Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (97) Altdeutschland Bayern: Marken bestimmen
Das Thema hat 109 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
Briefmarkenfreunde Donaueschingen Am: 31.07.2014 07:16:22 Gelesen: 16564# 85 @  
Bayern: Kriegs- oder Friedensdruck

Hallo liebe Forumler,

wer kann helfen? Um welchen Druck handelt es sich hier? Kriegs- oder Friedensdruck.

Vielen Dank für Eure Bemühungen
Dieter


 
briefmarkenwirbler24 Am: 31.07.2014 09:53:27 Gelesen: 16533# 86 @  
Guten Morgen,

die 20 Mark ist ganz klar Kriegsdruck, was man an der verschwommenen Augenpartie erkennen kann. Die 5 und 10 Mark sind m.E. beides Friedensdrucke, weil der Druck klar ist und die Farben sehr rein sind.

Ich hoffe, ich konnte euch helfen! :)

MfG

Kevin
 
bayern klassisch Am: 31.07.2014 17:38:34 Gelesen: 16498# 87 @  
@ Briefmarkenfreunde Donaueschingen [#85]

Meines Erachtens alles Kriegsdrucke. Könntest du die 3 Marken in gleicher Reihenfolge von hinten zeigen?

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Peboro Am: 22.04.2015 16:47:30 Gelesen: 12899# 88 @  
Bayern Fundstücke

Hallo allerseits,

heute habe ich 3 bayrische Stücke, die ich (noch?) nicht katalogisieren konnte.

Ist mir noch zu helfen - wenn ja, wäre ich recht dankbar. :)

Seht selbst:


 
Erdinger Am: 22.04.2015 20:49:52 Gelesen: 12847# 89 @  
Guten Abend Peboro,

für die sogenannte Abschiedsserie Bayerns (Nr. 178–195) vor dem Übergang der Posthoheit auf das deutsche Reich 1920 wurde ein Wettbewerb veranstaltet, für den Künstler Entwürfe einreichen konnten. Manche davon wurden im Rahmen des Wettbewerbs angedruckt, um ihre Wirkung zu testen, andere wurden auf Eigeninitiative der Entwerfer als Essay gedruckt und verbreitet. Es gibt noch heute einiges Material davon auf dem Markt, mal mehr, mal weniger gesucht. Diese hier sind von Franz Adler aus Nürnberg.

Näheres zur Geschichte des Wettbewerbs kann man z.B. bei Kurt Karl Doberer, "Rauten und gekrönte Löwen" (München 1972), nachlesen.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Viele Grüße aus Erding!
 
edelwicke Am: 18.05.2015 14:36:09 Gelesen: 12277# 90 @  
Einen schönen guten Tag !

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen ? Zuerst die gestempelte 34 - Hartmann signiert ? Der Name sagt mir überhaupt nichts. Nun zur 69/70. die Marken sind signiert Lieberwirth, meiner Erkenntnis ein DDR-Prüfer für Altdeutschland. Nun irritiert mich aber das ist y da drauf. Speziell die 70 könnte ja vielleicht noch eine z sein, aber an Hand der Stempeldaten niemals eine y ! Gab es in der DDR vielleicht eine andere Klassifizierung und wenn ja, kennt die vielleicht jemand ? Auch der Dreizack auf der 69 kommt mir irgendwie bekannt vor, weiß nur nicht vorher. Die Dienst 29 - gestempelt MUENCHEN 5 - könnte der Stempel herhalten ?

Vielen Dank vorab, für Eure sicher wieder hilfreichen Antworten. Volker




 


bayern klassisch Am: 18.05.2015 15:24:57 Gelesen: 12257# 91 @  
@ edelwicke [#90]

Hallo Volker,

die Nr. 34 sieht für mich echt aus - Hartmann - Signaturen kenne ich einige; sie sind m. E. gut.

Die Zuschreibung 69y und 70y kann m. E. nicht richtig sein, weil diese Marken erst 1911 vorkamen, die Abstempelungen aber von 1910 datieren. Meines Erachtens sollten beide Marken 69x und 70x sein, weil mir die Papiere leicht gelblich erscheinen.

Was jemand vor Jahrzehnten geprüft hat, ist eh irrelevant.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Hobby Am: 20.05.2015 18:48:52 Gelesen: 11975# 92 @  
Bayern 2 Kreuzer blaugrün

Grüßt Euch,

die nachfolgende Marke finde ich leider nirgendwo, kennt einer sie, wo finde ich dieses Teil und was ist sie eventuell wert? Dankeschön.


 
bayern klassisch Am: 20.05.2015 19:07:14 Gelesen: 11968# 93 @  
@ Hobby [#92]

Hallo Hobby,

es ist keine Briefmarke - hier hat jemand den Wertstempel aus einer Postkarte heraus geschnitten.

Wert: Null.

LG von bayern klassisch
 
Hobby Am: 20.05.2015 19:37:33 Gelesen: 11958# 94 @  
Dankeschön für die Antwort, Bayern klassisch.
 
Gisi Am: 02.10.2015 23:13:51 Gelesen: 8724# 95 @  
Hallo liebe Experten,

bin dabei "Reste" einer Bayernsammlung zur Auktion einzustellen und bin mir nicht sicher, ob es sich um die 90 Typen I und II handelt. Die Marke mit dem Augsburg Stempel hat den Vermerk Type I und die München abgestempelte Marke Type II. Die "Augsburg"marke scheint für Abrechnungszwecke verwendet worden zu sein. Wie ich sehe, ist sie noch gummiert. Als Stempeldatum sehe ich 21.2.1914 (?). Sollte ich diese Marken evtl. zur Prüfung einschicken? Für Eure geschätzte Meinung bin ich dankbar.

Gruss,
Gisi


 
12 kreuzer rot Am: 03.10.2015 17:25:43 Gelesen: 8677# 96 @  
Hallo Gisi,

es handelt bei beiden Marken um Typ I. Eine Prüfung lohnt sich meines Achtens nicht, da beide Marken Zähnungsfehler haben.

Gruß
12 kreuzer rot
 
Gisi Am: 03.10.2015 17:40:11 Gelesen: 8671# 97 @  
@ 12 kreuzer rot [#96]

Besten Dank für die schnelle Begutachtung. Liege ich richtig, wenn ich meine, dass die in Augsburg entwertete Marke für Abrechnungszwecke Verwendung fand? Ist noch gummiert und der Stempel "glasklar", wie im Michelkatalog angegeben.

Gruss,
Gisi
 
bayern klassisch Am: 04.10.2015 18:06:12 Gelesen: 8600# 98 @  
@ Gisi [#95]

Hallo Gisi,

der Münchener Stempel sieht mir sehr dubios aus, wenn ich mich vorsichtig ausdrücken darf.

Der Augsburger geht doch auf etwas über, oder sehe ich das falsch? Demnach kann die Marke ja keinen Gummi mehr haben, wenn sie mit übergehendem Stempel auf einen Briefstück klebt.

Unabhängig davon ist auch dieser Abschlag zweifelhaft, bestenfalls Gefälligkeit.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
t.knörich Am: 03.06.2016 17:39:41 Gelesen: 979# 99 @  
Marken bestimmen - Bayern Mi. 15 oder 23 ?

Guten Tag,

kann mir ev. jemand eine Zuordnung der abgebildeten Marke geben ? Meinem ersten Eindruck nach eine 15, sie hat jedoch keinen Seidenfaden, dafür das Wz. Rauten. Ist es ev. ein Ganzsachenausschnitt ? Dagegen sprechen aber die rückseitigen Gummireste. Für eine 23 mit abgeschnittener Zähnung ist sie m.E. zu breitrandig.

Danke und ein schönes Wochenende !

Timm



 
bayern klassisch Am: 03.06.2016 17:58:53 Gelesen: 973# 100 @  
Hallo Timm,

das ist eine normale Nr. 15 von Neustadt an der Haardt - heute Neustadt an der Weinstraße.

Wo siehst du ein Wasserzeichen?

Liebe Grüsse,
Ralph
 
t.knörich Am: 03.06.2016 18:11:12 Gelesen: 969# 101 @  
Hallo Ralph,

das Wz. ist auf dem Scan schlecht zu erkennen, daher hier noch ein Photo der Rückseite im Benzin.

Danke und viele Grüße !
Timm


 
bayern klassisch Am: 03.06.2016 18:24:41 Gelesen: 962# 102 @  
@ t.knörich [#101]

Hallo Tim,

kann es sein, dass jemand auf der Rückseite dieses "Wasserzeichen" eingeritzt hat?

Es gibt ganz wenige ungezähnte Nr. 23 - aber einen Zufallsfund zu machen bei dieser Marke wäre sehr ungewöhnlich.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Max78 Am: 03.06.2016 18:35:49 Gelesen: 958# 103 @  
Hallo Tim,

ich würde die Marke auf jeden Fall prüfen lassen! Wird sich meines Erachtens lohnen.

lg Max
 
t.knörich Am: 03.06.2016 18:45:26 Gelesen: 955# 104 @  
Hallo Ralph,

nein, ich kann da keine Manipulation entdecken, anbei nochmal ein Photo der Rückseite.

Hallo Max,

das würde mich auch freuen, kann sie ja mal die nächsten Tage zu Herrn Sem schicken und später das Ergebnis hier berichten.

Beste Grüße !

Timm


 
Max78 Am: 03.06.2016 19:07:23 Gelesen: 939# 105 @  
Ich drücke Dir die Daumen! Wenn man die richtige Literatur hätte, könnte man wenigstens noch die Abstempelung prüfen. Es dürfte ein Halbkreisstempel gewesen sein, und dieser ist von der Form her absolut wiederzuerkennen, wenn man sich die Einbuchtung zwischen A und D von Neustadt anschaut.

ein schönes Wochenende
 
t.knörich Am: 24.06.2016 16:11:51 Gelesen: 175# 106 @  
Moin, hier noch abschließend das Prüfergebnis von Herrn Sem, das Daumendrücken hat also genützt. :-)

Die Marke war in einem Bayern-Lot aus Ebay für 34,-€ enthalten, also hat sich das zumindest mal einigermaßen gelohnt, denke ich mal.

Allen ein schönes Wochenende !

Beste Grüße
Timm


 
bayern klassisch Am: 24.06.2016 16:19:06 Gelesen: 171# 107 @  
@ t.knörich [#106]

Hallo Timm,

herzlichen Glückwunsch zu dem Fang - das war die Nadel im Heuhaufen. Ich kenne niemanden, der solch eine Marke unerkannt geschossen hat und der Preis für das ganze Lot ist damit um ein Vielfaches übertroffen. Sem - Katalog 8. Auflage Nr. 23YU gestempelt: 2.500 Euro. Sem kennt nur einen Bogen (Versuchsdruck?), ein Paar und ein paar Einzelstücke. Zu letzteren ist jetzt eines dank deiner Aufmerksamkeit dazu gekommen. Bravo!

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Max78 Am: 26.06.2016 09:03:33 Gelesen: 100# 108 @  
Herzlichen Glückwunsch auch von mir!

Ehrlich gesagt war ich mir schon anhand Deiner ersten beiden Bilder relativ sicher, dass die Marke nicht im Nachhinein manipuliert wurde. Man kann ja eine minimale Beschädigung der Papierobrfläche rechts unten sehen und ein Wasserzeichen derart in eine Marke zu "ritzen", dass man es oberflächlich nicht auf den ersten Blick erkennen kann, würde ich (gerade bei "geprägten" Bayernmarken) als ein zauberhaftes Meisterwerk betrachten.

Schön, dass Du diesen Fund gemacht hast und hier im Forum vorgestellt hast,

Mit Grüssen Max
 
t.knörich Am: 27.06.2016 00:01:55 Gelesen: 42# 109 @  
@ Max78 [#108]

Hallo,

Euch besten Dank für die Infos und die Glückwünsche !

Guten Wochenstart !

Timm
 

Das Thema hat 109 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht