Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempel bestimmen: Luxemburg
Das Thema hat 33 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
zockerpeppi Am: 07.03.2013 23:21:45 Gelesen: 5328# 9 @  
@ rostigeschiene [#18]

Als Einführungsdatum fand ich: 21.9.1892.

Mein Kollege kann nur bedingt helfen. Das letztbekannte Datum in seiner Sammlung: 22.9.1908.

schöne Grüße
Lulu
 
rostigeschiene Am: 07.03.2013 23:45:19 Gelesen: 5324# 10 @  
@ zockerpeppi [#9]

Ich werde diese Daten in die Datenbank übernehmen.

Viele Grüße

Werner
 
zockerpeppi Am: 08.03.2013 19:43:26 Gelesen: 5272# 11 @  
@ rostigeschiene [#10]

Hier noch die Infos in Bezug auf die Strecke selbst:

Sauertalbahn



Quellen:

Ed Ferdermeyer, Eisenbahnen in Luxemburg Band 1
CFL, 150 Joer Eisenbunn zu Lëtzebuerg 1859-2009

Lulu
 
rostigeschiene Am: 08.03.2013 21:50:13 Gelesen: 5262# 12 @  
@ zockerpeppi [#11]

Hallo Lulu,

danke für die Info über die Sauertalbahn. Ich werde Deinen Scan heraus kopieren und ihn auf meiner Albenseite verwenden, wenn Du nichts dagegen hast.

Viele Grüße

Werner
 
zockerpeppi Am: 08.03.2013 23:45:23 Gelesen: 5252# 13 @  
@ rostigeschiene [#12]

Es ist eine Exceltabelle, ich kann sie dir auch mailen.

Lulu
 
22028 Am: 28.01.2014 06:30:32 Gelesen: 4841# 14 @  
Luxemburg, Stempelübersetzung, Promille, Automobil

Hallo,

was für eine Sprache auf dem Stempel ist das hier: "Kee Promill am Automobil"? Dachte eigentlich in Luxemburg spricht man Französisch? Das ist es aber nicht.


 
Lars Boettger Am: 28.01.2014 06:56:24 Gelesen: 4838# 15 @  
@ 22028 [#14]

Nein! Wer erzählt denn so etwas? Die Amtssprachen sind Luxemburgisch, Deutsch und Französisch. Gesprochen wird Luxemburgisch (Letzeburgesch). Das ist Luxemburgisch auf der Stempelfahne.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
22028 Am: 28.01.2014 11:15:22 Gelesen: 4814# 16 @  
Lars,

danke. Also von luxemburgisch habe ich noch nie was gehört, aber man lernt ja nie aus. ;)

Und was heißt der Text auf dem Stempel? "Keine Promille beim Autofahren" oder so etwas?
 
Lars Boettger Am: 28.01.2014 12:22:04 Gelesen: 4805# 17 @  
@ 22028 [#16]

Wörtlich: "Keine Promille im Auto(mobil)" - sinngemäss trifft Deine Übersetzung den Inhalt sehr gut.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Mondorff Am: 28.01.2014 13:31:00 Gelesen: 4791# 18 @  
@ 22028 [#14]

Als kleine Ergänzung: siehe Interne Stempelnummer 055119

Freundlichen Gruß
DiDi
 
Mondorff Am: 19.02.2014 12:05:12 Gelesen: 4686# 19 @  
Helikopterflug

Guten Tag,

kann jemand zur Aufklärung beitragen?

Gesucht werden Einzelheiten zum Helikopterflug Strasbourg-Luxembourg und zurück, bei dem ein Sonderumschlag mit den nachfolgenden Stempeln versehen wurde.





Sonderstempel Strasbourg und Flugbestätigungstempel Luxembourg-Strasbourg

Die benötigten Details sind für die Stempelbank.

Freundlichen Gruß
DiDi
 
dr.vision Am: 19.02.2014 13:17:22 Gelesen: 4669# 20 @  
Moin DiDi,

wenn Du "Helikopterflug Strasbourg-Luxembourg 1952" bei Google eingibst, bekommst Du auf der zweiten Seite, ziemlich in der Mitte, den folgenden Link:

PDF - Fliegende Post - Aero100-lu.org

Wenn Du den Link anklickst, wird automatisch ein PDF-File geladen (für mein Dafürhalten virenfrei). Dort auf der zweiten Seite unten rechts findest Du einen Artikel zur Aerophilatelie in Luxemburg, der Dir möglicherweise weiterhilft.

Grüße von der Ostsee
Ralf
 
Mondorff Am: 21.02.2014 10:29:38 Gelesen: 4607# 21 @  
@ dr.vision [#20]

Moien Ralf,

leider habe ich da meine Probleme und finde schon den Link PDF - Fliegende Post ...nicht.

Schade
Freundlichen Gruß
DiDi
 
dr.vision Am: 21.02.2014 10:49:48 Gelesen: 4604# 22 @  
@ Mondorff [#21]

Moin DiDi,

habe Dir eine Mail mit dem PDF-File geschickt.

Grüße von der Ostsee
Ralf
 
T1000er Am: 21.02.2014 14:08:48 Gelesen: 4583# 23 @  
@ Mondorff [#21]

Hallo,

das sollte wohl dieser Link hier sein!

http://www.aero100-lu.org/presse/articles/lw_060809_useldange_small.pdf

Ich habe den Artikel hier mal ausgeschnitten, der diesen Helikopter-Postflug erwähnt.



Beste Grüße,
T1000er
 
Mondorff Am: 21.02.2014 17:44:05 Gelesen: 4563# 24 @  
@ dr.vision [#22]
@ T1000er [#23]

Herzlichen Dank für eure Mühe.

Von anderer Seite erhielt ich noch diese Informationen, die ich nicht vorenthalten möchte:

Beim Rückflug wurde dieser Flugbestätigungsstempel eingesetzt.

.

Die Unterschrift des Piloten Jean Moutiglio



Der Helikopter sah so aus



Welches Modell ist das jedoch?

Nochmals ganz herzlichen Dank für die Mitarbeit
DiDi
 
dr.vision Am: 21.02.2014 18:11:58 Gelesen: 4555# 25 @  
Moin DiDi,

es könnte sich um eine BELL UH-13 Sioux handeln, aber ich bin mir absolut nicht sicher. Deshalb habe ich eine Mail an das Hubschrauber Museum in Bückeburg geschickt und um Hilfe gebeten. Wenn Antwort kommt, erfährst Du es als Erster.

Grüße
Ralf
 
filunski Am: 21.02.2014 18:12:22 Gelesen: 4555# 26 @  
@ Mondorff [#24]

"Welches Modell ist das jedoch?"

Lieber Didi,

das ist ein "HILLER 360" [1], entwickelt aus der Hiller UH 12. Die Französische Gesellschaft Helicop-Azur nutzte dieses Modell Anfang der 1950er Jahre hauptsächlich für Rundflüge an der Französischen Riviera um Nizza. Zur gleichen Zeit fanden auch Versuchspostflüge mit diesem Hubschraubertyp durch die Belgische SABENA statt.

Salut,
Peter

[1]http://www.heli-archive.ch/en/helicopters/focus-on-the-helicopter/hiller-360/
 
Mondorff Am: 21.02.2014 19:08:57 Gelesen: 4533# 27 @  
@ filunski [#26]

Herzlichen Dank an Dich Peter und an alle Helfer. Der Stempel kann nun in der Stempelbank beschrieben und dann eingestellt werden.

Schönen Gruß
DiDi
 
dr.vision Am: 21.02.2014 20:05:39 Gelesen: 4524# 28 @  
Hallo DiDi,

hier die unglaublich schnelle Antwort des Hubschrauber Museums:

Hallo Herr Altendorf,

weil ich vermutete, dass es aufgrund des Rotors mit Hilfspaddels (Stabilisierung) eine Hiller ist, wurde ich schnell fündig,

siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Hiller_UH-12

Am Montag werden unsere "Archivisten" noch nachschauen, was wir an Unterlagen haben.

Unterschrift


Soweit, so gut
Bis dann
Ralf
 
Lars Boettger Am: 02.06.2016 20:41:19 Gelesen: 1603# 29 @  
Dieses schöne Paar Mi. Nr. 9 kam heute bei mir an. Die Besonderheit ist der Stempel - in dem kleinen Postamt von Larochette waren zur Einführung des Einkreisstempels vom Typ 31 (nach FSPL-Handbuch) noch Bestände der geschnittenen Marke zu 30 Centimes vorhanden. Wenig später war der Vorrat aufgebraucht und die Mi. Nr. 21 kam zum Einsatz.

Geschnittene Wappenmarken mit Einkreisstempeln sind in 99,95% der Fälle sonst immer Manipulationen.

Beste Grüsse!

Lars


 
Heinrich3 Am: 23.11.2016 15:23:33 Gelesen: 196# 30 @  
Hallo,

wer kann mir diesen Stempel entziffern? Irgendwie habe ich wohl die falsche Brille auf?

Danke im voraus!

Heinrich


 
Mondorff Am: 23.11.2016 15:37:50 Gelesen: 192# 31 @  
@ Heinrich3 [#30]

Das issa Heinrich:



Differdingen — Stadt des Eisens

Abgebildet sind drei auf dem Werk des Hüttenkonzerns ARBED gewalzte Breitflansch-Träger *.

Der Ortswerbestempel (N° 52 des Handbuchs) wurde vom 1.8.1959 bis 3.2.1982 eingesetzt.

In der Stempelbank ist er unter der Nr. 032571 zu finden.

Schönen Gruß
DiDi

* der bei der Produktion dabei war.
 
Heinrich3 Am: 26.11.2016 17:36:11 Gelesen: 108# 32 @  
@ Mondorff [#31]

Vielen Dank!

Da Dein Stempel 20 Jahre nach meinem liegt, habe ich meinen auch in die Stempeldatei eingegeben. Das Datum ist ja innerhalb der Zeit laut Handbuch.

Schönes Wochenende wünscht
Heinrich
 
Mondorff Am: 26.11.2016 17:53:01 Gelesen: 102# 33 @  
@ Heinrich3 [#32]

Aha - das Datum meines Stempels (dem Ersttag der Verwendung!) liegt also 20 Jahre nach dem Datum Deines Stempels.

Alles klar ?! Oder könnte es sich bei Dir, Heinrich, um einen Irrtum handeln?

DiDi
 

Das Thema hat 33 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

17840 66 25.11.16 13:03ligneN
18093 60 08.06.16 11:44DERMZ
10413 32 04.04.16 22:37Lars Boettger
8214 19 25.05.14 15:53focus
5550 21 05.10.13 19:23Manne