Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempelaufdrucke mit Matrixcodierung - Frankierservice der Dt. Post
Das Thema hat 118 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 oder alle Beiträge zeigen
 
Ichschonwieder Am: 06.09.2021 16:54:04 Gelesen: 12687# 69 @  
Es ist schwierig diesen Stempel zu beschreiben. Ich habe schon mal einen eingestellt.

Es wäre schön, wenn mal alle bisher gefundenen in der Reihenfolge aufgelistet würden und durch die Angabe des jeweiligen BZ ergänzt werden.

Einige hier im Forum können ja die Matrix auslesen und das BZ bestimmen, dann würde ich meine Stempel auch einstellen.

VG Klaus Peter
 
DL8AAM Am: 07.09.2021 18:21:51 Gelesen: 12628# 70 @  
Hier ein weiteres - bisher wohl noch nicht gezeigtes - Gerät (unbekannter Absender):

0055 - FF99000055



Dekodierung (bcTester): 44 45 41 45 30 ff 99 00 00 55 40 5a b5 00 01 00 04 ea 23 00 00 00 ...

11. Position: Hex 40 = Dezimal 64 = Briefzentrum Darmstadt

@ ginonadgolm [#68]

Ich stelle meine immer brav in die Stempeldatenbank ein, bisher drei ;-) nur sind diese bisher noch nicht freigegeben, vermutlich wegen der fehlenden Info zum (noch unbekannten?) Gerätshersteller.

@ Ichschonwieder [#69]

Es ist schwierig diesen Stempel zu beschreiben.

Hier zwei Beispiele meiner eingestellten (noch nicht freigegebeben) Stempel (mal so als Versuch/Vorschlag):



Beste Grüße
Thomas

https://bin-dez-hex-umrechner.de
 
DL8AAM Am: 16.09.2021 05:37:43 Gelesen: 12395# 71 @  
0085 - FF99000085



Dekodierung (bcTester): 44 45 41 45 30 ff 99 00 00 85 25 5d 71 00 01 00 06 8e e4 00 00 00 ...

11. Position: Hex 25 = Dezimal 37 = Briefzentrum Göttingen

Beste Grüße
Thomas
 
Stefan Am: 16.09.2021 19:47:23 Gelesen: 12371# 72 @  
Beginnend ab Beitrag [#28] vom 04.01.2021 in diesem Thema wurden die ersten neuen Postfreistempel gemeldet. Mittlerweile sind etliche Meldungen eingegangen, auch der ein oder andere Postfreistempler taucht in der Stempeldatenbank http://www.philastempel.de auf.

Nachfolgend eine Übersicht der bisher in diesem Thema gemeldeten Postfreistempler. Der fortlaufenden Nummerierung nach (von 0002 bis 0125) ist derzeit anzunehmen, dass mit 56 Geräten etwas weniger als die Hälfte der Kennungen gemeldet wurde. Bei der Mehrheit der Postfreistempel fehlt aktuell noch die Angabe des Briefzentrums (als wahrscheinlicher Standort des jeweiligen Gerätes).

Kennung Beitrag Standort Briefzentrum Bemerkung
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000002 [#29]
FF99000004 [#29]
FF99000008 [#38]; [#55]
FF99000009 [#34] 70
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000010 [#33] 70
FF99000016 [#38]
FF99000018 [#47]; [#56]
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000023 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000024 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000025 [#57]
FF99000026 [#30]
FF99000028 [#45]
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000032 [#50]
FF99000034 [#59] 20
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000041 [#36]; [#38] 04
FF99000043 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000046 [#51]
FF99000047 [#56]
FF99000048 [#57]
FF99000049 [#38]; [#58] 68
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000055 [#70] 64
FF99000056 [#38]
FF99000058 entfällt https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/413663
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000061 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000064 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000065 [#31] 74
FF99000067 [#38]
FF99000069 [#57] handschriftliche Meldung
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000071 [#56]
FF99000072 [#56]
FF99000073 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000074 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000077 [#57] handschriftliche Meldung
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000083 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000085 [#71] 37
FF99000086 [#52] 38
FF99000088 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000089 [#38]
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000093 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000094 [#56]
FF99000095 [#56]
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000104 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000105 [#63]
FF99000109 [#50]
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000111 [#38]
FF99000114 [#44]
FF99000115 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000116 [#35]; [#48]; [#56] 54
FF99000117 [#59] 51
FF99000119 [#57] handschriftliche Meldung
--------------------------------------------------------------------------------
FF99000120 [#63]
FF99000121 [#64] 87
FF99000122 [#67]
FF99000123 [#60] 92
FF99000124 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000125 [#54]
--------------------------------------------------------------------------------
 

Gruß
Pete
 

juju Am: 16.09.2021 22:24:35 Gelesen: 12349# 73 @  
@ juju [#48]

Hallo zusammen,

wie versprochen, mit dreimonatiger Verspätung noch die Nummer 115, die vermutlich dem BZ 48 zuzuordnen ist:



Außerdem auch noch die Gerätenummer 119:



Vielleicht kann Thomas mit seinem Scanner ja hier die BZ-Nummern rauslesen. ;-)

Beste Grüße
Justus
 
DL8AAM Am: 16.09.2021 23:44:29 Gelesen: 12340# 74 @  
@ juju [#73]

Hi Justus,

Vielleicht kann Thomas mit seinem Scanner ja hier die BZ-Nummern rauslesen ;-)

kein Problem, aber mit dem bcTester [1] kann das [2] jeder. ;-)

0115 - FF99000115

Dekodierung: 44 45 41 45 30 ff 99 00 01 15 30 2b 71 00 15 00 02 e0 ed 00 00 00 ....
Hex 30 => Dezimal 48 => Briefzentrum Münster

0119 - FF99000119

Dekodierung: 44 45 41 45 30 ff 99 00 01 19 4f 32 dd 00 01 00 01 ef 50 00 00 00 ...
Hex 4f => Dezimal 79 => Briefzentrum Freiburg im Breisgau

Beste Grüße
Thomas

[1] https://www.bctester.de
[2] https://bin-dez-hex-umrechner.de
 
al-lu Am: 17.09.2021 08:30:19 Gelesen: 12326# 75 @  
@ Pete [#72]

Hallo Pete,

eine hervorragende Arbeit, die Du da mit Deiner Übersicht und Verlinkung für uns alle geleistet hast.

Vielen Dank
Albrecht
 
Journalist Am: 17.09.2021 12:34:11 Gelesen: 12311# 76 @  
@ Pete [#72]

Hallo Pete,

eine tolle Arbeit - danke.

Nun dazu noch Ergänzungen, die nicht immer von mir selbst stammen, sondern mir von anderen gemeldet wurden oder wo ich angefragt wurde, was das ist:

007:



015:



016 in blau !!!:



030:



049 mit Firmenwerbung:



051:



Soweit von mir ergänzende Daten, nur auslesen müsste das netter Weise noch mal jemand anders, da ich hier noch nicht so viel Übung habe :-) - danke.

Viele Grüße Jürgen
 
T1000er Am: 19.09.2021 20:10:51 Gelesen: 12282# 77 @  
Bei mir im Posteingang!



Da der Absender aus 56218 Mülheim-Kärlich stammt ist dieser Frankierservice-Beleg wohl vom Briefzentrum 56 in Koblenz.

Schöne Grüße,
Thomas
 
Araneus Am: 29.09.2021 14:56:56 Gelesen: 12150# 78 @  
In dieser Woche erhielt ich einen Brief mit der Maschinenkennung FF99000045. Die bcTester-Ausleseung ergab an Stelle 11 den Wert 2e, was dem dezimalen Wert 46 entspricht.

Da der Absender (SWK Energie GmbH) seinen Sitz in 47804 Krefeld hat, passt das gut zusammen, denn das Briefzentrum 46 in Duisburg ist für die PLZ-Bereiche 46 und 47 zuständig.

Damit hat das Briefzentrum 46 mindestens 2 Anlagen (Nr. 0045 und 0046 (vgl. [#51]).

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
al-lu Am: 30.09.2021 18:11:58 Gelesen: 12114# 79 @  
@ Stefan [#72]
@ Araneus [78]

FF99000104 aus der Liste [#72] konnte ich über einen eigenen Beleg mittels bc Tester dem BZ 76 Karlsruhe zuordnen. 11. Stelle in hexadezimal 4c ergibt umgerechnet den dezimalen Wert 76.

Auch das BZ 67 Ludwigshafen hat 2 Anlagen in Betrieb:

FF99000050 und FF99000053, bei beiden lautet die 11. Stelle ausgelesen im bc Tester: 43 (hexadezimal), umgerechnet 67 (dezimal).

Viele Grüße
Albrecht
 
epem7081 Am: 18.10.2021 15:59:54 Gelesen: 11579# 80 @  
Hallo zusammen,

die Kreativität der Post bei der Freimachungsgestaltung ist für einen Laien schon manchmal etwas verwirrend. Ich kann hier zur neuen Form des Frankierservices ebenfalls einen Beleg vom 20.7.2021 mit der hier noch nicht gezeigten Maschinenkennung FF99000108 beisteuern:



Durch den Absender Geschichtsverein Aalen e.V. in 73430 Aalen ist der Stempel zweifelsfrei dem Frankierservice der DP AG im Briefzentrum 73 (Göppingen, Salach) zuzuordnen.

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
DL8AAM Am: 18.10.2021 16:48:04 Gelesen: 11567# 81 @  
@ epem7081 [#80]

Durch den Absender ... ist der Stempel zweifelsfrei dem Frankierservice der DP AG im Briefzentrum 73 ... zuzuordnen.

Besten Dank Edwin für einen Neuen! Langsam aber sicher füllen sich die Lücken bei den Gerätenummern auf. :-)

Aber - der Absender ist hier maximal ein Anhaltspunkt, dabei gilt "je privater, desto besser", die zweifelsfreie Zuordnung kann aber nur über den Inhalt des Matrixcodes getroffen werden. ;-)

Here it is:

44 45 41 45 30 ff 99 00 01 08 49 4e 99 00 01 00 02 ca f0 00 00 00 ...
Hex 49 => Dezimal 73 => Briefzentrum Göppingen

Und das geht übrigens mit dem (kostenlosen) bcTester [1] [2] auch recht einfach und schnell, das ist kein Hexenwerk für digitale Junkies. ;-) Aber auch "ohne" ist das immer noch ein wertvolles Zeigen! Nicht jeder muss ja seinen Rechner mit tausenden von - für einen selbst ansonsten sinnlosen - Programmen vermüllen. ;-) Mein Ansprechen des Zeigens "ohne" ist also bitte nicht als Kritik zu verstehen! Trotzdem greife ich das regelmäßig immer wieder gerne mal auf, so als Anregung, falls man doch mal tiefer in das Thema einsteigen will. Sorry.

Nochmals vielen Dank und beste Grüße
Thomas

[1] https://www.bctester.de
[1] https://bin-dez-hex-umrechner.de
 
Journalist Am: 26.10.2021 18:55:12 Gelesen: 11355# 82 @  
@ Stefan [#72]
@ epem7081 [#80]
@ DL8AAM [#81]

Hallo an alle,

mir hat ein netter Informant, der unbekannt bleiben möchte, Informationen zugespielt, um welche Maschinen bzw. um welchen Hersteller es sich nun bei den neuen Geräten für den Frankierservice in den Briefzentren handelt.

Dazu zuerst noch einmal ein schon hier früher gezeigtes Beispiel, damit auch jeder weiß, um was es geht:



Hersteller der Geräte und Lieferant ist die Firma Quadient [1].

Den meisten wird sie unter ihrem früheren Namen Neopost bekannt sein, den sie im September 2019 im Rahmen einer grundlegenden Markenauftrittsänderung in Quadient geändert hat.



Wie dem Foto zu entnehmen ist, sieht man unten links den neuen Markennamen "quadient" und rechts kann man das Modell erkennen. Es handelt sich um die IS-5000.

Dazu nun ein Bildausschnitt dieser gesamten Maschine, entnommen der Webseite von Quadient (deutsche Version).



Damit hat der bisherige Lieferant auch die neuen Geräte geliefert.

Viele Grüße Jürgen

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Quadient
 
Ichschonwieder Am: 30.10.2021 16:39:30 Gelesen: 11190# 83 @  
Die 0014 wurde bisher noch nicht gezeigt. Ich kann die Matrix nicht auslesen um das BZ zu bestimmen.



VG Klaus Peter
 
al-lu Am: 01.11.2021 11:31:25 Gelesen: 11034# 84 @  
Hallo zusammen,

folgende Zuordnung bisher veröffentlichter Stempel konnte an Hand eigener Belege mittels bc Tester vorgenommen werden:

[#83] FF99000014: BZ 90 Nürnberg
[#67] FF99000122: BZ 89 Ulm

Tabelle aus [#72]

FF99000047: BZ 35 Gießen
FF99000048: BZ 68 Mannheim
FF99000105: BZ 70 Offenburg

Neu bei mir eingetroffen:



FF99000007: BZ 70 Stuttgart

Viele Grüße
Albrecht
 
Stefan Am: 01.11.2021 12:31:21 Gelesen: 11016# 85 @  
Seit der Erstveröffentlichung einer tabellarischen Übersicht in Beitrag [#72] vom 16.09.2021 haben sich in den vergangenen Wochen zehn neue Frankiergeräte ergeben, welche in der nachfolgenden Übersicht integriert wurden. Damit sind nun 66 verschiedene Gerätekennungen bekannt, teilweise auch der jeweils dazugehörende Standort (Briefzentrum).

In der Stempeldatenbank auf http://www.philastempel.de ergaben sich unter dem Stichwort "FF99" aktuell keine neuen Nachträge zur Ergänzung.

Ich nehme an, dass jedes der 82 Briefzentren im Regelfall über zwei Frankiergeräte verfügt, im Einzelfall ggf. lediglich über ein Frankiergerät. Im Fall des Briefzentrums 70 (Stuttgart am Standort Waiblingen) sind bisher drei Frankiergeräte belegt (FF99000007; FF99000009 und FF99000010). Ich schließe auch nicht aus, dass weitere Geräte (über die Gerätekennung FF99000125 hinaus) irgendwo auf Lager liegen und als vorläufige Reserve gehalten werden. Dies ist allerdings eine reine Spekulation meinerseits.

Kennung Beitrag Standort BZ Bemerkung
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000002 [#29]
FF99000004 [#29]
FF99000006 [#77]
FF99000007 [#76]; [#84] 70
FF99000008 [#38]; [#55]
FF99000009 [#34] 70
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000010 [#33] 70
FF99000014 [#83] 90
FF99000015 [#76]
FF99000016 [#38] in Beitrag [#76] zusätzlich in blau
FF99000018 [#47]; [#56]
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000023 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000024 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000025 [#57]
FF99000026 [#30]
FF99000028 [#45]
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000030 [#76]
FF99000032 [#50]
FF99000034 [#59] 20
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000041 [#36]; [#38] 04
FF99000043 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000045 [#78] 46
FF99000046 [#51]
FF99000047 [#56] 35
FF99000048 [#57] 68
FF99000049 [#38]; [#58]; [#76] 68
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000050 [#79] 67
FF99000051 [#76]
FF99000053 [#79] 67
FF99000055 [#70] 64
FF99000056 [#38]
FF99000058 entfällt https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/413663
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000061 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000064 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000065 [#31] 74
FF99000067 [#38]
FF99000069 [#57] handschriftliche Meldung
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000071 [#56]
FF99000072 [#56]
FF99000073 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000074 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000077 [#57] handschriftliche Meldung
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000083 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000085 [#71] 37
FF99000086 [#52] 38
FF99000088 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000089 [#38]
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000093 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000094 [#56]
FF99000095 [#56]
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000104 [#57] 76 handschriftliche Meldung
FF99000105 [#63] 77
FF99000108 [#80] 73
FF99000109 [#50]
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000111 [#38]
FF99000114 [#44]
FF99000115 [#73] 48
FF99000116 [#35]; [#48]; [#56] 54
FF99000117 [#59] 51
FF99000119 [#73] 79
-----------------------------------------------------------------------------------
FF99000120 [#63]
FF99000121 [#64] 87
FF99000122 [#67] 89
FF99000123 [#60] 92
FF99000124 [#57] handschriftliche Meldung
FF99000125 [#54]
-----------------------------------------------------------------------------------
 


Gruß
Stefan
 

Araneus Am: 03.11.2021 12:42:45 Gelesen: 10891# 86 @  
Auch das Datum ist im Datamatrixcode der Frankierservice-Freimachung verschlüsselt

Wenn ich auf dieser Seite nichts übersehen habe, ist der Datamatrixcode bei den neuen Frankierservice-Freimachungen noch nicht vollständig entschlüsselt. Einige neue Analysen haben mir gezeigt, dass auch das Datum in der Zahlenreihe, die das Programm bcTester beim Auslesen des Datamatrixcodes liefert, verschlüsselt vorhanden ist.

An folgendem Beispiel möchte ich das zeigen:



Die bcTester-Analyse ergibt hier folgendes Ergebnis:

44 45 41 45 30 ff 99 00 00 46 2e 75 a9 00 5a 00 0c c5 7e 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00

Die Positionen 12 und 13 lauten hier „75 a9“. Rechnet man die hexadezimale Zahl 75A9 in eine dezimale Zahl um, erhält man die Zahl 30121. Der Bearbeitungstag dieser Freimachung war der 28.10.2021. Dieser Tag war der 301. Tag im Jahr 2021. Es liegt also nahe, dass an den genannten Stellen der Tag im Jahr 2021 angegeben ist. Schaut man sich die anderen auf dieser Seite bereits vorgestellten bcTester-Ausleseprotokolle an, findet man an den Positionen 12 und 13 immer eine hexadezimale Zahl, die umgerechnet dezimal Tageszahl und Jahr angeben. (Auch bei der DV-Freimachung wird das Datum in dieser Form verschlüsselt.)

Beispiele:

Beitrag [#51], Streifbandzeitung:
Positionen 12 und 13: 47 2d = dezimal 18221
Der 182. Tag im Jahr 2021 war der 01.07.2021
Das entspricht dem Datum der Freimachung

Beitrag [#58], Firma Engelhorn:
Positionen 12 und 13: 4f 61 = dezimal 20321
Der 203. Tag im Jahr 2021 war der 22.07.2021
Das entspricht dem Datum der Freimachung

Damit ist der Datamatrixcode der Frankierservice-Freimachung fast entschlüsselt. Bezogen auf das oben vorgestellte Beispiel bedeutet das:

44 45 41 hexadezimale Zeichen für die ASCII-Zeichen DEA, Kürzel für die Deutsche Post
45 30 bei allen gezeigten Beispielen identisch, bisher nicht entschlüsselt – möglicherweise Hinweis auf Frankierart und Produkt- und Preisliste (PPL); 2020 war die PPL 45 aktuell
ff 99 00 00 46 Gerätenummer, wie in Klarschrift lesbar
2e hexadezimale Zahl, entspricht der 46 im dezimalen Zahlensystem – Angabe des Briefzentrums: BZ 46
75 a9 hexadezimale Zahl, entspricht der dezimalen Zahl 30121 – Angabe von Kalendertag und -jahr
00 5a hexadezimale Zahl, entspricht der dezimalen Zahl 90. 90 steht in der Produkt- und Preisliste der Deutschen Post für Dialogpost Standard bis 20g
00 0c c5 7e hexadezimale Zahl, wie auch in Klarschrift ausgedruckt (ohne die Kontrollziffer 4), entspricht der dezimalen Zahl 836990 – laufende Sendungsnummer
00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 ohne Inhalt
 

Schöne Grüße
Franz-Josef
 

DL8AAM Am: 03.11.2021 15:02:23 Gelesen: 10865# 87 @  
@ Araneus [#86]

45 30 bei allen gezeigten Beispielen identisch, bisher nicht entschlüsselt – möglicherweise Hinweis auf Frankierart und Produkt- und Preisliste (PPL); 2020 war die PPL 45 aktuell

Ich vermute (vermutete [#39]) eher das die 30



dezimal für "48" steht. Und 48 sollte die aktuelle Version der Preisliste sein?

Der Hex-Wert "45" könnte dezimal für 69 stehen. Vielleicht ist 69 ja das Kennzeichen für die Frankierart "Frankierservice"?

Das verwirrende ist halt, dass die "HEX-Werte" aus dem Post-Matrixcode a) einen Dezimal-Wert, b) ein ASCII-Zeichen (siehe "DEA") und c) den "Sicht-Wert" (wie bei der "Serien-Nummer") einnehmen können. Ohne Wissen, welche "Interpretationsart" für welche Position wir wählen müssen, kann es deshalb recht unübersichtlich werden ;-)

Beste Grüße
Thomas
 
Araneus Am: 03.11.2021 19:35:44 Gelesen: 10828# 88 @  
@ DL8AAM [#87]

Ich vermute (vermutete [#39]) eher das die 30 dezimal für "48" steht.

Hallo Thomas,

danke für deinen Hinweis. Du hast Recht. Sorry, den genannten Beitrag habe ich übersehen, sonst hätte mich das zumindest stutzig gemacht.

Die Richtigkeit deiner Vermutung lässt sich anhand eines Belegs aus dem Jahr 2020 bestätigen. Ich habe hier im Forum einen einzigen Beleg mit der neuartigen Frankierservice-Freimachung aus dem Jahr 2020 gefunden (gezeigt von „Heinrich3“ im Thread „Deutsche Post Dialogpost“ [1]), den ich an dieser Stelle aufgreifen möchte:



bcTester liefert hier folgendes Ergebnis:
44 45 41 45 2e ff 99 00 00 04 50 87 3c 00 5a 00 00 a9 75 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00

An der 4. Stelle stehen auch hier – wie bei allen bisher ausgewerteten Beispielen – die Ziffern 45. Dass diese Zahl in beiden Jahren (2020 und 2021) identisch ist, spricht für eine Konstante. Wahrscheinlich ist das der Code für die Frankierart „Frankierservice“ (dezimal = 69).

An der 5. Stelle steht hier die hexadezimale Zahl 2e, was dezimal der Zahl 46 entspricht. Die Produkt- und Preisliste (PPL) 46 erschien im Jahr 2020 – vermutlich als Reaktion auf die zum 01.05.2020 erfolgte Rücknahme der Preiserhöhungen für Päckchen und Pakete. Auch wenn Ende des Jahres 2020 eine PPL 47 auftauchte, spricht alles für deine Vermutung, dass an dieser Stelle die angewendete PPL codiert ist.

Zur Ergänzung:

Die Datumsangabe an den Stellen 12 und 13 lautet hier 87 c3. Das entspricht der dezimalen Zahl 34620, also dem 346. Tag im Jahr 2020. Das war der 11.12.2020.

Damit scheint der Code vollständig entschlüsselt zu sein.

Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] https://www.philaseiten.de/beitrag/253056
 
Araneus Am: 04.11.2021 20:38:12 Gelesen: 10738# 89 @  
Im Beitrag [#38] wurde bereits ein Frankierservice-Abdruck der Maschinenkennung 0056 mit kundenspezifischer Werbung gezeigt. Von demselben Gerät gibt es auch Abdrucke mit Absenderangabe der Firma PALL in Dreieich:



Der Standort dieses Geräts ist das Briefzentrum 63 in Offenbach

Weitere Ergänzungen zu der Tabelle von Stefan im Beitrag [#85]

Kennung FF 9900 0004 Standort: BZ 80/81 in München [#88]
Kennung FF 9900 0021 Standort: BZ 44 in Dortmund
Kennung FF 9900 0022 Standort: BZ 44 in Dortmund
Kennung FF 9900 0045 Standort: BZ 46 in Duisburg [#78]
Kennung FF 9900 0046 Standort: BZ 46 in Duisburg [#51]

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
Ichschonwieder Am: 19.11.2021 12:55:16 Gelesen: 10257# 90 @  
Die 0043 wurde noch nicht gezeigt, nur handschriftlich erwähnt.



VG Klaus Peter
 
Heinrich3 Am: 19.11.2021 14:22:39 Gelesen: 10249# 91 @  
Hallo,

wenn ich nichts übersehen habe, ist die Kennung FF 9900 0039 - siehe unten - bisher nicht erfaßt.

Der Absender ist der Verein KONTAKTE in 10827 Berlin, Feurigstr. 68

Da ich dieses Thema nicht gefunden hatte, habe ich den Stempel schon in die Stempel-Datei eingegeben, wo er auf die Freigabe wartet.

Mit philat. Grüßen
Heinrich


 
Araneus Am: 19.11.2021 15:47:07 Gelesen: 10241# 92 @  
@ Ichschonwieder [#90]
@ Heinrich3 [#91]

Die Analyse mit dem Programm bcTester hat ergeben:

Der Beleg mit der Gerätenummer 0043 stammt vom Briefzentrum 06 (Halle).
Der Beleg mit der Gerätenummer 0039 stammt vom Briefzentrum 10 (Berlin-Zentrum).

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
Ichschonwieder Am: 20.11.2021 10:32:08 Gelesen: 10180# 93 @  
Danke. Briefzentrum Halle verwundert mich etwas, da die Pfeiferschen Stiftungen ihre Post normalerweise über das Briefzentrum Magdeburg einliefern. Aber dieser Beleg also im BZ 06.

Vielen Dank. Klaus Peter
 

Das Thema hat 118 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.