Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv UNESCO Weltkultur- und Weltnaturerbe
Das Thema hat 69 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 oder alle Beiträge zeigen
 
zockerpeppi Am: 11.11.2013 22:05:54 Gelesen: 13515# 20 @  


Der Kölner Dom, aufgenommen in die Unesco Liste im Jahre 1996

Mit dem Bau wurde 1248 begonnen. Der erste Dom Baumeister war Gerhard von Rile. Wie viele Baumeister mag es wohl in der langen Bauzeit gegeben haben?



Fertiggestellt wurde der Dom, man wird es fast nicht glauben erst im Jahre 1880. Diese Bauzeit von 600 Jahren ist rekordverdächtig. Der Dom verbleibt auch heute noch eine immer währende Baustelle. Gibt es überhaupt einen Dom oder eine Kathedrale in Europa, die nicht von einem Baugerüst barrikadiert sind? Mit einer Höhe von 157,38m etwas kleiner als das Ulmer Münster. 300.000 Tonnen Stein wurden verarbeitet. Erwähnen wollte ich noch die Fliesen Arbeiten. Villeroy & Boch hat den Bodenflies verlegt und brauchte (so gelesen auf ihrer Webseite) ganze 5 Jahre.



Und solltet ihre unter den +/- 6 Millionen Besuchern sein, bitte die Schatzkammer nicht vergessen! Eintritt 4 €.

Im Anhang meine Eintrittskarte :



Und wie immer für alle, die mehr wissen wollen: http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6lner_Dom

Phila-Gruß
Lulu
 
Wim Ehlers Am: 15.11.2013 20:13:32 Gelesen: 13462# 21 @  
Seit 1985 gehört die St. Michael-Kirche [1] in Hildesheim zum Weltkulturerbe der UNESCO. Unter anderem ist bei wikipedia folgende Deutung zu lesen: St. Michael wird gern als Gottesburg bezeichnet. In der Tat macht der Bau durch seine Lage, durch die massiven Mauern und wehrhaften Türme einen burgartigen Eindruck. Treffender ist die Leitidee jedoch mit Gottesstadt wiedergegeben. Zwar war die mittelalterliche befestigte Stadt immer zugleich Burg, doch steht hier nicht der kriegerisch-abwehrende, sondern der Wohnung und Gemeinschaft stiftende Aspekt im Vordergrund. Es handelt sich um ein Abbild der vollkommenen, endzeitlichen „Stadt auf dem Berg“, die keinen Tempel mehr braucht, weil sie insgesamt Tempel – Wohnung Gottes mit den Menschen – ist. Die geometrische Konstruktion erinnert an die Maßangaben des Tempels in Ez 40f wie an den quadratischen Grundriss der Gottesstadt nach Offb 21,16. Sie ist gesichert gegen das Dunkle und Böse (Michael, der Drachenbezwinger), hat aber weit geöffnete Tore für das Gottesvolk von allen Enden der Erde (Jes 2).



MiNr 2774 der Deutschen Post wurde zum 1000-jährigen Jubiläum von St. Michael verausgabt.

Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/St._Michael_(Hildesheim)
 
Wim Ehlers Am: 18.11.2013 19:16:38 Gelesen: 13412# 22 @  
Heute gehen wir mal in unsere Hauptstadt zur Museumsinsel in Berlin [1], die seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Gerne erinnere ich mich an meine Schulabschlussfahrt vor fast 50 Jahren, als der Besuch dieser Museumsinsel ein Höhepunkt war.



MiNr 2274 der Deutschen Post zeigt die Berliner Museumsinsel

Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Museumsinsel_(Berlin)
 
Wim Ehlers Am: 21.11.2013 20:04:26 Gelesen: 13324# 23 @  
Das größte Wattenmeer der Welt befindet sich an der Nordseeküste. Der schleswig-holsteinische, niedersächsische und niederländische Wattenmeerbereich [1] gehört seit 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe, 2011 wurde auch das Hamburgische Wattenmeer in die Welterbeliste aufgenommen. Die Wattenmeerküste der Nordsee wurde 2006 in die Liste der 77 ausgezeichneten Nationalen Geotope aufgenommen.



MiNr 2792 wurde zum "Schönsten Postwertzeichen-Block der Welt 2010" gewählt.



MiNr 3018 zeigt des Niedersächsische Wattenmeer
MiNr 2407 zeigt den Nationalpark Wattenmeer
MiNr 1454 soll die Nordsee schützen helfen

Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Wattenmeer_(Nordsee)
 
Wim Ehlers Am: 24.11.2013 10:19:13 Gelesen: 13288# 24 @  
Seit dem Jahre 2001 gehört das historische Zentrum von Wien [1] zum Welterbe der UNESCO.

wikipedia [2] schreibt dazu u.a.: Das International Council on Monuments and Sites hob in seiner Empfehlung, das historische Zentrum von Wien in die Welterbe-Liste aufzunehmen, vor allem drei Aspekte hervor:

- Das historische Zentrum Wiens sei in städtebaulicher und architektonischer Hinsicht ein herausragendes Zeugnis für den kontinuierlichen Austausch von Werten im zweiten Jahrtausend.
- Das Mittelalter, das Barock und die Gründerzeit als Schlüsselepochen der kulturellen und politischen Entwicklung Europas fänden sich in außergewöhnlicher Weise in der Architektur wieder.
- Wien gelte seit dem 16. Jahrhundert als die europäische Hauptstadt der Musik.



Die österreichische Post verausgabte 2010 die Sondermarke zum Thema.

Beste Grüße
Wim

[1] http://austria-forum.org/af/Wissenssammlungen/Briefmarken/2010/Weltkulturerbe_UNESCO
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Historisches_Zentrum_von_Wien
 
zockerpeppi Am: 06.12.2013 18:12:31 Gelesen: 13163# 25 @  
Die weltberühmte Kathedrale von Chartres



Aufgenommen in die Liste der Unesco im Jahre 1979

Im Web findet man eine Unmenge an Infos betreff dieses einzigartigen Bauwerkes.
Hier einige Daten:

Bauzeit 1194 – 1260
Bautstil Gotisch
Turmhöhe : 115m , Länge 130,20m
Höhe des Gewölbes : 36,55 mm

An der Stelle wo die heutige Kathedrale sich erhebt standen vorher schon 5 verschiedene Kirchen. Fast alle durch einen Brand zerstört. So auch im Jahre 1194, der große Stadtbrand vom 11/12 Juni 1194, hatte die damalige Kirche fasst gänzlich zerstört. Ein Neubau wurde als gleich angegangen. Der Grundriss wurde beigehalten und es wurde auf den alten Grundmauern aufgebaut.

Schon 1220 war die neue Kirche bzw das Mittelschiff eingewölbt. Ganz fertig war der Bau mit Querschiffen, Portale, Glasfenster und Skulpturen im Jahre 1260. 66 Jahre Bauzeit.

Einige Besonderheiten der Kathedrale:

Das Labyrinth erschaffen um 1200 (Durchmesser 12,5m, Weglänge 261,55m)
Die Rosette des nördlichen Querschiffs mit fünf darunterliegenden Spitzbogenfenstern
Die Astronomische Uhr im Kor
u.v.m

Besichtigt habe ich die Kathedrale im Sommer 2012. Allerdings eine Freude war es nicht. Es war glühend heiss an dem Tag: 39°. In den Turm sind wir nun nicht hoch. Der Besucherstrom war recht groß und ich hätte vor lauter Füsse fast das Labyrinth verpasst. Auch am späten Abend wollte es nicht abkühlen. Am Fusse der Kathedrale gab es ein Konzert, eine deutsche Gruppe ’die Sandsacks‘ hat Irish Folk gespielt. Super Stimmung trotz erdrückender Hitze! Das Beste kam dann nach dem Konzert: Chartres en lumière. Wow! Täglich werden zwischen April und September farbige Bilder anhand Laserstrahlen auf die Fassaden der Gebäude projetziert. So im Licht sah die Kathedrale einfach Klasse aus

http://de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_von_Chartres
http://cathedrale.chartres.free.fr/allemand/de_p01.htm
http://www.google.com/search?q=chartres+en+lumière&rlz=1C2LDJZ_enLU499LU521&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=zf-hUqbsIYGCtAbhg4HoCw&sqi=2&ved=0CD8QsAQ&biw=1280&bih=708

Phila Gruß
Lulu


 
zockerpeppi Am: 03.01.2014 19:59:04 Gelesen: 13048# 26 @  
Samarkand - Schmelztiegel der Kulturen



Aufgenommen in die Unesco Kulturliste im Jahre 2001

Samarkand ist eine der ältesten Städte der Welt. Zu Wohlstand gelangte die Stadt durch Handel; die antike Seidenstraße verlief durch Samarkand. Alexander der Große eroberte die Stadt 329 v. Chr. Dschingis Khan zerstörte die Stadt 1220. Einer seiner Nachfolger, Herrscher Tamerlan, machte Samarkand zur Hauptstadt seines Reiches. 1868 kam die Stadt unter russische Herrschaft. Sie wurde Hauptstadt einer Provinz innerhalb des Generalgouvernements Turkestan, aus dem 1918 die Turkestanische ASSR wurde. 1925 wurde sie zur ersten Hauptstadt der neu geschaffenen Usbekischen SSR, verlor diese Funktion jedoch 1930 an Taschkent. Seit 1991 gehört die Stadt zur unabhängigen Republik Usbekistan.

Sehenswürdigkeiten :
Bibi-Chanum-Moschee
Der Registanplatz mit den angrenzenden Medressen:
die Ulugbek-Madrasa (1417–1420)
die Sher-Dor-Madrasa (1619–1636)
die Tilya-Kori-Madrasa (1646–1660)
das Museum und die Ausgrabungen von Afrasiab
Gur-Emir-Mausoleum
Schahi-Sinda-Ensemble
Khodja-Doniyor-Mausoleum
Ulugbeks Observatorium und Gedenkstätte
Hodja-Abdu-Darun-Mausoleum

http://whc.unesco.org/fr/list/603/
http://www.samarkand.info/html/city.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Samarqand

beste Sammlergrüße
Lulu
 
Wim Ehlers Am: 18.01.2014 12:50:48 Gelesen: 12958# 27 @  
Wikipedia [1]: Unter der Bezeichnung Buchenurwälder in den Karpaten und alte Buchenwälder in Deutschland führt die UNESCO 15 räumlich getrennte Buchenwaldgebiete in Deutschland, der Slowakei und der Ukraine mit einer Gesamtfläche von 33.671 ha als Weltnaturerbe. In Deutschland handelt es sich bis auf winzige urwaldartige Reliktflächen um naturnahe Altwälder, während die Bestände in den Karpaten als echte Urwälder bezeichnet werden, obwohl es sich auch hier eher um „urwaldartige Naturwälder" handelt, die in der Geschichte durchaus ab und zu genutzt wurden.



MiNr 3052 der Deutschen Post AG wurde am 02.01.2014 verausgabt mit dem Titel Alte Buchenwälder Deutschlands.

Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Buchenurw%C3%A4lder_in_den_Karpaten_und_alte_Buchenw%C3%A4lder_in_Deutschland
 
zockerpeppi Am: 18.01.2014 21:39:23 Gelesen: 12940# 28 @  
Sighisoara oder Schäßburg in Siebenbürgen, Rumänien



Das Historische Zentrum der Stadt wurde 1999 in die Unesco Liste aufgenommen. Einige Sehenswürdigekeiten:

Der Stundturm aus dem 14 Jahrhundert, die Bergkirche, die Klosterkirche, das Dracula Haus u.w.m.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sighi%C8%99oara
http://whc.unesco.org/fr/list/902/

beste Sammlergrüße
Lulu
 
Silesia-Archiv Am: 19.01.2014 13:46:47 Gelesen: 12922# 29 @  
Mein Sammlerkollege hat in diesen Tagen seine UNESCO Weltkultur- und Naturerbe-Sammlung (nur auf Deutschland bezogen) neu geordnet: Das stolze Ergebnis - auch wenn noch Marken fehlen - präsentiere ich hier (fehlende siehe Notizen):



herzliche Sammlergrüße
Michael
 
Altmerker Am: 19.01.2014 16:44:15 Gelesen: 12909# 30 @  
@ Silesia-Archiv [#29]

Das Land Sachsen-Anhalt verfügt mit der Altstadt von Quedlinburg, den Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg, dem Dessau-Wörlitzer Gartenreich und den Bauhausstätten in Dessau nicht nur über vier Welterbestätten, sondern beherbergt im Quedlinburger Palais Saalfeld auch die Geschäftsstelle des Verbundes der deutschen Welterbestätten. Allein drei UNESCO-Welterbestätten kann man zwischen Dessau-Roßlau und Lutherstadt Wittenberg im Umkreis von 18 Kilometern besuchen. Die regionalen Akteure werben seit 2007 unter dem Motto „LUTHER|BAUHAUS| GARTENREICH“ mit einer gemeinsamen Dachmarke.Die Auenlandschaft entlang der Elbe ist schützenswerter Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. Das Biosphärenreservat Mittelelbe ist Teil des UNESCO-Biospährenreservates Flusslandschaft Elbe.

Also falls noch Belege/Marken aus dem Land der Frühaufsteher benötigt werden ...

Sonntäglicher Gruß
Uwe
 
Wim Ehlers Am: 19.01.2014 16:56:11 Gelesen: 12906# 31 @  
@ Altmerker [#30]

Hallo Uwe,

das ist ja fast schon eine Reiseempfehlung für ein Wochenendtrip nach Sachsen-Anhalt. Soviel Kultur - hier sogar Weltkultur - in einem relativ kleinen Umkreis, werden mich in diesem Frühjahr oder Herbst einmal dort hinführen.

Natürlich wartet dieser Thread auf Belege - auch von Dir!

Danke für Deine Hinweise und

beste Grüße
Wim
 
Silesia-Archiv Am: 19.01.2014 19:28:57 Gelesen: 12895# 32 @  
@ Altmerker [#30]

Mit Sicherheit sind alle UNESCO Weltkultur- bzw. Weltnatur-Erbestätten sehenswert, aber in seine Sammlung bezieht sich nur auf in Deutschland ausgegebene Marken (Ausnahme sind Gemeinschaftsausgaben) die im Text der Marke das Wort UNESCO zeigen und auf Stempelbezüge in den es steht und nichts anders, auch wenn es vielleicht sammelnswert ist.

Selbst im Internet ist die Liste allein auf Deutschland bezogen länger.

Abendgrüße
Michael
 
Wim Ehlers Am: 20.01.2014 04:33:36 Gelesen: 12873# 33 @  
@ Silesia-Archiv [#32]

Hallo Michael,

was und wie gesammelt wird (Marken, Stempel, Belege, Ansichtskarten) ist eigentlich immer individuell auf das Interesse und auch auf die Möglichkeiten der Sammlerinnen und Sammler ausgerichtet.

In meinem ersten Beitrag dieses Threads [#1] habe ich auf die Wikipedia-Seiten zu diesem Thema hingewiesen, was ich gerne hier wiederhole.

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/UNESCO-Welterbe
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_des_UNESCO-Welterbes_(Europa)
[3] http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_des_UNESCO-Welterbes_(Afrika)
[4] http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_des_UNESCO-Welterbes_(Amerika)
[5] http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_des_UNESCO-Welterbes_(Asien_und_Ozeanien)

Beste Grüße
Wim
 
Silesia-Archiv Am: 20.01.2014 10:02:52 Gelesen: 12865# 34 @  
@ eurowelter [#33]

Guten Morgen, Hallo Wim,

genau das ist auch meine Meinung. Jeder sammelt wie es ihm und was gefällt, da gibt es keine Vorschriften!

Beste Sammlergrüße

Michael
 
Wim Ehlers Am: 10.02.2014 09:10:07 Gelesen: 12679# 35 @  
Bevor ich mit Briefmarken zum Thema fortsetze, hier ein aktueller Artikel aus der WAZ [1] von heute, der gestern bereits online war. Danach bewirbt das Ruhrgebiet sich um den Titel Weltkulturerbe - gemeinsam mit 30 anderen Stätten in Deutschland - und die Chancen werden ausgelotet. Interessant ist dabei ein Blick "hinter die Kulissen" der Nominierung.



Beste Grüße
Wim

[1] http://www.derwesten.de/politik/kritik-an-ruhrgebiets-bewerbung-fuer-welterbe-titel-id8971815.html
 
Altmerker Am: 10.02.2014 20:04:38 Gelesen: 12663# 36 @  
Hier kommt mal ein UNESCO-Stempel.


 
zockerpeppi Am: 11.02.2014 21:41:20 Gelesen: 12638# 37 @  
Die Marienburg nahe der Stadt Malbork, 60KM von Danzig entfernt gelegen an der Nogat einem Mündungsarm der Weichsel. Von 1309 bis 1454 war die Burg Sitz der Hochmeister des Deutschen Ordens im Deutschordensstaat. Die weiträumige Burganlage ist der größte Backsteinbau Europas. Die Burg wird überwiegend als Museum genutzt. Am 7. Dezember 1997 wurde sie in die Liste der Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Ich erspare mir nähere Beschreibung, Wiki kanns bei weitem besser:

http://de.wikipedia.org/wiki/Marienburg_(Ordensburg)



Die Karte mitsamt passender Marke bekam ich im Dezember über Postcrossing! Ein sehr schöner Bau – da wäre ich auch gerne Prinzessin gewesen (hihihi).

Liebe Grüße
Lulu
 
zockerpeppi Am: 17.03.2014 18:50:10 Gelesen: 12342# 38 @  
Manches Thema scheint vergessen

Biosphärenreservat: Krivoklatsko (Pürglitzer Wald), Tschechien

Aufgenommen von der Unesco im Jahr 1977.

Fläche 628 m2, Höche : 223 – 616m

2/3 Laub- und Mischwäldern, 1800 Arten Gefäßpflanzen, - +/- 52 Arten Holzgewächse, ca. 120 Vogelarten, ungezählte Vertreter aus dem Tierreich, die auf der Roten Liste der seltenen und bedrohten Arten stehen.

http://www.czech.cz/de/Turistika/Kam-jit,-co-navstivit/Pamatky,-priroda/Krivoklatsko-de



Ich habe allerdings vergessen wann die Marken erschienen sind.

Lulu
 
zockerpeppi Am: 05.04.2014 11:35:08 Gelesen: 12185# 39 @  
Die Kathedrale von Sevilla, eine der größten Kirchen der Welt. Auf genommen in die Unesco Liste im Jahre 1987.



http://whc.unesco.org/en/list/383
http://de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_von_Sevilla

Errichtet wurde sie auf den Mauern einer alten Moschee von der nur der Orangenhof und der Turm, die Giralda erhalten geblieben sind. Bei den Dimensionen sind die gefundenen Quellen alle unterschiedlich. Hier was im Touri-Guide steht: Gesamtfläche: 23500 m2, Länge 126 m, Breite 83 m, Höhe 37 m.

Baustart war im Jahre 1401 und zog sich über 120 Jahre hin. Der Innenraum ist 5 schiffig, mit 20 Seitenkapellen welche alle anfangs in privatem Besitz waren. Prachtvoll der Hauptaltar, leider im Augenblick durch eine Plane verdeckt. Die Plane zeigt aber alle Elemente des Altars. Im Sommer sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Flankiert wird die Kathedrale durch die Giralda, der Turm/Minarett aus maurischen Zeiten. Sogar zu Pferde soll man hoch kommen. Getestet haben wir das nicht. Der Vorplatz der Kathedrale war am Sonntagmorgen voll mit Pferdekutschen.



Phila-Gruß
Lulu
 
zockerpeppi Am: 12.04.2014 00:15:07 Gelesen: 12076# 40 @  
Die Alhambra



Seit 1984 auf der Unesco Liste der Weltkulturerben

Ein netter Postcrosser hat mir eine Karte aus Granada mit der Alhambra geschickt. Dem konnte ich nun nicht widerstehen und habe nach einer passenden Marke gesucht und wurde fündig. Selbst habe ich es im März nicht bis nach Granada geschafft. Sevilla und Cordoba fand ich nun schon Klasse.

Aber diese Burg/ Palastanlage im maurischen Stil hat es in sich. Alleine schon die Lage, die angrenzenden Gärten, die Wasserspiele in den Innenhöfen. Atemberaubend (so eine Freundin). Der Innenraum ein Traum aus 1000 und einer Nacht.

Die gesamte Anlage, 740 lang und 220 m breit, gliedert sich auf mehrere Gebäudekomplexe und Gärten auf:

Palacios Nasries-Mexuar-Comares-de los Leones - Los Jardines del Partal - El Generalife und Alcazaba um nur einige zu nennen.

Hier noch der Link zu Wiki mit den historischen Details. Wer eine Besichtigung in Erwägung zieht Vorbestellung der Tickets möglich (Tip vom Touri Guide) denn der Andrang ist groß.

http://www.ticketmaster.es/nav/landings/en/mucho_mas/entradas_alhambra/entradas.html?utm_campaign=ALH-weboficial&utm_source=alhambra-tickets.es&utm_medium=link&canalMB=ALH

http://de.wikipedia.org/wiki/Alhambra



beste Sammlergrüße
Lulu
 
Altmerker Am: 20.04.2014 17:38:51 Gelesen: 11995# 41 @  
Ich habe mal aus dem täglichen Postverkehr (von damals) eine schöne Mehrfachfrankatur herausgepickt. Der Wawel von Krakau/Krakow ist schon damals UNESCO-Welterbe gewesen.

Freundliche Grüße
Uwe


 
Angelika2603 Am: 21.04.2014 10:30:34 Gelesen: 11975# 42 @  


Viele Grüße
Angelika
 
Wim Ehlers Am: 03.07.2014 14:56:24 Gelesen: 11580# 43 @  
Nachdem ich "ein wenig Nachschub" bekommen habe, hier nun aus Japan das Welterbe Adelssitz Himeji-jo. [1]







MiNr 333 und 334 der Vereinten Nationen, Wien

Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Himeji-jo
 
Wim Ehlers Am: 03.07.2014 19:35:43 Gelesen: 11564# 44 @  
Mit den nachfolgenden Ersttagsbriefen bleiben wir in Japan in der Kaiserstadt Nara. [1]







MiNr 415 und 416 der Vereinten Nationen, Genf

Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Nara
 

Das Thema hat 69 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

929 29.09.12 18:09T1000er