Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Eisenbahnen
Das Thema hat 2607 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 7 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26   27   28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 47 57 67 77 87 97 105 oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 16.04.2016 12:47:44 Gelesen: 737071# 633 @  
@ wajdz [#630]

Also ehrlich gesagt, mir sind offizielle Marken mit Gotthard-Staub lieber als irgendwelche personalisierte Marken, wie die mit dem 646er. Wer in seiner Region keine Privatpost hat, erlebt sowieso oft die übelsten Überraschungen. Darüber habe ich hier schon berichtet.
 
Seku Am: 26.04.2016 14:07:15 Gelesen: 734344# 634 @  
Hier vier Marken aus der Schweiz. Pro Patria - 1947. Mi.-Nr. 480-483.



Rottenarbeiter beim Gleisbau sowie Bahnhöfe Rorschach am Bodensee, Lüen-Castiel an der Arosa- und Flüelen an der Gotthardbahn.

Gibt es einen Grund, daß die 5+5 Rappen-Marke kleiner ist als der Rest ?
 
Seku Am: 26.04.2016 20:22:52 Gelesen: 734243# 635 @  
@ zockerpeppi [#90]

Hier zum Thema einen Zusammendruck der Volksrepublik Korea von 1988 - Mi.-Nr.2907, herausgegeben zur JUVALUX '88:


 
skribent Am: 27.04.2016 10:54:19 Gelesen: 734079# 636 @  
Guten Tag Zusammen,

die Lokomotive ist seit fast 190 Jahren aus der Werbung verschiedener Unternehmen nicht mehr wegzudenken.

Hier eine schwedische "Sex Öre-Ganzsachenkarte" mit der privat hinzugefügten Werbung einer Handelsgesellschaft für Landmaschinen.

August Kullberg Katrineholm hat die abgebildete 1A1-Dampflokomotive zu seiner Handelsmarke auserkoren.



Die Lok selbst trägt den Namen Katrineholm nicht, aber der Standort des Unternehmens heißt so und liegt zwischen Stockholm und Göteborg. Der Ort war früher ein großer und wichtiger Eisenbahnknotenpunkt.



Der Stempel KATRINEHOLM ist sehr schön, weil das Datum vor- und rückwärts gelesen werden kann. Allerdings nur Jahr und Monat, denn aufgegeben wurde die Karte am 27.8.1881.

MfG >Franz<
 
Seku Am: 27.04.2016 14:46:46 Gelesen: 734018# 637 @  
@ Seku [#624]

Inzwischen habe ich den Satz vollständig - MONTREAL '84. Mi.-Nr. 935-938 (aus dem Block).


 
Seku Am: 27.04.2016 19:41:42 Gelesen: 733939# 638 @  
@ skribent [#625]

Noch bevor die Lokomotive in Betrieb ging, gab es bei der Fichtelbergbahn diesen Sonderumschlag:


 
Seku Am: 27.04.2016 19:54:51 Gelesen: 733935# 639 @  
Die steilste Zahnradbahn der Welt ist die Pilatusbahn in der Schweiz. 2014 konnte sie ihr 125jähriges Bestehen feiern. Hierzu zwei Erstausgabesachen sowie eine Marke aus Paraguay von 1979 ("100 Jahre elektrische Eisenbahn") sowie eine der privaten biberpost.


 
Seku Am: 27.04.2016 20:11:07 Gelesen: 733930# 640 @  
Post aus Dresden mit passender Marke - Elbpanorama - und Stempel vom Briefzentrum 01.



Interessant die Vorderseite mit einer Einschienenbahn "Lartigue Monorailway" in Irland.
 
fogerty Am: 28.04.2016 11:36:30 Gelesen: 733692# 641 @  


Unsere Hauptverbindung nach Meran, aber auch zum Bahnhof in Burgstall mit Anbindung an die weite Welt! Leider mußte auch diese Bahn 1959 dann endgültig dem "Fortschritt"weichen!

http://www.eisenbahnwelt.eu/Downloads/Einsteigen.pdf
 
Seku Am: 28.04.2016 14:25:39 Gelesen: 733635# 642 @  
Zur Dresdner Parkeisenbahn im Großen Garten brachte die private Post Modern einen ganzen Satz heraus. Die auch als Liliputbahn bekannte Kleinbahn hat eine Spurweite von nur 381 mm und ist in etlichen Städten Europas verbreitet.



Diese Bahn hat eine lange Tradition. Es begann 1930 mit einer Ausstellungbahn zur Internationalen Hygiene Ausstellung.



Es folgte 1936 die Reichsgartenschau.



Zur DDR-Zeit war es die sogenannte Pioniereisenbahn



und jetzt ist sie als Parkeisenbahn bekannt.


 
opaklaus Am: 29.04.2016 09:27:38 Gelesen: 733376# 643 @  
Hallo in die Runde,

aus meinem Bestand möchte ich gern einen Bahnpostbeleg hinzufügen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen opaklaus

[IMG]
 
opaklaus Am: 29.04.2016 09:35:55 Gelesen: 733372# 644 @  
Hallo,

hier möchte ich noch einen Beleg hinzufügen, der sicher auch in den Bereich der Bahnpost gehört bzw. die Stempelsammler anspricht.

opaklaus


 
skribent Am: 29.04.2016 10:31:31 Gelesen: 733344# 645 @  
Guten Morgen Zusammen,

seit einiger Zeit werden im Internet Briefe aus Mexiko angeboten, explizit für den Eisenbahn- und Brücken-Motivsammler.



Sieht schön aus - Wertzeichen mit der Inneneinrichtung eines Bahnpostwagens, dem Arbeitsalltag eines Reparaturwerks und der Innenansicht einer Eisenbahnbrücke. Es handelt sich aber leider nicht um Wertzeichen sondern um Spendenmarken für den Kampf gegen die Tuberkulose.



Der Bogen fällt also in den Bereich Fiskal-Philatelie! Schade, denn die Wertzeichenausbeute über die Eisenbahn Mexikos ist mehr als bescheiden.

MfG >Franz<
 
Seku Am: 29.04.2016 17:43:22 Gelesen: 733237# 646 @  
100 Jahre Eisenbahn in Luxemburg, 1959, Mi.-Nr. 611 -



Takte der Hymne "De Feierwon"
 
skribent Am: 03.05.2016 10:42:44 Gelesen: 732188# 647 @  
Guten Morgen Zusammen,

der 1878 erbaute Bahnhof von Port Bou heißt verkehrstechnisch "Spurwechselbahnhof". Er liegt an der Grenze von Spanien und Frankreich, das französische Gegenstück heißt Cerbere.



Hier werden nicht nur die Achsen kompletter Züge von Regel- auf Breitspur gewechselt, auch mussten (und müssen) Fahrgäste aussteigen und die Frachten teilweise aus- und umgeladen werden.

Die Firma Gregorio Crespo hatte hier ihren Sitz. Wie heute von einer Internationalen Spedition wurden von ihm die Grenzformalien erledigt. Zu diesem Geschäft gehörte auch die postalische Avisierung von Waren und Gütern, sowohl für Spanien als auch für Frankreich. Für diesen Zweck hat das Unternehmen Ganzsachenkarten beider Länder auf der Rückseite mit dem entsprechenden Vordruck versehen lassen.





Selbstverständlich ziert den Firmenkopf die Abbildung einer Lokomotive. Außer den hier abgebildeten Karten gibt es weitere mit unterschiedlichen Lok-Zeichnungen.

Seit 2010 hat der Grenzübergang Portbou (wie er heute heißt) durch die Inbetriebnahme einer Hochgeschwindigkeitsstrecke an Bedeutung verloren.

MfG >Franz<
 
Seku Am: 04.05.2016 20:47:06 Gelesen: 731793# 648 @  
Hab heute wieder einige schöne Belege erhalten. Kenia "Eisenbahn Transport in Ost-Afrika" - FDC vom 4. Oktober 1976 - Diese Marken gab es auch in den Staaten Tansania und Uganda.



Schweiz - Das Kreisviadukt von Brusio an der Berninabahn in Graubünden mit Sondermarke RhB ABe 8/12 und Ersttagsstempel vom 06. Mai 2010



Schweiz "Höchstgelegene Poststelle Europas" mit der Jungfraubahn zu erreichen.



Spanien "150 Jahre Eisenbahn in Spanien" - FDC vom 28. Oktober 1998



Tschechoslowakei "Das sozialistische Eisenbahnwesen" - FDC vom 29. Dez. 1953 - Mi.-Nr. 842



Rückseite: abgesandt in Ostrava am 07. Jan. 1954 - Ankunft in Köln-Dellenbrück am 23. Jan. 1954


 
skribent Am: 05.05.2016 11:16:49 Gelesen: 731532# 649 @  
Hallo Lulu - #36

Das waren noch Zeiten, als 1966 die Post Luxemburgs anlässlich eines FISAIC-Kongresses nicht nur zwei Sonderwertzeichen auflegte, sondern den passenden Sonderstempel ebenfalls in Einsatz nahm.

Das war damals die Gelegenheit für den Verein, dem ich angehöre, sich daran zu hängen und den 1.Kongress abzuhalten. In Kürze werden wir den 50. Kongress durchführen, in Bochum, aber ohne Wertzeichen. Nur zum Schmuckumschlag mit Sonderstempel hat es gereicht.



MfG >Franz<
 
Seku Am: 07.05.2016 07:13:34 Gelesen: 730954# 650 @  
125 Jahre Deutsche Eisenbahn - mit dem Jubiläumszug befördert. So wie es sich gehört - von Nürnberg nach Fürth !



Frankreich 1978 - 60 Jahre Waffenstillstand. Näheres bei Sammlerfreund Manfred, hier http://www.uqp.de/kopka/europa/frankreich/salon.htm


 
Seku Am: 07.05.2016 09:20:43 Gelesen: 730907# 651 @  
Bosnien und Herzegowina - Serbische Republik 2011 - aus einer Serie von vier Marken und einem Block - Mi.-Nr. 542.



Schmalspurige Diesellokomotive 740-108 beim Kohleabbau in Banovići - gebaut um 1970 von Duro Dakovic in Slavonski Brod - Der Block dazu mit Marke Mi.-Nr. 546.



Personenzug mit Lokomotive 745-096. Sie stammt aus einer rumänischen Lokfabrik für den Betrieb der Touristik- und Museumbahn Šarganska osmica in Westserbien. Die Strecke führt von Šargan Vitasi nach Mokra Gora.
 
Seku Am: 07.05.2016 17:55:51 Gelesen: 730772# 652 @  
@ zockerpeppi [#179]

Hallo Lulu,

vor etlichen Monaten hast Du dies geschrieben: "TGV (Train à grande vitesse), hatten wir noch nicht."

Ich habe heute einige schöne FDC's aus Frankreich erhalten. 25. September 1983 - LGV Sud-Est, die Paris mit Lyon verbindet.



09. September 1984 - TGV-Hochgeschwindigkeits-Güterzug der staatlichen französischen Postgesellschaft La Poste. Die Züge der Bahnpost verkehrten im Nachtsprung zwischen den französischen Städten Paris und Lyon und wurden im Juni 2015 eingestellt.



10. Mai 1986 - 5 Jahre Hochgeschwindigkeitsrekord auf Schienen 380 km/h



24. September 1989 - LGV Atlantique, die Paris mit Nantes verbindet


 
skribent Am: 09.05.2016 16:36:49 Gelesen: 730116# 653 @  
Guten Tag Zusammen,

heute feiern die Russen und einige der mittlerweile selbstständigen Staaten der ehemaligen UdSSR das Ende des Zweiten Weltkriegs.

Deren Sprachgebrauch zufolge war der 9. Mai 1945 der Tag des endgültigen Sieges über das faschistische Deutschland und das Ende des Großen Vaterländischen Krieges. Dieser Tag wird von den am Krieg beteiligten Ländern auch philatelistisch geprägt.

Sonder-Wertzeichen, Sonder-Stempel und Sonder-Ganzsachen kommen Jahr für Jahr zur Ausgabe.



Hier ein sehr aussagekräftiger Beleg aus dem Jahre 2015 - zum 70sten - mit dem Schmuckzudruck eines Sonderzuges, der aus Deutschland kam. Gezogen von einer Dampflokomotive vom Typ SO 17, die mit drei Bannern geschmückt ist auf denen steht:

a) an der Seite "Wir sind aus Berlin",
b) vorne unten "Heimatland triff Deine Helden",
c) vorne oben: "Ehre der heroischen Roten Armee, die alle Gegner besiegt hat".

Irgendein Philatelist wird bestimmt darüber schon ein Exponat erstellt haben.

MfG >Franz<
 
Seku Am: 10.05.2016 21:01:22 Gelesen: 729749# 654 @  
[#629]

Heute kam Post aus Bern (mit dem erwähnten Gotthard-Staub).




 
wajdz Am: 10.05.2016 22:02:31 Gelesen: 729731# 655 @  
In der Europahalle in Trier fand 1986 der IX. Kongreß Christlicher Bahn- und Postbediensteter statt. Das sind wohl Vereinigungen, die sich neben dem gemeinsamen Eintreten für bessere Tarif-und Arbeitsbedingungen auch göttlicher Hilfe versichern und damals ein guter Grund für diesen Sonderstempel, der eine 2A-Lokomotive zeigt, wie aus der Ankündigung zu entnehmen war.

MiNr 1197



MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 11.05.2016 05:57:41 Gelesen: 729614# 656 @  
@ wajdz [#655]

Diese Vereinigung gibt es noch unter dem Namen "Christliche Vereinigung Deutscher Eisenbahner" [1]. Dort gibt es Kalender und Postkartenserien mit wunderschönen Aufnahmen aus dem Bahn-Alltag.

[1] http://www.cvde.de/
 
skribent Am: 11.05.2016 07:19:45 Gelesen: 729594# 657 @  
Guten Morgen Zusammen,

am 31. Mai 2016 jährt sich zum 125 mal der Jahrestag, an dem der russische Zarewitsch Nikolaus, Sohn des Alexander III, in Fernost die erste mit Sand gefüllte Schiebekarre an die Stelle schob und ausleerte, an der man mit dem Bau eines Dammes für die Ussuri-Eisenbahn (Bestandteil der Transsib) begann.

Ein weiterer Jahrestag kann 2016 begangen werden, denn am 18. Oktober 1916 wurde die Brücke über den Amur bei Chabarowsk für den Verkehr freigegeben. Damit war die letzte Lücke in der Transbaikalbahn geschlossen.

125 Jahre Transsibirische Eisenbahn und 100 Jahre Transsibirische Eisenbahn ausschließlich auf russischen Terrain, das war für die Post Mikronesiens Grund und Anlass, einige Sonderwertzeichen als Block und Kleinbogen zu verausgaben.





Leider ist bei den Abbildungen einiges nicht in Ordnung.

Die Abbilddung oben links auf dem Kleinbogen zeigt einen Streckenabschnitt von Tscheljabinsk nach Jekaterinburg, der gar nicht zur eigentlichen Sibirischen Magistrale gehörte. Er wurde gebaut, um aus Jekaterinburg die dringend für den Bau benötigten Materialien wie Holz, Steine, Kohle und alle erforderlichen Eisenerzeugnisse heranzuschaffen.

Die Abbildung unten rechts ist völlig falsch, denn sie stellt den Bau der Turksib (Turkmenisch-Sibirische Eisenbahn) um 1929 dar. Zu diesem Zeitpunkt war die Transsib nicht nur schon seit 13 Jahren in Betrieb, man begann auch schon mit ihrer Elektrifizierung.

Man kann noch mehr bemängeln - aber nur Kleinkram, der nur Insidern ins Auge fällt.

Mir ist aufgefallen, dass die Russen bisher keinerlei philatelistisches Material über diese markante Eisenbahnstrecke und ihre zwei Jubiläen angekündigt haben.

MfG >Franz<
 

Das Thema hat 2607 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 7 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26   27   28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 47 57 67 77 87 97 105 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

383553 991 14.11.19 00:01filunski
177850 444 28.10.19 10:37mausbach1
153158 165 03.09.19 23:54wajdz
5272 23.08.18 21:04wajdz
11447 24 16.05.18 12:06wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.