Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Spielzeug
Das Thema hat 41 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Sachsendreier53 Am: 18.04.2013 09:28:57 Gelesen: 7799# 17 @  
Maschinenstempel vom 15.12.1982 aus 8500 Nürnberg 3 mit Werbeeinsatz - Internationale Spielwaren Messe Nürnberg 3.- 09.2. 1983



mit Sammlergruß,
Claus
 
Georgius Am: 21.04.2013 17:20:38 Gelesen: 7751# 18 @  
Der beliebte Plüsch-Teddybär auf DDR Nr.2452 war auch einmal ein Exportschlager.



Viele Grüße
Georgius
 
Angelika2603 Am: 02.05.2013 06:49:02 Gelesen: 7656# 19 @  
Guten Morgen



Gruss
Angelika
 
Angelika2603 Am: 02.05.2013 19:10:19 Gelesen: 7635# 20 @  
Noch einer, leider nur noch als Scan:



Gruss
Angelika
 
Thomas1 Am: 06.05.2013 13:01:05 Gelesen: 7578# 21 @  
@ Angelika2603

Mit den Steiff Teddybären hab ich auch gern gespielt. ;)
 
volkimal Am: 17.05.2013 15:17:39 Gelesen: 7494# 22 @  
Hallo zusammen,

ein Brief aus Eppendorf, bei dem der Absender und der Gelegenheitsstempel gut zusammenpassen:



Die Firma Richter und Wittich scheint viele Auslandsgeschäfte getätigt zu haben, weshalb hätte sie sonst extra einen Umschlag mit der Absenderangabe in Englisch gehabt?

Viele Grüße
Volkmar
 
Pepe Am: 17.05.2013 19:53:28 Gelesen: 7481# 23 @  
Vielleicht ein wenig an das Thema vorbei? Geht es hierbei mehr um Kinderbücher? Aber die Figuren sind doch sicher auch Spielgefährten. Wäre schön, jemand könnte mal den Markentext übersetzen. Mir persönlich scheint die Marke echt toll gelungen.



Nette Grüße
Pepe
 
volkimal Am: 17.05.2013 19:57:12 Gelesen: 7479# 24 @  
@ Pepe [#23]

Hallo Pepe,

Google Übersetzer macht aus "bernu gramatas" ganz einfach "Kinderbuch".

Volkmar
 
Pepe Am: 17.05.2013 20:29:23 Gelesen: 7475# 25 @  
@ volkimal [#24]

Vielen Dank für die schnelle Übersetzung. Habe in letzter Zeit viele lettische Marken aus Australien bekommen. Und ich bitte doch mal die Freunde der Lettlandphilatelie etwas aktiver zu sein. Die Marken sind wirklich sehenswert. Ich habe keine aktuelle Literatur. Deswegen kann ich noch nicht viel darüber sagen. Sehr schade, dass die Lettlandfreunde dem Dornröschenschlaf verfallen sind.

Nette Grüße
Pepe
 
Marcel Am: 09.06.2013 17:13:22 Gelesen: 7365# 26 @  
Hallo,

habe hier passend einen Stempel aus Seiffen vom 09.12.1987.



schöne Grüße
Marcel
 
Sachsendreier53 Am: 19.07.2013 14:09:25 Gelesen: 7161# 27 @  
Nochmal der Sonderstempel aus 9335 KURORT SEIFFEN SPIELZEUGDORF vom 25.08.88 auf DDR MiNr.872 40(Pf), Ausgabe vom 16.2.1962 - Geschützte Tiere.

Die Gültigkeit der Briefmarke war am 31.3.1964 beendet, somit hatte die Marke 1988 auf dem Briefausschnitt keine Frankaturkraft mehr.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 06.09.2013 14:02:52 Gelesen: 6927# 28 @  
Hier ein Werbestempel vom 7.12.1995 aus 09526 OLBERNHAU, einer Stadt im Erzgebirgskreis in Sachsen mit Werbeklischee -STADT OLBERNHAU- Tor zum Spielzeugland





Motiv Spielzeug auf einer Ansichtskarte, gestempelt in Berlin am 29.5.1913, adressiert nach Hanau am Main.

mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 10.09.2013 16:41:10 Gelesen: 6890# 29 @  
Die Puppenstube in der höfischen Variante, zum Bespielen nicht gedacht.

FDC-Sonderstempelbeleg mit Schmuckzudruck, frankiert mit MiNr 1976 (10); MiNr 1979 (25); MiNr 1980 (35) aus dem am 10. September 1974 herausgegebenen Satz mit 6 Werten.

SSt 1085 BERLIN 10.-9.74 SCHLOSSMUSEUM ARNSTADT-MON PLAISIER

http://www.arnstadt.de/index.php?structureId=61&action=showCard&id=5119&lid=81/


 
Angelika2603 Am: 08.02.2014 10:59:33 Gelesen: 6166# 30 @  
Hallo,

und wenn Püppi mal krank ist, muss sie in die Puppenklinik:



Gruß
Angelika
 
Angelika2603 Am: 04.10.2014 11:44:21 Gelesen: 5443# 31 @  
Hallo Klaus,

gerade gefunden:





Wenn du möchtest, die sind zu haben.

Viele Grüße
Angelika
 
wajdz Am: 07.07.2017 22:27:43 Gelesen: 721# 32 @  
Neben den Normalspurbahnen existiert in Österreich noch ein weitverzweigtes Schmalspurbahnnetz, gelegentlich auch als Kleinbahnen bezeichnet.

Bei dieser Sonderpostmarke geht es aber um ein klassisches Markenzeichen.

Die Firma „Kleinbahn“, Inhaber war der Ing. Erich Klein, wurde im Jahre 1947 in Wien gegründet. Anfangs wurden Schiffe und Flugzeuge aus Holz hergestellt. Ab 1947 wurden auch Modelleisenbahnen in das Sortiment aufgenommen.
Seit dem Jahre 1952 hieß dann die Firma Gebrüder Klein OHG, ab 1955 wurde in Wien-Atzgersdorf produziert. Die Produktpalette war hauptsächlich auf den österreichischen Markt ausgerichtet, da Modelle der ÖBB von den marktbeherrschenden deutschen Modellbahnherstellern kaum verfügbar waren.
Die Firma stellte jedoch nach finanziellen Schwierigkeiten Ende Juli 2008 die Herstellung ein, Restbestände werden aber nach wie vor verkauft.

Ausgabe 2010



Als gesuchte Sammlerstücke gelten der so genannte „Blaue Blitz“, eine österreichische Diesel-Triebwagengarnitur aus den Fünfzigerjahren, und ein in den Sechzigern gefertigtes Modell der Schnellzug-Dampflokomotive ÖBB 12. Das ansprechende Motiv auf der Sondermarke zeigt ein Bild aus dem Hauptkatalog 1958/59.

MfG Jürgen -wajdz-
 
GSFreak Am: 08.07.2017 00:29:36 Gelesen: 716# 33 @  
Hier ein Ortswerbestempel aus (15b) SONNEBERG (THÜR) vom 21.03.1951 - SPIELZEUGSTADT auf einer DDR-Ganzsache P48/02, Druckvermerk: M301 4 500 000 XI 50



Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 08.07.2017 01:28:36 Gelesen: 713# 34 @  
@ wajdz [#32]

In der DDR war der Modellbahnbau auch ein bedeutender Exportfaktor, der mit dieser Briefmarke zur Herbstmesse 1968 gewürdigt wurde

MiNr 1399



Heute noch bekannte Firmen waren ZEUKE & WEWERTH mit der Spur TT und PIKO. Weitere Informationen hier:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?10,3570560

MfG Jürgen -wajdz-
 
GSFreak Am: 08.07.2017 08:18:07 Gelesen: 694# 35 @  
In Sonneberg gibt es seit 1901 auch ein Spielzeugmuseum [1]. Über 6.000 Spielsachen vermitteln Aspekte der Spielzeugentwicklung vom Altertum bis zur Gegenwart.

Hier ein entsprechender Ortswerbestempel SONNEBERG (THÜR) 1 vom 17.07.1960 "MIT SPIELZEUGMUSEUM".



In dem mittleren Gebäude im Hintergrund ist das Museum untergebracht.

Gruß Ulrich

[1] http://www.deutschesspielzeugmuseum.de
 
Seku Am: 08.07.2017 18:22:05 Gelesen: 616# 36 @  
@ wajdz [#34]

Weitere Modelleisenbahn-Marken weltweit unter Motiv Eisenbahnen !
 
GSFreak Am: 08.07.2017 19:09:41 Gelesen: 611# 37 @  
Hier ein Stempel zur Spielwaren-Fachmesse in Nürnberg:

Maschinenstempel (13a) NÜRNBERG BPA (UB c) vom 19.02.1957, „DEUTSCHE SPIELWAREN FACHMESSE 7.3 bis 12.3.1957 NÜRNBERG“ auf einer BRD-Bildpostkarte P 24 (Bild vom Ostseebad Heiligenhafen)



Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 09.07.2017 00:11:55 Gelesen: 573# 38 @  
Das Holzbaukastensystem „MATADOR“, 1901 von Johann Korbuly erfunden, ermöglicht stabile Konstruktionen. Die Holzbausteine wurden mit Bohrungen versehen und runde Stäbe als Verbindungselemente verwendet. Über die Jahrzehnte wurde ein umfangreiches Ergänzungssystem (Elektro-Matador sowie Schienen und Räder) entwickelt.



1965 gelang die erfolgreiche Markteinführung in den USA. Doch in den 1970er Jahren kam die Produktion aufgrund der großen Konkurrenz von Metall- (z. B. Märklin) und vor allem Kunststoffbaukästen (z. B. Lego) in Probleme. 1978 verkauften die Korbuly-Söhne die Firma an den Zeitungsherausgeber Kurt Falk, der aber 1987 das Handtuch werfen musste. Rudolf Korbuly verstarb am 23. Mai 2008.

MfG Jürgen -wajdz-
 
GSFreak Am: 09.07.2017 08:43:41 Gelesen: 553# 39 @  
@ Sachsendreier53 [#17]

Hallo Claus,

in gleichem Aufbau wurde der Stempel auch schon Ende 1980 / Anfang 1981 eingesetzt:

Maschinenstempel 85 NÜRNBERG 3 UB xc vom 04.12.1980, "INTERNATIONALE SPIELWARENMESSE / 5.-11.2. 1981 / NÜRNBERG" auf BRD-Ganzsache P 131.



Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 09.07.2017 23:51:15 Gelesen: 520# 40 @  
Pressemitteilung vom 19.04.2017

Das Straßen- und Grünflächenamt Pankow informiert: Auf dem Platz in Französisch Buchholz wird die große marode Spielanlage aus Holz ab Anfang Mai 2017 abgerissen. Da die Mittel nicht gleich für eine vollständige Neuausstattung der Fläche ausreichen, werden vorerst zwei kleinere neue Geräte aufgebaut. In den folgenden Jahren werden diese dann, in Abhängigkeit von den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln, mit weiteren Spielmöglichkeiten ergänzt.



Öffentliche Kinderspielplätze werden entsprechend den Spielbedürfnissen der verschiedenen Altersgruppen angelegt. Für die Baukosten kommen in der Regel die Städte und Kommunen auf, die entsprechende Beträge in die Planung einstellen. Für den Erhalt, also Pflege und Sicherheit, sind da meist die jeweilige Grünflächenämter zuständig. Und da wird es zum Problem, da sie im Allgemeinen im jeweiligen Haushalt permanent unterfinanziert sind.

MfG Jürgen -wajdz-
 
GSFreak Am: 10.07.2017 00:56:33 Gelesen: 516# 41 @  
Leider etwas schwach der Stempelabdruck. Ich zeige ihn dennoch, damit Interessierte wissen, dass es ihn gibt:

Maschinenstempel 5000 KÖLN 3, UB mp, vom 31.10.1989;

"spielaktiv / AUSSTELLUNG SPIELZEUG UND HOBBY / SELBST SPIELEN, ALLES AUSPROBIEREN / 2. BIS 5 NOVEMBER 89 MESSEGELÄNDE KÖLN"



Gruß Ulrich
 

Das Thema hat 41 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

21116 110 13.08.17 18:42wajdz