Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Flugzeuge
Das Thema hat 431 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9   10   11 12 13 14 15 16 17 18 oder alle Beiträge zeigen
 
kawa Am: 25.01.2014 10:07:26 Gelesen: 67542# 207 @  
Guten Tag,

sehr interessante Maschine - die Supermarine Spitfire. Zu diesem Typ habe ich einige Blätter kreiert, die ich zeigen könnte. Da Richard solche selbsterstellten Blätter nicht gerne in seinem Forum sieht, wie er mir dies per PN- mitteilte, respektiere ich dies natürlich.

Gruss
kawa
 
Richard Am: 25.01.2014 15:58:25 Gelesen: 67500# 208 @  
@ kawa [#207]

Da Richard solche selbsterstellten Blätter nicht gerne in seinem Forum sieht

Hallo kawa,

das war vermutlich nicht meine gesamte Aussage. Selbstverständlich darfst Du gerne Deine selbsterstellten Blätter im Forum zeigen.

Diese Grafiken haben den Nachteil, daß die dort von Dir geschriebenen Textinformationen zu den Belegen weder in der Forumsuche noch durch die Suchmaschinen gefunden werden.

Du kannst das ändern, wenn Du alle wichtigen Informationen als Text über oder unter die jeweiligen Belege ins Forum schreibst - dann werden sie über die Volltextsuche und über Google & Co. gefunden.

Also: Supermarine Spitfire zeigen und Texte mit den wesentlichen Informationen dazu, dann freuen sich alle Flugzeug Fans.

Schöne Grüsse, Richard
 
Altmerker Am: 26.01.2014 14:04:49 Gelesen: 67445# 209 @  
Nun mal ein etwas politischer Blick auf die Luftfahrt. Im Stempel ist der Hinweis auf den Zentralflughafen Berlin-Schönefeld, der natürlich auch in die Berlin-Stempel passt. Ich habe mich wegen des Zudrucks für das hiesige Forum entschieden.


 
filunski Am: 26.01.2014 14:47:30 Gelesen: 67437# 210 @  
@ Altmerker [#209]

Schöner Umschlag! :-)

Darauf abgebildet die "Concordski" oder besser die Tupolew 144, ein Prestigeobjekt der ehemals sowjetischen Luftfahrt.

Hier auch zu sehen auf einer Ganzsache aus dem Jahre 1972:



In natura u.a. noch zu bewundern, und auch zu begehen im Auto+Technik Museum in Sinsheim:



Wer jetzt noch mehr dazu erfahren möchte, dem empfehle ich diesen Film:

http://www.youtube.com/watch?v=X8Hqz5g4DsI

Schöne Grüße,
Peter
 
Kalmimaxiss Am: 26.01.2014 15:08:27 Gelesen: 67429# 211 @  
Ein sehr seltener Ganzsachen-Umschlag aus der ehemaligen Sowjetunion mit der stylsierten TU-144.


 
Altmerker Am: 25.02.2014 14:44:21 Gelesen: 65686# 212 @  
Mal wieder eine etwas ältere Kiste.


 
filunski Am: 25.02.2014 18:14:58 Gelesen: 65670# 213 @  
@ Altmerker [#212]

Mal wieder eine etwas ältere Kiste

Hallo,

es sind sogar zwei "etwas ältere Kisten". :-)

Interessant ist vor allem das Flugzeug auf der Briefmarke. Die "Etrich Luft-Limousine". Der bereits durch seine "Taube" bekannt gewordene österreichische Konstrukteur Igo Etrich [1] konstruierte mit seiner Luft-Limousine das erste Passagierflugzeug mit komplett geschlossener Kabine.

Hier eine zeitgenössische Abbildung:



Ein flugfähiger moderner Nachbau findet sich im Technischen Nationalmuseum in Prag:



Beste Grüße,
Peter

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Igo_Etrich
 
filunski Am: 25.02.2014 18:32:48 Gelesen: 65665# 214 @  
Nachtrag zur zweiten "alten Kiste" :-)

Das links auf dem Umschlag abgebildete Flugzeug ist ein deutsches Aufklärungsflugzeug aus dem 1. Weltkrieg vom Typ Hansa-Brandenburg C1 [1].
Mit einem solchen Flugzeug fand am 4.7.1918 der erste regelmäßige Postflug von Wien-Aspern nach Krakau statt.

Schöne Grüße,
Peter

[1] http://en.wikipedia.org/wiki/Hansa-Brandenburg_C.I
 
Mondorff Am: 25.02.2014 18:56:46 Gelesen: 65660# 215 @  
@ Kalmimaxiss [#211]

Auf dieser Karte, mit Ersttagsstempel vom 25.8.1982, wird dem 60. Jahrestag der Vorstellung der ANT-1 des russischen Flugzeugkonstrukteurs Andrei Nikolajewitsch Tupolew (1888-1972) gedacht.



Mit abgebildet, auf der Bildpostkarte wie auf der Zusatzfrankatur, ist wohl auch die TU-144, an deren Bau auch der Sohn des oben genannten, Alexei Andrejewitsch, beteiligt war.

Der Stempel zeigt dann auch die beiden Flugzeuge.

Freundlichen Gruß
DiDi
 
heku49 Am: 25.02.2014 20:06:02 Gelesen: 65653# 216 @  
@ Mondorff [#215]

Hallo Didi,

eine TU-144 kann es nicht sein. Die TU-144 war fast ein Ebenbild der Concord.

Gruß Helmut
 
Altmerker Am: 25.02.2014 20:50:12 Gelesen: 65643# 217 @  
@ heku49 [#216]

Ich habe mal Flugzeugerkennungsdienst (FED) gehabt. Ich verwette meine Quali-Spange, das ist eine TU 154.

Unmilitärischer Gruß
Uwe
 
KaraBenNemsi Am: 25.02.2014 21:01:44 Gelesen: 65635# 218 @  
@ Mondorff [#215]
@ heku49 [#216]
@ Altmerker [#217]

Als totaler Nicht-Flugzeugexperte schaute ich eben mal im Michel-Ganzsachenkatalog Osteuropa nach und siehe da: Das Bild zeigt die TU-104 und TU-154 - so jedenfalls der Michel. Altmerker kann also seine Quali-Spange behalten, was auch immer das sein mag. :-)

Noch eine Korrektur: Diese Ganzsachenpostkarte ist dem 60. Jahrestag der Gründung des Konstruktionsbüros "Akademiemitglied A. N. Tupolew" gewidmet (und nicht der Vorstellung der ANT-1). So steht es auch ausdrücklich im Text des Ersttagsstempels.

Viele Grüße

Carsten
 
Mondorff Am: 25.02.2014 21:36:54 Gelesen: 65627# 219 @  
@ KaraBenNemsi [#218]

Dank für die Aufklärung Carsten.

Vor 70 Jahren waren meine Kenntnisse der russischen Sprache auch nicht besser.

DiDi
 
wajdz Am: 28.02.2014 18:02:39 Gelesen: 65513# 220 @  
Eine US-Marke, mangels aktuellem Katalog nicht bestimmt.

Es handelt sich vermutlich um das zweisitziges Doppeldecker-Flugboot Benoist XIV, gebaut, um einen Linienflugdienst zwischen Tampa und St. Petersburg in Florida einzurichten. Der erste Linienflug fand am 1. Januar 1914 statt.

Der erste Fluggast, den der Pilot Tony Jannos beförderte, war Tampas Bürgermeister Abram C. Pheil, der für den 23-minütigen Flug über die Strecke von 35 km bei einer Auktion $ 400,00 für das Ticket bezahlte. Reguläre Tickets kosteten $ 5,00.

Die Gesellschaft mußte im März 1914 den Dienst nach dem Auslaufen der städtischen Subventionen einstellen, der Betrieb erwies sich als unrentabel. In der kurzen Zeit Ihres Bestehens beförderte sie 1.205 Passagiere.



MfG wajdz
 
EdgarR Am: 05.03.2014 22:00:29 Gelesen: 65178# 221 @  
Die NZZ meldet hier

http://www.nzz.ch/aktuell/panorama/die-post-hievt-die-fa-18-auf-eine-marke-1.18256194

dass die Schweizer Post 2014 anlässlich "100 Jahre Schweizer Luftwaffe" 2 Marken mit Kampfflugzeugen der Typen F5 und F/A18 herausbringen wird. Bild ist dabei, so kann ich mir das herüberkopieren sparen.

Phile Grüße
EdgarR
 
filunski Am: 05.03.2014 23:10:59 Gelesen: 65172# 222 @  
@ EdgarR [#221]

Interessanter Link! :-)

Bildlich dort zu sehen aber nur die Marke mit dem älteren Flugzeugtyp F-5 Tigershark. Ihre Nachfolgerin die F-18 Hornet ist auf der ebenfalls morgen erscheinenden Marke hier zu sehen:



Fiel mir nur gleich auf, da ich beide Typen schon selbst geflogen habe - lang, lang ist her ... :-(

Horrido,
Peter
 
wajdz Am: 24.03.2014 17:55:25 Gelesen: 64377# 223 @  
Das dargestellte "Farman" Flugzeug über Monte Carlo scheint eine Maschine aus der HF.20er Serie zu sein.

Ausführlich informiert der Link über die Farman-Brüder, die zu ihrer Zeit den Flugzeugbau vorangetrieben haben.

http://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.ctie.monash.edu.au/hargrave/farman.html&sa=X&oi=translate&resnum=9&ct=result&prev=%2Fsearch%3Fq%3DHenry+Farman



MfG wajdz
 
filunski Am: 24.03.2014 18:31:46 Gelesen: 64370# 224 @  
@ wajdz [#223]

Hallo Wajdz,

es handelt sich hier um eine Farman M.F.7 [1], ursprünglich eines der ersten französischen Militärflugzeuge vor dem Ersten Weltkrieg.



Gruß,
Peter

[1]http://de.wikipedia.org/wiki/Farman_M.F.7
 
EdgarR Am: 24.03.2014 20:26:10 Gelesen: 64293# 225 @  
@ filunski [#224]

Halten zu Gnaden, Euer Ehren, aber - nein.

Der Farmann auf der Monaco-Marke weist folgende Merkmale auf:

a) Einfaches Höhenleitwerk, tief; darauf doppeltes Seitenleitwerk nach oben. Fast alle frühen Farmänner hatten hingegen ein Leitwerk das an einen Kastendrachen erinnert. (So auch die M.F.7 Deiner Abbildung.)
b) Druckpropeller
c) Führergondel auf halber Höhe zwischen den beiden Tragflächen
d) kurze Kufen zusätzlich zu den Rädern.

Diejenige Type, die zu der Gesamtheit der dargestellten Merkmale am besten passt ist die M.F.11 "Shorthorn", siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Farman_M.F.11 Beschreibung

Phile Grüße
EdgarR
 
filunski Am: 24.03.2014 21:56:38 Gelesen: 64279# 226 @  
@ EdgarR [#225]

Hallo Edgar,

Chapeau!

Du hast völlig Recht, es ist die Farman M.F.11. Ich hatte zu früh mit der Suche aufgehört als ich die M.F.7 gefunden hatte. :-(

Beste Grüße,
Peter
 
wajdz Am: 24.03.2014 21:59:40 Gelesen: 64278# 227 @  
Da die grafische Darstellung der Flugzeuge auf Briefmarken nicht immer den realen Vorbildern folgt, kann eine Modellbestimmung oft nur mit Vorbehalt vorgenommen werden, so wie hier bei dieser MiNr 758.

Eine Eigenkonstruktion Nieuports wurde unter der Bezeichnung Nieuport Typ 2-N bekannt, ein einsitziger Eindecker mit einem 22 kW leistenden Motor; diese Maschine erreichte ca. 110 km/h. Bei einem Wettbewerb im Jahre 1911 der französischen Streitkräfte zur Ermittlung geeigneter Flugzeuge gehörte das Modell von Nieuport zu den drei Siegern.

http://www.hydroretro.net/etudegh/rallyeaerienmonaco1914.pdf



In dem oben angebotenen Link wird ein Foto einer an der Rallye Aerien teilnehmenden Nieuport gezeigt.
 
Sachsendreier53 Am: 13.05.2014 15:56:35 Gelesen: 62536# 228 @  


Flugpostmarken Ungarn, MiNr.3222 A, Ausgabe vom 26.10.1977,Verkehrsflugzeuge, Motiv TU 154 Tupolev.



Abgesandt wurde der Brief in ZALAEGERSZEG am 28.4.1979 nach Leipzig.

mit Sammlergruß,
Claus
 
Wim Ehlers Am: 03.06.2014 09:35:27 Gelesen: 61843# 229 @  
Ein interessantes Jubiläum fand am 01.03.1975 in Weeze auf dem Militär-Flugplatz Laarbruch statt: 60. Jahrestag der Gründung der No XV Squadron der Royal Air Force [1].





Im Januar 2006 gründeten Weezer Heimatforscher einen Museumsverein in einem Gebäude auf dem Gelände, das der inzwischen neue Flughafenbetreiber kostenlos zur Verfügung stellt, nämlich die ehemalige anglikanische Kirche neben dem ASTRA-Kino. Das in ehrenamtlicher Initiative renovierte und ausgestattete Museum [2] wurde am 3. Juni 2007 im Beisein hochrangiger Vertreter der RAF feierlich eröffnet. Der Verein freut sich seither über die wachsende Zahl der Besucher, nicht zuletzt solcher aus Großbritannien.

Beste Grüße
Wim

[1] http://en.wikipedia.org/wiki/No._15_Squadron_RAF
[2] http://www.laarbruch-museum.net/DE/geschichte.htm
 
Wim Ehlers Am: 03.06.2014 14:39:02 Gelesen: 61816# 230 @  
Im Jahre 1976 feierte die Deutsche Lufthansa ihr 50-jähriges Bestehen. Dazu verausgabte die Deutsche Bundespost MiNr 878 mit dem Motiv einer Junkers F 13, dem ersten Passagierflugzeug der Deutschen Lufthansa. Hier zeige ich Erstausgaben mit entsprechenden Stempeln und einer Flugbestätigung am Jubiläumstag vom Flughafen Köln/Bonn nach Wien.









Beste Grüße
Wim
 
Wim Ehlers Am: 04.06.2014 09:39:46 Gelesen: 61772# 231 @  
"60 Jahre Linienflugverkehr ab Erfurt" wurde vom Philatelistenverband im Kulturbund der DDR zum 11.05.1985 mit Schmuckumschlag und Sonderstempel vom Arbeitskreis Luftpost im Bezirk Erfurt gewürdigt.



Beste Grüße
Wim
 

Das Thema hat 431 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9   10   11 12 13 14 15 16 17 18 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

118716 679 26.05.16 07:21Seku
4624 15 01.05.16 22:36Heinz 7
64742 105 01.04.16 17:01filunski
11830 46 14.03.16 09:51Sachsendreier53
151083 331 06.08.15 19:39heku49