Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Zurückgezogene Weihnachtsmarke 2016: Sensationsergebnisse bei Felzmann
Das Thema hat 149 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
Torsten Grunwald Am: 12.05.2017 20:11:20 Gelesen: 3317# 125 @  
Im Juli darf dann bei Felzmann auch auf diesen Brief geboten werden. Seid nicht so knausrig, es kommt meiner Sammlung zu gute.


 
Quincy Am: 12.05.2017 20:26:21 Gelesen: 3299# 126 @  
Wer auch immer die Adressen mit einem dicken Filzstift durchgestrichen hat (wohl kein Philatelist) - er hätte es sich sparen können. Die Adressen sind weiterhin lesbar, aber der Brief ist verschandelt. Das wird des Zuschlagspreis wahrscheinlich spürbar drücken.

Schade, ein digitales Schwärzen des Scans wäre die bessere Variante gewesen.
 
Torsten Grunwald Am: 12.05.2017 20:28:20 Gelesen: 3295# 127 @  
Richtig, der Empfänger der Sendungen fordert es, sonst darf der Brief nicht abgegeben werden.
 
drmoeller_neuss Am: 12.05.2017 20:36:15 Gelesen: 3281# 128 @  
@ Torsten Grunwald [#127]

Und Schlegel wird immer gelassener: In seinen jungen Jahren hätte er penibel die Stauchung der linken oberen Ecke der Marke erwähnt.
 
22028 Am: 12.05.2017 21:36:29 Gelesen: 3219# 129 @  
@ Markus Pichl [#124]

Bei Stampboards.com wird auch über den 100.000 Euro Deal geredet, er scheint sogar direkt in Essen über die Bühne gegangen zu sein.
 
Wolffi Am: 12.05.2017 22:22:12 Gelesen: 3178# 130 @  
@ Torsten Grunwald [#127]

Vielleicht wäre die Vodafone Kundenbetreuung auch nicht erfreut, wenn aus dem Posteingang etwas verschwindet, und seien es 'nur' Briefumschläge mit Kundenadressen.
 
Torsten Grunwald Am: 12.05.2017 22:42:24 Gelesen: 3138# 131 @  
Die haben Verträge Wolffi, deswegen die Balken.
 
giempigunalda Am: 15.05.2017 16:05:45 Gelesen: 2625# 132 @  
Hallo zusammen,

eine Frage zur 3270 aus Folienbogen.

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen und sagen, wieviel Marken so ein Bogen denn hat? Habe bis jetzt noch keinen gesehen.

Wohl aber habe ich davon, wovon ich ausgehe, 1 Marke mit Seitenrand, nur leider mit Zahnfehler.

Gruß
giempigunalda
 
Ron Alexander Am: 15.05.2017 16:37:04 Gelesen: 2608# 133 @  
@ giempigunalda [#132]

Hallo giempigunalda,

weiter oben ist ein Folienbogen abgebildet, bei selbstklebenden Marken gibt es keine Randstücke, Marken sehen alle gleich aus. Gesamt sind 10 Marken auf einem Bogen.

Grüße,
Ron
 
giempigunalda Am: 15.05.2017 17:01:20 Gelesen: 2577# 134 @  
@ Ron Alexander [#133]

Ich sehe keinen Folienbogen, sondern nur ein Folienblatt mit 10 Stück. Wo kann ich denn die abgebildete Marke unterbringen?

Gruß
giempigunalda


 
csjc13187 Am: 15.05.2017 17:19:57 Gelesen: 2558# 135 @  
@ giempigunalda [#134]

Hallo,

die Marke, die Du zeigst, ist nicht die Mi-Nr. 3270 (sk) und erst recht nicht die Mi-Nr. XX (Fehldruck). Du zeigst die Mi-Nr. 3269, also die nk-Variante (nk = nass klebend / sk = selbstklebend).

Die sk-Marken werden in Folienblättern zu 10 Stück gedruckt, die nk-Marken in Kleinbogen zu 10 Stück. Ein Bild, wie so ein Kleinbogen aussieht:



Neben der abweichenden Zähnung sind die nk-Marken v.a. durch ihre Größe von der sk-Marke zu unterscheiden.

Von der Variante nk ist bislang kein Fehldruck aufgetaucht. Auch Deine Marke weist keine "falschen" Merkmale auf. Sie ist lediglich stark beschädigt und somit nicht sammelwürdig.

Gruß,
Christoph
 
giempigunalda Am: 15.05.2017 17:24:35 Gelesen: 2552# 136 @  
@ csjc13187 [#135]

Danke für die Infos. Dass meine Marke nicht sammelwürdig ist, ist mir klar.

Gruß
giempigunalda
 
Wolfgang Am: 16.05.2017 21:17:54 Gelesen: 2267# 137 @  
@ Torsten Grunwald [#125]

Da ist der folgende Brief, der Mitte Juni bei Gärtner versteigert wird, doch deutlich "sammlerfreundlicher"!


 
Ben 11 Am: 16.05.2017 21:42:06 Gelesen: 2243# 138 @  
Guten Abend Zusammen,

einige der selbstklebenden Marken wurden ja nun schon geprüft und mit Attest versehen. Eine Katalognummer gibt es auch schon. Gilt die Echtheit der Marken wirklich schon als sicher nachgewiesen? Die Prüfung mit UV-Licht ist schnell getan, konnte jemand schon das IR-Merkmal auf den Marken sichtbar machen?

Viele Grüße
Ben
 
Torsten Grunwald Am: 17.05.2017 12:35:48 Gelesen: 2005# 139 @  
@ Wolfgang [#137]

Hallo Wolfgang,

das sollen die Bieter entscheiden, Fensterbriefumschläge sind auch nicht der Renner. Ich hätte den Brief auch lieber ohne Unkenntlichmachung gehabt, die meisten Marken von dort werden ausgerissen, also dann doch lieber diesen.

Gruß
Torsten
 
strolchberlin Am: 17.05.2017 20:55:38 Gelesen: 1867# 140 @  
Hallo,

ich habe heute meine 4 Marken bei Schlegel abgegeben, mal sehen, wie lange er braucht fürs Attest.

Bin sogar geneigt eine gleich bei ihm zu lassen für die Auktion.

Klaus
 
Torsten Grunwald Am: 17.05.2017 21:59:25 Gelesen: 1803# 141 @  
Die 200 Euro hätte ich mir gespart.
 
strolchberlin Am: 18.05.2017 16:04:23 Gelesen: 1643# 142 @  
@ Torsten Grunwald [#141]

Wieso?
 
giempigunalda Am: 21.05.2017 08:56:44 Gelesen: 1259# 143 @  
Nur ganz kurz - Auktion Gerd Müller Ettlingen - Ausruf 1500 - Zuschlag 2200 + Aufgeld.

gruß

giempigunalda
 
Wolfgang Am: 24.05.2017 23:28:42 Gelesen: 770# 144 @  
Ich bin gespannt, was die beiden Briefe bei Felzmann und Gärtner für ein Ergebnis bringen!
 
merkuria Am: 25.05.2017 12:36:52 Gelesen: 599# 145 @  
Es tauchen immer wieder Angebote dieser Marke auf. Ich habe mir die Mühe gemacht zu versuchen, eine Übersicht der bisher vorgestellten / gehandelten Einzelmarken und Briefe zu erstellen. Dabei wird auch ersichtlich, dass verschiedene Exemplare schon mehrfach den Besitzer gewechselt haben. Damit die Übersicht gewahrt bleibt, habe ich jedes Exemplar in der ersten Spalte mit einer Nummer versehen. Gleiche Nummern bedeuten somit dass es sich um dasselbe Exemplar handelt. Natürlich erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit untenstehender Auflistung.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
jueshire Am: 25.05.2017 13:54:58 Gelesen: 568# 146 @  
@ merkuria [#145]

Das ist sehr aufschlussreich und transparent. Und wer sich die Mühe macht, die einzelnen Tauschakte genauer zu beobachten, wird bemerkenswerte Häufungen feststellen. Erstens gibt einige sehr wenige Sammler mit dem sagenhaften Glück, gleich mehrere dieser bisher einundzwanzig Objekte gefunden zu haben, und das obwohl die Abstempelungen der Marken sehr konzentriert sind. Man könnte nun fragen, warum die Versendungen dieser wenigen Marken von wenigen Absendeorten in so wenigen Händen landen, aber das wurde ja schon mehrfach als Verschwörungstheorie identifiziert. Es ist natürlich reiner Zufall, und ich gratuliere den Profiteuren zu ihrem Glück.
 
nightdriver Am: 25.05.2017 16:29:42 Gelesen: 496# 147 @  
Lieber jueshire,

Du hast in verschiedenen Posts angedeutet, dass die Fehldruck-Weihnachtsmarke deiner Ansicht nach nur entwendet worden sein kann.

Ferner implizierst Du mit Deinem letzten Post wiederholt (siehe auch Posts [#77], [#81]), dass die Besitzer der Marke in "illegale Machenschaften" verstrickt seien. Einer der Besitzer bin ich, wie durch meinen entsprechenden Beitrag hier bekannt ist. Bitte unterlasse diese Behauptungen und Anspielungen. Ich bin in keine illegalen Aktivitäten verstrickt. Ferner habe ich auch nichts getan, um an die Marke zu kommen, als ganz simpel Kiloware von Bethel zu durchsuchen. Wenn Du weiter den Standpunkt "alles illegal" vertreten willst, dann mache bitte in JEDER solchen Äußerung deutlich, dass Du MICH davon ausnimmst.

Rechtliche Schritte behalte ich mir ausdrücklich vor.
 
Heinz 7 Am: 25.05.2017 21:08:02 Gelesen: 371# 148 @  
@ merkuria [#145]

Lieber Jacques,

das ist eine Super-Dokumentation. Danke für die seriöse Fleiss-Arbeit.

Dass das Folienblatt Euro 33'000 gebracht hat (bei einem Ausruf von Euro 5'000 Zuschlag von Euro 27'500 & Aufgeld), war für mich eine Überraschung. Aber ich würde es dem Käufer gönnen, wenn es sich mittelfristig herausstellen würde, dass der gezahlte Preis nicht zu hoch war bzw. sich durch ähnliche Ergebnisse "verfestigen" würde. Das Schicksal solcher Marken ist ja manchmal sehr unterschiedlich: einige werden teuer bezahlt, andere von den Sammlern oft recht stiefmütterlich behandelt. die Gründe dafür sich nicht immer klar.

Der Philatelie-Szene schaden solche Neuentdeckungen selten. Im Gegenteil, oft verleiten solche Neu-Funde unserem Hobby neuen "Frischwind". Menschen, die noch nie etwas mit Briefmarken zu tun hatten (ja, das gibt es heute!), werden über die Presse oder andere Medien plötzlich aufmerksam auf die "Sensationsgeschichte" und setzen sich vielleicht erstmals mit dem Phänomen auseinander. Und der Einstieg ist für sie einfacher (und logischer) mit einer neuen Marke von 2016 als mit einem Uraltstück aus dem XIX. Jahrhundert.

Ich jedenfalls verfolge die Ergebnisse weiterhin aufmerksam und hoffe, dass es noch einige interessante Verkäufe geben wird. Die bisher besten Preise wurden an konventionellen Auktionen bei Häusern mit einer philatelistischen Tradition erreicht, das finde ich auch gut. Wir dürfen gespannt sein, wie es weitergeht!

Freundliche Grüsse
Heinz
 
jueshire Am: 26.05.2017 21:05:18 Gelesen: 140# 149 @  
@ nightdriver [#147]

Deine Behauptung ist in der Sache falsch, und deine Drohung ist sachlich substanzlos und sozial unfreundlich.
 

Das Thema hat 149 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht