Thema: Philaseiten Tauschtreff in Essen
Das Thema hat 452 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18   19  oder alle Beiträge zeigen
 
Jürgen Witkowski Am: 02.11.2017 19:49:38 Gelesen: 11729# 428 @  
@ chacha [#427]

Danke für die Erinnerung. Ich werde dabei sein.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
stempel Am: 02.11.2017 21:13:03 Gelesen: 11700# 429 @  
Am Samstag bin ich nach gefühlten 3 Monaten auch mal wieder dabei. Real sind es allerdings 12 Monate. Die Arbeit macht mich feddisch. Ich nehme mir seit 12 Monaten vor keinen Samstag mehr zu arbeiten. Ich habe jeden Samstag gearbeitet. Jetzt ist Schluss. Ich freue mich auf das Tauschtreffen in Essen.

Für jene, die nicht wissen was ich sammle, hier meine Wünsche: Belege mit Stempel Berlin - speziell Charlottenburg - aus allen Zeiten.

Grüße
Dieter
 
lonerayder Am: 28.11.2017 15:42:18 Gelesen: 9922# 430 @  
Hallo zusammen,

bevor es vergessen wird:

Am Samstag ist wieder Tauschtreff in Essen-Steele.

Die Kölner werden auch wieder am Start sein.

Gruß
Karl-Heinz
und Andreas
 
Markdo Am: 28.11.2017 16:56:01 Gelesen: 9902# 431 @  
Werde am Samstag auch in Essen sein.

Suchen tue ich wie immer UdSSR und Russland. Habe des weiteren Bedarf an DDR, Zusammendrucken, Australien, Neuseeland, Papua und Skandinavien.
 
chacha Am: 28.11.2017 22:15:35 Gelesen: 9852# 432 @  
Bin auch dabei!

Gesucht wird immer noch das Gleiche. Wenn ich leere Alben mitbringen soll, bitte kurz schreiben.

Bis Samstag
Charly Hasselbach
 
duphil Am: 30.11.2017 21:03:40 Gelesen: 9640# 433 @  
Bin auch dabei. Suche Bund gestempelt ab Jahrgang 1969.

MfG
Peter
 
Jürgen Witkowski Am: 30.11.2017 21:57:23 Gelesen: 9621# 434 @  
Unseren Philaseiten-Tauschtreff werde ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Ich freue mich schon darauf.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Markdo Am: 01.12.2017 17:26:41 Gelesen: 9520# 435 @  
Ich muss für morgen absagen, die liebe Arbeit ruft.
 
Rore Am: 02.12.2017 00:15:16 Gelesen: 9489# 436 @  
Wegen anderer Termine kann ich morgen nicht dabei sein.
 
chacha Am: 03.01.2018 16:03:55 Gelesen: 4182# 437 @  
Euch Allen ein frohes neues Jahr !

Am Samstag ist es wieder soweit, ab nach Essen-Steele.

Werde wieder “kistenweise“ neues Material mitbringen aus einer Spende. Alles kann ich nicht schleppen, also schreibt bitte kurz, an was Ihr Interesse haben könntet, z.B. leere oder halbvolle Alben, Vordruck-, Einsteck- oder Briefalben. Unter anderem habe ich neue Vordruckalben für deutsche Kolonien, deutsche Gebiete u.s.w.

Bis Samstag
Charly
 
Jürgen Witkowski Am: 05.01.2018 12:52:46 Gelesen: 3891# 438 @  
@ chacha [#437]

Bei mir haben sich bereits einige Sammler gemeldet, die dabei sein werden. Unter anderem ein Forenmitglied der ersten Stunde aus fernen Landen.

Bis Samstag
Jürgen
 
lonerayder Am: 05.01.2018 17:55:03 Gelesen: 3837# 439 @  
Hallo zusammen,

die Kölner werden auch wieder mit am Start sein.

Und hoffentlich hat es bei dem Besuch aus "fernen Landen" jetzt endlich mit dem Flug geklappt.

Gruß und noch ein guten Start ins Neue Jahr,

Karl-Heinz
und Andreas
 
Jürgen Witkowski Am: 06.01.2018 21:06:12 Gelesen: 3651# 440 @  
Rekordbesuch in Essen-Steele

Nicht weniger als 42 Sammlerinnen und Sammler haben den heutigen Philaseiten Tauschtreff besucht. Das bedeutet einen absoluten Rekord an Teilnehmern. Auch wenn man sich aus den täglichen Forenbeiträgen schon gut zu kennen glaubt, so ist die persönliche Begegnung mit vielen intensiven Gesprächen und Tauschkontakten doch eine andere Dimension.

Solange Philatelie so quicklebendig ist, wie heute in Essen-Steele, sollten die Schwarzmaler die Farbe wechseln. Es gibt eine Zukunft, man muss sie nur rechtzeitig und mit positiver Energie gestalten.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
muemmel Am: 06.01.2018 21:58:47 Gelesen: 3634# 441 @  
@ Jürgen Witkowski [#440]

Guten Abend Jürgen,

das ist ja schon mehr als erfreulich. Ich hoffe gar sehr, in diesem Jahr auch mal wieder in Essen-Steele aufschlagen zu können.

Dabei sollten wir den Initiator Wim Ehlers nicht vergessen, der damals die Lokalität ausgesucht hatte.

Noch einen hübschen Sonntag wünscht
Mümmel
 
Torsten Grunwald Am: 06.01.2018 22:09:11 Gelesen: 3631# 442 @  
@ Jürgen Witkowski [#440]

Cool, wenn das so viele waren, habe aber gehört das am Nebentisch Leute sitzen, die ihr Schnitzel essen. Macht sich nicht gerade gut was postfrisch angeht.

Gruß
Torsten
 
Jürgen Witkowski Am: 06.01.2018 22:29:57 Gelesen: 3620# 443 @  
@ Torsten Grunwald [#442]

habe aber gehört das am Nebentisch Leute sitzen die ihr Schnitzel essen.
Macht sich nicht gerade gut was postfrisch angeht


Gesehen haben kannst Du es nicht, da Schnitzel nach meinem Wissen dort nicht auf der Speisekarte stehen. Was es einer Briefmarke ausmacht, wenn in 5 m Entfernung gegessen wird, erschliesst sich mir nicht. An den Tauschtischen wurde sogar Kakao, Kaffee und Bier getrunken. Ganz wie im echten Leben. Um das Ganze auf die Spitze zu treiben, sei noch erwähnt, dass in ca. 200 m zum Veranstaltungslokal die Ruhr vorbeifliesst, die derzeit wegen Hochwasser kurz davor ist, über die Ufer zu treten.

Den Anwesenden war gar nicht bewusst, in welch großer Gefahr ihre Schätze dort schwebten. Hoffentlich erschrickt niemand im Nachhinein und muss aus diesem Grund gar die Dosis seiner Betablocker erhöhen.

Mit schmunzelnden Sammlergrüßen
Jürgen
 
Torsten Grunwald Am: 06.01.2018 22:49:53 Gelesen: 3605# 444 @  
@ Jürgen Witkowski [#443]

Ja, mach dich nur lustig Jürgen, ich bin extra nicht angereist, weil der ICE nicht mehr über die Brücke fahren durfte. Ich erfahre das doch nur von Leuten, die heute anwesend waren. Mich hat es nur gewundert, dass so eine Veranstaltung nicht abgetrennt ist.

Grinselnde Grüße
Torsten
 
Stephan Sanetra Am: 06.01.2018 23:02:54 Gelesen: 3598# 445 @  
@ Torsten Grunwald [#444]
@ Jürgen Witkowski [#443]

Wenn es denn schon kein Schnitzel gibt: Gibt's denn dann "Zackenbarsch"? Falls nicht: Wär doch mal ein Vorschlag.

Beste Grüße
Stephan
 
Pete Am: 06.01.2018 23:42:54 Gelesen: 3587# 446 @  
@ Torsten Grunwald [#444]

Ich erfahre das doch nur von Leuten die heute anwesend waren. Mich hat es nur gewundert das so eine Veranstaltung nicht abgetrennt ist.

M.W. nach war dies bewusst angedacht, mittendrin unter den anderen (unbeteiligten) Gästen des Lokals zu sitzen. ;-)

Bei Bedarf stehen zwei separate Räume zur Verfügung, welche auf Anfrage genutzt werden können (sofern nicht anderweitig vergeben). Es ist mehr als einmal vorgekommen, dass Teilnehmer des Treffs von anderen Besuchern der Lokalität auf das Hobby angesprochen wurden und sich dabei das ein oder andere Gespräch ergab. Beiläufig kann das Thema Briefmarken wieder in Erinnerung gebracht werden und das Image etwas geradegerückt; ein Briefmarkensammler hockt nicht ausschließlich zuhause allein im stillen Kämmerlein und sammelt allein vor sich hin sondern schwatzt munter mit anderen Beteiligten (manchmal zugegebenermaßen auch etwas laut geklönt - egal, was solls...).

Für die Betreiber des Lokals ist es aus meiner Sicht auch durchaus von Vorteil mittendrin zu sitzen, da die Angestellten des Lokals häufiger die Möglichkeit haben, herumzugehen und Bestellungen aufzunehmen bzw. auf Wünsche der Gäste zeitnah zu reagieren, was insgesamt durchaus den Umsatz fördern mag.

Gruß
Pete
 
Jürgen Witkowski Am: 06.01.2018 23:57:50 Gelesen: 3582# 447 @  
@ Torsten Grunwald [#444]

Wir wollen uns bewusst nicht abtrennen, sondern unser philastelistisches Miteinander in aller Öffentlichkeit durchführen und dort präsent sein. Kneipenhinterzimmertauschtreffen sind nicht mehr zeitgemäß. Unser Treffen wird in der Stadt wahrgenommen und es kommt zu Nachfragen und Kontakten mit den Gästen. Wir sind mittlerweile ein Teil des kulturellen Lebens im Cafe im Kulturforum geworden, genau wie viele Künstler, die mit wechselnden Ausstellungen an den Wänden auf ihr Schaffen aufmerksam machen.

Gerade heute kam ein Mann, der von unseren Treffen gehört hatte. Er wollte eine kleine Sammlung spenden. Ich konnte ihn an Pete (Stefan Jakob) vermitteln, der so etwas zugunsten der aktion medeor ( https://medeor.de/de/ ) aufarbeitet und auf Tauschbörsen an Sammler gegen angemessene Spenden abgibt.

@ Stephan Sanetra [#445]

Zackenbarsch steht explizit auch nicht auf der aktuellen Speisekarte. Doch siehe selbst:

http://www.essen-steele.de/kulturforum/speisen.html

Mit immer noch schmunzelnden Sammlergrüßen
Jürgen
 
Jürgen Zalaszewski Am: 07.01.2018 15:05:23 Gelesen: 3444# 448 @  
Hallo zusammen,

ich finde es bemerkenswert, dass sich aus einem lockeren Tauschtreff einiger Forumsmitglieder mittlerweile so eine regelmäßige Veranstaltung entwickelt hat, die auch noch Zuspruch von anderen interessierten Philatelisten erhält. Das dort neben Philatelie und Austausch von Informationen auch noch das "normale" Leben weiter abläuft, zeigt doch nur, wie gut diese Veranstaltung angenommen wird. Im Übrigen finde ich das Speisenangebot ausgezeichnet.

Weiterhin gutes Gelingen und viel Spaß in Essen

Jürgen
 
drmoeller_neuss Am: 07.01.2018 23:46:43 Gelesen: 3305# 449 @  
Das Tauschtreffen in Essen-Steele ist für mich inzwischen der philatelistische Höhepunkt des Monats. Im übrigen ist der Altersdurchschnitt erfrischend jung. An dieser Stelle möchte auch an unser Mitglied Wim Ehlers erinnern, der das Treffen vor einigen Jahren gegründet hatte, aber inzwischen aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr teilnehmen möchte. Jürgen Witkowski muss das ähnlich wie ich sehen, denn sein Terminkalender ist wirklich voll. Wer über den BDPh meckern möchte, kann das hier an erster Stelle tun. Ich erfreue Jürgen lieber hin und wieder mit schönen Stempeln für seine Sammlung.

Gefahren gibt es genug, vor allem für den Geldbeutel, denn viele Sammler bringen interessantes Material mit, und zum Tauschen hat man nicht immer etwas. Auch mir ist ein halber Liter Gerstensaft umgeschwappt, es war schon traurig anzusehen, wie ein halber Liter Bier ungetrunken auf den Boden läuft. Im übrigen sind solche Zwischenfälle sehr selten. Oder man macht es wie unser Mitglied Herr B. aus B. und setzt sich nur noch in die Ecke und nimmt damit dem Stammmitglied K.W. den Platz weg. :)

Prüfer (Hallo Torsten Grunwald) und weitere Mitglieder der Poststempelgilde (Hallo Jürgen Zalaszewski) sind gerne gesehen. Im übrigen tagen wir "vereinsfrei," d.h. hinter dem Tauschtreffen in Essen-Steele steht kein bestimmter Verein. Die meisten sind aber Mitglieder in Ortsvereinen oder Arbeitsgemeinschaften.

Während im Süden unserer Republik sich Vereinsfunktionäre Gedanken über die Zukunft von Ortsvereinen machen und die Attraktivität alleine über die Differenz der Beiträge definieren, handeln im Rheinland einfach die Philatelisten. In Köln gibt es ein ähnliches Treffen, jeden dritten Samstag im Monat zur gleichen Zeit. Und auch bei den zweiwöchentlichen Treffen in Rheinhausen-Hochemmerich sind die Gäste inzwischen in der Überzahl. Den ausrichtenden Verein störts nicht, denn jeder Gast bringt neues Leben in die Bude.

@ Torsten Grunwald

Die Hochwasserlage ist hier noch recht entspannt, abgesehen von den Rheinschiffern, die ein paar Tage festliegen. Der Zugverkehr ist jedenfalls nicht betroffen. Da macht der Bergbau mehr zu schaffen, bzw. die Hohlräume, die er hinterlassen hat: wer aus Ratingen und Kettwig zu unseren Treffen kommen möchte, hat bis zum Sommer Pech. Die S-Bahn-Line S6 pausiert zwischen Kettwig und Essen wegen Bergschäden.
 
Michael Mallien Am: 08.01.2018 18:38:45 Gelesen: 3144# 450 @  
Der Tauschtreff hört sich wirklich sehr interessant an. Eben auch aus dem Grund, einander einmal persönlich kennen zu lernen. Leider ist der Weg mit ca. 400 km einfach zu weit für mich. Daher bleibt mir nur allen Teilnehmern stets eine schöne gemeinsame Zeit zu wünschen.

Viele Grüße
Michael
 
drmoeller_neuss Am: 08.01.2018 19:04:00 Gelesen: 3131# 451 @  
@ Michael Mallien [#450]

Verbinde doch einmal ein Besuch eines Tauschtreffens mit einem Kurzurlaub.

Wir können sicher nicht die Kulisse der Alpen oder das Reizklima der Nordsee oder die Idylle eines Kurortes in Thüringen bieten. Aber in der Nähe ist das einmalige Bergbaumuseum (Deutsches Bergbau-Museum in Bochum) und allerlei andere Industriekultur zu besichtigen. Mit Hattingen können wir mitten im Pott auch mit einem hübschen Fachwerksstädtchen aufwarten. Oder lieber am Ufer des Baldeney-Sees spazieren gehen? Wenn nicht gerade irgendeine Großmesse ist, sind die Übernachtungspreise moderat.

Und wenn die liebe Holde nur ans Einkaufen denkt; schicke sie nach Oberhausen in das CentrO, das größte Einkaufszentrum in Mitteleuropa. Das Sea Life und das Gasometer kann man auf dem Gelände auch gleich mitnehmen.
 
Michael Mallien Am: 08.01.2018 21:55:09 Gelesen: 3070# 452 @  
@ drmoeller_neuss [#451]

Das wäre eine Idee. Tatsächlich bin ich seit einigen Jahren einmal im Jahr in Essen und zwar im Oktober zur Spielemesse. Soweit ich weiß, passte es bisher nicht zusammen mit dem Tauschtreff.

Aber mal schauen, vielleicht schaffe ich es ja doch einmal. :)

Viele Grüße
Michael
 

Das Thema hat 452 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18   19  oder alle Beiträge zeigen