Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (161/162) Kartonphilatelie - Jeder kennt es, keiner macht es ?
Das Thema hat 166 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 6 7 oder alle Beiträge zeigen
 
Jürgen Witkowski Am: 05.11.2007 21:47:30 Gelesen: 216383# 1 @  
Eingangsbetrachtung

Die "Kartonphilatelie" wird von vielen Philatelisten nicht ernst genommen, wenn nicht sogar abschätzend betrachtet. Das mag für viele von einschlägigen Verlagen und nicht zuletzt von der Deutschen Post oftmals vollkommen überteuert auf den Markt gebrachten Produkte vollkommen zu Recht gelten.

Die abschätzige Betrachtung wird häufig noch mit dem Argument "untermauert": Das sind ja keine echt gelaufenen Belege. Aber gilt das nicht für viele Gebiete der Philatelie?

Mit ein wenig Phantasie und Hintergrundwissen lassen sich anspechende und interessante Ergänzungen zu Themensammlungen abseits der üblichen Produkte selbst herstellen.

Die Weiterbearbeitung von vorproduzierten Stücken ist eine andere Möglichkeit zu attraktiven Unikaten zu kommen.

Für die Jäger und Sammler kann es reizvoll sein, nach älteren Belegen zu suchen, die sich vielleicht zu einem Thema zusammenfassen lassen. Sie sind oft ein Spiegel für den jeweiligen Zeitgeist und somit historisch durchaus interessant.

Ich möchte eine Diskussion zu diesem Thema anregen und dazu ermuntern, in den eigenen Kramkisten zu wühlen oder sogar im wohlgeordneten Album oder Karteikasten und die Funde hier zu zeigen. Ich meine jetzt ausdrücklich keine FDC. Das wäre vielleicht ein anders Thema.

Bei Sammeln sollte das Motto gelten: Jeder sammelt, was ihm gefällt und wie es ihm gefällt!
 
Jürgen Witkowski Am: 05.11.2007 21:52:53 Gelesen: 216381# 2 @  
Wahl des deutschen Bundespräsidenten 1994

Mi-Nr. 1588, 100 Pfg., Bundesland Berlin

Sonderstempel "Wahl des Bundespräsidenten" mit Bild des Deutschen Reichstages, abgestempelt am 23.-5.1994 im Postamt Berlin 12, PLZ 10619

Die Marke befindet sich auf dem Deckblatt des Mitgliederverzeichnisses der Bundesversammlung vom 23. Mai 1994.

Das Deckblatt hat einen Stempel der Bundesversammlung 1994 und die Original-Unterschrift des an diesem Tag gewählten Bundespräsidenten Roman Herzog.
---


 
Jürgen Witkowski Am: 05.11.2007 22:12:42 Gelesen: 216377# 3 @  
Wahl des deutschen Bundespräsidenten 1999

Block 48 mit Mi-Nr. 2050, 110 Pfg., 50 Jahre Grundgesetz auf einem Sonderblatt der Deutschen Post

Sonderstempel "Wahl des Bundespräsidenten" mit Bild des Deutschen Reichstages, abgestempelt am 23.-5.1999 im Postamt Berlin Zentrum, PLZ 12103

Auf dem Blatt befinden sich die Original-Unterschriften der 3 Wahlkandidaten:

Johannes Rau
Dagmar Schipanski
Uta Ranke-Heinemann


 
Jürgen Witkowski Am: 05.11.2007 23:47:55 Gelesen: 216371# 4 @  
Nationalversammlung in Weimar 1919

DR Mi-Nr. 107, 108, 109 zu 10, 15 und 25 Pfg., aus dem Satz Deutsche Nationalversammlung auf einer Ansichtskarte

Sonderstempel Nationalversammlung, abgestempelt am 21.8.19. 5-6 N mit Stempel Weimar d.

Die Sonderstempel waren während der Dauer der Nationalversammlung ab dem 6. Februar 1919 in Gebrauch.

Auf der Vorderseite der Postkarte ist der Versammlungsort, das Nationaltheater in Weimar abgebildet.

Diese Andenkenkarten mit Sonderbriefmarken wurden in unterschiedlichen Variationen herausgegeben und sind auch heute noch ganz gut zu finden.

---

 
AfriKiwi Am: 06.11.2007 00:25:58 Gelesen: 216366# 5 @  
@ Concordia CA [#85]

Maxikarten sind doch auch 'Kartonphilatelie' und möchte Euch nur eine interessante Abart zeigen. Wer es rät brauch nicht zum Zoo gehen !

Erich


 


- Am: 06.11.2007 11:41:31 Gelesen: 216356# 6 @  
@ Concordia CA [#85]

Hallo Jürgen,

ja es ist mit der Kartonphilatelie wie mit der Bildzeitung: keiner kauft und liest sie (angeblich) und trotzdem hat sie eine Millionenauflage!

Wenn es sich wirtschaftlich nicht rentieren würde, würde die Post diesen Geschäftszweig wieder einstellen, so wie sie dies ja vor einem Jahr mit dem "epost"-Portal gemacht hat.

Letztendlich gilt auch hier: Jeder sammelt das, was ihm gefällt.

Deine "Staatssammlung" ist recht interessant.

Klaus
 
- Am: 06.11.2007 11:53:43 Gelesen: 216355# 7 @  
Man kann Kartonphilatelie auch selbst produzieren: Eine Blankokarte der Deutschen Post, die passende Briefmarke aufkleben und den zugehörigen Sonderstempel der Post abschlagen lassen (auf der PHILATELIA in Köln 1989).


 
Jürgen Witkowski Am: 06.11.2007 21:39:42 Gelesen: 216342# 8 @  
@ AfriKiwi
@ italiker

Klasse, da kommen doch schon die Ersten aus der Deckung und zeigen etwas aus ihrem Fundus.

Weiter so! Wo bleiben die anderen? Es hat bestimmt fast jeder so etwas in seiner Sammlung.

Ein Forum lebt davon, dass man etwas sieht oder liest, darüber spricht (schreibt) und davon inspiriert wird.

Die Philatelie hat so viele Facetten, es muss nicht immer nur die Blaue Mauritius sein.
 
Jürgen Witkowski Am: 06.11.2007 21:51:29 Gelesen: 216340# 9 @  
Papstaudienz

Vatikan Mi-Nr. 490 zu 5 Lire und Mi-Nr. 508 zu 10 Lire

Stempel von Vatikanstadt vom 31. Mai 1967

Audienz des deutschen Bundeskanzlers Dr. Kurt Georg Kiesinger und seiner Frau bei Papst Paul VI. anlässlich der europäischen Gipfelkonferenz an 10. Jahrestag der Verträge von Rom

Die Karte trägt eine Original-Unterschrift von Dr. Kurt Georg Kiesinger


 
AfriKiwi Am: 06.11.2007 22:40:20 Gelesen: 216337# 10 @  
@ Concordia CA [#9]

Da hast Du schon einige prima VIP Belege.

Erich
 
Jürgen Witkowski Am: 07.11.2007 23:46:46 Gelesen: 216320# 11 @  
So sammelte man im 3. Reich

Postkarte Mi-Nr. P 294, 6+4 Pfg. mit DR Mi-Nr. 820 3+7 Pfg., Mi-Nr. 821 6+14 Pfg. und Mi-Nr. 822 12+38 Pfg.

Sonderstempel Europäischer Postkongress Wien vom 19.10.1942

Europäischer Postkongress der Achsenmächte in Wien

Die Sonderpostkarte als Träger für thematisch passende Sonderbriefmarken und Sonderstempel. Als besondere Note ist unter der 6 Pfg.-Marke, ob gewollt oder ungewollt, ein Haar eingeklebt...

---


 
Jürgen Witkowski Am: 08.11.2007 20:02:36 Gelesen: 216302# 12 @  
Kurz nach dem 2. Weltkrieg

Spendenkarte mit Mi-Nr. 918 10 Pfg., Mi-Nr. 921 15 Pfg., Mi-Nr. 931 45 Pfg. aus der 1. Kontrollratsausgabe 1946, Gemeinschaftsausgaben für die amerikanische, britische und sowjetische Besatzungszone

Sonderstempel "Tag der Vereinigung der Alliierten Armeen" Torgau 25.4.1947

Spendenkarte zu 3 Mark für Wiederaufbau und Umsiedlerhilfe

Anlass: Zur Erinnerung an die Vereinigung der Roten Armee mit den westlichen Streitkräften in Torgau am 25.4.1945

---


 
- Am: 09.11.2007 10:29:13 Gelesen: 216289# 13 @  
@ Concordia CA [#12]

Hallo Jürgen,

wenn ich mir den Beleg so ansehe, dann habe ich doch erhebliche Zweifel, ob er tatsächlich im Jahr 1947 entstanden ist.

Die Diktion "Vereinigung der Roten Armee mit den westlichen Streitkräften" paßt nicht in die damalige Zeit.

Hast Du mal recherchiert, was MDV bedeutet und ob es in Torgau eine Hilfsorganisation für "Aufbau und Umsiedlerhilfe" gab? In der SBZ war die Vertreibung die deutschen Bevölkerung aus den deutschen Ostgebieten und der Tschechoslowakei ein Tabuthema.

Klaus
 
Jürgen Witkowski Am: 09.11.2007 11:20:11 Gelesen: 216287# 14 @  
@ italiker [#13]

Hallo Klaus,

zu MDV findet man aktuell nur den Hinweis auf die Mitteldeutschen Verkehrsbetriebe (MDV).

Ich setzte es aber in Verbindung mit:

Geschichte des Mitteldeutschen Verlages

1946 Gründung der Mitteldeutschen Verlags GmbH am 27. April auf Initiative der damaligen Provinzialverwaltung der Provinz Sachsen. Verlagszweck: Verlag und Vertrieb des Verordnungsblattes für die Provinz Sachsen und sonstiger Druckschriften sowie der Verlag von Werken privater Autoren.

siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Mitteldeutscher_Verlag

Eine Hilfsorganisation für Aufbau und Umsiedlerhilfe konnte ich nicht finden.

Die Karte ist Bestandteil einer vor dem Krieg begonnenen Sammlung, die ich geerbt habe. Sie ist vom Material und Zustand her durchaus der Nachkriegszeit zuzuordenen. Bei Ebay und anderen Auktionen wird sie des öfteren angeboten.

Vielleicht gibt es im Forum Zeitzeugen, die dazu Stellung nehmen können.

Schöne Grüße aus dem Ruhrgebiet

Jürgen
 
- Am: 09.11.2007 17:59:50 Gelesen: 216275# 15 @  
Ich habe mal nachgesehen und etwas Ähnliches gefunden:

Eine Karte mit Prägestempel oben: Bauhütte Roter Turm Halle/Saale, Text des Stempels: Zum Aufbau Hall. Kulturstätten, Datum 31.3.1946.

Briefmarken SBZ - Provinz Sachsen Nr. 87-89A.

Druckvermerk am unteren Rand: links: EEH Nr. 5 10 000. rechts: G-/12345.

Kann jemand weiterhelfen?


 
Jürgen Witkowski Am: 09.11.2007 19:00:06 Gelesen: 216272# 16 @  
@ italiker [#15]

Hallo Klaus,

der Ausgabeanlass Deiner Karte ist plausibel. Hier ist einiges zum Anlass geschrieben:

http://www.ifhas.de/bauhuette/textbh.htm

Ähnliche Karten sind für viele ostdeutsche Städte bekannt. Oftmals wurden Lokalausgaben verwendet. Ich habe leider nur ein schlechtes Bild vorliegen.

---


 

Das Thema hat 166 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 6 7 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.