Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Plusbrief Individuell - eigene 'Briefmarkeneindrucke' ab 20 Stück
Das Thema hat 121 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 oder alle Beiträge zeigen
 
DL8AAM Am: 14.11.2011 14:37:13 Gelesen: 45561# 47 @  
@ DL8AAM [#46]

Sind noch weitere Versionsstände bzw. Auflagen bekannt?

Zwar ohne PLUSBRIEF INDIVIDUELL-Ganzsache, auf einer DV-Franktur. Deshalb leider etwas OT, aber ggf. hilft das dem Verständnis der Druckauflagenkennungen unser bisherigen PLUSBRIEF INDIVIDUELL-Ganzsachen aus dem Hause HUK Coburg:

"BOU7FND1, Stand: 01.2008 PEB 10.2011 6 Mio."



"Freimachung (DV) im Fenster"-Brief (zu 55 Cent) aus Nov. 2011 (96444 Coburg 1; Post-Abrechnungsnummer 14440)

Ich hoffe nicht, dass diese DV-Fensterfrankturen die schönen PLUSBRIEF INDIVIDUELL-Sendungen nun vollständig abgelöst haben, das war ja eine nette Positiv-Zugabe zu den ansonsten recht teuren Versicherungsrechnungen. ;-)

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 05.02.2012 21:41:43 Gelesen: 43292# 48 @  
@ DL8AAM [#46][#47]
@ heku49 [#41]:

Von der HUK-Versicherung gibt es eine weitere Auflage 2011.

Hier ist nun eine weitere neue Auflage aufgetaucht:

55 Cent: "BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 12.2011 2.5 Mio."

Entwertet mit Vorausentwertungswelle "Coburg" (Position im Wertstempel: oben).

Gruß
Thomas
 
stephan.juergens Am: 17.06.2012 14:52:01 Gelesen: 40770# 49 @  
@ DL8AAM [#48]

Und die nächsten zwei Fragen:

a) Gibt es inzwischen Infos zum Konsolidierer? Oder zählen und bündeln die die Briefe selbst?

b) Mein Eindruck - ich kann über die Inhalte nichts sagen, ich kenne nur die Adressaten - ist, dass es sich um "normale" Geschäftspost handelt, nicht um Massenversand. Hat mal jemand einen mit Inhalt gesehen?

Gruß
Stephan


 
DL8AAM Am: 19.07.2012 14:20:43 Gelesen: 40160# 50 @  
@ stephan.juergens [#49]

Stephan, besten Dank für die Bestätigung einer neuen Auflage der 55 Cent Plusbrief-Individuell-Ganzsache der HUK. ;-)

Für 55 Cent-Ausgaben hätten wir also bisher die folgenden Auflagen:

[#37] BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 09.2010 2.5 Mio.
[#41] BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 03.2011 2.5 Mio.
[#46] BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 06.2011 2.5 Mio.
[#48] BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 12.2011 2.5 Mio.
[#48] BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 04.2012 2.5 Mio.

Versendet werden übrigens Versicherungsbestätigungen, Rechnungen u.ä. an Bestandskunden, keine Werbemailings.

Übrigens hier ist mal wieder eine buntere Ausgabe zur Auflockerung des Threads. ;-)



Plusbrief INDIVIDUELL "Dienstganzsache" des Leserservices der DPAG zu 25 Cent aus 2012. Motiv des Wertstempeleindrucks "10 Jahre LESERSERVICE" mit Fußzeile "MARKE INDIVIDUELL" (statt wie sonst üblich http://www.plusbrief-individuell.de !). Ob die DPAG den Produktnamen mal wieder geändert hat, ob nur ein Versehen vorliegt, oder ob das nur die bildlich gleich ausgeführte Ganzsachen-Variante einer selbstklebenden MARKE INDIVIDUELL ist, kann ich leider nicht sagen, vermute aber letzteres. Gibt des vielleicht sogar eine neue MICHEL-Nummer? ;-)

Zumindest bei der DPAG-"Dienstganzsache" [mit dem POSTOFFICE Katalog von Ende Mai: "bis 24. August 2012"], das sind Mailings mit den mit dem monatlich wechselnden Damenmotiv im Wertzeicheneindruck, steht noch immer wie gehabt die o.g. Webadresse in der Fußzeile:

>

Any comments?

So eine "10 Jahre Leserservice"-Ganzsache ist gerade bei eBay für fast geschenkt (2,22 €) weggegangen: http://www.ebay.de/itm/M-Plusbrief-individuell-10-Jahre-Leserservice-gelaufen-ungeoffnet-/190667209737

Eine weitere ist derzeit noch offen: http://www.ebay.de/itm/Plusbrief-1o-Jahre-leserservice-/200793680883

Sollte etwa der "100 € plus X"-Hype mit Dienstganzsachen der DPAG auf eBay auch schon wieder, telefonkartenähnlich durch sein? ;-)

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 20.07.2012 13:41:19 Gelesen: 40108# 51 @  
Nach der "Dienstganzsache" der DPAG von gestern, hier nun ein PLUSBRIEF INDIVIDUELL eines privaten Absenders:

Ausschnitt aus einer C4 Ganzsache der "MDM Münzhandelsgesellschaft Deutsche Münze", d.h. Richard Borek aus Braunschweig aus März 2012.



Frankiert mit einem Wertstempeleindruck der DPAG zu 145 Cent, Motiv "Braunschweiger Löwe" (Foto mit einer Kopie des Braunschweiger Löwes auf dem Burgplatz; das Original selbst steht inzwischen in der Burg Dankwarderode), entwertet per Vorausentwertung "Welle" aus 38090 Braunschweig, Position unten "aber etwas höher" (im Gegensatz den den beiden in [#46] gezeigten Positionen!). Fußzeilentext "PLUSBRIEF INDIVIDUELL" (nicht die Webadresse oder MARKE INDIVIDUELL [#50]



Auch die Miss Juli im Motiv der PLUSBRIEF INDIVIDUELL "Dienstganzsache" von DPAG POSTOFFICE (Katalog Juli 2012) zeigt in der Fußzeile die www-Adresse, Position der Vorausentwertung "oben" (lag übrigens heute in meinem Eingangsfach, eine wahre INDIVIDUELL Flut):



Scheinbar gibt es aktuell "zeitlich nebeneinander" drei verschiedene Fußzeilen-Texte bei den Ganzsachenwertstempeln (Webadresse, PLUSBRIEF INDIVIDUELL und - aus welchem Grund auch immer - MARKE INDIVIDUELL).

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 07.09.2012 23:19:07 Gelesen: 39148# 52 @  
@ DL8AAM [#50]

HUK-COBURG Versicherungen

Für 55 Cent-Ausgaben hätten wir also bisher die folgenden Auflagen:

[#37] BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 09.2010 2.5 Mio.
[#41] BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 03.2011 2.5 Mio.
[#46] BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 06.2011 2.5 Mio.
[#48] BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 12.2011 2.5 Mio.
[#48] BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 04.2012 2.5 Mio.


Zur Vervollständigung, es gibt eine neue Auflage der Ganzsache der HUK-COBURG zu vermelden:

BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 08.2012 2.5 Mio.

Bei jeweils einer 2.5 Millionen-Auflage müssen also inzwischen mindestens 15 Millionen Exemplare unterwegs sein. ;-)

Gruß
Thomas
 
EdgarR Am: 09.09.2012 10:33:04 Gelesen: 39010# 53 @  
@ Onkel-Otto [#80]

Mag sein, dass es (aus Sicht der Controller-Etage bei der Post AG) eine erwünschte Nebeneinnahmequelle ist " den Kunden Euros aus der Tasche zu ziehen !". Der Hauptzweck ist jedoch, einer Forderung der gewerblichen (Groß-)Kunden nachzukommen. Denn, anders wie Thomas 'DL8AAM' [#36] meint

Man sieht PLUSBRIEFE INDIVIDUELL nicht wirklich häufig und schon gar seltenst nicht-philatelistisch angestossene Belege (besser Produkte).

ist dieses Produkt entwickelt worden um dem (aus Absendersicht höchst unerwünschten) Effekt des Keine-Marke-drauf-also-Werbemüll-weg-damit entgegenzuwirken. Wir erinnern uns: Anfangs wurden auf allerlei Postwurfsendungen frei erfundene Phantasie-Marken und Phantasie-Stempel aufgedruckt, aber deren Effekt hielt nicht lange vor.

Deshalb hat z.B. die Postbank (die ja nichts mehr mit der Post AG zu schaffen hat!) ein paar Cent per Werbebrief mehr investiert, die sich ganz sicher in erhöhten Raten geöffneter und zur Kenntnis genommener Schreiben niederschlagen.



WIE sowas rubrizieren? 'Sonstige Freimachungsvermerke'? 'AbsenderFreistempel'? 'Pauschalfrankiert?

Phile Grüße
 
DL8AAM Am: 21.11.2012 14:08:10 Gelesen: 37453# 54 @  
@ EdgarR [#53]

WIE sowas rubrizieren? 'Sonstige Freimachungsvermerke'? 'AbsenderFreistempel'? 'Pauschalfrankiert?

Zumindest diese Frage ist einfach Edgar: Keines von denen.

Bei dem Produkt "Plusbrief Individuell" der DPAG handelt es sich um echte Ganzsachen (="Plusbriefe"). Man könnte das dann noch tiefer eingrenzen in "Privatganzsache" (= "Individuell", d.h. im Kundenauftrag durch die Post gedruckt) und "Herausgeber Privatpostdienstleister" (Wertstempeleindruck "Deutsche Post" statt "Deutschland" bei den 'hoheitlichen' Ausgaben).

Zu Deinem ersten Punkt: Im Gegensatz zu den üblichen Frankturen (Infopost mit Wellen [fakultativ mit Kundenzudruck] oder nur mit der sogenannten Wort-Bild-Marke [= "Deutsche Post plus Posthorn"]) bei Werbemailings finden sich diese als "Plusbrief Individuell" freigemachten Sendungen maximal im 0,1 Promillebereich in der Tagespost. Die Grundidee der DPAG, dass diese Frankturen als - in Werbedeutsch "Eyecatcher" genannter - Blickfang eingesetzt werden sollen, hast Du zwar korrekt beschrieben, aber scheinbar hat sich diese Möglichkeit bei den meisten Werbeschaffenden oder Auftraggebern noch nicht so recht durchsetzen können. Leider. Bis auf die Nutzung durch eine "handvoll" Großkunden (z.B. HUK-Coburg, Postbank, etc.) und einigen Sonderaktionen spielen diese Ganzsachen derzeit absolut keine Rolle bei dieser Zielgruppe. Leider.

Ich habe leider zwar keine exakten Zahlen und kann mich deshalb nur auf Veröffentlichungen in der philatelistischen Fachpresse beschränken, würde ich sagen, dass weit über 95% aller "Plusbriefe Individuell" (und das Briefmarkengegenstück "Marke Individuell") derzeit philatelistischen Ursprungs (u.a. bei phil. Werbung bzw. auch zur 'Finanzierung' von phil. Veranstaltungen und Vereinskassen o.ä.) oder zumindest philalistisch beeinflusst ("Verkäufe auf Stadtfeste") sind. Leider. In meinen Belegzufüssen aus diversen Firmenposteingängen sind diese Individuell-Produkte im Prinzip auch nicht existent, außer den monatlichen Plusbrief-Individuell-Dienstganzsachen von DPAG "Postoffice".

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 08.01.2013 03:32:08 Gelesen: 36666# 55 @  
@ DL8AAM [#52]

Zur Vervollständigung, es gibt eine neue Auflage der Ganzsache der HUK-COBURG zu vermelden:

Der nächste Nachdruck:

BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 12.2012 2.5 Mio.

Und weitere sind 2.5 Mio im Umlauf. ;-)

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 22.04.2013 14:31:22 Gelesen: 34633# 56 @  
Mjammm, endlich mal wieder eines der wenigen Beispiele, das nicht aus einer philatelistisch beeinflussten Ecke kommt, bekommen:



PLUSBRIEF INDIVIDUELL der Firma "in-com® Standard Software für öffentliche Verwaltungen GmbH" (Carl-Benz-Straße 9, 50226 Frechen) mit Wertzeicheneindruck



"WinFried" zu 55 Cent (Motiv: Rückseite eines braunen Laubbaum-Blattes, "verwelktes Herbstblatt") vom 03.04.2013 ("BRIEFZENTRUM 50 / ma"), zusätzlich versehen mit dem selbstklebenden 3 Cent-Ergänzungswert. Bei "WinFried" handelt es sich um eine Software für alle Aspekte der Verwaltung von Friedhöfen".

Die in-com GmbH ist seit 25 Jahren als innovatives Systemhaus für die Entwicklung und Einführung von Standardsoftwarelösungen im Bereich der Friedhofsverwaltung erfolgreich. Unsere Friedhofsverwaltungssoftware mit dem Namen 'WinFried' ist das erfolgreichste Produkt unseres Unternehmens. Es wird in zahlreichen Verwaltungen, Gemeinden, Kirchen und Rechenzentren eingesetzt.". [1]

Beste Grüße
Thomas

[1]: http://www.in-com.de/WinFried
 
DL8AAM Am: 22.05.2013 03:20:49 Gelesen: 33919# 57 @  
@ DL8AAM [#52][#55]

Zur Vervollständigung, es gibt eine neue Auflage der Ganzsache der HUK-COBURG zu vermelden. Der nächste Nachdruck nun auch mit dem neuen Portosatz für Standardbriefe zu 58 Cent, aber weiterhin mit dem bisherigen Schildmotiv.

BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 03.2013 2.5 Mio.

Und schon wieder sind weitere 2.5 Mio da.

Gruß
Thomas
 
Jahnnusch Am: 22.05.2013 07:18:32 Gelesen: 33906# 58 @  
Und was geschieht mit den Auflagen von 2012 oder nur 300 Stück, werden die auch gesammelt? Unser Briefmarkenverein Fuldensia will eine Marke herausgeben mit einer Auflage von 600 Stück.
 
DL8AAM Am: 24.05.2013 14:03:53 Gelesen: 33826# 59 @  
Hier der Wertstempel eines PLUSBRIEF INDIVIDUELL Ganzsachenumschlags der "quirin bank AG" (Hauptsitz: Berlin) [1] zu 58 Cent aus 2013, Motiv "altrömischer Kriegsgott Quirinius, lanzentragend auf Pferd". [2]



Gruß
Thomas

[1]: http://www.quirinbank.de
[2]: http://de.wikipedia.org/wiki/Quirinus_%28Mythologie%29
 
DL8AAM Am: 20.08.2013 21:10:23 Gelesen: 32425# 60 @  
Wieder einmal ein Beispiel für eine aktuelle PLUSBRIEF INDIVIDUELL Privatganzsache:



Fensterumschlag der "äkn - ärztekammer niedersachsen" aus Hannover, Zudruck des Werbeslogans "Im Einsatz für eine optimale Gesundheitsversorgung", Wertstempel zu 25 Cent (Motiv "Ärztehaus Hannover") - entwertet durch aufgedruckte Vorausentwertung mit Wellenklischee (je 4 steigend, 4 fallend, verwoben, mit 4 senkrechten Strichen) und Produktangabe "INFOPOST".



Es gibt sie in philateliefreier Wildbahn ja doch. ;-)

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 19.09.2013 15:11:34 Gelesen: 31881# 61 @  
Es hatte mich einfach mal interessiert, deshalb habe ich gerade den Matrixcode einer "Dienstganzsache" PLUSBRIEF INDIVIDUELL der "DPAG POSTOFFICE" mit dem bctest ausgelesen und dekodieren lassen:



Heraus kam dabei:

Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 08
Version Produkte/Preise: 28
Kundennummer: 7000030580
Frankierwert: 0,70 Euro
Einlieferungsdatum: 31.07.2013
Produktschlüssel: 9226
laufende Sendungsnummer: 00077439
EDS-Nummer: 1
PREMIUMADRESS-ID: 001
 

Frankiert ist der PLUSBRIEF mit einem vorausentwerteten INDIVIDUELL Wertstempel zu 145 Cent, während der Matrixcode für die Sendung (Produktschlüssel "9226", d.h. "Infopost/Katalog Groß >100g, mit Hülle, Premiumadress BASIS") selbst als effektives Nettoporto nur 70 Cent angibt.

Wenn ich mich recht entsinne, darf man theoretisch ja INFOPOST-Sendungen - bei der Verwendung von Briefmarken (auch von Ganzsachen?) - unter bestimmten Voraussetzungen (*) überfrankieren, wobei man in diesem Fall von der Post sogar den überschüssigen Betrag gutgeschrieben bekommt. Ob das hier auch wirklich zutrifft? ;-)

(*) Der zum Porto von 70 Cent nächsthöhere mögliche Wert eines PLUSBRIEF INDIVIDUELL Wertstempels (mit einem Exemplar darstellbar) wäre ja der für 145 Cent, oder? Wobei laut http://www.post-individuell.de gäbe es den INDIVIDUELL Wertstempel zu 75 Cent für einen Standardbrief International, der aber für die Versendungsform C4 unmöglich zu erzeugen wäre. Also ist eine Ganzsache zu 145 Cent für das nötige 70 Cent Porto "normgerecht", passend (erstattungsfähig) einsetzbar?

Hat eigentlich schon jemand mal eine PLUSBRIEF INDIVIDUELL "Aktionsmarke" in echt gesehen? Diese sind (derzeit) nur mit von der Post vorgegebenen folgenden Motiven möglich:



Mit modernpostgeschichtlichen Grüßen
Thomas
 

filunski Am: 19.09.2013 17:48:31 Gelesen: 31859# 62 @  
@ DL8AAM [#61]

"Hat eigentlich schon jemand mal eine PLUSBRIEF INDIVIDUELL "Aktionsmarke" in echt gesehen?"

Hallo Thomas,

als Marke habe ich die noch nicht gesehen, vor ein paar Jahren aber schon mal als Ganzsache mit motivgleichem Wertstempel, nämlich zur Fußball WM 2010 als PLUSKARTE INDIVIDUELL.



Schöne Grüße,
Peter
 
DL8AAM Am: 19.09.2013 18:09:56 Gelesen: 31850# 63 @  
@ filunski [#62]

Peter,

die Post nennt das zwar "Aktionsmarke", es ist aber trotzdem nur ein Wertstempel auf einer PLUSBRIEF/PLUSKARTE INDIVIDUELL-Ganzsache. Also passt Deine! Besten Dank für das Zeigen, d.h. dass es in den letzten drei Jahren (seit 2010) zumindest eine Posteigenwerbung mit diesem Motiv gab. ;-)

LG
Thomas
 
DL8AAM Am: 21.01.2014 03:00:49 Gelesen: 29781# 64 @  
@ DL8AAM [#57]

Zur Vervollständigung, es gibt eine neue Auflage der Ganzsache der HUK-COBURG zu vermelden. Der nächste Nachdruck nun auch mit dem neuen Portosatz für Standardbriefe zu 58 Cent, aber weiterhin mit dem bisherigen Schildmotiv.

Und nun ist auch der erste 60 Cent-Nachdruck dieser 2010er Ganzsachenausgabe der HUK-Coburg auf dem Markt. ;-)



Sendung aus dem Januar 2014, Wertstempel (Fußzeile "Webanschrift") - wieder mit dem bekannten Schildmotiv - per aufgedruckter Vorausentwertung "Wellen" mit Ortsangabe "Coburg" gestempelt. Der Umschlag trägt eine Zählnummer, die an eine Konsolidiererkennung erinnert, aber hier ohne jegliche K-Angabe. Gehört diese vielleicht trotzdem zu einer Kondoliiderung? Wenn ja, durch wem?

Druckvermerk dieser neuen Auflage: "BOU7FNP1, Stand 09.2010 DP 01.2014 2,5 Mio.



Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 21.01.2014 04:16:14 Gelesen: 29771# 65 @  


C4-Ganzsachenumschlag mit Wertstempel (Fußzeile "PLUSBRIEF INDIVIDUELL") der Firma "Lernidee Erlebnisreisen GmbH" aus 10787 Berlin zu 145 Cent (Motiv: Transsibirische Eisenbahn "Transsib" am Baikalsee [1]), versendet im Juli 2013.



Gruß
Thomas

[1]: http://www.lernidee.de/de/transsib/transsibirische-eisenbahn.html
 
DL8AAM Am: 23.01.2014 02:41:19 Gelesen: 29720# 66 @  
Langsam komme ich mal dazu meine PLUSBRIEF INDIVIDUELL-Belege etwas aufzuarbeiten, sogar aus "echtem" Bedarf sind einige wenige dabei. ;-)



Hier einer von "dohr Inkasso GmbH & Co. KG" [1] aus 41515 Grevenbroich (Lilienthalstr. 9) mit Wertstempel (Fußzeile "PLUSBRIEF INDIVIDUELL") zu 58 Cent, Motiv "Magentafarbener Holzsteg über ein Gewässer". Entwertet am 10.06.2013 im Briefzentrum 41 (Mönchengladbach).



Gruß
Thomas

[1]: http://www.dohr-inkasso.de
 
Tuffi Am: 23.01.2014 15:25:12 Gelesen: 29685# 67 @  
@ DL8AAM [#64]

Hallo Thomas,

Huk Coburg Belege habe ich schon einige Zeit "im Auge". Da ich mich sehr für die Konsolidierung interessiere, reizten mich die Zählnummern. Die frühesten (freigestempelten) Belege von Huk Coburg mit Zählnummer in meiner Sammlung datieren von 2006. Diese Nummern sind meiner Meinung nach von einer Genossenschaft angebracht, die die Briefe für die Post konsolidiert hat.

Hat Huk Coburg einen Genossenschaftsvertrag mit der Post? Die vielen Huk-Filialen führen (mangels Masse?) keine Zählnummern. PostCon hat ebenfalls als Genossenschaft bis Anfang 2006 in analoger Form konsolidiert. Auch in Gütersloh konsolidiert eine Genossenschaft analog (rückseitig).

Gruß Walter
 
DL8AAM Am: 11.02.2014 02:31:06 Gelesen: 29370# 68 @  
@ Tuffi [#67]

Walter,

passt ja hier direkt nicht so ganz in das Thema, aber kannst Du mal Deine bisherigen Zwischenergebnisse zum Komplex "HUK-Coburg und (Eigen-)Konsolidierung?" unter unserem Thread 'Konsolidierung' zusammenfassen bzw. anreissen oder besser einen neuen Topic eröffnen. ;-) Bis dahin und deshalb hier auch nur ganz kurz: Eine weitere aktuelle dieser unbekannten "Konsolidiererkennzeichnungsform" (?) vom einem C4-Umschlag (frankiert per FRANKIT 1D0500030D am 03.01.2014) " 37 00070", 37 steht dabei für die Briefregion des Empfängers, d.h. BZ37/Göttingen (und wieder weit und breit kein K-sonstwas):



Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 27.02.2014 19:29:29 Gelesen: 29038# 69 @  
Um wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, hier ein während des Urlaubs eingetroffener Beleg. Wenn schon Rechnungen ins Haus flattern, dann doch lieber in dieser schönen Form, oder? ;-)



PLUSBRIEF INDIVIDUELL-Ganzsache zu 58 Cent von "GDI mbH" aus 76829 Landau in der Pfalz mit Zusatzfranktur 2 Cent, entwertet mit Maschinenstempel des Briefzentrums Karlsruhe "BRIEFZENTRUM 76 / md" (Wellen) vom 17.02.2014.

Das Motiv des Wertstempels zeigt den GDI-Firmensitz mit Zusatz "Kaufmännische Software", Fußzeile "PLUSBRIEF INDIVIDUELL".



Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 17.03.2014 19:33:15 Gelesen: 28717# 70 @  
@ DL8AAM [#69]

Bei den PLUSBRIEFEN INDIVIDUELL macht sich die 2014er Portoerhöhung von 58 auf 60 Cent für den Standardbrief nun inzwischen auch langsam bemerkbar. Erste Neuauflagen bisheriger 58 Centganzsachen zu nun 60 Cent sind inzwischen vermehrt zu beobachten, hier z.B. das "Gegenstück" zu [#69]:



PLUSBRIEF INDIVIDUELL-Ganzsache zu 60 Cent der Firma "GDI mbH" aus 76829 Landau in der Pfalz (Motiv "GDI-Firmensitz" mit Zusatz "Kaufmännische Software" und Fußzeile "PLUSBRIEF INDIVIDUELL"), entwertet mit Maschinenstempel des Briefzentrums Karlsruhe "BRIEFZENTRUM 76 / me" (Wellen) vom 06.03.2014.



Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 04.06.2014 21:31:43 Gelesen: 27496# 71 @  
@ DL8AAM [#60]: Ärztekammer Niedersachsen ... 25 Cent (INFOPOST) ...

Und auch hier gibt es eine neue Wertstufe zu berichten, nun 30 Cent:



PLUSBRIEF INDIVIDUELL-Ganzsache: Fensterumschlag (Topline plus; naßklebend) der " äkn - ärztekammer niedersachsen" aus 30175 Hannover (Berliner Allee 20), Zudruck des Werbeslogans "Im Einsatz für eine optimale Gesundheitsversorgung", Wertstempel zu 30 Cent (Motiv "Ärztehaus Hannover") - entwertet durch aufgedruckte Vorausentwertung (Position "oben") mit Wellenklischee (je 4 steigend, 4 fallend, verwoben, mit 4 senkrechten Strichen) und Produktangabe "INFOPOST". Versand in 2014.


Dateninhalt des 2D-Datamatrixcodes: DEAB51194409000401366383301

Gruß
Thomas
 

Das Thema hat 121 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht