Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Poststempel Berlins
Das Thema hat 4254 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 19 29 39 49 59 69 79 89 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108   109   110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 129 139 149 159 169 171 oder alle Beiträge zeigen
 
kauli Am: 17.02.2014 23:33:23 Gelesen: 420760# 2680 @  
@ reichswolf [#2679]

Hallo Christoph,

von Berlin 12 sind zwei verschiedene Unterscheidungsbuchstaben bekannt, an und bq. Deiner dürfte der letztere sein. Bisher bekannt vom 8.3.71-15.4.86. Dein Stempeldatum liegt also in der Verwendungszeit. Vielleicht findest Du wieder mal was für mich.

Viele Grüße
Dieter
 
reichswolf Am: 17.02.2014 23:39:35 Gelesen: 420758# 2681 @  
Hallo Dieter,

der Unterscheidungsbuchstabe bq klingt plausibel, und jetzt sehe ich es auch. :-) Eigentlich hatte ich gehofft, dir noch ein bißchen mehr zeigen zu können, aber leider ist eine Sendung mit Berliner Ganzsachen auf dem Weg zu mir scheinbar verschwunden. Ein wenig Hoffnung habe ich noch. Na ja, wer weiß, ob da neue Daten bei gewesen wären.

LG,
Christoph
 
Gernesammler Am: 18.02.2014 10:26:05 Gelesen: 420653# 2682 @  
@ PeterPan100 [#2677]

Hallo Wolf,

der Maschinenstempel (Barfreistempel) von Berlin C 2 liegt in der Verwendungszeit.

Gruß Rainer
 
westfale1953 Am: 18.02.2014 14:27:13 Gelesen: 420590# 2683 @  
Hallo,

heute nur ein Stempel:

K1 FRIEDRICHSHAGEN * a 25/2 04



Bernhard
 
rostigeschiene Am: 18.02.2014 18:20:36 Gelesen: 420516# 2684 @  
Ich habe diesen Stempel nicht in meinen Unterlagen gefunden.

Ob es daran liegt, dass mir die 3. Ergänzung für die Zweikreisbrückenstempel fehlt?



Berlin SW 11 UB yl

Werner
 
kauli Am: 18.02.2014 23:37:34 Gelesen: 420418# 2685 @  
@ westfale1953 [#2683]

Hallo Bernhard,

Bei dem Stempel ist das bisher bekannte Spätdatum der 11.6.1904, also weitersuchen.

@ rostigeschiene [#2684]

Hallo Werner,

Bist Du sicher das es yl ist? Ich denke es ist yu, guck nochmal genau hin. Wäre aber ein neues Spätdatum.

Viele Grüße
Dieter
 
rostigeschiene Am: 18.02.2014 23:57:06 Gelesen: 420410# 2686 @  
@ kauli [#2685]

Hallo Dieter,

hier ein Ausschnitt. Ich erkenne yl.



Werner
 
juni-1848 Am: 19.02.2014 07:40:22 Gelesen: 420315# 2687 @  
@ rostigeschiene [#2684




So gegeneinander gespiegelt, fordert die Symmetrie ein u - allerdings scheint hier die rechte Hälfte des Buchstaben weggebrochen zu sein. Und ein "unten rundes" l passt nicht in die Schriftart.

Gruß, Werner
 
kauli Am: 19.02.2014 14:05:42 Gelesen: 420191# 2688 @  
@ rostigeschiene [#2686]
@ juni-1848 [#2687]

Hallo ihr beiden,

das Problem u oder l hat eine entscheidende Wendung genommen. Im Anhang habe ich den Maschinenstempel mit yu eingefügt. Den einzigen den ich bisher habe, mit Datum vom 27.1.59. Jetzt bin ich doch der Ansicht das Werners ein l ist. Von SW 11 sind inzwischen einige neue UB`s aufgetaucht, warum nicht auch yl ?



Viele Grüße
Dieter
 
rostigeschiene Am: 19.02.2014 20:59:29 Gelesen: 420057# 2689 @  
@ juni-1848 [#2687]
@ kauli [#2685]

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, schön wäre es wenn jemand diesen Stempel, mit dem gebrochenem "U", mit einem zeitnahen Datum zeigen kann. Dann würde ich dieser These uneingeschränkt zustimmen.

Schaut euch doch einmal, wegen der Form des l, den Abschlag von N4 al aus der Barfreimachung oder den vom W8 al an. Dort wird genau diese Form des Unterscheidungsbuchstabens verwendet.

Werner
 
ginonadgolm Am: 19.02.2014 22:13:09 Gelesen: 420031# 2690 @  
@ rostigeschiene [#2686]
@ juni-1848 [#2687]
@ kauli [#2688]

Es kann nur der Buchstabe "l" sein, da er die gleiche Höhe wie das "y" hat ! Ein "u" wäre kleiner und ein Großbuchstabe "U" ist das sicherlich nicht.

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
axelotto Am: 20.02.2014 08:34:17 Gelesen: 419922# 2691 @  
@ PeterPan100 [#2677]

Etwas spät, aber ich muss noch nebenbei etwas für meine Rente tun. Bln. 7 und Bln. 2p sind jeweils die letzten Daten. Alle anderen sind in der Verwendungszeit. Darf ich die beiden Stempel für mich verwenden?

Gruß Axel
 
PeterPan100 Am: 20.02.2014 09:24:33 Gelesen: 419897# 2692 @  
@ axelotto [#2691]

Hallo Axel,

geht klar. Es freut mich, daß ich etwas für Dich gefunden habe.

Grüße
Wolf
 
PeterPan100 Am: 20.02.2014 11:43:57 Gelesen: 419853# 2693 @  
@ kauli [#2688]

Hallo Dieter,

hier noch 2 Funde:

Charlottenburg hier das Datum durch Schrägstrich getrennt.



Gleicher Stempel mit früherem Datum und ohne Strich zwischen Tag/Monat:

http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/0120071



viele Grüsse
Wolf
 
PeterPan100 Am: 20.02.2014 12:05:56 Gelesen: 419840# 2694 @  
@ kauli [#2685]

Hallo Dieter,

hier ein KOS aus Berlin-Hermsdorf ohne Schrägstrich zwischen Tag/Monat. Verwendet als Ankunftstempel.



Grüsse
Wolf
 
westfale1953 Am: 01.03.2014 15:21:38 Gelesen: 416580# 2695 @  
Hallo,

bevor das Thema auf die 2. Seite verschwindet, schnell mal ein paar neue Stempel zeigen:

BERLIN-FRIEDENAU 1 a 10.2.50



BERLIN-CHARLOTTENBURG 2 bh 6.7.53



BERLIN __ 1 * k 27.10.86



Bernhard
 
axelotto Am: 01.03.2014 18:58:07 Gelesen: 416539# 2696 @  
Hallo Bernhard,

Berlin 1k ist kein neues Datum, bekannt vom 28.12.1875-6.2.1904. Über die beiden anderen wird Dieter und Rainer etwas sagen müssen. Na dann wollen wir mal wieder etwas neues zeigen.

A-57 Spätdatum vom 26.12.89 Datum vom Beleg entnommen.



A-430 Spätdatum vom 6.2.04



BG 26a oSt 2. Periode 30.11.45



BG 30 c Frühdatum vom 24.12.01



II BG 98 Spätdatum vom 11.8.16



BG Friedenau d Spätdatum vom 17.5.07



Gruß Axel
 
kauli Am: 01.03.2014 23:21:38 Gelesen: 416503# 2697 @  
@ PeterPan100 [#2693]

Hallo Wolf,

der Link funzt nicht. Aber das mit den Querstrichen lege ich nicht so auf die Goldwaage. Oft sind auch Abnutzungserscheinungen im Spiel, oder es wurde nachgebessert. Du hast ja einige in die Datenbank eingestellt, da ist es OK. Extra katalogisiert werden sie nicht. Der KOS vom Hermsdorf ist nur ohne Strich bekannt.

@ westfale1953 [#2695]

Hallo Bernhard,

das Datum von dem Friedenau Stempel liegt in der bekannten Verwendungszeit, jetzt hoffen wir mal auf Rainer.

@ axelotto [#2696]

Hallo Axel,

ich denke mal der A-57 ist ein Druckfehler, bei mir ist es A-75, aber trotzdem ein Spätdatum. Einen scan von dem Beleg brauche ich trotzdem als Nachweis. Kannst ihn auch per mail schicken.

Viele Grüße
Dieter
 
axelotto Am: 02.03.2014 12:14:20 Gelesen: 416358# 2698 @  
Hallo Dieter,

hast wie immer recht, sollte A-75 sein. Bild folgt.

Gruß Axel
 
kauli Am: 03.03.2014 12:39:41 Gelesen: 416092# 2699 @  
@ axelotto [#2698]

Hallo Axel,

der Scan ist eingetroffen. Man sollte es kaum glauben, ich habe auch was neues für Dich.

Berlin N 24 d oStoStd (müßte d sein) Spätdatum 30.12.55



Berlin W 66 oStoStd Spätdatum 1.3.52



Berlin II SW 48 e, Frühdatum 23.10.06



Berlin II C 25 c, Frühdatum 10.6.11



Viele Grüße
Dieter
 
Eiermann Am: 06.03.2014 12:15:55 Gelesen: 415293# 2700 @  
Hallo,

Stempel Berlin PE35, neues Frühdatum 11.11.67.

Dazu hätte ich auch eine Frage. Im KBHW wertet der Stempel auf Brief ohne Marke 600P, aber auf frankierten Brief 1500P.

Warum? Es war ja ein Tagesstempel, der zur Entwertung von Briefen mit oder ohne Briefmarken verwendet wurde. Gab es weniger frankierte Briefe?



Anbei noch ein Stempelfragment Berlin Lichtenberg. Hier auch Brief ohne Marke 400P, Frankierter Brief sogar "LP".

Also auf Marken richtig selten?

Vielen Dank im voraus.
Grüße Jürgen


 
drmoeller_neuss Am: 06.03.2014 17:57:09 Gelesen: 415198# 2701 @  
Ich liefere heute einen Abdruck aus Zehlendorf an der Wannseebahn vom 21. Mai 1924.

Die "Wannseebahn" ist in das S-Bahn-System von Berlin aufgegangen.
 


kauli Am: 06.03.2014 21:37:32 Gelesen: 415164# 2702 @  
@ Eiermann [#2700]

Hallo Jürgen,

die Bewertungen sind schon nach der Häufigkeit der bekannten Belege gemacht worden. Du siehst auch, das Ganzsachen mit Zusatzfrankatur am höchsten bewertet sind. Und da kann ich aus eigener Erfahrung sprechen das diese wirklich rar sind. Briefe ohne Marke gibt es da weitaus mehr, liegt wohl daran das es meistens portofreie Briefe von Gerichten u.s.w sind. Und die hatten damals schon viel zu tun. W. Kruschel hat in seinem Buch "Klassische Berliner Postgeschichte" ähnliche Preise, die sogar in DM angegeben sind, da sollte man aber nicht in Versuchung geraten sich reich zu rechnen. Die Bewertungen für frankierte Briefe sind schon OK. Das Frühdatum von PE 35 ist inzwischen der 9.11.67

@ drmoeller_neuss [#2701]

Die bekannte Verwendungszeit ist vom 28.10.20-20.5.26, Besten Dank für`s Zeigen.

Viele Grüße
Dieter
 
westfale1953 Am: 07.03.2014 14:16:14 Gelesen: 414919# 2703 @  
Gesammelte Werke, vielleicht ist ja etwas dabei.



Bernhard
 
kauli Am: 08.03.2014 17:29:27 Gelesen: 414525# 2704 @  
@ westfale1953 [#2703]

Hallo Bernhard,

Deine gesammelten Werke gefallen mir. Von Pankow 1 b ist bis jetzt das Spätdatum der 13.4.21, ein weiteres Datum der 2.11.27. Da passt das vom 13.3.23 gut dazwischen um daraus eine Periode zu machen.. Die anderen liegen in der bekannten Verwendungszeit.

Viele Grüße
Dieter
 

Das Thema hat 4254 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 19 29 39 49 59 69 79 89 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108   109   110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 129 139 149 159 169 171 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht