Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Vorsicht vor Mails von unbekannten Absendern !
hajo22 Am: 07.08.2015 11:02:38 Gelesen: 4171# 1 @  
Wer ist "Elke"?

Ich hatte heute in meinem Philaseiten-Postfach-Ordner eine mail von "elke" ohne Text. "Elke" ist kein Mitglied bei Philaseiten. Spam oder Angriff? Ich habe sofort gelöscht.

Wer weiß was dazu?

BG, hajo22
 
hajo22 Am: 07.08.2015 11:07:16 Gelesen: 4166# 2 @  
An Richard:

"elke", mail von 4.32 h ist noch in meinem Papierkorb zu finden.

BG, hajo22
 
Richard Am: 07.08.2015 11:14:59 Gelesen: 4157# 3 @  
@ hajo22 [#2]

Bitte Mail per Mail an mich weitersenden.

Schöne Grüsse, Richard
 
hajo22 Am: 07.08.2015 11:17:25 Gelesen: 4153# 4 @  
@ Richard [#3]

Hallo Richard,

wie mache ich das technisch? Die mail ist im Papierkorb.

VG, hajo22
 
hajo22 Am: 07.08.2015 11:25:14 Gelesen: 4140# 5 @  
Ich hatte gedacht "elke" sei ein Mitgliedsnamen und die mail angeklickt, dann aber sofort gesehen, daß sie ohne Text ist und daraufhin sofort in den Papierkorb geschoben. Ich hätte es an der Uhrzeit erkennen müssen, aber übersehen.

Hoffentlich habe ich mich nicht mit einem Trojaner infiziert.

BG, hajo22
 
Richard Am: 07.08.2015 11:58:45 Gelesen: 4115# 6 @  
@ hajo22 [#5]

Hallo Hajo,

da Du der einzige mit einer solchen Meldung bist, gehe ich davon aus, dass irgendein Computer infiziert sein könnte, auf dem Deine Mailadresse gespeichert war.

Wenn Du eine gute Virensoftware nutzt, ich selbst verwende das kostenfreie Avast free antivirus, solltest Du keinen Trojaner haben.

Schöne Grüsse, Richard
 
Silesia-Archiv Am: 07.08.2015 13:18:44 Gelesen: 4057# 7 @  
Hallo Hajo,

hoffentlich hast Du Dir jetzt keinen Virus geholt - auch mit dem weiterleiten wäre ich vorsichtig, denn auch durch weiterleiten kann man den Virus weiterleiten. Ich selbst habe Virenschutz usw. von Kaspersky - findest Du im Internet.

Viel Erfolg und beste Grüße
Michael
 
webmaster Am: 07.08.2015 13:26:45 Gelesen: 4047# 8 @  
@ hajo22 [#1]

Hallo hajo22,

ich habe mir die Mail einmal kurz angesehen - im Inhalt war doch etwas, "Elke" mit einem Link auf eine Seite auf einem Server "doganc..."[dot]"com". Ich werde mich hüten die volle Url hier einzustellen oder aufzurufen, vermutlich werden hierüber (schlimmstenfalls) Exploits oder (nur nur) Werbung ausgeliefert. Falls Sie darauf geklickt haben, sollten Sie sicherheitshalber Ihren Rechner in den nächsten Tagen gründlich mit einem Virenprogramm durchsuchen.

Das Philamail-Postfach ist ja nicht nur für die Kommunikation zwischen Philaseiten-Mitgliedern nutzbar, sondern, da es eine ganz normale E-Mail Adresse ist, natürlich auch von außerhalb, daher sollte man Mails von unbekannten Absendern sehr vorsichtig behandeln - ich vermute, genau dies haben Sie ja auch getan.

Viele Grüße
Heiko Weber
 
hajo22 Am: 07.08.2015 13:42:07 Gelesen: 4027# 9 @  
@ webmaster [#8]

Dankeschön für den Hinweis. Einen Link habe ich nicht gesehen und natürlich nicht aufgerufen. An der Uhrzeit sieht man schon, daß da was nicht stimmt. Ich habe schon den avast free antivirus eingeschaltet. Er konnte einige kennwortgeschützte Archive nicht öffnen auf c:, die endeten mit /language-da.js. Ich weiß jetzt nicht, was das bedeuten soll.

Viele Grüße
hajo22
 
hajo22 Am: 07.08.2015 13:50:30 Gelesen: 4013# 10 @  
@ Richard [#6]

Danke Richard, ich habe das Anti-Virenprogramm Avast heruntergeladen und installiert. Avira und Microsoft Security hatte ich schon.

Vielleicht ist es ganz gut die Forums-Mitglieder erneut zu sensibilisieren und auf die Gefahren aufmerksam zu machen, die da im Netz lauern. Man kann wirklich schnell auf einen vermeindlichen Mitgliedsnamen hereinfallen.

Viele Grüße
hajo22

Die mail ist noch im Papierkorb. Soll ich sie gleich löschen oder noch etwas aufbewahren? Sie kann ja - denke ich - so nichts anrichten.
 
Brigitte Am: 07.08.2015 14:47:27 Gelesen: 3971# 11 @  
@ hajo22 [#10]

... ich habe das Anti-Virenprogramm Avast heruntergeladen und installiert. Avira und Microsoft Security hatte ich schon.

Hallo Hajo22,

ich hatte vor langer Zeit mal zwei Virenprogramme (Ariva und Avast) gleichzeitig installiert und laufend Probleme mit Fehler- und Virenmeldungen. Erst nachdem ich eines wieder deinstalliert hatte, war Ruhe.

In den Suchergebnissen von Google wird in den meisten Fällen von einer gleichzeitigen Nutzung abgeraten.

Man wird aber auch fündig, was es bei der gleichzeitigen Nutzung zu beachten gilt, z.B. hier: http://www.helpster.de/zwei-virenprogramme-gleichzeitig-installieren-das-ist-zu-beachten_53516

Ich würde die Mail löschen.

Liebe Grüsse

Brigitte
 
hajo22 Am: 07.08.2015 15:36:08 Gelesen: 3927# 12 @  
@ Brigitte [#11]

Danke für den Hinweis. Im Moment habe ich noch keine Probleme mit den beiden Anti-Virenprogrammen (sie haben wohl auf meinem PC einen Friedensvertrag geschlossen). Aber wenn was uneben wird, dann weiß ich ja warum und habe dankenswerterweise Deinen Link parat.

Die "elke" schicke ich morgen ins digitale Nirwana. Heute möchte ich die Mail nicht mehr sehen. In meinem Aller-Welts-Postfach habe ich einen Spam-Filter geschaltet, der mir gute Dienste erweist und mindestens 95% gleich als das erkennt was es ist: Shit.

Viele Grüße
hajo22
 
Francysk Skaryna Am: 07.08.2015 17:25:01 Gelesen: 3876# 13 @  
Moin,

habe paralell zu Kaspersky noch Spybot [1] laufen. Beide Programme sind sich bislang nicht in die Quere gekommen. Spybot setzt seinen Schwerpunkt auf Spy- und Maleware.

Beim Löschen von Dateien werden diese nicht sofort von der Festplatte gelöscht. Stattdessen wird der Pfad zu ihnen gelöscht und der Speicherplatz zum Überschreiben freigegeben. Bis eben genau das der Fall ist, liegt die Datei also nach wie vor auf der Festplatte. Hat sie sensiebelen Inhalt oder will man sie aus sonst einem Grune wirklich unwiderruflich vom Datenträger löschen, empfelen sich Programme wie Eraser (dt. Radiergummi)[2]. Eraser überschreibt die zu löschende Datei mehrfach mit zufälligen Mustern. Ein späteres Auslesen oder wiederherstellen ist danach absolut unmöglich.

Gruss

[1] https://www.safer-networking.org/de/
[2] http://eraser.heidi.ie/
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.