Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (91-92/98) Alliierte Besetzung AM Post Marken: Abarten prüfen
Das Thema hat 95 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 oder alle Beiträge zeigen
 
Hawoklei (RIP) Am: 24.02.2011 19:18:43 Gelesen: 99245# 46 @  
@ chuck193 [#45]

Ich glaube, bei Ganzsachen nennt man das nicht "Markenfehler" sondern "Fehler im Wertstempel"! Vielleicht geht´s so herum.

Beste Grüsse
Hans
 
chuck193 Am: 24.02.2011 19:51:26 Gelesen: 99238# 47 @  
@ Hawoklei [#46]

Hi Hans,

na, egal wie man es nennen will, Fehler sind eben Fehler, ob die nun auf Marken oder gedruckten Werte auf Postkarten sind. Vorläufig habe ich mich jetzt an Herrn Schmettkamp der AM POST Arbeitsgemeinschaft gewendet. Mal sehen was zurück kommt. In meinem Sonderheft 3, über die AM POST Notganzsachen, habe ich auch nichts gefunden.

Schöne Grüsse,
Chuck
 
Hawoklei (RIP) Am: 25.02.2011 09:03:59 Gelesen: 99198# 48 @  
@ chuck193 [#40]
@ chuck193 [#47]

Hi Chuck,

ich muss darauf noch mal antworten! Durch Deine Wortwahl in [#40] ist doch das Mißverständnis mit petzlaff erst entstanden! Wenn ich dann darauf hinweise [#46], schreibst Du " Na, egal wie man es nennen will, Fehler sind eben Fehler ..."

So geht es nicht - wundere Dich nicht, wenn Du bald keine Antworten mehr bekommst!

Beste Grüsse
Hans
 
chuck193 Am: 25.02.2011 19:52:17 Gelesen: 99157# 49 @  
@ Hawoklei [#48]

Lieber Hans,

wenn ich den Fehler auf der Marke/Wertaufdruck falsch ausgedrückt habe, dann ist das mein Fehler, ich bezog mich leider auf die 'Marke', die auf der Postkarte aufgedruckt ist, und da besteht doch der Fehler im oberen linken Ornament. Wenn diese Aufdrucke nun von ganz anderen Platten hergestellt sind, als die der Briefmarken, dann würde man diesen Fehler natürlich nicht auf den Briefmarken finden. Also würden die nur auf Postkarten zu finden sein. Im Sonderheft ist bis jetzt nichts darüber bekannt gemacht worden, deshalb die Frage.

Viele Grüsse,
Chuck
 
wi.kr Am: 12.04.2011 16:10:33 Gelesen: 98156# 50 @  
@ chuck193 [#40]

Hallo Chuck,

mir scheint, dass die Frage immer noch nicht beantwortet ist. Der markierte Fehler ist kein Plattenfehler, sondern typisch für alle Ganzsachen P 903 vom Typ I oder II (erkennbar an der Wertziffer 6, die immer krumm ist). Das Merkmal fehlt aber bei den Typen III und IV (erkennbar an gleichmäßigen Wertziffern); s.a. Michel-Ganzsachenkatalog. Auch bei Ganzsachen gibt es aber Plattenfehler. Die Ganzsache P 903 wurde in Bogen zu 16 und 32 Nutzen (= Karten) gedruckt von insgesamt 7 verschiedenen Druckplatten gedruckt. Fast alle Karten weisen typische Feldmerkmale auf, so dass sich ihre Position im Bogen oft eindeutig bestimmen lässt. Als Plattenfehler ist im Ganzsachenkatalog nur einer aufgeführt (P 903 F: weiße Ovallinie um "M" fehlt zu 1/4 oben rechts. Weitere Fehler, die man durchaus als Plattenfehler einstufen könnte, findet man im Handbuch der Arge AM Post Teil III, wo sie auch alle abgebildet sind.

Freundlicher Gruß
wi.kr
 
el-mue Am: 01.05.2012 11:18:39 Gelesen: 89328# 51 @  
Liebe Sammlerkollegen,

da ich mich mal wieder den AM-Post Ausgaben zuwende und auf die Idee gekommen bin, meinen Scanner zur besseren Betrachtung meiner Marken einzusetzen, bin ich auch prompt auf einige Sachen gestoßen, wo ich mich Frage, ob es ein Plattenfehler oder eine Zufälligkeit ist.

Hier eine 23A:



Rechtes PFENNIG, zweites N: großer rechteckiger Fleck im Aufstrich des N.

Im Michel ist unter 23 XIV ein PF katalogisiert, wo der rechte obere Teil dieses N fehlt. Meine Frage zu dieser Marke ist, ist das nun auch ein PF, eventuell eine Vorstufe, und hat noch jemand Marken, mit genau dieser Auffälligkeit.

Es geht weiter: 29BXX



Ornament r.o. gebrochen, auf der Höhe vom F des linken PFENNIG

Zusätzlich ist die Randlinie unterhalb des rechten Wertkastens gebrochen. Ich tendiere dazu, den Bruch eher als Zufälligkeit einzustufen, wobei div. Brüche der Linien als PF schon katalogisiert werden.

33B



Weiße Linie, links des rechten Wertkastens, auf Höhe des Ornaments gebrochen

Desweiteren ist mir bei der Nr. 20 (6Pf.) aufgefallen, dass die Wertziffer in den Wertkästen unterschiedlich hoch gesetzt wurde. Manchmal scheint die 6 die obere weiße Randlinie zu berühren, manchmal ist der Abstand sehr deutlich. Auch die Farbe der Nr. 20 schwankt von einem Zitronen- bis zu einem Eidottergelb. Leider habe ich keine Marken mit Plattennummer oder ganze Bogen, darum kann ich nicht feststellen, ob die Farben sich nur auf best. Platten befinden, oder ob das egal ist.

Beste Sammlergrüsse

El Mü
 
bomyalp Am: 01.05.2012 12:00:35 Gelesen: 89311# 52 @  
Hallo el-mue,

bei der 23A handelt es sich um den PF Feld 13 (Bogentyp 14,23,32,41) - im MiSp nicht gelistet, wird aber von Spezialisten gesammelt.

Bei der 29XX handelt es sich um den PFXX (MiSp) Feld 75 Bogentyp 1. Die gebrochene Linie ist ein zusätzliches Merkmal für diesen Bogentyp. Es könnte sich im Scan vermutlich um die Farbe b handeln.

Bei der 33 handelt es sich sicherlich um ein Druckmerkmal eines bestimmten Bogentyps. Als Plattenfehler nicht verzeichnet.

Gruß bomyalp
 
el-mue Am: 01.05.2012 12:16:57 Gelesen: 89305# 53 @  
Danke bomyalp,

hast Du evtl. Bewertungsangaben zur der 23A, Feld 13 ?

Ich habe noch eine 29XX, da deutet sich der Bruch in der Außenlinie (wie oben beschrieben) an. Ich denke, dass es sich hier um eine Abnutzung der Platte handelt.

Beste Sammlergrüsse

El Mü


 
el-mue Am: 01.05.2012 12:28:00 Gelesen: 89301# 54 @  
Jetzt wieder mal die Frage nach den Farben, bei der 32 (50Pf.) werden 2 Faraben katalogisiert. Einmal schwarzgrün, zum anderen schwarzolivgrün. Im unteren zeige ich zwei Marken, die sich in der Farbe deutlichst unterscheiden. Während ich die linke Markenfarbe mit schwarzolivgrün bezeichnen würde, fällt die rechte aber aus dem Rahmen, ich würde als Farbbezeichnunt hier zu dunkelgrüngrau tendieren. Da beide Marken schon seit 'Ewigkeiten' in meinem Bestand sind glaube ich nicht, dass die rechte Marke ausgeblichen ist, zudem ich noch weitere Marken der Nr.32 in dieser Farbe besitze.



Die rechte Marke hat noch den PF VIII, rechtes PFENNIG, Punkt an zweitem N.

Beste Sammlergrüsse

El Mü
 
Georgius Am: 01.05.2012 13:59:05 Gelesen: 89283# 55 @  
@ el-mue [#54]

Hallo el-mue,

den weißen Punkt sehe ich am ersten "N", am zweiten ist jedoch keiner. Es sei denn, man zählt die Buchstaben neuerdings von hinten.

Beste Sammlergrüße
Georgius
 
el-mue Am: 01.05.2012 14:04:03 Gelesen: 89282# 56 @  
Sorry Georgius,

Du hast recht.

Beste Sammlergrüsse

El Mü
 
bomyalp Am: 01.05.2012 15:31:00 Gelesen: 89264# 57 @  
Hallo el-mue,

nach dem Spezialkatalog Team Hettler wird die MiNr.23Az mit PF Feld 13 mit 24,-€ bewertet (Bitte diese Preisauszeichnungen mit äußerster Vorsicht geniessen, da diese extrem hoch angesetzt sind). Der Fehler an sich ist nichts besonderes und relativ häufig zu finden.

Beste Sammlergrüße
bomyalp
 
bomyalp Am: 01.05.2012 15:36:05 Gelesen: 89260# 58 @  
Hallo el-mue,

die linke Marke hat die Farbe schwarzolivgrün.

Die rechte Marke hat die Farbe schwarzgrün. Diese stammt aus Feld 3, Bogentyp 1. Bitte kontrolliere einmal, ob es sich vielleicht um die Zähnung C handelt.

Beste Sammlergrüße
bomyalp
 
el-mue Am: 01.05.2012 15:43:34 Gelesen: 89257# 59 @  
Hallo bomyalp,

Du hast mir sehr gehofen, deswegen mein Dank an Dich. Ich bin großer Verfechter des Briefmarkentauschs und nicht -Verkaufs. Deswegen interessieren mich die ungefähren Einordnungen zur Bewertung. Leider hat die Marke keinen Gummi mehr (habe mehrere aus der Zeit, wo der Gummi entfernt wurde - leider). Als Anschauungsobjekt, bis ich eine Marke mit G. habe ist sie aber noch gut.

Zur 32 Schwarzgrün, leider ist die Marke A-gezähnt (wie auch die anderen, die ich in der Farbe habe), trotzdem ein schönes Stück. Vielleicht fällt mir ja mal eine C-Zähnung mit der a-Farbe in die Hände. Man muss eben die Augen offen halten.

Beste Sammlergrüsse

El Mü
 
el-mue Am: 02.05.2012 00:32:00 Gelesen: 89212# 60 @  
Also hier hat wieder mal jemand fürchterlich gepennt:



Schaut Euch mal das Stempeldatum auf dieser Bizone 5z an. Entweder hat der Postbeamte das Datum falsch eingestellt oder derjenige, der den Stempel nachträglich angebracht hat.

Beim Bearbeiten des deutschen Drucks ist mir aufgefallen, dass es Drucke gibt, da sieht die Farbe aus, wie Sandpapier und andere, deren Farbe ist glatt, wie ein Kinderpopo.



Schaut's Euch mal an und kommentiert es vielleicht noch dazu.

Übrigens, der englische Druck weicht nicht nur in der Zähnung von den beiden anderen Ausgaben ab, sondern auch in der Druckart, welches dadurch erkennbar ist, dass die Zeichnung von amerik. und deutschen Ausgabe glatte Ränder aufweisen (Offsetdruck), beim englischen diese dagegen "ausgefranst" sind (Rastertiefdruck).

Beste Sammlergrüsse

El Mü
 
el-mue Am: 02.05.2012 23:00:06 Gelesen: 89117# 61 @  
Ein paar habe ich noch, zweimal die Nr. 9:



Hier sind P und O von POST durch eine weisse Linie verbunden. Aufgrund der geringen Stärke und Ausprägung der Verbindung tippe ich eher auf einen Druckzufall.



Beim rechten Wertkasten ist rechts unten eine farbliche Ausbuchtung. Interessant ist, dass sich druckspezifische Linien in der Farbe in dieser Ausbuchtung weiterlaufen, insofern denke ich, dass es sich hier um einen Plattenfehler handelt (der nicht im Michel-Spezial) steht.

Beste Sammlergrüsse

El Mü
 
chuck193 Am: 05.05.2012 20:28:06 Gelesen: 88941# 62 @  
Hallo die AM POST Sammler,

bei einigen meiner unbestimmten Marken der Mi 1, Amerikanischer Druck, fehlen mir Feld Bestimmungen. Bei manchen scheint es sich um verschiedene Felder zu handeln, aber oft fehlt die andere Gitter Nummer, deshalb bin ich nicht sicher, ob es sich um das angegebene Feld handelt. Manche Abweichungen sind zwar klein, aber andere sind gut sichtbar. Vielleicht kann der eine oder andere mir hierbei helfen. Die Gitter Bestimmungen sind die der Arge AM POST. Von oben Links bis unten Rechts, würden die mit Ref. Nummern 1 bis 10 bezeichnet. Eure Experten Hilfe würde mir weiter helfen. Diese sind nur von einer Seite meiner unbestimmten Marken.

Schöne Grüsse,
Chuck


 
himmelsaffe Am: 24.12.2012 10:24:08 Gelesen: 83885# 63 @  
Hallo liebe Sammlerfreunde,

ich habe eine Bitte. Kann mir jemand sagen, ob auf den beiden gezeigten Marken (NR. 18 und 21) ein Plattenfehler bzw. eine Druckzufälligkeit vorliegt. Was ist mit der Zähnung der Nr. 18?

Ich bedanke mich für Euro Mühe.

Schöne Feiertage und mit besten Sammlergrüßen

Christian.


 
chuck193 Am: 25.12.2012 00:58:30 Gelesen: 83839# 64 @  
@ el-mü [#61]

Hi el-mü,

wegen der zweiten 25 Pf Marke, da handelt es sich um Feld 22, unterer rechter Bogen, nach AM Post Gitter T 5. Da müssten noch andere Merkmale drauf sein, D1, kleiner Farbpunkt aussen am Rahmen über linker 5, M1, kleiner Farbpunkt aussen am Rahmen über O in POST,I 13, Farbpunkt im linken Schenkel des M im Oval, und noch andere.

Schöne Grüsse,
Chuck
 
Nick Knatterton Am: 31.12.2014 12:20:33 Gelesen: 72519# 65 @  
Ja, ich hätte da auch noch einige Plattenfehler/Abarten oder ähnliches. Zweifelsfrei konnte ich diese lt. Michel Spezial 2008 einordnen.

Meiner Meinung nach ist es die Nr 35 III Bizone.


 
Nick Knatterton Am: 31.12.2014 13:55:39 Gelesen: 72500# 66 @  
Und dann noch dieser Fehler, im Michel nicht erfasst, von der Nr 23 im linken PFENNIG oben im F ein dicker Farbpunkt.


 
searagusa Am: 01.01.2015 11:23:04 Gelesen: 72453# 67 @  
Happy new year,

ist das auf der linken Marke der Fehler 25V?



Danke
Carsten
 
bomyalp Am: 01.01.2015 15:31:31 Gelesen: 72419# 68 @  
@ searagusa [#67]

Hallo Carsten,

zunächst ein frohes neues Jahr.

Es handelt sich hier um den Plattenfehler V. Die Zierlinie links neben ersten N im linken Pfennig ist aus meiner Sicht auch leicht gebrochen. Im Scan leider nicht ganz deutlich zu erkennen.

Beste Sammlergrüße
 
searagusa Am: 01.01.2015 16:48:28 Gelesen: 72402# 69 @  
@ bomyalp

Danke für die Antwort. Habe den von Dir genannten Bereich mal gescannt. Den meintest Du doch?

Gruß Carsten


 
Nick Knatterton Am: 03.01.2015 17:04:08 Gelesen: 72326# 70 @  
Ich finde immer neue PLF oder was auch immer das sein kann.

Das z.B., mit Punkt unter dem M unten



und das, auch mit Punkt unter dem M unten:



Kennt jemand diese Fehler oder gibt es die massenweise?

Gruß
Dieter
 

Das Thema hat 95 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.