Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Spanisch Marokko: Echt gelaufene Belege
Altdeutschland Am: 26.03.2017 19:07:23 Gelesen: 5724# 1 @  
Hallo,

ein Brief von 1953 aus Tanger. Tanger war 1923 zur Internationalen Zone erklärt worden.



Karte von Spanisch Marokko mit Tanger



Viele Grüße
 
Saguarojo Am: 26.03.2017 19:50:14 Gelesen: 5716# 2 @  
Ein Luftpostbrief nach Italien vom 14.12.1949



Brief vom 20.3.1951 nach Madrid



Brief vom 11.11.1951 nach Brüssel



Viele Grüße

Joachim
 
Saguarojo Am: 02.02.2019 18:08:18 Gelesen: 4500# 3 @  
Karte vom 19.7.1951 von Larache nach Lyon, Frankreich.



Viele Grüße

Joachim
 
Michael Mallien Am: 05.03.2019 20:40:35 Gelesen: 4312# 4 @  
Mein erster Beleg aus Spanisch-Marokko ist ein Brief vom 29.12.1954 aus Tetuan, der Hauptstadt des Protektorats in die USA. Die Frankatur mit der MiNr. 375 beträgt 50 Centimos.



Viele Grüße
Michael
 
Martin de Matin Am: 08.05.2019 21:46:18 Gelesen: 4241# 5 @  
@ briefmarkenwirbler24

Mein einziger Beleg mit Marken von Spanisch Marokko. Aufgegeben in Tanger mit Ziel Basel. Gestempel am 2. April 1943 in Tanger und rückseitig am 6. April in Madrid. mit spanischer- und deutscher Zensur. Zwar nicht aus der Klassik, aber immerhin über 75 Jahre alt.



Gruss
Martin

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Schweiz: Eingehende Briefe"]
 
Briefuhu Am: 31.10.2021 15:07:42 Gelesen: 1539# 6 @  
Hab hier einen Luftpostbrief vom 03.12.1954 von Tanger nach Bremen, frankiert mit zwei spanischen Flugpostmarken Michel 890 und 891 insgeamt 3 Peseten.

Laut Wiki waren die spanischen Marken bis 1956 im spanischen Postamt Tanger gültig, wurden dort aber nicht verkauft.



Schönen Gruß
Sepp
 
buzones Am: 31.10.2021 16:45:06 Gelesen: 1525# 7 @  



1916 verausgabte die Postverwaltung für das Spanische Protektorat in Marokko Ganzsachenkarten zu 5 und 10 Céntimos in der Zeichnung der Ausgaben des Mutterlandes, jedoch mit schräggestelltem Überdruck PROTECTORADO ESPAÑOL EN MARRUECOS in rot (5 cts.) und blau (10 cts.). Die genaue Auflage der seperat zu den entsprechenden spanischen Ganzsachen gedruckten und nummerierten Karten ist unbekannt, sie dürfte aber unter 5.000 Stück pro Ganzsache geblieben sein.

Das hier gezeigte Stück (mit stark „verrutschtem“ Überdruck) ging am 4. September 1916 von Tetuán aus an das bekannt Pariser Kaufhaus Galeries Lafayette. Der Absender bittet um Zusendung eines Spezialkataloges für Damenunterwäsche an „Madame“. Hony soit qui mal y pense. :-)
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.