Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Marken bestimmen: Cape of good Hope
Das Thema hat 32 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 oder alle Beiträge zeigen
 
astrall Am: 19.11.2010 16:01:11 Gelesen: 13200# 1 @  
Briefmarken Cape Hope

In einem alten Wälzer habe ich Briefmarken von "Cape Hope" gefunden und kann sie nirgends zuordnen.

Wer kann da weiterhelfen? Vielen Dank vorab.
 
Rainer HH Am: 19.11.2010 16:08:00 Gelesen: 13197# 2 @  
Schau einmal hier http://www.klassische-philatelie.ch/cogh/cogh_intro.html

Schönes Wochenende, Gruß Rainer
 
Christian Am: 19.11.2010 16:32:16 Gelesen: 13186# 3 @  
@ astrall [#1]

Hallo,

Cape of good hope = Kap der guten Hoffnung war bis 31.5.1910 britische Kolonie, bevor sie zusammen mit Transversaal, Oranje-Kolonie und Natal zur Union von Südafrika zusammengeschlossen wurde.

Im Michel sind die Marken unter Südafrika zu finden. Im Scott unter Cape of good hope. Wenn du keinen entsprechenden Katalog besitzt, stell doch die Marken ein, dann gibt es sicher eine Auskunft.

Grüße

Christian
 
Richard Am: 27.02.2011 08:20:54 Gelesen: 12895# 4 @  
Damit mal eine der schönen Dreiecksmarken gezeigt wird, unser Mitglied Torsten Hornung bietet gerade eine Marke dieses Gebiets an:

SÜDAFRIKA, KAP DER GUTEN HOFFNUNG, CAPE OF GOOD HOPE, MiNr. 2Iy, 4P 1855, vollrandig, StTdr. Perkins, Bacon&Co., gestempelt, tadellos, MICHEL-Katalogwert: 65,00 €.



(Quelle: http://cgi.ebay.de/CAPE-OF-GOOD-HOPE-MiNr-2Iy-4P-1855-gestempelt-65-/310296935104?pt=Briefmarke&hash=item483f237ac0 )

Schöne Grüsse, Richard
 
Germaniaanhänger Am: 09.12.2014 11:13:57 Gelesen: 7081# 5 @  
Hallo erstmal,

von den Kapdreiecken habe ich auch 3 Stück, aber ob die was Wert sind, keine Ahnung.

Hier mal die Scans:





Liebe Grüße
 
0nickyet Am: 12.12.2014 19:25:56 Gelesen: 6997# 6 @  
Hallo,

da bin ich gern behilflich, und fange oben links.

Nach ersten Dafürhalten ist die Marke echt, und stammt von der Platte B, Farbton im Scan nicht ganz eindeutig: 'pale rose lilac' oder 'deep rose lilac', demnach entweder Scott Gibbons 7 oder 7b. In Topzustand spricht Stanley Gibbons 2007 von GBP 200 bzw. GBP 300, und der South African Stamp Colour Catalogue 2014 von ZAR 5000 bzw. ZAR 7000.

Den Zustand würde ich im Vergleich als "schön", aber nicht optimal bezeichnen: Der Rand ist bei "six" sehr nah und fusselig, Druck und Erhaltung sind nicht optimal. Über den Stempel muss ich noch einmal recherchieren. Insgesamt sehr schöne Marke vom Ausgabetag 18. Februar 1858.
 
0nickyet Am: 12.12.2014 19:30:41 Gelesen: 6993# 7 @  
Dann handelt es sich bei der grünen One Shilling-Marke ganz defintiv um Platte A, auch in der Echtheit lege ich mich fest, die Kennzeichen sind eindeutig. Farbton ist 'dark green', es ist Scott Gibbons 8b von 1859.

In Topzustand kalkuliert Scott Gibbbons GBP 500 und der SACC 2014 mit ZAR 8000. Aber die Marke ist fast ohne Rand, und daher muss man mit ganz erheblichen Abschlägen rechnen. Durchaus sammelwürdig, allerdings ist dieser Zustand sehr häufig zu finden und man sollte sich vom Katalogpreis nicht täuschen lassen.
 

Das Thema hat 32 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

12864 41 29.04.17 16:24Zürich4
31355 87 30.09.16 19:48Pete
40263 135 07.08.16 12:14Markdo
8756 25 19.07.15 10:58Redfranko
12098 33 23.05.14 22:41LK