Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Zurück und nachgeschickt
Das Thema hat 433 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17   18  oder alle Beiträge zeigen
 
Helmstedt333 Am: 18.10.2016 22:00:48 Gelesen: 26309# 409 @  
Ein Brief aus Österreich nach Tunis und dann nach Rom


 
bignell Am: 18.10.2016 22:54:08 Gelesen: 26296# 410 @  
@ Helmstedt333 [#409]

Ein ganz toller Brief, für den Laufweg recht gut erhalten, dazu die beiden Nachfrankaturen bzw Portomarken aus zwei verschiedenen Ländern, echt klasse.

Lg, harald
 
inflamicha Am: 19.10.2016 20:40:30 Gelesen: 26009# 411 @  
@ Helmstedt333 [#409]
@ bignell [#410]

Bloß nach Rom ging der nicht, sondern nach San Remo.

Gruß Michael
 
Helmstedt333 Am: 19.10.2016 21:41:39 Gelesen: 25979# 412 @  
Karte nach Kapstadt und retour 1899


 
Helmstedt333 Am: 19.10.2016 21:52:36 Gelesen: 25973# 413 @  
Karte aus Berlin nach Rostock und retour



mit Nachgebühr und entlastet in Rostock
 
csjc13187 Am: 25.10.2016 23:20:02 Gelesen: 24799# 414 @  
Brief einer Anwaltskanzlei aus Wolfsburg an das Niedersächsische Kulturamt in Braunschweig vom März 1956 (schöner Stempel Wolfsburg Volkswagenstadt!)

War unterfrankiert (ich vermute: 20 Pf. fehlten) und wurde deshalb mit Nachgebühr (30 Pf) belegt. Der Empfänger, also das Kulturamt, hatte aber keine Lust, die Nachgebühr zu zahlen und hat deshalb - so die handschriftliche Notiz - den Inhalt des Briefs entnommen und den Umschlag an den Absender zurücksenden lassen, der dann die Nachgebühr entrichten musste. So etwas ist wohl heute nicht mehr möglich.



Weiß zufällig jemand, was die Stempel "A" (im Kreis) und "S" bedeuten?
 
stampmix Am: 13.11.2016 15:53:22 Gelesen: 21515# 415 @  
Hallo zusammen,

in 66 Tagen "um die halbe Welt" ging diese Postkarte aus Jugenheim, die am 6.3.1904 auf den Weg nach Manila geschickt wurde, dort am 11.4. ankam und weiter nach dem 250 km südlich von Jugenheim liegenden Winterthur geleitet wurde. Dort kam sie nach weit über 20.000 km Wegstrecke am 12.5.1904 an.



mit bestem Gruß
stampmix
 
Helmstedt333 Am: 16.11.2016 21:09:09 Gelesen: 20677# 416 @  
Einschreiben mit 2x NR 48 von Seidenberg noch Housten und zurück


 
Pete Am: 18.11.2016 20:24:39 Gelesen: 20131# 417 @  
Nachfolgend eine Sendung von 1939 aus Dachau nach Ventspils (Lettland), welches seinerzeit wenige Tage vorher infolge des deutsch-sowjetischen Nichtangriffspaktes durch die Sowjetunion besetzt wurde [1].



Sendung vom 18.11.1939 aus Dachau nach Ventspils in Lettland

Der Briefumschlag trägt mehrere Stempelvermerke:

- Ortsstempel Dachau 2 vom 18.11.1939, Unterscheidungsbuchstabe a
- Stempel "Von der Wehrmacht zugelassen"
- Stempel der Auslandsnachrichtenprüfstelle in Königsberg (Pr.)
- Posteingangsstempel Ventspils vom 26.11.1939
- Stempel "Retour / Inconnu."

Das Innenfutter des Umschlags wurde entfernt. Gemäß der Info eines Sammlerkollegen war dies notwendig, damit eine Zensur der Sendung samt Inhalt vorgenommen werden konnte.

Gruß
Pete

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ventspils
 
briefefan Am: 18.11.2016 22:46:30 Gelesen: 20077# 418 @  
@ Helmstedt333 [#416]

Hallo Helmstedt333,

der Absender und der Poststempel sagen Scheibenberg. Das liegt in der Nähe von Annaberg. So steht es auch in der Absenderangabe.
 
Altmerker Am: 19.11.2016 22:53:54 Gelesen: 19732# 419 @  


So sehen Retouren bei der Biberpost aus.

Freundliche Grüße
Uwe
 
Sachsendreier53 Am: 01.12.2016 11:15:54 Gelesen: 17125# 420 @  
DDR: Unzustellbare Ansichtskarte aus Radebeul, gestempelt in 8024 DRESDEN 24 bt am 13.8.1989 nach Magdeburg. Laut Kastenstempel, abgeschlagen im Hauptpostamt 3010 Magdeburg, war die Karte wegen unvollständiger Anschrift nicht zustellbar. Die Ansichtskarte wurde am 15.8.89 Zurück (Zeilenstempel) nach Dresden gesandt, in die Ablage unzustellbar.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 05.01.2017 11:55:26 Gelesen: 10133# 421 @  
DDR - Retourbrief aus 48 NAUMBURG vom 28.12.1987 nach 41 Duisburg adressiert. Durch erfolglose Ermittlung des Absenders (gezähnter Klebezettel) und unbekannter Straße (rückseitiger Kastenstempel) in 4100 DUISBURG 14, ging der Brief am 31.12.87 zurück nach Naumburg / Saale.





DDR - Autogrammkarte, adressiert nach Bremsdorf/Brandenburg, aufgegeben in 2750 SCHWERIN 99 am 01.07.1990. Durch die unbekannte Adresse landete die Karte am 03.07. in Berlin-Heinersdorf (zweizeiliger Kastenstempel). Der unzustellbare Postbeleg ging Zurück nach 2750 Schwerin (Ankunft 17.07.1990).

mit Sammlergruß,
Claus
 
csjc13187 Am: 18.01.2017 21:04:10 Gelesen: 8345# 422 @  
Guten Abend,

dieses kleine Brieflein aus der kleinen Schweiz in das große New York gibt mir ein kleines (oder großes) Rätsel auf. Dabei ist die Nachsendung das Hauptproblem, deshalb stelle ich den Brief mal hier ein.

Abgeschickt am 10.12.1963 vom Postamt Zürich 40 (Sihlfeld) landete der Brief bereits drei Tage später in den USA (Ankunftsstempel Alpine N.Y. 13.12.63). Ob der dabei mit Luftpost befördert wurde oder nicht ist schon mal die erste Frage. Der Luftpostaufkleber ist mit "VOID" überstempelt, was ich mal als "ungültig" interpretiere. Richtig? Aber in drei Tagen ist das wohl mit dem Schiff nicht zu schaffen.

Die Adresse gab wohl den US-Postlern auch Rätsel auf. Eine "Alpina Chinchilla Farm" in New York sollte der Empfänger sein. Es wurde dann aber ein Stempel ergänzt "No Post Office Named", also die haben wohl überlegt, in welchen Ort sie das Brieflein denn nun zustellen sollen?

Der Landstrich Alpine liegt laut googlemaps direkt am Hudson River, unmittelbar an der Staatsgrenze von New Jersey und New York, aber gerade noch im Bundesstaat NJ, direkt nördlich von New York City. Meine Frage ist jetzt: Wo (in welchem Ort) wurde dieser Stempel auf der Vorderseite abgeschlagen?

Handschriftlich wurde ergänzt: R.D.4 New Jersey (wenn ich das richtig entziffert habe?) Was kann das bedeuten? Und warum landete der Brief dann am 16.12. in Newark, was ja nun weder mit dem Empfängerort, noch mit New York direkt was zu tun hat?

Ich freue mich über Erklärungen. Finde den Brief im Übrigen sehr hübsch! :-)

Viele Grüße
Christoph


 
volkimal Am: 27.01.2017 14:47:52 Gelesen: 7336# 423 @  
Hallo zusammen,

bei diesem Thema habe ich schon lange nichts mehr gezeigt. Heute ein eingeschriebener Eilbrief:



Der Brief wurde zwar nicht nachgeschickt, sondern nur innerhalb Münsters zweimal befördert. Nach dem ersten Versuch, den Brief zuzustellen wurde auf der Rückseite handschriftlich notiert, dass der Empfänger am 21.11. benachrichtigt wurde. Zusätzlich wurde der Stempel abgeschlagen, dass ein Nachsendeantrag nicht vorliegt.

Vermutlich hat der Empfänger den Brief nicht abgeholt, denn auf der Vorderseite wurde mittels Gummistempel notiert "Zur Briefzustellung" (leider ohne Datum). Ich gehe also davon aus, dass der Brief ein zweites Mal zugestellt wurde und dann einfach im Briefkasten landete.

Dass es sich empfiehlt, die Klappe zu entfernen ist mit klar!

Viele Grüße
Volkmar
 
briefefan Am: 27.01.2017 22:33:42 Gelesen: 7267# 424 @  
@ csjc13187 [#422]

Hallo Christoph,

VOID = Ungültig
No Post Office Named = Kein Postamt angegeben.

Grüße von briefefan.
 
Lars Boettger Am: 02.02.2017 23:05:42 Gelesen: 6649# 425 @  
Die Karte ist aus mehrere Gründen etwas besonderes: Zum einen wurde in Luxemburg ein zweisprachiger "Retour / Zurück"-Stempel abgeschlagen - in meiner Registratur ist das der späteste Abschlag. Die Annahme wurde seitens des Empfängers wegen des Nachportos von 30 Centimes verweigert ("refusé pour la taxe" - Bleistiftvermerk des Briefträgers rechts). Zum anderen ist die Verwendung der Überdruckprovisorien 15 auf 12 1/2 Centimes nicht häufig. Die Marke wertet in gestempelter Erhaltung immerhin 10 Euro und ist damit die drittteuerste Portomarke von Luxemburg (gestempelt). Wer mal versucht hat, diese Marke auf Beleg zu erhalten, der weiß, dass das schwierig ist.

Die Karte ging wieder an den Absender zurück. Vor seinem Bestellgang wurde der Briefträger mit den 30 Centimes "belastet". Er musste diese 30 Centimes vom Empfänger einziehen. Da die 30 Centimes nicht eingezogen werden konnten und die Post-Buchhaltung stimmen musste, wurden die Portomarken wieder ausgebucht und die Karte erhielt den "Deboursé"-Stempel der luxemburgischen Post in rotorange.

Beste Grüße!

Lars


 
briefefan Am: 05.02.2017 21:29:32 Gelesen: 6152# 426 @  
@ csjc13187 [#414]

Vielleicht waren das die Postangehörigen oder die Postdienststelle, die die Nachgebühr-Stempel angebracht hatten. Also S in Braunschweig und A in Wolfsburg.

Gruß von briefefan.
 
Heinrich3 Am: 10.02.2017 11:57:50 Gelesen: 5707# 427 @  
Hallo,

heute vom Briefträger gegen Zahlung erhalten:



Brief an die Empfängerin in der Reha, dort zu spät angekommen, an Heimatanschrift weiter geleitet. Wieso aber dort nur gelagert und nicht eingeworfen? Abholen konnte die Empfängerin nicht, weil vorübergehend in einem Pflegeheim untergebracht. Wer kann mir die 3,45 erklären, ohne lange zu suchen? Das muß ich ggfs. selbst tun.

Danke und weiterhin Freude an Belegen wie dem oben!

Heinrich
 
jmh67 Am: 10.02.2017 14:12:06 Gelesen: 5698# 428 @  
@ Heinrich3 [#427]

Hat der Brief dieses nahezu quadratische Format wie auf der Abbildung? Dann hätte er als Nicht-Standardbrief mit 145 c wie ein Großbrief frankiert werden müssen.

Das erklärt aber immer noch nicht die Höhe der Nachforderung, die wohl 75 c + 51 c = 131 c hätte betragen sollen.

-jmh
 
Heinrich3 Am: 10.02.2017 14:38:46 Gelesen: 5692# 429 @  
@ jmh67 [#428]

Hallo Jan-Martin und andere interessierte,

jetzt habe ich mal in die Bedingungen der Post reingesehen.

Kann die Rechnung ganz einfach sein Nachentgelt 2,- + Porto 1,45 jeweils wegen Format-Abweichung ?

Heinrich
 
DERMZ Am: 13.02.2017 09:16:10 Gelesen: 5311# 430 @  
Guten Morgen liebes Forum,

was ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?

Theorie ist, wenn man weiß, wie es geht.

Praxis ist, wenn man weiß, wie es geht, aber es funktioniert trotzdem nicht!

Wer könnte es sein, der dieses sehr stark verinnertlicht hat? Genau, die gelbe deutsche Post!

Was ist passiert? Theoretisch wollten Oma und Opa ihrem Enkel zum Geburtstag mit einem Brief gratulieren, praktisch hat es nicht funktioniert, die gelbe Post hat dem Empfänger das Postfach zum 1. Februar gekündigt - und schrieb, dass sie alle Post an die Hausanschrift kostenlos weiterleitet. Was aber macht die Post mit Sendungen, die nach diesem Datum an die Hausanschrift adressiert ist, sie wird bearbeitet und dann werden erst einmal jede Menge Zettel aufgeklebt. Doch schaut es Euch die Praxis selbst an:



Wenn ich alles vollklebe, besonders natürlich die vollständige und korrekte Adresse, dann ist es wohl nicht mehr möglich, diesen Brief zuzustellen, also zurück an Absender mit dem Vermerk, daß das Postfach nicht mehr existent ist und der Empfänger nicht ermittelbar ist.

Ich könnte mich jetzt noch ewig über den Anruf (vergeblich) beim Kundenservice auslassen, aber das gehört hier nicht hin.

Einzig Sohnemann dankt der Deutschen Post ganz herzlich für diese herausragende Fehlleistung!

Mit den besten Wünschen für einen schönen Wochenstart

Olaf
 
volkimal Am: 17.02.2017 13:54:33 Gelesen: 4875# 431 @  
Hallo zusammen,

heute einmal ein zurückgeschickter Brief, von der WAZ Post Sercice GmbH zugestellt werden sollte:



Da die Anschrift falsch war (man hatte den Namen und die Straße von zwei verschiedenen Firmen gemischt), bekam der Brief einen Aufkleber und einen Stempel mit unterschiedlichen Ankreuzmöglichkeiten. Die Hinweise "BK nicht beschriftet", "BK unzugänglich / überfüllt" bzw. "Betriebsferien bis" habe ich bisher noch nicht gesehen.

Viele Grüße
Volkmar
 
Sachsendreier53 Am: 20.03.2017 11:14:18 Gelesen: 1358# 432 @  
Unzustellbarer Luftpostbrief aus 2800 Bremen vom 16.12.1983 nach Malvern, Australien. Durch Angabe einer falschen Adresse ging der Brief am 4.1.1984 zurück an den Absender in Bremen.



mit Sammlergruß,
Claus
 
stampmix Am: 26.03.2017 15:31:41 Gelesen: 202# 433 @  
Hallo zusammen,

die Ansichtskarte aus Baden-Baden erreichte den Leibburschen in Münster nicht, da nach Westerholt abgereist. Doch auch dort war er nicht anzutreffen und die Karte konnte erst in Ankum zugestellt werden.



mit bestem Gruß
stampmix
 

Das Thema hat 433 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17   18  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht