Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (9) USA Belege
Martinus Am: 05.03.2017 10:52:03 Gelesen: 484# 1 @  
GEORGE WASHINGTON

1732 - 1932, 200. Geburtstag, gerade ist es ein paar Tage her, da waren es 285 Jahre her, den Beleg muss ich einfach zeigen!



Bickerdikes Stempel aus den USA noch ohne Buchstaben und nur 6 Wellen? oder doch nur eine "Universalstempelmaschine"?

Nicht das jemand denkt, was ich jetzt wieder sammle - ich habe ja meine kleine Sammlung zur Schweden Kolonie und da passt dieser Beleg super hinein! :)

Ich habe mich gefreut diesen zu finden und hoffe er findet euer Gefallen!

Gruß Martinus
 
Cantus Am: 18.03.2017 11:49:42 Gelesen: 385# 2 @  
George Washington war im Jahr 1932 noch mit einer anderen Briefmarke geehrt worden, die sich hier auf diesem Brief findet, der am 6.8.1932 aus dem Bundesstaat Maine nach Florida geschickt worden war.



Mi. 321A, 338

Viele Grüße
Ingo
 
lueckel2010 Am: 18.03.2017 18:04:05 Gelesen: 349# 3 @  
@ Cantus [#2]

Hallo,

G. Washington wurde anlässlich seines 200. Geburtstages vom USPS nicht nur mit einer Marke, sondern mit einer ganzen Serie (Mi.-Nr. 334/ 45) geehrt, die während der Geburtstagsfeierlichkeiten an allen US-Postämtern anstelle der aktuell kursierenden Dauermarken verkauft wurde.

Und "wenn es auch noch etwas mehr sein darf": Mi.-Nr. 350A - F gehört ebenfalls zum Bereich "Washington": Sie erschien im Jubiläumsjahr als Bogenmarke, Rollenmarken (zwei verschiedene Zähnungen) und in Markenheftchen.

Schönes Wochenende, "lueckel2010"
 
Cantus Am: 18.03.2017 18:32:56 Gelesen: 343# 4 @  
@ lueckel2010 [#3]

Hallo lueckel2010,

ich bin ja kein spezieller USA-Sammler, sondern interessiere mich nur so ganz nebenbei für die frühen Ganzsachenumschläge, Belege mit Briefmarkenfrankaturen sind jedoch nur vereinzelte Zufallsfunde.

Ich würde mich aber freuen, wenn du einige Belege mit Frankaturen mit den von dir genannten Michel-Nummern zeigen könntest

Viele Grüße
Ingo
 
Lars Boettger Am: 18.03.2017 22:49:14 Gelesen: 313# 5 @  
@ Martinus [#1]

Es gibt einen Brief, der mit 6 Exemplaren der Michel Nr. 2 der USA ausgestattet ist. Der sog. "Rush-Cover" - er wurde bei Siegel vor ein paar Jahren verkauft. Es wäre eines der Highlights für jede Transatlantik- bzw. USA-Sammlung. Die 60 Cents sind eine leichte Überfrankierung des Portos von 29 Cents (Periode der sog. "Retaliatory Rates" 1/7/1848 - 15/12/1848). Den Brief hätte ich auch gern in meiner Sammlung...

Das Bild wurde von der Siegel-Seite kopiert.

Beste Grüße!

Lars


 
Cantus Am: 19.03.2017 00:03:31 Gelesen: 297# 6 @  
@ Lars Boettger [#5]

Hallo Lars,

ein Super-Beleg, vielen Dank für's Zeigen.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

Ingo
 
Lars Boettger Am: 19.03.2017 09:50:49 Gelesen: 267# 7 @  
@ Cantus [#6]

Hallo Ingo,

Danke, Dir auch!

Ich habe gesehen, dass meine Beschreibung fehlerhaft ist. Der Brief ist in der 2. Gewichtsstufe. Einfaches Inlandsporto 5 Cents (bis 300 Meilen / ab 1.7.1845) + 24 Cents "Strafporto" für die Atlantiküberquerung = 29 Cents; 2. Gewichtsstufe: 29 Cents x 2 = 58 Cents. Der Brief ist mit 60 Cents frankiert.

Beste Grüße!

Lars
 
Manne Am: 20.03.2017 18:53:35 Gelesen: 218# 8 @  
Hallo,

ein Einschreiben aus New York vom 24.05.1947 nach Zürich, Ankunftstempel vom 06.06.1947.

Gruß
Manne


 
10Parale Am: 31.03.2017 21:59:01 Gelesen: 161# 9 @  
@ Lars Boettger [#5]

Die 60 Cents sind eine leichte Überfrankierung des Portos von 29 Cents (Periode der sog. "Retaliatory Rates" 1/7/1848 - 15/12/1848)

Dieser Beleg hat Charakter, klassischen Charakter, wer hätte den nicht gern mal von Opa geschenkt bekommen. Ist es tatsächlich eine "leichte" Überfrankierung von 31 Cents oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Mich würde bei dem abgebildeten Scan interessieren, ob mir jemand sagen könnte, ob die Briefmarken auf dem aktuellen Brief aus 2017 lediglich Zierde sind oder ein wesentlicher Beitrag zum Porto?

Liebe Grüße

10Parale


 
wajdz Am: 02.04.2017 22:14:22 Gelesen: 120# 10 @  
Postcrossing machts möglich. Brückenmotiv der Wunschliste entsprechend und dazu noch eine interessante Frankierung.



MfG Jürgen -wajdz-
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht