Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (249) Corona als Sammelgebiet
Das Thema hat 263 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5   6 7 8 9 10 11 oder alle Beiträge zeigen
 
Heinz 1 Am: 09.04.2020 18:37:49 Gelesen: 32571# 89 @  
@ Kalmimaxiss [#88]

Hallo,

vielen Dank für den Link.

Gruß Heinz
 
MichaelS Am: 09.04.2020 19:41:18 Gelesen: 32554# 90 @  
Hallo,

auf der Postcrossing Seite gibt es eine Übersicht vieler Staaten die ihren Postdienst eingeschränkt haben. Dazu werden auch die Quellen genannt, aus denen diese Informationen stammen:

https://www.postcrossing.com/postal-monitor

Schönen Gruß,
Michael
 
Wesi Am: 10.04.2020 01:58:09 Gelesen: 32514# 91 @  
Guten Abend,

am 31.3 und 1.4 versendete ich 6 Briefe als Poste Restante an verschiedene Postämter in der Türkei.

Erstaulicherweise kamen vier davon zurück. beachtet man die Sendungsverfolgung gehe ich davon aus das am 1.4 der letzte Flug in die Türkei abging und die 4 am 1.4 verschickten Briefe deshalb mit einem Label "Postverkehr unterbrochen" zurück kamen.

Aber komischer Weise besteht laut der Webseite die Verbindung in die Türkei noch.



Grüße,
Moritz
 
wessi1111 Am: 10.04.2020 02:20:30 Gelesen: 32510# 92 @  
@ Wesi [#91]

Hallo Moritz,

nur gut, dass erst die Marken gestempelt werden, bevor auffällt, dass die Briefe nicht zustellbar sind.

Gruß
Wessi
 
drmoeller_neuss Am: 10.04.2020 11:06:50 Gelesen: 32455# 93 @  
@ wessi1111 [#92]

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass die Marken nicht das erste Mal auf einem Brief kleben. Zumindest in den Wertziffern der 145-Cent-Marke "Buchenwälder" kann ich Stempelspuren erkennen. Vielleicht ist es auch nur Dreck, der während des Postversandes auf die Marken kam, oder das Scannerglas muss mal gereinigt werden.

Warum klebt ein Sammler Briefmarken überlappend auf? Gut, das kann in der Hektik des Sammlerlebens schon einmal passieren.

"Journalist" und die Damen und Herren von der posteigenen Briefmarkenpolizei (sorry: "AGB-Kontrolle") haben für so etwas einen Röngtenblick. :;
 
Stefan Am: 10.04.2020 15:18:08 Gelesen: 32422# 94 @  
@ drmoeller_neuss [#93]

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass die Marken nicht das erste Mal auf einem Brief kleben.

Es ist zumindest auffällig, dass diverse Briefmarken auf beiden Belegen, welche selbstklebend wären, nicht ganzflächig aufgeklebt sind und sich vor allem an einigen Ecken abheben bzw. gelöst haben.

Bei den nassklebenden Briefmarken (Automatenmarken und Briefmarken bis maximal 10 Cent Nominale) könnte man noch argumentieren, dass bei diesen Exemplaren die Gummierung nicht ganz flächendeckend befeuchtet wurde.

Gruß
Pete
 
Wesi Am: 10.04.2020 15:39:01 Gelesen: 32413# 95 @  
@ Pete [#94]

Hallo,

Ihr habt mich ertappt, ich habe bei diesen Briefen Marken unrechtmäßig verwendet. Das ist zwar absolut nicht vertretbar, aber ich habe schon soviel Geld durch mehrere 2 kg Briefe (jeweils über 20 €) die jeweils mit großen Mengen Sondermarken frankiert waren und anderen Schwachsinn verloren, die von der Post angenommen und dann einfach wieder zurückgeschickt wurden, das ich für mich persönlich diesen Betrug in einem kleinem Rahmen hinnehme.

Grüße,
Moritz
 
ginonadgolm Am: 10.04.2020 16:07:40 Gelesen: 32404# 96 @  
Vielleicht hälst du dich mal an die Bestimmungen der Post (2 kg-Briefe ?), dann hast du auch keine Probleme mit zurückgewiesenen Sendungen.

Einen vorsätzlichen Betrug rechtfertigt das in keiner Weise.

Ich bin in diesem Fall ohne jedes Verständnis.

Ingo aus dem Norden
 
Vernian Am: 10.04.2020 16:38:10 Gelesen: 32395# 97 @  
@ ginonadgolm [#96]

Briefe bis 2kg gehen, schau mal in die Postgebühren. Sowohl national wie international. Aber: Eine Rechtfertigung für Unrechtmäßigkeit stellt die Argumentation trotzdem nicht dar!

V.
 
DL8AAM Am: 10.04.2020 17:02:25 Gelesen: 32385# 98 @  
@ wessi1111 [#92]

nur gut, dass erst die Marken gestempelt werden, bevor auffällt, dass die Briefe nicht zustellbar sind.

Wie sieht das aus, wenn die Post eine Sendung aktiv (am Schalter) "angenommen" hat, das entsprechende Entgelt vereinnahmt hat, sie die Leistung aber nicht erbringen will/kann, sollte man dann nicht das Entgelt erstattet bekommen, oder? Habe ich da kein Recht auf Rückabwicklung des Vertrags? Was sagt das allgeneine Vertragsrecht dazu? Selbst mit einer den Kunden einseitig belastenden AGB kann man ja elementare gesetzliche Rechte nicht so ohne weiteres aushebeln, oder? Zumindest gegenüber privaten Verbrauchern, oder? Oder kann man später, wenn der Postverkehr wieder aufgenommen wurde, den Brief erneut (ohne weiteres Entgelt) aufgeben?

Bei einem Briefkasteneinwurf (und einer passiven Annahme durch die Post) könnte ich mir ja vielleicht unter Umständen noch eine Art von Dienstvertrag vorstellen, bei dem Auftragnehmer nur zur Leistung bzw. nur zum "Versuch der Leistungserbringung" verpflichtet ist, aber eben keinen Erfolg schuldet.

Gruß
Thomas
 
Wesi Am: 11.04.2020 00:55:42 Gelesen: 32335# 99 @  
@ DL8AAM [#98]

Hallo Thomas,

genau dieses Problem hatte ich neulich, ich hatte mehrere 2 kg Briefe als Einschreiben gefüllt mit Briefmarken an Tauschpartner in Syrien abgeschickt, zu dem Zeitpunkt war mir nicht bekannt, dass die Postverbindung unterbrochen ist und bis heute hat die Webseite der Post die Aufhebung des Postverkehrs nicht gelistet, was z.B. andere Postdienstleister problemlos schaffen. Die Post hat meine Briefe problemlos als Einschreiben angenommen.

Diese kamen dann nach dem sie irgendwo für 3 Monate im IPZ rumlagen zurück - deutlich über 80 Euro waren ohne erbrachte Leistung futsch.

@ Vernian [#97]
@ ginonadgolm [#96]

Ihr habt natürlich recht, das stellt absolut keine Rechtfertigung dar, aber es zeigt zumindest warum ich so gehandelt habe, ansonsten muss ich durchaus zugeben, dass ich ein guter Postkunde bin, der der Post durchaus viel Geld einbringt.

ich wünsche allen Schreibern eine gute Nacht,
Moritz
 
Apn Am: 14.04.2020 20:46:56 Gelesen: 32188# 100 @  
Und hier noch die aktuelle Schweizer Zuschlagsmarke "Solidarität COVID-19" auf Brief:


 
Michael Mallien Am: 21.04.2020 08:07:54 Gelesen: 31997# 101 @  
Nun gibt es auch Corona-Marken aus Deutschland. Die Post hat bei den Internetmarken zwei Motive zur Auswahl hinzu gefügt in der neuen Kategorie Allgemein. Hier sind zwei Internetmarken des Typs 1b-4 mit den neuen Motiven.



Viele Grüße
Michael
 
wajdz Am: 22.04.2020 23:40:40 Gelesen: 31917# 102 @  
@ wajdz [#82]

Ganz ökobewußt per pin mail:



Absender ist das Bezirksamt Pankow Berlin, Adressaten sind die Angehörigen der Risikogruppe „ältere Menschen“, denen Angebote zur Nutzung der telefonischen Corona-Nachbarschaftshilfe an die Hand gegeben werden.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 23.04.2020 07:28:32 Gelesen: 31894# 103 @  
Im Newsletter der Post vom 14.4. werden "MutMachMotive" in der Galerie beworben. Sie beziehen sich auf die Coronakrise.

Hier ist ein Bildschirmfoto von der Webseite mit dem Motiv BLEIB GESUND / BLEIB ZUHAUSE



Es können Marken Individuell mit diesen Motiven bestellt werden.

Viele Grüße
Michael
 
bignell Am: 24.04.2020 13:28:46 Gelesen: 31803# 104 @  


(c) David Feldman (nehme ich mal an) [1]

Lg, harald

[1] https://www.davidfeldman.com/wp-content/uploads/2020/04/Cartoon_1_final-1.jpg
 
BeNeLuxFux Am: 25.04.2020 19:45:16 Gelesen: 31700# 105 @  
Hallo,

heute kam bei mir ein Brief aus Großbritannien an, versehen mit einem Werbestempel und der Aufforderung "STAY HOME / PROTECT THE NHS/ SAVE LIVES. / ROYAL MAIL - keeping / communities connected".

Grüße, Stefan


 
10Parale Am: 26.04.2020 13:12:48 Gelesen: 31599# 106 @  
@ BeNeLuxFux [#105]

Zu Hause bleiben ist tatsächlich die weltumspannende Empfehlung der Virologen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Dem war nicht immer so, denn zu früheren Zeiten gab es noch keine Virologen, Viren und Bakterien waren sozusagen noch nicht im Bewusstsein der Menschheit.

Margarete von Tirol (1318 - 1369), die Tochter von Heinrich Herzog von Kärnten soll der Legende nach eines Tages an starkem Fieber gelitten haben. Die Ursache kennen wir nicht. Am Brunnen unterhalb der Kirche von Pramau gab es einen Brunnen mit schwefelhaltigem Wasser. Als die Landesfürstin daraus trank, wurde sie geheilt. Von da an hieß der Ort "Fieberbrunn".

Nun, so einfach ist es sicher nicht mit dem Corona-Virus. Oder vielleicht doch? Also besser zu Hause bleiben und dem Hobby Philatelie frönen.

@ bignell [#104]

Ein lustiger Slapstick.

Hier eine österreichische Ganzsachenpostkarte zu 50 Heller, zusätzlich frankiert mit einer weiteren 50 Heller Marke und einen Rechteck-Stempel von Fieberbrunn vom 18.II.21. Absender war der Stadtrat i/P (in Pension?) Johann Heindl. Um was ging es? Natürlich um Briefmarken, der Senf Katalog wird erwähnt.

Liebe Grüße

10Parale


 
GSFreak Am: 26.04.2020 20:06:37 Gelesen: 31519# 107 @  
Hier ein Absenderfreistempel (Frankit) vom 21.04.20 passend zum Thema:



Beste Grüße
Ulrich
 
meierpte Am: 28.04.2020 14:44:13 Gelesen: 31412# 108 @  
Hallo zusammen,

von nagel.de wurde ich zu Anfang des Chats gefragt, wie ich solch ein Ausstellungs-Exponat aufziehen würde. Ich bin ein wenig hin- und hergerissen als mehrfacher Aussteller auf Rang-Ausstellungen. Ich würde mich heute mit einer thematischen Sammlung nicht mehr so arg durch die Ausstellungsbedingungen festnageln lassen, sondern die Sammlung für mich aufziehen. Was ist für mich und einen potentiellen Betrachter interessant(nicht allein für die Juroren). Ich habe da auch ganz andere Gedankenansätze als den Virus direkt. Stellt euch nur einmal vor wie unser europäischer Lebensstil heute ist und denkt dabei an passende Marken und Stempel. Wir fliegen in die entlegensten Ecken der Welt, machen Kreuzfahrten, genießen gemeinsame Sport, Kultur- und Hobbyveranstaltungen (incl. unserer Tauschentage, Messen etc). Wir gehen shoppen und in Restaurants Essen. Das geht nun nicht mehr, alles steht still. Also ein Reflektion unseres "Lifestiles". Ich denke, daß da schon Unmengen an Material vorhanden wäre. Das kann man darstellen- und dann denn Stillstand. Dazu sind im Chat schon einige schöne Sachen zu sehen. Das wäre nicht unbedingt ein Ausstellungsobjekt, aber ein schönes Stück Zeitgeschichte.
 
10Parale Am: 28.04.2020 19:42:33 Gelesen: 31371# 109 @  
@ meierpte [#108]

Solltest du deine Gedanken verwirklichen und eines Tages an einer Ausstellung teilnehmen, würde ich das Exponat sehr gerne persönlich bewundern. Ich finde es gut, wenn man Neuland betritt und sich selbst damit belohnt. Das ist übrigens auch meine Devise. Ausstellen werde ich wohl nie mehr in meinem Leben, dafür bin ich zu weit weg vom Mainstream.

"Das kann man darstellen - und dann den Stillstand" - diesen Spannungsbogen darzustellen, das ist eine echte Herausforderung. Ich bin gespannt und hoffe hier noch viele gute Beiträge zu sehen, auch wenn ich anfangs sehr skeptisch war.

Heute hatte ich diesen Fensterumschlag im Briefkasten. Und wenn man das RKI heute beim Wort nimmt kann man auf Grund der Marken auf dem Beleg sinngemäß sagen:

"Gebt Acht!"

Liebe Grüße

10Parale


 
MichaelS Am: 28.04.2020 20:01:24 Gelesen: 31364# 110 @  
@ Michael Mallien [#101]

Heute kam Post vom BDPh:



Schönen Gruß und bleibt gesund,
Michael
 
Michael Mallien Am: 28.04.2020 21:23:11 Gelesen: 31338# 111 @  
@ MichaelS [#110]

Sehr schönes Beispiel! Danke für's Zeigen.

Mir gefällt auch, dass die Internetmarke direkt auf den Umschlag gedruckt ist. Solche Belege sind mir die liebsten.

Solltest Du keine Verwendung für den Beleg haben, dann hätte ich Interesse. :)

Viele Grüße
Michael
 
MichaelS Am: 29.04.2020 07:42:57 Gelesen: 31279# 112 @  
@ Michael Mallien [#111]

Den lasse ich Dir gerne zukommen.

Schönen Gruß,
Michael
 
dr.vision Am: 29.04.2020 14:32:27 Gelesen: 31241# 113 @  
Moin zusammen,

weil es - leider - zum aktuellen Thema passt.

Belgische Publibel Ganzsache Nummer 1306 mit Werbung für den Cake Corona.



Trotzdem beste Grüße von der Ostsee und bleibt alle gesund
Ralf
 

Das Thema hat 263 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5   6 7 8 9 10 11 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.