Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Das Doppel-M: Motiv Leipziger Messe
Richard Am: 31.08.2007 21:26:16 Gelesen: 187417# 1 @  
Eines der beliebten Motive in Marken, Stempeln und Belegen ist das Messe - M der Leipziger Messe. Hier ein kurzer Rückblick auf die Geschichte der Messe:

---

Doppel-M präsentiert seit 90 Jahren erfolgreichen mitteleuropäischen Messeplatz

Leipziger Volkszeitung, r./ast (26.08.07) - Egal, welche Fahnen gerade in Leipzig wehten: Das Doppel-M hat alle überlebt. Das vielleicht bekannteste Logo der deutschen Messewirtschaft feiert in diesem Jahr Geburtstag. 1917 vom Leipziger Künstler Erich Gruner geschaffen, überstand das Doppel-M Kriegswirren und Systemwechsel. Dabei erwies sich das Signet als wandelbar: Über 50 Varianten spiegelten im Laufe der Zeit aktuelle Moden wider – trotzdem blieb es sich grafisch immer treu.

Zum Geburtstag gibt die Messe jetzt eine Postkartenserie mit fünf Motiven heraus, die das Doppel-M im Wandel der Zeit zeigen – darunter auch das Faksimile des ersten Entwurfs von 1917. Die Mappe mit dem Titel „Leipzigs heimliches Wahrzeichen“ kostet 2,80 Euro und kann per E-mail an info@leipziger-messe.de bestellt werden.

Für das 100-jährige Jubiläum in zehn Jahren plant die Messe die Herausgabe einer Sonderbriefmarke. Gewöhnlich könnten Unternehmen keine Sondermarken bei der Deutschen Post beantragen, erklärte die Pressesprecherin der Leipziger Messe, Heike Fischer. Bisher sei nur eine Ausnahme gemacht worden: Zum 500-jährigen Bestehen des Leipziger Messeprivilegs, warb eine Briefmarke mit der Abbildung der Glashalle der Neuen Messe für das Jubiläum.

Obwohl erst 90 Jahre alt, wurde das Doppel-M zum Symbol für mehr als 500 Jahre Leipziger Messegeschichte. Seiner Zeit voraus war es bereits bei seiner Schöpfung 1917. Noch während der Erste Weltkrieg tobte, entwarf der Künstler Erich Gruner (1881-1966) für das neu gegründete „Meßamt für die Mustermessen“ ein Markenzeichen. Ursprünglich geplant als Dreifach-M – für Meßamt für die Muster-Messen in Leipzig – setzte sich bei der Messegesellschaft das Doppel-M durch: als Abkürzung für „Mustermesse“ – ein neues Konzept, mit dem Leipzig seit 1895 das Messewesen revolutionierte. Getrieben vom Rhythmus des Industriezeitalters, wandelte sich die Messe vom Jahrmarkt zu Musterschau und Orderplatz. Die neue Schau war effektiver und ökonomischer als der aufwändige Warenhandel vor Ort. Bis zum Ersten Weltkrieg behauptete sich die Bürgerstadt Leipzig als Welthandelsplatz.

Doch die internationale Konkurrenz wuchs, und der Erste Weltkrieg hatte die Messe isoliert. Ein neues Logo sollte der Welt beweisen: Leipzig ist immer noch da! Zur Herbstmesse vom 26. August bis 1. September 1917 feierte das Doppel-M Premiere. Die Leipziger Messe hatte sich mit ihrem Markenzeichen international wieder durchgesetzt. Leipzig galt als „Mutter aller Messen“, mit 180 Vertretungen in 90 Ländern. Vor jeder Ausstellung verschickte das Meßamt rund 500.000 Einladungen an deutsche und ausländische Firmen. Immer präsent: das Doppel-M. Je nach Zeitgeist und Geschmack mal schlank, mal verspielt, mal nüchtern-streng – das Messesignet erwies sich als sehr °flexible Marke. Seit 1927 ist es ein weltweit geschütztes Zeichen und heute in 42 Ländern als Marke eingetragen.

Wie kaum ein anderes Signet ist das Doppel-M mit seiner Geburtsstadt verbunden. Die zwei Buchstaben prägen das Stadtbild. Erhaben thront es am Hauptbahnhof in 95 Metern Höhe, dreht sich auf dem Dach des höchsten Wohnhauses der Messestadt: ein blaues Doppel-M im gelben Ring, neun Meter im Durchmesser. 1965 wurde das MM in Metall und Beton „gegossen“, noch heute grüßt der 27 Meter hohe Koloss am Haupteingang des Alten Messegeländes. Auch auf der Neuen Messe im Norden zog das Wahrzeichen 1996 ein. In 60 Metern Höhe prangt es am Messeturm.

(Quelle: http://www.lvz-online.de/aktuell/content/37404.html)

---

Vielleicht hat jemand schöne Belege zur Messe ?
 
- Am: 01.09.2007 19:56:39 Gelesen: 187407# 2 @  
Hier eine Karte aus dem Jahr 1956
 


lüpa Am: 15.03.2008 13:59:46 Gelesen: 187446# 3 @  
Ich sammle seit Anfang der 70-er Jahre Stempel mit dem "Doppelten M". Zuerst überwiegend auf Belegen der Messe-Sonderflüge verschiedener Fluggesellschaften von und nach Leipzig mit den entsprechenden Sonderstempeln. Hin und wieder kann man auf Tauschtagen z.B. auch schon einmal ältere Belege mit Messe-Stempeln -auch aus dem 3. Reich- günstig erwerben. Natürlich gehören in meine Sammlung auch alle postfrischen Marken seit 1945.

Seit der Wende sammle ich Sonderstempel aufgrund der rechtzeitigen Veröffentlichungen in der DBZ oder den Phila-Infos von Herrn Haseloff, Lonsee.

Hinsichtlich der MASCHINEN-WERBESTEMPEL vom zuständigen BZ 04 habe ich seit Jahren hervorragende Erfahrungen mit den dortigen Mitarbeiterinnen (z.B. Frau Wuttig) zu erreichen, über "e-mail I.Wuttig@DeutschePost.de";, gemacht. Ich erhalte Anfang eines jeden Jahres eine aktuelle Aufstellung über alle Maschinen-Werbestempel des Jahres, so dass ich auch hier immer rechtzeitig meine Belege zwecks Abstempelung und Zusendung per normale Post an das BZ 04 einsenden kann.
 
Jürgen Witkowski Am: 15.03.2008 22:20:23 Gelesen: 187430# 4 @  
@ lüpa

Herzlich willkommen auf Philaseiten.de. Du hast recht interessante Sammelgebiete. Vielleicht kannst Du uns gelegentlich mit einigen Bildern aus Deinen Sammlungen erfreuen.

Zur Begrüßung ein Beleg, der eine Brücke schlägt zwischen Deinen Sammelgebieten Leipziger Messestempel und Flugpost. Es handelt sich um eine Postkarte vom 09.7.39 mit Sonderstempel Leipzig Flugplatz, Reichsmessestadt, Zeppelin-Landung LZ 130. Das Stempelmotiv zeigt einen Zeppelin über Leipzig.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
- Am: 16.03.2008 12:37:09 Gelesen: 187415# 5 @  
@ lüpa

Hallo lüpa,

da kann ich auch einen Begrüßungsbeleg zeigen.
 


Henrick Am: 16.03.2008 17:25:08 Gelesen: 187404# 6 @  
Ich habe einige Stempel von Leipzig übrig, suchen Sie Stempel?

Wohne in USA und kann scannen.
 
Henrick Am: 16.03.2008 17:54:55 Gelesen: 187400# 7 @  
Was ich habe von Leipzig:

Ersttagsbrief von 1964-Block von 4 der Michel DDR 1012-13
Ersttagsbrief von DDR Michel 1306-1307
Ersttagsbrief von DDR Michel 1349-1350
Ersttagsbrief von DDR Michel 1130-1132
Ersttagsbrief von DDR Michel 976-977

Eine Karte mit DDR Michel 976-977 Sp.Stempel mit MM
Eine Karte mit DDR Michel 380-381 mit Sp. Stempel und gebraucht mit DDR 367 mit Sp. Stempel
Eine Karte mit DDR 433-434 Sp. Stempel
Eine Karte mit DDR 433-434 Sp. Stempel (Anderer)
Eine Karte mit DDR 380-381 Sp. Stempel
Ersttagsbrief mit DDR 1306-1307 Sp. Stempel
Ersttagsbrief mit DDR 1090-1992 Sp. Stempel
Ersttagsbrief mit DDR 2634-2635 Sp. Stempel
Ersttagsbrief mit DDR 1052-1053 Sp. Stempel
Eine Karte mit DDR 2452-2453 Sp. Stempel
 
Jürgen Witkowski Am: 16.03.2008 22:12:31 Gelesen: 187390# 8 @  
Nun ist mir doch noch ein MM-Stempel in die Hände gefallen. DDR-Ganzsache P96 mit Maschinenwerbestempel 1005 Berlin BPA oy 22.07.89 - 13 und Werbeeinsatz MM Leipziger Messe 3.-9.9.1989.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
lüpa Am: 17.03.2008 11:46:49 Gelesen: 187381# 9 @  
Anbei mit Sonderstempel Cadeaux.


 
lüpa Am: 17.03.2008 11:47:53 Gelesen: 187381# 10 @  
Anbei Werbestempel Leipziger Buchmesse


 
lüpa Am: 17.03.2008 12:08:19 Gelesen: 187380# 11 @  
Hier ein weiterer Beleg "Concorde-Sonderflug am19.3.86 von Leipzig nach London


 
lüpa Am: 17.03.2008 12:21:58 Gelesen: 187379# 12 @  
Ein weiterer Beleg von der Leipziger Messe. INTERFLUG-Erstflug am 1.9.73 anlässlich der Messe nach Leipzig mit Messe-Sonderstempel, Messe-Bestätigungsstempel und Interflug-Gesellschaftsstempel für den Erstflug.


 
Jürgen Witkowski Am: 17.03.2008 19:10:15 Gelesen: 187363# 13 @  
@ lüpa

Schöne Belege aus Deiner Sammlung. Kompliment. Das macht neugierig auf mehr!

Diesen Stempel aus dem Jahr 2007 vom Briefzentrum 04 wirst Du bestimmt kennen.

1917-2007 90 Jahre Doppel-M Leipziger Messe

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 22.03.2008 22:25:16 Gelesen: 187330# 14 @  
Diese 70 Jahre alte Postkarte aus dem Jahr 1938, abgestempelt in Hannover, macht Werbung für die Internationale Leipziger Messe vom 6.3. - 14.3.1938.

Mit österlichen Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 29.03.2008 22:59:16 Gelesen: 187283# 15 @  
Die Messewerbung steht Kopf

Im Jahr 2002 wurde aus dem Messesignum MM ein WW.



Manche Fehler sind hartnäckig: Im Jahr 2005 steht die Messe wieder Kopf!



Es geht doch auch anders. Noch im selben Jahr steht die Messe wieder richtig herum. Dafür wird die Marke nachträglich entwertet. Wahrscheinlich kam dem Briefträger die Abstempelung komisch vor und er wollte ganz sicher gehen...



Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Pilatus Am: 02.04.2008 21:25:46 Gelesen: 187281# 16 @  
Und noch etwas früher, nämlich 1947.

mfG. Pilatus


 
Pilatus Am: 02.04.2008 22:02:15 Gelesen: 187275# 17 @  
Und nun wieder etwas später, nämlich 1948.

mfG. Pilatus


 
Pilatus Am: 02.04.2008 22:50:46 Gelesen: 187272# 18 @  

 
Pilatus Am: 03.04.2008 23:40:48 Gelesen: 187251# 19 @  
Noch später, 1966.

mfG. Pilatus


 
Pilatus Am: 04.04.2008 22:48:30 Gelesen: 187233# 20 @  
Und hier noch die Messe 1964.

Gruß Pilatus


 
Jürgen Witkowski Am: 05.04.2008 16:54:42 Gelesen: 187223# 21 @  
@ Pilatus [#16]

Ebenfalls aus dem Jahr 1947 - 450 Jahre Messe-Privileg für Leipzig

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Georgius Am: 06.04.2008 12:44:36 Gelesen: 187238# 22 @  
Messestempel vom Leipziger Flughafen

In meiner bescheidenen Sammlung von Ersttagsbriefen der Leipziger Messe fand ich diese drei Flughafenstempel. Interessanterweise wurde über mehrere Jahre (1958, 1959, 1961) auf dem Flughafen das gleich Stempelmotiv bei der Frühjahrsmesse benutzt, obwohl es zu fast jeder Messe mehrere verschiedene Messestempel gab.

Kann jemand evtl. noch andere Jahre mit diesem Flughafenstempel belegen?

Viele Grüße Georgius


 
Georgius Am: 06.04.2008 12:57:47 Gelesen: 187236# 23 @  
Verschiedene Messestempel

Gleicher Umschlag, gleiche Marken aber verschiedene Messestempel auf den FDCs.

Mit Sonntagsgrüßen
Georgius


 
Pilatus Am: 08.04.2008 18:13:11 Gelesen: 187193# 24 @  
Wie gefällt Euch das Messemännel aus 1965 ?

Ist doch ein tolles Logo, meint Pilatus.


 
Jürgen Witkowski Am: 15.04.2008 19:34:31 Gelesen: 187129# 25 @  
@ Pilatus [#24]

Das Messemännchen aus 1965 finde ich gut gelungen. Es passt irgendwie in die Zeit.

Zur Herbstmesse im Jahr 1961 sahen die Männchen viel abstakter aus.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 19.04.2008 17:52:51 Gelesen: 187096# 26 @  
Ersttagsbrief vom 5. März 1947 mit Sonderstempel

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
privatpostsammler Am: 19.04.2008 22:20:33 Gelesen: 187080# 27 @  
Auf diesem einfachen Bedarfsbrief vom September 2005 hat sich das Doppel-M etwas im Werbestempel für die "modell-hobby-spiel" versteckt. Diese alljährliche Messe fand im Jahr 2005 vom 30. September bis 03. Oktober statt.


 
Jürgen Witkowski Am: 21.04.2008 22:25:56 Gelesen: 187057# 28 @  
Dieser Messestempel Leipzig C1 a war zwischen 1959 und 1961 in Gebrauch.

Ich habe Belege ab der Frühjahrsmesse 1959 bis zur Frühjahrsmesse 1961 vorliegen. Wer kann noch andere Jahre bieten?

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Pilatus Am: 21.04.2008 23:00:42 Gelesen: 187053# 29 @  
Na, da wollen wir mal mit 1954 aushelfen.

Gruß Pilatus

Textnachtrag:

Verflixt, da ist mir ja Fehler unterlaufen. Unter dieser Nummer hatte ich ja den Tag der Briefmarke 1954 gespeichert. Es ist also eine Life-Sendung, deshalb lasse ich den FDC stehen.

Pilatus


 
privatpostsammler Am: 21.04.2008 23:56:12 Gelesen: 187045# 30 @  
@ Pilatus [#29]

Ein kleiner Bezug ist ja gegeben.

Das überdimensionale Doppel-M am Eingang zur "Alten Leipziger Messe" stand in Sichtweite vom rechts auf der Marke abgebildeten Völkerschlachtdenkmal. Luftlinie ca. 800 m Entfernung.
 
Pilatus Am: 24.04.2008 22:58:52 Gelesen: 187013# 31 @  
Dann hier ein Beleg aus 1964.

Gruß Pilatus


 
Jürgen Witkowski Am: 01.05.2008 09:14:10 Gelesen: 186967# 32 @  
Im Jahr 1965 feierte die Stadt Leipzig ihr 800-jähriges Bestehen. Auf den Ersttagsbriefen der aus diesem Anlass herausgegebenen Sondermarken durfte das MM als Markenzeichen dieser Messestadt natürlich nicht fehlen. Es steht neben dem Stadtwappen gleichberechtigt im Ersttagssonderstempel.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 07.05.2008 21:53:53 Gelesen: 186922# 33 @  
Von der Frühjahrsmesse 1960 zeugt dieser Ersttagsbrief.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
- Am: 14.05.2008 13:58:40 Gelesen: 186885# 34 @  
@ Concordia CA [#245]

Hier ein Beleg aus dem Jahre 1966 herausgegeben zur Herbstmesse.


 
- Am: 14.05.2008 14:00:33 Gelesen: 186884# 35 @  
@ Pilatus [#31]

Hallo Pilatus,

ich habe bei mir auch mal geschaut und einen Beleg gefunden.

Er ist aus dem Jahre 1972. Und er wurde zur XV. Zentralen Leistungsschau der Studenten und Jungen Wissenschaftler herausgegeben.

jacqueline5726


 
AfriKiwi Am: 17.05.2008 16:07:43 Gelesen: 186858# 36 @  
Leider sieht man nicht das M M im Werbestempel auf der Wilhelm Pieck Postkarte von 1956.

Erich


 
Holger Am: 21.05.2008 00:14:52 Gelesen: 186799# 37 @  
Einen EBf-Umschlag habe ich auch noch:



Grüsse Holger
 
Jürgen Witkowski Am: 31.05.2008 12:18:24 Gelesen: 186732# 38 @  
Ersttagsbrief der MiNr. 712 zur Leipziger Herbstmesse 1959.

Mit besten Samlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 11.06.2008 20:47:23 Gelesen: 186664# 39 @  
Ersttagsbrief mit MiNr. 813-814 zur Leipziger Frühjahrsmesse 1961.

Mit besten Samlergrüßen
Jürgen


 
- Am: 26.06.2008 13:42:49 Gelesen: 186599# 40 @  
Das Briefzentrum 04 wirbt heute für die Leipziger MM


 
Jürgen Witkowski Am: 09.07.2008 16:32:37 Gelesen: 186517# 41 @  
Ebenfalls mit Bezug zur mit MiNr. 813-814 zur Leipziger Frühjahrsmesse 1961 ist diese Karte. Sie zeigt das neue Rathaus als "Ausländer-Treffpunkt".

Frankatur MiNr. 813-814 mit Sonderstempel Ringmessehaus.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Angelika2603 Am: 10.07.2008 19:42:05 Gelesen: 186497# 42 @  
Hallo,

auch davon gibt es Freistempel. Leider nur als scan.

lg

angelika
 


Totalo-Flauti Am: 13.07.2008 22:09:36 Gelesen: 186445# 43 @  
In der Anlage ein Brief vom 10.Apr.1761 aus der umfangreichen Korrespondenz des Kaufherrn Peter de Thier. Seine Warenlager in Leipzig befanden sich wohl schräg der Waage gegenüber auf dem Marktplatz. Was damals, wie auch heute noch, eine sehr extraordinäre Lage in Leipzig war bzw. ist. Der Brief ist aus der Friedrichsstadt bei Dresden und somit allein im sächsischen Postbezirk transportiert worden. Er wurde vom Absender entsprechend dem Franko-Vermerk vorausbezahlt.

Gruss Totalo-Flauti
 
Totalo-Flauti Am: 13.07.2008 22:12:53 Gelesen: 186439# 44 @  
Wo sind die Bilder hin? Ich versuche es nochmal einzeln.

Gruss Totalo-Flauti


 
Totalo-Flauti Am: 13.07.2008 22:14:05 Gelesen: 186438# 45 @  
Hier der Briefkopf.

Gruss Totalo-Flauti


 
Jürgen Witkowski Am: 13.07.2008 22:23:37 Gelesen: 186431# 46 @  
@ Totalo-Flauti [#43]

Ich freue mich sehr, dass du als Top-Experte für alles philatelistische Know-How rund um die Leipziger Messe zu uns gefunden hast und dich gleich daran gemacht hast, das Thema von Anfang an aufzurollen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Totalo-Flauti Am: 14.07.2008 18:01:12 Gelesen: 186407# 47 @  
Hallo Concordia CA

Danke für's Willkommen heißen. Dann will ich noch ein wenig Theorie vorwegnehmen.

Man muss sich Leipzig als kleine Siedlung im Schatten der deutschen Burg Libzi im Jahre 1015 vorstellen. Auf Grund seiner Lage erhält Leipzig als erster Ort 1165 in der Mark Meißen die Stadtrechte. Hier kreuzen sich die großen Handelsstraßen des Mittelalters - einmal die Via Imperii (Reichsstraße) aus dem Süden mit der alten Salzstraße als Verlängerung nach Norden und zum anderen die via regia (Königsstraße) aus dem Westen in Richtung Nord-Osten bzw. Süd-Osten. Die Kreuzung dieser beiden Straßen soll nach Überlieferungen auf dem heutigen Markt verlaufen.

Das sich an einer solchen Kreuzung nicht nur das regionale Marktgeschehen entwickelte, sondern auch der Fernhandel einen schnellen Aufschwung nahm, kann man an der relativ schnellen Verleihung der Stadtrechte (ca. 150 Jahren nach der ersten Erwähnung) erkennen.

Gruss Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 14.07.2008 18:37:41 Gelesen: 186401# 48 @  
Im Jahre 1160 erhielt Leipzig durch Markgraf Otto von Meißen das Marktrecht. Der Akt der Verleihung ist auf der All.Kontrollrat MiNr. 941 zu sehen. Es heißt unter anderem: "daß innerhalb des Umkreises von einer Meile um die Stadt kein der Stadt schädlicher Jahrmarkt abgehalten werden dürfe". In diese Bannmeile (1 sächsische Meile = 15,39 km) fielen 27 Dörfer. Damit war ein erster Schritt getan.

In der Anlage ein Sonderkarte wie es für die Jahre 1946 bis 1949 sehr viele und in den verschiedensten Ausführungen gab.

Gruss Totalo-Flauti


 
Totalo-Flauti Am: 14.07.2008 20:00:07 Gelesen: 186393# 49 @  
Leipzig war im Gegensatz zu Magdeburg oder Köln ausschließlich über Herr- oder Handelsstraßen zu erreichen. Es gab keine nennenswerten Schifffahrtswege. Die Straßen waren für den fahrenden Kaufmann in jeder Hinsicht oft recht gefährlich für Leib und Waren.

Ein weiterer Meilenstein für das aufstrebende Leipzig und seine Märkte stellt somit das Geleits- oder Geleitschutzprivileg des Markgrafen Dietrich von Landsberg vom 01.03.1268 dar. Hier heißt es: "... daß Wir alle Kaufleute, woher sie auch sein mögen, wenn sie Kaufmannswaren in Unserer obengenannten Stadt Leipzig erwerben wollen oder besitzen, auch wenn Wir gerade mit den Herrn der Kaufleute in offener Fehde stehen sollten, in dieser Unserer Stadt nicht behindern oder ihre Güter beschlagnahmen werden oder dulden, daß sie von einem anderen beschlagnahmt werden. Vielmehr wollen Wir diese Kaufleute, wer sie auch sein mögen, die Unsere schon erwähnte Stadt und Uns beehrt haben, dadurch das sie Kaufmannswaren in diese Stadt eingeführt haben, soweit Wir können schützen und begünstigen."

Damit hatten die Kaufleute eine sichere Durchfahrt über Leipzig.

Der Schutz der Kaufleute wurde auf der All. Kontrollrat MiNr. 942 dargestellt. In der Anlage habe ich ein Einschreiben von Leipzig vom 24.03.1947.

Die späte Verwendung vom 24.03. 1947 läßt auf eine Vorbereitung des Briefes in Berlin schließen. Dort wurden die Stempel noch bis Mai 1948 verwendet. Die Messe selber fand im Zeitraum vom 04.03. bis 09.03. statt. Nur der Einschreibezettel spricht von einer endgültigen Versendung ab Leipzig.

Gruss Totalo-Flauti


 
Totalo-Flauti Am: 14.07.2008 20:26:44 Gelesen: 186386# 50 @  
Jetzt hab ich den falschen Beleg eingestellt. Da möchte ich mich entschuldigen. Hier der versprochene Einschreibebrief.

Gruss Totalo-Flauti


 
Jürgen Witkowski Am: 22.07.2008 14:28:56 Gelesen: 186310# 51 @  
Aus der heutigen Tagespost ist der aktuelle Maschinenwerbestempel der Leipziger Messe. Er wirbt für die "Games Convention" vom 21. bis 24. August 2008, nach eigenem Bekunden der Veranstalter, Europas wichtigster Spielemesse für Computer-Spiele.

Ehrlich gesagt, wäre mir eine gescheite Briefmarkenmesse vor der Haustüre lieber.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Georgius Am: 13.10.2009 20:59:01 Gelesen: 185093# 52 @  
Nach mehr als einem Jahr der Unterbrechung möchte ich hier den Faden wieder aufnehmen. Anlaß ist folgende Fragestellung:

"Wie lange waren die offiziellen Messepostkarten mit einem Messe-Sonderstempel auf den Messemarken in der DDR als Frankatur zugelassen?"

Ehrlich gesagt bin ich zufällig darauf gestoßen. Leider besitze ich in meiner Messekartensammlung nicht alle Jahrgänge, so daß ich nur annähernd vermuten kann, daß die besagten Frankaturen bis 1959 zur postalischen Beförderung zugelassen waren.

Hier belege ich die Herbstmesse 1956 und Frühjahrsmesse 1959 auf den Adress-Seiten mit den entsprechenden Vermerken: "(Auch) umseitig frankiert" und "Marken umseitig"




 
Georgius Am: 13.10.2009 21:03:02 Gelesen: 185091# 53 @  
Jetzt die Messepostkarte von 1959




 
Georgius Am: 13.10.2009 21:08:48 Gelesen: 185088# 54 @  
Ab 1960 sind die bisherigen Regelungen nicht mehr gültig, d.h. die Messepostkarte mußte ab jetzt zusätzlich frankiert werden. Als Beispiel hier die Karte von 1977, mit dem Vermerk: "Bei Aufgabe als Postsendung hier neu frankieren".





Es gab allerdings auch sog. Durchrutscher, die mir von Leipzig in Richtung BRD in zweierlei Form vorliegen.

Einmal völlig unfrankiert (4.3.70--9) als Karte, zweitens, als mit 20 Pfg. unterfrankierter Brief (25.8.70--9)

Wer hat Messe-Postkarten der Jahre 1962 bis 1966, für die ich keine Aussagen machen kann?

Mit den besten Sammlergrüßen
Georgius


 
gründi Am: 17.10.2009 18:48:00 Gelesen: 185015# 55 @  
Hallo zusammen, ich bin noch neu hier und habe höchstens ein paar Beiträge ins Tauschforum geschrieben.

Ich habe beim Aufräumen bei mir eine Andenken-Karte von der Messe Modell - Hobby - Spiel mit dazugehörigem Sonderstempel gefunden.

Hier ein Scan:



Auch wenn diese Karte kein Doppel-M ziert, gehört sie meiner Meinung nach auch zum Themengebiet Leipziger Messe Philatelie.

mfg

gründi
 
Postgeschichte Am: 17.10.2009 21:12:17 Gelesen: 184994# 56 @  
Hier eine Karte mit Sonderstempel "LEIPZIG C 1 / PETERSHOF / 04.3.55.-12 / MUSIK- / INSTRUMENTE / UND SPIEL- / WAREN / IN ALLE WELT". Die Frankatur (447 und 448) wurde umseitig angebracht und ebenfalls mit dem Sonderstempel abgestempelt.



Gruß
Manfred
 
Angelika2603 Am: 21.10.2009 16:59:11 Gelesen: 184942# 57 @  
Hallo

ein Doppel-M



LG

Angelika
 
Angelika2603 Am: 28.10.2009 15:57:55 Gelesen: 184905# 58 @  
Und noch eines


 
Georgius Am: 28.10.2009 19:36:03 Gelesen: 184891# 59 @  
Vom Leipziger BPA 32 habe ich noch ein Doppel-M zur Herbstmesse 1955 gefunden.

Auf DDR 439aIg.

Viele Grüße
Dietrich
 


Hawoklei Am: 20.12.2009 15:11:05 Gelesen: 184683# 60 @  
Hallo,

ein herzliches "Grüss Gott" aus Bayern an das Forum,

Ich bin heute "der Neue"! Nachdem ich nun einige Wochen hier viel gelesen und gelernt habe, kann ich vielleicht auch einige interessante Beiträge bringen. Ich hoffe, dass ich mit meinen bescheidenen DV-Kenntnissen die Eingabe hier schaffe.

Das Stichwort "Doppel M" zur "Leipziger Messe" hat mich daran erinnert, dass ich auch eine Stempelsammlung aus den 1930er Jahren habe. Damals gab es ja eine Riesenmenge an Gelegenheits- und Serienstempeln auch mit diesem Motiv - und deshalb versuche ich mal Euch einige Beispiele, die ich hier noch nicht gesehen habe, zu zeigen.

Freundliche Grüsse und allen schöne Feiertage,

Hans




 
Harald Zierock Am: 20.12.2009 15:48:47 Gelesen: 184672# 61 @  
@ HAWOKLEI [#60]

Hallo Hans,

schön das Du auch dabei bist. Ich freue mich schon auf Deine nächsten Berichte.

Viele Grüße nach Bayern, wo ich geboren bin (Franken),

aus dem Elsaß,

Harald
 
Hawoklei Am: 20.12.2009 16:16:31 Gelesen: 184669# 62 @  
@ Harald Zierock [#61]

Hallo Harald, danke für Deine Mitteilung!

Hat mich sehr gefreut - ich wohne in Mittelfranken westlich von Erlangen in einem Dorf mit ca. 6500 Einwohnern!

Ja, ich werde mich hier in den schönen "Philaseiten" mit einigen Beträgen einbringen und möglichst viel dazu lernen!

Herzliche Grüsse und schöne Feiertage ins Elsaß
Hans
 
Harald Zierock Am: 20.12.2009 16:27:15 Gelesen: 184663# 63 @  
@ HAWOKLEI [#62]

Leider gibst Du keine Email an.

Ich bin in Herzogenaurach geboren.

Harald
 
Hawoklei Am: 20.12.2009 16:33:05 Gelesen: 184657# 64 @  
@ Harald Zierock [#63]

Hallo, schau noch mal in meine Daten!

Gruss Hans
 
Cantus Am: 18.02.2010 22:22:31 Gelesen: 184333# 65 @  
Hier eine nette Messe-Flugpost vom 13.3.1977.



Viele Grüße
Cantus
 
doc Am: 09.08.2011 15:45:19 Gelesen: 170542# 66 @  
Mir fiel ein Büchlein in die Hände, welches die Leipziger Messe im Wandel der Zeiten zum Thema hat. Darin sind Sondermarken und jeweils farbige Reproduktionen enthalten.

Ich habe so etwas bisher noch nicht gesehen. Sicherlich kennen aber Sammler, die sich für Belege der Leipziger Messe interessieren, dieses Büchlein.

Meine Frage: Handelt es sich hierbei um eine offizielle Ausgabe - durch wen auch immer? Kann mir jemand zur Entstehungsgeschichte etwas sagen? Und könnte dieses schon etwas abgegriffene Büchlein für entsprechende Sammler von Interesse sein?

In freudiger Erwartung einer Antwort

mit freundlichen Grüßen,

Wolfgang


 
Gottfried Am: 10.08.2011 20:33:15 Gelesen: 170472# 67 @  
Hallo Wolfgang,

wende dich in dieser Frage an die "Arge Leipziger Messe Philatelie". Die haben sicher die notwendige Info. http://www.leipziger-messe-philatelie.de

Herzliche Grüße von Gottfried
 
Totalo-Flauti Am: 12.08.2011 22:39:15 Gelesen: 170414# 68 @  
Hallo doc,

zu Deiner Frage erschien im vorletzten Rundschreiben der Arge LeipzigerMesse-Philatelie von Herrn Helmut Schimpfermann ein sehr guter Artikel. Es gab sogar ein Mitglied (Willy Pappe) welches an der Vorbereitung und Herstellung des Albums beteiligt war.

Es handelt sich um eine amtliche Ausgabe des Leipziger Messeamtes. Die Idee stammt vom Grafiker Erich Gruner.

Die Alben wurden im Frühsommer 1948 fertiggestellt. Anfangs lag die Planung bei einer Auflage von 300.000 Alben plus 50.000 Alben für den Export. Durch Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Marken insbesonder der Frühjahrsmesse 1947 und von Papier, Probleme bei der Abstempelung mit der Zentralverwaltung für das Post- und Fernmeldewesen und letztendlich durch die Turbolenzen der Währungsreform im Juni 1948 schrumpfte die tatsächlich hergestellte Auflage auf 50.000 Alben. Diese wurden für 10,00 Mark an Sammler und zu 8,00 Mark an den Briefmarkenhandel verkauft. Die Unkosten je Album wurden mit 4,95 Mark angegebenen.

Durch den schwachen Umsatz wurden durch das Messeamt im Zeitraum vom Juli 1948 bis März 1952 bereits wieder ca. 35.800 Alben aufgelöst. Viele anfangs verkaufte Alben enthielten nur die drei Folgen der Frühjahrs- und Herbstmesse 1947 und der Frühjahrsmesse 1948. Die restlichen vier Folgen bis zur Frühjahrsmesse 1950 konnten als Nachträge beim Leipziger Messeamt bezogen werden.

Die Preisgestaltung bei diesen Alben gestaltet sich äußerst unterschiedlich. Für vollständige Alben können mal 13,00 Euro aber auch bis zu 99,00 Euro erzielt werden. In einer letztlich ausgelaufenen ebay-Auktion wurden schlappe 39,00 Euro erreicht.

Ich hoffe, Dir etwas geholfen zu haben.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti
 
HouseofHeinrich Am: 09.05.2012 19:05:10 Gelesen: 168652# 69 @  
Hallo Sammler Freunde,

habe hier auch noch was, weiß von euch jemand mehr über den Stempel, vielen Dank im Voraus und mit

freundlichen Grüßen

Heinrich


 
Georgius Am: 09.05.2012 20:03:00 Gelesen: 168643# 70 @  
@ HouseofHeinrich [#69]

Hallo Heinrich,

zur Leipziger Messe wurden in fast jedem Jahr auf den Postämtern der Stadt, den Poststellen auf der Messe und am Flughafen mehrere verschiedene Sonderstempel geführt. Die Bilder und Gelegenheitstexte dienten vorwiegend der Werbung für die Messe. Unten zeige ich Dir zwei weitere dieser Stempel zur Leipziger Frühjahrsmesse 1956.

Viele Grüße
Georgius



 
HouseofHeinrich Am: 10.05.2012 14:11:49 Gelesen: 168592# 71 @  
Hallo Georgius,

ach so ist das mit den Stempeln, dann ist das doch ein Sonderstempel darauf.

Vielen Dank erst mal an dich.

Da ich noch nicht so vertraut bin mit dem Thema Briefmarken, frage ich jetzt mal, ob ich alles hier rein machen kann, was das Thema Leipziger Messe anbelangt, habe da auch gleich eine Marke gefunden, wo ich nicht weiß, ob das ein ganz normaler oder auch ein Sonderstempel sein könnte, vielen Dank an euch Sammlern und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Heinrich


 
Georgius Am: 10.05.2012 17:55:47 Gelesen: 168575# 72 @  
@ HouseofHeinrich [#71]

Auch das ist ein Sonderstempel.

Gruß Georgius
 
Gruber Am: 11.08.2012 01:38:56 Gelesen: 165833# 73 @  
Hallo, Freunde.

ich habe sehr gern Eure Beiträge zum Thema Leipziger Messe und dem Doppel-M als Logo derselben gelesen. Ich möchte nachfolgend ein weiteres Beispiel des Doppel-M zur Diskussion stellen, oder vielleicht auch nur zur Kenntnis bringen.

Ab 1960 verpflichtete der Zentrale Kurierdienst (ZKD) der DDR seine Teilnehmer die Tagespost mit einem Firmen- oder Institutseigenen Kastenstempel (KSTP) abzustempeln und damit auch freizumachen, deswegen auch keine Transportations-Frankatur auf diesen Belegen. Diese KSTP waren Firmensitz-gebunden und konnten daher nicht auswärts genutzt werden.

Waren solche ZKD-Teilnehmer nun als Messeteilnehmer in Leipzig anwesend, bedurfte deren Post an weitere ZKD-Teilnehmer einer entsprechenden Behandlung. Zu diesen Zweck richtete die Post spezielle Postämter für ZKD-Teilnehmer ein, die als solche spezielle KSTP verwendeten.


 
Martinus Am: 12.08.2012 23:22:28 Gelesen: 165728# 74 @  
@ doc [#66]

Hallo doc,

wenn möglich, hätte ich Interesse an diesem Büchlein! Weil ich im Suhler Briefmarken Verein einen Sammlerfreund habe, der dies Sammelgebiet hat! So hätte ich ein schönes Geschenk! Bitte eine PN an mich! Wenn Du es abgeben möchtest, mit einer Preisvorstellung.

lg Martinus
 
muemmel Am: 13.08.2012 22:43:36 Gelesen: 165655# 75 @  
Grüezi,

rein zufällig fiel mir auch ein Beleg mit dem "Doppel-M" aus dem Jahr 1938 in die Finger:



Eine Ganzsachenpostkarte des Winterhilfwerks vom 5.12.1938 mit dem Werbestempel zur Leipziger Frühjahrsmesse 1939. Dabei handelt es sich um Bedarfspost, wie die Rückseite zeigt:



Schönen Gruß
Mümmel
 
muemmel Am: 14.08.2012 16:20:35 Gelesen: 165604# 76 @  
Salut,

heute habe ich noch ein Doppel-M von Leipzig gefunden, allerdings auf einem "Damenbrief" von Tokio nach Leipzig:



Sommerliche Grüße
Mümmel
 
Marcel Am: 24.08.2012 11:38:26 Gelesen: 165072# 77 @  
Servus,

habe hier zwei Karten die in dieses Thema passen - schöne Grüße von Marcel.


 
Baber Am: 24.08.2012 17:46:04 Gelesen: 165044# 78 @  
@ doc [#66]

Das Doppel-M selbst stammt auch vom Grafiker Erich Gruner, der dieses Logo 1917 für die Leipziger Messegesellschaft entworfen hat.

Gruß
Baber
 
Totalo-Flauti Am: 26.08.2012 20:31:45 Gelesen: 164930# 79 @  
Liebe Sammlerfreunde,

ich möchte noch ein paar Worte zum Beitrag [#73] vom Sammlerfreund Gruber vom 11.08.2012 zum Thema ZKD und Leipziger Messe schreiben. Als Grundlage dient ein Artikel, der im Januar 2011 im "Globus-Report" das Mitteilungsblatt des Briefmarkensammler-Vereins "Globus" Magdeburg e.V. veröffentlicht wurde.

Danach wurde der Bedarf an der Beförderung von Dienstpost, der Teilnahme am sogenannten Zentralen Kurierdienst, von DDR-Ausstellern ab der Frühjahrsmesse 1961 durch zwei Sonderstellen für die Einlieferung und Abholung von ZKD-Sendungen Rechnung getragen. Es gab eine Stelle auf dem Gelände der technischen Messe in Halle IV und die andere im Stadtzentrum beim Hauptpostamt C1. In den Sonderstellen erfolgte die Behandlung der ZKD-Sendungen entsprechend der ZKD-Verordnungen (Kennzeichnung, Führung der ZKD-Eingangs- und -Ausgangsbücher). Die Einlieferung und Abholung erfolgte bei Vorlage einer Bescheinigung zur Berechtigung zur Teilnahme am ZKD und dem Personalausweis des jeweils handelnden Messe-Ausstellers. Bei der Ausgabe konnte mit Sondergenehmigung der Polizei die ZKD-Sendung wohl auch durch den Postboten direkt am Messestand abgegeben werden. Hierbei wurde das Ausgangsbuch beim ZKD-Teilnehmer geführt.

Diese Art der Zustellung wurde mit einem mindestens 3 zeiligen Gummistempel "MM Aushändigung durch Zusteller" bestätigt. Im Stempel ist auch das Datum enthalten. Dieser Stempel ist für den Zeitraum vom 1965 bis 1970 nachgewiesen. Da die Briefumschläge der ZKD-Sendungen vernichtet werden sollten, kann man wohl von nur wenigen Belegexemplaren ausgehen.

Im Artikel ist dann auch eine ZKD-Sendung eines Betriebs an seinen Messestand vom 4.3.1969 aus Bad Salzungen nach Leipzig Messehaus Handelshof II.Etage abgebildet. Es ist auch ein leider relativ schwacher Abschlag des o.g. Gummistempels vom 6.3.1969 zu sehen. Ich selbst habe bisher noch keinen Beleg mit dem besonderen "Messestempel" für den ZKD-Dienst gesehen.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti
 
Sachsendreier53 Am: 04.12.2012 14:14:23 Gelesen: 162184# 80 @  
Eine Fotopostkarte von 1940 (Foto-Hoffmann, München)

Überfrankiert mit dem Briefmarkensatz "Wiener Frühjahrsmesse" vom 8. März 1941, MiNr.768-771, entwertet mit dem Sonderstempel des Pressepostamtes der Reichsmessestadt Leipzig am 31.8.41.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Martinus Am: 30.01.2013 17:10:57 Gelesen: 161083# 81 @  
Leipziger Messe

1949 war es wieder soweit, auch in diesem Jahr gibt es wieder die "Bildbriefmarken" zur Leipziger Messe. Wie schon in den Jahren vorher sind es wieder zwei Werte die uns das Wirken auf der Messe veranschaulichen sollen. Mit diesen zwei neuen Sondermarken ist die Hälfte der 20 Werte umfassenden Serie erschienen. Auf dem Wert zu 30 + 15 Pfg. sehen wir die Erste Messe im Neubau des Rathauses von 1556, auf dem zweiten Wert zu 50 + 25 Pfg. italienische Kaufleute auf der Leipziger Messe von 1536.



Hier gezeigt auf R-Brief (Leipzig C1, 428d) vom 06.03.1949 mit Sonderstempel der Leipziger Frühjahrsmesse (Bochmann S 226 - Messezeichen MM im Band, Erdkugel den es vom 06.03. - 13.3. gab) dazu als Zufrankatur die Berliner Bären mit Aufdruck Sowjetische Besatzungszone - hierbei das Augenmerk auf die blaue 20 Pfennig Briefmarke, denn hier ist der Aufdruck auf Kopf!

mit Sammlergruß

Martinus
 
ginonadgolm Am: 30.01.2013 17:25:37 Gelesen: 161072# 82 @  
@ Martinus [#81]

Also für mich sieht es so aus, als ob der Aufdruck der Bärenmarken über dem Sonderstempel liegt, eine Fälschung ?

skeptischer Gruß von

Ingo aus dem Norden
 
Martinus Am: 30.01.2013 17:33:37 Gelesen: 161063# 83 @  
@ ginonadgolm [#82]

Dann erkläre mir mal die Stempelfarbe auf der 8 Pfg. Marke.



Und hier direkt nochmal der Kopfsteher, bei der Vergrößerung sieht man, dass der Stempel über dem Aufdruck liegt!



Ich denke das paßt schon! Keine Fälschung!

gruß Martinus
 
chuck193 Am: 30.01.2013 20:40:11 Gelesen: 161030# 84 @  
@ Martinus [#83]

Hi Martinus,

nach dem, was ich sehen kann, liegt der Stempel über dem Aufdruck. Schöne Marke.

Grüsse,
Chuck


 
Martinus Am: 31.01.2013 11:15:10 Gelesen: 160978# 85 @  
@ chuck193 [#84]

Danke! Auch wenn ich hier mein "neues" Sammelgebiet zeigen möchte und nicht darauf spekuliere, ob etwas falsch oder fälscher ist ... :) die Bildmarken der Leipziger Messe sind echt gelaufen! :) Oder auf Gedenkblättern, nur als Ergänzung, das möchte ich in der nächsten Zeit hier zeigen!



Die "ersten Marken" mit der Inschrift "Deutsche Demokratische Republik" sind die Marken zur Leipziger Frühjahrsmesse und dazu sollen es auch "die letzten einer Reihe" von den schönsten Marken sein. Irgendwie schon schade, dass niemand mehr daran gedacht hat, diesen Markentypen fortzusetzen.

Ich zitiere hier mal den Sammler Express 5. Heft, im 4. Jahrgang aus dem Jahre 1950 "Denke jeder nur einmal kurz daran zurück, welch allgemeiner künstlerischer Fortschritt für uns 1947 das Erscheinen des ersten Satzes bedeutete! Ihren würdigen Abschluß bilden die vorliegenden (s.o.) beiden Wertstufen zu 24 + 12 Pf. und zu 30 + 14 Pf. Beide Male wurde die 50-Prozent-Grenze des Nennwertes beim Aufschlag nicht überschritten. Eine weitere erfreuliche Feststellung ist, die Marken werden ab 05. März bei allen Postanstalten und nicht, wie bisher, nur in Leipzig vertrieben!". Soweit der SE.

Als Anmerkung, die zweite Marke war erst im Hochformat geplant, wobei das Kreuzgewölbe zur Geltung kam. Um jedoch das Markenformat beibehalten zu können, wurde der Entwurf seitlich erweitert und zur vorliegenden Darstellung zusammengefaßt.

mit Sammlergruß Martinus
 
Algebra Am: 31.01.2013 11:54:19 Gelesen: 160957# 86 @  
Hallo!

Ich möchte hier auch einige Stücke zeigen: Doppel-M im Stempel zur Leipziger Messe.

MFG.Algebra.


 
Sachsendreier53 Am: 31.01.2013 17:16:25 Gelesen: 160923# 87 @  
Ein Werbestempel zur Leipziger Frühjahrsmesse 1941 auf Ganzsache (P291),
Sonderkarte für das Winterhilfswerk (WHW) 1940.

Die Ortskarte ist am 13.1.1941 gestempelt.



Ortsbrief Leipzig C 2 vom 28.3.1944 mit MiNr. 869. 3+2(Pf) und MiNr. 866. 6+4(Pf)



mit Sammlergruß,
Claus
 
Marcel Am: 31.01.2013 17:50:13 Gelesen: 160917# 88 @  
@ Martinus [#85]

Hallo Martinus,

ich teile Deine Ansicht.

schade, dass niemand mehr daran gedacht hat, diesen Markentypen fortzusetzen.

Dazu hier mein Beitrag - Einschreibepostkarte (nicht gelaufen) mit Messesonderstempel "Ringmessehaus" vom 08.03.1950.



Aber auch 1940 gab es schöne Marken zur Messe wie hier auf dem Briefumschlag mit Messesonderstempel "Ringmessehaus" vom 07.03.1940.



Oder hier: Eilbotenzustellung nach Karl-Marx-Stadt lt. rückseitigem Ankunftstempel mit Messesonderstempel "Buchgewerbehaus". gelaufen am 07.03.1956.



schöne Grüße
Marcel
 
Algebra Am: 01.02.2013 11:41:03 Gelesen: 160869# 89 @  
Hallo Sammlerfreunde!

Hier zeige ich ein schönes Stück von der Herbstmesse 1964. Die Frankatur mit einem Teil aus dem Markenheftchenbogen findet man auch nicht allzu oft.

MFG.Algebra.


 
volkimal Am: 06.02.2013 17:17:22 Gelesen: 160700# 90 @  
Hallo zusammen,

ein Beispiel mit Poststellenstempel "Lindhardt / über Leipzig C 2":



Viele Grüße
Volkmar
 
armeico Am: 07.02.2013 18:58:13 Gelesen: 160622# 91 @  
Hallo,

ich habe mehrere von dieser Drucksache, mit verschiedenen Sonderstempeln und Datum. Wenn Interesse besteht, scanne ich diese auch ein.


 
Totalo-Flauti Am: 07.02.2013 22:10:28 Gelesen: 160597# 92 @  
Liebe Sammlerfreunde,

neben den vielen Sonderstempel gab es auch Werbetexte in Maschinenstempel. Die hier aus dem Jahr 1920 abgebildeten waren die ersten und wurden nur in Leipzig verwendet.




Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti
 
Totalo-Flauti Am: 11.02.2013 19:41:05 Gelesen: 160367# 93 @  
Liebe Sammlerfreunde,

zur Thematik Leipziger Messe ist mir diese 1901 versandte Postkarte in die Sammlung "gefallen".



Mit lieben Sammlergrüssen

Totalo-Flauti
 
HouseofHeinrich Am: 17.02.2013 13:09:06 Gelesen: 160181# 94 @  
Hallo Freunde,

hier kommen auch wieder mal ein paar Sachen von mir und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Heinrich


 
Marcel Am: 18.02.2013 14:31:22 Gelesen: 160106# 95 @  
17.03.1972 Leipzig1 "Messegelände Leipziger Messe" nach Berlin



13.03.1990 Leipzig1 "Messegelände Halle 16" ebenfalls nach Berlin



schöne Grüße
Marcel
 
Sachsendreier53 Am: 19.02.2013 11:16:15 Gelesen: 160067# 96 @  
GA-Postkarte-Winterhilfswerk (WHW) P254 6(Pf) mit Leipziger Messewerbestempel "Frühjahrs-Messe 1935" vom 26.1.35 Leipzig C2



mit Sammlergruß,
Claus
 
Angelika2603 Am: 24.02.2013 18:20:27 Gelesen: 159831# 97 @  
Guten Abend,

ein Freistempel:



lg
Angelika
 
wajdz Am: 27.02.2013 11:36:05 Gelesen: 159672# 98 @  
@ Concordia CA [#15]

Hier der richtig stehende Werbeeinsatz

Brief bis 50 g (Doppelnominale 220/112)

Mehrfachfrankierung waagerechtes Paar MiNr 2150 (110/0,56) = 220/112, Maschinenwerbestempel BRIEFZENTRUM 04 mb vom 22.-4.02 Messewerbung codiert


 
Sachsendreier53 Am: 20.03.2013 09:37:04 Gelesen: 158500# 99 @  
Kuvert vom 27.9.07 mit Maschinenwerbestempel des Briefzentrum 04 - 90 Jahre Doppel-M



und Briefkuvert vom 17.7.03 mit Maschinenwerbestempel des Briefzentrum 04 - MM Leipziger Messe



mit Sammlergruß,
Claus
 
Martinus Am: 20.03.2013 10:36:55 Gelesen: 158488# 100 @  
Da kann ich auch mal wieder einen Beleg beisteuern:



Bedarfsbrief vom 25.5.1926 mit 5 Pfg. Briefporto (Innerorts) + 30 Pfg. Einschreiben!

mit Sammlergruß Martinus

Ankunftstempel auf der Rückseite Leipzig


 
Martinus Am: 20.03.2013 10:40:46 Gelesen: 158480# 101 @  
@ Concordia CA [#21]

Von diesem Gedenkblatt gibt es meiner Info nach 3 verschiedene Ausführungen, wobei der Druckvermerk entweder so wie hier unten in der Mitte, oder unten links oder gar nicht vorhanden ist! Muss mal meine Belege durchsuchen!

lg Martinus
 
Marcel Am: 20.03.2013 17:18:12 Gelesen: 158453# 102 @  
@ Martinus [#101]

Du hast recht - es gab 3 unterschiedliche Ausgaben, was den Druckvermerk betrifft. Solltest Du sie nicht finden, dann kann auch ich es gerne zeigen.

Und damit der Beitrag nicht bilderlos endet, hier noch etwas Schönes der Ausgabe zur Herbstmesse 1964.



Gruß Marcel
 
Sachsendreier53 Am: 25.03.2013 14:05:54 Gelesen: 158294# 103 @  
Briefstück mit Messewerbestempel vom 5.3.1958 - Leipzig C1 Leipziger Messe von Weltbedeutung auf DDR MiNr.618 20(Pf) und MiNr.619 25(Pf) Leipziger Frühjahrsmesse.



mit Sammlergruß,
Claus
 
philapit Am: 13.04.2013 09:40:55 Gelesen: 157660# 104 @  
Wunderschöne Zusammenstellung des Leipziger Messeamtes von Zeichnungen des Malers Opitz. Wurde 1974 zum 25 jährigem Bestehen der DDR herausgegeben und an verdienstvolle Werktätige und langjährige Aussteller abgegeben. Ob die Mappe im freien Verkauf zu haben war ist mir nicht bekannt. Der Mappe liegt ein Zettel bei (handschriftlich) - Auflage 500 ! Inhalt 10 Zeichnungen. Eine habe ich mal abgebildet. Die Orginale liegen im Museum für Geschichte in Leipzig. Hat zwar nichts mit Messephilatelie zu tun aber doch mit dem Messezeichen dem Doppel-M. Wenn gewünscht, kann ich die anderen 9 Zeichnungen für die Fans der Leipziger Messe auch noch einstellen.

Mit freundlichem Gruß

philapit


 
Sachsendreier53 Am: 25.04.2013 13:01:15 Gelesen: 157173# 105 @  
Messesonderstempel auf Erinnerungskarte - Leipzig 1 vom 8.9.1990, 825 Jahre Leipziger Messe auf DDR 1990 Freimarken: Bauwerke und Denkmäler MiNr.3344 10(Pf)



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 06.05.2013 09:23:05 Gelesen: 156658# 106 @  
Zwei Werbestempel des Briefzentrum 04 vom 28.4.02 und 7.5.02 mit Werbeeinsatz,LEIPZIGER MESSE 08.bis 11.05.2002 ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK



mit Sammlergruß,
Claus
 
el-mue Am: 05.08.2013 14:02:23 Gelesen: 153783# 107 @  
Anlässlich der Leipziger Messen wurde anfangs immer eine Sondermarkenserie (meist von 2 Marken) verausgabt.

Dazu wurden dann auch interessante Sonderkarten entworfen und gedruckt, wo die Marken aufgeklebt wurden und mit einem Sonderstempel entwertet wurden. Kartonphilatelie ist zwar nicht mein Sammelgebiet, dennoch ist diese Karte für mich interessant, zumal bei der MiNr. 966 ein noch nicht katalogisierter Plattenfehler (offene Brust des vorderen Mannes) gelistet ist.



Den Plattenfehler zeige ich hier noch einmal im Detail:



[Redaktionell ins Thema Leipziger Messe kopiert]
 
Sachsendreier53 Am: 09.08.2013 18:12:11 Gelesen: 153548# 108 @  
Leipziger Ansichtskarte mit Sonderstempel zur Frühjahrsmesse vom 2.3.1948



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 09.10.2013 07:58:22 Gelesen: 151444# 109 @  
Ansichtskarte mit der Ansicht des Geschäftshauses von Steigerwald & Kaiser aus dem Kartenverlag Fischer & Wittig, Leipzig.

Rückseitig der Sonderstempel LEIPZIG N 26 MESSESTADT vom 2.5.1929.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Manne Am: 09.10.2013 20:26:30 Gelesen: 151377# 110 @  
Hallo,

hier eine Karte mit Maschinen-Werbestempel vom 27.1.40 Altona mit Werbung Leipziger Messe.

Gruß
Manne


 
Marcel Am: 31.10.2013 18:10:38 Gelesen: 150362# 111 @  
Hallo,

hier 2 Belege gelaufen von Jena nach Berlin.

schöne Grüße
Marcel


 
Cantus Am: 20.01.2014 00:50:50 Gelesen: 147815# 112 @  
Von mir ein schöner Werbebrief, gelaufen am 10.11.1941 von Leipzig nach Stade.



Viele Grüße
Ingo
 
Sachsendreier53 Am: 23.01.2014 14:09:44 Gelesen: 147741# 113 @  
Leipziger Ansichtskarte, gelaufen als Feldpost mit Maschinenstempel LEIPZIG C 2 und Werbeeinsatz 2.KRIEGS-WHW vom 18.3.1941.



und zur Messe passend, eine Leipziger Ansichtskarte mit Blick in die legendäre Petersstraße aus dem Jahr 1925. Leider wurde die Briefmarke abgerissen.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Silesia-Archiv Am: 23.01.2014 21:36:27 Gelesen: 147713# 114 @  
Hallo Sammlerfreunde,

hier weitere Abbildungen von Belegen der "Leipziger Messe". Zuerst zeige ich die "Frühjahrsmessen", später folgen die "Herbstmessen".

Heute von ganz früh bis einschließlich 1949:









Wer weitere Belege hat die hier nicht sind, darf sie mir gerne per Mail anbieten.

Beste Sammlergrüße
Michael
 
Altmerker Am: 23.01.2014 21:59:55 Gelesen: 147708# 115 @  
Ich betrachte die Doppel-M unter Job-Aspekten und sammle die Pressezentrum-Stempel. Eine Beleg trägt einen anderen Stempel, zeigt aber das (alte) Pressezentrum. Das ist heute wohl ein C&A drin.






 
Silesia-Archiv Am: 23.01.2014 22:06:11 Gelesen: 147705# 116 @  
@ Altmerker [#115]

Der Stempel "Pressezentrum" ist mir im Moment unbekannt, kenne ich jedoch die Vielfalt der Messestempel.

Da passe ich bei den nächsten Veranstaltungen, die ich besuche, mal gezielt auf.

Beste Sammlergrüße
Michael
 
Silesia-Archiv Am: 24.01.2014 09:59:22 Gelesen: 147675# 117 @  




Hallo Sammlerfreunde,

ich setze mal fort: Heute Frühjahrsmessen 1950 - 1955 wobei ich allerdings feststelle, dass hier die Jahre 1952 - 1954 nicht dokumentiert sind. Gab es in den Jahren 1952 - 1954 keinen passenden Stempel oder keine Frühjahrsmesse ?

Beste Sammlergrüße
Michael
 
oldebuche1945 Am: 24.01.2014 12:20:37 Gelesen: 147654# 118 @  
Hallo Silesia,

habe hier einen Beleg von 1952, da hat ja eine Messe auch stattgefunden. Ein Beleg von 1953 liegt mir auch vor, aber da muß ich erstmal "tauchen".

MfG
Oldebuche1945


 
Silesia-Archiv Am: 24.01.2014 13:20:58 Gelesen: 147646# 119 @  
@ oldebuche1945 [#118]

Hallo Oldebuche,

zunächst DANKE. Allerdings wollte ich wissen ob 1952 - 1954 auch Frühjahrsmessen stattgefunden haben, dazu kenne ich keine Belege. Falls Du da was findest, bitte melde Dich. Danke.

Sammlergrüße
Michael
 
Totalo-Flauti Am: 24.01.2014 23:48:29 Gelesen: 147592# 120 @  
Liebe Sammlerfreunde,

in den Jahren 1952, 1953 und 1954 fanden keine Frühjahrsmessen statt.

Mit lieben Sammlergrüssen

Totalo-Flauti.
 
Richard Am: 25.01.2014 09:34:48 Gelesen: 147558# 121 @  
@ Altmerker [#115]
@ Silesia-Archiv [#116]

Hallo Altmerker und Michael,

in der Stempel Datenbank sind einige Pressezentrum Stempel zu finden:

http://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/496

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr und viele andere Mitglieder bei der Erweiterung der Datenbank helft. Die Stempelredakteure sind euch dabei gerne behilflich ! Bisher sind über 61.000 Stempel systematisch erfasst, beschrieben und geordnet worden.

Schöne Grüsse, Richard
 
oldebuche1945 Am: 25.01.2014 13:31:13 Gelesen: 147528# 122 @  
@ Totalo-Flauti [#120]

Hallo,

der Ausfall der Frühjahrmessen 1952-54 hatte wohl damit zu tun, das Gelände der Technischen Messe so herzurichten, damit es einigermaßen den internationalen Ansprüchen genügte. Dazu wurden einige Hallen neu umgebaut. Die Stadt war ja noch enorm vom Krieg gekennzeichnet.

Aber um Geld und Arbeit zu generieren, wurden vorrangig die Messehäuser und die auf der ehemaligen Kleinmesse befindlichen Hallen und Objekte wieder hergestellt.

Hier noch 2 Belege aus der Zeit, einer mit einem "Irrläufer" mit längst abgelaufener Gültigkeitsdauer.


 
Altmerker Am: 25.01.2014 17:04:03 Gelesen: 147501# 123 @  
@ oldebuche1945 [#122]
@ Totalo-Flauti [#120]

Ist es durch irgendetwas gestützt, dass es KEINE Frühjahrsmesse 1952-1954 gab? Philatelistisch finde ich auch nichts.

http://de.wikipedia.org/wiki/Leipziger_Messe_auf_Briefmarken_der_Deutschen_Post_der_DDR

Aber es gibt einen ganze Liste von Erzeugnissen, auf der behauptet wird, sie seinen auf den Frühjahrsmessen 1952/53/54 vorgestellt worden. Das betrifft Motorräder, Fahrräder mit Hilfsmotor Steppke, in der Fototechnik Praktika und Exa IIa, 1953 gab es einen Messeführer.

Gruß
Uwe
 
Silesia-Archiv Am: 25.01.2014 21:45:40 Gelesen: 147477# 124 @  
@ Altmerker [#123]
@ oldebuche1945 [#122]
@ Totalo-Flauti [#120]

Danke für Eure Beiträge. Ich finde es nur merkwürdig, dass ich aus den Jahren 1952-1954 keine Frühjahrsstempelbelege finde.

Beste Sammlergrüße
Michael
 
Totalo-Flauti Am: 25.01.2014 23:04:30 Gelesen: 147473# 125 @  
Liebe Sammlerfreunde,

nach der mir vorliegenden Literatur soll ein Beschluss des Ministerrats der DDR für die Schließung der Frühjahrsmesse verantwortlich gewesen sein. Welche Hintergründe vorliegen, kann ich allerdings nicht sagen. Die Frühjahrsmesse war von den beiden Messen auf jeden Fall die erfolgreichere Messe. Zur Frühjahrsmesse traten mehr Aussteller auf und somit fanden auch mehr Besucher den Weg nach Leipzig. Es war wohl ebenfalls einer von diesen typischen irrationalen Beschlüssen der Staatsführung der DDR. Der zunehmende Druck der Aussteller (die Messe 1954 war wohl ein sehr großer Erfolg insbesondere durch eine große Zahl von westlichen Ausstellern) veranlasste die Führung die Frühjahrsmesse 1955 wieder einzuführen. Ich werde mich aber noch mal Schlau machen.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti
 
Silesia-Archiv Am: 26.01.2014 01:02:00 Gelesen: 147456# 126 @  
@ Totalo-Flauti [#125]

Danke für Deine Ausführungen und ich warte gerne auf weitere INFOS. Aber in der Ruhe liegt die Kraft - ich meine keine Eile.

Danke, beste Sammlergrüße
Michael
 
Altmerker Am: 26.01.2014 13:51:11 Gelesen: 147418# 127 @  
@ Totalo-Flauti [#125]
@ Silesia-Archiv [#126]

Ich habe den Vorsitzenden der Motivgruppe Leipziger Messe kontaktiert. Wozu gibt es sonst Spezialisten? Mal abwarten, was rauskommt. Ich zeige nochmal zwei Belege aus dem Herbst 1981, mal geht es hin zur Messe, mal fliegt man ab.


 
Silesia-Archiv Am: 26.01.2014 22:14:26 Gelesen: 147392# 128 @  
Hallo Sammlerfreunde,

heute setze ich fort mit den Frühjahrsmessen 1956 und 1957.







Wer weitere Belege hat, die ich hier nicht zeige, darf sie mir per Mail gerne anbieten.

Beste Sammlergrüße

Michael
 
Silesia-Archiv Am: 27.01.2014 00:08:37 Gelesen: 147375# 129 @  
@ Altmerker [#127]

Danke für Deine Initiative !

Beste Sammlergrüße
Michael
 
Totalo-Flauti Am: 27.01.2014 18:10:19 Gelesen: 147340# 130 @  
Liebe Sammlerfreunde,

hier die Antwort von der Archivarin des Unternehmensarchiv der Leipziger Messe AG Frau Hirschfeld zu den Frühjahrsmessen 1952, 1953 und 1954:

Am 13. Dezember 1951 fasste der Ministerrat der DDR den Beschluss, jährlich nur noch eine Messe durchzuführen. Beabsichtigt wurde damit eine Kostenverringerung. Als Termin wurde der September gewählt, da der Plankommission eine Herbstmesse wichtiger erschien als eine Frühjahrsmesse.

Da dem Markt aber diese Abkehr von traditionellen Messegepflogenheiten missfiel, nahm der Ministerrat seine Entscheidung zurück. Ab 1955 richtete Leipzig so wieder seine Frühjahrs- und Herbstmesse aus.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti
 
Silesia-Archiv Am: 27.01.2014 21:22:27 Gelesen: 147324# 131 @  
@ Totalo-Flauti [#130]

Danke ! Das ist eine wahre Hilfe. Somit sind die Fehlstellen im Album gefüllt und man braucht nicht weitersuchen.

Sollte einer, wer auch immer oder ich dennoch - aus jetzt unerklärlichen Gründen einen Frühjahrsstempelbeleg aus diesen Jahren finden, so sollte man ihn hier zeigen!

Nochmals DANKE !

Beste Sammlergrüße
Michael
 
Silesia-Archiv Am: 27.01.2014 21:29:59 Gelesen: 147321# 132 @  
Heute folgen "Frühjahrs"-Messebelege der Jahre 1958 und 1959









Beste Sammlergrüße
Michael
 
oldebuche1945 Am: 31.01.2014 17:55:21 Gelesen: 147181# 133 @  
Hallo,

hier noch ein Beleg zur Messe 1957, der noch nicht auftauchte.

Meint
oldebuche945


 
oldebuche1945 Am: 31.01.2014 18:14:37 Gelesen: 147176# 134 @  
Hallo,

nun noch 3 Belege zur Messe die in dieser Form nicht zu sehen waren.

- Messekarte zur Herbstmesse 1949
- Messekarte 1950 aber im Rahmen der DEBRIA verwendet, mit den DEBRIA-Marken und allen 4 Stempeln
- FDC zur Frühjahrsmesse 1951

MfG
oldebuche1945




 
Altmerker Am: 31.01.2014 20:09:11 Gelesen: 147159# 135 @  
Ich gehe heute mal etwas weiter zurück. Mir ist in meiner Sammlung aufgefallen, dass in der Reichsmessestadt-Ära im Stempel (hier die Pressepostämter) nicht immer dass Doppel-M zu sehen war. 1937 sowohl im Frühjahr als auch im Herbst nicht. Gibt es da eine Übersicht?


 
Totalo-Flauti Am: 31.01.2014 22:27:35 Gelesen: 147146# 136 @  
Lieber Altmerker,

wenn ich das Handbuch der ARGE Leipziger Messe richtig lese, wurde der Stempel für das Pressepostamt - Haus der Nationen 1937 eingeführt. Mit dem Jahreswechsel 1937/1938 wurde die Bezeichnung "MESSESTADT" generell für alle neu angefertigten Stempel in "REICHSMESSESTADT" geändert. Die mir bekannten Verwendungszeiträume für 1937 sind Frühjahrsmesse 27.02.-08.03.1937 (es liegt auch ein Abschlag vom 19.02.1937 vor) und Herbstmesse 28.08.-02.09.1937. Der von Dir gezeigte Stempel für 1938, wurde dann bis zur letzten Messe Herbst 1941 verwendet.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti


 
Altmerker Am: 31.01.2014 23:05:20 Gelesen: 147137# 137 @  
@ Totalo-Flauti [#136]

Danke!

Nun nochmal ein 58er Stempel, weil der Herbst immer etwas kurz kommt.


 
Sachsendreier53 Am: 06.02.2014 10:09:23 Gelesen: 146985# 138 @  
Postkarte im Fernverkehr = 10 Pfennig, MiNr.536 10(Pf) Ausgabe vom 1.9.1956, Leipziger Herbstmesse. Abgestempelt ist die Karte in ALTENBURG (BZ LEIPZIG) 2 am 6.11.1956





Brief im Fernverkehr bis 20g = 20 Pfennig

Sonderstempel 650 Jahre Höhenluftkurort 3702 BENNECKENSTEIN vom 20.11.1984 auf MiNr.2779 10(Pf) 2x, Ausgabe vom 8.3.1983, Leipziger Herbstmesse
 
Silesia-Archiv Am: 06.02.2014 21:26:41 Gelesen: 146944# 139 @  
Heute folgen "Frühjahrs"-Messebelege der Jahre 1960 und 1961





Beste Sammlergrüße
Michael
 
Cantus Am: 06.02.2014 23:15:03 Gelesen: 146929# 140 @  
Hier ein schon etwas älterer Absenderfreistempel vom 13.7.1935.



Viele Grüße
Ingo
 
Altmerker Am: 09.02.2014 20:37:25 Gelesen: 146842# 141 @  
@ Sachsendreier53 [#106]

Ich darf noch den Reha-Messe-Stempel von 2008 anfügen.


 
Altmerker Am: 09.02.2014 20:40:41 Gelesen: 146839# 142 @  
@ Concordia CA [#13]
@ Sachsendreier53 [#99]

Der Stempel lief auch noch 2008.


 
LOGO58 Am: 10.02.2014 15:21:50 Gelesen: 146808# 143 @  
@ Altmerker [#141]
@ Altmerker [#142]

Hallo Altmerker,

das Werbeklischee "Orthopädie + Reha-Technik" hatte im Briefzentrum 04 (Leipzig) eine geplante Einsatzsatzzeit vom 15.04.-16.05.2008; das Klischee "90 Jahre Doppel-M" vom 27.08.2007-15.01.2008.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Silesia-Archiv Am: 10.02.2014 15:50:48 Gelesen: 146801# 144 @  
Liebe Sammler(innen),

heute folgen "Frühjahrs"-Messebelege der Jahre 1962 bis 1964.







Beste Sammlergrüße
Michael
 
Altmerker Am: 12.02.2014 20:02:51 Gelesen: 146749# 145 @  
Der Brief macht mir Probleme. Erstmal der MM-Stempel, ist okay, bei den Anlagen läuft schon mal was durch. Aber PORTO? Ist wohl ein Aufkleber aus Portugal der durchgerutscht ist. Kennt den jemand?

Gruß
Uwe


 
Silesia-Archiv Am: 12.02.2014 20:18:05 Gelesen: 146745# 146 @  
@ Altmerker [#145]

Hallo Uwe,

ein sicher interessanter Beleg der auch mir sicher Kopfschmerzen machen würde. Ich vermute mal dass es sich dabei um eine Art Vorausentwertung oder eine Art Automatenmarke aus Portugal handelt, die, warum auch immer, versehentlich durch unsere Stempelmaschinen gelaufen ist. Ich hatte auch schon selbst mal Post aus dem Ausland die durch deutsche Stempelanlagen gelaufen war. Vielleicht weiß ein Portugalkenner mehr zu diesem Aufkleber. Vielleicht eröffnest Du ein neues Forum unabhängig von der Leipziger Messe und beziehst Dich nur auf den Aufkleber. Als Messesammler kann ich Dir leider nicht helfen.

Beste Sammlergrüße & viel Erfolg
Michael
 
Altmerker Am: 13.02.2014 18:29:49 Gelesen: 146702# 147 @  
Nicht so recht philatelistisch, aber wo findet man sonst so viele Doppel-Ms?


 
Totalo-Flauti Am: 14.02.2014 05:51:28 Gelesen: 146675# 148 @  
Liebe Sammlerfreunde,

auf dem Beleg vom 16.01.1917 ist noch kein Doppel-M als Markenzeichen abgebildet aber er hat trotzdem mit der Messe zu tun. Das Doppel-M (ursprünglich war es als Dreifach-M für das 1916 gegründete "M"eßamt für die "M"uster "M"essen in Leipzig gedacht) hatte zur Herbstmesse am 26. August 1917 seinen ersten Auftritt.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti


 
Altmerker Am: 14.02.2014 19:59:25 Gelesen: 146645# 149 @  
@ Angelika2603 [#97]

Gleiche Stempelnummer, aber anderer Werbeeinsatz:


 
Cantus Am: 03.03.2014 14:55:09 Gelesen: 146028# 150 @  
Eine Zudruckkarte aus Österreich anlässlich der Leipziger Herbstmesse 1984.



P 462, 1.9.1984

Viele Grüße
Ingo
 
Totalo-Flauti Am: 02.04.2014 23:38:51 Gelesen: 145281# 151 @  
Liebe Sammlerfreunde,

im Anhang ein Luftpostbrief von Leipzig nach Port-au-Prinz, Haiti, vom 10.03.1951. Der Brief wog 8 Gramm. Somit wurden für die Länderzone 3 (Mittelamerika) je 5 Gramm mit 100 Pfennige insgesamt also 200 Pfennige fällig. Die wurden hier auch effektvoll mit 2x Mi 282, 3x Mi 283 und 2x Mi 261 auf dem Brief verklebt. Versand wurde der Brief vom nach dem Krieg für die Messe wieder aktivierten Flughafen Leipzig-Mockau.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti


 
Totalo-Flauti Am: 05.04.2014 00:06:10 Gelesen: 145177# 152 @  
Liebe Sammlerfreunde,

hier mal ein Beleg, den in dieser tristen Art sich wohl viele Sammler selbst "hergestellt" haben. Ich selbst hab erst vor kurzen einen Posten mit mehreren 100 Stück solcher Karten erworben. Aber das ist eben auch ein Beleg zum Thema.

Mit lieben Grüßen

Totoalo-Flauti


 
Sachsendreier53 Am: 11.04.2014 11:24:42 Gelesen: 144986# 153 @  
Heute vor 73 Jahren, am 11.4.1941 wurde dieser Ostergruß aus der REICHSMESSESTADT LEIPZIG C 2 nach Nordhausen am Harz gesandt.

DR- MiNr.765 (6 Pfg.), Ausgabe vom 1.3.1941, Leipziger Frühjahrsmesse, Gewandhaus



mit Sammlergruß,
Claus
 
Quedlinburger Am: 18.04.2014 11:12:37 Gelesen: 144817# 154 @  
@ Totalo-Flauti [#152]

Hallo Totalo - Flauti,

hier zeige ich dir die beiden offiziellen ETB zu deinem obigen Beleg. Ist zwar nicht ganz passend zum Thema, aber der Vollständigkeit halber.


 
Quedlinburger Am: 18.04.2014 12:21:27 Gelesen: 144808# 155 @  
Hier nun weitere Messebelege bzw ETB.



DDR Mi-Nr.513-515 (leider ohne 12)





Gruß Olaf
 
drmoeller_neuss Am: 20.04.2014 15:13:25 Gelesen: 144717# 156 @  
Das Doppel-M erfreut sich auch in anderen Ländern besonderer Beliebtheit.

Hier an einer Fussgängerbrücke in Alabang, Muntinglupa auf den Philippinen. "MM" steht für Metro Manila. Ich würde hier von einem klassischen Plagiat sprechen.


 
stampford Am: 08.06.2014 16:34:58 Gelesen: 143550# 157 @  
@ Richard [#233]

Hallo,

wollte gerade ein paar englische Perfins zur Auktion geben.

Beim Surfen bin ich auf Deinen Beitrag von 2007 gestossen. Wenn der Inhalt immer noch Stand ist, habe ich ein Problem mit dem Messezeichen von 1917.

Ich hänge ein Bild von Mi.121 an.

"Wer hats erfunden?" Immerhin fünf Jahre früher. Vielleicht weiß auch jemand, welche englische Firma die Lochung für seine Perfins verwendete.

Frohes Pfingsten und eine schöne Zeit noch

stampford


 
Marcello Am: 22.06.2014 14:10:59 Gelesen: 143142# 158 @  
Hallo,

bei der Durchsicht meines Bestandes habe ich auch was zur Leipziger Messe gefunden. Und zwar einen Viererstreifen der Mi.Nr. 359 WOR mit Stempel der Messe Leipzig. Wenn ich es richtig gesehen habe, wurde der Stempel hier im Thread noch nicht vorgestellt.



Schönen Sonntag.

Grüße
Marcel
 
Marcello Am: 24.06.2014 14:29:24 Gelesen: 143023# 159 @  
@ Marcello [#158]

Hallo,

habe in meinem Bestand doch nochmal etwas zur Leipziger Messe gefunden. Ein großes Briefstück mit Werbeeinsatz zur Internationalen Jagdmessse.



Der Beitrag erscheint auch in Perfins - Die Firmenlochungen.

Grüße
Marcel
 
Marcel Am: 02.07.2014 13:32:02 Gelesen: 142777# 160 @  
Heute mal 2 Karten, die zur Insel Riems geschickt wurden, wo es eine Forschungsstätte für Tierimpfstoffe gibt. Die Insel war mir gänzlich unbekannt, liegt im Greifswalder Bodden und ist nicht gerade groß.

Messe Herbst 1954



Messe Herbst 1958



schöne Grüße
Marcel

http://de.wikipedia.org/wiki/Riems
 
franzi2005 Am: 04.07.2014 21:16:39 Gelesen: 142612# 161 @  
Hallo,

ich habe in meinen Beständen diese beiden Belege gefunden. Interessant ist das Stempeldatum 23.10.45 bzw. 21.10.45 und "Reichsmessestadt". Ich glaube, das III. Reich hat es zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gegeben.

Horst Berg


 
Marcel Am: 14.07.2014 12:27:51 Gelesen: 142232# 162 @  
Ein Stempel des Leipziger Hauptbahnhofs zur Leipziger Messe im Herbst 1952 ziert die berühmten Köpfe.



schöne Grüße
Marcel
 
Sachsendreier53 Am: 18.07.2014 13:50:04 Gelesen: 142075# 163 @  
Sammlerkarte, SBZ Ausgabe vom 29.8.1948, Leipziger Herbstmesse



MiNr. 198 16 + 9(Pf), MiNr. 199 50 + 25(Pf) mit Sonderstempel (10b) / LEIPZIG / C1 / 31.8.1948

Zur Leipziger Messe passend dazu:



AK Leipzig, Gruß von der Leipziger Messe (Kleinmesse für Schausteller), gestempelt in WURZEN am 4.4.1913 nach Pirna/Elbe



AK Leipzig, ungelaufen, ca. 1910, Markt mit Reklameburg während der Messe

mit Sammlergruß,
Claus
 
Marcel Am: 25.07.2014 14:58:09 Gelesen: 141825# 164 @  
@ Sachsendreier53 [#163]

Hier der Sonderstempel (10b) / LEIPZIG / C1 vom 01.09.1948 der Leipziger Herbstmesse auf einer anderen Sammlerkarte.



Und hier 2 Sammlerkarten mit dem Sonderstempel (10b) / LEIPZIG / C1 des Frühjahres der Leipziger Messe.



schöne Grüße
Marcel
 
Marcel Am: 30.12.2014 20:44:24 Gelesen: 136671# 165 @  
Diese Karte lief am 15.08.1959 von Leipzig nach Harzgerode an eine Krankenschwester der Tbc-Kinderheilstätte.



Der Stempel macht hier auf den Sonderflugverkehr während der Messe aufmerksam.



schöne Grüße
Marcel
 
Silesia-Archiv Am: 01.01.2015 22:08:26 Gelesen: 136527# 166 @  
Stempel - Leipziger Messe

Kürzlich konnte ich eine größere Sammlung "Leipziger Messebelege" ersteigern. Nun bin ich dabei die Belege in meine Sammlung einzureihen. Erstaunlicherweise finde ich dabei immer wieder Stempelmotive die mir in der Sammlung fehlen. Gibt es eine Liste, oder hat sich jemand die Mühe gemacht, eine Aufstellung möglicher Stempel aufzulisten ? Falls ja, würde ich mich sehr freuen!

Allen ein Frohes Neues und viel Spaß beim Sammeln !

Herzlichst

Michael
 
Roda127 Am: 01.01.2015 22:17:10 Gelesen: 136520# 167 @  
@ Silesia-Archiv [#166]

Versuch es mal bei dieser Arge: http://www.leipziger-messe-philatelie.de/

Beste Grüße
Roda127
 
Silesia-Archiv Am: 01.01.2015 22:20:06 Gelesen: 136519# 168 @  
@ Roda127 [#167]

Danke, ich werd's probieren.

Gruß
Michael
 
Altmerker Am: 02.01.2015 12:12:06 Gelesen: 136464# 169 @  
Leipzig ist im Jubiläumstaumel und die Privatpost taumelt im positiven Sinne MM-mäßig mit.

Gruß
Uwe


 
juni-1848 Am: 02.01.2015 19:33:09 Gelesen: 136419# 170 @  
Moin zusammen,

hier einer aus der Blütezeit des Doppel-M:



Auch in der (Datenbank # 7276) zu sehen, sobald freigegeben.

Der Streifbandvordruck der " Wirtschafts- und Exportzeitung" u.a. für die Leipziger Mustermesse ging am 14.7.23 ab Leipzig 2 nach Helsingfors (Finnland), portogerecht frankiert als Auslands-Drucksache 101 - 150 g (3. Gewichtsstufe) mit Postfreistempel " 480" (Mark).

Rückseitig die Werbung der Internationalen Speditionsgesellschaft J. Stern & Co. (JSCO) aus Berlin mit dem Doppel-M der Mustermesse.

Sammlergruß
Werner
 
Silesia-Archiv Am: 05.01.2015 15:27:03 Gelesen: 136293# 171 @  
@ Roda127 [#167]

Danke für den Tipp, ich habe auch umgehend eine Antwort erhalten. Ja es gibt eine Aufstellung auf CD, kostet für Nichtmitglieder auch nur 70 Euro. Für
Mitglieder etwas günstiger. Nein, das Geld stecke ich lieber in fehlende Belege. Danke, aber dennoch, es war ein Versuch wert.

Beste Sammlergrüße

Michael
 
Heidelberg Collector Am: 06.01.2015 21:15:09 Gelesen: 136180# 172 @  
Die 1960er Marken zur Leipziger Frühjahrsmesse auf einem Beleg wurden in vorigen Beiträgen schon gezeigt, aber hier noch die Kartenvariante:



Beste Sammlergrüße,

Yoska
 
Cantus Am: 24.01.2015 22:59:45 Gelesen: 135597# 173 @  
Die 35-Pfennig-Marke, die anlässlich der Frühjahrsmesse 1986 am 11.3.1986 zum Verkauf kam, wurde am 6.3.1990 als Frankatur für einen Bedarfsbrief von Rochlitz nach Dortmund verwendet.



Mi. 3003

Viele Grüße
Ingo
 
Sachsendreier53 Am: 20.02.2015 09:49:32 Gelesen: 134599# 174 @  
Ansichtskarte Leipzig, Deutsche Bücherei, mit Maschinenstempel des Leipziger Bahnpostamtes gestempelt.



Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_B%C3%BCcherei



LEIPZIG BPA 32 / w / LEIPZIGER MESSE / MIT TECHNISCHER MESSE / 26.2.-8.3.1956 vom 1.2.1956



passend zur Leipziger Messe eine Leipziger Grusskarte vom 26.8.1912. Postkarten Verlag Kohn, Kuh & Co., Prag-Leipzig.

mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 26.02.2015 11:30:43 Gelesen: 134293# 175 @  


Kuvert vom Leipziger Messeamt, roter Maschinenstempel mit Logo MM und Wertrahmen der Deutschen Post, LEIPZIG / 7010 / 29.8.88 Leipziger Messe 4.-10.9.1988



AK- Messestadt Leipzig, Maschinenstempel LEIPZIG / 70 / 25.07.80.-04 / em Leipziger Messe 31.8.-6.9.1980



Maschinenstempel LEIPZIG / 70 / 29.1.80.-16 / rm Leipziger Messe 9.-15.3.1980

mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 11.03.2015 23:21:26 Gelesen: 133796# 176 @  
DDR Block 85 zur Leipziger Herbstmesse 1986 mit sage und schreibe 27 Doppel M



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 14.03.2015 01:09:12 Gelesen: 133661# 177 @  
@ Cantus [#173]

Als Ergänzung zu Deiner Marke hier eine Ganzsache (U4) mit 40 und 50 Pf Nominale (90Pf), als Fernbrief(30Pf) versandt und damit mit 60Pf überfrankiert. Ortsbrief (10Pf) mit Zusatzleistung Einschreiben (80Pf) = 90 Pf wäre möglich gewesen. Entwertet mit Tagesstempel 4240 QUERFURT 28.-9.87 KB m.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Altmerker Am: 14.03.2015 15:28:44 Gelesen: 133622# 178 @  
@ wajdz [#177]

Das Porto für den "Fern"-Brief war aber 0,20 M, Einschreiben 0,50 M. Vielleicht ein Doppelbrief (0,40) mit Zusatzleistung, die aber nicht zu erkennen ist.

Gruß
Uwe
 
wajdz Am: 14.03.2015 19:18:04 Gelesen: 133600# 179 @  
@ Altmerker [#178]

Danke für Deinen Hinweis, der aber auch nicht ganz stimmt. Aber immerhin eine Bestätigung, dass so ein Beitrag auch gelesen wird. ;-)

Der letzte Termin für Briefe im Fernverkehr für 20 Pf war der 31.3.1966. Ich werde zukünftig meine Text noch mal genauer überprüfen, damit nicht wieder solche Fehler auftreten. Es ist folgendes passiert: ich habe mich in der zeitlichen Zuordnung, ergibt sich aus dem Stempeldatum, dem Ausgabedatum der Briefmarke und dem Zudruck, vertan und statt der Tabellenspalte für 1987 die von 1967 angewendet.

Die Portokosten vom 1.7.82 bis zum 1.4.89 betrugen für einen Brief bis 20g, um den es sich hier handelt -der Brief wiegt mit Inhalt 12g- im Fernverkehr 80Pf. Da der Brief nicht von einem Sammler verschickt wurde, vermute ich mal, der Umschlag ist von einer Messereise übrig geblieben und da 10 Pf zu dieser Zeit keine Rolle spielten, weil gerade vorhanden auch verwendet worden. In dem genannten Zeitraum waren 90 Pf nur für Drucksachen Ausland bis 50g und Drucksachen zu ermäßigter Gebühr Ausland bis 250g möglich.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Altmerker Am: 15.03.2015 13:56:39 Gelesen: 133558# 180 @  
@ wajdz [#179]

Sorry, dass ich widerspreche. Das ist ein innerhalb der DDR von Querfurt nach Berlin gelaufener Beleg. Bis ins Jahr 1990 hinein, also bis VGO, 20 Pfennig Briefporto. Bleiben 70 Pfennig für kreative Verwendungsvorschläge. Vielleicht hast Du aber recht, lag rum, ein Nicht-Sammler nutzte ihn normal. Nur, in der DDR gab es die Ganzsachen nicht so schlicht am Poststand, sondern mussten in Philahandel bestellt werden.

Freundlicher Gruß
Uwe
 
wajdz Am: 15.03.2015 20:05:11 Gelesen: 133534# 181 @  
@ Altmerker [#180]

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Es reicht offensichtlich nicht, den Text noch mal zu überprüfen, ich muß auch in die richtige Tabelle schauen. Du hast natürlich recht lt. Aufstellung: Portogebühren ab 1946 SBZ und DDR incl. VOG.

Als kleinen Trost einige Sonderstempelbelege zur Frühjahrsmesse Leipzig 1960 mit den MiNr. 700 und 701. Da keine Bedarfsbriefe oder -karten, dürfen wir uns ohne Portüberlegungen an den unterschiedlichen Stempeln und den Zuducken erfreuen. ;-)



MfG Jürgen -wajdz-
 
Totalo-Flauti Am: 17.03.2015 23:10:42 Gelesen: 133446# 182 @  
Liebe Sammlerfreunde,

bevor die Sonderstempel direkt zur Messe erschienen, gab es Sonderstempel zu besonderen Ausstellungen. Die Motorwagenausstellung war so eine besondere attraktive Ausstellung. In der Anlage zeige ich einen Sonderstempel aus dem Jahr 1906. Hier als Einschreiben mit der Verwendung des Sonder-Einschreibezettel's.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti


 
Sachsendreier53 Am: 20.03.2015 11:32:05 Gelesen: 133335# 183 @  
Kuvert mit Siegel der Universitäts-Klinik für Hautkrankheiten Breslau, gestempelt in Breslau am 2.3.1938, Werbeklischee Internationale Leipziger Messe MM 6.III. - 14.III.





Ansichtskarte Dresden, Maschinenstempel Dresden A 1 / 8.2.42 / d / Reichsmesse in Leipzig MM Frühjahr 1942 1.III. - 5.III.

mit Sammlergruß,
Claus
 
Heidelberg Collector Am: 22.03.2015 09:00:14 Gelesen: 133237# 184 @  
Und hier noch ein Messestadt-Stempel aus dem Jahre 1931:



Leipzig 8.4.1931

Und noch mal 7 Jahre später in einem Werbestempel für "Das Buch ein Kraftquell der Nation" - 1. Grossdeutsche Buchwoche:



Leipzig 1.11. 1938

Beste Sammlergrüße,

Yoska
 
wajdz Am: 24.03.2015 22:49:49 Gelesen: 133101# 185 @  
Sonderstempelbeleg zur Herbstmesse 1961. Das Doppel MM auf den Marken, im Stempel und im Zudruck.

MiNr 843 (10) und 844 (25)



MfG Jürgen -wajdz-
 
Heidelberg Collector Am: 16.04.2015 22:27:12 Gelesen: 132295# 186 @  
Hallo Zusammen,

hier noch ein Sonderflugverkehr-Beleg von Wien nach Leipzig:



Vereinte Nationen - Wien 1.9.1980

Beste Sammlergrüße,

Yoska


 
Gernesammler Am: 17.04.2015 10:58:21 Gelesen: 132215# 187 @  
Hallo zusammen,

hier mal 2 Postkarten aus der Serie "während der Messe" mit Ansicht des Messepalastes und der Peterstrasse zur Papiermesse.

Gruß Rainer


 
HouseofHeinrich Am: 10.06.2015 19:30:32 Gelesen: 129195# 188 @  
Hallo Freunde,

hier mal was ganz anderes, Leipziger Messe Stempel auf Kirchensteuer Bescheid 1939, vielleicht als Werbung.

Ich konnte nichts darüber finden und wenn jemand Kenntnisse darüber hat, dann würde ich mich auch über eine Antwort freuen. Ich sage im Voraus wie immer vielen Dank an euch und verbleibe mit freundlichen grüßen

Heinrich




 
lueckel2010 Am: 10.06.2015 20:36:16 Gelesen: 129186# 189 @  
Was wollen Sie denn genau wissen?

Obwohl kein "Fachmann", nachfolgend einige Allgemeininformationen:

1. Maschinenwerbestempel. "Bochmann" kann wahrscheinlich sagen, ich welchen Städten dieses Werbeklischee eingesetzt wurde (vermutlich in sehr vielen!);

2. Markenfrankatur nicht erforderlich, da "Frei durch Ablösung Reich" (Eindruck auf dem Umschlag). Google mal diesen Vermerk; dort Näheres.

3. Meine (unmaßgebliche) Meinung: Nichts Besonderes!

MfG, "luekel2010"
 
HouseofHeinrich Am: 11.06.2015 14:17:27 Gelesen: 129160# 190 @  
@ lueckel2010 [#189]

Hallo,

vielen Dank an dich und den Tipp, werde mal schauen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Heinrich
 
Sachsendreier53 Am: 12.06.2015 10:56:49 Gelesen: 129110# 191 @  
@ Altmerker [#169]



Zur deiner passenden Marke den passenden Stempel des BRIEFZENTRUM 04 / md / vom 10.2.2015 mit Werbung für 1000 Jahre Leipzig.

Darüber ein Kuvert mit Zudruck der Leipziger Messe GmbH, versandt mit LVZpost vom 03.09.2014.



Briefkuvert mit 2x MiNr.2891 10(Pf), Ausg. vom 28.8.1984, Leipziger Messe, Fregehaus, gestempelt in 6089 TRUSETAL am 29.11.1984.

mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 19.06.2015 16:51:57 Gelesen: 128677# 192 @  
Drei verschiedene Maschinenstempel mit Werbeeinsatz/Rahmen, LEIPZIGER MESSE AUTO MOBIL INTERNATIONAL:



Hier im Rahmen: 1.- 9. APRIL '95, LEIPZIG 1 / ma / 04103 vom 6.4.1995



5.-13. APRIL '97, BRIEFZENTRUM 04 / ma / 25.-3 97



5.-13. APRIL '97, BRIEFZENTRUM 04 / ma / 31.-3 97

mit Sammlergruß,
Claus
 
10Parale Am: 14.11.2015 20:16:58 Gelesen: 121980# 193 @  
@ Richard [#233]

Ein wunderbarer Thread mit hohem Informationswert und Sammlerspaß. Musste gleich mal meinen Fundus überprüfen und fand dieses kleine Brieflein aus dem Jahr 1938 mit zwei des Messestempels, der, wie ich lesen konnte, von 1937 - 41 in Gebrauch war, siehe Totalo-Flauti [#136]:

Mit dem Jahreswechsel 1937/1938 wurde die Bezeichnung "MESSESTADT" generell für alle neu angefertigten Stempel in "REICHSMESSESTADT" geändert. Die mir bekannten Verwendungszeiträume für 1937 sind Frühjahrsmesse 27.02.-08.03.1937 (es liegt auch ein Abschlag vom 19.02.1937 vor) und Herbstmesse 28.08.-02.09.1937. Der von Dir gezeigte Stempel für 1938, wurde dann bis zur letzten Messe Herbst 1941 verwendet.

Freigemacht wurde das Brieflein mit Deutsches Reich Michel Nr. 675 - 678 Buntfrankatur (Winterhilfe - Ostmarklandschaften). Rückseitig ein Ankunftsstempel von Bukarest vom 28.12.1938. Zwei Fragen stellen sich für mich als Laie auf dem Gebiet des Deutschen Reiches:

1. MM - Stempel abgeschlagen am 26.12.1938 (2. Weihnachtsfeiertag) - wurde dies im Deutschen Reich nicht so wie heute als Feiertag gefeiert, war die Postfiliale geöffnet?

2. ist der Brief portogerecht ins Ausland frankiert?

Liebe Grüße

10Parale


 
Sachsendreier53 Am: 24.02.2016 11:30:53 Gelesen: 116100# 194 @  
DDR 2x MiNr.537 10 (Pf) auf Brief, Ausg. vom 1.9.1956, Leipziger Herbstmesse, Motiv: Plauener Spitze, Messezeichen, gestempelt in BERLIN N 4 am 26.9.1956



DDR MiNr.537 20 (Pf), Ausg. vom 1.9.1956, Leipziger Herbstmesse, Motiv: Sport-Segelboot, Messezeichen, gestempelt in BERLIN N 4 am 11.9.1956



mit Sammlergruß,
Claus
 
Baber Am: 24.02.2016 14:33:36 Gelesen: 116068# 195 @  
@ 10Parale [#193]

2. ist der Brief portogerecht ins Ausland frankiert?

Nach dem Michel Postgebührenhandbuch ist er nicht portogrecht, denn bis zum 31.8.1942 betrug das Porto für einen Auslandsbrief nach Rumänien 25 Pfg. Erst ab 1.9.1942 wurden Inlandsgebühren verrechnet, dann hätte der Brief nur 12 Pfg gekostet.

Gruß
Baber
 
Sachsendreier53 Am: 04.05.2016 10:28:12 Gelesen: 111129# 196 @  
Drei Maschinenstempel zur Messe aus den 50er Jahren:



LEIPZIG BPA 32 t 19.7.56 / 2.-9.SEPT.1956 LEIPZIGER MESSE MUSTERMESSE



LEIPZIG BPA () 6.6.57 / 1.-8.SEPT.1957 LEIPZIGER MESSE



LEIPZIG BPA w 21.7.58 / 7.-14.SEPT.1958 LEIPZIGER MESSE

mit Sammlergruß,
Claus
 
Totalo-Flauti Am: 14.05.2016 20:43:43 Gelesen: 110417# 197 @  
Liebe Sammlerfreunde,

mal etwas abseits des Doppel-M ist das folgende Skatspiel. Es wurde 1897 anläßlich des 400-jährigen Bestehens der Leipziger Messe gedruckt. Hersteller ist eine Altenburger Spielkartenfabrik Schneider. Seit den 1970.iger Jahren gab es eine Replik dieses Spiels. Das Original hat einen Goldrand und ist auf sehr festen und festen Papier gedruckt worden.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti









 
Sachsendreier53 Am: 18.07.2016 10:32:10 Gelesen: 106499# 198 @  
@ Cantus [#173]

Ergänzend zu DDR-MiNr. 3003 35 (Pf), gezähnte Ausg. vom 11.3.1986, hier ein Fernbrief bis 250 g = 40 Pfennig:



Gestempelt mit Rollstempel 73 DÖBELN 2 am 22.9.1988



Brief im Fernverkehr bis 20g = 20 Pfennig, mit DDR-MiNr. 2862 10 (Pf), Ausg. vom 6.3.1984, Leipziger Frühjahrsmesse, Motiv: Altes Rathaus, Leipzig, gestempelt in 21 PASEWALK am 21.11.1984

mit Sammlergruß,
Claus
 
DL8AAM Am: 02.08.2016 22:43:26 Gelesen: 105492# 199 @  
Internationale INFOPOST-Welle "Frankatur" mit individuellem Zudruck



von/für den Absender Leipziger Messe GmbH (2015).

Gruß
Thomas
 
skribent Am: 04.08.2016 16:10:05 Gelesen: 105417# 200 @  
Hallo Zusammen,

was man so alles aufhebt!

Die Beitragsbescheinigung der Reichsbahn-Versicherungsanstalt für einen Franz Reimann, der zum Zeitpunkt der Ausstellung derselben in der Strafanstalt Hameln einsaß.



Dem wird der Masch-Stempel von Essen vom 29.1.37 mit dem Werbeklischee zum Besuch der Internationalen Leipziger Messe 28.II - 8.III höchstwahrscheinlich am Steiß langgegangen sein.

MfG >Franz<
 
zockerpeppi Am: 09.08.2016 20:03:08 Gelesen: 105232# 201 @  
Was man so alles findet:

Leipziger Messe, Frühjahr 1964 Messestempel vom 9.3.64 nach Düdelingen in Luxemburg mit blauer Luftpostvignette und rotem Sonderflugverkehr Stempel 28.2.-12.3.1964 Leipziger Frühjahrsmesse.



liebe Grüße
Lulu
 
Sachsendreier53 Am: 20.01.2017 09:12:39 Gelesen: 95273# 202 @  
Hier noch nicht vorgestellt: Brief von Leipzig nach Dresden, gestempelt mit Bandstempel Sylbe, Doppel MM im Stempelkopf:

LEIPZIG C2 / a / 14.8.38-21 MM REICHSMESSESTADT



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 26.01.2017 10:40:01 Gelesen: 94958# 203 @  
DDR- Telegramm von 1989, aus 7241 Roda / Sa. nach 4300 Essen, frankiert mit 10x MiNr. 3235 70(Pf) Leipziger Frühjahrsmesse, Ausg. vom 7.3.1989, Motiv: Messehaus"Handelshof" am Naschmarkt, gestempelt mit Poststellenstempel 68 Grimma 7241



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sennahoj Am: 26.01.2017 18:24:25 Gelesen: 94914# 204 @  
Guten Abend,

folgenden Stempel habe ich im Thema noch nicht gefunden:

Die Flagge wurde vom 29.6.-12.12.1955 verwendet. Es gibt sie einmal im Halbstempel und in sechs verschiedenen Bandstempeln, jeweils mit unterschiedlichen Wellenlinien oder anderen Werbeflaggen. Unter anderem kam auch die hier gezeigte Flagge vor, die perfekt zu meinem Sammelgebiet passt.



Gruß
Johannes
 
Totalo-Flauti Am: 24.03.2017 18:17:14 Gelesen: 91638# 205 @  
Liebe Sammlerfreunde,

eine Orts-Drucksache als Zeitungsschleife vom 08.06.1940 vom 8.6.1940 mit einer Mi 739 Leipziger Frühjahrsmesse zu 3 Pfennig.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.



[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Deutsches Reich Belege mit Sondermarken 1933 bis 1945"]
 
Cantus Am: 01.04.2017 10:41:23 Gelesen: 90969# 206 @  
Von mir zwei Stempel, die bisher noch nicht in der Datenbank waren.



Leipzig, 7.9.1954



Leipzig, 7.9.1939

Viele Grüße
Ingo
 
Totalo-Flauti Am: 01.04.2017 16:24:22 Gelesen: 90923# 207 @  
Liebe Sammlerfreunde,

wieder mal etwas ausserhalb der Philatelie. Ich kann Euch eine aus 1925 stammende Ansichtskartenserie zur Leipziger Messe mit 12 Karten zeigen. Hier nun die ersten 4 Karten.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.



links: Ankunft auf dem Leipziger Hauptbahnhof / rechts: Im Messamt



links: Im Hotel / rechts: In Privat
 
Totalo-Flauti Am: 04.04.2017 17:36:48 Gelesen: 90609# 208 @  
Liebe Sammlerfeunde,

hier die nächsten Ansichtskarten der Serie.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti

5. Die Horcher



6. Einkäufer und Verkäufer



7. Sammelplatz des Reklamezuges



8. Meßbetrieb i.d. Grimmaischen Strasse


 
hannibal Am: 06.04.2017 18:55:51 Gelesen: 90429# 209 @  
Hallo,

passend zum Thema das Doppel M Leipziger Messe eine vorderseitig unscheinbare Karte Sonderstempel der Deutschen Post.

DV 264 C/354 mit SBZ 198/199 zur Leipziger Herbstmesse 1948 SST (10b) Leipzig C1 h 31.8.48.-10.

In einem Lot mit SBZ-Belegen gefunden und wegen der Erhaltung (langer Einriß mit Falz gestützt) eigentlich schon aussortiert,



aber ein Blick auf die Rückseite zeigt, es wurde damals auf jedem verfügbaren Material gedruckt.

Hier auf einem Deckblatt für ein russisches Schulbuch "Zoologie" für die 6. und 7. Klasse der Mittelschule.



Interessantes Zeitdokument für die wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse in der SBZ.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 13.04.2017 17:58:02 Gelesen: 89638# 210 @  
Passend zum Thema ein weiterer Beleg.



Einschreibkarte zur Leipziger Messe rückseitig DV M 307-Z 7426 in die USA (30+60).

Leipzig N 21 12.3.49.-11, prov. Einschreibzettel Leipzig N 21, rückseitig portogerecht frankiert mit 230/231 je SST (10b) Leipzig 9.3.49 und ZuFr SBZ-Aufdruck 203Aawaz, nachträglich entwertet Berlin NW 15.3.49



Vorderseitig ovaler Stempel New York 11.4.49 und rückseitig Eingangsstempel
Hempstead N.Y. 12.Apr.49 registered.

Viele Grüße
Peter
 
prefico74 Am: 17.04.2017 13:19:59 Gelesen: 88999# 211 @  
Hallo,

da das Doppel- M stets und immer mit dem Grafiker Erich Gruner verbunden ist, hat jedes Dokument mit seiner persönlichen Unterschrift, insbesondere bei Abbildungen seiner Entwürfe auf dem Markenbild der SBZ und DDR, einen besonderem Wert.

So habe ich hier 2 Exemplare einer Sonder- Edition zur historischen Sonderbriefmarken- Serie "Die Leipziger Messe im Wandel der Zeiten... Folge VI und VII"!


 
hannibal Am: 28.04.2017 22:51:18 Gelesen: 88241# 212 @  
Hallo,

heute ein Luftpostbeleg Eilbrief von Leipzig nach Berlin frankiert mit SBZ 229, 230/231.

Drei SST (10b) Leipzig C 1 Messeflughafen Leipzig Mockau 05.9.49.-15, Rötelvermerk NW 7,



rückseitig Berlin N 4 -5.9.49.-20.10 und Berlin NW 7y -6.9.49.8- .



Schöner Beleg passend zum Thema.

Der portogerechte Beleg befördert mit der CSA Prag- Berlin mit Zwischenlandung Leipzig. Details dazu nachzulesen bei Horst Teichmann Heft 35 der ARGE DDR Spezial Schriftenreihe zum Sammelgebiet DDR "Luftfahrt und Luftpost in der SBZ/DDR" - spannend und für Luftpostsammler zu empfehlen.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 31.05.2017 16:18:40 Gelesen: 85649# 213 @  
Hallo,

heute wieder ein Beleg zum Thema.

Eine MiFr 230/231 mit 212(2) als portogerechter R-FDC von Leipzig nach Ludwigslust.

Anlassbezogener SST (10b) Leipzig 2 -6.3.49.-18 und rückseitig Ankunft-Stempel Ludwigslust 8.3.49



Viele Grüße
Peter
 
Seku Am: 19.07.2017 13:28:31 Gelesen: 81661# 214 @  
Werbeklischee des Maschinenstempels von Hamburg 1 vom 25.2.1936


 
Mondorff Am: 20.07.2017 14:44:13 Gelesen: 81545# 215 @  
Auch etwas außerhalb der Philatelie ist der Werbeeindruck auf der Rückseite des Umschlags einer bedarfsmäßig beförderten Zeppelin-Sendung, die 1932 ab Brasilien in die Schweiz ging.



Schönen Gruß
DiDi
 
Gerhard Am: 20.07.2017 15:49:27 Gelesen: 81538# 216 @  
@ Mondorff [#215]

Bedarfsverwendung der brasilianischen durch Aufdruck kreierten Flugpost - Ausgabe, sauberst gestempelt. Da werde ich blaß vor Neid; ganz toller Brief; vielen Sank für's Zeigen.

MphG
Gerhard
 
Totalo-Flauti Am: 20.07.2017 23:57:18 Gelesen: 81476# 217 @  
@ Mondorff [#215]

Lieber Didi,

das ist wirklich ein sehr schöner Brief. Ich gehe mal davon aus, das Luiz Albrecht neben dem Vertrieb von Portland-Zement und neben der Firma Hermann Stoltz auch ein Repräsentant des Leipziger Messamtes in der südlichen brasilianischen Provinz Rio Grande do Sul war. Die vom Messamt zur Verfügung gestellten Umschläge wurden von Herrn Albrecht auf der Vorderseite vermutlich entsprechend seinen Bedürfnissen "erweitert". Es gab weltweit mehrere Geschäftsstellen und unzählige ehrenamtliche Vertretungen des Messamtes.

Das Doppel-M entspricht dem Design des Ursprungssignet von Erich Gruner von 1917. Und siehe da, das Doppel-M feiert diese Jahr schon den 100-sten Geburtstag.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 24.07.2017 19:13:19 Gelesen: 81121# 218 @  
Liebe Sammlerfreunde,

eine ungelaufene Lithographie von 1897 zur 400-jährigen Jubel-Feier der Leipziger Messe.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Seku Am: 14.08.2017 21:12:58 Gelesen: 78731# 219 @  
Frühjahrsmesse 1941


 
Seku Am: 18.08.2017 07:46:44 Gelesen: 78385# 220 @  
Herbstmesse 1936 - Maschinenstempel aus Plauen (Vogtland)


 
philapit Am: 18.08.2017 11:35:52 Gelesen: 78369# 221 @  
Hallo Messefreunde,

als Freund der verschiedenen Messesonderkarten habe ich mal 62 verschiedene ab 1950 bis 1990 herausgesucht. Diese gab es mit verschiedenen Sonderstempeln. Von den einzelnen Messehäusern über Flughafen, Bahnhof bis zum Messeamt. Sehr vielseitig. Mittlerweile ein eigenes interessantes Sammelgebiet.

Mit freundlichem Gruß
Philapit








 
skribent Am: 24.08.2017 17:28:05 Gelesen: 77925# 222 @  
Hallo Zusammen,

ich habe in meinem Fundus einen Brief von 1963 entdeckt, darauf ist auf Vorder- und Rückseite das Doppel-M 9 mal abgebildet.



MfG >Franz<
 
Totalo-Flauti Am: 31.08.2017 23:00:01 Gelesen: 77472# 223 @  
Liebe Sammlerfreunde,

das Leipziger Messamt hatte in der ganzen Welt Vertretungen. Ein Generalvertreter war Mousieur Guido Patricolo in Paris. Für die Kontaktaufnahme mit der Vertretung diente die unten abgebildete Karte.

mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 04.09.2017 22:14:35 Gelesen: 77101# 224 @  
Liebe Sammlerfreunde,

in Anlage ein Brief aus dem Briefzentrum 04 mit einem individuell gestalteten Briefumschlag der Arge Leipziger Messe Philatelie und einem Werbeeinsatz anläßlich des 90. Geburtstages des Doppel-M's vom 28.8.2007.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 07.09.2017 21:59:01 Gelesen: 76800# 225 @  
Liebe Sammlerfreunde,

aus Anlass "100 Jahre Muster Messe, Dopppel-MM" gab die ARGE Leipziger Messe Philatelie eine Briefmarke Individuell zu 0.45 € heraus. Als Motiv wurde eine Messemarke aus dem Jahr 1951 DDR Mi 283 gewählt.

Durch die Deutsche Post gab es keine Einwende gegen die Nutzung der Marke aus dem Jahr 1951, nur die Zähnung durfte nicht zu sehen sein.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Manne Am: 08.09.2017 10:01:24 Gelesen: 76739# 226 @  
Hallo,

MM-Werbemarken der Fa. Christian Schlenker & Söhne aus Schwenningen.

Aus welcher Zeit?

Gruß
Manne


 
Totalo-Flauti Am: 08.09.2017 10:34:01 Gelesen: 76726# 227 @  
@ Manne [#226]

Lieber Manne,

die Vignetten wurden 1923 verwendet. Sie wurden vom Messamt ausgegeben. Es gibt sie auch mit "Eigenwerbung" und mit leerem Feld bzw. natürlich mit Werbung von weiteren Ausstellern.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.
 
Manne Am: 08.09.2017 10:48:43 Gelesen: 76720# 228 @  
@ Totalo-Flauti [#227]

Danke!
 
Altmerker Am: 15.09.2017 09:00:12 Gelesen: 76087# 229 @  
@ Hawoklei [#60]

Hallo,

ich füge mal diesen Frühjahrsmessestempel an, der nicht in Dresden, sondern in Hildesheim lief.

Gruß
Uwe


 
10Parale Am: 16.09.2017 17:55:22 Gelesen: 75924# 230 @  
@ Altmerker [#229]

LEIPZIG MESSESTADT mit dem Doppel-M wurde am 25.2.28 abgeschlagen, frankiert mit 15 Pfennig Immanuel Kant.

Absender ist die Geschäftsstelle des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig. Dieser Interessenverband wurde 1825 in Leipzig gegründet (heute: Börsenverein des deutschen Buchhandels).

Rückseitig eine Vorab- Rechnung über das 1/2-Jahresabonnement des Börsenblattes für den Deutschen Buchhandel über 60 Mark zzgl. Portopauschale und Versandgebühr.


 
Manne Am: 17.09.2017 18:51:53 Gelesen: 75812# 231 @  
Hallo,

heute eine Werbekarte der Fa. Christian Schlenker Söhne Uhrenfabrik aus Schwenningen vom 26.02.1938.

Gruß
Manne


 
Totalo-Flauti Am: 06.10.2017 17:33:28 Gelesen: 74280# 232 @  
Liebe Sammlerfreunde,

das neueste aus Leipzig von der "modell hobby Spiel" 2017. Einmal als PK und zum anderen als Brief. Weiß jemand von Euch schon, welche Katalogisierung der Ganzsachenumschlag hat?

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Forschungs-Gemeinschaft Australien Am: 19.10.2017 20:50:17 Gelesen: 73115# 233 @  
Siegel der Messe Leipzig aus Grossbritannien

Auf einem Brief von Grossbritannien nach München fand ich auf der Rückseite den abgebildeten Siegelabdruck. Das Design erinnert mich stark an das doppelte M des Emblems zur Leipziger Messe.

Hat dies ggf. schon einmal jemand gesehen?


 
hannibal Am: 26.10.2017 23:33:27 Gelesen: 72470# 234 @  
Passend zum Thema ein Beleg mit SBZ 230/231 je vom rechten Eckunterrand mit DV mit SST (10b) Leipzig 07.3.49.-18.



Interessant auch die Farbpunkte in Markenfarbe im rechten Seitenrand, die nicht auf allen Bögen vorkommen oder zu sehen sind. Die Rückseite beschriftet.



Viele Grüße
Peter
 
DL8AAM Am: 30.12.2017 15:47:50 Gelesen: 65654# 235 @  
Zwar ohne Doppel-M, aber von der "Messewelle", einem speziellen Rundfunksender/Programm vom Sender Leipzig von Radio DDR zur Leipziger Messe.



QSL-Karte vom Mai 1979. Frankiert per Freistempel mit Absenderklischee vom Sender Leipzig.

Gruß
Thomas
 
DL8AAM Am: 31.12.2017 03:18:21 Gelesen: 65617# 236 @  
[#235]

Und nun mit Doppel-M ;-)



4D11000482 - Leipziger Messe GmbH; 03.04.2017.

Gruß
Thomas
 
Totalo-Flauti Am: 31.12.2017 13:00:19 Gelesen: 65596# 237 @  
Liebe Sammlerfreunde,

ein einfacher Geschäftsbrief bis 20 Gramm aus Berlin-"Schlorrendorf" an einen Korbwarenhersteller in Küps/Bayern vom 06.01.1920 wurde mit einer privaten Vignette "Betrifft Leipziger Muster Messe" versehen. Man könnte annehmen, dass mit dem Brief ein Arrangement für die nächsten Frühjahrsmesse vom 29.02. bis 20.03. getroffen werden sollte.

Auf der Frühjahrsmesse 1920 wurde das Gelände der Technischem Messe am Völkerschlachtdenkmal eröffnet. Korbwaren waren aber eher in den Messegebäuden im Leipziger Stadtzentrum zu finden.

Interessant könnte eventuell auch der Maschinenstempel für Kauli sein? Der Ortsname und das Postamt mit UB sind komplett unlesbar. Nur die leicht zu den Entwertungsstreifen schräge Datumsbrücke ist lesbar.

@ Forschungs-Gemeinschaft Australien [#233]

Ich denke, dass es sich um ein Namens-Monogramm handelt und leider nichts mit dem Messeamt zu tun hat. Von wann ist denn der Brief? Das Doppel-M existiert seit 1917.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
hannibal Am: 30.03.2018 17:02:43 Gelesen: 51284# 238 @  
Hallo,

um wieder etwas Schwung in's Thema das Doppel M zu bringen möchte ich nachfolgend zwei Stempelbelege zur Leipziger Frühjahrsmesse 1949 zeigen. Beide mit den beiden Marken die aus diesem Anlaß ausgegeben wurden.

Zuerst 230 PFI (f5) und 231 auf anlaßbezogener Stempelkarte mit DV M 202 858 Z 6591 mit SST (10b) LEIPZIG e 07.03.49.-11



und 230 und 231 PFI (f22) auf SBZ GS 35-01 mit SST (10b) LEIPZIG a 07.3.49.-15



Auf beiden Belegen also jeweils einer der beiden bei dieser Ausgabe bekannten PF.

Viele Grüße und schöne Osterfeiertage
Peter
 
Totalo-Flauti Am: 23.04.2018 22:56:02 Gelesen: 49737# 239 @  
Liebe Sammlerfreunde,

zwar ist mein nächster Beleg zum Thema nicht so farbenfroh wie die Grunermarken von Peter, dafür aber doch recht interessant. Das Messeamt war ebenfalls Teilnehmer im ZKD. Der 24 cm mal 12 cm große Umschlag wird Messeabzeichen und Messeausweise für die Frühjahrsmesse 1966 enthalten haben. Der Brief wurde am 9.2.1966 an die Konsumgenossenschaft in Eisenberg Thüringen gesandt. Es ist nach Jahren der Suche mein erster ZKD-Beleg vom Messeamt. Sie scheinen recht rar verteilt zu sein.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
wajdz Am: 24.04.2018 12:06:28 Gelesen: 49657# 240 @  
@ lüpa [#10]

Die Leipziger Buchmesse ist heute nach der Frankfurter Buchmesse die zweitgrößte Deutschlands und neben der Automesse Auto Mobil International sowie der universellen Mustermesse, die bis nach der Wiedervereinigung bestand, die bekannteste Messe Leipzigs. Sie findet alljährlich Mitte März auf dem Gelände der Leipziger Messe statt. Als erster großer Branchentreff des Jahres gilt sie mit der Präsentation der Neuerscheinungen des Frühjahres als wichtiger Impulsgeber für den Büchermarkt.

Bund MiNr 1905



Sonderstempel 04109 LEIPZIG 1 • 26.-7.1999 • LEIPZIGER BUCHMESSE/LEIPZIG BOOK FAIR/SOIRE DU LIVRE DE LEIPZIG • 25.-28.1999 • MESSEGELÄNDELogo MM und LB

Am 12. April 1996 wurde das neue Messegelände eröffnet. In einer Rekord-Bauzeit von weniger als drei Jahren war im Norden der Stadt eines der modernsten Messe- und Kongresszentren Europas entstanden. Mit einer Investitionssumme von 1,335 Milliarden Mark stellte der Messe-Neubau zugleich eines der größten Aufbauprojekte im Osten Deutschlands dar.

In einem grandiosen Bogen wölben sich 25.000 Quadratmeter Glas gen Himmel, gehalten von einer imposanten Stahlkonstruktion.



Mit rund 30 Metern Höhe, 238 Metern Länge und 80 Metern Breite, einer Bruttofläche von 19.000 m², ist sie die größte Vollglashalle Europas und bietet 4.500 Personen Platz.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Totalo-Flauti Am: 12.05.2018 09:01:43 Gelesen: 48499# 241 @  
Liebe Sammlerfreunde,

für einen einfachen Ortsbrief waren am 4.5.1950 16 Pfennige nötig. Das Leipziger Messeamt verwendete eine MiNr. 240 zu 12 Pfennige und den Absenderfreistempel mit 4 Pfennige, um das Porto abzudecken. Zusätzlich wurde noch ein Propagandastempel für das Deutschlandtreffen der Jugend in Berlin zur Verschönerung des Briefes verwendet.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.



[Redaktionell kopiert aus dem Thema "DDR: Frankaturen mit Sondermarken"]
 
hannibal Am: 14.05.2018 11:15:58 Gelesen: 48319# 242 @  
Hallo,

von mir zwei portogerechte Einschreiben (24+60) aus dem Juni 1948 zum Thema. Zuerst GA All. Bes 967 in MiFr mit 944 und S 294 von Geithain nach Niedergräfenhain

(10) GEITHAIN b 18.6.48.-17



und folgend GA All. Bes. 966 mit 913 und 916 WUR von Pößneck nach Rüdersdorf

PÖSSNECK d -7.6.48.-16-17



Rückseitig jeweils Ankunfts-Stempel.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 15.05.2018 15:09:37 Gelesen: 48173# 243 @  
Hallo,

ein Einschreibbrief mit Eilzustellung (20+50+50) portogerecht von Berlin nach Hoyerswerda.

DDR U8 entwertet mit anlaßbezogenem SST zur Leipziger Messe BERLIN 1085 08.03.88.-19



Passt ob der wunderbaren Umschlaggestaltung, Wertziffereindruck und dem SST auch zum Them das Doppel-MM der Leipziger Messe.

Viele Grüße
Peter

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "DDR: Einschreiben "]
 
Totalo-Flauti Am: 21.05.2018 08:56:36 Gelesen: 47815# 244 @  
Liebe Sammlerfreunde,

als Anhang zeige ich Euch eine Drucksache zu 5 Pfennige, die das Leipziger Messeamt nach Neukirch in der Lausitz am 09.06.1958 versandte. Das Messeamt bestätigte die Anmeldung des VEB Lausitzer Koffer- und Lederwarenfabrik zur Leipziger Messe 1959. Für die Drucksache wurde der Absenderfreistempel vom Fabrikat Francotyp verwendet. Das Werbesignet, die stilisierte Darstellung zweier internationaler Messebesucher in Form des Doppel-M, wurde 1956 bei einem Wettbewerb des Messeamtes gefunden. Der gelungene Entwurf war einer Familie aus dem Raum Wittenberg geglückt.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 21.05.2018 09:46:00 Gelesen: 47802# 245 @  
Liebe Sammlerfreunde,

wieder ein Sonderstempel zum Thema aus Leipzig. Anlass ist das internationale Messetreffen 1986 der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Esperanto (GLEA) in Leipzig. Die 1911 gegründete Organisation beging 1986 ihr 75-jähriges Bestehen.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
GSFreak Am: 23.05.2018 09:48:37 Gelesen: 47470# 246 @  
Hier ein portogerechter Brief (35 Pf) von Leipzig nach Koblenz mit drei unterschiedlichen Stempeln zur Leipziger Messe 1985 (04.09.1985).



Gruß Ulrich
 
Totalo-Flauti Am: 25.05.2018 21:50:41 Gelesen: 46986# 247 @  
Liebe Sammlerfreunde,

hier ist zwar kein Doppel-M zu finden aber was wären die Messen ohne die "Messeständebauer". Hier mal ein Messebauer aus Leipzig. Die Firma mp Messeprojekt GmbH ist weiterhin am Markt aktiv. 1994 wurde für die Sammlerpost eine TeleFrank als Absenderfreistempel verwendet.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 26.05.2018 09:30:39 Gelesen: 46867# 248 @  
Liebe Sammlerfreunde,

heute mal ein echtes Doppel-M-Motiv. Herr Bertram verwendete am 11.3.1951 eine Postkarte P 48c mit Zusatzfrankatur Mi 214 und 215 an seinen Freund Herrn Hemberg nach Schweden. Die Karte wurde im Ringmessehaus mit dem Gelegenheitsstempel Bochmann S 278 entwertet. Der Absender ist scheinbar selbst Messegast und in Leipzig bei Hempel's (hoffentlich nicht unterm Sofa) untergebracht. Eine Auslandspostkarte kostete im Zeitraum vom 15.09.1947 bis 30.06.1952 30 Pfennige. Zeitgeschichtlich interessant (wenn auch etwas wirr in den Gedanken) finde ich den von Herrn Bertram geschriebenen Text:

"Leipzig d.11.3.51
Mein Lieber Bengt!

Wieder schreibe ich Dich diese
Postkarte! Ich soll Dir und Deinen
lieben guten Familie zum herz-
lichen Grüssen von Leipziger
Frühjahrsmesse in die Welt zu
senden. -Gut! Wir wollen den
Frieden zwischen Schweden u.
Ostzonen=DeutschLand zum Han-
del wirtschaft in die Zukunft. Die
zeitung ruft: Wir wollen der West-
zonen und Ostzonen Einheit
Deutschland befördern!- Mir geht
es gut, dauert Arbeit an technische
Plan durch 5 Jahrplan.-Vielen
Dank für deine liebe Weihnachts-
paket vor 2 Monaten! Ich freue
mich sehr darüber, gut aushalten.
Wie geht es Dir in Upsala? Es
ist menge Schnee bis
1 Meter höhe gefallen, doch
sehr kalt, schon im März.-
Ich denke Dir immer ewig!
Viele liebe treue
herzliche Grüsse verbleibe
ich Dir
Dein treuer Freund
Joachim"

Mit lieben Sammlergrüßen
Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 26.05.2018 15:47:47 Gelesen: 46775# 249 @  
Liebe Sammlerfreunde,

eine Vertreterkarte der Firma Carl Schumann Porzellanfabrik Arzberg Bayern teilt dem Überreigneten der selben mit, wo die Porzellanfabrik ihren Messestand in Leipzig hat. Auf Grund des Jugendstil-Musters der Karte würde ich auf den Zeitraum 1905 bis 1914 tippen. Auf der Karte sind einige Notizen von getätigten Geschäften zu finden.

Hier https://de.wikipedia.org/wiki/Arzberg_(Porzellanmarke) findet man einiges zur Betriebsgeschichte von der Porzellanfabrik.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti


 
Totalo-Flauti Am: 01.06.2018 17:55:56 Gelesen: 43755# 250 @  
Liebe Sammlerfreunde,

ich zeige Euch den selben Absenderfreistempel des Messeamtes wie im Beitrag [#241]. Diesmal vom 14.7.1947. Lt. dem eingestellten Porto von 48 Pfennigen muß der Brief zwischen 21 Gramm und 250 Gramm gewogen haben. Der Brief lief wohl in den amerikanischen Sektor, da eine amerikanische Zensur stattfand.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Sachse_70 Am: 01.07.2018 10:49:24 Gelesen: 39687# 251 @  
Hier ist mein Fundstück zum Thema. Bilder zeigen eine Karte Vorder- und Rückseite


 
Martin de Matin Am: 08.07.2018 17:36:47 Gelesen: 38860# 252 @  
Hier zeige ich einen Brief der Firma Smidt & Co. aus Calcutta nach Bremen vom 8. April 1935. Ob es sich bei Smidt & Co um die von Johann Smidt mitgegründete Firma Schröder-Smidt&Co. handelt konnte ich nicht ermitteln.

Es ist zwar kein Doppel-M zu sehen, aber immerhin wird auf dem wohl privaten (?) Stempel für die Leipziger Frühjahrs- und Herbstmesse geworben.


 
tomato Am: 01.08.2018 11:38:33 Gelesen: 35846# 253 @  
@ Sachse_70 [#251]

Deine schöne Karte enthält soweit ich es am Bild sehen kann auch den Plattenfehler 1131 f9.

Gitarrenrand rechts oben eingekerbt.

Gruß Thomas
 
Sachse_70 Am: 01.08.2018 11:50:06 Gelesen: 35836# 254 @  
@ tomato [#253]

Ich danke für den Hinweis. Ich habe eine DDR-Sammlung erworben und mit meiner Suche nach Abarten und Plattenfehler noch nicht durch. Ist auch sehr umfangreich das Thema,aber sehr spannend. Ich verfolge es auf jeden Fall weiter.
 
Totalo-Flauti Am: 01.08.2018 20:44:48 Gelesen: 35759# 255 @  
@ Sachse_70 [#251]

Lieber Sachse_70,

zu Deiner Anlasskarte zur Jubiläumsmesse 1965 gibt es noch weitere fünf Motive.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.




 
Sachse_70 Am: 02.08.2018 17:51:51 Gelesen: 35635# 256 @  
@ Totalo-Flauti [#255]

Dass es so viele verschiedene gibt, wusste ich gar nicht, sind aber auch wunderschöne Motive
 
Totalo-Flauti Am: 04.08.2018 21:29:57 Gelesen: 35387# 257 @  
Liebe Sammlerfreunde,

ein Brief vom 23.02.1925 vom Leipziger Messamt. Die Marke Mi. 368 wurde mit "MM" perforiert. All zu viele Perfins habe ich vom Messamt bisher nicht gesehen. Es gibt wohl auch noch eine andere Firma mit dieser Lochung. Die ist aber nicht in Leipzig ansässig gewesen. Bei postfrischen Marken wird es schwer bis unmöglich die Lochung dann zu zuordnen.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-FLauti.


 
Totalo-Flauti Am: 12.08.2018 21:43:33 Gelesen: 34702# 258 @  
Liebe Sammlerfreunde,

zwei Einschreiben mit Sonderstempel der Leipziger Messe. Einmal vom Messehof vom 5.3.1951 und zum anderen vom technischen Messegelände vom 06.03.1957.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 30.08.2018 15:33:37 Gelesen: 32911# 259 @  
Liebe Sammlerfreunde,

eine Postkarte der Lederfabrik Alpina SA aus Paris vom 02.03.1928 bittet Herrn Richter aus Erfurt den Messestand auf der Leipzig Frühjahrsmesse 1928 zu besuchen. Denn der geneigte Besucher scheint nur auf dem Messestand Informationen zu Preisen und Lieferzeiten zu erhalten. Der Stand befand sich in der kleinen Halle 13. Ich habe keine Abbildung der Halle gefunden. Anbei eine Postkarte von 1929 und ein kleiner Plan des alten Messegeländes um 1980. Ob es wohl heute noch einen offiziellen Handel mit Schlangen- und Eidechsenhäuten gibt?

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.




 
Totalo-Flauti Am: 11.09.2018 22:43:54 Gelesen: 31328# 260 @  
Liebe Sammlerfreunde,

von mir mal etwas neues aus Leipzig. Ein Nachnahme-Brief vom 23.4.1951 nach Niedersynderstedt bei Weimar. Die Nachnahme für 2,50 Mark wurde mit 88 Pfennig (40 Pfennige Nachnahmegebühr und 48 Pfennige für den Fernbrief bis 250 Gramm) unter zu Hilfenahme des Absenderfreistempels vom Messamt und Alliierte Besetzung Mi. 230/231 freigemacht.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
hannibal Am: 30.10.2018 22:11:39 Gelesen: 26293# 261 @  
Hallo,

von mir heute einen Sammlerbrief mit 198/199 und 184,185 als Einschreiben von Leipzig nach Dresden - blitzsauber dreimal abgeschlagen SST (10b) LEIPZIG C1 f 31.8.48.-13



Rückseitig Ankunft-Stempel Dresden 02.09.48.

Viele Grüße
Peter
 
Totalo-Flauti Am: 17.11.2018 11:16:28 Gelesen: 24569# 262 @  
@ hannibal [#261]

Liebe Sammlerfreunde,

frisch reingekommen aber auch von der Herbstmesse 1948 ein Brief als Einschreiben von Leipzig nach Rosenheim vom 31.08.1948. Es wurde der selbe Sonderstempel nur mit dem Ub e abgeschlagen. Der Aussteller der Briefmarkenhändler MARKEN-BELO aus Aachen ist der Hersteller des Umschlages. Übrigens scheint es die Firma heute noch zu geben.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 18.11.2018 11:44:11 Gelesen: 24486# 263 @  
Liebe Sammlerfreunde,

auf der Herbstmesse 1971 besuchten Horst Sindermann, Kurt Hager, Erich Honecker und Willi Stoph die sowjetische Ausstellung.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Pepe Am: 18.11.2018 18:48:03 Gelesen: 24433# 264 @  
Des Sonntagsrätsels Lösung



1940 02 18, Feldpost Leipzig-Mittweida an den Kan. Heinz Seydel

Kan. ist die Abkürzung für Kanonier. Heinz Seydel war wohl einer ist dann aber verletzt gewesen und später in englischer Kriegsgefangenschaft gekommen und hat von London aus im Rundfunk gesprochen. Erst viel viel später trug er dann die vielen Marken zusammen, welche Pepe besonders in den Klassikthemen zeigte und noch zeigen möchte.

Könnte jemand das unten unter der blauen Linie geschriebene entziffern. Und den Absender präzisieren ?

Leipzig hatte um diese Zeit über 700.000 Einwohner und war längst nicht nur durch die Messe weltbekannt.

Nette Grüße Pepe
 
Roda127 Am: 18.11.2018 19:00:45 Gelesen: 24427# 265 @  
@ Pepe [#264]

Hallo,

das unter der blauen Linie geschriebene sollte heißen:

Deine 2 Karten erhalten.
Brief folgt. Hier ists entsetzlich schön.
Herzliche Grüße
Fritz ??

Beste Grüße Roda127
 
Pepe Am: 18.11.2018 20:43:20 Gelesen: 24404# 266 @  
@ Roda127 [#265]

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Nette Grüße Pepe
 
Totalo-Flauti Am: 23.11.2018 19:06:04 Gelesen: 23999# 267 @  
Liebe Sammlerfreunde,

neben der "normalen" Messe wurden in Leipzig Jahrhunderte lang auch Pelze sogenannte Rauchwaren gehandelt. Im Anhang eine Drucksache vom 7.4.1927 aus Leipzig nach Bad Kösen. Der Entwerter im Maschinenstempel enthält Werbung für den Pelzhandel zur Ostermesse 1927.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Fips002 Am: 24.11.2018 17:47:05 Gelesen: 23967# 268 @  
Herbstmesse 1947

Stempel Leipzig C1, 6.9.1947, 450 Jahre Messeprivileg für Leipzig 1497 - 1947.



Dieter
 
Totalo-Flauti Am: 25.11.2018 16:58:40 Gelesen: 23836# 269 @  
Liebe Sammlerfreunde,

neben der traditionellen Warenmesse fand auch die sogenannte Kleinmesse statt. Sie diente vielmehr dem Amüsement als dem reinen Kommerz. Die Kleinmesse wurde später auf die Zeit nach der Warenmesse verschoben. Wegen des zunehmenden Verkehrs und Tumultes wurde die Kleinmesse 1907 aus der Innenstadt verbannt und an den Stadtrand verlegt. Die Kleinmesse bestand zum Beispiel 1907 aus 1200 Budenbesitzern und 300 fliegenden Händlern. Es kamen noch mehrere Fahrgeschäfte dazu.

Bisher scheint der Standort des Postamtes auf dem Gelände der Kleinmesse nicht bekannt zu sein.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.





 
Totalo-Flauti Am: 28.11.2018 21:36:25 Gelesen: 23582# 270 @  
Liebe Sammlerfreunde,

Firmen brachten zur Messe auch eigene Postkarten als Werbeträger an den Messebesucher. Hierfür ein Beispiel der American Electrical Novelty and Manufacturing Company zur Herbstmesse 1902. Die am 01.09.1902 nach Benneckenstein im Harz verschickte Postkarte zeigt eine Taschenlampe, die die Strasse hell erleuchtet. Die 1896 gegründete American Electrical Novelty and Manufacturing Company war und ist hauptsächlich ein Hersteller für Batterien. Die Firma stellte die wohl in den USA bekannten Eveready Battery her. Bei uns sind die Energizer Batterien bekannt [1].

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.



[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Eveready_Battery_Company
 
Totalo-Flauti Am: 01.12.2018 09:34:51 Gelesen: 23405# 271 @  
Liebe Sammlerfreunde,

am ersten Tag der Frühjahrsmesse 1937 wurden diese beiden Ganzsachen aus der umfangreichen Bildpostkartenserie der P236, hier mit den passenden Messemotiven, auf den Sammlerweg gebracht.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 09.12.2018 19:48:27 Gelesen: 22521# 272 @  
Liebe Sammlerfreunde,

eine etwas martialisch daherkommende Postkarte für Aussteller auf der Messe gab es 1936. Das Motiv ist mir auch als Vignette bekannt. Es handelt sich um einen Luftschiffkapitän wie der Zeppelin rechts im Hintergrund verweist. Auf den ersten Blick würde man jemand anderes vermuten können.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 09.12.2018 21:22:44 Gelesen: 22500# 273 @  
Liebe Sammlerfreunde,

gleich noch zwei weitere Postkarten mit Werbung zur Leipziger Messe. Einmal eine Postkarte aus Leipzig nach Lössnitz vom 25.02.1930 und eine Ortspostkarte aus Frankfurt a.M. vom 03.02.1935.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.




 
Totalo-Flauti Am: 21.12.2018 17:14:50 Gelesen: 21368# 274 @  
Liebe Sammlerfreunde,

hier zwei Briefe mit Zudrucken zur Leipziger Messe. Einmal ein Brief aus Leisnig nach Grimma vom 21.09.1940 und zum anderen aus Dresden nach Grimma vom 7.3.1941. Die Zudrucke sind mir in der Form bisher nicht bekannt gewesen. Die Briefe gingen an die selbe Adresse. Wohl möglich, dass es sich hier um einen "Messe-Sammler" handelt.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 30.12.2018 13:04:32 Gelesen: 20892# 275 @  
Liebe Sammlerfreunde,

der Dipl.-Ing. Walter Kindler aus Biel/Schweiz bestätigt auf einer vorgefertigten Antwortkarte die Teilnahme an der Straßenbau-Tagung zur Fühjahrsmesse 1926. Der Organisator der Tagung war das Leipziger Messamt. Zu den Frühjahrsmessen wurde auch immer die Baumesse durchgeführt.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 31.12.2018 12:13:12 Gelesen: 20828# 276 @  
Liebe Sammlerfreunde,

in der "modernen" Philatelie gibt es für den Leipziger Messe-Sammler nicht mehr allzu viel Material. Da es amtlicher Seits so gut wie nichts mehr gibt, wird vieles natürlich durch Sammler selbst initiiert. Hier ist ein Beispiel aus dem heute endenden Jahr 2018. Die beiden Postkarten tragen einen Sonderstempel vom 13.10.2018. Ein Sammlerfreund des Vereins Hugo Schwaneberger Leipzig beantragte diesen bei der Post zum Tag der Briefmarke. Dabei erhielt der Stempel einen Rechtschreibfehler. Das Wort "sowjetischen" wurde groß- anstatt kleingeschrieben. Nach Auskunft des Stempel-Entwerfers hatte er gegen den Rechtschreibfehler protestiert und auch einen zweiten Entwurf eingereicht. Auch der Vorname von Erich Gruner wurde nicht ausgeschrieben. Es half aber nichts. Das Ergebnis seht Ihr ja. Die Abbildung auf dem amtlichen Stempel ist der Marke Mi 198 entnommen. Der zweite Beleg wurde mit einer Marke Individuell frankiert. Wer Interesse für die Marke hat, sollte bei der Arge Leipziger Messe Philatelie [1] nachfragen, ob es noch Ausgaben gibt.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.



[1] https://www.leipziger-messe-philatelie.de/aufl2.html
 
Seku Am: 03.01.2019 23:19:18 Gelesen: 20581# 277 @  
1941 Mi.-Nr. 767 - Leipziger Reichsmesse 1941



1963 Mi.-Nr. 976 - Leipziger Herbstmesse 1963


 
wajdz Am: 07.01.2019 13:16:58 Gelesen: 20304# 278 @  
@ Totalo-Flauti [#130]

Klappkarte zur LEIPZIGER MESSE 3.-14.MÄRZ 1957 · TECHNISCHE MESSE UND MUSTERMESSE

DDR MiNr 559 (20), 560 (35)



Sonderstempel LEIPZIG C2 · MESSEHOF · 01.3.57 · LEIPZIGER MESSE Zeichnung Messehof und DoppelM



Innenseite Druckgenehmigungsnr. III-18-185 Lp 1917-57

3. Seite: Zeichnung Besucher, Portal-Kran, Bagger, Messegebäude und DoppelM

Mfg Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 07.01.2019 13:42:02 Gelesen: 20316# 279 @  
DDR Frühjahrsmesse MiNr 560



Laut Angabe Briefmarken-Jahrgang 1957 eine Elektrolokomotive (PKP-Baureihe E05)

MfG Jürgen -wajdz-

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Motiv Eisenbahnen"]
 
becker04 Am: 07.01.2019 14:17:52 Gelesen: 20298# 280 @  
Hallo zusammen,

aus der Inflationszeit kann ich da auch etwas zeigen.



Viele Grüße
Klaus
 
zonen-andy Am: 07.01.2019 15:26:48 Gelesen: 20280# 281 @  
Hallo,

auch ich kann etwas zeigen. Leipziger Frühjahrsmesse 1950.



Grüße Andreas
 
Totalo-Flauti Am: 07.01.2019 20:37:43 Gelesen: 20236# 282 @  
@ becker04 [#280]

Lieber Klaus,

das ist ein sehr interessanter Beleg. Vielen Dank für's zeigen.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.
 
tomato Am: 09.01.2019 12:05:29 Gelesen: 20101# 283 @  
Von der Plattenfehler-Fraktion auch ein Beitrag.

Hier 5 DDR Plattenfehler aus 1970-1990, wo das Messezeichen betroffen ist.

Bilder sind aus unserem PLF-Katalog 1970-1990.

Gruß Thomas






 
Seku Am: 10.01.2019 09:09:09 Gelesen: 20025# 284 @  
@ wajdz [#279]

Laut Angabe Briefmarken-Jahrgang 1957 eine Elektrolokomotive (PKP-Baureihe E05)

Ja, es ist eine polnische Elektrolokomotive. Sie war in Leipzig ausgestellt, weil sie aus DDR-Produktion stammte. Hersteller war "VEB Lokomotivbau-Elektrotechnische Werke 'Hans Beimler'" (LEW) in Hennigsdorf

Mi.-Nr. 1399 Herbstmesse 1968 - Modellbahnen von Piko und Gützold



Mi.-Nr. 518-519 sowie Mi.-Nr.1973 - 1956 und 1974 mit Eisenbahndrehkränen [1] (die aus 1956 hatten wir hier schon)



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schienendrehkran
 
wajdz Am: 10.01.2019 17:49:01 Gelesen: 19935# 285 @  
@ Georgius [#70]

Und hier noch ein dritter Sonderstempel, der die Leipziger Messe als Mittler zwischen Ost und West preist

DDR MiNr 518, 519



Sonderstempelbeleg LEIPZIG C 13 · KARL-MARX-PLATZ · 05.3.56 ·LEIPZIGER MESSE · MITTLER ZWISCHEN OST UND WEST · Zeichnung: Doppel M und symbolische Brücke · DruckgenehmigungsNr III/18/97

MfG Jürgen -wajdz-
 
jmh67 Am: 11.01.2019 14:58:38 Gelesen: 19820# 286 @  
@ wajdz [#285]

Jetzt stutze ich aber, weil das Postamt C13 im Zusammenhang mit dem Karl-Marx-Platz auf dem Stempel genannt wird. Eigentlich müsste das doch Leipzig C1, also die Hauptpost, an der Ecke von Georgiring und Grimmaischem Steinweg sein? Dort ist ja quasi der zwischenzeitliche Karl-Marx-Platz (jetzt heißt er wieder Augustusplatz) zu Ende, und so groß ist der nicht, dass ich mir da zwei Postämter vorstellen kann. Nun war das alte Hauptpostgebäude ja im Krieg schwer beschädigt worden, und das neue wurde erst 1961 bis 1964 gebaut, aber aus den Jahren dazwischen liegen genug Stempel von Leipzig C1 vor, so dass es in dieser Zeit dort irgendwie weitergegangen sein muss. Wo lag also Leipzig C13 wirklich? Es gibt ja auch spätere Stempel von 701 Leipzig 13, das muss also dem Hauptpostamt nachgeordnet gewesen sein.

-jmh
 
Totalo-Flauti Am: 11.01.2019 21:06:57 Gelesen: 19778# 287 @  
@ jmh67 [#286]

Lieber jmh,

aus der mir vorliegenden Literatur "Die Entwicklung der Leipziger Poststempel" Teil 1 von Sammlerfreund Klaus Fritzsche (7. Ausgabe von 2013) wird für das im Beitrag [#285] gezeigte Postamt Leipzig C 13 als Adresse die Gottschedstraße 1 genannt. Nach Sammlerfreund Fritzsche wurde das Postamt C 1 in der Zeit von 1950 bis 1959 als C 13 geführt. Die "neue" Hauptpost am heutigen Augustusplatz wurde ja in der Zeit von 1961 bis 1964 gebaut. Das Hauptpostamt C 1 wurde im Luftangriff vom 04.12.1943 vollkommen zerstört (siehe unten mit Behelfspoststelle, die Bilder stammen aus der Zeit nach 1945). Ende März 1944 zog das Hauptpostamt C 1 in das der Post gehörende KOSMOS-Haus in der Gottschedstrasse 1 gegenüber der Thomaskirche. Ich denke, das es auf dem Karl-Marx-Platz ein Sonderpostamt (Baracke oder ein speziellen Kiosk oder die im Bild 2 zu sehende Behelfspoststelle) gab. Wann das alte Postgebäude abgebrochen wurde, kann ich nicht sagen.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
jmh67 Am: 11.01.2019 21:59:55 Gelesen: 19770# 288 @  
@ Totalo-Flauti [#287]

Also wenn ich das richtig verstehe, dann hatten C1 und C13 gewissermaßen zeitweilig die Rollen getauscht. Das leuchtet mir ein. Danke!
 
Martin de Matin Am: 28.01.2019 18:32:11 Gelesen: 18584# 289 @  
Ich zeige einen Brief aus Bremen nach Bern vom 10.2.1940 mit Werbestempel für die Leipziger Messe vom 3.3 bis 10.3. mit rückseitiger Zensur.



Gruss
Martin
 
hannibal Am: 01.02.2019 16:54:16 Gelesen: 18265# 290 @  
Heute ein schöner Beleg zum Thema.

Nachnahme von Meissen nach Leipzig unter Verwendung eines Ersttagsbriefumschlages zur Leipziger Frühjahrsmesse 1949, frankiert mit SBZ 198,206, 214 und 215



Stempel MEISSEN 3 f 17.3.49.-11-12

Inhalt "der bestellte Ersttagsbrief Messe 49"

Passt also ob der Frankatur mit der 16 Pfg Ausgabe zur Herbstmesse 1948, dem Umschlag und der Inhaltsangabe gleich dreifach ins Thema.

Viele Grüße
Peter
 
Totalo-Flauti Am: 01.02.2019 17:56:00 Gelesen: 18257# 291 @  
@ hannibal [#290]

Lieber Peter,

der Brief gefällt mir auch. Hast Du auch den innenliegenden Ersttagsbrief?

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.
 
hannibal Am: 01.02.2019 18:42:24 Gelesen: 18240# 292 @  
Hallo Totalo-Flauti,

der war leider nicht mehr drin. Ob der Größe des Umschlags wäre sicher nur eine der vielen Varianten der Ersttagskarten drin gewesen. Ist aber nicht schlimm, Karten und Umschläge vom Ersttag hatte ich schon mehrfach.

Viele Grüße
Peter
 
Totalo-Flauti Am: 09.02.2019 23:40:17 Gelesen: 17458# 293 @  
Liebe Sammlerfreunde,

der nächste Beitrag von mir hat nicht unbedingt etwas mit der Leipziger Messe zu tun. Vielmehr geht es um eine spezialisierte Ausstellung die in Leipzig 1912 stattfand. In den ersten Jahren des 20. Jahrhundert begann der Siegeszug der Elektrizität. Insbesondere durch die Elektrifizierung der privaten Haushalte bekam der neue Industriezweig einen ungeahnten Auftrieb. Der Bau von elektrischen Haushaltsgeräten in Massenproduktion machte die Geräte für viele erschwinglich.

Ausfluss dieses Booms waren Ausstellungen in den verschiedensten Städten. Hier wurden die neuesten Entwicklungen nicht nur für die Industrie vorgestellt. Führende Hersteller für Haushaltsgeräte waren unter anderen die Firma Prometheus aus Frankfurt a.M. und die AEG Berlin.

Bereits 1910 wurde in Leipzig eine einwöchige Ausstellung "Electrizität im Haushalt" im neu erbauten Handelshof veranstaltet. Im Jahr 1912 fand parallel zu einer gleichnamigen Ausstellung in Nürnberg (August - September) und zur Jahresversammlung des VDE in Leipzig (Juni - Juli) auf einer Außenfläche von 30.000 m² die "Elektrotechnische Ausstellung für Haus, Gewerbe und Landwirtschaft" statt. Ich möchte hier einige Ansichtskarten und den passenden Gelegenheitsstempel zur Ausstellung zeigen. Ich weiß nicht ob in Nürnberg ein ähnlicher Stempel abgeschlagen wurde.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.






 
hannibal Am: 13.02.2019 22:03:50 Gelesen: 17093# 294 @  
Hallo,

von mir zum Thema heute ein Ersttagsumschlag des Leipziger Messeamtes (DV M116/C3582) zur Herbstmesse 1948 als R-Ortsbrief frankiert mit 198/199 und 185 und entwertet mit Sonderstempel (10b) LEIPZIG C 1 g 29.8.48.-10



Rückseitig zwar Ankunftstempel vom 30.08.48.-6 - aber wohl nicht postalisch befördert. Das Doppel M durch Umschlag, die beiden Messemarken und den Sonderstempel gleich mehrfach dargestellt.

Viele Grüße
Peter
 
Totalo-Flauti Am: 16.02.2019 21:17:36 Gelesen: 16774# 295 @  
Liebe Sammlerfreunde,

die Spielwarenfirma G.Schmey aus Coburg lädt Herrn Wahnschaffe aus Nürnberg ein, das zur Leipziger Ostermesse 1885 vorgehaltene Musterlager zu besuchen. Ich habe so gut wie gar nichts über die Firma Schmey im Netz gefunden. In den Ergebnissen tauchte immer wieder das thüringische Sonneberg auf. Scheinbar gab es dort von 1909 bis 1937 ebenfalls noch eine Fabrik oder die Firma siedelt dorthin um. Die Zeit in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts war für die Leipziger Messe eine schwere. Es fand der Wechsel von einer Waren- zu einer Mustermesse statt. In dieser Zeit schickten die herstellenden Firmen viele sogenannte Reisende (Vertreter) durch die Welt, die die Waren dann an die Kunden verkauften. Das sich die Mustermesse aber doch so nach und nach durchsetzte zeigt ja die Karte unten. Im Frühjahr 1895 fand dann die erste ausschließliche Warenmustermesse statt.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 21.02.2019 21:19:29 Gelesen: 16311# 296 @  
Liebe Sammlerfreunde,

für die vielen Stempel zur Leipziger Messe gab es auch schön bei Zeiten viele Interessenten. Die Flut von Gelegenheitsstempel begann in den 1930-iger Jahren.

In meinem Beispiel wurde der Sammlerfreund aber enttäuscht. Da das Postamt 13 und C 4 keine Sonderstempel führte, wurden seine 8 Karten wieder zurückgesandt. Einmalig erfolgte nur vom Postamt C 1 eine Abstempelung.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 23.02.2019 20:54:38 Gelesen: 16098# 297 @  
Liebe Sammlerfreunde,

zur Herbstmesse 1968 gab es vom Messeamt folgende Info-Blätter in englisch und französisch. Auf der Rückseite sind die ausstellenden Industriezweige aufgeführt. Das Ganze war auch blanko zu bekommen. Dann konnten eigene Zusätze aufgedruckt werden. Das aus den Ende der 1950-iger Jahren bekannte Messemotiv ist aus einem Wettbewerbes des Messamtes entstanden. Gewinner war eine Familie aus dem Wittenberger Raum.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.






 
tomato Am: 23.02.2019 21:04:45 Gelesen: 16093# 298 @  
@ tomato [#283]

Noch abschließend zwei DDR-Plattenfehler aus 1949 - 1969 mit dem Leipziger Messezeichen.

Gruß Thomas




 
AniTa Am: 24.02.2019 16:33:48 Gelesen: 16016# 299 @  
Hier zwei Stempel mit dem Leipziger Messelogo:


 
AniTa Am: 24.02.2019 17:09:02 Gelesen: 16010# 300 @  
Habe noch einen Stempel gefunden für die Frühjahrsmesse 1936:


 
hannibal Am: 27.02.2019 22:55:10 Gelesen: 15748# 301 @  
Hallo,

nachfolgend die beiden Marken zur Leipziger Frühjahrsmesse 1947 (Gemeinschaftsausgaben All. Besetzung 941/942) - die ja graphisch hervorragend gestaltet sind - auf sehr dekorativem First Day Cover, aber mit Sonderstempel vom zweiten Verwendungstag (10b) LEIPZIG C1 a 05.3.47.-10 adressiert in die USA.



Auf der Rückseite Absenderstempel PHILATELIE EQUATOR Hamburg 36



Die Suche zum Absender im Internet brachte zwar einige Treffer zu anderen Belegen und zu Literatur aber keine näheren Hinweise wie lange die Firma bestand.

Viele Grüße
Peter
 
Totalo-Flauti Am: 02.03.2019 18:24:57 Gelesen: 15478# 302 @  
Liebe Sammlerfreunde,

zur Messezeit fehlte dem Leipziger Messamt das Personal, um einfache Anfragen zu beantworten. Auf einer Drucksache mit Absenderfreistempel des Messamtes vom 16.03.1938 nach Schöningen wird um Geduld für die Beantwortung der Anfrage gebeten.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 17.03.2019 10:58:36 Gelesen: 14419# 303 @  
Liebe Sammlerfreunde,

nicht nur Berlin war in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts ein wildes Pflaster. Zur Leipziger Messe konnte es auch frivol zugehen. Hier eine Postkarte vom 01.03.1925 nach Halberstadt.

Mit lieben Sammlergrüßen
Totalo-Flauti.


 
Totalo-Flauti Am: 11.04.2019 09:22:38 Gelesen: 13069# 304 @  
Liebe Sammlerfreunde,

in Briefumschlägen, wie in den von mir aus dem Jahre 1932 gezeigten, wurden bestellte Messeabzeichen per Nachnahme an die zukünftigen Messebesucher versandt. Interessant finde ich, das bei meinem gezeigten Brief nicht das Leipziger Messeamt der Absender ist, sondern die Zentralstelle für Interessenten der Leipziger Messe e.V. . Bei diesem 1915 gegründeten Verein handelte es sich um ein Zusammenschluss mehrerer Wirtschaftsverbände. Der Verein arbeitete natürlich eng mit dem Messeamt zusammen.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Manne Am: 11.04.2019 10:04:34 Gelesen: 13058# 305 @  
Hallo,

ein eingeschriebener Brief mit Leipziger Messestempel vom 07.03.1948, aber in Berlin am 16.04.1948 aufgegeben mit Ziel Schwenningen.

Gruß
Manne


 
hannibal Am: 29.04.2019 22:03:20 Gelesen: 12051# 306 @  
Hallo,

nachfolgend passend zum Thema Alliierte Besetzung 967-968 zur Leipziger Frühjahrsmesse 1948 auf Sonderkarte mit SST Robert Blum 18.3.48.-19



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 07.05.2019 22:42:28 Gelesen: 11656# 307 @  
Hallo,

von mir ein Beleg zum Thema SBZ 230/231 auf überfrankiertem Brief in die USA.

FDC-Umschlag mit Druckvermerk M271/Z 7660 mit dem Sonderstempel (10b) LEIPZIG i 06.3.49.-10



Viele Grüße
Peter
 
wajdz Am: 11.05.2019 23:01:08 Gelesen: 11405# 308 @  
@ Marcel [#95]

Die Mauer war gefallen, letzte Volkskammerwahlen, Währungsunion und Einigungsvertrag standen noch bevor. Zur Leipziger Messe mit ihrer bisherigen besonderen Stellung als Ost-West-Plattform kamen im Frühjahr 1990 Tausend Aussteller aus der Bundesrepublik, mehr als jemals zuvor. Ihre Ausstellungsfläche stieg gegenüber 1989 um ein Viertel auf 33 000 Quadratmeter.

DDR MiNr 3316 (70), MiNr 3317 (85)



FDC-Sonderstempelbeleg 1085 BERLIN • 06.03.90 • Leipziger Messe •Zeichnung: Grimmaisches Tor und Stadtsilhouette; Zudruck blau, geprägt / goldfarben •Text, DoppelM, Leipziger Wappenlöwe

Aber die Zukunft der Leipziger Messe war äußerst ungewiß, sie würde zukünftig den Wettbewerb mit den Standorten Frankfurt am Main, Düsseldorf, Köln, Berlin, München und Hannover bestehen müssen. Zur Herbstmesse 1990 wurden keine Sondermarken mehr ausgegeben.

MfG Jürgen -wajdz-
 
hannibal Am: 13.05.2019 22:16:43 Gelesen: 11253# 309 @  
Auf der Sonderkarte zur Leipziger Herbstmesse sind mal nicht Messesondermarken verklebt sondern DDR Block 7 - ausgegeben zur DEBRIA im gleichen Jahr - und mit zwei Sonderstempeln (10b) LEIPZIG C 1 Messehaus Handelshof 29.8.50.--9 gestempelt.



Passt damit wunderbar ins Thema das Doppel-M.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 21.05.2019 21:49:37 Gelesen: 10904# 310 @  
Heute die SBZ-Ausgabe 230/231 zur Leipziger Frühjahrsmesse 1949 auf sehr schön gestaltetem Ersttagsbrief zum gleichen Anlass, überfrankierter Orts-Einschreibbrief (10b)LEIPZIG h 06.3.49.-20



Interessant auch der R-Zettel eingestempelt Leipzig C13 e.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 25.05.2019 21:11:19 Gelesen: 10640# 311 @  
Heute einer meiner Lieblingsbelege zum Thema.

Die beiden Marken zur Leipziger Frühjahrsmesse 1951 DDR 281-282 in MiFr mit SBZ 213a und einem Eckunterrandstück DDR 252a mit Teil-DZ1 auf portogerechtem Eilbrief nach Berlin mit Luftpost befördert (dies war zuschlagsfrei)



3x SST LEIPZIG C1 MESSEFLUGHAFEN LEIPZIG-MOCKAU 12.3.51.-11

Kastenstempel in lila "Mit Luftpost befördert..."

Rückseitig entsprechende Stempel



BERLIN N4 ak 13.3.51.2-3, BERLIN NO 18 l 13.3.51.-7.10 sowie im Oval 2

Sehr schöner Beleg, der auch in andere DDR-Themen passen würde.

Viele Grüße
Peter
 
Manne Am: 02.06.2019 10:31:05 Gelesen: 10153# 312 @  
Hallo,

heute ein Freistempel aus Leipzig vom 14.09.1939.

Gruß
Manne


 
hannibal Am: 02.06.2019 21:49:35 Gelesen: 10107# 313 @  
Hallo,

Auslands-Einschreiben von Eisenach nach New York leicht überfrankiert (50 + 30 + 60) mit den beiden Marken zur Leipziger Frühjahrsmesse 1948 und dem 8 Pfg-Wert aus der Arbeiterserie (GA ALL. Bes 945,967/68).

Entwertet (15) EISENACH 1 f 13.4.48.-13, prov. R-Zettel.



Rückseitig zwei Stempel der US-Post.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 17.06.2019 22:52:27 Gelesen: 9169# 314 @  
Hallo,

heute die beiden Marken zur Leipziger Frühjahrsmesse 1948 - All. Bes. 967/968 auf überfrankiertem Auslandsbrief nach Oslo an eine Philatelistische Zeitschrift

REINHEIM (ODENW.) 13.5.48.-18



rückseitig Stempel Oslo 18.V.48.-8-13

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 27.06.2019 21:50:52 Gelesen: 8720# 315 @  
Heute mal ein Beleg ohne Messemarken - aber doch mit Bezug zum Thema durch einen Stempel des Absenders. " Besuchen Sie mich zur Messe vom 30.8.- 9.9.53 ..."



Frankiert mit DDR 328vb und Stempel LEIPZIG BPA 32 n 27.8.53.-10

Viele Grüße
Peter
 
GSFreak Am: 13.08.2019 22:29:57 Gelesen: 5955# 316 @  
Auch in dem Bandstempel LEIPZIG C2 vom 06.07.1946 ist in den Einsätzen "LEIPZIG / STADT DES AUFSCHWUNGS" das Doppel-M zu finden: Das untere "M" normal und das obere "M" gemauert. 6 Pf. = Drucksachenporto.



Gruß Ulrich
 
mausbach1 Am: 21.09.2019 10:03:37 Gelesen: 2995# 317 @  
Stempel "MM" im Bandstempel 1940


 
Totalo-Flauti Am: 06.10.2019 09:31:08 Gelesen: 2270# 318 @  
Liebe Sammlerfreunde,

ich zeige Euch eine leider nicht gelaufene Postkarte der Leipziger Messe aus dem Jahr 1927 in französischer Zunge. Mit vorgedruckten Text und Adresse ist die Postkarte an den Vertreter der Messe in Paris gerichtet. Es wurde nachgefragt, ob man als Aussteller oder Besucher Interesse an der Messe in Leipzig hätte. Auf der Vorderseite ist der Eingang zur Untergrundmessehalle auf dem Markt und der Messetrubel auf der Petersstrasse abgebildet.

Mit lieben Sammlergrüßen

Total-Flauti.


 
mausbach1 Am: 04.11.2019 11:30:05 Gelesen: 752# 319 @  


M.E. ein riesiges "Teil"
 
jmh67 Am: 05.11.2019 07:27:08 Gelesen: 662# 320 @  
@ mausbach1 [#319]

Ja, die Sonderstempel in der DDR hatten oft 40 mm Durchmesser, waren also im Vergleich zu den Tagesstempeln (28,5 mm) und den Ortswerbestempeln (meist nur 35 mm) wirklich riesig. Bei dem gezeigten Stück vermute ich mal, dass die Sendung der Sonderstempelbeschaffung mit "vielen Briefmarken" (immerhin fur mindestens 1,20 Mark) diente und direkt am Sonderstempelschalter in der Westhalle der Hauptpost aufgeliefert wurde (die Sonderpostämter in den Messehäusern führten ja deren Namen im Stempel). Ich kann mich nur nicht erinnern, ob da auch Einschreiben direkt angenommen wurden oder von einem Nachbarschalter "Amtshilfe" geleistet wurde. Liest hier ein alter Leipziger mit, der Bescheid weiß?

Das Messezeichen wurde übrigens auch zur Buchmesse verwendet:



-jmh
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.