Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Prämiencoupons der Sammlervereinigung Concordia CA
str42 Am: 02.08.2010 13:42:26 Gelesen: 3188# 1 @  
Hallo allerseits,

ich muß zunächst gestehen, dass ich kein Sammler von Briefmarken bin, sondern eher von Geldscheinen. Manchmal kommt es aber vor, dass sich die Sammelgebiete annähern oder überschneiden.

Ich habe in diesem Jahr ein Stück Papier gekauft, zu dem ich noch nicht wirklich viel in Erfahrung bringen konnte.

Es handelt sich um 1 Zentra der Concordia in Berlin-Charlottenburg. Der Schein ist von der Aufmachung her Notgeldscheinen recht ähnlich.

Mich würde interessieren, ob der Verwendungszweck bekannt ist?

Bisher konnte ich da nicht wirklich etwas in Erfahrung bringen, die Vermutungen gehen von einem reinen Werbeschein (dafür erscheint er mir in der Herstellung aber zu aufwändig und warum sollte es dann Muster-Scheine geben?) bis hin zu einer Art Zahlungsmittel innerhalb des Vereins:. Jemand hat 5 Mitglieder geworben, bekommt dafür einen Schein und kann den dann gegen 5 Adressen eintauschen oder sowas in der Art.

Sind solche Scheine auch von anderen Abteilungen des Vereins bekannt?

Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Hinweise geben, wo ich weiter suchen kann. Für eine Internetsuche ist "Concordia" nicht wirklich ein gutes Suchwort. :-(
Da gibt es Versicherungen, Gesangs- und Fußballvereine, aber sonst nicht viel hilfreiches.

Vielen Dank,

Stefan.



 
rostigeschiene Am: 02.08.2010 17:06:21 Gelesen: 3147# 2 @  
@ str42 [#1]

Hallo Stefan

vielleicht kannst Du Dich mal mit dieser Firma in Verbindung setzen.

Wenn man dort in der Suchmaske "internationale tausch und korrespondenz vereinigung" eingibt, wird einem ein Kodex angeboten.

http://www.nordphila.de

http://www.nordphila.de/auktion/auction_show.php

Werner
 
Jürgen Witkowski Am: 02.08.2010 23:37:28 Gelesen: 3112# 3 @  
@ str42 [#1]

Es handelt um das Muster von Prämiencupons der Internationalen Sammler- und Korrespondenzvereinigung CONCORDIA (CA).

Die CONCORDIA war in den 1920er und 1930er Jahren die weltweit größte Tauschvereinigung und hatte in den Spitzenzeiten weltweit über 5000 Mitglieder. Aufgrund der verschärften Devisenbestimmungen musste sie zu Beginn des II. Weltkrieges ihre Tätigkeit einstellen.

Die Cupons stammen aus der Zeit vor 1934 und wurden für erfolgreiche Mitgliederwerbung vergeben. Man konnte diese Cupons gegen philatelistische Gebrauchsgüter wie Alben, Pinzetten oder auch gegen Sammlermarken eintauschen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen



Ein Brief aus dem Jahr 1927, der einige Hinweise zur Concordia liefert.
 
str42 Am: 03.08.2010 11:04:40 Gelesen: 3090# 4 @  
Vielen Dank für die Hinweise,

dann lag ich mit meiner Vermutung, dass es sich um eine Art Zahlungsmittel innerhalb des Vereins gehandelt hat ja nicht so sehr daneben. ;-)

Den Kodex habe ich bisher nur als Festpreisangebot gesehen gehabt (um EUR 35,-), mal sehen, ob ich den bei nordphila ersteigern kann.

Bisher war mir so ein Schein noch nicht untergekommen, auch war er anderen (Banknoten-) Sammlern eher unbekannt. Gibt es außer solchen Musterscheinen auch "echte" Prämiencoupons, die für den Erwerb der o.g. Alben, Lupen, etc genutzt wurden oder sind die eher unbekannt?

Hat jemand von einem verwendeten Coupon ein Bild? Manchmal weicht das Aussehen ja vom Muster ab.

Wie häufig kommen diese Scheine vor? Kann ja durchaus sein, dass die bei Briefmarkensammlern weit verbreitet sind und nur die Banknotensammler mal wieder von nichts wissen. ;-)

Vielen Dank und Grüße,

Stefan.
 
Jürgen Witkowski Am: 03.08.2010 11:41:48 Gelesen: 3088# 5 @  
@ str42 [#4]

Ich befasse mich seit geraumer Zeit mit der Concordia. Obwohl ich von der Existenz der Cupons wusste, habe ich bisher noch keinen zu sehen bekommen, bevor Du Deine Exemplare hier vorgestellt hast.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
str42 Am: 03.08.2010 13:59:22 Gelesen: 3078# 6 @  
@ Concordia CA [#5]

Ups, ok. Also eher selten.

Es ist allerdings nur ein Schein, Vorder- und Rückseite. Der bekommt dann einen besonderen Platz in meiner Sammlung.

Bei Bedarf kann ich dir gern höher auflösende Bilder schicken, kann man ja immer mal brauchen. ;-)

Vielen Dank für die Infos,

Stefan.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.