Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (178) (180) Moderne Privatpost: NordBrief
Das Thema hat 192 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 6 7 8 oder alle Beiträge zeigen
 
ginonadgolm Am: 04.12.2013 13:05:31 Gelesen: 47231# 68 @  
Jetzt gibt es auch von NordBrief Kiel individuelle (personalisierte) Briefmarken, hier die zwei ersten Ausgaben:



Die Marken sind im gesamten Bereich von NordBrief gültig.

Noch friedliche Grüße vor dem großen Sturm
Ingo aus dem Norden
 
DL8AAM Am: 04.12.2013 18:30:32 Gelesen: 47206# 69 @  
@ ginonadgolm [#62]

Ingo,

mit "Kundenklischee" meinte ich hier nicht ein Kundenklischee zum FRANKIT, sondern das Absender- bzw. Kundenklischee zum NordBrief Barcode-Spray, in diesem [#61] Fall des der Agentur für Arbeit Kiel.

Im Gegensatz zu dieser Form, "beide Sprays" ganz vereinsamt ohne jedes Kundenklischee, ;-)



aber den 3D06000B54 hatten wir ja schon verschiedentlich.

Diese personalisierten "Kneipenmarken" [#68] finde ich eine Superidee, pro 10 Kreuze auf'm (bezahlten) Bierdeckel gibts 'ne Marke dazu - das treibt den Philatelisten aus seinem verstaubten Kämmerchen wieder mal unter Menschen. ;-)

Beste Grüße
Thomas
 
ginonadgolm Am: 05.12.2013 18:40:18 Gelesen: 47160# 70 @  
@ DL8AAM [#69]

Hallo Thomas,

alles klar!

Hier nun der neue Absenderfreistempel (AFS) von NordBrief Rostock aus Lübeck, erst seit kurzem im Einsatz.



Der Absender Lübeck ist nur erkennbar an der fehlenden Telefonnummer.

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
DL8AAM Am: 19.12.2013 16:35:09 Gelesen: 46954# 71 @  
Hier mal wieder ein briefmarkenfrankierter Brief, der die verschlungenen Privatpostkooperationswege ganz ohne Überlabelung der Frankatur überstanden hat, obwohl der Absender die Marke leider noch gelbposttypisch oben rechts verklebt hat. ;-)
Leider habe ich keine Angaben zum Absender, so dass ich nichts über genaue örtliche Zuordnung des NordBrief-Labels innerhalb des NordBrief-Landes sagen kann. Auch ist für mich der entwertende Handstempel nicht identifizierbar.



Sollten die Privatposts etwa doch lernfähig sein? Solche sichtbaren bunten, gezackten Bildchen - auch bzw. besonders auf Privatbriefen - könnten doch einen gewissen Werbecharakter in der Kaste der nichtgewerblichen, nichtvorsteuerabzugsfähigen, privaten Nochnicht-Kunden haben (falls diese denn überhaupt noch Briefe schreiben).

Zumal hier das Motiv, ganz DPAG-briefmarkenuntypisch, dazu sogar besonders ansprechend ist:



Wikipedia [1] schreibt zu dieser Ausgabe, Zitat "Am 30. Juni 2011 erschienen von Brösel zusammengestellte Motive als Werner-Briefmarken, herausgegeben von NordBrief (einer Dachmarke von privaten Briefdienstleistern als Tochterunternehmen norddeutscher Tageszeitungen). Die Marken erschienen gleichzeitig in Kiel, Lübeck und Rostock. Hersteller der Marken sind Infolog GmbH und Metzgerdruck GmbH in Obrigheim bei Heilbronn. Folgende Briefmarken unterschiedlicher Wertstufe wurden herausgegeben:

Wert Art Text Beschreibung
40 Cent Postkarte Flaches Land, flache Witze… Werner-Portrait mit holsteinischer Landschaft im Hintergrund
50 Cent Standardbrief Voll Stoff gradeaus! Werner auf dem Motorrad in Frontalansicht
80 Cent Kompaktbrief Pros‘ Loide! Werner öffnet eine Bügelflasche - „Fump!“
130 Cent Großbrief macht Flachköpper! Werner beim Kopfsprung ins Meer
200 Cent Maxibrief ein Volk, ein Könich! Könich Werner in vollem Ornat mit Schloss im Hintergrund"
 

Werneeeerrrr

Gruß
Thomas

[1]: http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_%28Comic%29#Briefmarken
 

ginonadgolm Am: 23.12.2013 15:56:58 Gelesen: 46861# 72 @  
@ ginonadgolm [#68]

Hier weitere personalisierte Augaben von NordBrief Kiel:



Diese beiden Ausgaben sind bisher nur auf Brief bekannt, sie stammen von NordBrief selbst und werden für Werbung genutzt.



Bei dieser Ausgabe kann man sehr schön erkennen, daß die Marken im 2er-Nutzen auf DIN A4 gedruckt werden. Der Druckbogen wird aber bisher nur geschnitten in 2 Einzelbogen ausgeliefert.

Schöne Weihnachtstage und ein gutes neues Jahr wünscht allen
Ingo aus dem Norden
 
DL8AAM Am: 22.01.2014 21:50:48 Gelesen: 46404# 73 @  
@ ginonadgolm [#62]

Diese Form ist für mich etwas neues. ;-)



Sendung der Agentur für Arbeit Kiel (Adolf-Westphal-Straße 2, 24143 Kiel) nach 37073 Göttingen, frankiert per FRANKIT-Gerät 3D06000C15 von NordBrief - Standort Kiel (oder Lübeck? - bisher kamen die Kieler AA-Briefe aus/über NordBrief Kiel). Der Umschlag trägt keinerlei Konsolidierkennzeichnung (sonst K2055/Freesort). Neu mir mich ist das direkte FRANKIT-Kundenklischee des Absenders:



Ein paar Tage vorher (an den selben Empfänger):



Noch ohne FRANKIT-Kundenklischee (Gerät 3D06000B54), aber dafür mit NordBrief-Spray mit Absender-Kundenklischee und - wie üblich - über K2055 konsolidiert:



Gruß
Thomas


 
dr.vision Am: 23.01.2014 11:07:35 Gelesen: 46376# 74 @  
Hallo zusammen,

hier 4 Belege aus der Tagespost:

1. NordBrief-Label Service Lübeck vom 20.01.2014, Absender BARMER GEK (Krankenversicherung)



2. NordBrief-Label Service Lübeck vom 16.01.2014, Absender LN (Lübecker Nachrichten, Tageszeitung)



3.NordBrief-Freistempel (?) vom 14.1.2014, Absender UKSH (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Kiel, Postalia mit Kennung F 716887, rückseitige Konsolidierung K2055



4. NordBrief-Spray vom 16.1.2014, Absender DAK (Krankenkasse)



Ich werde wohl regelmäßig diese Art Tagespost bekommen. Wer also Interesse daran hat, darf sich gerne bei mir melden. Meine Daten sind hinterlegt.

Grüße von der Ostsee
Ralf
 
ginonadgolm Am: 23.01.2014 13:33:56 Gelesen: 46361# 75 @  
@ DL8AAM [#73]

frankiert per FRANKIT-Gerät 3D06000C15 von NordBrief - Standort Kiel (oder Lübeck? - bisher kamen die Kieler AA-Briefe aus/über NordBrief Kiel)

Hallo Thomas,

das Gerät steht definitiv in Lübeck bei NordBrief Rostock. Das Kundenklischee der Kieler Agentur für Arbeit wird auch in Flensburg/Rendsburg eingesetzt.

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden


 
ginonadgolm Am: 28.01.2014 12:56:25 Gelesen: 46261# 76 @  
Anläßlich des 30. Kieler Volksbank Balles wurden am 9.1.2014 die Einladungen mit einem neuen "Gebühr bezahlt"-Beleg verschickt.



Dabei wurde der Umschlag komplett bei NordBrief Kiel produziert.



Winterliche Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
DL8AAM Am: 10.02.2014 02:19:15 Gelesen: 46051# 77 @  
@ DL8AAM [#31]

ich bin mir nicht sicher, ob hinter diesem AFS-Gerät auch NordBrief steckt

Hier ebenfalls:



AFS-Gerät F530565 aus Bad Doberan, Kundenklischee "Landkreis Rostock", mit Briefstempel des Absenders "Landkreis Rostock / Der Landrat / Außenstelle Bad Doberan / August-Bebel-Str. 03 / 18209 Bad Doberan"; ohne Konsolidiererkennzeichnung. Der Grund für meine Vermutung ist, dass auf der Webseite von NordBrief [1] unter dieser Adresse auch ein "Briefkasten" gelistet ist, d.h. der Landkreis Rostock sollte in einer direkten "Geschäftsbeziehung" mit der NordBrief stehen.

Gruß
Thomas

[1]: http://www.nordbrief.de/index.php?loc=1&m1=8&m2=4&m3=&type=details&detail=684
 
ginonadgolm Am: 10.02.2014 15:48:03 Gelesen: 46020# 78 @  
@ DL8AAM [#77]

Hallo Thomas,

dieses Absenderfreistempel-Gerät hat eindeutig nichts mit NordBrief zu tun! Nach meiner Kenntnis wird es schon viele Jahre beim Landkreis Rostock eingesetzt. Der Briefkastenstandort ist wohl purer Zufall.

Grüße an alle von
Ingo aus dem Norden
 
weihnachtsammler Am: 12.02.2014 18:25:08 Gelesen: 45976# 79 @  
Hallo,

der Briefkasten vom Nordbrief befindet sich in der Mollistraße. Bad Doberan war bis vor kurzem (vor der Kreis- Gebietsreform) Kreisstadt und ist jetzt noch Zweigstelle des Landkreises Rostock (ehemals Kreis Güstrow + Bad Doberan). Kreisstadt ist jetzt Güstrow.



Grüße aus Bad Doberan
Wolfram
 
ginonadgolm Am: 12.02.2014 23:04:53 Gelesen: 45950# 80 @  
@ weihnachtsammler [#79]

Hallo Wolfram,

kleine Korrektur: Am angegebenen Ort befindet sich auch ein Briefkasten von NordBrief.

Zusätzlich kann man am Bahnhof in der Molli-Verkaufsstelle und in der Ehm-Welk-Straße NodBrief Post loswerden.

Vielfache Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 25.03.2014 20:59:57 Gelesen: 45322# 81 @  
Auch in diesem Jahr gibt es für ausgewählte Abonnenten (soweit Geburtstsdatum bekannt) der KIELER NACHRICHTEN Geburtstagsgrüße per NordBrief.

Der "Gebühr bezahlt"-Beleg enthielt anhängend einen Gutschein über 3,00 €.




Zusätzlich wurde die Faltkarte mit dem Registrierstempel der neuen Poststraße (Sortier- und Verteilanlage) versehen. Einsatz der Maschine ab 3.3.2014!

Herzliche Glückwünsche an alle Geburtstagskinder von
Ingo aus dem Norden
 
Pete Am: 14.04.2014 17:04:12 Gelesen: 45006# 82 @  
@ ginonadgolm und
@ alle

Vor einigen Tagen fand sich der nachfolgende Beleg. Hierbei handelt es sich um den Versandumschlag, welcher einen Postzustellungauftrag (PZA) inkl. Postzustellungskurkunde (PZU) enthielt und an das für die Zustellung zuständige Depot der Deutschen Post AG geschickt wurde. Die Sendung wurde von der Nordbrief-Niederlassung in Lübeck frankiert und enthält den Werbeeinsatz des Absenders Kreis Ostholstein aus 23701 Eutin. Anhand der Gerätenummer der Jetmail F373430 ließ sich das Frankiergerät als Gerät von Nordbrief in Lübeck identifizieren (Bsp. siehe auch [#59]):



Sendung vom 04.04.2013, frankiert in Höhe von 2,63 Euro für die Zustellung eines Postzustellungsauftrages

Normalerweise kommen derartige Versandumschläge nicht in Sammlerhand und sollten in einer Belegesammlung (egal welcher Art, ob Briefmarken oder Stempel) eher selten zu finden sein.

Aus gegebenem Anlass: wie kann man die Aufkleber der manuellen Sendungserfassung (siehe nachfolgende Bsp. aus [#74]) der Nordbrief-Niederlassungen Lübeck und Rostock auseinanderhalten?

http://www.philaseiten.de/up/3355410/3/6/6f1c53de_h.jpeg
http://www.philaseiten.de/up/3355410/1/0/679d03f6_h.jpeg

Ich sehe bei mir vorliegenden Belegen keinen (offensichtlichen) Unterschied. In beiden Fällen scheint der UPOC mit 010038 zu beginnen? Es werden generell beide Telefonnummern für die Standorte in Lübeck und Rostock angegeben.

Gruß
Pete
 
Cantus Am: 19.04.2014 23:23:47 Gelesen: 44906# 83 @  
Hier ist ein Brief, der mich vor ein paar Jahren erreicht hat. Vorderseitig frankiert mit einer Marke zu 50 Cent, die die Rendsburger Hochbrücke zeigt, und entwertet mit Rundstempel vom 8.9.2009. Rückseitig der Frankit-Stempel zur Markierung von Aufgabeort und zur Nachverfolgung, zugestellt schließlich durch die Märkische Post (Stempel vorderseitig links unten).





Viele Grüße
Ingo
 
weihnachtsammler Am: 02.06.2014 10:24:10 Gelesen: 44318# 84 @  
Nordbrief Rostock hat seine(n) Stempel verändert:



Grüße von der Ostseeküste
Wolfram
 
ginonadgolm Am: 02.06.2014 15:16:51 Gelesen: 44296# 85 @  
@ weihnachtsammler [#84]

Hallo Wolfram,

ich kann die Veränderung leider nicht erkennen! Oder meinst du die fehlende Zustelltour, die ansonsten in der 2. Zeile neben dem Strichcode steht? Die fällt meistens dann weg, wenn es nur einen Zustellbezirk gibt.

Ich bin gespannt, ob du das gemeint hast!

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
WUArtist Am: 09.06.2014 07:41:44 Gelesen: 44150# 86 @  
@ ginonadgolm [#81] und andere

Hallo Nordlichter,

aus meiner jüngsten Post möchte ich 3 Beispiele besteuern.

2 Briefausschnitte von der Insel Rügen offensichtlich mit „Inseltarif“ 51 ct und ein schöner Rostocker Stempel.

Beste Grüße
WUArtist


 
ginonadgolm Am: 10.06.2014 18:01:51 Gelesen: 44076# 87 @  
@ WUArtist [#86]

Hallo WUArtist,

die beiden Briefausschnitte links haben nichts mit NordBrief zu tun: Sie stammen von der Privatpost Nordkurier

Die 51c sind auch kein Sondertarif, sondern das Porto für den normalen Standardbrief.

Hochsommerliche Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
WUArtist Am: 10.06.2014 18:31:09 Gelesen: 44069# 88 @  
@ ginonadgolm [#87]

Hallo Ingo,

ich bedanke mich ganz herzlich für die Aufklärung, habe dazugelernt. Bei Walter Ulbricht kenne ich mich besser aus!

Es grüßt WUArtist
 
weihnachtsammler Am: 16.06.2014 17:59:06 Gelesen: 43944# 89 @  
@ginonadgolm

Hallo Ingo,

dann sind hier eine Menge Zustelltouren weggefallen?



Ich beobachte weiter.

Grüße von der Ostseeküste
Wolfram
 
ginonadgolm Am: 16.06.2014 21:13:15 Gelesen: 43934# 90 @  
@ weihnachtsammler [#89]

Hallo Wolfram,

danke fürs zeigen! Ich habe dadurch weitere Ergänzungen der Verwendungsdaten für meinen Katalog gefunden.

Die ersten Werbeeinsätze für die neue Sortier- und Registrieranlage kann ich heute zeigen:





Kleiner Hinweis: neben der Matrix findet man in der 2. Zeile die Sendugsart. Bisher habe da folgendes gefunden:
Briefmarken B
Infopost Brief
Postkarte
Pressesendung
Tagespost

Ich freue mich über jede neue und ergänzende Meldung.

Sonnige Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 16.06.2014 21:50:23 Gelesen: 43929# 91 @  
Portoerhöhung jetzt auch bei NordBrief Kiel!

Ab 1.7.2014 werden die Portosätze um jeweils 5 Cent angehoben. Das sind dann folgende Preise:

Postkarte 45 c
Brief 55 c
Kompaktbrief 85 c
Großbrief 140 c
Maxibrief 225 c

Es wird einen Ergänzungwert zu 5 Cent geben, damit die alten Marken weiterverwendet werden können.

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
WUArtist Am: 04.07.2014 20:21:52 Gelesen: 43507# 92 @  
@ ginonadgolm [#91]

Hallo Ingo aus dem Norden,

Deine Ankündigung zur Portoerhöhung kann ich nicht bestätigen. Bis zum heutigen Tage galten jedenfalls in Mecklenburgs Norden die bisherigen Tarife.

Wie lautet doch gleich das geflügelte Wort über Mecklenburg und die 100 Jahre ?

Beste Grüße
WUArtist
 

Das Thema hat 192 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 6 7 8 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht