Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Rumänien: Blocks
Das Thema hat 242 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 6 7 8 9 10 oder alle Beiträge zeigen
 
Heinz 7 Am: 29.10.2017 23:07:00 Gelesen: 48024# 68 @  
@ Heinz 7 [#66]

In Beitrag [#34] habe ich Block Michel 26 vorgestellt, ihn dabei aber versehentlich als Block Michel 28 bezeichnet. Jacques hat darum Block 26 ein zweites Mal vorgestellt.

@ merkuria [#65]

Damit wir Block Michel 28 nun auch wirklich kennenlernen, zeige ich ihn anbei.

Am 20. Mai 1945 (also 12 Tage nach Kriegsende) gab Rumänien eine Serie heraus zum 1. Kongress der Rumänischen Gesellschaft zur Förderung der Beziehungen zur Sowjetunion. Die Serie bestand aus vier Werten und einem Gedenkblock, Michel Nr. 28.



Der Block hatte eine kleine Auflage von nur 30'000 Stück, trotzdem ist er nicht teuer. Der Nominalwert des Blockes war nur 110 Lei (35+75), aber dazu kamen Zuschlagpreise von 390 Lei. das ergäbe 500 Lei. Im Katalog Michel steht aber, dass der Block auf der Post gar 900 Lei kostete.

Das scheint mir viel Geld gewesen zu sein, zu dieser Zeit. Ich kenne aber die Verhältnisse in Rumänien zu dieser Zeit zu wenig, um beurteilen zu können, ob die Gedenkblocks damals "Luxusprodukte" nur für vermögende Sammler waren.

Heinz
 
merkuria Am: 03.11.2017 09:21:46 Gelesen: 47916# 69 @  
Am 1. September 1946 erschien Michel Block 33 zur Sonderausgabe Volkssport.




Der Block weist gemäss Michel eine Auflage von 40‘000 Ex aus. Die Blocks wurden wohl in Bogen zu vier Stück gedruckt und vor dem Verkauf getrennt. Dies erklärt die vorkommenden Stücke mit Rand oben links, oben rechts, unten links und unten rechts. Ein Blockbogen mit den vier zusammenhängenden Blocks ist im Handel nicht bekannt.

Der Postverkaufspreis des Blocks betrug 1300 Lei bei einer Nominale von 300 Lei.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
skribent Am: 03.11.2017 10:58:58 Gelesen: 47900# 70 @  
Heute mal ein Block aus der jüngeren Vergangenheit!



Block Nr. 506 mit dem Sonderwertzeichen MiNr. 6536 vom 21. Juni 2011

Anlass war die Eröffnung der Basarab-Brücke in Bukarest, über die eine Straßenbahnlinie geführt wird.

Das röhrenartige Gebilde ist eine futuristische Straßenbahn-Haltestelle oben auf der Brücke.

MfG >Franz<
 
merkuria Am: 09.11.2017 08:59:59 Gelesen: 47762# 71 @  
Am 11. Oktober 1945 erschien der ungezähnte Michel Block 29 anlässlich des 16. Ingenieur-Kongress in Bukarest. Die Zeichnung entspricht der Marke Mi Nr. 913, jedoch in geänderter Farbe und Nominale 80 Lei.



Am 21. Oktober erschien der bildgleiche Michel Block 30 in gezähnter Ausführung zum gleichen Anlass. Die Zeichnung entspricht der Marke Mi Nr. 914, jedoch in geänderter Farbe und Nominale 80 Lei.



Beide Blöcke weisen gemäss Michel eine Auflage von je 30‘000 Ex aus.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
StefanM Am: 14.11.2017 15:24:51 Gelesen: 47654# 72 @  
Hallo zusammen,

ich aktualisiere heute die Liste der gezeigten Blocks und hoffe auf mehr!

Gruß
Stefan

MiNr. Beitrag | MiNr. Beitrag
1 [#4] | 39 [#10]
2 [#37] | 43 [#51]
3 [#57] | 44 [#54]
4 [#61] | 45 [#2][#42]
6 [#14] | 48 [#6]
9 [#15][#36] | 54 [#50]
10 [#36] | 61 [#31]
11 [#13][#36] | 75 [#40]
12 [#36] | 77 [#26]
13 [#17][#36] | 85 [#18]
14 [#36] | 86 [#18]
15 [#27] | 87 [#53]
16 [#43] | 89 [#9]
17 [#47] | 96 [#60]
18 [#47] | 108 [#41]
19 [#32] | 110 [#19]
20 [#52] | 112 [#63]
21 [#62] | 113 [#21]
22 [#7] | 121 [#44]
23 [#7] | 122 [#45]
26 [#34][#65] | 143 [#12]
27 [#28] | 166 [#64]
28 [#68] | 168 [#23][#24]
29 [#71] | 427 II [#5]
30 [#71] | 506 [#70]
33 [#69] | 510 [#56]
35 [#35] | 631 [#1]
38 [#16] | Neu '17 [#67]
 


 

merkuria Am: 15.11.2017 09:44:27 Gelesen: 47616# 73 @  
Im Juni 1946 erschien Michel Block 31 anlässlich der Bodenreform.



Der Block weist gemäss Michel eine Auflage von 30‘000 Ex aus.

Der Postverkaufspreis des Blocks betrug 100 Lei bei einer Nominale von 80 Lei.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
nor 42 Am: 15.11.2017 16:55:19 Gelesen: 47587# 74 @  
@ Michael Mallien [#50]

Ich kann auf dem Block nicht klar entscheiden, ob der Stempel TIMISOARA 1 oder TIMISOARA 4 ist. Wie ich gerade bei einem Besuch in Temesvar höre, soll der Stempel TIMISOARA 4 sich seit längerer Zeit in Privathand befinden.

Nor 42
 
Michael Mallien Am: 15.11.2017 17:53:55 Gelesen: 47576# 75 @  
@ nor 42 [#74]

Ich denke es ist TIMISOARA 1:



Viele Grüße
Michael
 
Heinz 7 Am: 15.11.2017 21:11:38 Gelesen: 47557# 76 @  
@ StefanM [#72]

Lieber Stefan,

danke für die Tabelle. Deinem Wunsch komme ich gerne nach und zeige anbei Block 36:



Am 15.1.1947 gab es eine Ausgabe für einen sozialen Hilfsfonds. Die Ausgabe bestand aus vier Marken (Michel Nr. 1019-1022) und einem fünften Wert/Motiv "Mutter mit ihren Kindern", welcher als Marke (Michel Nr. 1023) und als Gedenkblock katalogisiert ist. Der Block hatte eine Auflage von 62'000 Stück. Er ist sehr klein, hat nur das Ausmass von 5,2 x 3,6 cm.

Liebe Grüsse

Heinz
 
Heinz 7 Am: 19.11.2017 11:34:43 Gelesen: 47495# 77 @  
@ StefanM [#72]

Ich kann auch Block 32 zeigen.

Zum 1. Mai 1946 erschien eine Briefmarkenserie zum Tag der Arbeit (Mi Nr. 987-991). Dazu gab es eine Flugpost-Blockausgabe (Michel 992; als Block 32).



Die Auflage betrug nur 31.500 Stück.

Es fällt auf, dass die Marke einen sehr hohen Postpreis hatte (10'000 Lei) bei einem Nominalwert von nur 200 Lei. Es erstaunt mich, wie viele der Briefmarken/Gedenkblocks von Rumänien dieser Jahre so krasse Zuschläge hatten.

Heinz
 
merkuria Am: 24.11.2017 00:11:02 Gelesen: 47410# 78 @  
Am 20. Oktober 1946 erschien Michel Block 34 für die Gesellschaft zur Förderung der Beziehungen zur Sowjetunion (ARLUS)



Der Block weist gemäss Michel eine Auflage von 65‘000 Ex aus.

Der Postverkaufspreis des Blocks betrug 6‘000 Lei bei einer Nominale von 1‘000 Lei.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
nor 42 Am: 24.11.2017 12:17:06 Gelesen: 47378# 79 @  
@ Heinz 7 [#77]
@ merkuria [#78]

Bevor man sich über den großen Verkaufspreis der damaligen Blocks wundert, sollte man vielleicht ein wenig über die damaligen geschichtlichen Verhältnisse in Rumänien lesen und nachdenken.

Nor 42
 
merkuria Am: 24.11.2017 14:48:59 Gelesen: 47367# 80 @  
@ nor 42 [#79]

Wäre schön, wenn Du uns hier in diesem Thread Infos zu den Gründen der überproportionalen Zuschläge geben könntest, das würde auch gut ins Thema passen.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 30.11.2017 09:46:56 Gelesen: 47271# 81 @  
Am 5. März 1947 erschien Michel Block 37 anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Gewerbeschulen. Die Ausgabe bestand aus fünf Marken (Michel Nr. 1042-1046) und einem fünften Wert welcher als Marke (Michel Nr. 1047) und als Gedenkblock 37 katalogisiert ist.



Der Block weist gemäss Michel eine Auflage von 150‘000 Ex aus.

Der Postverkaufspreis des Blocks betrug 7‘400 Lei bei einer Nominale von 3‘700 Lei.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
skribent Am: 30.11.2017 13:48:05 Gelesen: 47245# 82 @  
Guten Tag Zusammen,

hier der Block MiNr. 478 von Rumänien vom 19. September 2010



MiNr.6466/67

Es handelt sich um eine Gemeinschaftsausgabe mit der Post Österreichs zum Thema "Orientexpress".

MfG >Franz<
 
Heinz 7 Am: 04.12.2017 19:36:50 Gelesen: 47125# 83 @  
@ StefanM [#72]

Du hast in dankenswerter Weise alle gezeigten Blocks aufgelistet. Nun zeige ich einen Block, der aber gar nicht als Block katalogisiert ist. Wie geht das?



1971 fand eine grosse Briefmarkenausstellung statt, die "Balkanfila III". Dazu kam ein prächtiger Gedenkblock heraus mit sechs Gemälden mit Anhängseln.

Ich sehe erst heute, dass diese Ausgabe als "Kleinbogen" gelistet ist, nicht als Gedenkblock. Meines Erachtens war dies aber kein Kleinbogen, der (m.W.) mindestens 2 x dieselbe Marke zeigen müsste. Ich hätte eher erwartet, dass diese 6 Briefmarken als Gedenkblock katalogisiert werden.

Nun ja - ich hoffe, die Nummern (Michel) 2931-2936 gefallen den Lesern (Im CMPR haben sie die Nummern 3041-3046).

Heinz
 
Heinz 7 Am: 04.12.2017 19:47:04 Gelesen: 47119# 84 @  
@ Heinz 7 [#83]

Damit ich aber doch einen "anerkannten" Gedenkblock zeigen kann, scanne ich anbei den 5 Lei-Wert, der ebenfalls am 27.5.1971 anlässlich der Balkanphila erschien. Dieser Einzelwert wird als Block 84 katalogisiert (Michel) oder Colita 74 (nach CMPR '74). Die Einzelmarke (ohne Rand) ist die Michel Nr. 2937.



Schöne Grüsse
Heinz
 
merkuria Am: 06.12.2017 10:18:26 Gelesen: 47081# 85 @  


Am 15. November 1958 erschien Michel Block 40 und 41 anlässlich des 100-jährigen Bestehens rumänischer Briefmarken. Die gezähnte Ausgabe bestand aus acht Marken (Michel Nr. 1750A-1757A) und einem fünften Wert welcher als Marke (Michel Nr. 1758) und als Gedenkblock 40 katalogisiert ist.

Die gleiche Ausgabe erschien auch ungezähnt (Michel Nr. 1750B-1757B) und mit einem fünften Wert welcher als Marke (Michel Nr. 1759) und als Block 41 katalogisiert ist.

Beide Blocks weisen gemäss Michel eine Auflage von je 30‘000 Ex aus.



Am 27. April 1959 erschien Michel Block 42 zum 10-jährigen Bestehen des staatlichen Philateliedienstes. Dazu verwendete man den gezähnten Block 40 und versah diesen mit einem roten Aufdruck des Philateliedienst-Stempels am Oberrand.

Dieser Block weist gemäss Michel eine Auflage von 20‘000 Ex aus.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 09.12.2017 17:10:59 Gelesen: 47019# 86 @  
Meine Aussage in Beitrag [#69]Ein Blockbogen mit den vier zusammenhängenden Blocks ist im Handel nicht bekannt“ muss revidiert werden. Scheinbar sind ungeschnittene Blockbogen von Block 33 doch in den Handel gelangt!



Ein solcher Blockbogen zu vier Exemplaren wird zurzeit bei ebay für 30 US$ angeboten! [1]

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[1] https://www.ebay.com/itm/Romania-1946-O-S-P-block-x4-set-MNH/292348096722?hash=item44114df0d2:g:Gy0AAOSwB4BaHEdL
 
Heinz 7 Am: 11.12.2017 23:48:37 Gelesen: 46995# 87 @  
@ merkuria [#86]

Dieser Preis für den Blockbogen ist ja wirklich sehr tief. Auch wenn Rumänien 1946 vielleicht nicht sehr gefragt ist, sollte man solch grosse Raritäten zu solch tiefen Preisen kaufen.

Anbei zeige ich Block 46 und 47 (Michel)

Zum 11.6.1960 gab es zwei Blocks zu den Olympischen Sommerspielen in Rom.



Obwohl wir schon im Jahr 1960 sind, ist die Auflage bei nur 50'000 bzw. 30'000 Stück.

Heinz
 
Heinz 7 Am: 14.12.2017 19:49:06 Gelesen: 46929# 88 @  
@ StefanM [#72]

Wenn ich das richtig überblicke, fehlen uns von den ersten 50 Gedenkblocks nach Michel nur noch 7.

Den Gedenkblock Nr. 49 kann ich zeigen:



Am 29.4.1961 gab es zwei Gedenkmarken und einen -block zum Jubiläum "40 Jahre Kommunistische Partei Rumäniens" (Michel Nrn. 1978-1980). Der Gedenkblock Bl. 49 hat eine Auflage von 300'000 Stück und damit deutlich mehr als die Blocks 46 und 47.

Grüsse

Heinz
 
merkuria Am: 17.12.2017 09:10:47 Gelesen: 46887# 89 @  
Am 28. Februar 1944 erschien Michel Block 24 und 25 anlässlich des 200. Jahretages der Postreform durch Fürst Mavrocordat von 1744. Dazu verwendete man die Marken- und Blockausgaben vom 1. Februar 1944 und versah diese mit einem blauen Aufdruck der Jahreszahlen 1744 / 1944. Die Ausgabe erschien ungezähnt (Michel Block 24) und gezähnt (Mi Block 25). Der Postpreis betrug je Block 200 L.



Diese Blocks weisen gemäss Michel eine Auflage von je 16‘000 Exemplaren aus.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Heinz 7 Am: 17.12.2017 12:49:51 Gelesen: 46875# 90 @  
@ StefanM [#72]

Olympische Sommerspiele sind beliebte Motive, um Briefmarken und Blockausgaben herauszugeben. 1961 ehrte Rumänien seine Goldmedaillen-Gewinner der Spiele 1956 und 1960 mit 10 Marken und einem Block (Michel 2010-2019 A und Block 50). Die Marken wurden auch ungezähnt herausgegeben (2010-2019 B).

Block 50 gab es auf sogenanntem "gestrichenen Papier" und "gestreiftem Papier".



Dieser Block zeigte die Goldmedaillen von Melbourne und Rom.

Heinz
 
StefanM Am: 18.12.2017 08:39:48 Gelesen: 46854# 91 @  
Ein Hallo an alle fleißigen Block-Reporter und ganz besonders an Heinz und Jacques,

ich finde es schön, daß ihr weiter eure Bestände an rumänischen Blocks durchschaut und hier präsentiert. So habt ihr es geschafft, daß von den ersten 50 Blocks gerade mal die Nummern 5, 7 und 8 noch nicht gezeigt wurden.

Ich kann nicht viel beitragen, außer die Liste zu aktualisieren, bitte schön:

MiNr. Beitrag | MiNr. Beitrag
1 [#4] | 41 [#85]
2 [#37] | 42 [#85]
3 [#57] | 43 [#51]
4 [#61] | 44 [#54]
6 [#14] | 45 [#2] [#42]
9 [#15] [#36] | 46 [#87]
10 [#36] | 47 [#87]
11 [#13] [#36] | 48 [#6]
12 [#36] | 49 [#88]
13 [#17] [#36] | 50 [#90]
14 [#36] | 54 [#50]
15 [#27] | 61 [#31]
16 [#43] | 75 [#40]
17 [#47] | 77 [#26]
18 [#47] | 84 [#84]
19 [#32] | 85 [#18]
20 [#52] | 86 [#18]
21 [#62] | 87 [#53]
22 [#7] | 89 [#9]
23 [#7] | 96 [#60]
24 [#89] | 108 [#41]
25 [#89] | 110 [#19]
26 [#34] [#65] | 112 [#63]
27 [#28] | 113 [#21]
28 [#68] | 121 [#44]
29 [#71] | 122 [#45]
30 [#71] | 143 [#12]
31 [#73] | 166 [#64]
32 [#77] | 168 [#23] [#24]
33 [#69] [#86] | 427 II [#5]
34 [#78] | 478 [#82]
35 [#35] | 506 [#70]
36 [#76] | 510 [#56]
37 [#81] | 631 [#1]
38 [#16] | Neu 2017 [#67]
39 [#10] | KB 2931-2936 [#83]
40 [#85] |
 

Gruß
Stefan
 

merkuria Am: 21.12.2017 09:51:43 Gelesen: 46790# 92 @  


Gemäss Michel Katalog erschien Michel Block 49 am 29. April 1961, der Ersttagsstempel auf dem Brief verweist jedoch auf den 8. Mai 1961!

Fragt sich nun, welches der beiden Daten korrekt ist? Oder kam der Block etwas später als die dazugehörenden Marken Mi 2010-2019 zum Verkauf?

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 

Das Thema hat 242 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 6 7 8 9 10 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

323350 827 17.10.20 21:5810Parale
77992 282 17.10.20 18:57Quincy
85091 174 23.06.20 22:25Heinz 7
103312 242 20.06.20 19:38nor 42
81451 172 19.06.20 20:18Lars Boettger


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.