Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempel mit ungewöhnlichen Buchstaben
Das Thema hat 188 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7   8 oder alle Beiträge zeigen
 
volkimal Am: 12.06.2013 20:29:55 Gelesen: 49909# 139 @  
@ jmh67 [#138]

Hallo Jan-Martin,

Du hast recht. Ich hatte nicht auf die Postleitzahl geachtet. Im alten PLZ-Verzeichnis steht ganz klar "Morgenröthe-Rautenkranz 1 über Klingenthal"

Bei Deinem Stempel aus Dresden ist mir ein Zeichen in der unteren Zeile nicht klar. Was steht zwischen DDR und Leichtchemie? Es sieht aus wie ein "O mit Krone" - soll es ein "Ö" darstellen? Solch ein "Ö" ziert z.B. das Logo der König Möbelwerke aus Bentheim:



Viele Grüße
Volkmar
 
reichswolf Am: 13.06.2013 06:47:46 Gelesen: 49872# 140 @  
@ volkimal [#139]

Hallo Volkmar,

zwischen DDR und Leichtchemie befindet sich das Logo für den Dachverband "VEB Leichtchemie". Eigentlich gehören da noch ein paar Schnörkel rechts und links daneben. Vgl.: http://u.jimdo.com/www61/o/s0ce857396134eac3/img/id0fec2e64b8a4ea6/1355654722/std/image.jpg

Beste Grüße,
Christoph
 
jmh67 Am: 13.06.2013 08:26:34 Gelesen: 49859# 141 @  
@ volkimal [#139]

Was steht zwischen DDR und Leichtchemie ?

Eine stilisierte Retorte mit einer Blume (Lilie?) oben drauf.

-jmh
 
volkimal Am: 20.07.2013 19:57:42 Gelesen: 48180# 142 @  
Hallo zusammen,

dieser Stempel war heute in der Post. Mal wieder eine Variante des "Ü", die ich bisher noch nicht kannte.



Die Firma Glühspies ist spezialisiert auf Klassenfahrten. Weil man bei ihren Reisen soviel Spaß hat, stellt das "Ü" ein Gesicht dar. Das "U" als lachender Mund und die Ü-Punkte als Augen.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 09.09.2013 11:57:58 Gelesen: 46487# 143 @  
Hallo zusammen,

eine Karte aus Querum, die ich gestern in Harsefeld gefunden habe. Querum ist heute ein Stadtteil von Braunschweig.



Das interessanteste für mich ist das "Q" mit zwei Strichen.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 05.07.2014 21:16:25 Gelesen: 37440# 144 @  
Hallo zusammen,

da ich mich schon lange mit der Schrift im Stempel beschäftige, habe ich mich gefreut, diese Stempel mit einem Monogramm aus den Buchstaben "ABC" zu entdecken:



1940 wurde aus der Firma von Carl August Becker die Schiebler & Co. K.G. Diese bestand bis vor einigen Jahren und produzierte oder Vertrieb Merlo-Kleidung (keine Ahnung was das ist bzw. war).



Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 12.10.2014 21:26:25 Gelesen: 34630# 145 @  
Hallo zusammen,

vor kurzem fand ich einen Stempels mit einem sehr ungewöhnlichen "Ö". Das möchte ich zum Anlass nehmen, die verschiedenen Formen des Buchstaben "Ö" vorzustellen. Vom "Ö" gibt ist allerdings längst nicht so viele verschiedene Formen wie beim "Ü".

Der häufigste Fall ist, dass die Punkte oberhalb oder rechts und links des "O" sind:



Als erstes einige "Ö-s" mit Punkten oberhalb des "O" und von unterschiedlicher Größe. Außerdem ist die Position der Punkte unterschiedlich. Die Punkte sind beim letzten Stempel viel weiter außerhalb.





Soweit fürs Erste.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 23.10.2014 19:04:28 Gelesen: 34158# 146 @  
Hallo zusammen,

es geht weiter mit den Punkten an einem ungewöhnlichen Ort, nämlich im "O":



Hier sind die entsprechenden Stempel:



Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 01.11.2014 07:50:57 Gelesen: 33845# 147 @  
Hallo zusammen,

wie beim "Ü" gibt es auch den Fall, dass der äußere Kreis des Stempels für die Ö-Striche unterbrochen ist. Um sie von den normalen Punkten zu unterscheiden sind bei den Punktkreisstempeln aus Schweden dickere Punkte an der Stelle, wo die Ö-Punkte sitzen.



Jetzt die Beispiele. Aus Deutschland kenne ich bisher nur die beiden Stempel aus Höhr bzw. Kötzting:




In Schweden gibt es verschiedene Orte mit dicken Ö-Punkten im Punktkreis. In meiner Sammlung ist dieser:



Für heute genug gepunktet. Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 08.11.2014 09:02:43 Gelesen: 33637# 148 @  
Hallo zusammen,

um die Ö-Punkte unterzubringen konnte man natürlich auch Kleinbuchstaben verwenden. Auch hier gibt es wieder zwei Möglichkeiten:



Das typische Beispiel sind die KLeinbuchstabenstempel:



Irgendwie fehlt mir so ein Stempel noch in der Sammlung. Ich habe mir diese beiden Beispiele daher bei PhilaStempel ausgeliehen.

Daneben gibt es einige Stempel mit Großbuchstaben, bei denen das "Ö" etwas kleiner ist als die anderen Buchstaben.





So weit für heute. Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 27.11.2014 11:27:03 Gelesen: 33085# 149 @  
Hallo zusammen,

heute möchte ich ein letztes "Ö" mit Punkten vorstellen.



Dieses Ö stellt den Übergang zum Ö mit Strichen dar, denn das Ö hat eckige Punkte. Das beste Beispiel kommt aus Schönebeck an der Elbe:



Bei den beiden anderen Stempeln ist es nicht so gut zu erkennen. Sind es wie bei Göttingen bzw. Völklingen noch Punkte oder schon kurze Striche?

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 02.01.2015 11:15:09 Gelesen: 31787# 150 @  
Hallo zusammen,

es geht weiter mit dem "Ö" mit Strichen. Zunächst die beiden häufigsten Typen:



Die waagerechten Striche sind zum Teil relativ lang. Hier ein paar Beispiele dazu:





Senkrechte Striche sieht man bedeutend seltener, zum Teil sind sie recht kurz und sehen fast wie ein Punkt aus:





Die beiden letzten Stempel habe ich von Philastempel übernommen.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 11.01.2015 14:10:20 Gelesen: 31519# 151 @  
Hallo zusammen,

es geht weiter mit dem "Ö". Ich habe den folgenden Stempel zwar schon einmal gezeigt, aber ich will jetzt alles Ö-s der Reihe nach systematisch vorstellen. Diesmal ist das "Ö" an der Reihe, bei dem die Striche innerhalb des "O" stehen.



Bei diesem Stempel aus Morgenröthe-Rautenkranz stehen die Striche so eng beieinander, dass es fast wie ein Punkt aussieht.



Morgenröthe-Rautenkranz war eine Poststelle. Das übergeordnete Postamt war Klingenthal. Daher kommt der Einschreibezettel aus Klingenthal. Beide Orte haben übrigens dieselbe Postleitzahl.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 30.01.2015 15:49:06 Gelesen: 30952# 152 @  
Hallo zusammen,

heute möchte ich die letzten Ö-s mit Strichen zeigen. Diesmal sind die ungewöhnlichen Striche an der Reihe. Dort habe ich bisher folgende Varianten registriert:



Hier die entsprechenden Stempel:





Bei dem Stempel aus Bütow wurde eine Karte ohne jeden Text mit eingedruckter 3 Pfg. Hindenburg verwendet. Außerdem fällt der Stempel durch das ungewöhnliche "Ü" auf.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 15.02.2015 14:30:25 Gelesen: 30400# 153 @  
Hallo zusammen,

bei dem Buchstaben "Ö" geht es weiter mit der Schreibweise "OE":



Man kann beim "OE" drei Fälle unterscheiden:

1) Orte oder Namen, die normalerweise mit "Ö" geschrieben werden.
2) Orte oder Namen, die immer mit "OE" geschrieben werden. Das "OE" wird "ö" ausgesprochen.
3) Orte oder Namen, die immer mit "OE" geschrieben werden. DAs "OE" wird als langes "o" ausgesprochen.

Heute will ich nur den ersten Fall zeigen. Er ist bei weitem am häufigsten.



Bei den Orten Köthen und Röslau wird das "ö" lang gesprochen - das entsprechende phonetische Zeichen ist "øː". Bei Köthen hat sich 1927 die Schreibweise geändert. Bis dahin hieß der Ort offiziell Cöthen.



Bei den Orten Köln bzw. Möckmühl wird das "ö" kurz gesprochen - das entsprechende phonetische Zeichen ist "œ". 1882 war es evtl. noch üblich Möckmühl mit "oe" zu schreiben, denn auch beim handschriftlichen Absender wird diese Schreibweise verwendet. Andererseits wird der württembergische Bahnstempel aus Möckmühl mit "ö" geschrieben. Ich habe im Internet nichts zur offiziellen Schreibweise des Ortsnamens gefunden.

Viele Grüße
Volkmar
 
drmoeller_neuss Am: 02.03.2015 17:55:28 Gelesen: 29997# 154 @  
Dies ist ja ein heimliches Umlaut-Thema. Hier ein Beispiel, wie man in Südwestafrika (heute Namibia) mit Umlauten umgegangen ist. Die deutsche Kolonialvergangenheit ist in Namibia auch heute noch überall sichtbar, deutsche Strassennamen und deutsche Ortsnamen.

Hier ein Beispiel aus Lüderitz mit den passenden Marken mit Bauten aus der Kolonialzeit.




 
volkimal Am: 15.03.2015 10:34:52 Gelesen: 29693# 155 @  
@ drmoeller_neuss [#154]

Ein sehr schönes Beispiel! Stempel mit den Ü-Punkten im Stempelkreis aus Südwestafrika kannte ich bisher noch nicht. Danke fürs zeigen.

Es geht weiter mit dem "OE". Der zweite Fall ist:

Orte oder Namen, die immer mit "OE" geschrieben werden. Das "OE" wird "ö" ausgesprochen.





Als letztes ein Stempel aus Oelde. Auf der Rückseite der Bahnpoststempel "Deutz - Minden".



Soweit die Orte, die immer mit "OE" geschrieben werden. Es gibt zwar noch einige weitere Orte, diese fehlen mir aber bisher noch in der Sammlung.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 03.04.2015 18:57:34 Gelesen: 29360# 156 @  
Hallo zusammen,

ich komme jetzt zum dritten Fall beim "OE":

Orte oder Namen, die immer mit "OE" geschrieben werden. DAs "OE" wird als langes "o" ausgesprochen.

Etwas zum nachlesen über das Dehnungs-e findet Ihr hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Dehnungszeichen#Dehnungs-e_nach_anderen_Vokalen

In Westfalen kommt das Dehnungs-E relativ haüfig vor. Bekannte Beispiele sind die Orte Soest, Coesfeld oder Oer-Erkenschwick:





Mein Stempel aus Oer-Erkenschwick war nicht sehr gut. Daher zeige ich hier eine Abbildung von Philastempel. Beispiele aus Norddeutschland sind Bad Oldesloe und Itzehoe:





Die Behelfspostkarte aus Itzehoe an Großvater ist zwar nicht sehr gut erhalten. Da es sich aber um die relativ seltene P 763 handelt freue ich mich trotzdem, diese Karte in meiner Familiensammlung zu haben.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 17.04.2015 14:47:42 Gelesen: 28944# 157 @  
Hallo zusammen,

zwei weitere Ö's die aus einer Kombination von O und E entstanden sind, habe ich noch. Zunächst das O mit anhängendem E:



Das Œ kam früher auch in der deuteschen Schrift vor. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/%C5%92. In der Vorphilatelie und in Altdeutschland gibt es eine Reihe von Stempeln mit diesem Buchstaben. Hier einige Beispiele:







Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 01.05.2015 16:15:10 Gelesen: 28493# 158 @  
Hallo zusammen,

ursprünglich aus dem Mittellatein stammend, wird der Buchstabe "Œ" auch heute im Französischen noch verwendet. Das bekanntste Wort ist vermutlich "cœur", das französische Wort für Herz.



In Frankreich gibt es mehrere Ortsnamen mit dem Buchstaben "œ". Le Rœulx liegt allerdings nicht in Frankreich sondern im französisch-sprachigen Teil Belgiens. Es ist eine Kleinstadt mit ca. 8.000 Einwohnern in der Provinz Hennegau.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 17.05.2015 09:08:16 Gelesen: 27476# 159 @  
Hallo zusammen,

die letzte Kombination der Buchstaben O und E ist das "E im O".
Hierzu habe ich bisher nur zwei Beispiele aus Köln und Straßburg gefunden:







Wenn einer von Euch weitere Beispiele kennt, würde ich mich freuen, wenn Ihr sie hier zeigt.

Viele Grüße
Volkmar
 
filunski Am: 17.05.2015 14:59:28 Gelesen: 27442# 160 @  
Hallo Volkmar,

zum OE kann ich leider nichts beitragen, habe aber eben einen anderen ungewöhnlichen Buchstaben gefunden, welcher dich vielleicht interessiert (siehe auch Beitrag [#93]).

Ein ganz besonderes (Bayerisches? ;-)) Ÿ!

Hier auf einem Feldpoststempel:



Beste Grüße,
Peter
 
dr.vision Am: 25.05.2015 16:28:47 Gelesen: 27011# 161 @  
Moin zusammen,

auch ich kann kein Ö beitragen, habe aber, genau wie Peter, ein bayerisches ÿ gefunden. Hier auf einer Stempelvorlage von Benediktbeuren von 1975.



Blumendorf i. d. baÿ. Alpen / zu ● Füßen ● der / Benediktenwand

http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/102640

Allen noch einen erholsamen Abend.

Beste Grüße von der Ostsee
Ralf
 
volkimal Am: 30.05.2015 08:41:04 Gelesen: 26760# 162 @  
@ filunski [#160]
@ dr.vision [#161]

Hallo Peter und Ralf,

den Buchstaben "Ÿ" sieht man relativ selten. Diese beiden Stempel waren mir bisher nicht aufgefallen. Vielen Dank, dass Ihr sie gezeigt habt.

Zwei weitere Stempel mit dem Ÿ findet Ihr in den Beiträgen [#1] und [#13].

Viele Grüße
Volkmar
 
stampmix Am: 30.05.2015 08:58:48 Gelesen: 26749# 163 @  
@ volkimal [#162]

den Buchstaben " Ÿ" sieht man relativ selten.

Frei nach OTTO: Einen hätte ich noch.



mit bestem Gruß
stampmix
 

Das Thema hat 188 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7   8 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht