Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Eisenbahnen
Das Thema hat 2760 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 24 34 44 54 64 74 84 94 104 111 oder alle Beiträge zeigen
 
skribent Am: 24.03.2013 14:01:26 Gelesen: 945561# 61 @  
@ filunski [#58]

Mein Lieber,

das ist nicht gut, denn "Lokomotivexperte" klingt wie "Klugscheißer".

Als Philatelist habe ich mich halt dem Eisenbahnwesen zugewandt (seit über 40 Jahren), da sammelt sich

a) sehr viel Wissen an und
b) die Fachbücher in der Bibliothek werden immer zahlreicher.

Darum kann ich Dir auch sagen, dass die abgebildete E-Lok eine vom Typ 4000 ist, die bei der CFL die Betriebsnummern 4001-4020 bekommen haben und die besagte in entweder 2004 oder 21005 bei Adtranz/Bombadier in Kassel gebaut worden ist. Es ist die Mi.-Nr.1705.

Das Reparaturgefährt kann man schlecht bestimmen, weil die Bahngesellschaften meist Eigenbau-Fahrzeuge verwenden. Einen Gefallen musst Du mir noch erweisen: Frage mich nie, welche Maschine der Jim Knopf gefahren hat!

Einen schönen Sonntag und viele Grüße aus meinem Dorf am Deister, das heute klimatechnisch ein Ausläufer des Kaukasus ist.

Franz
 
filunski Am: 24.03.2013 14:33:52 Gelesen: 945557# 62 @  
@ skribent [#61]

"das ist nicht gut, denn "Lokomotivexperte" klingt wie "Klugscheißer".

Hallo Franz,

danke für die Bestimmung und der "Lokomotivexperte" war durchaus als Anerkennung gedacht und sollte auch nicht im Geringsten mit einem negativen Hauch belegt sein, da ich es durchaus bewundere, wenn sich jemand mit derartigen Dingen detailliert befasst und eine solide Expertise dazu sein eigen nennen kann. :-)

Keine Sorge zu Jim Knopfs Emma werde ich bestimmt keine Fragen stellen, und wenn dann direkt bei der Augsburger Puppenkiste. ;-)

Schöne Grüße zurück, auch hier ist heute eher Südpol als Frühling angesagt,
Peter
 
Georgius Am: 24.03.2013 16:16:05 Gelesen: 945534# 63 @  
@ skribent [#55]

Hallo Franz,

ganz prima und danke, daß Du noch die Produktionsstätten und Baureihen der Lokomotiven genannt hast. Da ich selbst kein Eisenbahnfreak bin, habe ich durchaus etwas dazugelernt.

Viele Grüße
Georgius
 
skribent Am: 24.03.2013 18:37:07 Gelesen: 945511# 64 @  
Guten Abend,

passend zum arktischen Wetter eine wunderschöne Lokomotive aus Österreich, die "Bruck", die vor mehr als 160 Jahren bei der Wien-Raaber (Gloggnitzer) Eisenbahn lief.



Wie hat der Lokomotivführer das bei einem solchen Wetter wie heute nur ausgehalten?

Offenes Führerhaus? 20 km/h fuhr die Maschine doch auch! Das muss weit über die Berufsehre und den Stolz hinausgegangen sein.

Einen schönen Abend.
Franz
 
zockerpeppi Am: 25.03.2013 19:46:39 Gelesen: 945461# 65 @  
@ filunski [#58]
@ skribent [#61]

Genaueres konnte ich auch nicht erfahren. Im Augenblick nur so viel: es handelt sich um eine Hebebühne für Arbeiten an den „Caténaires“ Oberleitungen, Modell unbekannt ?!? aber ganz sicher keine Marke "Eigenbau" der Luxemburger Eisenbahn, dafür ist unser Ländchen zu klein. Das gezeigte Gefährt konnte/kann sowohl auf dem Gleis als auf normaler Straße befahren werden. Es braucht nur einen Bahnübergang, es wird dann auf normalen Radbetrieb umgeschaltet ... den Rest müsst ihr euch denken.

Ich habe ein Foto auf http://www.rail.lu gefunden, Internetseite die ich euch empfehlen kann. Es scheint sich um ein Fabrikat der Firma Spie Drouart bzw Drouart Frères zu handeln.

Hier das Foto:



Lulchen
 
skribent Am: 26.03.2013 05:48:53 Gelesen: 945437# 66 @  
@ zockerpeppi [#65]

Hallo Lulchen,

vielen Dank für den tollen Hinweis, jetzt kann ich wieder eine weitere Lücke schließen. Euer "Ländchen" mag zwar klein sein, aber sehr schön! Und philatelistisch findet einmal im Jahr in Mondorf eine Veranstaltung statt, an der andere Landesverbände sich messen lassen müssen.

Einen schönen Tag wünsche ich.
Franz
 
filunski Am: 26.03.2013 16:26:45 Gelesen: 945399# 67 @  
@ zockerpeppi [#65]

Hallo Lulu,

danke für die Recherche. Das scheint mir ja ein echtes Vielzweckgefährt zu sein!

Dann mal wieder eine etwas ältere Lokomotive auf einer Marke aus Belgisch-Kongo. Gleich mit dabei abgebildet auch die passende Bahnstrecke von Leopoldville nach Matadi. Zu dem Lokomotiventyp kann ich leider gar nichts sagen. :-(



Beste Grüße,
Peter
 
Sachsendreier53 Am: 27.03.2013 11:55:25 Gelesen: 945364# 68 @  
Standardbrief mit Frankierung Deutsches Reich MiNr.580 2x 6(Pfg). Ausgabe 100 Jahre Eisenbahn. Gestempelt wurde am 24.7.1935 in Groitzsch.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Angelika2603 Am: 29.03.2013 11:23:43 Gelesen: 945329# 69 @  
Hallo

ein schöner Beleg, gerade gefunden:



schöne Ostern

LG
Angelika
 
filunski Am: 29.03.2013 16:31:39 Gelesen: 945310# 70 @  
Vereehrte Eisenbahnfans,

Marken aus Paraguay sind ja unter "Philatelisten" oft verpönt. :-(

Aber diese hier passt gut ins Thema, da hat es die gute alte E-Lok der Deutschen Bahn bis nach Paraguay geschafft! ;-)



Frohe Ostern,
Peter
 
wajdz Am: 29.03.2013 17:05:11 Gelesen: 945304# 71 @  
@ filunski [#70]

Was wären die Motivsammler ohne solche Staaten ?



Fröhliche Osten wajdz
 
Pepe Am: 29.03.2013 21:01:32 Gelesen: 945292# 72 @  
Eisenbahnen aus Westaustralien, Victoria, Südaustralien und aus Neusüdwales auf diesem FDC.

Über jede Einzelne der Lokomotiven wurden Bücher geschrieben, Filme gedreht und immer werden Jubiläen, Centenarys celebriert. Klar, die Zahl der Eisenbahnfans wird sich nicht verringern.



Australien Dampfloks, FDC, 1979 05 16, Mi Nr: 680-83

Nette Grüße
Pepe
 
Angelika2603 Am: 30.03.2013 12:02:15 Gelesen: 945270# 73 @  
Hallo Eisenbahnfreunde,

eine Lok, die ich gerade wieder entdeckt habe:



schöne Ostertage

LG

Angelika
 
EdgarR Am: 30.03.2013 13:21:04 Gelesen: 945259# 74 @  
@ Angelika2603 [#73]

Hallo Angelika,

[klugscheißmodus] keine "Lok", sondern der Kopfteil eines Elektro-Triebwagens, und zwar vermutlich ET 56 für den Regionalverkehr. Die Triebwagen der Baureihe ET 30 hatten zwar die identische "Karosserie", waren aber alle im Ruhrgebiet beheimatet - von daher eher unwahrscheinlich auf einem AFS der Bahn aus dem südhessischen.[/klugscheißmodus]

Was ist das übrigens für eine seltene Portostufe *grins*?

Wünsche Dir und allen Mitpostern frohe Ostern

EdgarR
 
Angelika2603 Am: 30.03.2013 14:16:05 Gelesen: 945251# 75 @  
@ EdgarR [#74]

Hi Edgar

danke für die Auskunft, man lernt nie aus - und die Portostufe - das ist ein Musterabschlag *flöt*.

Ist das eine Lok?



glg
Angelika
 
EdgarR Am: 30.03.2013 17:51:19 Gelesen: 945242# 76 @  
@ Angelika2603 [#75]

Hallo Angelika,

ich sehe schon: Da hast es gar sehr mit den Trieb ... wagen...! *roteohrenkrieg*

Dieser dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit ein "Esslinger" sein, hergestellt von der weiland Maschinenfabrik Esslingen, daher der Name.

Die Deutsche Eisenbahn Gesellschaft mbH war zur Zeit des Stempelabschlags die größte "Nicht-Bundesbahn"-Eisenbahngesellschaft in (West-)Deutschland und hatte etliche dieser Esslinger im Bestand. Na gut, das Bild nimmt sich ein paar künstlerische Freiheiten, aber ich würde sagen: Esslinger der 2. Bauserie, ca. 25 m lang, 2 Motoren mit je gut 200 PS, zugelassen für 85 km/h.

Und ich hoffe, Du holst Dir morgen beim Eiersuchen keine Frostbeulen!

Phile Grüße
EdgarR
 
Angelika2603 Am: 30.03.2013 18:16:42 Gelesen: 945237# 77 @  
@ EdgarR [#76]

Hallo Edgar

*seufz* ich tauche nochmal in meine Motivkiste.

Aber das ist ne Lok - oder?



Und zwei Triebwagen?



Werden wohl doch Frostbeulen werden, liegt noch genug Schnee.

GLG
Angelika
 
EdgarR Am: 30.03.2013 20:30:42 Gelesen: 945220# 78 @  
@ Angelika2603 [#77]

Hallo Angelika,

ganz kurz: ja, nein, nein.

Das erste dürfte, soweit das Mini-Bild als "Passfoto" taugt, eine bay Pt 2/2 mit Blindwelle, nachmalige Baureihe 98³ der deutschen Reichsbahn, sein.

Das zweite ist eine E-Lok der Baureihe 185, die deutschlandweit (und darüber hinaus) schwere Güterzüge der RAILION (= Güterzugsparte der Bahn AG) zieht.

Das dritte ist gar nichts "ziehendes" - weder Lok noch Triebwagen - sondern was "geschoben werdendes", nämlich ein sog. Steuerwagen. Da sitzt der Lokführer (pardon: der Tf-Führer) drin und steuert von dort aus die schiebende Lok am hinteren Ende des Zugs. In die andere Richtung sitzt er dann in der dann natürlich ziehenden Lok.

LG
EdgarR
 
EdgarR Am: 30.03.2013 20:49:48 Gelesen: 945215# 79 @  
@ Angelika2603

Aber hier habe ich auch noch etwas zum Thema und etwas scharf dran vorbei.

Von unseren lieben Nachbarn



eine Dampflok älteren Semesters, aber mir unbekannter Bauart und



unter der Brücke zufahrend ein Triebwagen, ebenfalls auf die Schnelle nicht bestimmbar.

Triebwagen unverkennbar deshalb, weil an den Längsseiten gleich hinter dem Führerstand Fenster - und also dort Fahrgäste zu vermuten sind.

Unsere lieben Nachbarn haben sowieso viele, viele Lokomotiv-Motive, sowohl auf Marke wie auch auf Stempel, im Laufe der Jahre herausgebracht.

Phile Grüße
 
Mondorff Am: 30.03.2013 21:41:25 Gelesen: 945210# 80 @  
@ zockerpeppi [#65]

Als kleine Ergänzung: Auf der Maximumkarte mit dieser Marke ist auf dem rechten Gestell der Name Cegelec zu erkennen. Es könnte der Name der Gesellschaft sein, welche die Arbeiten an der Oberleitung durchführte.

Schönen Gruß
DiDi
 
skribent Am: 31.03.2013 07:41:55 Gelesen: 945182# 81 @  
Guten Morgen,

allen Lokomotiv- und Eisenbahnfans wünsche ich auf diesem Wege ein schönes Osterfest.



Alles Gute und "Frohe Ostern"
Franz
 
Angelika2603 Am: 31.03.2013 07:43:02 Gelesen: 945180# 82 @  
@ EdgarR [#78]

Guten Morgen Edgar,

vielen Dank für die Infos, jetzt habe ich gedacht, ich kenne den Unterschied zwischen Lok - nur der Lokführer, Triebwagen - auch Personenbeförderung und jetzt taucht noch ein dritter Begriff auf. Ich glaube, es ist besser ich stelle nur noch die Bilder ein. Meine Trefferquote ist nicht gerade hoch.

Lieben Gruss

Angelika
 
Pepe Am: 31.03.2013 22:47:33 Gelesen: 945129# 83 @  
@ Angelika2603 [#82]

Nicht genug mit Begriffen. Jetzt gibt es noch Eisenbahner 'Zeichen' obendrauf. Und weil die Loks noch so schön bunt sind, lassen wir sie am Ostermontag gleich im Doppelpack rollen. Die machen richtig Spaß!

Hier verkaufen die Australier wirklich gleich im Doppelpack. Es werden immer öfter auf den Zwischenstegen, den sogenannten Gutterfeldern Zusatzinfos aufgedruckt. Das freut die Markenfans und die bereuen nicht den Doppelpreis. Bei diesen Motivmarken werden sie ohnehin keine Absatzprobleme haben.

Nun muß nur ein Experte gefunden werden, welcher die Eisenbahnerzeichen deuten kann.



Australien 150 Jahre Eisenbahnen, 2004 09 07, Mi Nr: 2356-60, Gutterstreifen Bogenmitte

Noch ein schönen Osterhasen

Pepe
 
Angelika2603 Am: 01.04.2013 08:53:49 Gelesen: 945110# 84 @  
@ Pepe [#83]

Moin Pepe,

ja, die Zeichen würden mich auch interessieren.

glg

Angelika
 
skribent Am: 01.04.2013 09:58:06 Gelesen: 945100# 85 @  
@ Angelika2603 [#84]

Guten Morgen,

die Verkehrszeichen der australischen Eisenbahn sind etwas merkwürdig. Auf dem Gutterstreifen sind sie auch unlogisch aufgereiht.

Zeichen Nr. 3 (auf dem Streifen mittig) ist das Vorwarnschild Nr. 1, ihm folgt in einem gewissen Abstand Zeichen Nr. 1 (auf dem Gutterstreifen von links), das Vorwarnzeichen Nr. 2, das eigentlich um 90° gedreht sein muss, denn die Schienen stehen senkrecht. Zeichen Nr. 3 ist das Zeichen direkt am Schienenstrang, danach ist es dann zu spät. Dieses Zeichen gibt es auch mit roter Blinkleuchte und/oder schriller Klingel und wird WigWag genannt.
Zeichen Nr. 4 "Give Way to Trains" ist identisch mit dem innerstädtischen Zeichen "Give Way to Buses" und ist selbsterklärend. Zeichen Nr. 5 - keine Ahnung - sieht aus wie ein Andreaskreuz (mit Sonnenbrille) vielleicht für den zweigleisigen Verkehr?

Einen schönen Tag wünsche ich allen zusammen.
Franz
 

Das Thema hat 2760 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 24 34 44 54 64 74 84 94 104 111 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

445563 1100 07.08.20 21:49filunski
165763 187 05.08.20 18:11wajdz
202320 469 31.07.20 19:26wajdz
5925 23.08.18 21:04wajdz
12484 24 16.05.18 12:06wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.