Thema: Vorsicht ! - Stempel Presseck ZZ, Essen ZZ und 31234 Edemissen 3
Das Thema hat 39 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Richard Am: 03.12.2007 23:11:37 Gelesen: 23425# 15 @  
@ AfriKiwi [#14]

Hallo Erich,

die Philaseiten werden nicht überbelastet, da es nur ganz weniger Stempel gibt, die sich im Privatbesitz finden und mit denen nachgestempelt wird. Presseck und Essen sind die zwei mir bekannten.
 
AfriKiwi Am: 04.12.2007 02:19:06 Gelesen: 23421# 16 @  
@ Richard [#15]

Ich meinte mehr die Flut von Fälschungen Im Netz, nicht das Überbelasten dessen Philaseiten. Wenn jeder es sieht auf den Angeboten, markiert auf der Vorderseite, wird mehr nur als Vergleichstück gekauft nicht um andere zu betrügen.

Ich habe auch immer weniger gefragt für Fälschungen, die auch nicht markiert waren, und jetzt bin ich ganz anderer Meinung darüber.

Ich werde zukünftig alle Fälschungen in meinem Besitz markieren als Fälschung und den Preis nur ein wenig reduzieren von einer Echten.

So wie in 'Spaß mit Briefmarken #13' - 5 Rupee von British East Africa

mit ' F '

Erich


 
Briefmarkensammler Am: 05.05.2008 23:30:34 Gelesen: 23217# 17 @  
Zum Thema der Stempel Presseck ZZ und Essen ZZ einige Infos, die ich auch schon unter http://www.bdph.de/forum und http://www.stampsx.de/forum geschrieben habe.

Ein Extrakt meiner bisherigen Recherchen:

1. Essen ZZ

Der Stempel Essen ZZ wird in der Postagentur Essen-Uptloh, einem kleinen Ort südwestlich Oldenburg, geführt. Die Adresse der Agentur lautet: Postagentur Essen-Uptloh, Fr. Marion Tellmann, Beverner Str. 37, 49632 Essen.
Dort ist der markant beschädigte Stempel nach wie ganz legal vor im Einsatz. Ein echter zeitgerechter Abdruck des Stempels wurde mir von der Leitern der Agentur zugefaxt.

Ein super schlauer Herr (F.L.) kam vor einiger Zeit auf die Idee vorwiegend ** Marken der DS SWK, B&S, Unfall aus den Gebieten BUND/BERLIN mit Hilfe des rückdatierten Stempels zu veredeln und die Marken bei EBAY unter den Accounts Hallobremen und Wertvoll78 zu verhökern. Seit einigen Wochen bietet diese Person unter dem Namen Usbaba175 seine nachgestempelten Marken auch bei DELCAMPE an.
Herr F.L. profitiert dabei davon, dass Frau Tellman sich ihr Geld vor allem mit dem Verkauf von Lebensmitteln verdient und von Philatelie recht wenig Ahnung hat. Insofern ist es aus ihrer Sicht folgerichtig, dass sie vermeintlichen "Philatelisten" wie Herrn F.L. den Agenturstempel mal eben selbst für einige Minuten in die Hand drückt, damit sich dieser seine mitgebrachten Marken "sammlergerecht" abstempeln kann. Ich habe selbst mit Frau Tellmann telefoniert. Ihre Einlassungen in dieser Sache wirken absolut glaubhaft. Eine bewusste Beteiligung der Agenturleiterin an der missbräulichen Verwendung des Stempels durch Herrn F.L. ist aus meiner Sicht auszuschliessen. Herr F.L. treibt sich seit knapp zwei Jahren unter wechselnden Pseudonymen in den Phila-Foren umher. Im BDPH Forum kursiert Herr F.L. unter ICHBINSNUR und ADLERAUGE. Gerne mimt er dabei das verfolgte Opfer, das grundsätzlich missverstanden und unschuldig verdächtigt wird. In diesem Forum gibt Herr F.L. übrigens unter dem Usernamen Onkel-Otto seine eigenen "Wahrheiten" zum Besten.

Noch einige Details zum Stempel Essen ZZ:

- Die Postagentur Essen-Uptloh wurde am 28.02.1995 eröffnet. Ältere Stempeldaten sind daher immer falsch.

- Der Stempel zeigt aktuell starke Abnutzungserscheinungen, die auf allen nachgestempelten Marken unabhängig von den bis zu 20 Jahren auseinander liegenden Stempeldaten, in gleicher Form zu erkennen sind. Natürlich ist das unlogisch und deutet daraufhin, dass alle Nachstempelungen zeitnah 2006-2008 angefertigt wurden.

2. Presseck ZZ

Der Postagentur-Stempel Presseck ZZ befindet sich in Privatbesitz und wurde/wird in erheblichem Umfang für die Nachstempelung von DM-Nominale eingesetzt. Betroffen sind dabei vorwiegend DS der Rollenmarkenserien BUND/BERLIN.

Marken mit Stempel Presseck ZZ wurden - man ahnt es schon - auf EBAY von den Usern Hallobremen, Wertvoll78 und c.m.booki und unter Usbaba175 auf Delcampe angeboten. Hinter allen Accounts steht Herr F.L. aus Essen-Uptloh. Ob der Verkäufer auch Nachstempler ist, ist bei Presseck ZZ noch nicht abschließend geklärt.

Bei beiden Agenturstempeln gilt immer:

- Stempelabdrücke mit Daten vor 1993 sind immer falsch. Postagenturen - erkennbar am ZZ - gibt es überhaupt erst seit 1993.

- Presseck ZZ und Essen ZZ Stempel können daher niemals auf BERLIN-Marken zeitgerecht abgestempelt vorkommen.

Weitere Infos und Hintergründe erhaltet Ihr in verschiedenen Threads unter http://www.bdph.de/forum oder unter http://www.stampsx.de/forum
 
Briefmarkensammler Am: 10.05.2008 00:28:51 Gelesen: 23160# 18 @  
Ein aktuellles Beispiel dafür, dass manche Herren auch im fortgeschrittenen Alter offensichtlich völlig lernresistent sind.

Usbaba175, in diesem Forum als "Onkel-Otto" in anderen Foren als ICHBINSBUR und ADLERAUGE bekannt, bietet aktuell bei Delcampe (mal wieder) BUND Marken mit "Essen ZZ" Stempel an. Da die Postagentur erst am 28.2.95 eröffnet wurde, das Stempeldatum aber auf 1994 lautet, sind die Marken sicher mit einem im Datum manipulierten Stempel nachträglich entwertet worden. Wer die Marken im guten Glauben erwirbt, wird in voller Absicht durch den Verkäufer betrogen ! Der Wert der nachgestempelten Stücke beträgt 0,00,- EUR.

http://briefmarken.delcampe.net/page/item/id,37756584,var,BUND-Mi-Nr-800-03-gestempelt,language,G.html

Ich habe die Auktion bereits gemeldet. Mit einer Löschung ist zeitnah zu rechnen. Daher habe ich das Bild der Marken noch einmal seperat hochgeladen.


 
AfriKiwi Am: 10.05.2008 01:42:54 Gelesen: 23153# 19 @  
@ Briefmarkensammler [#18]

Oh! la la ! - Was nun Onkel-Otto ?

Erich
 
Briefmarkensammler Am: 10.05.2008 12:15:09 Gelesen: 23131# 20 @  
@ AfriKiwi [#19]

Der erkannte Übeltäter wird sich hier im Forum, bei EBAY und Delcampe ganz einfach einen Satz neuer Accounts anlegen und versuchen sein mieses Geschäft weiterzuführen.

Letztendlich ist das aber auch egal. Man wird das nicht dauerhaft verhindern können. Selbst aus dem Knast könnte Herr F.L. aus Essen Uptloh neue Accounts eröffnen.

Wichtig ist daher, dass möglichst viele potentielle Käufer über den Sachverhalt Bescheid wissen, damit der Fälscher auf seiner Ware sitzen bleibt. Erst wenn sich das Nachstempeln ungültiger BUND/BERLIN Marken nicht mehr lohnt, wird der Übeltäter von seinem Tun ablassen.
 
Richard Am: 11.05.2008 19:46:20 Gelesen: 23095# 21 @  
Ich habe 'Onkel Otto' bereits vor vielen Monaten gewarnt, hier im Forum Marken mit Pesseck ZZ oder Essen ZZ Stempeln anzubieten. Daran hat er sich gehalten. Weiterhin habe ich stets danach Ausschau gehalten, ob diese in den Dublettenlisten oder Verkaufangeboten zu finden sind. Nichts gefunden. Auch sind mir keinerlei Angebote von Onkel Otto an unsere Mitglieder bekanntgeworden.

Onkel Otto darf hier im Forum weiterhin lesen und schreiben, zu dieser Warnmeldung und allen weiteren Themen. Was er auf Ebay, bei Delcampe und auf anderen Auktionen und Foren anbietet, ist seine Sache und nicht Thema dieses Forums. Warnmeldungen, sofern notwendig, sollten direkt an die Auktionsanbieter und anderen Foren gehen.

Sollte eines der Mitglieder ein Angebot von ihm erhalten oder von Dritten mit den genannten ZZ Stempeln, bitte ich um sofortige Meldung.
 
Briefmarkensammler Am: 11.05.2008 22:22:27 Gelesen: 23090# 22 @  
@Richard

Habe ich das jetzt richtig verstanden ? Solange sich der User Onkel-Otto im Forum http://www.philaseiten.de der aktiven Verkaufsförderung seiner durch ihn manipulierten Marken enthält, ist das mehr als zweifelhafte Geschäftsgebahren dieses Herren an anderer Stelle für Dich kein Problem ? Und dies, obwohl diese Person über EBAY und Delcampe bereits hunderte seiner betrügerischen Machwerke angeboten/verhökert und Dutzende gutgläubige Sammler betrogen hat ?

Wow - da muss ich erst mal ganz tief durchatmen !

Angesichts Deines Statements frage ich mich, welchen Zweck dieses Forum hat ? Ich ging bis zur Lektüre Deines Beitrages davon aus, dass es vor allem dem gegenseitigen Erfahrungs- und Informationsaustausch in Sachen Philatelie dient und nicht als "Asyl" für lernresistente Kleinkriminelle ! Ich denke gerade der Betreiber eines Philatelieforums steht seinen ehrlichen Nutzern gegenüber in einer direkten Verantwortung, bekannten Fälschern kein virituelles Zuhause zu bieten.

Unabhängig davon, stelle ich das von Dir favorisierte Verfahren in Sachen "Warnmeldungen" in Frage.
Natürlich sind Auktionen mit verfälschten Marken den jeweiligen Betreibern zu melden. Ohne einen entsprechenden Hinweis in den einschlägigen Philaforen, verkommt dieser Aufwand jedoch zur bloßen und wirkungslosen Farce. Erst das Publikwerden verfälschter Marken, missbräulich verwendeter Stempel und Benennung der einschlägig bekannten Wiederholungstäter in den Foren, auf Messen und in den örtlichen Vereinen sorgt für die nötige Information und Aufklärung auf Seiten der Sammler.
 
duphil Am: 11.05.2008 22:48:49 Gelesen: 23084# 23 @  
@ Richard [#21]

Also ich habe da auch ein komisches Gefühl, wenn jemand, der für falsch gestempelten Marken bekannt ist, in diesem Forum eine Plattform bekommt. Wenn er sich auch noch anonym (bis Beitrag #17 jedenfalls für mich) zu Sachen äußern kann, die er verbrochen hat, ist das schon mehr als seltsam.
Selbstverständlich hat jeder das Recht auf eine zweite Chance, aber wie ich auch aus deinem Bericht gelesen habe, ist Onkel Otto ja auch weiterhin mit Verfälschungen in Internetauktionen vertreten.

Ich denke, dass dieses Forum keine Mitglieder braucht, die mit der Unwissenheit anderer Sammlern Geschäfte macht.

Eigentlich wollte ich noch viel mehr schreiben, aber Briefmarkensammler war in #22 etwas schneller als ich.


Peter
 
Richard Am: 11.05.2008 23:11:18 Gelesen: 23080# 24 @  
@ Briefmarkensammler [#22]
@ duphil [#23]

Ich habe im November vergangenen Jahres hier im Forum auf die ZZ Stempel aufmerksam gemacht. Anschliessend habe ich im monatlichen Philaseiten Brief, dieser erscheint in einer vierstelligen Auflage, nochmals darauf aufmerksam gemacht. Danach wurde erneut hier im Forum darüber informiert und ich denke, ich werde im nächsten Philaseitenbrief nochmals darauf hinweisen.

Onkel Otto schreibt hier seit Wochen nicht mehr und ich sorge dafür, dass er seine Angebote weder unter eigenem noch unter fremdem Namen anbietet. Hier hat er keine Plattform mehr und bekommt auch keine mehr aber er darf sich zu den Vorwürfen natürlich äussern. Das wird jedem 'Angeklagten' zugebilligt.

Was ich aber vermeiden möchte, ist der in diesen Tagen auf anderen Philaforen hässlich tobende Kleinkrieg der Meinungen zum Thema gefälscht oder nicht gefälscht, der nicht mehr auf der sachlichen sondern auf der persönlichen Seite ausgetragen wird und das Klima in den Foren vergiftet.

Ich bin nicht nur für Aufklärung, sondern unterstütze sie auch wo ich kann, auch finanziell, zum Beispiel mit monatlich 100 Euro 'Gerichtskostenzuschuss' in Sachen Bleisulfidschäden. Viele gibt es nicht, die das tun.

Schöne Grüsse, Richard
 
Briefmarkensammler Am: 12.05.2008 00:39:46 Gelesen: 23072# 25 @  
@ Richard [#24]

Dein Engagement in Sachen ZZ Stempel wertschätze ich sehr. Ich habe die diesbezüglichen Beiträge gelesen.

Ist es da nicht in höchstem Maße widersprüchlich, auf der einen Seite die Sammler vor nachgestempelten BUND-Marken "zu warnen" und auf der anderen Seite genau der Person die uns Sammlern den ganzen Shice mit den falschen Stempeln überhaupt erst eingebrockt hat, noch am 27.04.2008 in Deinem Forum so ein Statement zu ermöglichen:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?SU=41518

Wenn ich den gerademal 14 Tage alten Beitrag lese, wird mir schlecht. Hier warnt ausgerechnet der "Chefbescheisser" persönlich vor den "Gefahren des Internets".
 
AfriKiwi Am: 12.05.2008 01:26:08 Gelesen: 23069# 26 @  
Ich finde es gut wenn solche 'Machwerke' in Foren gezeigt werden, das beste schnellste Medium egal von wem.

Es ist nicht so gut durch Foren oder Auktionen andern betrügerisch Ihr Geld zu nehmen.

Es ist weniger gut 'Sammler' als Mitglied zu Vertreiben. Wie wir hier schon lesen, wird Namen und Adresse verhängt und es geht weiter so - wo anders.

Es Reizt doch einige Euros zu Tauschen für Fällschungen, verschiede Foren habe endlose Beitrage und Internet Auktionen noch mehr.
Angebote werden NIE verschwinden, legal oder illegal. Das 'Schmutzige Nest' muß jeder selbst mit Leben und anderen Sammler halt Erkennen.

Das 'Scan-Angebot' muß deutlich (ohne erforschten Hintergrundwissen) erkenntlich als Fällschung zu sehen sein, auch und in der Beschreibung. Das kann nicht illegal sein und immer noch geduldet werden.

Offentsichlicher Betrug kann niemals gedulded werden und dafür sollte kein Forum als Plattform Dienen.

Damit meine ich -
Wir wollen sehen was es ist.
Wir wollen sehen von wem es ist.
Wir wollen unsere eigne Meinung drüber machen.
Wir wollen es als Sammler vermeiden aber wenige Wissen wie man es tun soll, auch ein Platz für solche einräumen.

Erich
 
Briefmarkensammler Am: 21.07.2008 01:53:37 Gelesen: 22874# 27 @  


Man mags kaum für möglich halten. Herr L. aus Essen-Uptloh - hier als Onkel-Otto bekannt - ist wieder im Geschäft. Diesesmal bei DELCAMPE unter seinem Account usbaba175.

http://briefmarken.delcampe.de/page/item/id,40658568,var,BUND-Mi-Nr-1450-Eckrandstuck-mit-Reihenwertzahler-GESTEMPELT,language,G.html

http://briefmarken.delcampe.de/page/item/id,40658553,var,BUND-Mi-Nr-1449-Eckrandstuck-mit-Reihenwertzahler-GESTEMPELT,language,G.html

Da es 5-stellige PLZ erst seit 01.07.1993 gibt und die Postagentur in Essen-Uptloh auch erst seit 28.02.1995 existiert sind Stempel mit der Jahreszahl 1990 immer FALSCH.
 
Briefmarkensammler Am: 31.07.2009 21:15:06 Gelesen: 22070# 28 @  
Ein aktuelles Update zu diesem leidigen Thema habe ich in einem anderen Forum veröffentlicht. Richard möge mir bitte verzeihen, wenn ich aus Bequemlichkeit verlinke und nicht den gesamten Beitrag nochmal neu erstelle.
 
Richard Am: 01.08.2009 20:46:25 Gelesen: 22020# 29 @  
@ Briefmarkensammler [#28]

Ich nehme Dir die Arbeit gerne ab, da wir nicht wissen, wie lange der Beitrag noch im anderen Forum stehen wird. Er wurde vom Inhaber des dortigen Forums inzwischen 'redigiert', wie er schrieb. Der unten stehende Text entspricht dem vom 01.08.09 um 20:45 Uhr:

-----

http://shop.ebay.de/merchant/wertvoll78_W0QQ_nkwZQQ_armrsZ1QQ_fromZQQ_ipgZ

Der o.a. Anbieter bietet bei EBAY Marken der DS B&S und SWK an, die gestempelt teuerer werten als postfrisch. Die ZZ Stempel stammen von einer Postagentur. Postagenturen gibt es seit 01.04.1993. Somit sind die angebotenen Abdrücke z.B. mit Datum 1991 nicht "vermutlich nachträglich entwertet", sondern definitiv und immer FALSCH ! Käufer, die die Artikelbeschreibung nicht sorgfältig genug lesen bzw. nicht über die o.a. Zusammenhänge Bescheid wissen, werden um ihr Geld betrogen. Die nachgestempelten Marken sind nämlich nullkommanull Euro wert.

Wer EBAY über Jahre beobachtet wird feststellen, dass Marken mit Stempel der Postagenturen Essen ZZ (Nähe Cloppenburg) und Presseck ZZ (nördlich Bayreuth) immer wieder vom selben Verkäufer bei EBAY angeboten werden. Es handelt es sich um EBAYianer "wertvoll78", der wahlweise auch als "hallobremen" und "befama2007" auftritt. In allen Fällen steht die selbe Person (Herr L. aus Essen-Uptloh) hinter den Accounts. Das Thema ist in verschiedenen Foren bereits umfassend diskutiert worden. Auch die zuständige Staatsanwaltschaft wurde informiert. Den Verkäufer hat dies bis dato jedoch nicht davon abgebracht von seinem Tun abzurücken.

Herr L., der offensichtlich unter einer multiplen Persönlichkeit leidet, beurteilt sich bei EBAY auch gerne selbst, wie man beim Durchstöbern seiner Accounts feststellt.

Bei DELCAMPE tritt Herr L. seit einigen Monaten unter dem Account Usbaba175 auf. Die Angebotspalette ist der seiner EBAY Accounts recht ähnlich. Zwischen echten BUND-Marken finden sich immer wieder auch mit Essen ZZ oder Presseck nachgestempelte Marken.

http://briefmarken.delcampe.net/page/item/id,64094373,var,BUND-UNFALLVERHUTUNG-MI-NR-816-834-Eckrandstucke-gestempelt,language,G.html

Der Experte entdeckt bei der rechten Marke (SWK 100) zudem, dass der beschädigte Originalstempel Essen ZZ liebevoll im Außenkranz nachgemalt wurde. Natürlich handelt es sich auch nicht wie beschrieben um Marken aus der DS Unfallverhütung, sondern um Werte aus der DS Sehenswürdigkeiten.

Auch der Hinweis des BDPH Fälschungsbekämpfers Lars Böttger die Auktion zu beenden (Link öffnen und etwas nach unten scrollen -> Fragen) wird durch Herrn L. ignoriert oder überlesen.

Aufschlußreich ist das bei DELCAMPE hinterlegte Bild des zweifelhaften Anbieters.
 
Richard Am: 24.01.2011 11:56:44 Gelesen: 19950# 30 @  
Unser Mitglied Viererblockjunky warnt im Philaforum:

Stempel "31234 Edemissen 3" missbräuchlich verwendet !

Zum wiederholten Mal fällt mir ein EBAY Anbieter auf, der (gestempelt teuere) SWK Marken mit Stempel "31234 Edemissen 3" bei EBAY anbietet

Der Stempelabdruck trägt das Datum 11.08.94. Was bei dem Stempel auffällt, ist die offensichtliche Beschädigung des Außenkranzes auf zwei Uhr, der sich auch auf anderen mir vorliegenden Abdrücken von vergleichbaren Marken dieses Anbieteres der Jahre 1993, 1994, 1995 wiederfindet.

Fest steht, dass der Stempel mit Einführung der 5-stelligen PLZ am 01.07.93 neu und unbeschädigt in der Edemissener Postfiliale seinen Dienst angetreten hat. Die markante Abnutzung des Stempels ist so kurz nach seiner Einführung kaum rational erklärbar.

Bei einem Blick auf einen Abdruck aus dem Jahr 2003 (SWK 47 Pfg./24 Cent) fällt genau die gleiche Beschädigung des Außenkranz auf. Dieses mal, 9 Jahre nach der Einführung des Stempels, erscheint die Abnutzung plausibel. Stempel sind nach neunjährigem Einsatz i.d.R. nicht mehr neuwertig und ohne Beschädigung.

Was folgern wir daraus ? Der Abdruck auf dem SWK 450 Pärchen entstand nicht 1994, sondern vermutlich irgendwann 10 Jahre später.

Der Stempel "31234 Edemissen 3" wurde daher mutmaßlich missbräuchlich verwendet. Bei einem Erwerb loser Stücke mit DM-Nominale würde ich somit allerhöchste Vorsicht walten lassen.



---

In einem zweiten Beitrag schreibt Viererblockjunky:

Für Alle, denen die bisherige Faktenlage noch zu dünn war:

Ich denke hier haben wir den forensischen Beweis für die missbräuchliche Verwendung des Stempel 31234 Edemissen 3 (a):

Hier eine aktuelle Auktion des Anbieters Blonderlecco, der Edemissen-Stempel ausschließlich auf Dauerserie Frauen und SWK bei EBAY bis dato über 100 x vertickert hat.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...e=STRK:MEWAX:IT [ist mittlerweile gelöscht]

Es fällt auf, dass die linke Frauenmarke mit Datum 1991 abgestempelt wurde. Es handelt sich dabei zweifelsfrei um den fragwürdigen Stempel 31234 Edemissen 3 mit der Kennung "a".

Da dieser Stempel eine 5-stellige PLZ aufweist und es diese erst seit frühestens 01.07.1993 gibt, muss dieser Abdruck nachverwendet sein.

Was man von den anderen vielen hundert Abdrücken, die bereits unter die Sammlerschaft gestreut wurden, halten soll, kann jeder Leser für sich selbst beantworten.
 
Briefmarkensammler Am: 24.01.2011 12:46:50 Gelesen: 19926# 31 @  
Gerne ergänze ich die bisherigen Ausführungen um einen weiteren Beitrag, den ich im Philaforum geschrieben habe:

"Der allseits bekannte und hinlänglich verbrannte Stempel Essen ZZ wird (mal wieder) bei EBAY auf SWK Ecken angeboten.

http://cgi.ebay.de/BUND-SWK-170-PFG-100ER-BOGEN-ECKE-OBEN-RECHTS-GEST-/370474960901?pt=Briefmarke&hash=item5642074805

http://cgi.ebay.de/BUND-SWK-140-PFG-100ER-BOGEN-ECKE-OBEN-RECHTS-GEST-/370474958022?pt=Briefmarke&hash=item5642073cc6

Stempelabdrücke der klitzekleinen Postagentur Essen ZZ (in Essen-Uptloh) sind auf Dauerserien SWK, Frauen und Unfallverhütung in großer Stückzahl existent und über EBAY von dem Anbieter Hallobremen (mittlerweile umbenannt in vanachteren2020) verkauft worden. In zahlreichen Fällen konnte eine missbräuliche Verwendung nachgewiesen werden.

Dauerserienwerte mit diesem Abdruck sind lose mit allergrößter Vorsicht zu geniessen. Die allermeisten Werte wurden nachentwertet.

Generell sind es in den allermeisten Fällen die Dauerserienwerte, denen sich Fälscher und Täuscher bei modernem Bundmaterial annehmen. Schön gestempelte Paare oder Ecken der Dauerserien sind bei EBAY in der Regel sehr begehrt und erzielen deutlich höhere Preise als ihr postfrisches Pendant.

Der Anbieter namens Blonderlecco (Hr. Lahmann aus 31234 Edemissen) fiel bereits in der Vergangenheit durch den Vertrieb nachgestempelter Dauerserienwerte auf."
 
- Am: 18.09.2011 22:02:29 Gelesen: 17356# 32 @  

@ Richard [#30]

Hallo Leute, habe diese Marke ohne vorhandene Postleitzahl. Ist der Stempel echt?
 
doktorstamp Am: 19.09.2011 07:32:21 Gelesen: 17292# 33 @  
@ Eizm [#32]

Der Stempel ist zwar echt. Ist aber nachweislich mißbraucht worden. Die kleine Dame, die die Postagentur unterhält ließ einen Sammler Zugang zu dem Stempel. Er hat allerlei entwertet. Die Siedlung Edemissen wurde erst mitte der 90er Jahre aufgebaut. Wann die Postagentur aufgerichtet wurde weis ich nicht, Vielleicht kann jemand hier weiter helfen.

mfG

Nigel
 
Briefmarkensammler Am: 19.09.2011 20:28:19 Gelesen: 17197# 34 @  
Marken mit dem Stempelort Edemissen sollte allerhöchste Vorsicht entgegengebracht werden. Es gibt sicherlich echte Abdrücke (der Stempel ist ja nicht falsch). Es darf jedoch davon ausgegangen werden, dass ein Großteil der im Umlauf befindlichen Abdrücke nach Gültigkeit zum Schaden der Sammler angefertigt worden ist.
 
Briefmarkensammler Am: 01.11.2011 17:51:50 Gelesen: 16152# 35 @  
Nachdem einige Monate Ruhe war, hat der Ebay-Anbieter blonderlecco nun zum wiederholten Male Marken mit dem fragwürdigen und mutmaßlich nachentwerteten Stempel 31234 Edemissen 3 im Angebot. Natürlich findet man bei dem Anbieter vorzugsweise die gestempelt besseren Werte der Dauerserien, hier Eckränder und Paare der Serie SWK. Dieses "Muster" ist bereits von anderen Anbietern die ähnlich zweifelbehaftetes Material (Essen ZZ und Presseck ZZ) angeboten haben, gut bekannt.

Leider kann ich nicht mehr mitbieten und das zweifelbehaftete Material aus dem Verkehr ziehen. Der Anbieter Herr L. hat mich von seinen Auktionen ausgeschlossen.

Look 1
http://www.ebay.de/itm/BUND-SWK-38-PFG-140-PFG-ECKRAND-OBEN-RECHTS-GESTEMPELT-GUMMI-/370554359978?pt=Briefmarke&hash=item5646c2d0aa

Look 2
http://www.ebay.de/itm/BUND-SWK-700-PFG-WAAGERECHTES-PAAR-OBERRAND-ERSTTAGSSTEMPEL-/370554357269?pt=Briefmarke&hash=item5646c2c615

Look 3
http://www.ebay.de/itm/BUND-SWK-40-PFG-120-PFG-ECKRAND-OBEN-RECHTS-GESTEMPELT-/370552606245?pt=Briefmarke&hash=item5646a80e25
(Auktion bereits abgelaufen)

Look 4
http://www.ebay.de/itm/BUND-SWK-33-PFG-100-PFG-ECKRAND-OBEN-RECHTS-GESTEMPELT-/370550409083?pt=Briefmarke&hash=item564686877b
(Auktion bereits abgelaufen)
 
Henry Am: 01.11.2011 18:26:47 Gelesen: 16137# 36 @  
@ Briefmarkensammler [#31]

Hallo an alle,

ich habe aus früheren Infos (aus Philaseiten und anderen) folgende alias Namen, die einem Herrn L. aus Essen zugeschrieben werden:

Bei Philaseiten: Onkel-Otto + Robertomarken.
In anderen Foren: Usbaba175, Adlerauge, Ichbinsnur, Moniquen.
Bei EBAY: "wertvoll78", „hallobremen", „c.m.booki“, „Heino1978“, „vanachteren2020“ und "befama2007".

Versteckte Person: Heino-Otto L, 49632 Essen

Der nun angesprochene Herr Lahmann, alias Bonderlecco, wohnt in 31234 Edemissen. Könnte es sich eventuell um den gleichen Herrn handeln?

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
erron Am: 01.11.2011 18:56:57 Gelesen: 16123# 37 @  
@ Henry [#36]

Bei delcampe hat er den Account: Usbaba175.

mfg

erron
 
Briefmarkensammler Am: 01.11.2011 20:32:25 Gelesen: 16104# 38 @  
@ Henry [#36]

Nein Henry, beide Personen haben nichts miteinander zu tun. Bei der einen Person handelt es sich um einen Anbieter aus Essen-Uptloh südwestlich von Bremen, bei der anderen Person handelt es sich um einen Anbieter Nähe Peine bei Hannover.

Das "Geschäftsmodell, das sich hinter den fragwürdigen Machenschaften der beiden Anbieter verbirgt, ist allerdings das Selbige.

In beiden Fällen handelt es sich mutmaßlich um die (Nach-)Verwendung eines echten Stempels in der jeweiligen Postagentur, mutmaßlich mit dem Wissen des dortigen Personals. Für den Fall Essen ZZ kann ich das "mutmaßlich" eigentlich weglassen. Ich habe mit der Inhaberin der Agentur Frau Tellmann persönlich telefoniert und den Vorgang genau so verifiziert.
 
Henry Am: 02.11.2011 13:17:48 Gelesen: 16058# 39 @  
@ Briefmarkensammler [#38]

Okay, dachte nur, Umzug sei nicht ausgeschlossen. Habe beide bei mir registriert.

mit philatelistischem Gruß
Henry
 

Das Thema hat 39 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen