]

Hi Josh,

nur weil der Stempel so schön zentrisch war, hatte ich meine Zweifel. Schönen Dank für die Antwort, vielleicht hat Infla Berlin noch weitere Stempel, die nicht in den Heften sind.

Schöne Grüsse,
Chuck
 
inflamicha Am: 27.11.2013 10:00:07 Gelesen: 42116# 94 @  
@ chuck193 [#93]

Mit der großen Schürfung über dem V im Stempel (und eventuell Bug rechts unten) taugt die Marke eh nicht mehr viel. Den Stempel halte ich nun wieder eher für echt. ;-)

Es gibt sie, die schön zentrischen echten Stempel - man muss nur etwas länger danach suchen.

Gruß Michael
 
Stephan Sanetra Am: 27.11.2013 14:58:35 Gelesen: 42069# 95 @  
@ inflamicha [#94]

Ja, es gibt sie: Nach etwas längerem Suchen fand ich noch dieses inflageprüfte Paar:



Kreisstegstempel mit Bogen oben und unten aus Görlitz auf Mi.-Nr. 197 (Germania, 75 Pfennig, lilakarmin).

So kommt die Stempeldatenbank noch unverhofft zu diesem schönen Stück. Nach Freigabe zu sehen unter http://philastempel.de/stempel/zeigen/061113.

Beste Grüße
Stephan
 
winni Am: 29.11.2013 08:09:35 Gelesen: 41933# 96 @  
Hallo liebe Sammlerfreunde,

heute hab ich mal eine Frage an die Spezialisten der Infla Stempel. Sind die folgenden Stempel echt ? Was ist der Unterschied zwischen Gefälligkeitsstempel und Falschstempel ?



Stempel Jänickendorf
Stempel Felgentreu

Vielen Dank

Winni
 
doktorstamp Am: 29.11.2013 10:35:30 Gelesen: 41910# 97 @  
@ winni [#96]

Alleine ein gestempelter Viererblock der Mi 118 sollte mißtrauisch machen.

Felgentreu ist als Falschstempel sehr gut bekannt, auch in Band 13 der Infla Bücherreihe aufgelistet.

Ferner ist hier anhand der HAN absolut keineswegs man eine philatelistische Entwertung ausschliessen kann, folglich von mir als falsch eingestuft.

mfG

Nigel
 
JoshSGD Am: 29.11.2013 10:54:12 Gelesen: 41902# 98 @  
@ winni [#96]

Ich schließe mich Nigel an, der Stempel ist entsprechend aufgeführt. Das heißt aber nicht immer, dass dieser unbedingt falsch sein muss. Es können auch echte Stempelgeräte missbräuchlich verwendet worden sein.

In diesem Fall gehe ich nicht davon aus, dass diese Viererblöcke im postalischen Verkehr verwendet worden sind. Wir sehen Viererblöcke mit HAN und sauber aufgetragenen Stempeln. Ich tendiere ebenfalls zu falsch.

Gruß
Josh
 
winni Am: 29.11.2013 11:37:46 Gelesen: 41888# 99 @  
Nigel und Josh,

erstmal vielen Dank.

Wie sieht es mit dem Jänickendorf aus ? Und ich habe Stempel auf Oberrand VB, die den Kriegsdruckmarken zugeordnet werden können, also nichts mit Infla zu tun haben. Können die Marken auch mit Stempel falsch geprüft werden ?

Winni
 
doktorstamp Am: 29.11.2013 11:47:46 Gelesen: 41882# 100 @  
@ winni [#99]

Jänickendorf ist nicht im Band 13 aufgeführt, wiederum ist eine nachträgliche Verwendung für philatelistische Zwecke nicht auszuschliessen, zumal es scheint die Abschläge auf Oberrand Viererblocks zu finden sind.

Für diese Marken stehen zwei Prüfer zur Verfügung.

Die Prüferliste kann man hier finden. [1]

mfG

Nigel

[1]http://www.bpp.de/de/prueferliste//#!&view=list
 
Henry Am: 29.11.2013 12:03:55 Gelesen: 41876# 101 @  
@ doktorstamp [#97]
@ JoshSGD [#98]

Auch wenn Deutsches Reich nicht mein Sammelgebiet ist, möchte ich hier alleine der Überprüfung meines philatelistischen Wissens wegen einhaken:

Eine philatelistische Abstempelung ist doch noch kein Falschstempel, zumindest, soweit mir die philatelistische Nomenklatur geläufig ist. Auch aus einer Nichtverwendung im postalischen Bereich kann nicht automatisch eine Fälschung abgeleitet werden.

Wenn ein Falschstempel bekannt ist, ist doch auch bekannt, w a r u m er als Falschstempel gilt. Also müsste man bei den Abbildungen doch sagen können, w a s an dem Stempel falsch ist. Wenn das nicht möglich ist, sollte man sich vielleicht mit einer Vorsichtsmahnung begnügen, als vorschnell in die Schublade "Fälschung" zu schieben.

Ich möchte die beiden Schreiber nicht fachlich kritisieren, das liegt mir fern. Aber liege ich mit meiner Sichtweise arg daneben?
 
doktorstamp Am: 29.11.2013 12:36:25 Gelesen: 41852# 102 @  
@ Henry [#101]

Es handelt sich in vielen Fällen um echte Stempel, die nachweislich mißbraucht waren, insofern ist der Stempel echt, aber nicht zeitgerecht.

Felgentreu konnte im Jahre 1910 ganze 369 Personen aufweisen, mit Sicherheit darunter einige Sammler. [1] Wann der Ort ein Postamt erhielt, möge ein anderer sagen. 1920 wird es auch nicht wesentlich mehr gewesen sein.

Aus diesem kann man schliessen, dass das Postaufkommen im wesentlichen nicht sehr groß war. Anhaltspunkte im Stempelbild, die man durch häufige und stetige Verwendung auf die Dauer zu finden sind, wie aus Großstädten, werden kaum vorhanden sein.

Wiederum genügt ein Blick bei den Bewertungen in den Michel Deutschland Spezial. Oft sind gestempelte Marken mit HAN das 10-fache, mal auch mehr, der postfrischen/ungebrauchten Marken. Geschweige denn die Mi 118 sehr stark fälschungsgefährdet ist.

Ein Prüfer könnte eventuell andere Meinung sein. Die anderen weniger so, aber mit gebrauchter HAN sollte man sehr vorsichtig sein.

Mit Recht stellst Du Deine Frage, aber wie Du siehst - eine ganz einfache Antwort gibt es nicht.

mfG

Nigel

[1]http://www.gemeindeverzeichnis.de/
 
chuck193 Am: 30.11.2013 20:31:57 Gelesen: 41711# 103 @  
Hallo die Stempel Experten,

bei dieser Mi 182, ist der Stempel echt oder falsch? Vielen Dank im voraus.

Schöne Grüsse,
Chuck


 
inflamicha Am: 01.12.2013 00:11:18 Gelesen: 41689# 104 @  
@ chuck193 [#103]

Hallo Chuck,

aus meiner Sicht ist der Stempel 100%ig echt. Sei mir nicht böse, aber wer würde sich schon die Mühe machen so eine "Gurke" nachzustempeln? ;-)

Gruß Michael
 
chuck193 Am: 01.12.2013 01:04:14 Gelesen: 41681# 105 @  
@ inflamicha [#104]

Hallo Michael,

Danke für die Auskunft. Mit den Infla Marken haben sich ja viele die Mühe gemacht, "Gurken" abzustempeln.

Schöne Grüsse,
Chuck
 
sammelkrams Am: 02.12.2013 10:56:22 Gelesen: 41570# 106 @  
Hallo liebe Sammlerfreunde,

ich bräuchte einmal eure Einschätzung bzg. des Stempels Frankfurt(Main) *9rr da dieser ja auch rückdatiert bekannt ist. Auf der Suche nach Belegen für die Infla Datenbank bin ich auf einen Auslandspostkarte nach Uckmerge mit eben diesem Stempel gestoßen. Die Karte hatte eine Laufzeit von 14 Tagen (Aks. Uckmerge vorderseitig). Für mich macht der Beleg zwar einen authentischen Eindruck, trotzdem würde ich gerne noch ein paar Meinungen dazu einholen.

Gruß
Sammelkrams/Henry


 
JoshSGD Am: 02.12.2013 11:22:37 Gelesen: 41562# 107 @  
@ sammelkrams [#106]

Moin Henry,

den Stempel kannst du getrost als ECHT einstufen. Wenn man Stempel "Frankfurt (Main) * 9 rr" vergleicht, kommt man zu dem Ergebnis. Bis ca. März 23 war der Kreis zwischen 9 und rr noch unbeschädigt, danach tritt dort immer eine Lücke auf (Quelle: eigene Stempelreihe zu Frankfurt (Main) * 9 rr").

Die Farbe des Stempels erscheint auch zeitgerecht. Etwas verquetscht, graubraun bis grauschwarz.

Gruß
Josh
 
sammelkrams Am: 02.12.2013 11:43:05 Gelesen: 41550# 108 @  
Vielen Dank für die schnelle Antwort ! Beleg ist unter 4520 angelegt und wartet auf Freigabe.

gruß
Henry
 
filunski Am: 02.12.2013 12:47:57 Gelesen: 41530# 109 @  
@ sammelkrams [#108]

Hallo Henry,

auch in der Philaseiten Stempeldatenbank würde sich dieser dort noch nicht befindliche Stempel gut machen! ;-)

Schöne Grüße,
Peter
 

Das Thema hat 184 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5   6 7 8 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht