Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bund: Portoerhöhung auf 60 Cent ab 01.01.2014
Das Thema hat 65 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
heide1 Am: 06.12.2013 19:01:32 Gelesen: 5240# 41 @  
Moin,

was für eine Überraschung, liegt doch tatsächlich heute morgen zum Nikolaus dieser 2 Cent-80er Bogen beim Frühstück. Bin gleich zum Postamt, die hatten nur 20er Bogen vorrätig, was für ein Pech.

Gruß Jürgen


 
T1000er Am: 08.12.2013 10:48:27 Gelesen: 5163# 42 @  
Guten Morgen,

zum 2. Advent von mir noch mal was zur 2 Cent Marke.

Anbei noch das Ersttagsblatt mit dem runden Ersttagsstempel Bonn auf dem nassklebenden 10er-Bogen



und der ovale Ersttagsstempel auf der selbstklebenden Marke.



Gruß,
T1000er
 
Henry Am: 08.12.2013 17:52:06 Gelesen: 5106# 43 @  
Heute fragte ein Mitglied meines Sammlervereins bei mir an, ob ich ihm mit Weihnachtsmarken 2013 dienen könne. Er habe erfolglos bei mehreren Poststellen versucht, welche zu erhalten. 1 Poststelle hätte ihm geantwortet, sie hätte alle 58 Ct-Werte zurückgeben müssen. Das kann ich nun nicht nachvollziehen, aber ich gebe die Info einfach mal so weiter. Haben auch andere die Erfahrung machen müssen?

mit philatelistischem Gruß
Henry
 
drmoeller_neuss Am: 22.12.2013 22:03:51 Gelesen: 4775# 44 @  
@ Cantus [#39]

Die Menschen im Rheinland sind durch ihre Offenheit und Hilfsbereitschaft bekannt, und daher war es kein Problem in Düsseldorf, für einen Sammlerkollegen in Lübeck zwei Ersttagsbriefe vorzubereiten. Dort hat ein Wind namens Xaver alle philatelistischen Aktivitäten im wahrsten Sinne des Wortes weggeblasen.

Gestempelt habe ich die Briefe selbst, es war zwei Minuten vor sechs Uhr abends. Nun sehen sie wirklich wie Bedarf aus.


 
Cantus Am: 22.12.2013 22:31:24 Gelesen: 4763# 45 @  
@ drmoeller_neuss [#44]

Sehr schön, da ich aber moderne deutsche Briefe nicht sammle, habe ich mir natürlich auch nicht die Mühe gemacht, so etwas zu produzieren.

Viele Grüße
Ingo
 
Baber Am: 03.01.2014 14:32:17 Gelesen: 4380# 46 @  
So kann man die Portoerhöhung auch dokumentieren.



Allen Philaseiten-Freunden ein gutes neues Jahr.

Baber
 
Martinus Am: 05.01.2014 11:33:48 Gelesen: 4283# 47 @  
Altes - bzw. Neues Porto 2013/2014

Der Zufall spielt es mir zu, dass ich hier beide Perioden - jeweils von der letzten Porto Periode bzw. von der neuen Porto Periode - zeigen kann!



Hier Ganzsache zu 55 Cent + 3 Cent Zuschlag damit das Briefporto erreicht wird! :)

Sowie



hier die Briefmarke zu 58 Cent + 2 Cent Zuschlag damit das Briefporto erreicht wird! :)

mit Sammlergruß Martinus
 
heide1 Am: 05.01.2014 20:01:20 Gelesen: 4211# 48 @  
@ Nachtreter [#31]

Moin werter Nachtreter,

Dein
... Es gibt eben tatsächlich Leute, die es als erstrebenswert finden, für andere die Briefmarken zu drucken (die Anschaffungskosten für den Drucker und die Verbrauchsmaterialien übernehmen sie auch noch für andere, genauso wie die Arbeit) und bekommen das nicht einmal honoriert! Es steht halt jeden Morgen ein D. (ganz Intelligenter) auf... reizte mich derart, dass ich ausnahmsweise mal eine andere Sicht der Dinge gebe.

Also werter Nachtreter, ich will ja nicht nachtreten, aber etwas rechnen könnte helfen, hier eine einfache Berechnung:

-Beschaffungskosten für den Drucker einmalig € 50,00
-Etikettenrolle 30 m = 12,00
-Keine Wegekosten, wird kostenfrei geliefert.
-Strom im Wert einer Tasse Kaffee = geschenkt

Die Briefmarkenkosten fallen sowieso an, bleiben außen vor.

Druckerkosten auf 2500 Ekiketten verteilt = pro Etikett € 0,02
Etikettenkosten pro 30 m Rolle beim 10 cm Etikett = € 12,00 : 300 Etiketten = pro Etikett € 0,04

Kosten pro Etikett also € 0,06 - verständlicher scheinbar besser so: 6 Cent

Diese 6 Cent ersparen mir 5 Minuten Zeit, ich bezahle also für 1.0 Arbeitsstunde 72 Cent, mein Stundenlohn basiert auf € 85,00 - nun kannst Du selbst ausrechnen, wer was honoriert.

Noch einfacher: Ich erhalte pro Std. € 85,00 und gebe dafür € 0,72 aus.

Einsparungen mit Internetmarke:

- Wege zur Post und in der Masse anstehen, weil bei der Post Bankberatung vorgeht - Zeit!
Alternativ Briefmarken zusenden lassen, der Postweg entfällt dann.
- Bevorratung im Büro mit Ablage, Trennen, evtl. anwässern und auf den Brief bringen - Zeit!
- Anschrift, Absender und evtl. Werbung auf den Brief bringen, ob per Hand oder Computer -Zeit
- Tatsächlich seitdem kein Versandverlust mehr, da Absender, Empfänger und Brief bei der Post im Computer gespeichert und nachweisbar sind. Spart Nerven, weil Empfänger und auch Zusteller dies inzwischen auch wissen.

Wie gesagt, eine einfache Berechnung, meine Steuertante oder BWLer würden die Berechnung mit Abschreibungen etc. noch günstiger darstellen, ich bin aber keiner.

Jedenfalls spart diese Art der Frankierung viel Zeit, diese ewige Briefmarkenleckerei ist vorbei. Und geschmeckt haben sie auch nicht.

Ich weiss, provokanter Beitrag, aber das belebt eben, meint

heide 1 (Jürgen)
 
Martinus Am: 06.01.2014 13:03:16 Gelesen: 4134# 49 @  
Keine 2 Cent zur Hand!

Wenn jemand noch altes Briefporto zur Hand hat und keine 2 Cent Marken im Haus hat passiert das:



56 Cent ... ähm ... 110 Pfennig und dazu zweimal 3 Cent macht also 2 Cent der Deutschen Post geschenkt!

gruß Martinus
 
heide1 Am: 06.01.2014 15:24:57 Gelesen: 4096# 50 @  
@ Martinus [#49]

Moin Martinus,

dann zeige ich auch einige "Ergänzungsmarkenbriefe", allerdings zur vorigen
Portoerhöhung mit 3 Cent:

-3 Cent, 6er Rollenmarkenstreifen mit Nr. 95 + 100 auf R-Brief, bestimmt nicht alltäglich.



-3 Cent, Ganzsachebrief (Plusbrief?) 17. Juni 1953 mit 55 + 25 Cent



-3 Cent, Zusatzfrankatur auf 55 Cent Briefe



-3 Cent auf Ganzsachenbriefe Tiermotiv LUCHS



-3 Cent weitere Briefe



Gruß heide1
 
T1000er Am: 06.01.2014 16:30:59 Gelesen: 4064# 51 @  
@ heide1 [#50]

:-) Der vorletzte Beleg ist dann auch wohl von Adolph Knigge persönlich eingeliefert worden. :-)

Sorry, aber das lachen kann ich mir in dem Fall einfach nicht verkneifen! Nehmt es mir bitte nicht übel.

Beste Grüße,
T1000er
 
Vernian Am: 06.01.2014 18:25:25 Gelesen: 4029# 52 @  
@ Baber [#46]

Eine kreativer und toller Beleg - Super Idee! Wenn Du mehrere davon gemacht hast und einen erübrigen kannst - bitte PN!

Vernian
 
Baber Am: 06.01.2014 20:17:44 Gelesen: 4002# 53 @  
@ Vernian [#52]

Ich habe noch einen. Schicke mir Deine Email. Meine ist in den Philaseiten hinterlegt.

Gruß
Baber
 
heide1 Am: 06.01.2014 21:19:51 Gelesen: 3986# 54 @  
@ DL8AAM [#38]

Heute kam eine Email der DPAG "Informationen zu Preisänderungen ..." mit Neuigkeiten zur Internetmarke. Auch für diese wird es am 01.01.2013 Ergänzungsmarken geben. Für alte Portowerte, die Sie bei der Internetmarke gekauft haben, bieten wir Ihnen ab dem 01.01.2014 spezielle Internetmarke-Ergänzungsmarken in der eFiliale an.

Moin DL8AAM,

hier schließt mein Beitrag an, Internetmarken 2 Cent Ergänzung:

Internetmarken 58 Cent waren bis 31.12.2013 zu erhalten, danach nicht mehr, der Brief kostet nun 60 Cent.

Um vorher gedruckte 58er nach Portoerhöhung auf Brief 60 Cent verwenden zu können, wurde ausnahmsweise die 2 Cent Internetmarke geschaffen. Normal darf neben einer Internetmarke keine weitere Marke sein, hier die Ausnahme mit der 2 Cent Ergänzungsmarke.

Man sieht, mein Logo der 58er deutet auf Feiertage hin, aber es waren Marken (Etiketten) übrig geblieben und so haben sie auch Ihren Zweck erfüllt. Und hier mit 2 Briefen schön dokumentiert. Internetmarkenbelege werden normalerweise nicht gestempelt, deshalb ist der hellrote Strichcode unten wichtig als Nachweis der postlichen Behandlung/Beförderung.

Übrigens, die Zeit, um diese Spielereien zu machen, habe ich durch Frankierung mit Internetmarken erhalten.

Ich weiss schon was kommt, andere lecken lieber am Gummi - ich aber nicht. Und wir haben nun mal Jahr 2014, bald kommt die Post sowieso mit der persönlichen Drohne ins Haus. Ich meinte nicht eine 2-beinige Drohne! Evtl. ist dann auch die Internetmarke schon wieder überholt und wird plötzlich von Sammlern gesucht. Nur, wer hat dann dieses Altpapier aufbewahrt,

fragt Jürgen


 
ginonadgolm Am: 07.01.2014 20:53:46 Gelesen: 3872# 55 @  
@ heide1 [#54]

Normal darf neben einer Internetmarke keine weitere Marke sein, hier die Ausnahme mit der 2 Cent Ergänzungsmarke.

Daran hat man sich bei der Post nie gehalten. Mir liegen etliche Belege aus der Portoerhöhung auf 58c vor, bei denen die Internetmarke mit der 3-Cent-Marke ergänzt wurde (bis in den August 2013).

Man sieht: Vorschriften sind das eine, die Praxis ist das andere.



Praktikable Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
Wim Ehlers Am: 21.01.2014 12:50:34 Gelesen: 3519# 56 @  
Einen interessanten Bericht veröffentlichte die Mülheimer Stadtausgabe der WAZ gestern:

Die Sortiermaschinen der Deutschen Post erkennt den Wert der Marke nicht! [1]

Weiterhin beschäftigt der Artikel sich mit der Kulanz der Post nach der Portoerhöhung vom 1. Januar.



Beste Grüße
Wim

[1] http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/sortiermaschine-erkennt-den-wert-der-marke-in-muelheim-nicht-id8890262.html
 
uli Am: 21.01.2014 14:41:13 Gelesen: 3482# 57 @  
@ eurowelter [#56]

Das ist aber nun wirklich keine neue Erkenntnis. Die Sortieranlagen sortieren nur Briefe aus, auf denen überhaupt keine Marke klebt. Die korrekte Portohöhe der verklebten Marken wurde schon immer (nur) vom Zusteller überprüft und ggf. angemahnt.

Gruß
Uli
 
Pete Am: 03.02.2014 19:39:19 Gelesen: 3220# 58 @  
Eine Briefmarke zu 0,02 Euro verträgt sich aktuell auch mit einem Absenderfreistempel. :-)



Sendung vom 13.01.2014 aus 58515 Lüdenscheid, frankiert mittels Absenderfreistempel zu 0,58 Euro und einer nassklebenden Briefmarke zu 0,02 Euro. Die Briefmarke wurde mittels Tagesstempel aus Lüdenscheid entwertet.

Weitere Beispiele zur diesjährigen Portoerhöhung siehe hier:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=6345&CP=0&F=1

Gruß
Pete
 
EdgarR Am: 28.06.2014 11:56:38 Gelesen: 1802# 59 @  
Und "man" läßt schon mal den ersten Versuchsballon für den 01.01.2015 steigen:

http://www.braunschweiger-zeitung.de/wirtschaft/deutsche-post-briefporto-koennte-2015-geringfuegig-steigen-id1505762.html

EdgarR
 
Baber Am: 29.06.2014 18:00:29 Gelesen: 1677# 60 @  
@ EdgarR [#59]

Hallo Edgar,

http://www.braunschweiger-zeitung.de/wirtschaft/deutsche-post-briefporto-koennte-2015-geringfuegig-steigen-id1505762.html

dann lag ich mit meinem Aprilscherz, der sofort kommentarlos gelöscht wurde, doch gar nicht so falsch. Ich hatte damals geschrieben:

Zum 1.1.2016 muss daher das Standardbriefporto nur moderat auf 61c erhöht werden. Pünktlich zum 60-ten Jahrestag des 1 Pfg Ergänzungswertes von 1955 soll daher im Dezember 2015 ein Ergänzungswert zu 1c ausgegeben werden.

Gruß
Baber
 
Pete Am: 30.06.2014 20:57:08 Gelesen: 1553# 61 @  
@ Baber [#60]

Wie wäre es, wenn zum 01.01.2015 das Porto für Postkarten von 45 Cent auf 50 Cent angehoben würde? Der Großbrief kann ggf. auch eine Steigerung um 5 Cent von 145 Cent auf 150 Cent verkraften. Der Kompaktbrief (90 Cent) wurde ebenfalls seit Jahren nicht mehr angehoben. ;-)

Der Standardbrief und der Maxibrief waren erst dran.

Mich würde es tatsächlich nicht überraschen, wenn Postkarte und/oder Großbrief bei der bzw. den nächsten zwei Entgeltanpassungen (Portoerhöhungen) dabei wären.

Gruß
Pete
 
heide1 Am: 30.06.2014 21:38:53 Gelesen: 1540# 62 @  
@ Pete [#61]

Wie wäre es, wenn zum 01.01.2015 das Porto für Postkarten von 45 Cent auf 50 Cent angehoben würde?

Moin,

Deine vorgeschlagene Erhöhung finde ich zu hoch. Besser wäre auf 46 Cent, dann hätten wir endlich wieder eine 1 Cent Ergänzungsmarke - gabs schon mal zu HEUSS-Zeiten, allerdings als Pfennig.

Sieht doch besser aus: Ergänzungsmarken 1 - 2 - 3 Cent, endlich was zum Sammeln,

meint Jürgen kurz vorm Spiel der Nationen.
 
Baber Am: 01.07.2014 11:25:19 Gelesen: 1466# 63 @  
@ heide1 [#62]

Sieht doch besser aus: Ergänzungsmarken 1 - 2 - 3 Cent, endlich was zum Sammeln

Das war ja der Hintergedanke meines Aprilscherzes: Erhöhung auf 61c für die 1 Cent Erganzungswert und dann auf 65 Cent für den 4 Cent Ergänzungsert.

Gruß
Baber
 
DL8AAM Am: 29.08.2014 15:55:31 Gelesen: 834# 64 @  
@ heide1 [#54]

Internetmarken 2 Cent Ergänzung

Auch dafür waren die 2 Cent Ergänzung-Internetmarken nicht gedacht und theoretisch auch nicht statthaft, was aber bei der Post heutzutage noch lange nichts zu bedeuten hat. ;-)



Nicht zugelassene Mischfranktur zwischen Internetmarke (2 Cent-Ergänzungswert, individuelle Kundenidentifikation der A0-Zeile "0145 FECC" aus 03/14) und herkömmlichem Postwertzeichen (58 Cent "Nofretete") vom 27.03.2014, wobei aber das korrekte 60 Cent Porto für den Standardbrief erreicht wurde. Selbst Mehrfachfrankturen mit Internetmarken sind - mir Ausnahme der Ergänzungswerte - ebenfalls nicht statthaft, werden aber in aller Regel akzeptiert. Also wäre theoretisch gesehen hier alles falsch, egal von welcher Seite man das betrachtet. Ach, und ich vergass, Internetmarken sollen auch nicht per Stempelabschlag ("BRIEFZENTRUM 23 / ma") entwertet [diese findet durch Einlesen und "Merken" der Daten aus dem 2D-Matrixcode statt] werden. ;-)

Zusätzlich schlüpfte bei der Post in diesem Fall noch eine weitere Fehlverwendung - unbemängelt - durch. Die 58 Cent Briefmarke wurde aus einem früheren Umschlag ausgeschnitten und erneut, d.h. verbotenerweise, wieder verklebt.



Ein netter Bedarfsbeleg ( nicht philatelistisch angestossen), der den aktuellen Postbetrieb recht gut dokumentiert, oder?

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 13.10.2014 21:22:39 Gelesen: 310# 65 @  
In Deutschland von den traditionellen Zackenzählern kaum mal beachtet, wenn überhaupt, in den USA nun zu Ausstellungsehren gebracht: Die Internetmarke der Deutschen Post. ;-)



Als Vorabveröffentlichung kann man eine überarbeitete 32-seitige PDF-Version einer 2 Rahmen Ausstellungssammlung von Peter Elias, die am 8./9.11.2014 auf der 27th Annual EXPO des " Mid-Cities Stamp Club (Dallas/Ft. Worth, Texas area)" ausgestellt wird, schon mal auf dem heimischen PC bewundern. Genauer gesagt, handelt es sich dabei um ein kleines Spezielthema innerhalb der Internetmarken, nämlich um den 2 Cent-Ergänzungswert von 2014 mit dem Titel " German Internet Stamp Ergänzungsmarke". Wer also zufällig vor Ort in Grapevine, TX [2] sein sollte, es wird sich bestimmt lohnen! So eine Sammlung wird man wohl schwerlich in absehbarer Zeit mal im Internetmarken-Heimatland selbst sehen können, oder?

Gruß
Thomas

[1]: https://www.dropbox.com/s/kd12c69sfcmyu1z/Deutsche%20Internetmarke%20Make-up%20Rate%202-frame%20EXHIBIT%20for%20web.pdf?dl=0
[2]: http://www.mid-citiesstampclub.com/stampshow.htm

[Beitrag kopiert aus dem Thema "Internetmarken: Sind das Briefmarken oder Freistempel ?"]
 

Das Thema hat 65 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht