Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (549) Kreisobersegmentstempel auf Belegen
Das Thema hat 555 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22   23  oder alle Beiträge zeigen
 
inflamicha Am: 30.04.2017 21:33:07 Gelesen: 13403# 531 @  
Guten Abend,

erstaunlich wie schnell diese Rubrik in der Versenkung verschwindet. Also noch schnell eine Faltbriefhülle:



Der Brief war an das Königliche Landratsamt in Schlochau adressiert, die Germaniamarke ist mit dem KOS

STÜDNITZ (POMMERN) 21 8 16 1-2 N. entwertet worden.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 03.05.2017 21:37:27 Gelesen: 12963# 532 @  
Guten Abend,

ein Gruß aus dem Strandbad:



Die Feldpostkarte ging an einen Unteroffizier bei der Ersatzabteilung des Feldartillerie-Regiments 53 in Bromberg, der KOS

MÜRITZ (MECKLB.) 5 8.17 *6-7 N.* diente als Aufgabestempel.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 06.05.2017 20:35:32 Gelesen: 12729# 533 @  
Guten Abend,

heute eine Ansichtskarte aus Jena:



Sie zeigt den Fuchsturm (steht heute noch auf dem Hausberg in Jena-Ost) und trägt als Ankunftsstempel den KOS von

DORNUM (OSTFRIESLAND) 11 12 05 *1-8 V.* .

Gruß Michael
 
erron Am: 07.05.2017 14:13:08 Gelesen: 12652# 534 @  
Guten Tag,

eine Nachnahme als Drucksache versendet von Engen nach Weiterdingen ist heute zu sehen.



Die Annahme wurde verweigert und die Karte ging nun an der Absender zurück.

KOS WEITERDINGEN (AMT ENGEN) 17 1 22 * 10-11V *

mfg

erron
 
inflamicha Am: 23.05.2017 21:59:34 Gelesen: 9958# 535 @  
Guten Abend,

es wird Zeit für was neues:



Ganzsachenpostkarte 5 Pf. Germania Reichspost mit dem KOS LUTTER (BARENBERG) 31.12.00 * 5 N. * nach Bremen.

Lutter ist eine Gemeinde im thüringischen Eichsfeld.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 25.05.2017 09:43:23 Gelesen: 9701# 536 @  
Guten Morgen,

heute eine Postkarte nach Barmen bei Elberfeld:



Als Aufgabestempel kam der KOS WILLSTÄTT (AMT KEHL) ? 9 16 * 6-8 N * zum Einsatz. Der genaue Tag lässt sich leider nicht ermitteln, da der Absender diesen nicht vermerkt hat. Eingegangen ist die Karte laut Notiz des Empfängers am 4.September. Wie der schwach zu erkennende blaue Stempel der Postüberwachungsstelle Straßburg/Elsass zeigt wanderte die Karte zunächst über den Rhein und wurde "gegengelesen".

Einen schönen Vatertag wünscht

Michael
 
inflamicha Am: 28.05.2017 21:43:51 Gelesen: 9078# 537 @  
Guten Abend,

zum Wochenausklang eine Ganzsachenpostkarte:



Die Karte nach Rüngsdorf bei Godesberg am Rhein trägt den KOS

STETTIN-NEUTORNEY 9/6.94 * 6-7 N *.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 30.05.2017 13:35:04 Gelesen: 8791# 538 @  
Hallo,

diese Ganzsachenkarte wurde am 30.3.1895 in Strassburg (Elsaß) aufgeliefert:



Schön sauber wurde der Ankunftsstempel angebracht: KOS ST. GEORGEN (SCHWARZWALD) 31 3. 95 * 8-9 V. *.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 01.06.2017 18:54:02 Gelesen: 8386# 539 @  
Guten Abend,

besonders attraktiv sind Jahrhundertkarten mit Kreisobersegmentstempel:



Diese hier war nach Hannover adressiert, Aufgabestempel war der KOS

AUMÜHLE (BEZ. HAMBURG 5/4 00 * 5-6 N. *.

Gruß Michael
 
webpirate Am: 02.06.2017 07:43:50 Gelesen: 8280# 540 @  
@ inflamicha [#539]

Da gebe ich dir vollkommen recht und vor allen Dingen muss man dann auch erstmal einen finden. Musste mich gerade erstmal bis zur OPD Karlsruhe durchhangeln, um fündig zu werden

PHILIPPSBURG / (BADEN) / 7.2.00



Gruß
Denis
 
inflamicha Am: 02.06.2017 11:01:11 Gelesen: 8235# 541 @  
@ webpirate [#540]

Stimmt, so etwas findet man nicht an jeder Ecke. Auch vollzogene Post-Zustellungsurkunden mit KOS sind sicher nicht häufig.

Hier ist eine an den Gerichtsvollzieher Schwarz, der Zielort ist leider durch Aktenschnitt nicht mehr zu eruieren:



Der Kreisobersegmentstempel ist zum Glück noch drauf: ROSENAU (KR. MOGILNO) 1 11. 09 * 6-7 N. *.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 05.06.2017 19:31:02 Gelesen: 7686# 542 @  
Guten Abend,

trotz des meist schlechten Pfingstwetters kommen heute Urlaubsgrüße von der Ostsee:



Die Ansichtskarte nach Berlin mit Seebrücke, Strand und Kurhäusern trägt den KOS

SEEBAD HERINGSDORF 4/8.01 * 3-4 N. c .

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 11.06.2017 21:39:26 Gelesen: 6453# 543 @  
Guten Abend,

nach einer Woche etwas Neues:



Ganzsachenpostkarte mit KOS WERL (BZ. ARNSBERG) 4/4.89 * 4-5 N. a

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 16.06.2017 22:11:09 Gelesen: 5894# 544 @  
Guten Abend,

pünktlich zum Wochenende:



Ganzsachenpostkarte mit KOS WITTENBERG (BZ. HALLE) 25/9. 87 * 3-4 N b

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 17.06.2017 09:20:17 Gelesen: 5869# 545 @  
Guten Morgen,

einen habe ich noch:



Ganzsachenpostkarte nach Apolda mit KOS RATZEBURG (LAUENBURG) 8 3. 09 * 3-4 N a

Schönes Wochenende und viele Grüße

Michael
 
inflamicha Am: 23.06.2017 18:56:18 Gelesen: 5115# 546 @  
Guten Abend,

ein Brief aus der Inflationszeit:



Dieser war an die Buchhandlung Josef Seger in Engen adressiert und kostete 100 Mark Porto.

Die Entwertung erfolgte mit dem KOS MÜHLHAUSEN (AMT ENGEN) 18 6. 23 * 7-8 V. * .

Gruß Michael
 
dr.vision Am: 30.06.2017 17:56:00 Gelesen: 4161# 547 @  
Moin zusammen,

ich zeige heute die Ganzsache mit der (belg.) Nr. 13B, die mit der bildgleichen Mi.Nr. 41 für ihren Weg von Brüssel nach Hamburg auffrankiert wurde.

Die Adressatin hatte aber in der Zwischenzeit die Klinik des Herrn Doktor Schade in Hamburg-Pöseldorf verlassen und war in das Seebad Heringsdorf auf Usedom weitergereist, wohin ihr die Karte auch nachgeschickt wurde.



Beste Grüße von der völlig verregneten Ostsee
Ralf
 
inflamicha Am: 30.06.2017 21:25:01 Gelesen: 4124# 548 @  
Guten Abend,

von mir gibt es eine Ganzsachenpostkarte mit Krone/Adler-Wertstempel:



Die Karte nach Dresden ist mit dem KOS DINGELSTÄDT (EICHSFELD) 22 5 96 * 10-11 V. * entwertet.

Gruß Michael
 
Mondorff Am: 01.07.2017 18:16:32 Gelesen: 3960# 549 @  
Nur 'mal 'ne Frage:

Weshalb heißt das Thema hier Kreisobersegmentstempel - wenn dieser Stempeltyp in der Neubearbeitung der stempelkundlichen Terminologie (nach Hans-Joachim Anderson) Die Bezeichnung der Poststempelformen doch den Namen Kreisstempel mit Segment oben trägt?

Ist das Nostalgie?

Gruß DiDi
 
inflamicha Am: 01.07.2017 23:03:48 Gelesen: 3917# 550 @  
@ Mondorff [#549]

Hallo Didi,

der Begriff hat sich halt eingebürgert und sagt doch nichts anderes aus als der etwas umständlichere Begiff oben. Finde ich jedenfalls nicht schlimm. Viel schlimmer finde ich, das einige immer noch Kastenstempel sagen/schreiben.

Und deshalb gleich der nächste Kreisobersementstempel:



Eine frühe Inflationspostkarte nach Karlsruhe ist hier zu sehen, die Marken sind mit dem KOS UNTERSCHEFFLENZ (BADEN) 22 6. 20 * 11-12 V. * versehen worden.

Gruß Michael
 
Manne Am: 02.07.2017 11:36:46 Gelesen: 3800# 551 @  
Hallo,

von Arlen und Dauchingen.

Gruß
Manne


 
webpirate Am: 04.07.2017 22:05:43 Gelesen: 3276# 552 @  
Obwohl Bremen ja nicht unbedingt eine Kleinstadt ist, sind hier nur drei Kreisobersegmentstempel bekannt.

Zwei davon kann ich zeigen.




Gruß
Denis

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Die Poststempel von Bremen"]
[Edit webpirate: Hier dann auch der Vollständigkeit halber ergänzt um die kompletten Belege]
 
inflamicha Am: 10.07.2017 21:52:00 Gelesen: 1953# 553 @  
Guten Abend,

heute ein aptierter Kreisobersegmentstempel:



Brief nach Schneidemühl mit dem KOS ROSE 9 8. 24 6-6 N

Ursprünglich lautete der Stempel auf ROSE (BZ. BROMBERG). Der Zusatz dürfte entfernt worden sein, weil Bromberg nach dem I. Weltkrieg an Polen abgetreten werden musste.

Gruß Michael
 
muemmel Am: 10.07.2017 22:37:25 Gelesen: 1939# 554 @  
@ webpirate [#552]

Hallöle Denis,

einen Bremen-KOS kann ich hier auch zeigen:



Hier ist zwischen Tag und Datum ein senkrechter Balken als Trennung vorhanden und außerdem steht die 8 auf dem Kopf. Des weiteren ist nur rechts ein Stern vorhanden.

Ist dies der dritte KOS-Stempel den Du meinst?

Schöne Grüße
Mümmel
 
mumpipuck Am: 10.07.2017 23:44:11 Gelesen: 1922# 555 @  
In Warwisch bestand seit dem 01.10.1890 eine Posthilfsstelle, aus der am 01.06.1903 eine Postagentur wurde, die diesen seit 18.07.1903 belegten KOS erhielt. Er ist derzeit bis 04.05.1921 nachgewiesen. Am 01.08.1929 wurde eine Poststelle eingerichtet, die den Landpoststempel "Kirchwärder-Warwisch Bergedorf Land" erhielt.



Die Post (Posthilfsstelee-Postagentur-Poststelle (II))befand sich 50 Jahre lang (1893-1943) in der Gastwirtschaft von Hermann Gülzow, der auch die gesamte Zeit Posthalter war, am (Kirchwärder) Elbdeich 332 später 290 dann 304. Die Hausnummern wechselten häufig an den langen Deichstraßen.

Heute gehört Kirchwerder-Warwisch zum Hamburger Bezirk Bergedorf.

Die Vorderseite der Karte zeigt unter anderem die Postagentur. Auf dem Ausschnitt sind in der zweiten Arkade der Veranda von links Briefkasten und Posthausschild zu erkennen:


 

Das Thema hat 555 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 3 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22   23  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht