Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Wein: Stempel, Belege und Anderes
Das Thema hat 157 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
Eilean Am: 18.05.2017 23:12:56 Gelesen: 11899# 133 @  
@ GSFreak [#132]

eine kleine Drucksache eines Winzers. Die 5+2 Drucksache aus Juli 1954 vor der Ausgabe der 7 Pfg-Marke.

Gruß
Andrreas


 
DERMZ Am: 19.05.2017 19:03:02 Gelesen: 11834# 134 @  
Guten Abend,

in Beitrag [#93] wurde die bulgarische Weinlese gezeigt. Ich zeige heute die Weinlese von 1934 oder früher, leider ergibt sich kein Hinweis, wo genau die Weinlese stattgefunden hat:



Und wer noch etwas zu (s)einem Gläschen Wein lesen möchte, der darf gerne den zugehörigen Text der Karte lesen:



Und immer daran denken: "Am Rausch ist nicht der Wein schuld, sondern der Trinker". Konfuzius (um 500 v.Chr.)

In diesem Sinne, zum Wohl

Olaf
 
GSFreak Am: 17.06.2017 18:36:19 Gelesen: 9799# 135 @  
Hier wird letztlich für Wein aus Kitzingen geworben: "Weinfrohe Stadt am Main", unten rechts der Umriss der typischen Frankenweinflasche "Bocksbeutel".

Maschinenstempel KITZINGEN 2 (UB mb) vom 09.10.1980 auf BRD-Ganzsache P126.



Prost und zum Wohl
Ulrich
 
GSFreak Am: 23.06.2017 10:56:04 Gelesen: 9570# 136 @  
Eine m.E. schöne Kombination zwischen den Aussagen auf Marke und Stempel.

Maschinenstempel MAINZ 1 (UB mz - passt ja zu Mainz) vom 19.10.1982



Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 25.06.2017 11:23:59 Gelesen: 9478# 137 @  
Endingen, erstmals 862 urkundlich erwähnt, ist eine Kleinstadt im Südwesten Baden-Württembergs und liegt am Kaiserstuhl, einem kleinen Gebirge im Breisgau westlich von Freiburg.

MiNr 519



Ortswerbestempel ENDINGEN (KAISERSTUHL) /Die uralte Weinstadt/ 3.3.37.-12 Zeichnung Stadtsilhouette und Weinpokal



Die Berge und Hügel sind die Überreste eines großen Vulkans. Auf seinen sonnigen Hanglagen reifen rote und weiße Weintrauben, deren Wein man in vielen Besenwirtschaften an den Dörfern und Winzerstädtchen rund um den Kaiserstuhl genießen kann.

In jeder Ortschaft und in der Kernstadt gibt es eine Winzergenossenschaft. Ferner sind in der Gemeinde mehrere unabhängige Weingüter ansässig.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 06.07.2017 17:26:34 Gelesen: 8888# 138 @  
Für steile Hanglagen kommt nur die Handlese in Frage. Um die letzten Beeren für den „Eiswein“ kann es sich nicht handeln, die Winzerin ist dafür nicht warm genug gekleidet.

MiNr 299 aus einer vierteiligen Serie zur Landwirtschaft im Jahr 1958

MfG Jürgen -wajdz-


 
GSFreak Am: 06.07.2017 19:27:09 Gelesen: 8871# 139 @  
Vom "bekannten Weinort 6536 LANGENLONSHEIM an der Nahe" ein Ortswerbestempel aus 1991.



Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 06.07.2017 21:16:46 Gelesen: 8853# 140 @  
Die Winzerin in der Wachau, Niederösterreich, gewürdigt in der Trachtenserie von 1948/51

MiNr 906



MfG Jürgen -wajdz-
 
Manne Am: 07.07.2017 10:19:30 Gelesen: 8805# 141 @  
Hallo,

eine sehr alte Ansichtskarte aus Weinsberg vom 30.04.96 die nach Plieningen lief. Der schöne Spruch auf der Karte: durch treue Weiber, Wein und Sang, hat Weinsberg seinen guten Klang.

Gruß
Manne


 
Sachsendreier53 Am: 01.09.2017 11:23:44 Gelesen: 5183# 142 @  
FRANKIT des Weingutes LANGGUTH aus 56831 Traben-Trarbach vom 13.10.2016, 2D021F1D9F



mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 10.09.2017 17:22:47 Gelesen: 4616# 143 @  
Es ist ja ein altes Winzergeheimnis, auf dem Sterbebett an den Sohn weiter gegeben, das man Wein auch aus Trauben machen kann. Diese wachsen an der Weinrebe, deren Unterart die Edle Weinrebe (Vitis vinifera subsp. vinifera) ist.

MiNr 1389



Sie ist heute vor allem heimisch im Mittelmeergebiet, Mittelfrankreich, der südwestlichen Schweiz, der oberrheinische Tiefebene, den Flussgebieten von Donau und Neckar sowie im südliche Russland und Kleinasien.

Lasst die Gläser klingen Jürgen -wajdz-
 
Markus Pichl Am: 10.09.2017 20:40:05 Gelesen: 4585# 144 @  
Hallo,

Maschinenstempel "WIESBADEN 1 * a 21.8.36 / Besucht das Rheingauer Weinfest Wiesbaden 5.-7. September 1936" (u.a. Abbildung ein Römer-Weinglas) auf innerorts beförderter, portorichtig freigemachter Foto-Ansichtskarte "Weltkurstadt Wiesbaden, Reisinger Brunnen-Anlage mit Hauptbahnhof".





Die Reisinger Brunnen-Anlage gibt es auch heute noch und auch den Hauptbahnhof. In der Anlage fühlen sich heute eine Menge Peking-Enten zu Hause, machen quak quak und plantschen fröhlich im Wasser. Schöne Tiere.

MfG aus der Weltkurstadt Wiesbaden
Markus
 
Altmerker Am: 24.09.2017 17:30:50 Gelesen: 3753# 145 @  
@ wajdz [#32]

Ich habe noch einen Sonderstempel für den Ort gefunden. Interessanterweise auf einer Postsache.

Gruß
Uwe


 
GSFreak Am: 10.10.2017 17:56:40 Gelesen: 2783# 146 @  
Hier eine Postsache aus Nieder Saulheim bei Mainz:

Ortswerbestempel (22b) NIEDER SAULHEIM/über MAINZ vom 20.08.1958 - "Saulheimer Wein - eingefangener Sonnenschein"

Als Absendervermerk: "Zweigpostamt" mit Poststellenstempel "22b" (im Kreis) "Nieder Saulheim über Mainz" (zweizeilig mit Strich ohne Umrandung).



Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 10.10.2017 19:11:28 Gelesen: 2768# 147 @  
Seit dem 13. Jahrhundert unabhängig ist seit 1463 das Hoheitsgebiet des Staates San Marino unverändert geblieben. Heute ist er eine demokratische und neutrale Republik mit kaum mehr als 25.000 Bürgern, vollständig von Italien umgeben.

MiNr 596



Angebaut werden in San Marino Getreide, Wein, Oliven und Obst; verbreitet ist außerdem die Rinder- und Schweinezucht. Die wichtigsten Erzeugnisse der Handwerksbetriebe und mittelständischen Industrie sind Keramikprodukte, Fliesen, Möbel, Süßwaren, Liköre, Farben und Lacke, Textilien (Seide) und Bekleidungswaren. Exportiert wird vor allem Wein und Wolle, kunsthandwerkliche Produkte und Briefmarken. Durch den Verkauf san-marinesischer Briefmarken, die zehn Prozent zum Bruttonationaleinkommen beitragen und durch weitere touristische Einnahmen finanziert sich der Staat.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Altmerker Am: 11.10.2017 20:15:25 Gelesen: 2697# 148 @  
Zum Geburtstag können mal die Korken knallen. Ich weiß gar nicht, ob es die Marken gleich zur Karte dazu gab. Aber es muss ein besonders schwerer Glückwunsch gewesen sein, was das Zusatzporto beweist.

Gruß
Uwe


 
Christoph 1 Am: 13.10.2017 20:57:27 Gelesen: 2536# 149 @  
Sonderstempel aus Bad Kreuznach zum Internationalen Weinbaukongress 1939.



Gelegenheitsstempel von 1937 aus Ihringen am Kaiserstuhl, dem "größten Weinbauort Badens"



Gruß,
Christoph
 
Markus Pichl Am: 15.10.2017 01:27:45 Gelesen: 2439# 150 @  
Hallo,

Maschinen-Werbestempel zum 45. Weinbau Kongress in Mainz 1963, auf Brief von Mainz nach Wiesbaden-Schierstein.



Beste Grüße
Markus
 
Markus Pichl Am: 16.10.2017 01:12:31 Gelesen: 2363# 151 @  
Hallo,

Maschinen-Ortswerbestempel "NEUSTADT AN DER WEINSTRASSE 1 673 mc 19.12.67 / NEUSTADT WEINSTRASSE Tor zum Pfälzer Naturpark" auf Brief nach Wiesbaden.



Beste Grüße
Markus
 
wajdz Am: 25.10.2017 22:30:09 Gelesen: 1735# 152 @  
Der Markt Zell im Fränkischen Weinland am Main liegt mainabwärts kurz hinter Würzburg. Markanteste Bauwerke des Ortes sind die großartige Klosteranlage Oberzell sowie die beiden Kirchen im Ort, Er hatte einstmals große Bedeutung für den überregionalen Weinhandel.

P 135 (60)



Aufgrund der Qualität und Konzentration seiner Weinhändleranwesen nahm Zell im 18. Jahrhundert eine Sonderstellung ein. Ein derartiges Weinhändlerviertel hatten die übrigen führenden fränkischen Weinhändlerorte nicht aufzuweisen Es spielte während der beginnenden Industrialisierung durch die frühen Gründungen von »Bürgerbrau« und »König und Bauer« eine wichtige Rolle.

MfG Jürgen -wajdz-
 
HPHV Am: 26.10.2017 07:55:30 Gelesen: 1700# 153 @  


1250 Jahre Weinbau in Württemberg. Heilbronn älteste Weinstadt Württembergs.

Die Briefmarke zeigt den Wartberg.
 
wajdz Am: 30.10.2017 10:02:46 Gelesen: 1425# 154 @  
Fetească neagră (deutsch Schwarze Mädchentraube) ist eine alte rumänische Rotweinsorte und wird vielfach als die hochwertigste des Landes bezeichnet. Sie wird vornehmlich in dem südlichen Bereich des Landes auf geschätzt 1000 ha angebaut und bringt sowohl trockene bis süße Weine mit mittlerem bis hohem Alkoholgehalt hervor.



Fetească neagră wird zumeist im Barrique oder großen Holzfaß ausgebaut.

MfG Jürgen -wajdz-
 
volkimal Am: 13.11.2017 20:24:56 Gelesen: 623# 155 @  
Hallo zusammen,

die belgische Publibel-Karte Nr. 2707 mit einer Weinreklame:



Es heißt dort Streekwijnen = Regionale Weine und Franse wijnen = Französische Weine. Da ich bisher nichts von belgischen Weinen wusste habe ich einmal nachgeschlagen:

Der Weinbau in Belgien hat trotz seiner geringen wirtschaftlichen Bedeutung eine lange Tradition. Die Belgier zählen seit jeher zu den besten Abnehmern französischer Weine aus Bordeaux, Burgund und der Champagne. Trotz der nördlichen Lage werden in bescheidener Menge auch belgische Weine hergestellt. Die erzeugte Menge stieg zwischen 2004 und 2006 von 1400 hl auf über 4000 hl und entwickelte sich somit deutlich schneller als noch zu Anfang des 21. Jahrhunderts angenommen [1].

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Weinbau_in_Belgien
 
fogerty Am: 19.11.2017 18:15:07 Gelesen: 217# 156 @  
Brief aus dem Jahre 1958 von Colmar nach Meran. Werbestempel "Foire aux Vins",es handelt sich hier um die heute noch jährlich abgehaltene Colmarer Wein- und Verbrauchermesse.



Grüße
Ivo
 
Cantus Am: 20.11.2017 03:14:38 Gelesen: 169# 157 @  
Von mir eine Rechnung der Weinhandlung Pessl aus Graz, ausgestellt am 25.1.1934 für 111 Liter Weißwein. Die auch aus der Rechnung ersichtliche Stempelgebühr wurde mit einer Stempelmarke des Jahres 1925 entgolten.







Viele Grüße
Ingo
 

Das Thema hat 157 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

119963 292 04.11.17 14:59DERMZ
130084 309 03.11.17 19:57Seku
45386 128 02.11.17 10:50volkimal
96931 159 29.10.17 10:35Angelika2603
7918 14 12.10.14 16:54LOGO58