Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Corona als Sammelgebiet
Das Thema hat 247 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 6 7 8 9 10 oder alle Beiträge zeigen
 
Richard Am: 22.03.2020 18:04:08 Gelesen: 28889# 48 @  
Hier ist das in [#42] gewünschte Thema zu finden:

Motiv Corona - Marken, Stempel und Belege [1]

Schöne Grüsse, Richard

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=14039&CP=0&F=1
 
drmoeller_neuss Am: 22.03.2020 22:01:05 Gelesen: 28800# 49 @  
Die erste Corona-Briefmarke wird bestimmt aus Österreich kommen.

Wir hatten ja schon Porzellan- und Glasmarken, ein Samentütchen und verschiedene gestickte Marken. Ich schlage einen Block vor, aus dem gleichen Material wie die Filtermaske und mit Gummibändchen zum Umbinden. :)
 
22028 Am: 22.03.2020 22:12:29 Gelesen: 28788# 50 @  
@ drmoeller_neuss [#133]

Nein, ich glaube der Iran war / ist schneller.
 
marc123 Am: 23.03.2020 10:28:32 Gelesen: 28156# 51 @  


Flyer der Luxemburger Post in vier Sprachen, bezüglich ihrer Dienste anlässlich der aktuellen Situation, der heute in meinem Briefkasten lag. Wer eine Sammlung zum Thema aufbauen möchte sollte meiner Meinung nach solche Flyer aufheben.

Liebe Grüße
Marc
 
wer.indja Am: 24.03.2020 08:14:00 Gelesen: 28722# 52 @  
Es hat ja schon häufig Zuschlagsmarken anlässlich von Krisen, zum Beispiel Hochwasser, gegeben. Die jetzige weltumspannende Krise und die damit erheblichen Staatsausgaben könnten doch vielleicht Anlass für freiwillige "Notopfer" sein. Wenn das länderübergreifend durch eine Gemeinschaftsausgabe (joint issue) machbar wäre, hätten wir nicht nur ein neues Sammelgebiet sondern würden als Sammler auch einen solidarischen Beitrag leisten.

Bleibt gesund!
 
Kalmimaxiss Am: 24.03.2020 20:28:42 Gelesen: 28108# 53 @  
Morgen, am 25.03.2020, verausgabt die kroatische Post einen Sonderstempel mit Bezug zum Coronavirus.


 
Richard Am: 28.03.2020 09:37:53 Gelesen: 28042# 54 @  
@ Wesi [#42]

Zum Beitrag von Moritz hier ein weiterer Text:

Der Iran würdigt seine Helden im Kampf gegen Corona – Mit einer Briefmarke

(Axel Brockmann/pcp) Beklatscht oder einfach nur ein „Dankeschön“: Die Helden der Corona-Pandamie im Gesundheitswesen, der Pflege, der Forschung und in allen Bereichen, die für ein Gemeinwesen wichtig sind, werden gefeiert. Im Iran, einem am schwersten betroffenen Land, gibt es als Dank nunmehr eine Briefmarkenausgabe für die Helden des Alltags. Irans Machthaber müssen auch Aktivität zeigen, nachdem lange Zeit die Pandemie verharmlost und wohl auch geschönte Zahlen weitergegeben worden waren. Zudem wirken sich die Sanktionen beim Zugang zu Medikamenten aus. So macht diese kleine Briefmarke erschreckend deutlich, wie wichtig Schutzmaßnahmen sind, auch wenn sie mit erheblichen Einschränkungen für die Menschen verbunden sind und es Menschen bedarf, die trotz erhöhtem Ansteckungsrisiko bereit sind, in dieser Situation zu helfen.



Briefmarkensammler sind ebenfalls von Corona betroffen. Vereinstreffen, Tauschtage und Ausstellungen sind vorerst abgesagt. Dafür erlebt das Briefmarkensammeln daheim und der briefliche Austausch elektronisch oder auch mit der guten alten gelben Post einen Aufschwung. Immerhin kann man das Hobby gut als Familienhobby betreiben: Wer über Jahre hinweg Marken zum Ablösen aufgehoben hat, findet nun die Zeit sich mit den Marken zu beschäftigen. Ablösen, Trocknen, Sortieren oder einfach die Motive betrachten. So ist auch eine Reise in fremde Länder möglich, die gerade verschlossen sind. Plötzlich findet man dafür Zeit. Aktuell ist das Hobby zudem – das zeigt die Briefmarke aus dem Iran.
 
volkimal Am: 28.03.2020 09:46:47 Gelesen: 28615# 55 @  
Hallo zusammen,

wir können unsere Enkel jetzt über längere Zeit nicht mehr sehen. Daher habe ich vorgestern ein "Corona-Care-Paket" an sie aufgegeben. Ich glaube ich habe vorher mehr als 10 Jahre lang kein Paket mehr verschickt.

Die Sendungsform "Corona-Care-Paket" gibt es bei DHL aber leider nicht. Daher kann man sie in einer Sammlung auch nicht zeigen.

Viele Grüße
Volkmar
 
H.G.W. Am: 28.03.2020 10:19:56 Gelesen: 28605# 56 @  
Hallo,

G E S C H M A C K L O S, sich solche Gedanken zu machen während andere ihr Leben aufs Spiel setzen um zu helfen!
 
volkimal Am: 28.03.2020 11:00:59 Gelesen: 28586# 57 @  
@ H.G.W. [#56]

Hallo,

unsere Tochter hat mit 3 kleinen Kindern verdammt viel zu tun, vor allem wo sie sich nicht mehr mit anderen Kindern treffen können. Sie muss sich so einiges einfallen lassen, wie sie die drei den ganzen Tag beschäftigen kann. Dabei wollten wir sie mit dem Paket unterstützen. Es sind z.B. Bastelsachen, Bücher zum vorlesen usw. darin. Das ist unsere Art, ihr zu helfen.

Viele Grüße
Volkmar
 
H.G.W. Am: 28.03.2020 11:07:10 Gelesen: 28580# 58 @  
Hallo Volkmar,

ich habe nicht Dich gemeint. Sondern solche Beiträge wie Briefmarken aus Mundschutzpapier u.s.w.

Gruß Horst
 
asmodeus Am: 28.03.2020 11:21:17 Gelesen: 28566# 59 @  
@ H.G.W. [#58]

Man sollte den Humor auch in einer Krise nicht verlieren.

Ich arbeite normalerweise in einer Tagespflege und bin im Notfallteam und fühle mich nicht in Lebensgefahr. Klar, habe ich Respekt vor dem Virus, aber ich mache mir Sorgen um die Senioren.

Was mir auf die Nerven geht, sind die in TV/Rundfunk die Dankesbekundungen für die Menschen, die in dieser Krise arbeiten - man, es ist unser Job und wir haben mit oder ohne Krise eine Verpflichtung. Im normalen Leben, denkt kaum einer an diese Berufsgruppen und jetzt?

Was macht die Menschheit, wenn es noch etwas schlimmer wird? Wie Virus und Erdbeben?
 
10Parale Am: 28.03.2020 20:06:54 Gelesen: 28500# 60 @  
@ asmodeus [#59]

"Was macht die Menschheit, wenn es noch etwas schlimmer wird? Wie Virus und Erdbeben?"

Ich habe heute mit meiner 88-jährigen Mutter telefoniert, die ich jetzt nicht mehr aktiv pflegen (Pflegestufe 3), nur noch telefonisch kontaktieren kann. Sie hat schon viel erlebt, erzählte sie mir, diesen Virus wird sie auch noch überleben. Es sei eine Tragödie und vielleicht ein Wink mit dem Zaunpfahl für die Menschheit, die in Vielem so maßlos geworden sei. Beinahe machte sie mir mehr Mut als jeder andere Mensch, mit dem ich bislang zu diesem Thema gesprochen habe.

"Corona" ist für mich kein Sammelgebiet und wird es nie werden, weil es eine böse Pandemie ist, wie an anderer Stelle im Forum schon geschrieben wurde! Habe aber Respekt vor den Sammlern, die das Thema für sich entdecken.

Corona wäre ein Anlass, mich wieder mal in die sehr alten Briefmarken hineinzudenken. Ich hoffe ich werde noch die 200-Jahr Feier der One Penny Black erleben.

Heute Nacht wird die Zeit um eine Stunde vorgestellt, aber diese Pandemie hat mein Zeit- und Lebensgefühl seit ein paar Wochen fest im Griff! Es ist schon nach 5 vor 12, wie diese Briefmarke "RETTET DEN WALD" demonstriert.

Liebe Grüße und bleibt alle gesund

10Parale


 
asmodeus Am: 28.03.2020 21:57:56 Gelesen: 28468# 61 @  
@ 10Parale [#60]

Für mich ist es auch kein Sammelgebiet! Aber jeder soll so Sammeln wie er es für richtig hält.

Ich hoffe nur, daß nun die Gesellschaft/Menschheit wachgerüttelt ist! Nur ich befürchte, das viele Menschen es nach kurzer Zeit vergessen/verdrängen.

Durch die Senioren lernt man viel und durch meinen Vater, habe ich schon früh gelernt, das "Haben" besser ist als "Brauchen".

Aber ich könnte noch mehr schreiben, aber würde das Thema verfehlen und sprengen!

Mögen alle gesund bleiben!
 
Henry Am: 29.03.2020 10:46:15 Gelesen: 28423# 62 @  
@ 10Parale [#60]
@ asmodeus [#61]

Gerade deshalb, weil das "Wachrütteln" nachhaltig vor Augen geführt werden kann, unterstütze ich die Idee dieses "Sammelobjektes". Habe gerade vorher im Fernsehen einen Gottesdienst mitverfolgt, der die Pandemie mit seinen Folgen zum zentralen Inhalt hatte. Dabei fiel auch "Nicht umsonst heißt es: Geduld und Humor sind das Kamel, das uns durch die Dürre und Wüste trägt". Damit sollte Mut zum Durchhalten zum Ausdruck gebracht werden. In diesem Sinne wäre auch das Kamel als Markenmotiv in einer solchen Sammlung am richtigen Ort.

Mit philatelistischen Gruß
Henry
 
10Parale Am: 29.03.2020 14:35:50 Gelesen: 28383# 63 @  
@ Henry [#62]

Dabei fiel auch "Nicht umsonst heißt es: Geduld und Humor sind das Kamel, das uns durch die Dürre und Wüste trägt".

Dieser Antwort folgend musste ich heute meine Bestände unbedingt nach einem Kamel durchsuchen und wurde auch tatsächlich fündig mit dieser Marke aus Tunesien. Nun komme keiner und sage, dies wäre ein Dromedar. Auch ein Dromedar ist ein arabisches Kamel.

Zufällig fand ich auch noch ein senkrechtes Paar mit Robert Koch, dem Entdecker des Tuberkolose-Erregers. Das gleichnamige Institut hat ja im Moment die unliebsame Aufgabe, uns ständig mit Zahlen und Verhaltensregeln zum Corona Virus zu versorgen.

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und "Mut zum Durchhalten". Vielleicht hilft ja auch der Glaube, unser Immunsystem zu stärken.

Liebe Grüße

10Parale


 
nagel.d Am: 29.03.2020 18:08:54 Gelesen: 28331# 64 @  
@ meierpte [#42]

Mal eine bescheidene Frage: Wie willst du dies dann später als Exponat zum Beispiel auf einer Ausstellung zeigen? Letztendlich ist dies doch dann nur eine Ansammlung von Tagesstempels. Mir ist bisher kein Stempel, auch Nebenstempel, bekannt, anhand dem die Pandemie dokomentiert ist.
 
Kalmimaxiss Am: 29.03.2020 21:46:43 Gelesen: 28275# 65 @  
@ nagel.d [#64]

Die kroatische Post hat bereits einen Sonderstempel zum Thema herausgegeben:


 
wajdz Am: 30.03.2020 22:08:59 Gelesen: 28204# 66 @  
Mit der immer länger an dauernden Beschränkung des Aufenthalts auf den häuslichen Bereich durch die Corona-Quarantäne gerät ein Problem in den Focus, das in unserer ach so wohlgeordneten Gesellschaft bisher nur Jugendämter, Frauenhäuser und gelegentlich auch Gerichte beschäftigte. Aber es ist nicht neu

USA MiNr 3787, 08.10.2003



Stop Family Violence • Gegen Gewalt in der Familie

24 Stunden, und das Kalendertag um Kalendertag, auf relativ wenigen Quadratmetern zusammen verbringen, ohne Rückzugsort bei auftretenden Meinungsverschiedenheiten, bringt nun so manche Familie, ob mit oder ohne Kinder, ob verheiratet oder nur ganz unverbindlich als LG bezeichnet, an die Grenze ihrer Kraft. Experten befürchten jetzt eine Zunahme so genannter - häuslicher Gewalt-.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Wesi Am: 31.03.2020 13:01:06 Gelesen: 28150# 67 @  
Aus Indien gibt es eine interessante Neuigkeit.

Mir liegt ein Dokument von gestern vor, nachdem jedes Postamt zumindest im Bundesstaat Westbengalen angewiesen wird, auf der Rechnung sowie auf dem Brief zu vermerken, dass es aufgrund des totalen Shutdowns in Indien zu Verspätungen kommt.

Das wird vermutlich mit Stempeln passieren.



Grüße
Moritz
 
10Parale Am: 04.04.2020 15:25:58 Gelesen: 28047# 68 @  
@ wajdz [#66]

"Experten befürchten jetzt eine Zunahme so genannter - häuslicher Gewalt-."

Dieser Aspekt kann in einer der Pandemie gewidmeten Sammlung erörtert werden. Im Jahr 1994, vor gut 26 Jahren, feierten die Vereinten Nationen das Internationale Jahr der Familie. Die Familien stehen auch jetzt wieder "weltweit" im Fokus. Etwas unfreiwillig wird 2020 wieder zu einem Jahr der Familie?

Hier ein Viererblock mit einem mit Ersttagsstempel von Neckartenzlingen 13.01.1994 (Michel Nr. 1711).

Beim Durchstöbern meiner Sammlungen fand ich diesen alten Impfschein (Wiederimpfung) vom 17. Juni 1903 aus Kuhstedt. Wie froh wären wir alle, hätten wir bald ein Impfstoff. Bis die 6 Stufen zur Zulassung überwunden sind, wird es aber noch dauern.

Hier ging es jedoch um "Blattern", also den gefährlichen Pockenviren, gegen die jedoch ein Kraut gewachsen ist.

Liebe Grüße

10Parale


 
HWS-NRW Am: 04.04.2020 17:36:11 Gelesen: 28006# 69 @  
Hallo,

auch von mir etwas "Philatelistisches".

Wir wollten in diesem Monat in Berlin eigentlich ein Seminar zum Thema Feldpost durchführen, welches natürlich dem Virus zum Opfer gefallen ist. Und wir, die Verbandsstelle Ausstellungswesen, hatten dazu die Idee, den Teilnehmer des jetzt ja so großen Verbandes als Erinnerung einen Sonderumschlag zu überreichen.



So sollte er aussehen und da kam uns dann eine neue Idee.

Nachdem vor 31 Jahren in Berlin mal eine Rang-3-Ausstellung (auch noch die 13.) wegen des Mauerfalls zwei Tage vorher ausgefallen war und die Freunde im Wedding damals einen kleinen Nebenstempel entworfen hatten, kommt auch bei uns nun so ein Stempelchen zur Verwendung.



Alles wiederholt sich anscheinend in diesem Leben. Das Datum ist von meinem Berliner Kollegen "etwas unglücklich" gewählt worden, aber sei´s drum.

Bleibt bitte alle Gesund
mit Sammlergruß
Werner
 
asmodeus Am: 05.04.2020 10:17:14 Gelesen: 27924# 70 @  
Eventuell werden ja noch Passierscheine ausgestellt. So ähnlich wie dieser hier:

Passierschein über Straßenbenutzung nach Husum. Heide, den 22. Jan. 1725.

Wer passieren wollte, mußte nachweisen, daß er seit mindestens 6 Wochen an einem seuchenfreien Ort geweilt habe und eidlich erhärten. Erst dann erhielt man einen entsprechenden Passierschein.


 
DL8AAM Am: 05.04.2020 18:04:55 Gelesen: 27864# 71 @  
Für eine mögliche Corona-Sammlung - aber ganz ohne Kommentar.

Ein recht "spektakulär" aufgemachtes Mailing für eine Spendensammlung zugunsten des DLRG e.V. (31542 Bad Nenndorf), die eigentlich eher zu den wirklich seriösen Organisationen gehören (sollte). Auf den ersten Blick wirkt der Brief, wie etwas wirklich "wichtiges" für den Empfänger: Corona-Krise: Wichtige Informationen zum Katastrophenschutz. Auch das will ich jetzt nicht näher kommentieren, aber die Frage der Seriösität könnte sich doch irgendwie stellen? Zumindest der Zeitpunkt und Form des Mailings, ist ... ?!?



Philatelistisch gesehen handelt es sich um eine Privatpostsendung. Der für die Spendenaktion beauftragte "Lettershop" hat das Mailing über die P2-Die Zweite Post in das deutsche Privatpostnetzwerk abgeleitet und zwar über NordBrief (P2-Kennung: P2-016, hier abgekürzt zu "P016"). Der Leitcode mit Brevierdaten P016 | 2 | P084 | 50-34 | 2028 | V zeigt, dass die Sendung über den Hub 2 (wohl bei der PIN MAIL in Berlin) zur Zustellung zur CITIPOST Göttingen (P2-Kennung P2-084, hier "P074") lief. "50-34" ist die Touren/Routen-Kennung für die Empfängeradresse. Zustellung am 04.04.2020.

Mit philatelistischem Gruß
Thomas
 
skribent Am: 05.04.2020 18:31:29 Gelesen: 27852# 72 @  
@ Wesi [#42]

Irgendwie sehen die Sonderwertzeichen aus China sich alle ähnlich, aber das soll die endgültige Ausgabe sein.



MfG >Franz<
 

Das Thema hat 247 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 6 7 8 9 10 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.