Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Schwarzwald Ansichtskarten, Belege, Stempel
Das Thema hat 152 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
Christoph 1 Am: 01.05.2017 15:20:00 Gelesen: 9983# 128 @  
@ Ron Alexander [#127]

Hallo Ron,

in Bad Krozingen gibt es zwar tatsächlich eine Schwarzwaldklinik, aber das ist nicht "die bekannte" Schwarzwaldklinik aus dem Fernsehen. Die befindet sich nämlich ein paar Kilometer weiter nordöstlich, in Glottertal. Es handelt sich um ein Gebäude der Klinik "Glotterbad" [1]. Die Schwarzwaldklinik in Bad Krozingen sieht ganz anders aus [2].

Gruß, Christoph

[1] https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carlsbau_im_Glottertal_Fernsehserie_Schwarzwaldklinik_cropped.jpg
[2] https://www.bad-krozingen.info/Media/Attraktionen/Schwarzwaldklinik-Kurz-und-Langzeitpflege
 
Ron Alexander Am: 02.05.2017 07:53:49 Gelesen: 9895# 129 @  
@ csjc13187 [#128]

Hallo Christoph,

ja, dass stimmt. Habe im ersten Moment nicht an genau "die" Schwarzwaldklinik gedacht, sonder an das Krankenhaus, dass einen sehr guten Ruf genießt. Jetzt wo Du es erwähnst, die andere Schwarzwaldklinik gibt es ja auch noch. :)

Grüße,
Ron
 
Manne Am: 03.05.2017 14:49:56 Gelesen: 9843# 130 @  
Hallo,

aus meiner Sammlung zwei Karten aus Mühlhausen, heute Villingen-Schwenningen.

Gruß
Manne


 
Ron Alexander Am: 03.05.2017 21:28:59 Gelesen: 9807# 131 @  
Schönen guten Abend,

na, einen habe ich noch.

Typische Tracht auf der Vorderseite:



Postkarte aus Oberndorf am Neckar, Schwarzwald Ausläufer.



Grüße,
Ron
 
wajdz Am: 06.05.2017 22:11:31 Gelesen: 9725# 132 @  
Wolfach, bis zum 31. Dezember 1972 eine Kreisstadt im Mittleren Schwarzwald, gehört zum Ortenaukreis in Baden-Württemberg (Deutschland).
Die Stadt, ca 6.000 Ew. liegt am Zusammenfluss von Wolf und Kinzig im Kinzigtal. Der Wechsel von Tal und Berglagen kennzeichnet das Stadtgebiet, das von 250 bis 880 m Meereshöhe reicht und durch seine ungünstige topographische Lage eine wesentliche Erweiterung des Stadtgebietes im Zuge der Industrialisierung und der Gründerzeit verhinderte.

1305 von den Fürstenbergern erstmals zugesicherte wesentliche Freiheitsrechte, die mittelalterliche Stadtanlage in Querrippenform und links der Kinzig dominierend eine breite Marktstraße (heutige Hauptstraße) macht die ursprüngliche Funktion des Stadtteils als Marktort offenbar.



Mehrf. Ansichtskarte, 7620 WOLFACH im Schwarzwald / Herst. u. Vertrag Schöning & Co + Gebrüder Schmidt - Lübeck sv Bestellnr. Woch 186

Wichtigste Quelle des Wohlstandes vieler Bürgerfamilien in der Frühen Neuzeit war die Kinzig-Flößerei. Ein blühendes Geschäft mit dem Holzhandel ist am Zusammenfluss von Wolf und Kinzig bereits um 1470 nachgewiesen. Um 1500 gewährten die Fürstenberger den Wolfachern das Privileg zum „auswärtigen Holzhandel“.

MiNr 639



Ortswerbestempel 762 WOLFACH vom 10.-9.75 Luftkurort im Schwarzwald / Zeichng Fürstenschloß



Im 19. Jahrhundert löste der Tourismus die Flößerei als wichtigsten Wirtschaftsfaktor Wolfachs ab. Dem Auf und Ab der Deutschen Geschichte folgend konnte sich der Tourismus in Wolfach erst nach 1945 endlich wieder ungehindert entwickeln. Das einsetzende Wirtschaftswunder tat ein Übriges, und 1953 wurde mit 24.817 Übernachtungen erstmals der Vorkriegsstand übertroffen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 15.05.2017 11:03:54 Gelesen: 9373# 133 @  
Ortstempel Titisee 1964. Am 1. Juli 1971 wurde die Gemeinde Titisee nach Neustadt im Schwarzwald eingemeindet und die Stadt Neustadt im Schwarzwald in Titisee-Neustadt umbenannt.


 
Seku Am: 19.05.2017 17:59:07 Gelesen: 9140# 134 @  
Freiburg / Breisgau im Jahr 1933 mit Werbestempel "Fahrt mit der Schwebebahn auf den Schauinsland" - Eingangsstempel Scheveningen (Holland)



Das Kartenbild zeigt einen Zug auf der Ravennabrücke mit drei (!) Dampflokomotiven.


 
wajdz Am: 19.05.2017 20:58:03 Gelesen: 9121# 135 @  
Mehrfarbige Landkarten-Ansichtskarte ungelaufen, Schwarzwald mehrfarbig. „Grüße aus dem SCHWARZWALD“



Text rückseitig: SCHWARZWALD-VERLAG, 76 OFFENBURG, POSTFACH 780, TEL. 0781/3756 ® KRÜGER 1036/2

MfG Jürgen -wajdz-
 
Manne Am: 20.05.2017 18:19:19 Gelesen: 9040# 136 @  
Hallo,

aus meiner "Schwenninger-Sammlung" zwei Karten. Es war einmal, alles hat seine Zeit!

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 01.06.2017 21:08:35 Gelesen: 8479# 137 @  
Bildpostkarte „Stadt Achern ...“ am Fuße des nördlichen Schwarzwaldes mit der Hornisgrinde am Eingang des Achertals P 236 36-72-1-B7



mit Wertstempel (6) braun ; entwertet mit MWst ....NDORF 1, 30.7.36

MfG Jürgen -wajdz-
 
GSFreak Am: 04.06.2017 20:59:10 Gelesen: 8347# 138 @  
Hallo,

hier eine Ansichtskarte mit dem Ravenna-Wasserfall im Höllental, verwendet am 02.09.1910 in Hinterzarten (Kreisstegstempel mit Gitterbogen oben und unten).

Noch schöne Restpfingsten
Ulrich


 
GSFreak Am: 17.06.2017 18:16:12 Gelesen: 7684# 139 @  
Hier wird für den "Heilklimatischen Jahres- und Kneipp-Kurort St. Blasien im Hochschwarzwald" geworben.

Maschinenstempel ST. BLASIEN 1 (UB ma) vom 16.10.1980 auf einer BRD-Ganzsache P126



Gruß Ulrich
 
Sachsendreier53 Am: 20.06.2017 09:04:26 Gelesen: 7623# 140 @  


Ortswerbestempel auf Drucksache / Karte, 7547 WILDBAD IM SCHWARZWALD 1 vom 29.6.1992



Undatierte Ansichtskarte SCHWARZWALD "Gutacher Tracht", ca.1980, Verlag: Krüger 1036/12



Undatierte Ansichtskarte Schwarzwald "Gutacher Trachten", ca.1980, EBK-Verlag 7503 Neureut/Heide

mit Sammlergruß,
Claus
 
Manne Am: 24.06.2017 08:45:10 Gelesen: 7437# 141 @  
Hallo,

heute eine Karte aus Flözlingen vom 07.03.1900.

Gruß
Manne


 
GSFreak Am: 25.06.2017 21:57:56 Gelesen: 7299# 142 @  
Hier eine AK von Badenweiler mit Ortswerbestempel "BADENWEILER Kurort südl. bad. Schwarzwald", 07.08.1942.



Gruß Ulrich
 
Seku Am: 29.06.2017 12:01:33 Gelesen: 7153# 143 @  
Drei Ansichten der neuen Ravennabrücke [1] waren schon zu sehen. Hier eine der alten Brücke, entwertet 1914:



[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Motiv Brücken" - Dort auch die erwähnten drei Ansichten]

Zum Ravenna-Viadukt noch folgendes. Ab 1885 wurde es bei Höllsteig errichtet. Baumeister war Robert Gerwig, der vor der Höllentalbahn auch die Schwarzwald- und Gotthardbahn plante und baute. Wegen gestiegener Anforderungen im Zugverkehr – schwerere Lokomotiven und höhere Geschwindigkeiten – wurde ab 26. August 1926 die heutige Ravenna-Brücke erbaut.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ravennabr%C3%BCcke
 
Seku Am: 28.07.2017 22:05:20 Gelesen: 5824# 144 @  
Sonderabstempelung zum 70. Jubiläum der Bergbahn auf den Sommerberg in Wildbad


 
Seku Am: 30.07.2017 16:18:50 Gelesen: 5688# 145 @  
Der größte See im Schwarzwald ist der Schluchsee bei St. Blasien



https://de.wikipedia.org/wiki/Schluchsee
 
Seku Am: 10.08.2017 23:18:00 Gelesen: 5099# 146 @  
Sonderstempel 100 Jahre Schwarzwaldbahn [1] und Sonderfahrschein



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzwaldbahn_(Baden)
 
volkimal Am: 22.10.2017 14:36:54 Gelesen: 1324# 147 @  
Hallo zusammen,

heute eine Ansichtskarte aus Buhlbach im Murgtal:





Der Stempel hat mich im ersten Moment irritiert, denn unten las ich zunächst "Judenstadt". Das konnte natürlich nicht sein. Ein Blick in den Ritter von 1905 (geographisch-statistisches Lexikon) brachte die Lösung.

Im Ritter heißt es:

Buhlbach, Weiler mit Glashütte in Württemberg, Schwarzwaldkreis, Oberamt und Amtsgericht Freudenstadt, Gemeinde Baiersbronn, 173 Einwohner. Post und Telegrahenstation Oberthal.

Damit waren alle Texte im Stempel geklärt. Es heißt dort "OBERTAL / Oberamt / Freudenstadt". Eine kleine Besonderheit ist es, dass der Stempel keine Uhrzeitangabe hat.

Im "Kulturpark Glashütte Buhlbach" befindet sich heute eine barrierefreie Ausstellung für alle Altersklassen über die Geschichte der Schwarzwälder Glasherstellung und der Glashütte Buhlbach. Internet: http://kulturpark-glashuette-buhlbach.com/glashuette/index.html

Viele Grüße
Volkmar
 
Sachsendreier53 Am: 07.11.2017 09:11:09 Gelesen: 616# 148 @  
Ak- Schönwald / Schwarzwald, mit Ortswerbestempel vom 14.3.1984, mit Slogan: Schönwald / Wer Schwarzwald sagt.../ muß Schönwald meinen !





Maschinenwerbestempel auf Drucksache, 7710 DONAUESCHINGEN 1 vom 30.7.1992



undatierte KRÜGER-Karte, ca.1980

mit Sammlergruß,
Claus
 
Manne Am: 13.11.2017 11:21:53 Gelesen: 338# 149 @  
Hallo,

eine AK vom Belchen, gelaufen nach Tumringen bei Lörrach, Bahnpoststempel Zugnummer?, (Zell im Wiesental nach Todtnau), vom 09.10.1924.

Gruß
Manne


 
Seku Am: 13.11.2017 13:00:02 Gelesen: 327# 150 @  
@ Manne [#149]

Der Belchen [1] ist mit 1414 m ü. NHN nach Feldberg, Seebuck und dem Herzogenhorn die vierthöchste Erhebung des Schwarzwaldes. Im Belchenhaus befindet sich in 1.360 Metern Höhe das höchstgelegene Gasthaus Baden-Württembergs. Die Bahnpost war auf der schmalspurigen Todtnauerli [2] unterwegs. Sie wurde vor 50 Jahren stillgelegt.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Belchen_(Schwarzwald)
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Zell_im_Wiesental%E2%80%93Todtnau
 
Manne Am: 13.11.2017 17:40:36 Gelesen: 298# 151 @  
@ Seku [#150]

Danke für Deine Zusatzinformationen.

Gruß
Manne
 
Manne Am: 13.11.2017 17:50:02 Gelesen: 293# 152 @  
Hallo,

passend zur Wetterlage eine Karte vom Feldberg, dem höchsten Berg im Schwarzwald mit 1493 Meter. Gelaufen nach Schwenningen mit Tagesstempel von Todtnau vom 12.12.1931.

Gruß
Manne



Und weitere Karten vom Feldberg, beide gelaufen nach Schwenningen.



Tagesstempel Feldberg vom 19.03.1928



Tagesstempel Feldberg vom 07.09.1931
 

Das Thema hat 152 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht