Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Brücken
Das Thema hat 467 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18   19  oder alle Beiträge zeigen
 
Stephan Sanetra Am: 22.05.2017 15:55:02 Gelesen: 4958# 443 @  
Mi.-Nr. 894 von Jugoslawien zeigt die Staumauer des Stausees Jablaničko jezero, mit der der Fluss Neretva überbrückt wird [1]:



Beste Grüße
Stephan

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Jablani%C4%8Dko_jezero
 
Seku Am: 23.05.2017 13:57:38 Gelesen: 4814# 444 @  
Monaco 1925 Mi.-Nr. 97 - "Dévote Viadukt" bei Sainte Dévote über das Gaumestal der Bahnstrecke Nizza-Ventimiglia (heute ist die Strecke im Tunnel)


 
wajdz Am: 23.05.2017 23:33:36 Gelesen: 4724# 445 @  
Unterhalb der Rudelsburg verbindet die Saalebrücke in Bad Kösen als Straßenbrücke an einem historischen Übergang über die Saale den älteren Teil Kösens rechts mit dem neueren Teil am linken Flussufer und markiert einen Saaleübergang im Zuge der Altstraße Via Regia, deren Verlauf hier von der Bundesstraße 87 aufgenommen wird.

MiNr 835



MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Saalebr%C3%BCcke_Bad_K%C3%B6sen
 
Seku Am: 24.05.2017 06:05:04 Gelesen: 4687# 446 @  
@ wajdz [#445]

Siehe Beitrag [#280]
 
wajdz Am: 24.05.2017 13:34:07 Gelesen: 4608# 447 @  
Eine ägyptische Straßenbrücke, vermutlich über den Nil in Kairo.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 24.05.2017 14:50:00 Gelesen: 4592# 448 @  
@ wajdz [#447]

1979 Mi.-Nr. 1321 - Brücke des 6. Oktober, Kairo

https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCcke_des_6._Oktober
 
wajdz Am: 24.05.2017 19:54:26 Gelesen: 4516# 449 @  
Die Stadt Bjala in Nord-Bulgarien befindet sich in der Oblast Russe und ist Sitz der gleichnamigen Gemeinde Bjala. Sie liegt im zentralen Teil der Donauebene. 294 km südlich der Hauptstadt Sofia.

1618 erstmals urkundlich erwähnt, entstand sie aber wahrscheinlich schon 1596. 1871 wird der Ort als Handwerkszentrum erwähnt. Der russische Zar Alexander II. hatte im Russisch-türkischen Befreiungskrieg vom 29. Juli bis 13. August 1877 sein Hauptquartier in Bjala. 1891 erhielt der Ort das Stadtrecht.

MiNr 1599



Bjalabrücke (auch Belenski-Brücke) über den Fluss Jantra, erbaut 1865–1867 von Kolju Fitscheto im Auftrag von Midhat Pascha



MfG Jürgen -wajdz-
 
GSFreak Am: 24.05.2017 22:25:01 Gelesen: 4487# 450 @  
Bislang wurden nur Viadukte gezeigt. Es gibt aber auch Aquädukte.

Ich fange mal mit dem wohl bekanntesten Aquädukt an, dem Pont du Gard in Frankreich. Das römische Aquädukt Pont du Gard war Teil der rd. 50 km langen Fernleitung zur Wasserversorgung von Nimes. Es besteht aus drei übereinander liegenden Bogenreihen mit maximal 49 m Gesamthöhe und wurde Mitte des 1. Jahrhunderts gebaut. Im Jahre 1747 wurde eine neue breite Straßenbrücke im alten Stil unmittelbar an der Ostseite des Untergeschosses vom Pont du Gard errichtet.



Ich kenne bisher nur diese beiden Stempel. Gibt es da noch weitere Stempel mit dem Pont du Gard?

Gruß
Ulrich
 
skribent Am: 25.05.2017 11:08:07 Gelesen: 4371# 451 @  
Guten Tag Zusammen,

am 27.4.2017 verausgabte die Bangladesh Post 2 Sonderpostwertzeichen zum 100. Jahrestag der Einweihung der Hardinge Bridge. Dazu kam auch ein Souvenirblock in den Handel der die beiden Wz beinhaltet.



Leider sind die Wertzeichen nicht heraustrennbar, denn die Zähnung ist nur gedruckt.

Merkwürdig fand ich, dass ich den abgebildeten Ersttagsbrief, obwohl schon am 28.4. bestellt habe und der Händler in Dhaka ihn am gleichen Tag abgeschickt hat, konnte ich ihn aber erst am 23.5.2017 in Empfang nehmen.

Trotz erkennbarer Stempel und eines Aufklebers "Von zollamtlicher Behandlung befreit", muss der Brief ca. drei Wochen in Niederaula bei der Deutschen Post herumgelegen haben.

Die Brücke wird hier exzellent beschrieben: https://de.wikipedia.org/wiki/Hardinge-Brücke.

Die abgebildete Lokomotive vom Typ BED-26 stammt von den Diesel-Locomotive-Works in Varanasi (Indien).

MfG >Franz<
 
wajdz Am: 26.05.2017 20:07:12 Gelesen: 4105# 452 @  
@ GSFreak [#450]

Brücken verbinden zwei Orte, deshalb passen auch Aquädukte, die die Quelle und den Nutzer verbinden.

Das Aquädukt im römischen Stil wurde 1746 auf Kosten des türkischen Statthalters von Larnaka (Zypern), Bekir Pascha, erbaut, um die Stadt mit Wasser aus einer Quelle zu versorgen, die zehn Kilometer von der Stadt entfernt war. Das Aquädukt wurde 1939 aufgegeben. Seine Funktion erfüllten von da an moderne Leitungen.

MiNr 1706



Mehr als 20 Bögen des Aquädukts sind noch intakt und werden nachts eindrucksvoll beleuchtet. Besucher können den Anblick des Aquädukts entweder von den Bänken aus genießen, die in einem kopfsteinbepflasterten Bereich aufgestellt wurden, oder einem Pfad folgen, der zum Salzsee von Larnaka führt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
GSFreak Am: 26.05.2017 21:18:46 Gelesen: 4096# 453 @  
@ wajdz [#452]

Hallo Jürgen,

was Du zeigst, ist das ebenfalls osmanische Kamares-Aquädukt in der Stadt Kavala in Makedonien, erbaut 1520-1530 als zweigeschossiges Bogenwerk. Es versorgte die Stadt mit Wasser aus den Bergen.

Deine Beschreibung passt zu der unten abgebildeten Briefmarke Mi-Nr. 48 (1977) von Türkisch Zypern. Die Abbildung ist ein Auszug aus meiner thematischen Sammlung "Wasser ist Leben", Teilaspekt Trinkwasser, die sich auch umfangreich mit den Aquädukten dieser Welt beschäftigt.

Gruß Ulrich


 
wajdz Am: 27.05.2017 12:10:35 Gelesen: 3986# 454 @  
Brücken werden gerne als Symbol für die Überwindung von Trennung, für das Gefühl der Zusammengehörigkeit sowie für verbindende Ideen und Projekte verwendet. 25 Jahre CEPT (Europäische Konferenz der Verwaltungen für das Post- und Fernmeldewesen) war 1984 der Anlaß für die Ausgabe von EUROPA Marken mit dem Motiv „Brücke“. Knapp 20 Jahre später werden Brücken auch auf den €-Banknoten auftauchen.

Eine farbige Ansichtskarte zeigt eine alte Brücke über den Fluß Golo auf Korsika mit der MiNr 1210



SSt Erstausgabetag 5300 BONN 1 vom 08.05.1984

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 27.05.2017 14:09:32 Gelesen: 3964# 455 @  
Belgien 1998 Mi.-Nr. 2787 - Thalys auf dem Viadukt Antoing, auf der Schnellfahrstrecke Brüssel - Lille, direkt an der Grenze nach Frankreich.



https://de.wikipedia.org/wiki/HSL_1
 
wajdz Am: 27.05.2017 19:51:43 Gelesen: 3924# 456 @  
@ wajdz [#454]

Noch mal den Aspekt des Brückensymbols aufgreifend, illustriert diese Saar-Marke aus dem Jahr 1952 (im 7. Jahr nach dem Krieg) den Aufbauwillen mit der Brücke in Gersweiler, im Hintergrund die Burbacher Hütte.

MiNr 321



Die Stadt Saarbrücken unterhält den Brückenteil, der über die Saar führt.



Der Brückenteil über der BAB 620, inkl. der Auf- und Abfahrtsrampen gehört in die Zuständigkeit des Landesbetriebs für Straßenbau.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 04.06.2017 01:01:37 Gelesen: 2796# 457 @  
Antonio Trigo de Morais (1895 - Lissabon , †15. März von 1966 ) war Ingenieur, Hochschullehrer und Politiker und lange Jahre in der überseeischen Provinz Moçambique tätig. Im Jahr 1927 legte er ein Studie zum Bau eines Dammes vor, der die Regulierung des Limpopo (Fluß in Mosambik) ermöglichen und zugleich als Straßen- und Eisenbahnbrücke für die Eisenbahnlinie zwischen Lourenço Marques und Sien dienen sollte. Das Vorhaben wurde zwischen 1954 -1956 realisiert und am 18. Februar 1961 offiziell nach Trigo de Morais benannt.

ausgegeben 1962



Mosambik, Kolonie und überseeische Provinz Portugals seit 1498, wurde am 25. Juni 1975 unabhängig.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Stephan Sanetra Am: 07.06.2017 11:58:35 Gelesen: 2214# 458 @  
@ wajdz [#452]

Hallo Jürgen,

ein Aquädukt kann ich auch zeigen:



Mi.-Nr. 1834, Aquädukt über den Hundsaubach im Steinbachtal bei Göstling, verausgabt von Österreich anlässlich des 75-jährigen Bestehens der 2. Wiener Hochquellenleitung, Erstausgabe am 29.11.1985.

Beste Grüße
Stephan Sanetra
 
trubel60 Am: 07.06.2017 13:11:45 Gelesen: 2201# 459 @  
Liebe Sammlerfreunde,

diese Brücken fand ich auf Marken der Biberpost in Magdeburg.

Sie zeigen die Kanalbrücke, die Zollbrücke und die Jerusalembrücke.





Gruß
Karsten
 
trubel60 Am: 07.06.2017 15:18:41 Gelesen: 2171# 460 @  
@ Silesia-Archiv [#3]

Liebe Brückenmotivsammlerfreunde,

ich habe in meiner Sammlung einen Beleg gefunden.



Bundesrepublik Deutschland MiNr. 2454
100 Jahre Mittellandkanal
Erstausgabetag 07.04.2005

Trogbrücke [1] führt über die Elbe; Verbindung des Mittellandkanals mit dem Elbe-Havel-Kanal

LG
Karsten

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Trogbrücke
 
Seku Am: 07.06.2017 21:01:44 Gelesen: 2123# 461 @  
Iran [1]1942 Mi.-Nr.746 Brücke über den Karun - 748 / 749 Veresk Brücke [2] - 752 Brücke über den Karun



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Transiranische_Eisenbahn
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Veresk-Br%C3%BCcke

Zur Vertiefung des Themas: Erika Preissig und Günther Klebes, Eisenbahnbau und Eisenbahnprojekte im Orient und die damit verfolgten wirtschaftlichen und politischen Ziele, in: Jahrbuch für Eisenbahngeschichte 21 (1989), S. 43 – 102.
 
wajdz Am: 07.06.2017 22:08:52 Gelesen: 2112# 462 @  
Diese Marke hätte auch in die Rubrik -Kirchen- oder -Postkutschen- gepasst. Aber die Brücke im Vordergrund gab den Ausschlag.

MiNr 1191



Brücke am Dom, Poznan (Posen)

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 13.06.2017 17:19:20 Gelesen: 1098# 463 @  
# Günther

Danke für den Hinweis. Die im vorigen Beitrag gezeigte Brücke führt über die Warthe

Nach dem Einmarsch der deutschen Truppen am 12. März 1938 sprach Adolf Hitler in Linz erstmals als Reichskanzler auf österreichischem Boden. Erst hier entschloss er sich angesichts des Jubels in der Bevölkerung und der zurückhaltenden Reaktionen des Auslands, den Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich sofort und vollständig zu vollziehen. Auf Grund seiner emotionalen Verbindung zu Linz übernahm Hitler noch an diesem Tag die „Patenschaft“ über Linz und versprach Investitionen des Reichs.

MiNr 1118



Hitler, der in Linz die Schule besucht hatte, beabsichtigte, hier einmal seinen Ruhestand zu verbringen. Daher hatte er der Stadt eine herausragende wirtschaftliche und kulturelle Rolle im Reich zugedacht. Zu den Ausbauplänen gehörten eine Prachtstraße mit Prunkbauten wie Oper, Theater und Galerien, besonders aber das „Führermuseum“, das die weltweit größte Kunst- und Gemäldegalerie beherbergen sollte. Darüber hinaus sollte Linz zu einem Industrie- und Verwaltungszentrum mit repräsentativen Gebäuden für die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) und ihre Teilorganisationen ausgebaut werden.



Die von Fußgängern, Rad- und Autofahrern sowie Straßenbahn benutzte Nibelungenbrücke verbindet über die Donau die Linzer Stadtteile Innenstadt und Urfahr.

Die von Albert Speer forcierten Pläne wurden, von wenigen Ausnahmen wie der Nibelungenbrücke, den Brückenkopfgebäuden und dem heutigen Heinrich-Gleißner-Haus abgesehen, in den 7 Jahren, die dem III. Reich noch verblieben, nicht mehr realisiert.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 13.06.2017 21:34:58 Gelesen: 1083# 464 @  
Probedruck schweizer Marken. Rechts unten der Kanderviadukt [1] der Lötschbergstrecke.



[1] https://structurae.de/bauwerke/alter-kanderviadukt
 
GSFreak Am: 13.06.2017 21:53:16 Gelesen: 1083# 465 @  
Hier drei Aquädukte auf der Iberischen Halbinsel (Auszug aus meiner thematischen Sammlung "Wasser ist Leben", Teilaspekt Trinkwasser):

Aquädukt von Segovia (Spanien Mi-Nr. 1556 (1965), Spanien Mi-Nr. 2079 (1974), Spanien Mi-Nr. 2920 (1989) und Uno Wien Mi-Nr. 317 (2000)
Aquädukt von Almunecar (Spanien Mi-Nr.2311 (1977)
Aquädukt Aguas Livres in Lissabon (Portugal Mi-Nr. 1212 (1973)



Gruß Ulrich
 
Seku Am: 18.06.2017 10:07:28 Gelesen: 547# 466 @  
Griechenland 1927 und 2014 - Brücke über den Kanal von Korinth - auf der Postkarte als Isthmus (Landenge) bezeichnet


 
GSFreak Am: 18.06.2017 13:36:46 Gelesen: 531# 467 @  


Gruß Ulrich
 

Das Thema hat 467 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18   19  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht