Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bund: Dauerserie Deutsche Bauwerke
Das Thema hat 48 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Rainer HH Am: 27.01.2011 11:14:31 Gelesen: 25553# 24 @  
Mischfrankatur Einschreiben - Eilboten sortenrein mit "kleinen Bauwerken"



Der Ortsbrief wurde mit der Großrohrpost Hamburg (http://de.wikipedia.org/wiki/Rohrpost_in_Hamburg ) gefördert.
 
Rainer HH Am: 11.02.2011 11:56:03 Gelesen: 25365# 25 @  
@ westfale1953 [#21]

Neben der Farbabplatzung in der "0" der Wertangabe der linken Marke fehlt im Gebäudeteil unter dieser Wertziffer auch der Schatten. Zusätzlich mit Abklatsch der Formnummer 3.



Gruß Rainer
 
westfale1953 Am: 10.04.2011 14:38:56 Gelesen: 24689# 26 @  
Hallo, Rainer,

mein heutiger Flohmarkt-Schnapp:

Kehrdruck-Paar vom Unterrand mit HAN auf FDC, wobei das Datum sehr schlecht zu erkennen ist.

Wie kann man so einen Brief bewerten?

Der Brief hat 0,50 € gekostet.



Schönen Sonntag noch,

Bernhard
 
Rainer HH Am: 10.04.2011 16:38:53 Gelesen: 24677# 27 @  
@ westfale1953 [#26]

Glückwunsch, das ist wirklich ein schöner Fund!

Auch wenn kein Katalogwert für die HAN-Einheit auf FDC angegeben ist, so ist doch der Katalogpreis von 30,- € für gestempelt ein guter Anhaltspunkt.

Auch für 10,- € hätte ich ihn nicht liegen lassen. ;-)
 
westfale1953 Am: 10.04.2011 19:37:31 Gelesen: 24641# 28 @  
Danke für die schnelle Antwort, Rainer.

Schönen Abend noch

Bernhard
 
chuck193 Am: 23.05.2011 15:09:26 Gelesen: 24026# 29 @  
Hi die Bauwerke Sammler,

hier eine Paketkarte mit Mi 503 vom Oberrand. Diese Sachen bekam ich von einer Frau bei uns. Der Karton war voll mit Briefen aller Art. Enjoy.

Schöne Grüsse,
Chuck


 
portocard Am: 24.05.2011 17:52:23 Gelesen: 23977# 30 @  
90 Pfennig als schöne EF Bogenecke mit FN1.

Liegt bestimmt nicht so oft in einer Flohmarktkiste ?


 
Werner P. Am: 29.07.2011 09:59:19 Gelesen: 23231# 31 @  
@ Rainer HH [#25]

Sorry, daß ich so spät frage, aber ich lese gerade die ganzen Dauerserienthreads hier durch.

Rainer, Du schreibst daß da ein Abklatsch der Formnummer 3 ist. Entschuldige meine Anfängerfrage, aber sehe ich das richtig: Das Paar hat die Bogennr. 1, der Abklatsch ist das, was man schwach neben der 1 erkennen kann?

Und dann eine Frage dazu: Wie entsteht denn so ein Abklatsch technisch? Kommt da der Bogen mit der Formnr. 3 verkehrt herum drauf zu liegen, kurz nachdem die Formnr. aufgebracht wurde oder wie darf ich mir das vorstellen? Kann so ein Abklatsch auch mal im Markenbild selber zu finden sein?

Entschuldigt meine evtl. arg naiven Fragen.

Werner
 
Gisi Am: 29.07.2011 13:49:14 Gelesen: 23214# 32 @  
Hier habe ich einen Paketaufkleber mit Mehrfachfrankatur mit waagrechten Paaren gefunden und eine zerschnittene (schade!) Paketkarte mit dem 80 Pfennigwert. Dieses Briefstück ist wohl nicht so häufig mit einem Zehnerstreifen.

Gruss Gisi


 
feuer5170 Am: 14.11.2011 18:54:16 Gelesen: 21279# 33 @  
Zustellurkunde von Zell nach Trier 13.07.1965, 10er Block. Porto?


 
Rainer HH Am: 14.11.2011 19:12:06 Gelesen: 21277# 34 @  
@ feuer5170 [#33]

Die Gesamtgebühr eines Postzustellungsauftrages betrug im Zeitraum 01. 08. 1964 > 30. 06. 1972 genau die verklebten 2,- DM. Ein schönes Stück mit der verklebten Einheit!

Gruß Rainer
 
Briefmarkensammler Am: 15.11.2011 14:50:17 Gelesen: 21238# 35 @  
Die Serien Deutsche Bauwerke I und II sind meine ganz persönlichen Lieblingsdauerserien. Oberflächlich sind die Serien total langweilig. Wer sich etwas tiefer eingräbt, wird aber seinen philatelistischen Spaß haben.

Ich sammle selber mit Schwerpunkt in Einheiten (4er, 6er, 8er, 10er) in gestempelter Erhaltung. Meist kommen diese Einheiten von Paketkarten. Mit guten Stempel sind manche Werte teilweise recht selten.

Aber schaut mal selbst:




























 
Briefmarkensammler Am: 15.11.2011 15:08:26 Gelesen: 21234# 36 @  
Nichts für Puristen, aber aus meiner Sicht dennoch sammelwürdig, sind Einheiten mit Stempeln der Versandstelle. Die Preise, die dafür bei Ebay & Co aufgerufen werden sind teils erheblich. Billig ist anders, speziell wenn an der Einheit noch eine FN dran ist. ;-)










 
Briefmarkensammler Am: 15.11.2011 15:16:58 Gelesen: 21233# 37 @  
Auch für Portostufensammler sind die Ausgaben interessant, da die Verwendungszeit recht kurz war und von vielen Portoänderungen geprägt war.














 
Martinus Am: 16.11.2011 11:43:54 Gelesen: 21161# 38 @  
Nun da kann ich auch einen Beleg beisteuern, den ich am letzten Sonntag auf einem Tauschtag ertauscht habe:

Wohl gemerkt ist es heute ja üblich, auf portogerechte Belege zu achten...



Hierbei findet sich eine MiF der Michel Nr. Berlin 401, sowie Bund 456 als 4er Streifen, mit Sonder R Schein von Wissen aus dem Jahre 1971.

mit Sammlergruß Martinus
 
Rainer HH Am: 10.02.2012 15:26:15 Gelesen: 19412# 39 @  
Ein 10er-Block der 40er hätte mir auch besser gefallen, aber so waren die Vorschriften, keine Einheiten, keine Randstücke bei Wertsendungen. Aber auch als Mehrfachfrankatur in dieser Portostufe nicht häufig.



schönes Wochenende, Gruß Rainer
 
Rainer HH Am: 26.02.2012 13:16:11 Gelesen: 18948# 40 @  
Noch eine hübsche Mehrfachfrankatur kam in meine Hände. ;-)

Einschreibbrief mit 6 x 15 Pfg., so selten zu sehen.



schönen Sonntag, Gruß Rainer
 
ReinierCornelis Am: 27.05.2012 11:56:06 Gelesen: 17391# 41 @  
Zwei unterschiedliche Papiersorten - nie katalogisiert !




Gruss, Rein
 
Richard Am: 09.07.2012 08:53:09 Gelesen: 16803# 42 @  
In Beitrag [#31] hat Werner zum Beitrag [#25] eine Frage gestellt, die noch nicht beantwortet wurde:

Rainer, Du schreibst daß da ein Abklatsch der Formnummer 3 ist. Entschuldige meine Anfängerfrage, aber sehe ich das richtig: Das Paar hat die Bogennummer. 1, der Abklatsch ist das, was man schwach neben der 1 erkennen kann?

Und dann eine Frage dazu: Wie entsteht denn so ein Abklatsch technisch? Kommt da der Bogen mit der Formnummer 3 verkehrt herum drauf zu liegen, kurz nachdem die Formnummer aufgebracht wurde oder wie darf ich mir das vorstellen? Kann so ein Abklatsch auch mal im Markenbild selber zu finden sein?


Wer kann seine Frage beantworten ?

Schöne Grüsse, Richard
 
rostigeschiene Am: 09.07.2012 10:05:22 Gelesen: 16788# 43 @  
[#42] Eine interessante Frage, die ich auch erst jetzt sehe.

Wenn die Formnummern in der untere, rechte Ecke gedruckt wurde, wie kann ein Abklatsch auf der Vorderseite entstehen?

Wurden die Bogen mit der Bildseite gegeneinander gelagert?

Sollten die druckfrischen Bogen, entgegen aller Vernunft, mit der Bildseite gegeneinander gelagert worden sein kann ein Abklatsch der Formnummer aber nur auf der Ecke oben rechts oder unten links entstehen?

Eine andere Frage stellt sich mir noch. Wie kommt ein Bogen mit der Nummer 3 in den Produktionsprozess bei dem die Formnummer 1 verwendet wurde?

Viele Grüße

Werner
 
westfale1953 Am: 29.08.2012 10:14:40 Gelesen: 16036# 44 @  
@ Rainer HH [#25]

Solche Farbabplatzungen scheinen bei dieser Serie häufiger vorzukommen. Siehe diese beiden Paare der 80er (rote Markierungen).

Darüber hinaus habe ich zwei weitere Stellen mit Besonderheiten blau markiert. Worum könnte es sich hier handeln?

Hat jemand ähnliche Auffälligkeiten in seinen Beständen?



Freue mich auf eure Antworten!

Bernhard
 
Rainer HH Am: 29.08.2012 10:44:03 Gelesen: 16024# 45 @  
@ rostigeschiene [#43]

Im bund-forum wird das Entstehen eines positiven Abklatsches eines Druckerzeichens erklärt, entsprechendes gilt wohl auch für Formnummern.

Nach intensiver Suche bin ich nun endlich fündig geworden. Im Rundbrief 3 der ARGE Posthorn-Heuss hat der Sammlerfreund R. Busse das Phänomen in weiterem Zusammenhang erörtert. Ich ziehe die Fakten einmal kurz heraus, wie der „Abklatsch positiv“ zu Stande kommt:

Die Farbe der frisch gedruckten Marken ist noch feucht. Der Trocknungsprozess dauert naturgemäss eine Weile und neben anderem bestimmt die Trocknung wesentlich die erreichbare Druckgeschwindigkeit. Am Anfang läuft die Papierbahn problemlos auf Rollen, die Transportrollen unter dem Papier und oben auf dem Papier ist der frische noch feuchte Druck. In dieser Phase läuft noch alles ohne Probleme und Gefahr des Verwischens für die feuchte Farbe. Liesse man das Papier bis zur vollständigen Trocknung der Druckfarbe so weiterlaufen, würde auch nichts passieren. Die Strecke wäre allerdings viel zu lang, um eine solche Maschine zu konstruieren, sie würde in keinen Raum passen. Um nun die Maschine zu verkürzen, wird die Papierbahn nach einer kurzen Strecke nach dem Druck über eine Rolle umgelenkt, welche das Papier nun auch von oben, allerdings nur im Bereich der Ränder, berührt. Das hat den Sinn, dass das Druckbild der Marken nicht verwischt oder sonstigen Schaden nimmt. Die dann teilweise noch feuchte Farbe der Druckerzeichen (und natürlich auch Bogenzählnummern!) bleibt dann an dieser sogenannten Umlenkrolle haften und landet als Abklatsch auf dem nächsten folgenden Bogenrand in dann aber schwächerer Farbauftragung als das richtige Druckerzeichen (bzw. Bogenzähler). Auch die Positionen der Abklatsche stimmen nicht mit denen der richtigen beabsichtigten Druckerzeichen überein! Dadurch kommen z. B. auch bei den Heuss-Lumogen-Marken solche komischen Abklatsche zu Stande, dass L und eine schwache Zahl direkt nebeneinander stehen. Herr Busse schreibt, dass ihm Bogenränder mit bis zu 6 Abklatschen des Druckerzeichens vorliegen. Aber wie schon im Thread „was ist ein Druckerzeichen und was nicht?“ erwähnt, das Druckerzeichen muss immer in voller Markenfarbe und an den richtigen Positionen auf dem Rand erscheinen, an sonsten handelt es sich um einen Abklatsch, wie dort schon mehrfach gezeigt wurde. Ich hoffe, ich habe den Sachverhalt verständlich rüberbringen können.

Beste Grüsse

Bernd
 
Rainer HH Am: 29.08.2012 10:53:09 Gelesen: 16020# 46 @  
@ westfale1953 [#44]

Diese Marken wurden im Stichtiefdruck hergestellt. Hier kann es vorkommen, das die gedruckte Farbe abplatzt. Es handelt sich um Druckzufälligkeiten, jeder muss für sich entscheiden, ob er solche Marken in seine Sammlung aufnehmen will. Ich selbst sehe keinen Unterschied zwischen den farblich unterschiedlich gekennzeichneten Fehlern.

Gruß Rainer
 
chuck193 Am: 13.01.2013 18:37:19 Gelesen: 14110# 47 @  
@ ReinierCornelis [#41]

Hallo Reinier Cornelis,

da der Michel, jedenfalls 2007, nichts zu Fluoreszenz sagt, hast Du oder andere eine Liste der Aufstellung dieser Bauten Marken, nach Papier und Fluoreszenz?

Schöne Grüsse,
Chuck
 
muemmel Am: 20.03.2017 21:48:39 Gelesen: 122# 48 @  
Guten Abend,

da sich hier lange nichts getan hat, belebe ich dieses Thema mit einem Nachnahmebrief aus Divas Sammlung:



Gelaufen aus Hamburg nach Bielefeld. Datum sehr schlecht lesbar und mit den Tarifen bzgl. Porto und Vorzeigegebühr kenne ich mich nicht wirklich aus.

Schönen Gruß
Mümmel
 

Das Thema hat 48 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

661575 385 21.03.17 18:11Michael Mallien
55096 79 16.03.17 11:42Gerhard
174041 300 19.01.17 16:01Richard
363733 781 18.01.17 22:5110Parale
90627 189 04.11.16 13:13philapit