Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Sütterlin und andere Schriften - wer kann das lesen ?
Das Thema hat 699 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27   28  oder alle Beiträge zeigen
 
volkimal Am: 03.11.2017 11:11:01 Gelesen: 2785# 675 @  
@ DERMZ [#674]

Hallo Olaf,

hier der Text, wie ich ihn lese:

Liebe Kati! Bist du mal mit
einem ganz kurzem Gruß
zufrieden? Ich komme sehr wenig
zum schreiben. Aber die Arbeit macht
Spaß, die Jungens sind sehr wild
trotzdem aber doch liebe Kerle.
Eine Wonne ist die kl. Gudrun.
Sie strahlt stets, wenn die dran
kommt, weint fast nie. -
die Reise ging gut von statten neulig
Wie wars bei Messer? mit Lise ?
Wann ich komme, steht noch nicht fest.
Hoffentlich seid ihr Gesund!
Herzl. Gruß dir u. den deinen
Deine Trudi

Viele Grüße
Volkmar
 
Markenhamster Am: 03.11.2017 13:19:49 Gelesen: 2754# 676 @  
Zu ergänzen habe ich nur neuli"ch", "D"ir und "D"einen.

:-)
 
volkimal Am: 03.11.2017 13:27:29 Gelesen: 2750# 677 @  
@ Markenhamster [#676]

Hallo Markenhamster,

ich hatte bewusst ein "g" bei "neulig" geschrieben.

Ein "h" ist normalerweise länger (nach oben) - siehe z.B. das Wort "Schreiben".
Jetzt habe ich gerade gesehen, dass das "h" bei hoffentlich auch sehr kurz ist.
Es kann also dich "neulich" sein.

Viele Grüße
Volkmar
 
Markenhamster Am: 03.11.2017 18:32:33 Gelesen: 2699# 678 @  
@ volkimal [#677]

Hallo Volkmar,

yep, "hoffentlich" war auch mein Bezugspunkt. :-)
 
DERMZ Am: 04.11.2017 11:51:48 Gelesen: 2547# 679 @  
@ volkimal [#675]
@ Markenhamster [#676]

Guten Morgen Volkmar und Markenhamster,

an Euch beide wieder einmal tausend DANK für die Hilfe, es sind meist die kleinen Worte die mir fehlen, um eine Karte zu Ende lesen zu können. Ich muss noch viel viel üben, damit ich bei Euch mithalten kann.

Vielen Dank und ich hoffe, Ihr verwendet nicht zu viel Zeit auf meine Lesewünsche.

Danke sagt

Olaf
 
Max78 Am: 05.11.2017 14:53:46 Gelesen: 2363# 680 @  
Moin Moin,

hätte ich meiner Ex solch eine Karte geschrieben, sie hätte sie zerrissen, da bin ich mir sicher. ;-) Des einen Leid ist des Buchhalterinnen Freud, und so hatte Josef über Nacht ein paar Zahlen ins System geschmuggelt. Für die, die Spass und Freude an solchen "rätselhaften Liebesgrüßen" haben - ist nicht zu komplex (und trainiert ähnlich wie Sudoku):



einen schönen Sonntag wünscht Max
 
volkimal Am: 05.11.2017 16:22:20 Gelesen: 2334# 681 @  
@ Max78 [#680]

Hallo Max,

eine nette Sonntagnachmittagsbeschäftigung. Ich kann alles lesen, nur das erste Wort in der siebten Zeile ist mir nicht klar.

Evtl. hat er dort 2 Buchstaben vertauscht - dann würde es Sinn ergeben.

Ähnlich ist diese Karte. Ich habe sie im Forum schon einmal gezeigt - allerdings bevor Du dabei warst.



Viele Grüße
Volkmar
 
Max78 Am: 05.11.2017 16:48:36 Gelesen: 2323# 682 @  
@ volkimal [#681]

Ich erinnere mich! Du hattest auch eine schöne Tabelle angelegt, die man ausfüllen konnte. Der von Dir angesprochene Fehler wird wohl einer sein, anders kann ich mir das auch nicht erklären. Freut mich, das Du diesbezüglich ebenfalls Interesse und Freude hast.

einen schönen Sonntag Abend, mit Grüßen Max
 
DERMZ Am: 07.11.2017 20:16:40 Gelesen: 1903# 683 @  
Guten Abend,

nachdem Volkmar und Max zwei tolle Rätselkarten gepostet haben, so ist es heute mal wieder Zeit für Marburg - obwohl eigentlich zeigt nur die Karte eine Ansicht von Marburg - Die Karte wurde in 1915 Frankfurt am Main auf die Reise geschickt.

Aber los geht es:



ich habe folgendes gelesen:


Feldpostkarte

An d. Musketier
L. Nübel z.Zeit im
....
Vereins Lazarett
Schlettstadt i. Elßaß


Lieber Ludwig. die freundlichsten
Grüße von hier sendet dir dein
Gritchen. Habe wieder Stellung
angenommen. Fahre heute
noch mal nach Hause .... dann
Dienstag dann ein. Meine
Adr. Bükerweg N7 II
deine Karten habe ich erhalten
danke dir vielmals. Schreibe
dir gleich einen Brief.
Auf frohes Wiedersehen
grüßt u. küßt dich d. Gritchen.

Abs: Frl G. Pfuhl, Frankfurt a/M Schäfergasse N 96


Ob es stimmt? Ich hoffe, hier werde ich geholfen. Vielen Dank!

Gruß aus dem nassen Süden

Olaf
 
Max78 Am: 07.11.2017 21:22:22 Gelesen: 1875# 684 @  
@ DERMZ [#683]

Moin Moin,

da kann ich durch Erfahrungen mit der eigenen Rechtschreibschwäche weiterhelfen: Gimmnasium = Gymnasium ;-)



... zwischen 1914-19 laut Netz als Lazarett genutzt.

dann noch "... trete den Dienstag ..." und "Gustlchen" = Auguste Pfuhl

Dafür, dass Du oft Karten "mit Bleistift geschrieben" zeigst, die meist schwerer zu lesen sind, bist Du ja wirklich schon SEHR geübt. Fehlen nur noch minimalste 1,5 Prozent. ;-)

herzliche Grüße in den Süden, Max
 
Boandlgramer Am: 07.11.2017 22:49:06 Gelesen: 1832# 685 @  
Schuldbekenntnis 1882

Ich bin eigentlich kein Sammler (mehr ;)) - habe aber eine Menge Zeug aus Kindertagen, die auch schon fast 40 Jahre her sind. Wahrscheinlich habe ich das mit einem Briefmarkenalbum von einer Witwe geschenkt bekommen. Ich war als Kind ungemein überzeugend und habe Leuten Dinge abgeschwatzt, für die ich heute noch einen roten Kopf bekomme. ;)

Jetzt bin ich beim Kruschen hierüber gestolpert. Ich muss allerdings beim Inhalt passen - ich kann gerade noch die Überschrift erraten. Und vermutlich steht in der zweiten Zeile Gera. Wäre cool, wenn das hier jemand lesen könnte.

Ansonsten viel Spaß beim Betrachten,
Boandlgramer


 
Max78 Am: 08.11.2017 00:32:54 Gelesen: 1815# 686 @  
Guten Abend Boandlgramer,

da es nur wenige Worte sind, hier das Schuldbekenntnis:

Schuldbekenntnis! Hiermit bekenne ich das ich heute von Herrn Wilh. Meÿer aus Gera R. j. L. (Reuss jüngere Linie) 200 Thaler baar und richtig ausgezahlt erhalten habe und verspreche gleichzeitig dem Herrn Darleiher diese genannte Summe nebst den gesetzlichen Zinsen binnen 4 Jahr portofrei zu retu(r)niren. - Dies geschehen Neu-Striesen, Str. 13, No: 10. den 28.7.82 - Martha Drechsler

Man könnte jetzt noch anfangen mit "Steuermarke und keine Briefmarke im eigentlichen Sinne", usw. und und sofort, aber da Du zum ersten Mal etwas schreibst und ggf. Interesse am Forum hast, klick Dich doch einfach mal ein wenig durch die Themenbereiche. Vielleicht kommen da dann auch wieder ein paar Erinnerungen an die Sammlerjahre hoch. ;-) Was gibt es Schöneres, als ein Stück weit Kind zu bleiben?

mfg Max
 
DERMZ Am: 08.11.2017 08:54:49 Gelesen: 1765# 687 @  
@ Max78 [#684]

Phänomenal Max,

dass das Vereins-Lazarett in Schlettstadt in einer Schule untergebracht war, hatte ich auch erlesen, aber das Gustlchen eine Schreibschwäche hatte und Gimmnasium schrieb, darauf bin ich nicht gekommen - Danke!

Viele Grüsse

Olaf
 
mausbach1 Am: 08.11.2017 09:30:51 Gelesen: 1760# 688 @  
@ DERMZ [#669]

Die Pulvermühle in Erndtebrück steht noch - fabriziert aber kein Pulver mehr.
 
Boandlgramer Am: 08.11.2017 10:28:06 Gelesen: 1741# 689 @  
Danke schön, Max!

Das mit der Steuermarke war mir schon klar - ich bin ja hier über die Google-Bildersuche gelandet. Möglicherweise - das finde ich hier sehr verwirrend - habe ich im falschen Forum gepostet und hätte eigentlich in "Fiskalmarken" landen sollen. Aber wie gesagt, so richtig transparent scheint mir die Handhabe diesbezüglich nicht zu sein.

Was das mit dem Kindsein angeht - was meinst Du, warum ich eine Umzugskiste voll Alben mit jedem Umzug mit herumgeschleppt habe? Ich habe Hardcore-Messie-Anlagen - und damit meine ich nicht meine fußballerischen Fähigkeiten. Eigentlich freue ich mich jedesmal, wenn ich bestimmte Marken sehe, weil ich damit viele Episoden verbinde. Aber andererseits erstickt man eben auch daran.

Was ich wirklich geil finde, ist das posten der Ganzsachen und Marken hier. Ich hab' gestern Abend auch erst einmal einfach nur eine gute Stunde gestöbert. Und da dachte ich, der Schuldschein ist es wert, ich krieg' was raus und hab es mit Leuten geteilt, die Spaß an sowas haben. ;)

Ich habe Zweifel, dass ich ein regelmäßiger Gast werde, aber wer weiß ?

Grüße, nochmal Danke,
Boandlgramer
 
DERMZ Am: 10.11.2017 21:33:15 Gelesen: 1307# 690 @  
Guten Abend,

jetzt hatte ich einen run - ich habe drei Karten am Stück entziffern und "übersetzen" können - und zack - schon ist es wieder vorbei - ich brauche wieder Hilfe



Auf einer Ortspostkarte wurde im September 1901 folgendes geschrieben - jedonfalls soweit ich es lesen kann:

An
Fräulein
Trine K...ling
Marburg
Renthof N 21


da wir heute Abend
so fröhlich beisammen
gesessen, so haben
wir auch deinen
Geburtstag nicht
vergessen und auch
Dein ...
..... ge-
danken
und dieses
Späßchen
kostet Dich ein Fäßchen
Deshalb gratulieren
wir dir zu
deinem Geburtstag
Ernst ...


Ja, was war das für ein Späßchen, daß ein Fäßchen kostete - oder war es etwas ganz anderes?

Viele Grüße

Olaf
 
Max78 Am: 10.11.2017 23:28:30 Gelesen: 1282# 691 @  
@ DERMZ [#690]

Moin Olaf,

Tipp für bis morgen: es steckt wieder ein Schreibfehler dahinter. ;-)

Gut's Nächtle, Max
 
volkimal Am: 10.11.2017 23:32:32 Gelesen: 1279# 692 @  
@ DERMZ [#690]

Hallo Olaf,

beim Text der Karte lese ich "... vergessen und auf dein Wohl einen halben gedrunken ...".

Da ich im Moment am Tablet bin und nicht am PC lass ich die Namen erst einmal sein.

Viele Grüße
Volkmar
 
DERMZ Am: 11.11.2017 21:24:20 Gelesen: 1134# 693 @  
@ Max78 [#691]
@ volkimal [#692]

Danke Max und Volkmar,

wunderbar, das hilft wieder weiter - bin doch immer froh, wenn ich die Schrift lesen kann, aber wenn zusätzlich Fehler eingebaut sind, dann hänge ich immer noch.

Viele Grüße

Olaf
 
DERMZ Am: 13.11.2017 17:24:08 Gelesen: 856# 694 @  
Guten Abend,

ich bin mit meinem Latein am Ende (wie so oft). Die schöen Feldpostkarte aus Marburg birgt wieder ein Geheimnis für mich, wer hilft mir heute?



Eigentlich ist mir der Inhalt recht klar, aber heute hänge ich an der Adresse, wobei Absender- und Empfänger die gleiche Adresse habe, aber was ist es für eine Res. Ers. E...?

Doch lest was ich bisher herausgefunden habe:

Abs: Gefr. Lind Bayer. Res. Ers. E????
Großenhain!

Feldpost!

An die Kameraden
von Stube 26.
Res. Ers. E ?????
Großenhain i/S.


Liebe Kameraden!
die herzlichsten Grüße von dieser
herrlichen Gegend sendet Euch allen
Euer Armin
auf Wiedersehen Kamerad
Rudolf
Gruß fügt bei J. ....
Otto
Franz

Die Namen der Kameraden werde ich wohl noch herauslesen können.

Für den Moment erneut TAUSEND Dank frü die Unterstützung.

viele Grüße

Olaf
 
volkimal Am: 13.11.2017 18:10:45 Gelesen: 837# 695 @  
@ DERMZ [#694]

Hallo Olaf,

etwas weiter bin ich gekommen. Zunächst der Text der Karte.
Ich habe die Reihenfolge etwas geändert. So macht es nach meiner Meinung mehr Sinn:

Liebe Kameraden!
die herzlichsten Grüße von dieser
herrlichen Gegend sendet Euch allen
Euer treuer Kamerad
Rudolf

auf Wiedersehen
Gruß fügt bei Wilhelm
Otto Ernst u.
Franz


Zur Anschrift - Da bin ich mir nicht klar. Oben steht:
Abs: Gefr. Rud. Beyer. Res. Ers. Es???

Evtl. soll das letzte "Eskdn" = Eskadron bedeuten. Die gab es in Großenhain.
Mal sehen was Max entziffern kann.

Viele Grüße
Volkmar
 
Max78 Am: 14.11.2017 12:34:41 Gelesen: 728# 696 @  
@ volkimal [#695]

Hallo Ihr Beiden,

da kann ich nicht mehr dazu sagen, Volkmar hat das ja schon super vervollständigt. Es könnte sich ggf. hinter dem Kürzel von Escadron noch ein weiteres Kürzel für eine Einheit befinden, dazu müsste man aber spezielleres Wissen oder Lektüre über die "Wehrsprache" haben. Ggf. findet sich da ja noch ein Sammler, der dies besitzt. Es könnte also wie Volkmar schreibt "Eskdr." für Eskadron stehen oder Es. K.d.r (N.d.r.) bedeuten, ggf. aber auch die Zahl 11 mit inbegriffen sein (?):



Im Allgemeinen kann ich nochmal den Unterschied zwischen den beiden "s" aufzeigen, wie man sie früher verwendet hat (Volkmar hatte es soweit ich weiss schon einmal erwähnt). In Fremdwörtern, Namen und am Ende von Wörtern wurde das "s" anders geschrieben, was bei diesem Beispiel am Kürzel Escadron zu sehen ist. Als Beispiel ein Brief aus meinem Archiv (ähnliche Zeit):



1. ... hat uns sehr ... und 2. Rentweinsdorf

einen schönen Tag wünscht Max
 
volkimal Am: 14.11.2017 12:54:48 Gelesen: 717# 697 @  
@ Max78 [#696]

Hallo Max,

Du hast recht. Die verschiedenen Formen des "s" habe ich beim Thema "Stempel mit ungewöhnlichen Buchstaben" erklärt. Hier der Beitrag:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=164439

Es gibt aber auch einige Beispiele, bei denen das falsche "s" benutzt wurde. Hier ein Beispiel bei einer Briefmarke des Deutschen Reiches:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=51115

Viele Grüße
Volkmar
 
DERMZ Am: 14.11.2017 17:45:33 Gelesen: 683# 698 @  
@ volkimal [#697]
@ Max78 [#696]

Guten Nachmittag,

ihr seid mir beide eine große Hilfe und das meine ich auch so! Ich wäre so einsam mit meinen Lesekünsten. Tausend Dank.

Das Eskadron hatte ich auch gesehen, konnte es mir aber nicht vorstellen - zum einen weil ich keine Ahnung vom Militär habe und zum anderen, weil ich es auch mit der wiki-Erklärung nicht verstanden habe. Aber wenn Ihr mir das so auf dem Silbertablett serviert, dann lege ich meine Bedenken Beiseite.

Mit den zwei Schreibweisen für das "s" kämpfe ich auch noch, ich erinnere mich so ganz ganz düster, daß uns dieses 1977 in der Grundschule auch erklärt wurde, aber das war vor 40 Jahren und die Erinnerung ist doch sehr verblasst. Ich versuche darauf vermehrt zu achten.

Vielen Dank und viele Grüße aus dem sonnigen ! südlichen Süden

Olaf
 
Markenhamster Am: 15.11.2017 10:37:07 Gelesen: 597# 699 @  
@ volkimal [#697]
@ Max78 [#696]
@ DERMZ [#698]

Moin,

die Abkürzung ist definitiv Eskdr. für Eskadron. Liegt auch nahe, da Großenhain Kavalleriestandort war.

Cheerio

der Markenhamster
 

Das Thema hat 699 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27   28  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht