Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: **** (?) (1542) Sonntagsrätsel
Das Thema hat 1542 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 12 22 32 42 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61   62  oder alle Beiträge zeigen
 
jahlert Am: 04.03.2018 00:32:36 Gelesen: 12467# 1518 @  
@ bignell [#1517]

Hallo Harald,

hier ist der 1. Tipp für die vier Zeilen: suche : gebe

Hat jemand ein Vordruckalbum aus dieser Zeit?

Schönen Sonntag
Jürgen
 
Cantus Am: 04.03.2018 01:56:29 Gelesen: 12462# 1519 @  
@ bignell [#1517]

Hallo Harald,

ich schließe mich der Idee von Jürgen an, insbesondere auch deshalb, weil der Absender ja gehofft hatte, eine passende Antwort zu bekommen, denn wozu sollte denn sonst die anhängende Antwortkarte dienen? Ansonsten finde ich es nett, wenn Frankreich mit Gallia umschrieben wird, und Meysia ist mit Sicherheit Malaysia. Außerdem glaube ich nicht, dass da "Alexandria 1" steht, sondern vermute, dass die "1" ein "A." sein soll, also vermutlich die Abkürzung für Ägypten, damit es keine Verwechslung von Alexandria mit anderen Orten gibt. Mal sehen, was Andere dazu schreiben.

Viele Grüße
Ingo
 
volkimal Am: 04.03.2018 14:58:12 Gelesen: 12398# 1520 @  
@ bignell [#1517]

Hallo Harald,

zunächst eine kleine Ergänzung. Beim Absender lese ich "Otto Budliger" und das Wort darüber heißt vermutlich "Mysia".

Was der Text bedeutet weiß ich nicht. Die Überlegung von Jürgen könnte natürlich stimmen. Weshalb steht aber hinter "Achaia", "Aethiopia" und "Corsica" ein Doppelpunkt? Hat das einen tieferen Sinn?

Vielleicht ist es ja auch eine Art Geheimschrift und man muss z.B. immer einen bestimmten Buchstaben nehmen. Ich erkenne es leider nicht.

Auf jeden Fall eine interessante Karte.

Viele Grüße
Volkmar
 
KaraBenNemsi Am: 04.03.2018 18:26:53 Gelesen: 12354# 1521 @  
@ bignell [#1517]

Mysia heißt tatsächlich Abysia und soll die englische Variante von Abessinien, also Abyssinia sein. Hier hat ganz offensichtlich ein deutscher Muttersprachler netterweise versucht, seinem englischsprachigen Korrespondenzpartner eine Länderliste ins Englische zu übersetzen. Das hat er eben so gut gemacht wie er konnte.

Viele Grüße

Carsten
 
bignell Am: 04.03.2018 18:44:13 Gelesen: 12345# 1522 @  
Hallo Jürgen, Ingo, Volkmar und Carsten,

das denke ich klingt alles sehr schlüssig, somit wird es wohl ein Briefmarkentauschangebot gewesen sein.

Danke fürs Mitraten und schönen Restsonntag noch,
harald
 
Altmerker Am: 04.03.2018 18:49:03 Gelesen: 12339# 1523 @  
Hallo,

ich bin da ziemlich in einer anderen Richtung unterwegs. Ich glaube nicht, dass es dabei in irgendeiner Weise um Philatelie geht, abgesehen von der schönen Karte. Ich würde eher auf die Korrespondenz zu einem historischen oder literarischen Thema abstellen. Was sagt uns der lila Stempel mit seinem CCC? Man findet das mit der Nummer 3314 in der Schrift "Scriptorum Ecclesiasticorum historia literaria". Abysia könnte ebenso für Feldzüge sprechen wie die Lateiner mit ihrem Achaia. Große Entschuldigung voraus, wenn ich völlig schief liege!

Gruß
Uwe
 
volkimal Am: 04.03.2018 19:52:37 Gelesen: 12316# 1524 @  
@ KaraBenNemsi [#1521]

Hallo Carsten,

ich bleibe bei Mysia. Vergleiche doch einmal das "A" als ersten Buchstaben in Achaia, Austria und Aethiopia mit dem Wort Mysia. Dort ist einfach kein "A" und damit kann es nicht "Abysia" sein.

Mysia gibt es übrigens auch. Es ist a "Ancient Region of Anatolia". Siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Mysia

Viele Grüße
Volkmar
 
guy69 Am: 05.03.2018 07:51:09 Gelesen: 12252# 1525 @  
Hallo zusammen,

wir befinden uns im Jahr 1953 in einem Postamt einer Stadt. Der Beamte hinter dem Schalter bearbeitet gerade eine Inlands Nachnahmedrucksache. Das Porto beträgt 34 Pfennig. In seinem gut bestückten Postwertzeichenbuch befinden sich die Posthornwerte zu 2, 4, 5, 6, 8, 10, 15, 20, 25 und 30 Pfennig.

Wie viele Möglichkeiten hat er nun um das Porto zu verkleben und darzustellen?

Einzelne Werte darf er auch mehrfach verwenden. Oder anders gesagt. Wie viele Belege müsste man sammeln, um alle Kombinationen aus den Werten zu besitzen?

Es wird schnell klar, dass es keine Einzelfrankatur geben kann. Des weiteren ist eine reine MeF nur mit dem 2 Pf Wert darstellbar.
 
volkimal Am: 05.03.2018 08:35:57 Gelesen: 12239# 1526 @  
@ guy69 [#1525]

Hallo guy69,

die Antwort ist eine reine Geduldsarbeit!

Unter der Voraussetzung, dass mindestens eine Marke zu 15, 20, 25 oder 30 Pfg. dabei ist, bin ich schon auf 31 verschiedene Mischfrankaturen gekommen.

Wenn ich keine Mischfrankaturen übersehen habe sind es im Einzelnen:
Als größter Wert ist eine Marke von 30 Pfg. dabei => 2 Möglichkeiten
Als größter Wert ist eine Marke von 25 Pfg. dabei => 2 Möglichkeiten
Als größter Wert ist eine Marke von 20 Pfg. dabei => 15 Möglichkeiten
Als größter Wert ist eine Marke von 15 Pfg. dabei => 12 Möglichkeiten

Wenn ich mit 10 Pfg. anfange, sind viel mehr Möglichkeiten vorhanden. Bei den kleinen Werten gibt es natürlich noch viel mehr Kombinationen. Die alle aufzuschreiben - dazu hatte ich keine Lust.

Leichter zu beantworten wäre die Frage, wie viele verschiedene Kombinationen es gibt, wenn jeder Wert nur einmal vorhanden sein darf.

Viele Grüße
Volkmar
 
guy69 Am: 06.03.2018 03:24:05 Gelesen: 12169# 1527 @  
Eine Geduldsprobe. Die mathematische Lösung konnte mir glücklicherweise jemand zur Überprüfung in einem Mathematikforum nennen.

Viele Grüsse
Harald
 
jahlert Am: 06.03.2018 11:41:24 Gelesen: 12132# 1528 @  
@ Altmerker [#1523]

Hallo Uwe,

der Schlüssel zum Verständnis wird 'C.C.C. 3314' sein.

Achaia, Corsica und Numidia finde ich bei den gängigen Sammelgebieten nicht. Daher ist mein 2. Tipp: historisches Thema (z.B. Migration oder Verbreitung des Christentums).

Gruß
Jürgen
 
filunski Am: 01.04.2018 00:00:13 Gelesen: 5720# 1529 @  
Ein frohes Osterfest allen "Philaseiten-Rätselfans"!

Dann wollen wir mal das Osterfest mit einem neuen Stempelrätsel einläuten. ;-)

Was steht hier wohl drin und welcher Ort ist es?



Bitte denkt dran, heute ist nicht nur Ostern, sondern auch ein Tag mit einem "besonderen" Datum, also Vorsicht. :-0

Frohes Kopfzerbrechen wünscht,
Peter
 
Uwe Seif Am: 01.04.2018 05:54:55 Gelesen: 5621# 1530 @  
@ filunski [#1529]

Hallo,

wie wäre es denn anlässlich des heutigen Festes mit dem Wort "FROHE" am Anfang?

Viele Grüße
Uwe Seif
 
Angelika2603 Am: 01.04.2018 07:58:01 Gelesen: 5570# 1531 @  
Guten Morgen,

ich halte mich meist raus, aber heute mische ich mal mit.

Datum kann ja fast nur der 01.04. sein.

Viele Grüße und schöne Ostern
Angelika
 
filunski Am: 01.04.2018 08:45:35 Gelesen: 5542# 1532 @  
@ Uwe Seif [#1530]
@ Angelika2603 [#1531]

Guten Morgen ihr beiden,

freut mich, dass ihr es schon mal versucht habt.

Liebe Angelika, tut mir leid dich enttäuschen zu müssen, aber es ist nicht der 1.4.

Es ist auch nichts mit FROHE, aber ein Teil der Buchstabenkombination könnte weiterhelfen.

Ansonsten ist an dem Stempel nichts so wie es scheint!

Viele Grüße erst mal,
Peter
 
Uwe Seif Am: 01.04.2018 11:00:21 Gelesen: 5461# 1533 @  
@ filunski [#1532]

Hallo Peter,

die PLZ (wenn es eine ist?) ist fünfstellig!?

Gruß
Uwe Seif
 
volkimal Am: 01.04.2018 11:12:00 Gelesen: 5453# 1534 @  
Hallo Peter,

schön, dass du mal wieder ein Sonntagsrätsel einstellst. Ich habe mal wieder keine Ahnung. Darf man sich zu Ostern einen Buchstaben wünschen?

Wenn ja, hätte ich zu Ostern natürlich gerne ein "O".

Viele Grüße und frohe Ostern
Volkmar
 
filunski Am: 01.04.2018 11:42:09 Gelesen: 5434# 1535 @  
@ volkimal [#1534]

"Wenn ja, hätte ich zu Ostern natürlich gerne ein "O"."

Hallo Volkmar,

na gut, und weil heute Ostern ist und das "O" einem Osterei gleicht! ;-)



Als "Osterzugabe" gibt es noch einen Hinweis.

Von hier aus,



fährt man ca. 450 Autobahnkilometer bis zu dem gesuchten Ort. :-)

Dann weiterhin eine fröhliche Osternestsuche,
Peter
 
filunski Am: 01.04.2018 11:46:29 Gelesen: 5429# 1536 @  
@ Uwe Seif [#1533]

Hallo Uwe,

sorry, deine Frage hatte ich übersehen.

Ja, die PLZ "sollte" fünfstellig sein. ;-)

LG,
Peter
 
volkimal Am: 01.04.2018 12:00:23 Gelesen: 5413# 1537 @  
@ filunski [#1535]

Hallo Peter,

von Illertisse bis Chemnitz bzw. Naumburg (Saale) sind es nicht ganz 440 km. In der Gegend könnte der Ort liegen. Ich komme aber noch nicht weiter.

Viele Grüße
Volkmar
 
filunski Am: 01.04.2018 12:06:22 Gelesen: 5405# 1538 @  
@ volkimal [#1537]

Hallo Volkmar,

du bist auf dem richtigen Weg und gerade du könntest sogar genau diesen Stempel vor noch gar nicht allzu langer Zeit gesehen haben. Uwe (Seif) könnte ihn auch kennen. ;-)

So, ich glaube, jetzt habe ich schon fast zu viel verraten.

LG,
Peter
 
Uwe Seif Am: 01.04.2018 12:31:13 Gelesen: 5379# 1539 @  
@ filunski [#1538]

Hallo Peter,

da bin ich "etwas auf dem Schlauch gestanden - wohl wegen dem 1. April". Der "Abdruck" ist vom 13. Juli.

Gruß
Uwe
 
Stempelfreund Am: 01.04.2018 12:34:49 Gelesen: 5372# 1540 @  
Hallo Peter,

heute hab ich mal einen Einfall: Hohenstein-Ernstthal.

Danke für das Rätsel.

Gruß Christian
 
filunski Am: 01.04.2018 12:46:52 Gelesen: 5360# 1541 @  
@ Uwe Seif [#1539]

Datum stimmt! ;-)

@ Stempelfreund [#1540]

Hallo Christian,

sehr gut, der Ort stimmt und Volkmar war auch mit Chemnitz schon fast vor der Haustüre.

So weit, so gut, aber hat nicht Hohenstein-Ernstthal die PLZ 09337?

Damit möchte ich euch jetzt aber nicht länger auf die Folter spannen, hier der wieder lesbare Stempel:



Die PLZ 00000 erklärt sich aus der Herkunft dieses "Musterstempels" aus der PTZ Norm der Bundespost für Tagesstempel zur Einführung der fünfstelligen PLZn. Hier das Dokument dazu und danke an Uwe Seif, der es mir mal zukommen lies! ;-)



Danke an alle die hier mitgemacht und auch an die, die sich im Stillen die Köpfe zerbrochen haben.

Frohe Ostern,
Peter
 
bignell Am: 10.04.2018 19:02:39 Gelesen: 2940# 1542 @  
Liebe Freunde,

nachdem das Rätsel letzten Sonntag nicht stattgefunden hat, hab ich hier etwas über das ich mir den Kopf zerbreche:



Ein einfacher Brief (Rechnung) von Prag nach Reichenberg (Liberec [1]), freigemacht mit 10 Kreuzer, innen eine 5-Kreuzer-Stempelmarke, soweit alles in Ordnung. Aber auf der Seitenklappe kleben zwei preussische Adler (ein Silbergroschen von 1861) die mit dem Brief gar nichts zu tun haben. Entwertet Waldenburg/Schlesien [2] am 5. September, der Brief stammt vom 25.7.1864 und kam am 31.7. in Reichenberg an.



Auch die Route Prag - Waldenburg - Reichenberg ist komplett unsinnig.



Da kann doch niemand geglaubt haben, dadurch eine Ländermischfrankatur oder Weiterfrankatur vorzutäuschen, oder? Was treibt jemand dazu, so einen Unsinn zu veranstalten? "Idiotentest" für angehende Prüfer?

Lg, harald

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Liberec
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Wa³brzych
 

Das Thema hat 1542 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 12 22 32 42 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61   62  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht