Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Öffnet das „Tor zu …“
Das Thema hat 99 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 oder alle Beiträge zeigen
 
Angelika2603 Am: 17.07.2021 17:29:19 Gelesen: 4698# 25 @  
Hallo

ein Beleg aus Röhrnbach



das Tor zum unteren Bayerischen Wald

Viele Grüße
Angelika
 
opti53 Am: 24.07.2021 20:05:54 Gelesen: 4491# 26 @  
Hallo,

zufällig gefunden: Marktredwitz Pforte des Fichtelgebirges und des Steinwaldes



Es ist schon erstaunlich, welche Orte so als Zugang zu einer Region dienen.

Viele Grüße

Thomas
 
epem7081 Am: 24.07.2021 23:40:49 Gelesen: 4465# 27 @  
@ opti53 [#26]

Hallo Thomas,

danke fürs zeigen. Zu Deinem Stempel kann ich hier noch eine weitere Variante als AFS des STADTRATS MARKTREDWITZ vom 13.6.1962 mit der Pforte des Fichtelgebirges und des Steinwaldes einbringen.



Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
opti53 Am: 25.07.2021 12:05:11 Gelesen: 4435# 28 @  
Hallo,

durch intensives Suchen habe ich doch noch einen Stempel gefunden: Forchheim Eingangstor zur Fränkischen Schweiz



Die mangelnde Qualität des Belegs bitte ich zu übersehen.

Viele Grüße
Thomas
 
opti53 Am: 25.07.2021 18:32:09 Gelesen: 4406# 29 @  
@ volkimal [#15]

Hallo Volkmar,

ich glaube, im französischen Sprachbereich wird bevorzugt dick aufgetragen. So wie Casa Blanca das Tor zu Marokko ist, gibt sich St. Louis als Tor nach Frankreich. Gut, es gibt dort einen Rheinübergang von Breisach aus.



Viele Grüße

Thomas
 
epem7081 Am: 26.07.2021 21:34:59 Gelesen: 4366# 30 @  
@ ginonadgolm [#8]

Hallo Ingo

prima Deine beiden Stempel DANNENBERG - Tor zum Naturpark Elbufer-Drawehn. Ich kann hier mit einem roten AFS vom 1.10.1992 ergänzen und nehme noch einmal aus meinem Fundus einen schwarzen Kreisstempel vom 10.10.1992 dazu.



Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
epem7081 Am: 02.08.2021 13:57:12 Gelesen: 4266# 31 @  
Hallo zusammen

Darmstadt rühmt sich als "Tor zu Odenwald und Bergstraße". In zwei Stempeln werden dazu auch markante Objekte ins Bild gerückt.



Im Stempel DARMSTADT 2 / o / 61 vom 25.7.1963 ist es das Ludwigsmonument [1]; im Stempel DARMSTADT 1 / 61 vom 26.4.1963 der Hochzeitsturm [2].

Das Ludwigsmonument ist heute neben dem Ensemble Mathildenhöhe mit seinem Hochzeitsturm eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt Darmstadt und besonders im Westen der Stadt weithin sichtbar. Große Freude in Darmstadt: Die Künstlerkolonie Mathildenhöhe ist von der Unesco vor wenigen Tagen zum Welterbe ernannt worden [3].

Mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwigsmonument
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Hochzeitsturm
[3] https://www.hessenschau.de/kultur/unesco-auszeichnung-darmstaedter-mathildenhoehe-ist-jetzt-offiziell-welterbe,mathildenhoehe-welterbe-102.html
 
Heinrich3 Am: 02.08.2021 15:13:15 Gelesen: 4257# 32 @  
Hallo,

mir ging es eben wie manchem Dieb: Ich wußte nicht, was nehmen, weil die Auswahl "groß" war. Dank also Olaf (DERMZ), der nun von meiner Anleihe erfährt:

Osterode am Harz hatte 1979 eine Groß-Ausstellung "Das Tor zum Harz" - dazu dieser Stempel:


 
volkimal Am: 05.08.2021 10:59:04 Gelesen: 4172# 33 @  
Hallo zusammen,

die Gemeinde Havixbeck im Münsterland wirbt mit dem Slogan "Havixbeck - das Tor der Baumberge"





Bei Delcampe habe ich noch einen Stempel von 2003 gesehen. Die Gemeinde wirbt also seit fast 50 Jahren mit demselben Slogan und demselben Bild. Dort sieht man im Vordergrund das gotische Torhaus und im Hintergrund die Baumberge. Mit 188,7 m ist der Westerberg die höchste Erhebung im Münsterland. Auf dem Westerberg steht seit 1900 der Longinusturm - ein Aussichtsturm.

Das Bild im Werbeklischee ist in der ganzen Zeit unverändert geblieben. Das passt aber nicht zur Wirklichkeit, denn schon auf einer Ansichtskarte von 1976 hat das Torhaus in der ersten Etage drei Fenster nebeneinander.

Viele Grüße
Volkmar
 
epem7081 Am: 09.08.2021 15:13:48 Gelesen: 4061# 34 @  
Hallo zusammen,

der Lüneburger Heide kann man sich - ähnlich auch bei anderen Landschaften und Regionen - von verschiedenen Seiten nähern. So nimmt in den beiden AFS mit Wappen die Stadt Gifhorn [1] für sich in Anspruch: "Südtor zur Lüneburger Heide" zu sein.





Im Duplexstempel wird der Spruch noch von der Schlossansicht gekrönt.

Mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Gifhorn
 
Christoph 1 Am: 09.08.2021 21:42:52 Gelesen: 4034# 35 @  
Hallo zusammen,

heute ein Stempel aus Butzbach, dem Tor zur goldenen Wetterau.



Viele Grüße
Christoph
 
volkimal Am: 12.08.2021 20:31:32 Gelesen: 3908# 36 @  
Hallo zusammen,

im Beitrag [#33] habe ich drei Stempel der Gemeindeverwaltung Havixbeck gezeigt.



Die Firma HWH-Furniere von Heinrich Wehmeyer Jr. hat sowohl den Slogan "Havixbeck - das Tor der Baumberge" als auch das Motiv von der Gemeinde übernommen. Man hat nur zusätzlich eine Furnier-Messermaschine mit in das Bild eingesetzt.

Viele Grüße
Volkmar
 
Nordluchs Am: 13.08.2021 11:31:33 Gelesen: 3877# 37 @  
@ volkimal [#36]

Hallo zusammen,
hallo Volkmar,

endlich habe ich ein „Tor“ gefunden. Entnommen von einer Archivkarte aus Komotau.



Komotau das Tor zum Erzgebirge

Das Komotauer Land liegt im Nordwesten Böhmens im Gebiet des ehemals deutschsprachigen Raumes.

Viele Grüße
Hajo
 
epem7081 Am: 14.08.2021 12:06:17 Gelesen: 3831# 38 @  
Hallo zusammen,

mit meinem AFS vom 3.12.1963 aus FRÖNDENBERG / 5758 signalisiert die Amtsverwaltung: Das historische Fröndenberg / ein Eingangstor des Sauerlandes!



Der Start kann nach einem Besuch der 1230 erbauten Stiftskirche beginnen.

Mit freundlichen Grüßen zu einem hoffentlich angenehmen Wochenende
Edwin
 
Christoph 1 Am: 14.08.2021 15:47:45 Gelesen: 3820# 39 @  
Hallo zusammen,

hatten wir schon CHAM, das "Tor zum Bayerischen Wald"?



Viele Grüße
Christoph
 
volkimal Am: 14.08.2021 17:32:56 Gelesen: 3808# 40 @  
Hallo zusammen,

auch in Frankreich gibt es die Tür = la porte, nicht zu verwechseln mit le port = der Hafen.



Der Ort Oloron-Sainte-Marie wirbt mit dem Spruch "Porte du Pays basque" = "Tor zum Baskenland".

Beim Stempel aus Saint-Martin-de-Ré heißt es dagegen "Page d'histoire ses remparts son Port" = "Die historische Seite, sein Festungswall, sein Hafen".

Viele Grüße
Volkmar
 
Christoph 1 Am: 15.08.2021 13:13:09 Gelesen: 3719# 41 @  
Guten Tag,

mein Tor zum Sonntag :-)



Erding - die altbayerische Herzogstadt vor den Toren Münchens.

Viele Grüße
Christoph
 
volkimal Am: 16.08.2021 16:48:00 Gelesen: 3673# 42 @  
Hallo zusammen,

nach Beitrag [#1] das zweite Tor aus Österreich:



"Schladming, Das Tor ins Dachstein-Tauerngebiet".

Viele Grüße
Volkmar
 
epem7081 Am: 16.08.2021 22:27:08 Gelesen: 3660# 43 @  
Hallo zusammen,

mit meinem AFS vom 5.1.1962 aus (22b) MAYEN signalisiert die Stadtverwaltung: MAYEN Tor zur Eifel im Rhein - Mosel - Dreieck.



Westlich sowie nördlich und südwestlich von Mayen erhebt sich in einer Geländestufe die Eifel. In östlicher Richtung öffnet sich die Landschaft zum flach auslaufenden Koblenz-Neuwieder-Becken, das wiederum in den Nordteil Pellenz und den Südteil Maifeld unterteilbar ist, die landläufig noch zur Eifel gerechnet werden. Daher kommt die Bezeichnung „Mayen, das Tor zur Eifel“.[1]

Mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Mayen
 
Nordluchs Am: 20.08.2021 19:07:16 Gelesen: 3488# 44 @  
@ epem7081 [#43]


Hallo zusammen,

mit dem Tor zum Allgäu kann ich diese Rubrik bereichern.



8950 Kaufbeuren 1 - Stadt Kaufbeuren, mit der Ansicht des Stadtwappen und St.-Blasius-Kirche im Klischee.

Viele Grüße
Hajo
 
epem7081 Am: 26.08.2021 12:18:45 Gelesen: 3389# 45 @  
@ filunski [#9]

Hallo Peter,

zu Deiner Pforte kann ich gleich eine weitere Ansicht mit Aschaffenburger Stempelvariante dazu stellen:



Maschinenstempel (13a) ASCHAFFENBURG 2 / am vom 6.10.1961, mit dem Werbetext "ASCHAFFENBURG / PFORTE / ZUM SPESSART"

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
Nordluchs Am: 27.08.2021 18:54:47 Gelesen: 3344# 46 @  
@ epem7081 [#45]

Hallo Edwin,
hallo zusammen,

bei der Bearbeitung einer Sammlung kommunaler AFS tauchte ein Beleg aus 8260 Mühldorf am Inn auf. Die historische Altstadt mit Münchner Tor ist zu sehen. Der Stadtplatz wird von zwei Toren begrenzt. Aber das wichtige hier ist die Werbung für: "Das Tor zum Inn-Salzachgau".



Viele Grüße
Hajo
 
epem7081 Am: 31.08.2021 10:04:13 Gelesen: 3284# 47 @  
Hallo,

in Ergänzung zu meinem Beitrag [#34] mit dem Stempel von Gifhorn als "Südtor zur Lüneburger Heide" hier nun ein weiterer Zugang: "Das Tor zur Lüneburger Heide" öffnet im Stempel UELZEN 1 / 311 vom 11.3.1968 die Stadt Uelzen.



Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
Shinokuma Am: 31.08.2021 20:47:45 Gelesen: 3266# 48 @  
Hallo in die Runde!

Es wurden zwar schon einige Stempel von der Nordsee gezeigt, nicht aber der nachstehende Gelegenheitswerbestempel aus meiner nordfriesischen Heimat:



Inschrift: 226 Niebüll - Tor zu den Nordfriesischen Inseln - 7.4.76

Jeder, der schon einmal mit dem Autozug nach Sylt gefahren ist, wird den Namen dieser kleinen Stadt kennen; denn dort ist die Verladestation, vor der sich in der Hochsaison regelmäßig lange Autoschlangen bilden.

Herzliche Grüße

Gunther
 
epem7081 Am: 06.09.2021 04:51:56 Gelesen: 3147# 49 @  
Hallo zusammen,

nachdem uns mehrere Orte einladend das Tor zum Harz öffnen, so Northeim [3] und Osterode [32] tut sich hier ein drittes Tor auf. Im AFS (20b) SEESEN 1 vom 28.7.1962 wird die Stadt Seesen als Einfallstor zum Westharz offeriert.



Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 

Das Thema hat 99 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.