Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Briefzentren und ihre Stempel
Das Thema hat 913 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23   24   25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 37 oder alle Beiträge zeigen
 
omega_man Am: 06.01.2018 10:14:23 Gelesen: 187752# 564 @  
Hallo zusammen,

auch das BZ80 betreibt in 2018 weiter Eigenwerbung:



Nach ein paar sehr erfolgreichen und angenehmen Tauschgeschäften sieht es aktuell in der Sammlung "Briefzentrum Eigenwerbung" so aus:



Links im Bild ein paar allgemeine Daten, sowie die bekannten Erst- / Letztverwendungen aus diesem Beitrag, philastempel, persönlichen Kontakten, usw.

Grau hinterlegt mir vorliegende Belege ohne die Unterscheidung nach UB, dafür gibt's dann eigene Tabellenblätter.

Daneben 3 Spalten Statistik, wie liege ich denn (in Tagen gemessen) in Bezug zu den bekannten Erst- / Letztverwendungen.
Rot: der größte Abstand nach bzw. vor bekannter Erst- / Letztverwendung sowie der kleinste Abstand zweier Sammlungsstücke zueinander.
Gelb: Mein Sammlungsstück liegt vor bzw. nach bekannter Erst- / Letztverwendung.
Grün: Sammlungsstücke mit größtem Abstand vor bzw. nach bekannter Erst- / Letztverwendung sowie der größte Abstand zweier Sammlungsstücke zueinander.

Rechts dann noch eine kleine Übersicht zu den UB.

Damit das jetzt nicht zu trocken wird noch eine kleine Besonderheit aus meiner Sammlung:
BZ78 - gleiche Werbung - gleicher Tag - unterschiedliche UB



Grüße

Dierk
 
Seku Am: 08.01.2018 14:16:01 Gelesen: 186446# 565 @  
@ Pommes [#27]

Wir schreiben das Jahr 2018 und siehe da:


 
omega_man Am: 08.01.2018 20:16:52 Gelesen: 186283# 566 @  
@ LOGO58 [#438]

Hallo zusammen,

der hier:



kommt zwar reichlich undeutlich daher (2x durchgelaufen) aber ich lese 4.1.18

Damit liegt er etwas nach dem geplanten Enddatum.

Grüße

Dierk
 
Seku Am: 10.01.2018 12:30:37 Gelesen: 185258# 567 @  
@ mumpipuck [#266]

Dieser Stempel aus Celle wird immer noch verwendet. Ich zeige ihn auch wegen der sehenswerten Mischfrankatur.


 
omega_man Am: 11.01.2018 21:08:02 Gelesen: 184548# 568 @  
@ LOGO58 [#558]

Hallo zusammen,

so, da ist der für 2.1. angekündigte Werbeeinsatz mit Datum vom 5.1.18



Grüße

Dierk
 
mumpipuck Am: 17.01.2018 20:36:58 Gelesen: 181784# 569 @  
MITHILFE ERBETEN! BELEGE GESUCHT!

Liebe Sammlerfreunde,

beim BZ 20 werden derzeit diverse Stempelköpfe ausgetauscht. Um meine Erkenntnisse hierzu zu erhärten suche ich dringend:

BELEGE BRIEFZENTRUM 20 gesucht mit den Unterscheidungsbuchstaben:

mb alle vom 14.11. - 16.11.2017
md alle vom 14.11. - 16.11.2017
mb "Schreib mal wieder" vom 12.01 - 13.01.2018
mc WWF vom 06.01. - 11.01.18
md möglichst frühe Daten nach dem 12.01.18

Bitte sendet mir Scanns und bewahrt die Belege/Briefstücke auf. Qualität ist unwichtig. Hauptsache identifizierbar. Das wäre wirklich super!

Bilder und Gesamtzusammenhang liefere ich dann hier nach, wenn ich genug zusammen habe.

Herzliche Grüße
Burkhard
 
mumpipuck Am: 18.01.2018 20:13:28 Gelesen: 180714# 570 @  
@ mumpipuck [#569]

Die beiden "md" sind ab 16.01.2018 wieder aufgetaucht im BZ 20. Es sind also nur Abschläge 12.-13.01.08 interessant.

Herzliche Grüße
Burkhard
 
LOGO58 Am: 24.01.2018 13:39:17 Gelesen: 175894# 571 @  
@ LOGO58 [#562] - Fortsetzung

Neues aus den Briefzentren

BZ 49 (Osnabrück)

Wie seit dem 02.10.2006 in jedem Herbst und Frühjahr soll der Werbestempel der Stadt Osnabrück 'Jahrmarkt'



in diesem Frühjahr in der Zeit vom 01.03.2018-23.03.2018 eingesetzt werden.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Baber Am: 26.01.2018 17:24:55 Gelesen: 173175# 572 @  
Stempel vom BZ 25 in Elmshorn, Dezember 2017



Gruß
Bernd
 
Journalist Am: 31.01.2018 20:26:49 Gelesen: 167763# 573 @  
Hallo an alle,

an anderer Stelle wurde ja schon mal angedeutet, das es aufgrund des Alters der AM990/91 Aufstell- und Stempelmaschine die Suche nach einer Nachfolgelösung in Vorbereitung ist. Die bisherigen Maschinenstempel sollen durch eine Tintenstrahlentwertung ersetzt werden. Dazu liefen und laufen seit Oktober 2017 sporadisch im BZ 60 diverse Versuche. Einen dieser Versuche vom 30.1.2018 möchte ich heute hier zeigen:



Erkennbar sind diese Versuche daran, das auf normalen Standard- und Kompaktbriefen teils unabhängig von der Frankierung zusätzlich eine Frankierwelle mit Tintenstrahldruck dazu gedruckt wird (siehe gezeigter Ausschnitt).

Ich suche solche Belege im Original oder zumindest als Scan, um festzustellen, wann entsprechende Versuche gelaufen sind, daher bitte genau aufpassen und diese Belege nicht achtlos entsorgen.

Viele Grüße Jürgen
 
jmh67 Am: 01.02.2018 09:05:38 Gelesen: 167380# 574 @  
@ Journalist [#573]

Na prima - als ob die Tintenspritzer wirklich länger hielten als die herkömmlichen Stempelmaschinen. Selbst wenn die etwas ausgeleiert sind, kann man meistens noch den Stempel lesen. Die Tintenstrahlentwertungen gibt es ja erst ein paar Jahre, aber ihre Qualität hat schon rapide nachgelassen, und das nahezu weltweit. Die rechteckförmigen Versuchsentwertungen vom BZ 90 waren noch das Beste, was es in Deutschland in der Beziehung gab. Wohin kann man deswegen schreiben?

-jmh
 
Jürgen Witkowski Am: 01.02.2018 12:31:45 Gelesen: 167283# 575 @  
@ Journalist [#573]

Als weiteres Versuchdatum kannst Du beim BZ 60 den 29.1.2018 notieren.



Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Journalist Am: 01.02.2018 13:25:11 Gelesen: 167228# 576 @  
@ jmh67 [#574]

Hallo jmh,

das Hauptproblem ist, dass es auf diesem Sektor nach meinem Kenntnisstand keinen Hersteller mehr von solchen Stempelmaschinen mit den entsprechenden Spezifikationen und dem stündlichen Durchsatz gibt.

Woher also eine Ersatzmaschine nehmen, wenn es kein Angebot dazu gibt ?

Einige Grundinfos zur Maschine und ein Foto findet man übrigens unter folgenden Link

http://arge-briefpostautomation.de/stempelgeraete-der-deutschen-post/aufstell-und-stempelmaschine-am-990-991-firma-aeg

Das mit der Tintenstrahlentwertung wäre ja ok, wenn man nicht an der Tinte und der vorgesehenen Wartung sparen würde, dann würden die Abdrucke ja gut aussehen, so wird aber an der falschen Stelle gespart und dies führt auch dazu, das man diese Stempel leichter entfernen kann.

@ Jürgen Witkowski [#575]

Hallo Jürgen,

danke für das Zeigen eines weiteren Beleges und Versuchsdatum.

Viele Grüße Jürgen
 
jmh67 Am: 01.02.2018 18:33:23 Gelesen: 167059# 577 @  
@ Journalist [#576]

Ja, ohne Wartung kriegt man alles klein. Da hilft die schönste neue Erfindung nichts.

Übrigens kann ich aus eigener Anschauung einen Versuch von Briefzentrum 60 vom 15. Oktober 2017 vermelden. Leider ist es nur ein Stück einer Postkarte, und die Welle ist teilweise abgeschnitten.



-jmh
 
JAI Am: 01.02.2018 19:59:27 Gelesen: 167011# 578 @  
Hallo in die Runde,

zählt ein Beleg mit Freistempler auch? Das Problem ist hier nur, in welchem Briefzentrum wurde er eingeliefert? Bad Orb hat als PLZ die 63619, was ja auf das BZ 63 schliessen lassen könnte. Oder läuft von dort die Post ins BZ 60?

Auf jeden Fall hier das Bild:

Gruß

JAI


 
Journalist Am: 01.02.2018 20:25:13 Gelesen: 166991# 579 @  
@ JAI [#578]

Hallo JAI,

ja der Beleg gehört auch hier dazu, da derzeit scheinbar alles, egal wie es frei gemacht ist oder nicht mit so einer Zusatzwelle in einer der 5 Sortieranlage bespritzt wird. Bezüglich der Stempelung war es auf alle Fälle im BZ 60 - der 26.1 war ein Freitag, wenn die Post erst Samstag eingesammelt wurde, kommt diese ins nächste Sonntags-BZ und das wäre Frankfurt - das wäre eine mögliche passende Erklärung.

Viele Grüße Jürgen
 
JAI Am: 02.02.2018 20:45:18 Gelesen: 166192# 580 @  
Hallo Journalist (Jürgen),

das hört sich schlüssig an.

Hier nun ein Beleg, den ich heute aus der Kiste im Posteingang gezogen habe: Der ist von einer großen Behörde in 64xxx Darmstadt aufgegeben und vom Konsolidierer postcon am 30.1.18 (Dienstag) mit einem Freistempler frankiert worden. Kann man davon ausgehen, dass der auch im BZ 60 aufgegeben wurde? Liefert der Konsolidierer seine Post nur in bestimmte BZ ein? Ich kenne das von meinem Betrieb so, dass die Post bei uns abgeholt wird und auch nach der Fremdfrankierung direkt im für unsere PLZ-Region zuständigen BZ landet.



Gruß

JAI
 
Journalist Am: 03.02.2018 12:18:40 Gelesen: 165775# 581 @  
@ JAI [#580]

Hallo JAI,

Postcon hat in Frankfurt ein großes Sortierzentrum, in dem die eingesammelte Post frankiert und konsolidiert wird, von hier aus ist der günstigste Weg das nächstgelegene BZ 60 zur Einlieferung.

Das die Freimachung bei Postcon in Frankfurt passiert sein dürfte, ist über die Kennung der Maschine nachweisbar.

Aufgrund der zusätzlich aufgesprühten Frankierwelle ist die Sendung auf alle Fälle im BZ 60 bearbeitet worden, sie wurde also auch dort von postcon eingeliefert.

Soweit einige Ergänzungen zu Deinem Posting.

Falls Du hier was doppelt hast, ich suche solche Belege für meine Forschungssammlung.

Viele Grüße Jürgen
 
Seku Am: 03.02.2018 18:19:38 Gelesen: 165597# 582 @  
@ volkimal [#527]

BZ 34 Kassel - Herkules nicht auf dem Kopf. Am 31. Jan. aufgegeben, am 02. Febr. angekommen.



Ein hohes Lob an den Zusteller. Meine PLZ wäre 91056 - in 91052 wohnt meine Tochter und die fand das Schreiben in ihrem Briefkasten !
 
Christoph 1 Am: 03.02.2018 22:31:51 Gelesen: 165380# 583 @  
@ Seku [#582]

Um diesen Zusteller kann man Dich ja schon beneiden. Das gibt's heutzutage leider nicht mehr so häufig.

@ omega_man [#564]

Und hier zeige ich noch einen Stempel, der mir nicht so häufig zu sein scheint - obwohl es eine Eigenwerbung des Briefzentrums 63 ist. In unserer Stempeldatenbank ist dieser Stempel (mit Posthorn unten im Stempelkopf und UB ma) bislang nur für 2014 und 2017 belegt. Ich zeige hier mal einen Abschlag aus 2009.



Gruß
Christoph
 
omega_man Am: 03.02.2018 22:45:54 Gelesen: 165365# 584 @  
Hallo zusammen,

@ Seku [#582]

Danke für's zeigen, den 31.1.18 habe ich mir als (vorläufiges) Letztdatum notiert.

@ Christoph 1 [#583]

In meinem Beitrag [#564] fehlt der untere Teil der Tabelle. Aktuell sieht's bei mir mit vorhandenen Belegen zum BZ63 so aus:



Grüße

Dierk
 
Seku Am: 04.02.2018 09:06:14 Gelesen: 165029# 585 @  
@ Christoph 1 [#583]

Ja, ein dreifach Hoch dem Zusteller ! Heute ist die Regel ja so, dass die Sortiermaschine Briefe ohne korrekte Anschrift nicht weiter bearbeitet und zurück geht die Post ! Bestes Beispiel: Ich wohne im Meisenweg - Brief an Meisenstraße ging zurück, obwohl PLZ und Hausnummer richtig. Die Zusteller bekommen meist den Brief gar nicht mehr in die Hände. Vor Jahren kam ein Brief an, nur mit Namen und Stadt. Und das bei 100 000 Einwohnern. Die Zusteller schauten dann auch mal im Telefonbuch nach.
 
LOGO58 Am: 05.02.2018 15:14:05 Gelesen: 164041# 586 @  
@ Christoph 1 [#583]

Hallo Christoph,

so selten ist der Stempel aus dem BZ 63 mit der Eigenwerbung nicht. Wir haben ihn insgesamt zehn Mal in der Stempeldatenbank

http://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/985

und ich habe dir soeben vier weitere Stempel aus den Jahren 2000, 2006, 2010, 2011 zur Freischaltung zugewiesen.

Ich führe für lange laufende Stempel Übersichten und weise die Laufzeit durch einen Stempel pro Quartal nach. So ergibt sich für den in Rede stehenden Stempel folgendes Bild:



Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
mumpipuck Am: 08.02.2018 19:14:08 Gelesen: 162326# 587 @  
@ JAI [#580]

Ich habe auch noch einen mit der neuen Welle gefunden. Absender im Bereich des Briefzentrum 67:


 
Seku Am: 17.02.2018 11:17:50 Gelesen: 160425# 588 @  
@ Baber [#572]

Habe diesen Stempel auch erhalten. Was stellt der Stempel dar? Zwei fliegende Vögel ?

Gruß Günther
 

Das Thema hat 913 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23   24   25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 37 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.