Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Berlin Dauerserie Unfallverhütung
Michael Mallien Am: 17.05.2017 19:42:37 Gelesen: 6238# 1 @  
Ich erlaube mir auch zu dieser Dauerserie einen Thread zu eröffnen.

Ich beginne mit einer Ganzsache, der P 99 mit Berliner Stempel vom 1.6.1977



Die Karte trägt eine Kodierung in hellgelber fluoreszierender Farbe, die auf dem Scan nicht erkennbar ist.
 
Michael Mallien Am: 30.05.2017 20:43:24 Gelesen: 6152# 2 @  
Auch zu dieser Serie gab es Markenheftchen und damit auch Heftchenblätter. Hier zwei Bespiele:

Heftchenblatt 16 mit Letzttagsstempel vom 31.12.1991:



Heftchenblatt 17 mit Stempel aus Dortmund vom 15.7.1975:


 
Michael Mallien Am: 03.06.2017 07:33:27 Gelesen: 6097# 3 @  
Plattenfehler sind bei dieser Dauerserie noch vergleichsweise wenige im Michel notiert. Hier ist die MiNr. 406 I Wertangabe "30" oben abgeflacht:



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 09.06.2017 15:50:50 Gelesen: 6054# 4 @  
Heute kann ich die 10er-Marke des Satzes als Teilfrankatur auf einem Teil eines Streifbandzeitung-Beleges zeigen. Verwendet wurde die Marke in Westdeutschland. Vom Stempel erkenne ich BAD EMS / i / 31.1.7? / 5429



Viele Grüße
Michael
 
HWS-NRW Am: 09.06.2017 16:37:23 Gelesen: 6042# 5 @  
@ Michael Mallien [#4]

Hallo Michael,

Absender dieser Steifband-Belege war der DBZ-Verlag in Bad Ems, der gerne zur Frankierung seiner Sendungen Postwertzeichen aus Berlin verwendete. Ähnliches gab es auch von der Firma Sieger in Lorch in Württemberg.



Hier ein ähnlicher Beleg, verwendet wurde eine Berliner 25-Pfennig-Wertstufe.

mit Sammlergruß
Werner
 
Christoph 1 Am: 13.06.2017 19:42:48 Gelesen: 5994# 6 @  
@ Michael Mallien [#1]

Viele West-Berliner verbrachten ihre Ferien in "Westdeutschland". Besonders vorausschauende Zeitgenossen haben sich die Briefmarken zum Frankieren ihrer Urlaubskarten von daheim mitgebracht. Auf diese Art entstanden die häufig zu findenden Bedarfsverwendungen von Berliner Dauerserien auf Ansichtskarten - bevorzugt aus Bayern und aus dem Harz.

Hier zwei Beispiele vom gleichen Tag (22.7.1974):

2x Mi-Nr. 404a (20 Pfg.) als portorichtige MeF auf Ansichtskarte aus Nesselwang (Maschinenwerbestempel)

Mi-Nr. 407a (40 Pfg.) als portorichtige EF auf Ansichtskarte aus Memmingen (Tagesstempel)



Gruß
Christoph
 
Michael Mallien Am: 23.07.2017 14:49:48 Gelesen: 5871# 7 @  
Die Firma Sieger nutzte gerne Ganzsachen für ihre Werbung und versah sie dafür mit Zudrucken.

Hier ist eine P 94 mit Stempel aus Grefrath vom 4.7.1977



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 24.09.2017 19:33:00 Gelesen: 5640# 8 @  
Das Postkartenporto betrug am 1.7.1974 von Berlin nach Westdeutschland 40 Pf und ins Ausland 50 Pf. Am 1.1.1979 stiegen die Porti auf 50 Pf bzw. 60 Pf.

Diese Karte, die P 99 mit dem Wertstempel der 40er, ging am 15.10.1976 von Berlin nach Baden-Baden:



Die nächste Karte war für den Auslandsverkehr in der selben Portoperiode vorgesehen, wurde aber erst 1979 verwendet. Sie war noch korrekt verwendbar, nur eben für den Inlands-Fernverkehr. Die P 100 mit dem Wertstempel der 50er, ging am 3.12.1979 von Berlin nach Frankfurt am Main:



Zwei einfache Verwendungen, aber dennoch gefallen die Karten wegen der schönen Stempelabschläge.

Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 03.11.2019 14:39:48 Gelesen: 3618# 9 @  
MiNr. 406 C (oben geschnitten) verwendet auf einer Drucksache am 14.6.1977 in 8026 EBENHAUSEN ISARTAL.



Mir gefällt besonders der schöne Vollstempel auf der Marke.

Viele Grüße
Michael
 
mausbach1 Am: 27.11.2019 08:31:09 Gelesen: 3499# 10 @  


MiNr. 403 A R a (0900) - Erstausgabetag 8.3.1972
 
henrique Am: 02.01.2021 15:12:37 Gelesen: 2410# 11 @  
Ersttagsbrief vom 20.6.1972 mit Sonderstempel Berlin "Unfallverhütung"



Grüße
Henrique

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Deutschland ab 1945: Bebilderte Werbung auf Briefumschlägen und Postkarten"]
 
henrique Am: 07.01.2021 14:23:32 Gelesen: 2351# 12 @  
Ersttagsbrief vom 5.7.1972 mit Sonderstempel Berlin "Unfallverhütung"



Grüße
Henrique
 
Cheri50 Am: 03.10.2021 19:45:44 Gelesen: 1364# 13 @  
Geschäftsbrief von 1000 Berlin 11 -Maschinenwerbestempel zur ITB-20.2.85- nach 5100 Aachen.



Frankatur: Zusammendruck W 59 und Mi.Nr.: 407 C.

Schönen Abend
Christoph
 
Cheri50 Am: 04.10.2021 16:52:30 Gelesen: 1311# 14 @  
Einschreiben/Eilzustellung von 848 Weiden 2 - Stempel -13.11.72- nach X 7421 Großstöbnitz, Ankunftsstempel 742 Schmölln 16.11.72.

Auf der Rückseite Bahnpoststempel der Bundespost.

,

Frankatur: Teil von Markenheftchenbogen 8, laut Michelkatalog Erscheinungsdatum November 1972.

Schöne Grüße
Christoph
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.