Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Israel: Echt gelaufene Belege
Cantus Am: 12.02.2017 23:36:02 Gelesen: 1734# 1 @  
Ein Brief, gelaufen per Einschreiben am 13.11.1959 von Tel Aviv nach London.



Mi. 135, 170, 186

Viele Grüße
Ingo
 
Manne Am: 13.02.2017 08:57:17 Gelesen: 1716# 2 @  
Hallo,

einen bunten Luftpost-Brief an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim vom 02.04.1960 kann ich zeigen.

Gruß
Manne


 
fogerty Am: 05.03.2017 22:30:37 Gelesen: 1639# 3 @  
Postkarte mit Zusatzfrankatur aus dem Jahre 1961 von Tel Aviv nach Meran.



Grüße
Ivo
 
Mondorff Am: 06.03.2017 09:30:50 Gelesen: 1616# 4 @  


Flugpostbrief mit Marken und R-Absenderfreistempel vom 19.12.1967 ab TEL-AVIV - YAFO und Ankunftstempel WALFERDANGE in Luxemburg vom 21.12.1967.

Mit freundlichen Grüßen
DiDi
 
Michael Mallien Am: 19.04.2017 20:47:09 Gelesen: 1446# 5 @  
Brief aus Tel-Aviv nach Bremen vom 25.6.1986, frei gemacht mit 40 Schekel.


 
Manne Am: 20.04.2017 09:40:04 Gelesen: 1429# 6 @  
Hallo,

ein weiterer Luftpost-Brief an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim, Stempel vom 10.02.1963, zweisprachig.

Gruß
Manne

y
 
Saguarojo Am: 20.04.2017 10:13:48 Gelesen: 1423# 7 @  
Luftpostbrief von 1951 (Datum sehr unleserlich) von Ramot Hashavim nach Hamburg.



Viele Grüße

Joachim
 
Saguarojo Am: 20.04.2017 10:15:53 Gelesen: 1422# 8 @  
Luftpostbrief vom 9.5.1951 nach Buenos Aires, Argentinien,



und mit selben Datum Luftpostbrief nach Amsterdam.



Gruß

Joachim
 
Saguarojo Am: 20.04.2017 10:17:29 Gelesen: 1421# 9 @  
Luftpostbrief vom 10.5.1951 nach Zürich, Schweiz.



Gruß

Joachim
 
Saguarojo Am: 20.04.2017 10:19:59 Gelesen: 1420# 10 @  
Luftpostbrief vom 23.5.1951 von Karkur nach Fulda.



Gruß

Joachim
 
volkimal Am: 20.04.2017 10:20:49 Gelesen: 1420# 11 @  
@ Manne [#6]

Hallo Joachim

zwei- oder dreisprachig, das ist hier die Frage. Bei den Schriften ist es klar: Hebräische, Arabische und Lateinische Schrift. Was ist aber mit Jerusalem - welche Sprache ist das?

Viele Grüße
Volkmar
 
Saguarojo Am: 20.04.2017 10:34:27 Gelesen: 1419# 12 @  
@ volkimal [#11]

Hallo Volkmar,

JERUSALEM ist eigentlich deutsch.

In Häbräisch wird es mit lateinischer Schrift, glaube ich, so geschrieben: Yerushalayim. Ansonsten habe ich keine Ahnung davon. Die Belege sind aus meiner Kakteen-Motivsammlung. Ansonsten habe ich zur Israel-Philatelie keinen Bezug.

Viele Sammlergrüße

Joachim
 
Saguarojo Am: 21.04.2017 09:38:58 Gelesen: 1393# 13 @  
Zensierter Luftpostbrief vom 15.6.1951 von Haifa nach Pécs, Ungarn.



Gruß

Joachim
 
Manne Am: 21.04.2017 10:10:15 Gelesen: 1388# 14 @  
Hallo,

ein eingeschriebener Luftpost-Brief vom 03.08.1967 aus Herzliyya an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim. Stempel und Einschreibzettel zweisprachig.

Gruß
Manne


 
Saguarojo Am: 21.04.2017 17:20:36 Gelesen: 1379# 15 @  
R-Brief innerhalb von Israel vom 9.9.1951



R-Brief innerhalb von Haifa vom 21.9.1951



Gruß

Joachim
 
Seku Am: 21.04.2017 20:49:22 Gelesen: 1366# 16 @  
Ansichtskarte von YERUSHALAYIM (Stempel) nach PARIS am 18.7.1986


 
Saguarojo Am: 22.04.2017 09:04:51 Gelesen: 1355# 17 @  
Luftpostbrief nach London vom 27.9.1951



Gruß

Joachim
 
Saguarojo Am: 25.04.2017 12:43:46 Gelesen: 1334# 18 @  
Einschreibebrief innerhalb von Israel vom 7.11.1951



Brief innerhalb von Israel von 1971 (Stempel unleserlich)



Gruß

Joachim
 
Michael Mallien Am: 24.06.2017 13:49:23 Gelesen: 984# 19 @  
Ich kann heute zwei Briefe mit jeweils demselben Versender und Adressaten von Tel Aviv nach Mainz zeigen.

Brief vom 23.3.1977, frei gemacht mit 1,20 Schekel:



Brief vom 16.5.1977, frei gemacht mit 1,65 Schekel:



Der Unterschied in der Frankierung kann entweder auf unterschiedlichen Gewichtsstufen beruhen oder auf eine Portoerhöhung zwischen den beiden Versendedaten. Kann jemand von euch das genauer bestimmen?

Viele Grüße
Michael
 
10Parale Am: 30.06.2017 21:19:30 Gelesen: 936# 20 @  
@ Michael Mallien [#19]

Wir haben leider nicht sehr viele Israel Experten hier im Haus, die uns helfen könnten, Michael. Israel ist philatelistisch betrachtet ein junger Staat, während seine Historie in der Bibel belegt ist.

Am 4. März 1977 gab es südlich des Karpatenbogens in Rumänien ein sehr schweres Erdbeben. Die Erdbewegung dauerte 52 Sekunden lang und wurde auf der berühmten Richterskala mit 7,2 bewertet. Es gab über 1.500 Tote und über 10.000 Verletzte. Opfer gab es auch in Bulgarien und im russischen Moldawien.

Die israelische Fluggesellschaft EL-AL führte am 8.3.77 einen Flug mit Hilfsgütern von Tel-Aviv nach Bukarest durch. Bukarest war sehr stark vom Erdbeben betroffen, zahlreiche Gebäude stürzten ein. Das israelische Pendant zum ROTEN KREUZ, MAGEN DAVID, half mit medizinischer Ausrüstung bei der Versorgung der Opfer.

Dieser mit 4,10 Schekel freigmachte Sonderumschlag zeugt von diesem Hilfstransport. Mir gefällt sehr die rückseitige Marke, die Kinderzeichnungen zum Thema "Frieden" zeigt.

Liebe Grüße

10Parale



 
Mondorff Am: 02.07.2017 11:36:52 Gelesen: 893# 21 @  
Ein farbenfroh und markenreiche frankierter Brief aus Israel.



R-Flugpostbrief vom 23.5.1980 ab JERUSALEM 3 / HA-UNIVERSITA HA-IVRIT mit Ankunftstempel ESCH-SUR-ALZETTE 1 in Luxemburg.

Was wohl verbirgt sich hinter der Postamtsbezeichnung HA-UNIVERSITA HA-IVRIT ?

Schönen Sonntag wünscht
DiDi
 
Michael Mallien Am: 02.07.2017 12:36:39 Gelesen: 886# 22 @  
@ Mondorff [#21]

Was wohl verbirgt sich hinter der Postamtsbezeichnung HA-UNIVERSITA HA-IVRIT ?

Hallo DiDi,

das dürfte ein Postamt an der Hebräischen Universität Jerusalem sein:

Die Hebräische Universität von Jerusalem (hebräisch האוניברסיטה העברית בירושלים, ha'universita ha'ivrit biruschalayim; arabisch الجامعة العبرية في القدس) ist die bedeutendste Universität Israels mit weltweitem Ruf. [1]

Viele Grüße
Michael

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Hebr%C3%A4ische_Universit%C3%A4t_Jerusalem
 
Altmerker Am: 02.07.2017 14:06:56 Gelesen: 878# 23 @  
Ich möchte mal eine Warensendung zeigen. Durch die Luftpolsterung ist der Stempelabschlag etwas schlecht. Augenscheinlich wurde etwas gekauft und vom Basar direkt nach Hause verschickt.

Freundliche Grüße
Uwe


 
Mondorff Am: 02.07.2017 17:46:24 Gelesen: 862# 24 @  
@ Michael Mallien [#22]

Mit Dank, Michael, für die Aufklärung.

Herzlichen Gruß
DiDi
 
Ron Alexander Am: 03.07.2017 20:51:52 Gelesen: 827# 25 @  
Schönen guten Abend,

Postkarte aus Israel, aufgegeben am 20.05.1984.



Grüße,
Ron
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht