Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv „Haarige Zeiten“: Frisur, Friseur, Frisör und Bart
volkimal Am: 07.08.2017 09:30:08 Gelesen: 438# 1 @  
Hallo zusammen,

diese Postkarte aus dem osmanischen Reich habe ich gerade beim Thema die unterschiedlichen Kalender eingestellt. Da ich zum Text der Karte nichts passendes fand, eröffne ich das neue Thema:



Der Text der Karte lautet:

Sr. Wohlgeb. Herrn Josef Enderl
K.K. Bezirksförster in Neuern, Böhmen, Austria

Konstantinopel, 26. I. 1918
Sehr geehrter Herr!
Bezugnehmend auf ihre Anzeige in der Bohemia gestatte ich mir die Anfrage, ob nach Ihrem Dafürhalten ihr Mittel gegen Haarausfall bei mir Erfolg haben könnte. Ich hatte vor 4 Jahren (hier) kreisförmig beginnenden Haarausf. Ging zu einem Arzt und verlor alle Haare. Erst in jüngster Zeit zeigt sich ein Bartnachwuchs. Ersuche höflichst um frdl. Bescheid, bin aber leider nicht in der Lage 20 ??? Briefmarken zu übersenden. Mit bestem Dank i.V. (im Voraus). Konrad Pistl
Lehrer a.d.öff. ung. Schule in Konstantinopel-Pera

Vielleicht war der KuK Bezirksförster ein Naturbursche, der meinte ein Haarwuchsmittel gefunden zu haben und dieses über eine Anzeige in der Zeitschrift Bohemia vertreiben zu müssen. (Die deutschsprachige Zeitung Bohemia – Unterhaltungsblätter für gebildete Stände erschien von 1828 bis 1938 in Prag) https://de.wikipedia.org/wiki/Bohemia_(historische_Zeitung)

Zur Übersetzung des Stempeldatums siehe http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=159032

Viele Grüße
Volkmar
 
merkuria Am: 14.08.2017 08:18:31 Gelesen: 374# 2 @  
Es ist gar nicht so einfach, Motivmarken zu diesem Thema zu finden! In meinem China-Briefe-Fundus bin ich aber fündig geworden:



Am 10. Mai 1966 verausgabte die Volksrepublik China eine Sonderausgabe Frauen im Berufsleben (Mi Nr. 935-944). Auf einer Wertstufe ist eine Frisöse abgebildet (Mi Nr. 940)

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
volkimal Am: 14.08.2017 12:35:20 Gelesen: 361# 3 @  
@ merkuria [#2]

Hallo Jacques,

du hast recht, das Motiv Friseur ist nicht häufig zu finden. Allerdings gibt es auch bei uns eine Marke dazu:



Viele Grüße
Volkmar
 
DERMZ Am: 15.08.2017 19:38:05 Gelesen: 321# 4 @  
Guten Abend,

wer kennt nicht Margot Brown? Ich kenne sie nicht, vermute aber, daß sie der Grund war, warum das Frisörhandwerk entstanden ist



Eine undatierte und ungelaufene Ansichts-Karte, aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Viele Grüße

Olaf
 
volkimal Am: 15.08.2017 21:02:12 Gelesen: 313# 5 @  
@ DERMZ [#4]

Hallo Olaf,

ein sehr schönes Beispiel zu diesem Thema. Auffällige Frisuren und Bärte gibt es so einige und sollen hier gezeigt werden.

Viele Grüße
Volkmar
 
merkuria Am: 20.08.2017 09:40:04 Gelesen: 282# 6 @  
Auch in der Schweiz wurde der Berufsstand des Frisörs schon philatelistisch geehrt:



Am 8. März 1988 verausgabte die Schweizer Post eine Sonderausgabe anlässlich des 100. Gründungsjahres des Coiffeurmeister-Verbandes (Mi Nr. 1365).

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
volkimal Am: 13.09.2017 14:31:36 Gelesen: 214# 7 @  
Hallo zusammen,

ein sehr berühmter Bart gehörte dem spanischen Maler, Grafiker, Schriftsteller und Bildhauer Salvador Dali. Als einer der Hauptvertreter des Surrealismus zählt er zu den bekanntesten Malern des 20. Jahrhunderts.

Die Überschrift aus der Süddeutschen Zeitung vom 21. Juli 2017 war:

Seit 28 Jahren tot - aber der Schnurrbart sitzt noch auf "zehn Uhr zehn"



Dalís Leichnam war nach dem Tod des 84-Jährigen in Januar 1989 einbalsamiert worden. Im Juni dieses Jahres hatte ein Gericht in Madrid angeordnet, die Leiche Dalís für einen Vaterschaftstest zu exhumieren. Hintergrund war die Klage einer 61-jährigen Frau aus Girona, die behauptet, ihre Mutter habe in den fünfziger Jahren eine Affäre mit dem Künstler gehabt. Wie sich herausstellte war Dali nicht der Vater der Frau.

Viele Grüße
Volkmar
 
zockerpeppi Am: 13.09.2017 21:25:47 Gelesen: 185# 8 @  
Ab und zu gibt es auch Briefmarken, die mir persönlich super gut gefallen. Deshalb stelle ich folgende Ansichtskarte vor, welche den Weg über Postcrossing in meinen Briefkasten fand: die Marke rechts!



Beschreibung: Author of a poster for the film Une femme douce (1970, Frankreich) directed by Robert Bresson, painter and graphic artist Olga Poláčková-Vyleťalová was born on August 8th, 1944 in Hradec Králové. She took a course of private studies with leading Czech textile artist Antonín Kybal (1963) and finished studies at an art school (1968) and Prague's Academy of Arts, Architecture and Design (1968-69; Karel Svolinský).

Ausgabedatum 5.10.2011 Michel CZ 698 Wert 10 Kč - Tschechische Krone Größe 40 x 50, Zähnung K 11 x 11¼

https://colnect.com/de/stamps/stamp/283315-Czech_Film_Posters_-_Une_Femme_Douce-Films_film_stars-Tschechien

beste Sammlergrüße
Lulu
 
omega_man Am: 01.10.2017 09:53:26 Gelesen: 124# 9 @  
Hallo zusammen,

auch Friseur-Meisterschaften wurden ausgefochten, oder vielleicht besser ausgeschnitten oder ausgefönt?

Hier eine Sonderpostkarte anlässlich der 36. Deutschen Meisterschaften 1985, ein Mitbringsel meiner Mutter.



Grüße

omega_man
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht