Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Perfins / Lochungen: Deutsches Reich
Das Thema hat 50 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Todtnau Am: 04.09.2015 21:37:18 Gelesen: 11701# 26 @  
Hallo,

anbei eine Abbildungen mit Lochung S S B (= Schuchardt & Schütte, Berlin).



Gruß
W.A.
 
Todtnau Am: 09.09.2015 20:04:42 Gelesen: 11618# 27 @  
Hallo,

ich habe noch eine Lochung gefunden:

HE (wobei der zweite senkrechte Strich des H zugleich der senkrechte Strich des E ist).

Der Absender des Briefes ist die

Hannoversche Maschinenbau-Actien-Gesellschaft, vormals Georg Egestorff, Hannover-Linden.



Es grüßt

W.A.
 
Pete Am: 29.04.2016 17:11:35 Gelesen: 10107# 28 @  
Am 17.04.1945 war m.E. ein (das?) Postamt noch in Berlin-Lichterfelde in Betrieb. Bei der Firmenlochung handelt es sich nach Rücksprache mit einem Sammlerkollegen vermutlich um die Dresdner Bank in Lichterfelde.



Leider liegt mir lediglich diese Marke lose vor. Mir erscheint die Stempelentwertung unverdächtig.

Gruß
Pete
 
Tuffi Am: 30.04.2016 10:35:58 Gelesen: 9978# 29 @  
@ Pete [#28]

Hallo Pete,

den Beleg solltest Du mal bei Perfins Deutsches Reich zeigen. Da ist meiner Meinung nach die Interessenlage größer. Meiner Meinung nach ist die Marke in einer Postokontrollkasse von einer Markenrolle abgeschnitten worden.

Gruß Walter
 
inflamicha Am: 30.04.2016 12:31:19 Gelesen: 9938# 30 @  
@ Pete [#28]

Hallo Pete,

die Dresdener Bank hatte die Lochung "Dr B", es könnte aber ein Perfin der Deutschen Bank sein.

Der Beitrag sollte am besten in den Bereich Firmenlochungen verschoben werden, dort sitzen die Spezialisten.

Gruß Michael

[Beiträge [#28] bis [#30] redaktionell verschoben aus dem Thema "Deutsches Reich 909/910 SA/SS: Michel streicht die Briefnotierungen"]
 
zackigerPitter Am: 28.07.2016 08:44:57 Gelesen: 8943# 31 @  
@ Pete [#28]

Das ist eine Lochung durch eine POKO-Maschine, nach meiner Meinung 1-DB-2, der Dresdner Bank in Berlin-Lichterfelde.
 
zackigerPitter Am: 28.07.2016 08:46:47 Gelesen: 8942# 32 @  
Ich suche Kommentare/Aussage zum Thema/Vorgang, wie aus einem Bogen eine Rolle gemacht wird; im Speziellen, wie die Bogenstreifen verklebt wurden.

Es gibt PWZ, welche nur in einem Bogen vorkommen, die wurden in Streifen aufgetrennt und die senkrechten Bogenstreifen zu einer Rolle aneinandergeklebt, um diese dann in eine POKO-Maschine einzusetzen.

Meine spezielle Frage wäre, wie diese Klebestücke ausgesehen haben. Anscheinend haben diese Klebestücke eine Perforierung oder die Verbindung der Klebestelle wurde nachgezähnt.
 
zackigerPitter Am: 28.07.2016 11:54:44 Gelesen: 8902# 33 @  
@ Holzinger [#18]

Ich hatte in den letzten Jahren nach dem Sinn von Lochungen gefragt , welche nur durch ein PWZ belegt sind.

Ferner macht es keinen Sinn nach Lochungen zu fragen, die zeitlich und örtlich nicht zuzuordnen sind; etwa weil nur eine Stempelfahne auf dem PWZ zu sehen ist. Gerade bei den POKO-Maschinen kommen viele Lochungen unterschiedlicher Firmen vor, die Lochungen kaum unterschieden werden können.

Was ich meine ist, daß nur eine Lochung auf einem passenden Firmenbeleg Sinn macht, also die Lochung auch der Firma zugeordnet werden kann. Der Sinn geht auch verloren, wenn es sich um private Belege handelt, etwa einem Vertreter der Firma, der - von unterwegs - seiner Frau schreibt. Dies impliziert auch, daß die Lochung in einer fremden Stadt abgeschlagen und ggf. von der Arge einer falschen Stadt zugeordnet wird. Das Abstempeln in fremden Orten kommt u.a. auch auf Messen vor; Lochungen kommen dort auch von Fremdfirmen vor, weil man sich diese eben geliehen hat.

PWZ (solo) mit Lochung machen nur Sinn, wenn es keine Zweifel gibt UND - wie Du angedeutet hast - nicht eine Liste von 10 möglichen Firmen erzeugt wird.

Von dem Fragenden würde ich mir wünschen, daß er sich mit den Grundlagen der Lochungen beschäftigt.

Wenn bei der Frage die Anzahl der Löcher angeben werden, dann würde dies das Nachsehen erheblich erleichert.
 
Todtnau Am: 02.08.2016 17:01:53 Gelesen: 8777# 34 @  
Hallo,

anbei vier bei mir gefundene Marken DR MiNr. 363 (jeweils Bild- und Rückseite). Die Abbildungen sind leider nicht so gut, da die Marken noch auf Papier sind.



die Marke links oben ist in Heidenau Nord gestempelt
die Marke rechts oben ist in Offenbach gestempelt
D.C.F. ist in Eilenburg gestempelt
SA oder 8A Stempelort nicht bekannt

Die Verwender der Marken sind mir unbekannt.

Grüße von
W.A
 
zackigerPitter Am: 02.08.2016 19:37:28 Gelesen: 8755# 35 @  
@ Todtnau [#34]

2-HCH-1 1922-1940 Dr.Hesse & Cie.Galvanotechnik, Heidenau
1-M&S-8 1894-1939 Mayer & Schmidt,Schmirgelwarenfabrik, Offenbach
1-DCF-1 1923-1935 Deutsche Celluloid-Fabrik, Eilenburg
1-SA-1 da gibt es 5 Verwender, aber wenn ich zuhause bin, dann könnte ich den nachsehen.
 
Todtnau Am: 07.09.2016 20:36:27 Gelesen: 8358# 36 @  
Hallo,

noch eine Marke mit Lochung, gestempelt in ...RAVEN...

Vielleicht interessiert sich ja jemand für die Abbildung.



Grüße von
W.A.
 
Helmstedt333 Am: 29.10.2016 11:45:33 Gelesen: 7682# 37 @  
Lochung in Germania-Ganzsachen




 
HouseofHeinrich Am: 02.12.2016 18:32:34 Gelesen: 7201# 38 @  
Hallo Freunde,

zeige hier aus den Deutschen Reich, Briefmarken POL Lochung, eine Briefmarke hat die Michel Nummer: 40, 47, 48.

Ich möchte gerne erfahren, wie die Lochungen bewertet werden? Manche Stücke sollen ja gesucht sein. Vielleicht hat jemand das Handbuch von Rainer von Scharpen, mit Beschreibung der Firmen und Bewertung Von Marken und Briefen. Im Voraus sage ich vielen Dank an allen und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Heinrich


 
lueckel2010 Am: 02.12.2016 18:44:23 Gelesen: 7196# 39 @  
Guten Abend,

das sind kein POL-Lochungen! POL-Lochungen gibt es erst seit 1926.

Frage zum Wert:

Diese werden in der PPA schon mal per 10 Stück für 1.-- € angeboten und - wenn überhaupt - dann auch zu diesem Preis zugeschlagen.

MfG, "lueckel2010"
 
10Parale Am: 01.05.2017 13:20:10 Gelesen: 5487# 40 @  
@ saintex [#45]

Aus dem Hindenburg Satz 2 x 5 Pfennig & 1 x 15 Pfennig mit Lochungen der Firma WALDES & Ko. Dresden, grösste Druckknopffabrik der Welt (hat man damals nicht viel globaler gedacht als heute?).

Der Privatumschlag mit überdimensionalem Fenster lief am 4.2.29 aus der Altstadt in die weite Welt.

Ich hoffe, man kann die Lochungen im Scan erkennen.

Liebe Grüße

10Parale


 
DERMZ Am: 15.07.2017 17:57:52 Gelesen: 4438# 41 @  
Guten Nachmittag,

bin beim Stöbern mit der Pinzette an einer Lochung hängen geblieben, die ich nicht sicher zuordnen kann (ich gestehe, ich habe mich auch noch nie so richtig wirklich mit Lochungen des Deutschen Reichs beschäftigt). Die Marke ist leider nicht die Beste, bei der Lochung muss ich an einen großen Automobilhersteller denken, denn der Tagesstempel fängt ja mit "WO...." an. Liege ich da richtig?



Vielen Dank für ein wenig Hilfe.

Olaf
 
Wesi Am: 15.07.2017 18:11:38 Gelesen: 4434# 42 @  
Hallo Olaf,

Deine Marke hat die Katalognummer 1-VW-1 und wurde von 1921- 1921 bis 1943 von den Vereinigt. Werke Bender & Mayer GmbH und von 1921 bis 1935 von der Vereinsbank Worms verwendet. Also falsch getippt.

Grüße
Moritz
 
DERMZ Am: 15.07.2017 19:11:25 Gelesen: 4421# 43 @  
@ Wesi [#42]

Danke Moritz,

also dann wird es die Vereinsbank Worms sein. Nochmals vielen Dank.

Gruss Olaf
 
Pepe Am: 21.11.2017 22:18:07 Gelesen: 2564# 44 @  


Lochung E & G auf Germania, Mi 76, Stempel Berlin SO 36, 1903 November



Lochung runder unten offener Kreis mit Diagonale, Mi 91 I x, Stempel evtl. HAMM ?

nette Grüße Pepe
 
zackenfreak56 Am: 10.02.2018 16:55:03 Gelesen: 433# 45 @  
Deutsches Reich Dienstmarken mit Perfins - wer weiß was darüber ?

Hallo,

freundliche Anfrage:

1.) Wie selten sind diese Perfins auf DR Dienstmarken mit Lochung FM( Finanzministerium ?), sowie die anderen mit R.K.K. (Renten-Kranken-Kasse oder ähnlich ?)?
Kennt die jemand ?

2.) Über die 3 postfrischen mit Krone/Kreuz ? Konnte nichts darüber finden. Postfrische Lochungen habe ich zum erstenmal !



Danke im Voraus !

zackenfreak56
 
Jürgen Witkowski Am: 10.02.2018 20:27:26 Gelesen: 387# 46 @  
@ zackenfreak56 [#45]

Die Lochung FM stammt vom Verwender Ministerium für Finanzen in Darmstadt und ist von 1921 bis 1933 nachgewiesen.

Die Lochung R.K.K. stammt vom Verwender Reichkommissar für Kohleverteilung in Berlin und ist von 1920 bis 1923 nachgewiesen.

Die drei unteren Lochungen auf den postfrischen Marken stammen vom Verwender KGL Griechisches Generalkonsulat in München und sind von 1921 bis 1923 nachgewiesen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
zackenfreak56 Am: 11.02.2018 19:12:27 Gelesen: 307# 47 @  
Danke für die schnelle Antwort.

Zusatzfrage: Wie selten sind die? Wie würdet ihr die bewerten? Möchte die evtl. verkaufen, da nicht mein Sammelgebiet, danke schon mal !
 
22028 Am: 11.02.2018 19:19:38 Gelesen: 301# 48 @  
@ zackenfreak56 [#47]

Perfins sind nicht unbedingt das beliebteste Sammelgebiet, ergo ist Nachfrage, zumindest nach losen Marken m.M. nach relativ gering, stelle sie bei ebay für 1 Euro ein und hoffe auf ein gutes Ergebnis!
 
Richard Am: 12.02.2018 15:33:28 Gelesen: 223# 49 @  
@ zackenfreak56 [#47]

Du kannst die Marken auch bei der PPA Auktion [1] kostenfrei anbieten.

Hier Beispiele von Verkäufen und Erlösen:

http://www.ppa-auktion.de/cgi-bin/auktion.pl?do=bu&bu=204&lo=73296
http://www.ppa-auktion.de/cgi-bin/auktion.pl?do=bu&bu=204&lo=73297

Tipps:

- Nicht als Perfins anbieten, sondern als Lochungen. Nach meinen Beobachtungen bringt die Bezeichnung als Lochung mehr als Perfins.

- Schreibe die Erklärungen aus Beitrag [#46] zum Angebot

Schöne Grüsse, Richard

[1] http://www.ppa-auktion.de/cgi-bin/auktion.pl?do=bu&bu=293
 
zackenfreak56 Am: 12.02.2018 20:50:05 Gelesen: 174# 50 @  
Danke Richard.

Meine Auktionen (3 verschiedene Lots) laufen gerade auf Ebay. Die ersten beiden laufen morgen aus.

Gruß

zackenfreak
 

Das Thema hat 50 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

381867 614 19.01.18 21:56DERMZ
4509 11 16.01.18 10:30Carsten Burkhardt
10781 11 17.06.17 07:49stampmix
3759 10 21.03.15 20:55Argentina
2618 12.05.12 08:18Richard