Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (249) Corona als Sammelgebiet
Das Thema hat 264 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 5 6 7 8 9 10 11 oder alle Beiträge zeigen
 
marlborobert Am: 12.03.2020 12:17:47 Gelesen: 36311# 15 @  
Und die Schutzpatronin gegen Seuche heißt nicht umsonst Heilige Corona. ;)
 
axelotto Am: 12.03.2020 15:36:10 Gelesen: 36240# 16 @  
Hallo,

was wollt ihr denn, Corona ist doch kein Virus!



Gruß Axel
 
22028 Am: 12.03.2020 16:26:05 Gelesen: 36207# 17 @  
@ axelotto [#54]

Mein Lieblings Corona.


 
fogerty Am: 12.03.2020 17:10:52 Gelesen: 36175# 18 @  
@ 22028 [#55]

Muss es in der derzeitigen Situation einfach loswerden, als Südtiroler darf ich seit zwei Tagen nicht mal mehr meinen Wohnort verlassen und es gibt Beschränkungen noch und noch. Wir halten es für sinnvoll und respektieren es.

Der eigentliche Grund dieses Eintrags ist aber nur, um mitzuteilen, dass ich solche Beiträge wie diesen von Axelotto einfach nur geschmackslos finde!
 
filunski Am: 12.03.2020 17:57:08 Gelesen: 36141# 19 @  
@ fogerty [#56]

Hallo Ivo,

du hast völlig Recht und auch wenn es die Autoren nicht verstehen oder verstehen wollen, # 12-17 sind alle grenzwertig.

Aber das Thema hier wird wohl langsam in Polemik untergehen.

Mit Kopfschütteln,
Peter
 
22028 Am: 12.03.2020 18:18:47 Gelesen: 36127# 20 @  
@ fogerty [#56]

Ich respektiere das auch, habe vorhin erst zu meiner Frau gesagt, dass es doch gut ist ein Hobby wie die Philatelie zu haben, das man prima zuhause ausüben kann ohne weg zu gehen.

Ich bin krisenerfahren, habe selbst schon "das eine und andere mitgemacht", habe mir aber immer den (Galgen)humor behalten.
 
matcher67 Am: 12.03.2020 18:54:37 Gelesen: 36095# 21 @  
@ fogerty [#56]

Ich kann mich nur dem anschließen, die Coronavirus ist eine ernst zunehmende Sache, Italien ist im Ausnahmezustand, Österreich macht die Grenzen dicht, CSSR zieht nach. In den deutschen Medien wird viel zu viel diskutiert, man hat den Eindruck es wird verharmlost, die Bundesländer reden über Schulschließungen u.s.w. und alle handeln anders, die Verwirrung und Unsicherheit ist perfekt!
Typisch deutsch eben so wie axelotto eben!

Bei den RTL Nachrichten wird immer noch über die wirtschaftlichen Folgen gesprochen?
 
Richard Am: 14.03.2020 15:21:22 Gelesen: 35990# 22 @  
@ fogerty [#56]

Der eigentliche Grund dieses Eintrags ist aber nur, um mitzuteilen, dass ich solche Beiträge wie diesen von Axelotto einfach nur geschmackslos finde!

Michael Mallien hat dieses Thema begonnen, um das für mich sehr ernste Thema zu behandeln. Witze und Blödeleien waren von ihm bestimmt nicht vorgesehen, weswegen ich diese demnächst ins Nirwana verschieben werde.

Schöne Grüsse, Richard
 
nightdriver Am: 15.03.2020 00:15:52 Gelesen: 35870# 23 @  
Wer - wie ich - in nächster Zeit Reisepläne hat (hatte), kann hier sehr gut nachschauen, welche Beschränkungen es pro Land gibt.

https://www.sueddeutsche.de/reise/coronavirus-reisen-einreise-grenzen-1.4841838

Danach dürfte mein Urlaub entfallen.
 
Michael Mallien Am: 15.03.2020 06:34:23 Gelesen: 35841# 24 @  
Das Virus in Echtzeit ist der Titel dieser Seite des Tagesspiegel:

https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/sars-cov-2-das-virus-in-echtzeit/

Wer sich ein Bild über Statistiken, Risiken, Verläufe usw. machen möchte wird hier gut informiert.

Viele Grüße
Michael
 
Richard Am: 15.03.2020 12:19:02 Gelesen: 35773# 25 @  
Diese Auswertungen für alle betroffenen Länder werden in Echtzeit bei jeder neuen Meldung aktualisiert [1].

Die gelbe Kurve rechts unten zeigt die Zahl der Corona Erkrankungen ausserhalb Chinas auf Tagesbasis an.

Am 15.2. handelte es sich um 685 Personen weltweit, am 15.3., und der Tag ist noch nicht vorbei, um 75.400 Personen, ein Anstieg um mehr als 11.000 Prozent in einem Monat.

Ich kann nur empfehlen, jeden Kontakt, der nicht unbedingt notwendig ist, in den nächsten Monaten zu vermeiden. Zum Glück gibt es die Philatelie im Internet, auch wenn sie die persönlichen Kontakte nicht ersetzen kann.

Schöne Grüsse, Richard

[1] https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6
 
Journalist Am: 16.03.2020 15:03:58 Gelesen: 35483# 26 @  
Hallo an alle,

es gibt nun tatsächlich ein neues Sammelgebiet "Corona-Virus". Wer seit heute ein Einschreiben von der Post erhält muss bzw. darf nicht mehr selbst auf dem Display unterschreiben, dies macht nun laut einer neuen Anweisung der Zusteller selbst und notiert unter andrem ein großes Q. Dies ist natürlich nur indirekt bei der Post nachweisbar, wenn man ein Doppel des Auslieferungsbeleges für 5 Euro anfordert.

Vermerkt oder teilweise vermerkt wird dies auch auf einen Rückschein, den der Empfänger aus Sicherheitsgründen auch nicht mehr unterschreiben soll.

Somit gibt es die ersten richtigen Belege für das neue Sammelgebiet "Corona-Virus".

Wer findet weitere Belege und wer kann obige zitierte Anweisung als Kopie vorlegen ?

Viele Grüße Jürgen
 
22028 Am: 16.03.2020 15:05:33 Gelesen: 35479# 27 @  
@ Journalist [#64]

Heute morgen um 11 Uhr bekam ich ein Einschreiben und durfte noch selbst auf dem Display unterschreiben.
 
saeckingen Am: 16.03.2020 16:34:50 Gelesen: 35429# 28 @  
@ Journalist [#64]

Heute morgen um ca. 10 Uhr bekam ich ein Einschreiben und durfte noch selbst mit meinem Finger auf dem Display unterschreiben.

Grüße
Harald
 
Wim Ehlers Am: 16.03.2020 16:58:57 Gelesen: 35415# 29 @  
@ Journalist [#64]

Am vergangenen Freitag erhielt ich ein Postpaket und in meinem Beisein hat der Paketbote die Zustellung quittiert.

Beste Grüße
Wim
 
marc123 Am: 16.03.2020 18:08:01 Gelesen: 35369# 30 @  
Aktuelle Situation in Luxemburg:

Am Mittwoch habe ich zwei Pakete zu unterschiedlichen Zeitpunkten erhalten. Beide Male sagte der Zusteller, dass er keine Unterschrift benötige und war auch schnell weg. Der Briefträger ließ meine Frau am Donnerstag Morgen noch unterzeichnen und fand auf Nachfrage das Verhalten seiner Kollegen am Vortag noch lustig. Heute landete ein Einschreiben (als Einschreiben, nicht als Einwurf Einschreiben gekennzeichnet) einfach so in meinem Briefkasten (gegen 9 Uhr). Ob das Durcheinander der Mails (siehe unten) und der einfache Einwurf am Virus liegt?

Hier ein Auszug aus zwei Mails der Deutschen Post AG die ich nacheinander um 8:28 erhielt:

Folgende Information zu Ihrer Sendung liegt uns nun vor:
Die Sendung hat am 16.03.2020 im Zielland Luxemburg den Bereich der Zustellung erreicht.

Mit freundlichen Grüßen

Folgende Information zu Ihrer Sendung liegt uns nun vor:
Der Empfänger konnte nicht erreicht werden; die Sendung wurde am 16.03.2020 erfasst. Sie befindet sich in Luxemburg in der Zustellung bzw. wurde zur Abholung bereitgestellt.

Und ein Auszug der Mail der Deutschen Post AG von 10:44
Folgende Information zu Ihrer Sendung liegt uns nun vor:
Die Sendung wurde am 16.03.2020 zugestellt.

Liebe Grüße
Marc
 
Wesi Am: 16.03.2020 19:00:15 Gelesen: 35329# 31 @  
@ Journalist [#64]

Nach meinen Informationen gibt es bald auch das Thematische Gebiet Coronavirus. Die Chinesische Post plant, ich habe die Information von Facebook, nächsten Monat zwei Marken zum Kampf gegen den Coronavirus auszugeben.

Und da dieses Thema weltweit den Alltag massiv einschränkt wäre es gar nicht so abwegig davon auszugehen, dass ein paar andere Länder auch Marken zu dieser Krise ausgeben.



Grüße
Moritz
 
Lars Boettger Am: 16.03.2020 20:00:02 Gelesen: 35289# 32 @  
@ marc123 [#68]

Hallo Marc,

heute wurde mir ein Einschreiben aus China (kein Witz) in den Briefkasten geworfen. Ich bin froh darum, dann muss ich es nicht kostenpflichtig von Echternach nach Luxemburg-Stadt umleiten.

In dem Einschreiben waren Postkarten, die zu Maximumkarten werden sollen. Und gleich die schlechte Nachricht: Ab Morgen wird der Philatelie-Schalter in Luxemburg wegen Corona geschlossen sein. Gut, dass ich mir heute Mittag noch Stempel und Marken besorgen konnte.

Beste Grüße!

Lars
 
marc123 Am: 17.03.2020 08:51:42 Gelesen: 35206# 33 @  
Gerade eben, der Briefträger hat geklingelt, er hätte ein Einschreiben. Er sagte mir er dürfte es mir aber nicht geben, sondern würde es in den Briefkasten schmeißen und hat dann selbst unterschrieben.

Liebe Grüße
Marc
 
Stefan Am: 17.03.2020 21:06:33 Gelesen: 35105# 34 @  
@ Journalist [#64]

es gibt nun tatsächlich ein neues Sammelgebiet "Corona-Virus". Wer seit heute ein Einschreiben von der Post erhält muss bzw. darf nicht mehr selbst auf dem Display unterschreiben, dies macht nun laut einer neuen Anweisung der Zusteller selbst und notiert unter andrem ein großes Q. Dies ist natürlich nur indirekt bei der Post nachweisbar, wenn man ein Doppel des Auslieferungsbeleges für 5 Euro anfordert.

Vermerkt oder teilweise vermerkt wird dies auch auf einen Rückschein, den der Empfänger aus Sicherheitsgründen auch nicht mehr unterschreiben soll.

Somit gibt es die ersten richtigen Belege für das neue Sammelgebiet "Corona-Virus".

Wer findet weitere Belege und wer kann obige zitierte Anweisung als Kopie vorlegen ?


Ich hatte vergangenen Samstag einige Sendungen mit Rückschein an Sammlerkollegen abgeschickt, wobei es dabei ursprünglich um die Dokumentation der Frankierung selbst ging. Es war für mich ein reiner Zufall, dass die Briefe am Samstag noch abgeholt wurden und die Zustellung der Übergabeeinschreiben mit Zusatzleistung "Rückschein" auf den gestrigen Ersttag dieser neuen postseitigen Maßnahme fiel. Einer der heute zurückgekommenen Rückscheine weist tatsächlich den erwähnten handschriftlichen Q-Vermerk sowie die Unterschrift des Briefträgers auf (gestriger Zustelltag = Ersttag vom 16.03.2020).



C6-Sendung bis 20 g als Übergabeeinschreiben/Rückschein/Eigenhändig von Samstag, den 14.03.2020

Die Sendung wurde in einer Partnerfiliale der Deutschen Post AG in Alsdorf-Busch aufgegeben, wo eine neue Frankierart der Deutschen Post AG (FM-Aufkleber) getestet wird. Diese Aufkleber wurden im Forum bereits thematisiert, siehe [1].



Die Zustellung erfolgte am Montag, den 16.03.2020. Dabei unterschrieb allerdings nicht der Empfänger sondern der Postbote und kennzeichnete die neue, virusbedingte Art des Zustellvorgangs durch ein handschriftliches "Q" und der eigenen Unterschrift auf dem Rückschein.



Kennzeichnung der neuen Zustellvariante im Bereich der Empfangsbestätigung mittels der Angabe des handschriftlichen "Q" sowie Namen und Unterschrift des Briefträgers

Der Einfluss des Corona-Virus in Deutschland ist nun damit tatsächlich vom Ersttag an philatelistisch belegbar. Ich würde diese gesundheitliche Vorsorgemaßnahme der Deutschen Post AG unter der philatelistischen Rubrik "Seuchenpost" einordnen, welche sonst eher aus der Vorphilatelie bekannt ist.

Taggleich (16.03.2020) verkündete die Bundesregierung neue Leitlinien zur Einschränkung des öffentlichen Lebens (Schließung von fast allen Unternehmen mit Ausnahme konkreter systemrelevanter Branchen und Betriebe) zwecks Verlangsamung der Verbreitung des Virus (Bsp. siehe [2]).

Gruß
Pete

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=13500&CP=0&F=1
[2] https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronakrise-bundesregierung-empfiehlt-schliessung-von-laeden-a-0b61996f-cffa-46f5-aa9f-bf455c29e734
 
Nachtreter Am: 18.03.2020 12:42:55 Gelesen: 35006# 35 @  
@ alle

Hier auch die Info auf der Homepage der Post [1] (was vielleicht auch die Nicht-Annahme der Sendungen nach China erklärt).

Viele Grüße

Nachtreter

[1] https://www.deutschepost.de/de/c/coronavirus.html
 
Wesi Am: 21.03.2020 05:05:42 Gelesen: 34882# 36 @  
Guten Morgen,

der Iran hat jetzt als erstes Land eine Marke zum Thema Corona ausgegeben (Ausgabedatum 17.3.20).


 
meierpte Am: 21.03.2020 10:43:45 Gelesen: 35757# 37 @  
Hallo liebe Thematik- Sammler,

der Corona- Virus greift schon sehr in unser Hobby ein. Aber wir können auch etwas daraus machen. Warum nicht eine thematische Sammlung aufbauen?

Ich bin drauf gekommen, da ich gestern 2 Briefe vom gleichen Absender bekommen habe. Der eine mit einem Werbeeinsatz zu einem Frühlingsmarkt, der andere mit einem Wellen-Klischee ohne den Werbeeinsatz, weil der Markt abgesagt wurde.

Das wäre doch mal eine Herausforderung - philatelistisch nachzuvollziehen, wie der Virus in unser Leben eingreift?

Was haltet ihr davon?

Mit besten Sammlergrüßen in der Ausgangssperre.

Peter


 
Henry Am: 21.03.2020 11:15:32 Gelesen: 35740# 38 @  
@ meierpte [#42]

Hallo Peter,

die Idee, diese Pandemie philatelistisch festzuhalten, finde ich gut und es wird sicher noch interessante Belegmöglichkeiten geben. Deine Aussage zu den Stempeln muss aber nicht schlüssig sein. Es sind zwei verschiedene Stempel (Unterscheidungsbuchstaben ma und mc). Möglicherweise ist nur 1 Stempel mit dem Werbeeinsatz ausgerüstet worden, unabhängig von der Absage des Marktes.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
Altmerker Am: 21.03.2020 12:42:50 Gelesen: 35707# 39 @  
@ meierpte [#42]

So traurig es ist, ich denke, da wird es viel Potenzial geben. Hoffentlich nie Seuchenpost wie nicht nur in klassischen Zeiten. Einstellung des Postverkehr in Richtung Südostasien dokumentiert mit Stempeln, Aufklebern, hier vielleicht Annahmebeschränkungen oder Nachrichten, dass der Postverkehr teilweise eingestellt ist, die Post war schon zwei Tage nicht hier. Oder Postdokumente, wie sich Bote und Kunde zu verhalten haben, z. z. wer unterschreibt bzw. zeichnet etwas ab, wenn es um R-Briefe oder Pakete geht.

Aber eigentlich wollen wir das doch alle nicht! Nur paar Idioten, die nicht hören und/oder denken wollen, verschärften die Lage. Hier im Netz sind wir erstmal sicher, nah beieinander und genug voneinander weg.

Gruß
Uwe
 

Das Thema hat 264 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 5 6 7 8 9 10 11 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.