Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Österreich Lombardei und Venetien: Amtliche Neudrucke der Ausgabe 1850
Meinhard Am: 26.11.2016 14:29:38 Gelesen: 1101# 1 @  
Hallo Zusammen,

ich mache mal ein neues Thema auf und zeige nachstehend einige Neudrucke der Ausgabe 1850. Nachdem diese Ausgaben im Michel und auch im ANK (Austria Nettokatalog) nur sehr ungenau beschrieben sind, versuche ich nun diese hier etwas genauer zu beschreiben. Ich beziehe mich hier auf die Beschreibungen im Buch von Herrn Ferchenbauer (Ausgabe 2008).

Nun zu den verschiedenen Ausgaben:

Ausgabe: 1866
Druck: Sehr sorgfältiger, feiner, klarer Druck; gute Prägung.
Farben: Lebhafte Farben, gleichmäßiger Farbauftrag.
Papier: Dickes, reinweißes Papier; ohne Wasserzeichen.

"Maschinenpapier".

Gummierung: Dünner gelblichweißer Gummi.

Typen: Zuletzt verwendeten Typen "Type III", nur bei der 5 Centesimi in Type III (Original nur in Type I).

Auflage: Je 500 Stück , wobei nicht von allen Werten die gleiche Menge an das Publikum abgegeben wurde, da diese Neudrucke ursprünglich zum Zweck der Vorlage an fremde Postverwaltungen geschaffen wurden.

Besonderes: Speziell die Marken der 1866 Ausgabe sind anfällig für "Stockflecken" - eine sorgfältige trockene Aufbewahrung wird dringend empfohlen.

Bewertung: Diese Neudrucke sind sicher "unterbewertet" wegen ihrer Seltenheit. (450,00 Euro per Stück!)

Prüfung: Alle Marken sind geprüft.

LV 1ND (ANK: 1Na - Michel: 1ND)
Farbe: schwefelgelb (nach Ferchenbauer) - gelb nach Michel und ANK
Type: III (Original Type: I)




LV 2ND
(ANK: 2N - Michel: 2ND)
Farbe: tiefschwarz (nach Ferchenbauer) - schwarz nach Michel
Type: III



LV 3ND (ANK: 3N - Michel: 3ND)
Farbe: lebhaftkarmin (nach Ferchenbauer) - rot nach Michel
Type: IIIc



LV 4ND (ANK: 4N - Michel: 4ND)
Farbe: rotbraun (nach Ferchenbauer) - braun nach Michel
Type: III



LV 5ND (ANK: 5N - Michel: 5ND)
Farbe: tiefblau (Nach Ferchenbauer) - blau nach Michel
Type: III



Gummiseite von links nach rechts (man beachte die Signierung - Prüfung - für postfrisch und ohne Gummi)
1, 3, 4 und 5 postfrisch mit Original-Gummierung - 2. Marke ohne Gummi (Signierung rechts)



LG, Meinhard
 
bignell Am: 16.05.2017 20:48:45 Gelesen: 833# 2 @  
Hallo Meinhard,

wie überall werden Neudrucke und Nachdrucke gerne verwendet um mit Falschstempeln echte Marken vorzutäuschen. Diese vier Stück sind zwar ungeprüft, aber vom Habitus gehe ich von Neudrucken mit Falschstempel aus:





Lg, harald
 
Meinhard Am: 17.05.2017 19:18:16 Gelesen: 808# 3 @  
Hallo Harald,

kannst Du mal auch die Gummiseite mit mindestens 1000 scannen. Verrate mir bitte noch, welchen Scanner du verwendest und die Einstellungen bzw. Auflösung. Auf meinem Bildschirm werden die Farben nicht naturgetreu dargestellt, sehr matt?

In der Zwischenzeit suche ich mir die passenden Marken aus den Neudrucken und das Ausgabejahr.

Schöne Grüße, Meinhard
 
bignell Am: 17.05.2017 19:49:28 Gelesen: 798# 4 @  
@ Meinhard [#3]

Hallo Meinhard,

alle vier haben keinen Gummi mehr, wäre auch zu offensichtlich. Ich verwende einen Canon Lide 210, die Scaneinstellungen sind sicher nicht optimal, aber für meinen kleinen Krautgarten reichts. Normalerweise verwende ich 300 dpi, die vier sind mit 1200 dpi gescannt.

Lg, harald
 
Meinhard Am: 17.05.2017 20:40:21 Gelesen: 788# 5 @  
Hallo Harald,

schaue mal - sollten die Typen und Farben deiner oben sein.




Deine Marke - Porsche bestellen, denn falscher geht es vermutlich nimmer, aber schöner Stempel. Smile (Original zum Vergleichen)



LG, Meinhard
 
Meinhard Am: 18.05.2017 19:23:59 Gelesen: 744# 6 @  
@ bignell

Was meinst Du bezüglich der Zuteilung zu den Ausgaben?

Es gibt diese in folgenden Ausgaben:

1866 - schwefelgelb auf weißem Papier
1870 - (hell)schwefelgelb auf getöntem Papier
1884 - gelborange auf gelblich getöntem Papier
1887 - mattgelb auf gelblich weißem Papier
1887 - stumpforange auf geblich weißem Papier

und dann gibt es noch einen Fellner Neudruck von

1885(?) - mattgelb (ähnlich dem ND von 1887 nur mattere Farben)

LG, Meinhard


 
bignell Am: 18.05.2017 19:45:50 Gelesen: 737# 7 @  
@ Meinhard [#6]

Hallo Meinhard,

mit Neudrucken hab ich mich nie auseinandergesetzt, das überlasse ich jenen die es besser können als ich. Die vier oberen habe ich als Warnung gezeigt, ansonsten ist ja Altösterreich recht frei von Fälschungen (ausser bei den teuren Merkuren) - ganz im Gegensatz zu den deutschen Staaten.

Hier ein paar Neudrucke, die bestimmt wurden:





Zweimal 30C zweite Auflage (1870) bestimmt Rismondo, zuvor geprüft Pfenninger - wobei ich nicht sagen kann. ob das Pfenninger-Prüfzeichen echt ist.



45C-Paar der zweiten Auflage (1870)



15C dritte Auflage (1884)





Zweimal 5C sechste Auflage (1894)



10C siebte Auflage (1904)

Lg, harald
 
Meinhard Am: 19.05.2017 11:47:15 Gelesen: 708# 8 @  
Hallo Harald,

danke fürs zeigen. Die Zuteilung ist sicher richtig, nur die "Verewigungen" auf den Marken sind auch nicht ohne. Auch wenn es sich um Neudrucke handelt, sind diese ungebraucht mit Originalgummi doch nicht Massenware.

Für alle die hier mitlesen und selber Neudrucke in der Sammlung haben und diese nicht sofort selber zuteilen können, zeige ich diese nebeneinander mit genauer Beschreibung der Farben. Zuerst mal die einfachen, wo man die Farben klar unterscheiden kann.

Alle Angaben laut Ferchenbauer (Ausgabe 2008) - Katalogpreise (*) ohne Gummi, * (mit Falz) ** (ungebraucht mit Original-Gummi)
Nachtrag der Preise lt. Ferchenbauer, Ausgabe 2008 auf Wunsch.

1866 - dunkelblau, Auflage 500 Stk. (Beitrag [#1]), (*) 75,00, * 300,00, ** 450,00
1870 - (dunkel)blau, Auflage 5.000 Stk., * 30,00, ** 45,00
1884 - mattblau, Auflage 2.500 Stk., * 35,00, ** 55,00



LG, Meinhard
 
Meinhard Am: 20.05.2017 08:34:14 Gelesen: 675# 9 @  
1866 - rotbraun, Auflage 500 Stk. (Beitrag [#1]), (*) 70,00, * 275,00, ** 425,00
1870 - (rötlich)braun, Auflage 5.000 Stk., * 30,00, ** 45,00
1884 - mattgraubraun, Auflage 2.500 Stk., * 35,00, ** 55,00


 
Meinhard Am: 21.05.2017 10:21:14 Gelesen: 642# 10 @  
1866 - lebhaftkarmin, Auflage 500 Stk. (Beitrag [#1]), (*) 75,00, * 300,00, ** 450,00
1870 - zinnoberrot, Auflage 5.000 Stk., * 30,00, ** 45,00
1884 - mattrot, Auflage 2.500 Stk., * 35,00, ** 55,00


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht