Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (51) Alliierte Besetzung SBZ Bezirkshandstempel
Das Thema hat 55 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Kontrollratjunkie Am: 22.01.2014 15:09:42 Gelesen: 18739# 31 @  
Hallo Detlef,

meine bescheidene Meinung zu der Briefvorderseite: Ich halte die Marken für echt, die Portoaufschlüsselung der Mischfrankatur zwischen Reichsmarkwährung in Zehnfachfrankatur und neuer Markwährung hast Du schon vorgenommen. Die Portostufe ist korrekt für den Fernbrief erster Gewichtsstufe mit Einschreiben.
Natürlich wird es sich um einen Sammlerbrief gehandelt haben, das Porto hätte sich sicher leichter darstellen lassen. Auch die Anordnung der Aufdruckwerte spricht für eine philatelistische Spielerei.

Weiterhin findet sich ein Prüfstempel der "Hallensia" rechts unten auf dem Papier. Alle diese Merkmale zusammen lassen mich davon ausgehen, dass die Marken und die Abstempelungen echt sind. Interessant ist auch die bezirksfremde Verwendung der Schweriner Aufdruckwerte. Letztliche Gewißheit kann Dir natürlich nur der zuständige Prüfer im BPP bieten.

Gruß
KJ
 
Detlef Am: 22.01.2014 15:35:08 Gelesen: 18723# 32 @  
Hallo KJ,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann kann ich den Beleg ja in meine Heimatsammlung "Schwerin" einordnen.

Gruß
Detlef
 
sammler-ralph Am: 23.01.2014 21:01:53 Gelesen: 18681# 33 @  
Laut dem Handbuch von Fritz Modry und Martin Rehfeld aus dem Jahr 1991 handelt es sich bei den Schweriner Bezirkshandstempeln um die Type 75g in violett. Von dieser Type gibt es häufig Fälschungen. Ich denke allerdings - wie Kontrollratjunkie - dass der Brief echt sein wird.

Gruß
Ralph
 
el-mue Am: 24.01.2014 08:34:24 Gelesen: 18662# 34 @  
@ Detlef [#30]

Wenn man sich die Entwertungsstempel anschaut, wie diese über den Rand der Marken hinausgehen und auch die Form näher betrachtet, dann kann gehe ich davon aus, dass dieser Stempel original aufgetragen wurde. Einzige Möglichkeit hier wäre es, wenn man einen Originalstempel nachverwendet, usw. hat. Mit den Überstempelungen sind auch sehr viele Fälschungen zum Schaden der Post entstanden, dann frage ich mich, warum wurden nicht mehr Marken mit den Bezirkshandstempeln (BZH) verfälscht.

Ich finde, dass der Beleg sehr gut ausschaut und echt ist. Eine 100%ige Sicherheit wird man nie bekommen, wenn man nicht selber die Marken bei der Post erworben und die Sendung aufgegeben hat.

Beste Sammlergrüße

El Mü
 
Kontrollratjunkie Am: 24.01.2014 09:25:50 Gelesen: 18650# 35 @  
@ el-mue [#34]

"Eine 100%ige Sicherheit wird man nie bekommen, wenn man nicht selber die Marken bei der Post erworben und die Sendung aufgegeben hat."

Leider nein ! Die Bezirkshandstempelaufdrucke wurden teilweise schon während der Gültigkeitzeit gefälscht und sollen sogar regulär über einige Postschalter verkauft worden sein. Das macht die Sache eben so schwierig. Man sollte diesen Marken gegenüber eine grundsätzliche Skepsis an den Tag legen.

Gruß
KJ
 
jokama Am: 26.05.2015 11:42:44 Gelesen: 16161# 36 @  
@ Kontrollratjunkie

Eine 100%ige Sicherheit wird man nie bekommen, wenn man nicht selber die Marken bei der Post erworben und die Sendung aufgegeben hat.

Mit einem solchen Brief kann ich dienen. Ich habe die 1 Mark in dem kleinen Postamt in Berlin-Niederschönhausen gekauft und für meinen Vater den Brief dort auch zur Post gebracht. Eigentlich sollten die Markwerte nicht überstempelt werden, es ist aber doch vielfach geschehen.



M.Kaiser
 
formel1 Am: 29.01.2016 12:05:15 Gelesen: 13483# 37 @  
Hallo zusammen,

ich habe hier eine Marke Bezirksstempel - Aufdruck SBZ auf Nr. 921 der 1. Kontrollratsausgabe, geprüft "Busse, BPP", mit dem Vermerk "14f".

Mit diesem Vermerk kann ich leider nichts anfangen, wer weiss mehr ?

Gruss aus Südwest,

formel1


 
Klaus K. Am: 02.02.2016 13:54:38 Gelesen: 13294# 38 @  
@ jokama [#36]

Im "Handbuch der Bezirksaufdruckmarken" von Werner Flaschendräger steht, dass in Berlin allein 3032 Stück zu 1,- DM, 2837 Stück zu 2,- DM, 409 Stück zu 3,- DM und 170 Stück zu 5,- DM von den einzelnen Postämtern mit unterschiedlichen Bezirksstempeln überdruckt wurden.

Vor allem kleinere Postämter in der Sowjetischen Besatzungszone überdruckten alles, was sie an Marken vorrätig hatten und vieles davon wurde unbeanstandet befördert. Der Rest wurde dann an Sammler verkauft, da die Geltungszeit der Bezirkshandstempelmarken ja nur vom 24.06.1948 bis zum 10.07.1948 verordnet war.

MfG
Klaus K.
 
lolli Am: 07.02.2016 14:48:17 Gelesen: 13099# 39 @  
@ formel1 [#37]

Die Bezeichnung "14 f" bezieht sich wohl auf die Art des Aufdruckes:

14 = Berlin 54
f = Berlin N 54 a (3 über dem n)

lolli
 
formel1 Am: 07.02.2016 21:28:37 Gelesen: 13056# 40 @  
Danke für die Info, Lolli !

Gruss,

formel1
 
Hatten Am: 10.06.2016 16:34:15 Gelesen: 11022# 41 @  
Hallo liebe Spezialisten,

ich habe hier vier frankierte Briefe mit den Nr. 166 - 181 (ohne 179) aus dem Bezirk 16 Eisfeld. Abgestempelt sind die Marken in Lichtenau am 6.7.48.

Es wäre schön, wenn mir jemand etwas über diese Briefe sagen könnte (Aufdruck- oder Stempelfälschung; Prüfempfehlung) !




Vorab schon mal vielen Dank sagt
Horst
 
Fips002 Am: 10.06.2016 18:41:44 Gelesen: 11010# 42 @  
@ Hatten [#41]

Hallo Horst,

im Handbuch der Bezirksstempel Aufdruckmarken gibt es für 16 Eisfeld zwei Typen. Nr. 27 a mit schwächeren Buchstaben und Nr. 27 b mit stärkeren Buchstaben.

Du zeigst einen Brief mit der Wertstufe 15 Pf. Diese wurde mit dem stärkeren Aufdruck versehen. Diese gibt es mit dem schwächeren Aufdruck nicht. Ich bin zwar kein Prüfer, denke aber, dass die Marken echt sind.

Nachstehend die beiden Aufdrucke, links 27 a, rechts 27 b.



Gruß Dieter
 
Hatten Am: 11.06.2016 06:14:48 Gelesen: 10972# 43 @  
@ Fips002 [#42]

Hallo Dieter,

Danke für Deine Information. Vielleicht meldet sich ja noch jemand mit weiteren Infos.

Gruß Horst
 
HWS-NRW Am: 12.06.2016 13:08:16 Gelesen: 10930# 44 @  
Hallo und einen guten Tag,

in meinem geplanten neuen Sachbuch über die "Verrechnung von Gebühren auf Formularen" möchte ich den hier vorgestellten Einlieferungsschein
einbauen.

Da ich in Bezug auf die Bezirkshandstempel nicht unbedingt der "Fachmann" bin, meine Frage:

Welcher Ort im Bezirk 14 ist auf der Marke gedruckt worden ? Die MICHEL-Kataloge helfen mir da leider nicht weiter.



Ich freue mich auf Eure Antwort
und verbleibe mit Sammlergruß
Werner
 
Roda127 Am: 12.06.2016 13:19:15 Gelesen: 10927# 45 @  
@ HWS-NRW [#44]

Hallo,

interessanter Beleg.

Ich würde sagen 14 Kreischa

Beste Grüße
Roda127
 
HWS-NRW Am: 12.06.2016 21:53:08 Gelesen: 10892# 46 @  
@ Roda127 [#45]

Hallo und herzlichen Dank, das paßt !

Habe zwar den Stempel gut erkennen können, doch bei der alten Schrift auf dem PWZ mußte ich passen.

mit Sammlergruß
Werner
 
Kontrollratjunkie Am: 13.06.2016 01:06:19 Gelesen: 10870# 47 @  
@ Hatten [#43]

Hallo Horst,

möchte die Angaben von Dieter bestätigen. M.E. käme der stärkere Aufdruck 27 b von Eisfeld in Frage.

Interessant wäre noch zu erfahren, ob die Briefe einen Ankunftsstempel tragen, der zu dieser Zeit noch obligatorisch war. Auch 1948 wurden große Mengen an philatelistischen Belegen angefertigt, zu denen ich Deine Briefe zählen würde. Das Restrisiko hinsichtlich der Echtheit der Aufdrucke ist jedoch hoch. Ein BPP-Prüfer bestätigte mir vor Jahren die Vermutung, dass 9 von 10 Marken gefälscht sind. Bei diesen Belegen würde ich jedoch durchaus Hoffnung auf Echtheit haben.

Der für den Bezirk 16 zuständige Prüfer ist

Herr Dr. Klaus Kalb
Germanenstraße 73
58509 Lüdenscheid
Deutschland
Fon: +49 2351 24474
E-Mail: kaelbchens@t-online.de

Gruß KJ
 
Hatten Am: 13.06.2016 06:44:04 Gelesen: 10839# 48 @  
@ Kontrollratjunkie [#47]

Hallo Rüdiger,

vielen Dank für Deine Informationen. Einen Ankunftsstempel gibt es leider nicht. Ich werde diese Briefe mal zu Dr. Kalb schicken. Das Ergebnis werde ich selbstverständlich hier mitteilen.

Gruß Horst
 
Hatten Am: 18.06.2016 19:21:31 Gelesen: 10673# 49 @  
@ Kontrollratjunkie [#47]
@ Fips002 [#42]

Hallo Rüdiger, hallo Dieter,

ich kann heute schon das Ergebnis mitteilen. Herr Dr. Kalb hat sensationell schnell gearbeitet.









Vielen Dank nochmal für Eure Informationen.

Beste Grüße
Horst
 
Kontrollratjunkie Am: 19.06.2016 00:00:00 Gelesen: 10649# 50 @  
@ Hatten [#49]

Hallo Horst,

Prüfsendung am 13.06. verschickt, am 16.06. bearbeitet und am 18.06. zurück beim Kunden ? Das nenne ich aber mal eine prompte Bedienung, große Klasse ! Und dann noch mit dem erhofften positiven Ergebnis, meinen Glückwunsch !

Beste Grüße
Rüdiger
 
Detlef Am: 13.11.2016 11:05:24 Gelesen: 8314# 51 @  
Einen schönen Sonntag an die Sammlergemeinde,

ich habe eine Stempelkarte erworben, weil ich den Maschinenwerbestempel auf einem Beleg für meine Sammlung suchte. Fragen wirft die Zusatzfrankatur mit der Bezirkshandstempelmarke von "20 Calbe (Saale)" auf, weil der Stempelabschlag vom 22.06.1948 ist und die Bezirkshandstempelmarken erst ab dem 24.06.1948 zum Einsatz kamen.

Kann es sein, dass Marken schon vorher an den Schaltern abgegeben wurden? Die Stempelkarte mußte ja auch noch nach Schwerin zum Stempeln geschickt werden.

Vielen Dank für Eure Meinung



Viele Grüße
Detlef
 
8049home Am: 12.12.2016 15:23:08 Gelesen: 7649# 52 @  
Hier mal ein wirklich interessantes Stück. War mir nicht sicher, ob das echt sein kann. Der Prüfer hat die Echtheit bestätigt.


 
zonen-andy Am: 17.05.2017 12:14:54 Gelesen: 5325# 53 @  
Hallo,

von mir heute Caputh über Potsdam 2. Aber ob hier alles echt ist?



https://de.wikipedia.org/wiki/Caputh

Mit freundlichen Grüßen

Andreas
 
Gerhard Am: 18.05.2017 13:01:50 Gelesen: 4857# 54 @  
@ zonen-andy [#53]

Den Bezirksaufdruck halte ich schlichtweg für falsch. Da hat jmd. versucht aus einer harmlosen EF etwas besonderes zu machen.

MphG

Gerhard
 
JohannesM Am: 18.05.2017 14:09:37 Gelesen: 4830# 55 @  
@ zonen-andy [#53]

Jedenfalls wird der Caputh-Stempel im Handbuch der Bezirksstempel als stark fälschungsgefährdet aufgelistet.

Beste Grüße
Eckhard

[Beiträge [#53] bis [#55] redaktionell kopiert aus dem Thema "Landpoststempel / Poststellenstempel"]
 

Das Thema hat 55 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht