Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (587/591) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
Das Thema hat 593 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16   17   18 19 20 21 22 23 24 oder alle Beiträge zeigen
 
DL8AAM Am: 07.04.2015 15:45:15 Gelesen: 450641# 394 @  
@ Journalist [#382]

Auch andere Belege mit K-2128 Nummer weisen immer auf eine Bearbeitung durch den Lüneboten hin, insofern halte ich die Beweisführung für ausreichend und eindeutig.

Auf jeden Fall beweist es, dass die Sendungen durch den Lüneboten behandelt wurden. Die meisten Privatposten hier geben ja inzwischen ihre DPAG-Weitergaben über externe Frankierservice-Dienstleiter bzw. direkt über frankierende Konsolidierer ab. Das ärgerliche ist nur, dass es zu diesem CMC absolut nichts zu finden gibt, was unsere Annahme einer Art von "Alias" zumindest nicht widerlegt. ;-)

Scheinbar war Hosenfeld wohl ein voller Erfolg! Glückwunsch, da sieht man es wieder "nur die Masse macht es" (was meine Frau mir nicht glauben will, wenn ich wieder einen Umzugskarton voller Altpapier in die Wohnung schleppe...hi)

Nur zur Ergänzung @ Journalist [#383] [#384]: Goldmann Consulting aus Achim hatten wir bereits mal kurz unter dem Thema Privatpost angerissen [1], dito die INTERMED [2].

------------------------------------------------------------

Aber der eigentlicher Grund meines Posting ist ein weiterer (mir bisher) neuer unbekannter Konsolidierer: K4028 (K-4028, K 4028; wir müssten uns unbedingt mal über eine einheitliche Schreibweise kümmern, sonst laufen viele Suchläufe ins Leere...):



Oberes Drittel eines Anschreibens des Absenders E.ON Mitte AG aus 34011 Kassel aus dem Oktober 2007, das mir im Rahmen einer Entrümpelung in die gierigen Fingerchen gefallen ist. Leider ist der Umschlag dabei selbst nicht abgeheftet worden, der untere Teil der Rechnung ging dann anschließend ab in den Schredder. Aber auch solche Reste können für den Philatelisten noch immer von erheblichen Interesse sein, reicht es hier wohl sogar zur möglichen Erstbeschreibung? ;-) Weder auf unseren Seiten, noch im sonstigen Internet habe ich bisher irgendwelche Verweise auf K4028 finden können.
Frankatur per "DV-Freimachung im Fenster (mit Datenmatrixkode)" und zusätzlicher Angabe des Konsolidieres "K 4028". Die Kassler 'E.ON' hatte und hat bekanntlich über die Jahre ja verschiedene Konsolidierer am Lauf (ex: Swiss Post Solutions/K7020 [3], jetzt: Regiocom/K7043 [4], letzterer fehlt noch in Deiner Liste).

Zur Vollständigkeit auch hier der ausgegelene Dateninhalt des Matrixcodes:

Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 18
Version Produkte/Preise: 19
Kundennummer: 5049372505
Frankierwert: 0,55 Euro
Einlieferungsdatum: 17.10.2007
Produktschlüssel: 1
laufende Sendungsnummer: 00007623
Teilnahmenummer: 5
Entgeltabrechnungsnummer: 803
 

Gruß
Thomas

[1]: http://www.philaseiten.de/beitrag/83133
[2]: http://www.philaseiten.de/beitrag/100110 und http://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/722
[3]: http://www.philaseiten.de/beitrag/81331 und http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/52300
[4]: http://www.philaseiten.de/beitrag/97905
 

Journalist Am: 07.04.2015 18:00:35 Gelesen: 450610# 395 @  
@ DL8AAM [#394]

Hallo Thomas und alle,

es freut mich, daß Du bezüglich K-2128 weitere Spuren gefunden hast, die das bisher gesagte untermauern. Ja Hosenfeld war dieses Jahr sehr erfolgreich. Zwar muß ich in nächster Zeit meinen Schwerpunkt bezüglich der Forschung erst einmal etwas verlagern und die Konsolidierung etwas ruhen lassen bzw. nur nebenher weiter laufen lassen, aber es gibt doch noch ein weiteres neues Ergebnis, das ich hier posten möchte.



Wie der obige Beleg zeigt, konnte damit der scheinbar nur regional tätige Konsolidierer K-2046 enttarnt werden. Es handelt sich dabei um HKS GmbH (Heide Kurier Service) / Am Kirchhof 1 - 5 / 25746 Heide, der anfangs auch einen anderen Einzeiler Stempel K 2046 in blau hatte und separat in Schwarz 6-zählige Zählnummern benutzte. Die derzeitige aktuelle Internetseite zeigt folgender Link:

http://www.hks-kurier.de/startseite/

Aufgrund der bisherigen Häufigkeit der Belege dürfte es sich hier eher um einen nur regional tätigen Konsolidierer im PLZ-Bereich 25xxx handeln.

Somit wäre nach vorheriger Zählweise nun auch Konsolidierer 87 bekannt.

Weiter war ja auch schon hier mal über K-7043 (Regiocom) berichtet worden, den ich schon wieder bei den vielen Meldungen übersehen hatte und in den nächsten Tagen noch in der Gesamtübersicht einbauen werden - also wären wir sogar schon bei 88 bekannten Konsolidierern. Wir nähern uns damit scheinbar doch sehr zügig dem nächsten Zwischenziel von 90 bekannten Konsolidierern.

@ DL8AAM [#394]

Auch der im vorherigen Beitrag gezeigt K-4028 deutet auf einen großen Lettershop bzw. Dienstleister im Direktmarketing hin, den DV-Freimachung macht nicht jeder, das machen große Dienstleister. Es besteht also auch hier Hoffnung, dieses Jahr noch die entscheidenen Puzzeleteile zusammen zu tragen. :-)

Soweit für heute viele Grüße Jürgen
 
Pete Am: 07.04.2015 19:53:23 Gelesen: 450586# 396 @  
@ Genosis [#392]

Moin Moin,

ich habe hier einen Beleg von WAZ Post Service. Dort war erst ein Label mit "WAZ Post Service", Barcode und dann der Zusatz LR48 und K2011. Dieser wurde überklebt mit einem weißen Label und überdruckt mit dem AFS-Freistempel C049346.

Der Stempel/Aufkleber ist vom 10.03.2009. Warum sollte hier dann K2011 darauf sein ?


Danke für den Hinweis. Generell bedeutet die Angabe einer Konsolidierungsnummer nicht, dass das betreffende Unternehmen auch in der Praxis eine Konsolidierung durchführt. Als Postmitbewerber kann man vieles als Bestandteil der eigenen Frankierung schreiben, solange es in der Frankierzone für DPAG-Frankierung nicht stört. Eine Konsolidierungsnummer muss deutlich lesbar (und nicht überklebt sein). Zu einer Konsoliderungsnummer gehört üblicherweise auch eine fortlaufende Zählnummer, welche die bei der Deutschen Post AG pro Tag aufgelieferte Sendungsmenge (pro Leitregion) aufweist. Bei den von meiner Seite einiger 1000 mir vorliegenden bzw. bei anderen Sammlerkollegen gesehenen DPAG-frankierten (und zugestellten) Belegen von WPS habe ich bisher keine fortlaufende Zählnummer aus den Jahren 2008-2010 festellen können, welche zu WPS gehört. Die bisher vorliegenden Nummerierungen gehörten entweder zur Konsolidierungsnummer von Freesort (K2055) oder Williams Lea (heute Deutsche Post Inhaus Service, K4000). Meinem Eindruck nach war die Wiederaufnahme einer eigenen Konsolidierung angedacht, wurde allerdings nicht in der Praxis umgesetzt, stattdessen auf andere Konsolidierer zurückgegriffen. Die Konsolidierungsnummer K2011 wurde den vorliegenden Belegen nach lediglich vom Vorvorgänger Westdeutscher Postservice auf selbst konsolidierten Belegen eingesetzt, dies auch lediglich für wenige Monate 2005/2006.

Gruß
Pete
 
Belgiensammler Am: 07.04.2015 20:40:12 Gelesen: 450560# 397 @  
Hallo ihr Sammler des modernsten Sammelgebiets,

ich habe einen Packen von mehr als 50 Stück angesammelt, aber ich gebe es wieder auf. Will die jemand haben? Natürlich geschenkt.

Karl
 
Genosis Am: 07.04.2015 20:59:46 Gelesen: 450555# 398 @  
@ Belgiensammler

Interesse ist immer da. :-) Ich schicke dir eine Mail.

Gruß
Michael
 
Journalist Am: 09.04.2015 12:18:33 Gelesen: 450317# 399 @  
@ Pete [#364]

Hallo Pete und an alle,

weiter oben hattest Du ja den bisher nicht bekannten Konsolidierer K-7102 vorgestellt.

Bei den von dir gezeigten AFS handelt es sich bei der Werbung um die des größten Flüssigkeitsgaspezialisten in Deutschland (Tyczka Totalgaz GmbH) mit Sitz in 82538 Geretsried.

Im selben Ort sitzt nicht weit entfernt die Firma BSZ Direkt Marketing GmbH / Wallensteinstr. 6 b / 82538 Geretsried, ein großer Lettershop natürlich auch mit Portooptimierung, wie das heute viele große Lettershops haben.

http://www.bszmarketing.eu

Dieser Lettershop hat für den Flüssigkeitsspezialisten ein Mailing durchgeführt und dabei seinen eigenen AFS mit Fremdwerbung für den Kunden Tyczka Totalgaz GmbH eingesetzt und da sich das Volumen scheinbar für die eigene Postkonsolidierung lohnte, hat man auch die eigene K-Nummer K-7102 mit dazu geblendet.

K-7102 gehört also wieder in den größeren Topf der Lettershop-Betreiber, die optional auch eigene Postkonsolidierung anbieten je nach Volumen über die eigene Konsolidierung oder dies bei kleineren Mengen dann an einen größeren Konsolidierer weitergeben beispielsweise K-4031

Also wieder ein nun bekannter Konsolidierer der aufgrund des Hosenfeldtreffens endgültig zugeordnet werden konnte.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 10.04.2015 08:42:28 Gelesen: 450166# 400 @  
Hallo an alle,

der große Konsolidierer K-4000 lässt sich auch auf Paketen nachweisen, aber nur indirekt



Ob jede "Zweigstelle" auch über solche Paketidentcodes verfügt wäre eine interessante Zusatzfrage am Rande.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 17.04.2015 19:09:13 Gelesen: 449084# 401 @  
@ sachsen-teufel [#187]

Hallo Michael und an alle,

ja Deine Vermutung stimmt fast - jedenfalls hat der Beleg gut dazu beigetragen, das Puzzle nun nach Hosenfeld abschließend bezüglich K-4055 zu enträtseln, auch wenn die Firmengeschichte bzw. das Puzzle etwas komplizierter war.



Die Konsolidierernummer K-4055 hatte mal anfangs der Firma

ProntoPosto Link & Birmili GmbH / Feimanner Bahnofstr. 17 / 80807 München

gehört.

http://prontoposto_link_und_birmili_gmbh-muenchen.firmen-informer.de/#

Der obige Link vom Firmen-Informer.de zeigt, daß Gegenstande des Unternehmens Dienstleistungen für Postkonsolidierung für die deutsche Bundespost und für private Zustelldienste war.

Diese Firma wurde rückwirkend zum 1.1.2006 von der Firma ecoflash Briefservice GmbH übernommen, wie folgende Pressemitteilung nachweist:

http://www.dnv-online.net/services/detail.php?rubric=Logistik+%26+Technik&nr=7058

Weitere Infos zu ecoflash findet man auf der selben weiter oben schon genannten Seite "Firmen-informer.de"

http://ecoflash_briefservice_gmbh_und_co_kg-muenchen.firmen-informer.de/#

Außerdem sagt eine weitere Pressemitteilung von der oben auch schon erwähnten Seite dnv-online.de, daß ecoflash zusammen mit MeDiaLog ab Februar 2009 fusioniert haben zu Süd-Post GmbH

http://www.dnv-online.net/services/detail.php?rubric=Logistik+%26+Technik&nr=31909

Süd-Post ging scheinbar insolvent, wie folgende Links zeigt und wurde in Munich Mail GmbH umbenannt die aber mittlerweile auch Insolvenz beantragt hat

http://www.dnv-online.net/services/detail.php?nr=48991&rubric=Logistik%20&%20Technik

http://zustellerin.org/news/sued-post.html

Wie folgender weiter Link zeigt hat First-Mail Gründer die Süd-Post übernommen und zu Munich Mail umbenannt

http://www.dnv-online.net/services/detail.php?nr=51916&rubric=Logistik%20&%20Technik

Aber auch Munich Mail ist insolvent gegangen

http://www.dnv-online.net/services/detailprint.php?nr=57730&rubric=Logistik%20&%20Technik

Insofern passt es bei dieser bewegten Firmengeschichte auch gut ins Bild das diese Konsolidierernummer nicht mehr auftaucht. Nachträglich zu erforschen bleibt nun nur noch, von wann bis wann tatsächlich Postkonsolidierung mit K-4055 betrieben wurde.

Speedbird hat sich vermutlich zeitweilig diese Dienstleistung von ProntoPosto bzw. dem Nachfolger Ecoflash Briefservice machen lassen, aber er hat selbst nicht konsolidiert.

Außerdem muß noch geklärt werden ob ecoflash nicht doch auch eine eigene Konsolidierernummer hatte bzw. beantragt hatte, diese aber vielleicht wegen der folgenden Insolvenz nicht mehr benutzt haben könnte ?

Denn generell stellt sich hier auch die Frage kann eine K-Nummer bei einer Übernahme einer Firma weiter benutzt werden oder muß eine neue beantragt werden oder .... ? hängt so etwas von den genauen Besitzverhältnissen ab ?

Somit ist nun der 89. Postkonsoliderer eindeutig nachgewiesen, auch wenn er nicht mehr existiert.

Soweit für heute viele Grüße Jürgen
 
Pete Am: 18.04.2015 09:42:09 Gelesen: 449016# 402 @  
@ Journalist [#401]

Denn generell stellt sich hier auch die Frage kann eine K-Nummer bei einer Übernahme einer Firma weiter benutzt werden oder muß eine neue beantragt werden oder .... ? hängt so etwas von den genauen Besitzverhältnissen ab ?

Zu den rechtlichen Grundlagen kann ich nichts sagen. In der Praxis wurde zumindest in einem Fall die Konsolidierungsnummer (K2011) später erneut verwendet, siehe Beiträge [#391] über Westdeutscher Postservice von 2005/2006 und [#385] über WAZ Post Service (geplante Verwendung ab 2008).

Gruß
Pete
 
Journalist Am: 18.04.2015 10:26:40 Gelesen: 449004# 403 @  
@ Pete [#72]

Hallo Pete und an alle,

Deine Vermutung, das es sich bei dem Konsolidierer K-9020 um einen regional tätigen Konsolidierer aus der Region Münster handelt, hat sich bei weiteren Recherchen und Auswertungen vom Hosenfeld-Treffen nun endgültig bestätigt.



Beispielsweise hat der obige Absender - die Gemeinde Senden bei Münster (48308 Senden) ihre Post über den folgenden Konsolidierer aus Münster laufen lassen - siehe auch dessen eigene Webseite:

http://content.q5-ms.de/

Bei der Hauptseite handelt es sich um:

http://www.topcar-ms.de/

und die dazugehörige Firma lautet:

TC Topcar Kurier Service Gesellschaft mbH / Robert-Bosch-Str. 3 / 48153 Münster

Somit können wir nun den 90. Konsolidierer eindeutig zuordnen.

Bei obigen Beleg wurde übrigens die K-Nummer und die Zählnummer, die sich auf der Rückseite befindet sowie der Eingangsstempel der Stadt Münster, der auch auf der Rückseite war, dazugeblendet.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 18.04.2015 16:40:05 Gelesen: 448970# 404 @  
@ Pete [#365]

Hallo Pete und an alle,

wie schon im Folgebeitrag zu [#365] auch vermutet, hat nun die weitere Auswertung der Hosenfeld-Daten endgültig ergeben, daß der Konsolidierer K-9009 eindeutig zugeordnet werden kann.



Den diese Firma wird auch auf der Webseite des Konsolidierers als Referenz angegeben:

http://der-briefkonsolidierer.de/unsere-kunden/

wenn man hier auf dieser Unterseite ganz weit runter scrollt, findet man dort als Referenzkunde auch Peter Jensen GmbH - Küchen / Bad / Handelshaus

Konsolidierer ist die Firma Furhunternehmen Peter Fleige (Container Trucking & Brieflogistik) / nach Umzug 2008 jetzt: Papenreye 65 / 22453 Hamburg

mit der sehr aussagefähigen Webseite "der-briefkonsolidierer.de"

Es handelt sich dabei eher um einen kleineren regional tätigen Postkonsolidierer.

Bei Facebook findet man auch einige Fotos beispielsweise mit der dort eingesetzten Sortiermaschiene NPI aus Japan

https://www.facebook.com/pages/Fuhrunternehmen-Peter-Fleige/419772201414107?sk=timeline&ref=page_internal

Anfangs hat er die K-Nummer vorne auf dem Brief angebracht und hinten rechts oben die Zählnummer (siehe Beleg oben von 2012 von Peter Jensen GmbH) während in der aktuellen Variante sowohl die K-Nummer als auch die Zählnummer vorne circa in der Mitte angebracht werden wie folgendes Beispiel aus dem Jahr 2014 verdeutlicht:



Somit kann nun der 91. Konsolidierer eindeutig zugeordnet und nachgewiesen werden.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 18.04.2015 19:01:52 Gelesen: 448946# 405 @  
@ sachsen-teufel [#194]

Hallo Michael und an alle,

der von Dir gezeigte Konsolidierer K-2113 konnte nun nach einigen Recherchen und ergänzenden Analysen nach dem Hosenfeld-Treffen eindeutig zugeordnet werden. Es handelt sich hier um einen regionalen Konsolidierer

http://www.stadtbote-hagen.de/

den Stadtbote Hagen, der laut eigener Geschichte seit 2009 als Konsolidierer tätig ist - siehe folgender Link

http://www.stadtbote-hagen.de/geschichte

am Ende des Beitrags. Zeitweilig hat er zwar auch mal zugestellt, sich aber Mitte 2007 entschieden, als Kleinbetrieb sich auf die Dienstleistung Postfachentleerung, Postabholung und ab 2009 auch Konsolidierung zu spezialisieren.

Interesant ist übrigens ein weiterer Link von der Seite von Francotyp Postalia:

https://francotyp.de/unternehmen/francotyp-postalia/referenzkunden/

Hier wird im unteren Teil der Liste Referenzkunden mit Stand 2015 der Stadtbote in Hagen gelistet, als ein Kunde der seit geraumer Zeit mit freesort (einer Tochter von Francotyp) zusammenarbeitet. Insofern dürfte die K-Nummer 2113 nicht mehr auftauchen.

Francotyp ist übrigens nicht nur Frankiermaschinenhersteller und hat nicht nur die "Tochter" Freesort einen Postkonsolidierer sondern es gibt hier auch noch andere Töchter, die sehr interessant sind, wie beispielsweise:

iab internet access GmbH, die auch zur Francotyp-Postalia Gruppe gehört

http://www.internet-access.de/impressum.php

Die Firma selbst wurde 1997 gegründet und ist Ende 2006 zur Francotyp-Postalia Gruppe gekommen. Diese Tochter ist auch in anderer Hinsicht phiatelistisch sehr interessant, den bevor sie übernommen wurde, hat sie nach bisherigen Spuren auch selbst konsolidiert, aber dazu ein anderes Mal nähere Details - denn es muß noch einiges recherchiert werden.

Der oben genannte Konsolidierer K-2113 Hagener Stadtbote ist somit der 92. bekannte Konsolidierer.

Für mein Forschungsarchiv suche ich hier noch Orginalbelege und oder Scans - wer kann hier weiterhelfen - danke.

soweit für heute viele Grüße Jürgen
 
Pete Am: 19.04.2015 09:05:01 Gelesen: 448852# 406 @  
@ Journalist [#405]

Für mein Forschungsarchiv suche ich hier noch Orginalbelege und oder Scans - wer kann hier weiterhelfen - danke.

Die nachfolgenden Belege stammen aus meiner Sammlung. Der Stadtbote aus 58119 Hagen ist ein sehr seltener Gast in den von meiner Seite verfügbaren Posteingängen und daher schaut das nachfolgende Ergebnis leider eher etwas dürftig aus. Die hier gezeigten Absenderfreistempel liegen lediglich als Ausschnitt von Großbriefen vor.



Absenderfreistempel von Hasler mit der Gerätenummer C940299, bisher belegt vom 03.09.2009 - 27.11.2009



Frankit von Pitney Bowes mit der Gerätenummer 4D06000A88, bisher belegt 02.03.2010 - 30.08.2012

Es liegt hier eine C6-Sendung vor, frankiert am 02.04.2012 und konsolidiert K2055 (Freesort). Auf den weiteren Belegen sind keine Konsolidierungsmerkmale ersichtlich.

Gruß
Pete
 
Journalist Am: 19.04.2015 19:01:02 Gelesen: 448773# 407 @  
@ Journalist [#405]

Hallo an alle,

in obigen Beitrag hatte ich ja auch schon auf die Firma IAB Internet Access GmbH hingewiesen. Laut der Firmengeschichte war die Firma schon von Anfang an größer im Bereich DV-Freimachung tätig.

http://www.internet-access.de/unternehmen/geschichte.php

Im Jahr 2003 wurden so 12 Millionen Briefe gedruckt und eingeliefert. Es war also genug Potential vorhanden, auch in die Konsolidierung einzusteigen, sobald diese los ging. Daher war man auch ab 2005 im Bereich der Konsolidierung tätig.



Hier kann man auch leicht die Prozesse so steuern, daß sich Konsolidierung lohnt. Dies hat man mit großer Wahrscheinlichkeit auch den eigenen Kunden wie Print & Mail angeboten, wenn diese hier was produzieren ließen.

Das die Nummer K-4006 seit langer Zeit auch nicht mehr auftaucht, dürfte auch klar sein, denn nach der Übernahme durch Francotyp Postalia dürften die selbst produzierten Sendungsströme natürlich über die Tochter "Freesort" eingeliefert worden sein, um noch größere Rabatte zu erhalten, oder kann jemand K-4006 noch in den letzten Jahren nachweisen ?

Somit kann der 93. Konsolidierer als nachgewiesen betrachtet werden, auch wenn er nicht mehr selbst konsolidieren dürfte sondern dies über die eigene Tochter "Freesort" umsetzen wird.

Soweit für heute diese Ergänzung zum obigen Beitrag.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 26.04.2015 19:09:21 Gelesen: 447893# 408 @  
Hallo an alle,

ich möchte heute einige weitere nicht alltägliche Belege zum Bereich Konsolidierung zeigen. Beim Jahrestreffen der Arge Briefpostautomation e.V. in Hosenfeld war auch eine Kiste mit Infoträgern circa aus dem Jahr 2008 schwerpunktmäßig mit Infoträgern ans BZ 39. Unter diesen Infoträgern befanden sich auch einige zum Thema Postkonsolidierung:



Beim ersten gezeigten Infoträger handelt es sich um einen vorgedruckten Infoträger von PostCon Fellbach für Teilleistung für ALM (Anschriftenlesemaschine) uncodiert 39 ans BZ 39.

In Stuttgart Fellbach wurde bei Postcon konsolidert und ein entsprechender Behälter 1 mit Standardbriefen für das BZ 39 gefertigt und mit diesem Infoträger über das BZ 70 auf die Reise zum BZ 39 geschickt. Die Absende-PLZ wurde hier durch einen roten Strich (senkrecht) zusätzlich kenntlich gemacht, damit man die folgenden Infoträger besser versteht.



Der eben gezeigte 2. Infoträger stammt auch von PostCon und zwar hier nur indirekt erkennbar über die "Absende-PLZ" 80100 also aus München zum BZ 39



Der 3. gezeigte Infoträger stammt auch von Postcon aus München (80100) hier allerdings für Großbriefe ans BZ 39

Soweit einmal eine kleine Auswahl aus diesem aufgetauchten Posten.

Viele Grüße Jürgen
 
Genosis Am: 12.05.2015 15:19:35 Gelesen: 445014# 409 @  
Moin Moin an alle,

ich habe hier einen Spray nur als K40 statt K4000. Das ist mir zum ersten mal aufgefallen. Kommt das öfters vor oder nur an einem bestimmten Ort ?

Gruß
Michael


 
Pete Am: 16.05.2015 18:50:58 Gelesen: 444337# 410 @  
Nach [1] ist der nachfolgende Konsolidierer noch nicht gelistet. Es handelt sich hier um einen namentlich mir nicht bekannten Anbieter mit der Konsolidierungsnummer K3902:





In beiden Fällen handelt es sich um Sendungen aus 71630 Ludwigsburg aus dem Jahr 2006.

Gruß
Pete

[1] http://jolschimke.de/privatpost/afs-mit-integrierter-konsolidierer-nummer.html?highlight=WyJrb25zb2xpZGllcmVyIl0=
 
Genosis Am: 18.05.2015 16:57:23 Gelesen: 444041# 411 @  
@ Pete

Bist mir mit neuer K-Nummer etwas zuvorgekommen. :-)


Ich habe auch einen Konsolidierer, der nicht gelistet ist: K4033 vom 31.5.06. Der Anbieter ist mir nicht bekannt. Ich habe aber vielleicht einen Hinweis.



Der gleiche Nutzer des Stempels hat am 10.5.07 über K4055 konsolidiert.



K4055 wurde ja gerade erst geklärt.

@ Journalist [#401]

Im zeitlichen Zusammenhang könnte es sich bei K4033 vielleicht um Ecoflash Briefservice GmbH handeln. Nach der Übernahme wurde lediglich die neue (übernommene) K-Nummer (k4055) von Prontopost weitergeführt.

Ist nur eine Idee und noch kein Beweis.

Gruß
Michael
 
Pete Am: 29.05.2015 21:25:39 Gelesen: 442222# 412 @  
@ Genosis [#411]

Bist mir mit neuer K-Nummer etwas zuvorgekommen. :-)

Der Absender BBV - Bayrische Beamtenversicherung ist allgemein verdächtig, d.h. Belege dieses Absenders sollten generell vorder- und rückseitig überprüft werden. Da taucht immer einmal wieder etwas Nettes an Vermerken auf. ;-)

Nachfolgend ein Beleg nach dem Prinzip "doppelt genäht (äh konsolidiert) hält besser":



Sendung vom 20.06.2007 aus Stuttgart, zwei Mal konsolidert K4031 (Postcon) für den Leitbereich 45, fortlaufende Nummerierungen 0244 und 0085

Gruß
Pete
 
Tuffi Am: 06.06.2015 11:17:33 Gelesen: 440869# 413 @  
@ Genosis [#411]

Hallo Michael,

bei PIN in Berlin stand eine F 360527 (mein Frühdatum 27.12.05). Ab 28.06.06 bis 05.06.07 sind Belege mit K 4033 konsolidiert. Ab 03.08.07 bis 21.10.08 kann ich sie mit K 2055 belegen. Damit ist gesichert, daß auch in Berlin eine analoge Übernahme erfolgte.

Gruß Walter
 
Journalist Am: 06.06.2015 18:18:33 Gelesen: 440845# 414 @  
Hallo an alle,

ab und zu muß zwischendurch auch erst einmal wieder "Forschung" betrieben werden, bevor man was handfestes veröffentlichen kann :-)

Der eine oder andere wird es ja schon festgestellt haben, dieses Jahr besteht die Postkonsolidierung 10 Jahre. Von den größeren Firmen aus der Anfangszeit sind nicht mehr alle dabei. Aber auch etliche kleine Firmen, die dachten, Postkonsolidierung ist die Zukunft, existieren nicht mehr oder sind nur noch Sub-Unternehmer für die größeren geworden. Also auf dem Gebiet "Postkonsolidierung" findet auch eine "Konsolidierung" von Firmen statt, Tendenz kleinere geben auf größere werden noch größer - scheinbar rechnet sich alles nur, wenn man immer am oberen Limit der möglichen Mengen einliefert.

Eine der ersten größeren und heute noch aktiven Firmen ist "Freesort", die dieses Jubiläum auch durch ein eigenes Werbeklischee "10 Jahre Freesort - 2005 bis 2015" dokumentieren.



Gesucht werden dazu Infos seit wann dieses Werbeklischee eingesetzt wurde und bis wann es benutzt werden soll sowie ob alle vorhandenen Maschinen entsprechend umprogrammiert wurden oder ob es nur bei einigen Maschinen eingesetzt wird und wenn ja welchen ?

Gesucht werden außerdem alle Kennungen mit Freesorteigenwerbung, egal welche Variante zur Gesamterfassung - hier existiert schon eine Tabelle mit Datenstand 2014, die demnächst überarbeitet und aktualisiert werden soll:

http://jolschimke.de/privatpost/der-postkonsolidierer-freesort-gmbh-k-2055.html

Die Tabelle befindet sich am Ende des Beitrags.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 07.06.2015 10:34:50 Gelesen: 440796# 415 @  
@ DL8AAM [#394]

Hallo Thomas und an alle,

nach langen Googln und Auswertung von vielen anderen Daten und den Ergebnissen von Hosenfeld, kann mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch das Rätsel um K-4028 gelöst werden. Es handelt sich dabei um die heutige MeillerGHP GmbH in der Gutenbergstr. 1-5 in 92421 Schwandorf.

Die Firma hieß vor 2011 (also im Jahr 2007) noch Meiller Direkt GmbH und war auch schon damals ein großer Dienstleister für Dokumenten + Markentinglösungen.

http://www.meillerghp.com/startseite/

Wie man der aktuellen Webseite entnehmen kann, ging diese 2011 mit dem Geschäftsbereich Direkt Mail der SwissPost Solutions zusammen und wurde 2015 von Paragon übernommen. Zwar dürfte die jetzige Firma selbstverständlich auch im Rahmen ihrer Mailings Portooptimierung also Postkonsolidierung betreiben, aber vermutlich nicht mehr mit der damaligen K-Nummer ?

Von wann bis wann läßt sich den diese K-Nummer nachweisen ?

Damit sind nun 94 Konsolidierer bekannt und wir nähern uns im Jubiläumsjahr langsam aber sicher der Zielmarke von 100 bekannten Konsolidierern.

soweit für heute viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 07.06.2015 11:02:47 Gelesen: 440794# 416 @  
@ Genosis [#411]

Hallo Michael und an alle,

bezüglich K-4033 besteht der begründete Verdacht, daß es sich um BriefGenio AG Hofäckerweg 9 in 74549 Wolpertshausen handeln könnte - diese Firma ist laut Internet im Bereich Kuriere + Kurierdienste gelistet - Sitz ist Baden Württenberg. Mir liegen hier vor allen aus den Jahren 2006 und 2007 Belege vor - im Geschäftsbericht von Francotyp Postalia aus dem Jahr 2009 wird diese auch als Postkonsolidierer in einer Grafik gelistet. Die AFS stammen aus München, der Stuttgarter Ecke und Berlin - da es sich um eine AG handelt, dürfte es auch mehrere Produktionsstätten gegeben haben ? - denn sonst passen die Berliner Belege und die Münchner nicht zusammen.

Da die K-Nummer aber schon lange nicht mehr auftaucht (oder hat jemand etwas aus den letzten 6 Jahren ?) ist diese vermutlich in einer anderen Firma aufgegangen oder ?

Wer kennt sich beim googeln besser aus und kann herausfinden, was mit dieser Firma passiert ist und ob sie noch existiert ?

soweit dazu für heute viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 07.06.2015 11:18:46 Gelesen: 440790# 417 @  
Hallo an alle,

da Beiträge ohne Bilder halt etwas trocken sind, heute nun zum Abschluß nach zwei Textbeiträgen noch etwas zu Compador mit Bildern. :-)

http://www.compador.de/

Wie auch der eigenen Internetseite zu entnehmen ist, ist Compador ein Briefkonsolidierer und er baut und vertreibt Sortiermaschinen (z.B. Apache One). Darüber wurde hier ja schon an anderer Stelle auch berichtet, den diese neuen Sortiermaschinen arbeiten auch mit Datamatrixcodes (2D-Barcode).

Nach längeren Suchen konnten nun auch philatelistisch die ersten Spuren von dieser Firma gefunden werden, zuerst möchte ich hier einen Infoträger der Firma vorstellen:



Außerdem liegt mir auch ein Brief vor, der mit Firmenwerbung versehen ist (gezeigt wird hier nur der AFS-Ausschnitt):



Besonders interessant ist dabei die Analyse, wer der Besitzer dieses AFS ist - es handelt sich dabei um Deutsche PostInHous Service GmbH - Zweigstelle Hamburg - also den uns bekannten Konsolidierer K-4000

Wer kennt weitere Spuren von Compador ?

Viele Grüße Jürgen
 
Pete Am: 07.06.2015 14:22:18 Gelesen: 440772# 418 @  
@ Journalist [#417]

Wer kennt weitere Spuren von Compador ?

Schau mal in den Beitrag 293 von vor einem Jahr mit einem Compador-Beleg von April 2014: http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=85328#M293

Gruß
Pete
 

Das Thema hat 593 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16   17   18 19 20 21 22 23 24 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.